OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPDA09D bis CPDEF85

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPDA09D bis CPDEF85

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Tabellenname oder Objektart wurde falsch angegeben.
Fehler bei der Umsetzung von Daten.
APAR-Bedingung im Modul &1. Ursachennummer &2.
Routine &1 im Modul &2 entdeckte Ausnahmebedingung. Ausnahmerückkehrcode: &3.
Routine &1 im Modul &2 konnte keinen Speicher zuordnen.
Suche nach Daten für das Objekt &2 mit der Adressart &3 führte zu &1.
Dateisystem-ID &1 ist falsch.
Aufruf der Routine &1 im Modul &2 führte zum Rückkehrcode &3.
Das gerade erstellte Verzeichnis QOpenSys kann nicht gefunden werden. Die Suche führte zum Rückkehrcode &1.
Programm wurde nicht ausgeführt. Sie haben keine ausreichende Berechtigung.
Die Speicherauszugsanforderung wurde beendet. Die neueste Spooldatei QSYSPRT mit dem Kennsatz QP0FDUMP enthält den Speicherauszug.
Angegebener Pfadname wurde in Anführungszeichen (") gesetzt. Es müssen aber Hochkommas (') angegeben werden.
Serviceinformationen und IPL für das System erforderlich. Ursachennummer: &1. Datenadresse: &2.
Das zur Installation des Dateisystems verwendete Programm entdeckte einen Fehler, wird aber weiter ausgeführt. Ursachennummer: &1.
Für Objektadresse &1 Dateisystem &2 und Objektart &3 wurde falsche Objektart angegeben.
Hash-Tabelle des Dateisystems wird erweitert. Phase &1 wurde gestartet.
Erweiterte Attribute des Objekts gingen verloren oder wurden beschädigt.
Erweiterte Attribute des Dateisystems gingen verloren oder wurden beschädigt.
Datei mit erweiterten Attributen für das Dateisystem &2 nicht nicht verfügbar. Ursache &1.
Statusänderung bei Überwachung des Dateisystems. Der Ursachencode ist &1.
Datei-ID &1 konnte nicht verarbeitet werden.
Anforderung zum Entfernen aller Verbindungen schlug fehl. Objekt hat keinen Namen. Bedingung &1.
Ein internes IFS-Verzeichnis wurde nicht gefunden.
Dateisystem kann unbrauchbar sein.
Problem &6 beim Zurückfordern des Objekts &1 kann nicht korrigiert werden.
Objekt kann wegen Ursache &3 nicht zurückgefordert werden. Objekt ist &1.
&1
IP-über-SNA-Standort nicht gefunden.
IP-über-SNA-Standort von anderem Job benutzt.
IP-über-SNA-Standort existiert bereits.
Dateiversion &2 &1 ist ungültig.
IP-über-SNA-Serviceart nicht gefunden.
IP-über-SNA-Serviceart wird von anderem Job benutzt.
IP-über-SNA-Schnittstelle nicht definiert.
Falsche Schnittstellenart.
Parameter LOCTPL ist erforderlich.
Reservierter Modusname nicht zulässig.
Aktive IP-über-SNA-Schnittstelle &1 nicht geändert.
IP-über-SNA-Schnittstelle &1 nicht geändert.
IP über SNA nicht aktiviert.
IP-über-SNA-Schnittstelle bereits gestartet.
IP-über-SNA-Schnittstelle bereits beendet.
Maximal zulässige Anzahl an IP-über-SNA-Schnittstellen bereits aktiv.
IP-über-SNA-Schnittstelle nicht gefunden.
IP-über-SNA-Schnittstelle von anderem Job benutzt.
Zeitlimitüberschreitung beim Starten der IP-über-SNA-Schnittstelle.
Parameterwert &1 ist ungültig.
Konfiguration kann nicht an IP-über-SNA-Protokollstack gesendet werden.
Parameter LOC ist erforderlich.
IP-über-SNA-Schnittstelle hat zugeordnete Leitwege.
Keine Schnittstellen für IP-über-SNA oder IP-über-IPX-Unterstützung definiert.
Funktion nicht zulässig, wenn der Parameter ALWANYNET den Wert *YES hat.
Fehler bei Beendigung der IP-über-SNA-Schnittstellen.
Fehler bei Beendigung von TCP/IP.
Fehler beim Starten von TCP/IP.
Zeitlimitüberschreitung bei IP-über-SNA-Aktivierung.
Zeitlimitüberschreitung bei IP-über-SNA-Inaktivierung.
Funktion ist nicht zulässig, wenn *ANYNW-Steuereinheiten angehängt sind.
Teildatei &1 in physischer Datenbankdatei &2 ist in Verwendung.
Bibliothek &1 ist in Verwendung.
Zugriffsberechtigung oder Zugriffsmodus für Teildatei &1 ist unverträglich.
Zugriffsberechtigung oder Zugriffsmodus für Bibliothek &1 ist unverträglich.
Objekt &1, Art &2, ist ein Verzeichnis.
Systembibliothek QSYS kann nicht umbenannt, kopiert oder gelöscht werden.
Teildatei &3 in physischer Datenbankdatei &1 beschädigt.
Objekt &2 im Verzeichnis &1, Art &3, wird für Übertragungsoperation nicht unterstützt.
Objekt &1 in Datenbankdatei &2 nicht gefunden.
Objekt &1, Art &2, kann nicht geöffnet werden.
Fehler beim Festlegen der Attribute für Objekt &2, Art &5.
Objekt &1, Art &3, ist keine Bibliothek.
Objektart *MBR gilt nicht für diese Operation.
Modus "Öffnen mit O_APPEND" wird für die Objektart *USRSPC nicht unterstützt.
Objekt &1 der Art &2 in &3 nicht zulässig.
Objekt &3 der Art &5 ist keine Datenbankdatei.
Objekt &1 Objektart *&2 in keiner Bibliothek enthalten.
Name oder Typ des Benutzeradressbereichs wurde falsch angegeben.
Angegebenes Attribut ist falsch oder wird nicht unterstützt.
Objektname oder -art ist nicht korrekt.
Das benutzerdefinierte Dateisystem ist fehlerhaft.
Parameter MNTOVRDIR oder MFS für TYPE(*UDFS) erforderlich.
Parameter MNTOVRDIR und MFS können nicht beide für TYPE(*UDFS) angegeben werden.
Parameter MFS kann nur bei TYPE(*UDFS) angegeben werden.
Parameter MNTOVRDIR ist erforderlich.
RMTLOCNAME oder OBJ muss angegeben werden.
Die Parameter RMTLOCNAME und OBJ können nicht beide angegeben werden.
Parameter OPTIONS oder Parameter DIR muss angegeben werden.
Im Network File System (NFS) trat ein Fehler auf.
NFS-Server-Dämon der Art &1 ist schon aktiv.
Die Anforderungen für die Parameter SERVER und NBRSVR sind nicht erfüllt.
Die Anforderungen für die Parameter SERVER und NBRBIO sind nicht erfüllt.
NFS-Server-Dämon der Art &1 mit der Nummer &2 von &3 ist schon aktiv.
Die angeforderte Dateisystemart kann nicht abgehängt werden.
Ein Fehler trat auf, als für Objekt &1 die UID oder GID geändert werden sollte.
Fehler bei der Verarbeitung des Objekts festgestellt.
Ein Authentifizierungsproblem trat auf.
Für den RPCBind-Dämon sind keine Transportprotokolle vorhanden.
Die Erfordernisse zwischen den Parametern SERVER und RTVRPCREG sind nicht erfüllt.
Der zu exportierende Eintrag &1 in Datei &2 nicht gefunden.
Die Exportanforderung für Eintrag &1 schlug fehl.
Die Erfordernisse zwischen den Parametern OPTION und TOFILE sind nicht erfüllt.
Bei Angabe des Parameters MNTOVRDIR(*ALL) muss TYPE(*ALL) angegeben werden.
Die Erfordernisse zwischen den Parametern OPTION und PROTOCOL sind nicht erfüllt.
Journal nicht mit Datenstromdatei synchronisiert.
Ein äquivalentes Codierungssystem konnte nicht gefunden werden.
Ein äquivalentes Codierungssystem konnte nicht gefunden werden.
Teil des Objekts nicht mehr vorhanden.
Sicherungsdateidaten in Datenstromdatei nicht gültig.
STMFOPT(*ADD) beim Kopieren einer Sicherungsdatei nicht zulässig.
Die Aufzeichnung muss für einige Objekte neu gestartet werden.
Die Aufzeichnung muss für das Objekt neu gestartet werden.
Bei Angabe von OPTION(*CHECK) muss FILESYS(*NONE) ebenfalls angegeben werden.
Bei Angabe von FILESYS(*UDFS) muss auch der Parameter ASP angegeben werden.
Bei Angabe von OPTION(*CKECK)können die Parameter DETAIL und FORMAT können nicht angegeben werden.
FORMAT(*TYPE1) ist nur gültig, wenn FILESYS(*UDFS) angegeben wird.
Aufgezeichnete Objekte müssen gesichert werden.
RUNPTY muss angegeben werden, wenn OPTION(*CHGPTY) angegeben ist.
Das Fenster kann nicht an diese Position versetzt werden.
Keine Server ausgewählt
Keine Benutzer gefunden
Aliasname &1 ist bereits vorhanden.
Zu hoher Wert für Größe.
Pfad ist zu lang.
Server-Name erforderlich.
Parameter SHARE ist nicht zulässig.
Fehler von Service &2 auf Server &1 protokolliert.
Alert vom Service &2 im Server &1 empfangen.
Unerwarteter Fehler vom Server &1 während der Profilaktualisierung empfangen.
Kein Zugriff auf Benutzerprofile im Server &1 möglich.
Benutzerprofil &2 kann nicht auf Server &1 gelöscht werden.
Maximal zulässige Benutzerprofilanzahl für Server &1 definiert.
Fehler beim Setzen von Datum und Uhrzeit für den Server &1.
Fehler beim Formatieren des Speicherbereichs &2 für den Server &1.
Fehler beim Starten des Service &3 für den Server &1.
Fehler beim Versetzen des Servers &1 in den Status des eingeschränkten Betriebs.
Benutzerprofilwarteschlange für Server &1 beschädigt.
Fehler beim Kommunizieren mit Server &1.
Name für Speicherbereich erforderlich.
Keine Speicherbereiche ausgewählt
Aliasname ist zu lang.
Speicherbereich &2 kann nicht verwendet werden.
Fehler beim Zugriff auf den Speicherbereich &2.
Keine Berechtigung zur Anzeige des Speicherbereichs &2.
Protokollierung wurde für Server &1 unerwarteterweise beendet.
Fehler vom Überwachungsjob für den Server &1 protokolliert.
Fehler- oder Informationsnachrichten für Server &1 protokolliert.
Fehler beim Versetzen des Servers &1 in den Status des eingeschränkten Betriebs.
Fehler beim Löschen des Cache für den Server &1.
Fehler bei Synchronisation der Benutzerprofile für den Server &1.
Benutzerprofiländerungen im Server &1 können nicht in eine Warteschlange gestellt werden.
Pfad muss angegeben werden.
Keine Berechtigung für Objekt &1.
NWS-Speicherbereich &1 nicht gefunden.
NWS-Speicherbereich &1 beschädigt.
NWS-Speicherbereich &1 wird bereits verwendet.
NWS-Speicherbereich &1 nicht korrekt.
UDFS kann für NWS-Speicherbereich &1 nicht angehängt werden.
Verarbeitungsfehler im NWS-Speicherbereich &1.
Beim Benutzen des Dateisystems ist ein Fehler aufgetreten.
Server-Speicherbereich &1 ist teilweise beschädigt.
Fehler bei der Verarbeitung des Server-Speicherbereichs &1.
Für Sprachennummer &2 gibt es keine Standardsprache
Server-Art für den Befehl nicht zulässig.
Für den Parameter CPYNTWSRC muss *YES angegeben werden.
Mindestens einen Anschluß (Port) angeben.
Größe muss 2048 oder ein kleinerer Wert sein, wenn als Format *FAT angegeben wird.
IPX-Circuits müssen eindeutig sein.
Maximal dürfen zwei IPX-Circuits für *TRN4M und *TRN16M definiert werden.
Rahmenart muss entweder *SSAP oder *SNAP sein.
Objektname für Befehl INSNTWSVR nicht verfügbar. Ursachencode &1.
Fehler beim Formatieren des Speicherbereichs &2 auf Server &1.
Fehler beim Formatieren des Speicherbereichs &2 auf Server &1.
Partitionierungsfehler bei Speicherbereich &2 auf Server &1.
Aufgrund Ursachencodes &1 ist Ressourcenname &2 ungültig.
IPX-Circuits im Widerspruch mit Leitungsbeschreibung &1.
Fehler beim Zurücksetzen der Konfigurationsdatei &2.&3.
Systemabschlussfehler beim Abhängen des Netzwerk-Servers &1.
Nur ein Sicherheitsbeauftragter darf angeforderte Operation durchführen.
Bei Angabe des Formats *FAT32 muss die Größe 512 bis 32.000 Megabyte betragen.
Doppelter Baumstrukturname nicht zulässig.
Doppelter Server-Name nicht zulässig.
Eintragsart '&9' ist ungültig.
Schlüsselwort '&9' ist ungültig.
Wert '&10' ist für Schlüsselwort '&9' ungültig.
Schlüsselwort vor '=' fehlt.
Maximal zuordenbarer Speicherbereich wurde überschritten.
Mehrere Schlüsselwörter '&9' sind im Eintrag '&10' nicht zulässig.
Schlüsselwort '&9' für Eintrag '&10' erforderlich.
Nach dem Schlüsselwort '&9' fehlt das '='.
Unerwartetes ',' gefunden.
Der Wert des Schlüsselworts '&9' überschreitet die maximal zulässige Länge.
Beim Lesen eines Schlüsselwortwerts wurde das Dateiende erreicht.
Eintragsart fehlt.
Nach dem Schlüsselwortwert fehlt das ','.
Syntaxfehler in einem Ausdruck.
Operandenart in einem Ausdruck ist falsch.
Konfigurationsfehler beim Anhängen der NWSD &1.
Ändern der Datei &11 nicht zulässig.
Laufwerk &9 nicht gefunden.
Dateien auf Laufwerk &9 können nicht geändert werden.
Dateien auf Nur-Lese-Laufwerk &9 können nicht geändert werden.
Konfigurationsteildatei &7 in Datei &8/&6 ignoriert.
Datei &11 nicht gefunden.
Zeichenumsetztabelle &4 für NWSD &1 ungültig.
CCSID &4 für Datei &8/&6 nicht gültig.
Die Angabe mehrerer Verzeichnisse ist für Datei &11 nicht zulässig.
Befehlsart mit Server-Art nicht kompatibel.
Lokale Adapteradresse &4 ist für Leitungsart &2 ungültig.
Keine Berechtigung zum Ändern bestimmter Netzwerk-Server-Attribute.
Keine Berechtigung zum Ändern bestimmter Netzwerk-Server-Benutzerattribute.
Doppelter TCP/IP-Server-Name nicht zulässig.
Fehler beim Starten des Netzwerk-Servers &1.
Kommunikationsfehler auf Netzwerk-Server &1.
Kommunikationsfehler auf Netzwerk-Server &1.
Funktionsfehler auf Netzwerk-Server &1.
Zugriff auf Enhanced Integration NLM nicht möglich.
Der NetWare-Sprachenname entspricht nicht der Sprachennummer.
Aufgrund von Ursachencode &1 wurde die NetWare-Quelle nicht kopiert.
Parameter RSRCNAME muss angegeben werden.
Wenn NWSD(*CPYONLY) angegeben ist, können nur die Parameter LNGVER, NTWLNGID und NTWSRCDIR angegeben werden.
Parameter NTWSRCDIR muss angegeben werden.
Keine Gruppen gefunden
Keine Sicherheitsäquivalenzen gefunden
NWS-Beschreibung muss für die ausgewählte Operation abgehängt sein.
Die für das PTF erforderlichen Aktionen wurden für &1 nicht beendet.
Parameter NOLOGCMD erforderlich.
Keine Berechtigung zum Ändern der NWS-Benutzerattribute.
NetWare-Quelle wurde schon kopiert und kann nicht überschrieben werden.
&2 muss der einzige Wert für Parameter &3 sein.
Keine Profile ausgewählt
Zeitüberschreitung bei Kommunikation auf Netzwerk-Server &1.
Kommunikationsfehler auf Netzwerk-Server &1.
Server-Art für den Befehl nicht zulässig.
SERVER(*NONE) und NDSTREE(*NONE) nicht zulässig.
Zeile in Konfigurationsdatei &9 zu lang.
Angegebener Kontextwert ist nicht zulässig.
Bei Angabe des Formats *NTFS muss die Größe mindestens 2 sein.
Ursachencode &2 vom Enhanced Integration NLM gemeldet.
Auswahl &1 für angegebenen Eintrag ungültig.
Zugriff auf Enhanced Integration NLM auf Server &1 wird versucht.
Fehlerinformationen werden nicht angezeigt.
Keine NLMs ausgewählt
Plattenstatistik für Speicherbereich &2 kann nicht aktualisiert werden.
Befehl &1 fehlgeschlagen. Siehe die vorangehenden Nachrichten.
Server-Art für den Befehl nicht zulässig.
Parameter CMDSTDOUT ist für die Server-Art ungültig.
Parameter CVTSTDOUT ist für die Server-Art ungültig.
Parameter CVTSTDOUT kann nicht angegeben werden.
Für diesen Befehl muss Server &1 angehängt sein.
Beim Zugriff auf Server &1 trat ein Konfigurationsfehler auf.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Kommunikationsfehler auf Netzwerk-Server &1.
SERVER(*NONE) und DOMAIN(*NONE) nicht zulässig.
Datei wurde abgeschnitten: &3.
Doppelter Domänenname nicht zulässig.
Doppelter Server-Name nicht zulässig.
Parameter AUTDMN ist nicht gültig für Server-Art.
Bibliothek für IBM i5/OS Integration für Windows-Server nicht gefunden.
Produkt &1 ist nicht installiert oder unbrauchbar.
ASP-Wert nicht gültig mit angegebenem Wert für FORMAT.
Für NWSSIZE angegebener Wert ist zu klein.
Für NWSSIZE angegebener Wert ist nicht gültig.
Parameter FORMAT nicht zulässig, wenn Parameter FROMNWSSTG angegeben wird.
Wert &2 für FORMAT wird nicht unterstützt.
Fehler beim Kopieren von NWS-Speicherbereich &1 (Parameter FROMNWSSTG). Ursachencode &2.
ASP-Wert nicht gültig.
Auswahl &1 für angegebenen Eintrag ungültig.
Fehler beim Ändern des NWS-Speicherbereichs &1. Ursachencode &2.
Für NWSSIZE angegebener Wert ist zu klein.
Fehler bei Verarbeitung der Stammverzeichnisse.
Umstellungsumgebung nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange für Umstellung nicht gefunden.
Nur einen Ressourcennamen in der Liste auswählen.
1 für Auswahl eingeben.
Beschreibungen von Steuereinheiten für optische Speicherung wurden nicht gedruckt.
Beschreibungen von Einheiten für optische Speicherung wurden nicht gedruckt.
Ressourcenname nicht gültig.
Erforderliches Objekt &1 in Bibliothek &3 nicht gefunden.
Parameter TGTPRC kann nur bei UPGENV(*NEW) angegeben werden.
Upgrade Assistant Aufgabe &1 nicht gestartet.
Enhanced Upgrade Assistant für OS/400-Aufgabe &1 abgebrochen.
Beim Sichern von Bibliotheken mit Priorität &1 kam es zu einem Fehler.
Das Neuzuordnen der Priorität kann die Objektumsetzung beeinträchtigen.
Parameter MERGE kann nur bei UPGENV(*NEW) angegeben werden.
Parameter CVNPOOL kann nur bei UPGENV(*NEW) angegeben werden.
Für den Parameter MAXTIME muss *END angegeben werden.
Parameter PTY mit LIB(*PTY) erforderlich.
Parameter PTY kann nur mit LIB(*PTY) angegeben werden.
Parameter TGTRLS bei UPGENV(*NEW) erforderlich.
Parameter TGTRLS kann nur mit UPGENV(*NEW) angegeben werden.
&1 ist erforderlich.
Lizenzprogramm &1 Option &2 erfordert *BASE.
Vorausgesetzte Aufgabe nicht abgeschlossen.
Nur eine Auswahl zulässig.
Weitere Änderungen vornehmen oder die Änderungen mit der Eingabetaste bestätigen.
Weitere Änderungen vornehmen oder die Änderungen mit der Eingabetaste bestätigen.
Weitere Änderungen vornehmen oder die Änderungen mit der Eingabetaste bestätigen.
Auswahlnummer eingeben.
Auswahl 1 kann nur für einen Eintrag angegeben werden.
Keine externen Einheiten konfiguriert.
Weitere Änderungen vornehmen oder die Änderung mit der Eingabetaste bestätigen.
Enhanced Upgrade Assistant erstellt Umgebung erneut.
&2 für UPGENVID ungültig, wenn UPGENV &3 lautet.
Fehler bei Umsetzung des Objekts &1 Art *&3 in Bibliothek &2.
Angegebener Wert ist entweder zu groß oder zu klein.
System hat nicht den korrekten Status zum Zurückspeichern.
Systeminformationen für Art &1 nicht aktualisiert.
Erforderliches Objekt &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Erforderliche Informationen zur Aktualisierung des Benutzerprofils &1 nicht gefunden.
Menüauswahl unzulässig.
&3 Option &4 erfordert &1 Option &2 oder ein weiteres Produkt.
Wenn &3 Option &4 entfernt wird, muss auch &1 Option &2 entfernt werden.
Für &3 Option &4 ist &1 Option &2 erforderlich.
Anzahl der einer Priorität zugeordneten Bibliotheken übersteigt Maximum.
Ausgabewarteschlange für Job kann nicht geändert werden.
Kein Zugriff auf Planungsinformationen für Lizenzprogramme des Ziel-Release.
Für diese Auswahl muss der Name einer Umgebungsvariablen angegeben werden.
Keine Berechtigung zum Löschen von IPC-Objekt &1.
IPC-Objekt &1 ist nicht vorhanden.
IPC-Objekt &1 ist als beschädigt markiert.
Anforderungen zwischen dem Parameter CLEAR und dem Parameter MAXSTG werden nicht erfüllt.
Die Parameter SLTTHD und OMTTHD schließen sich gegenseitig aus.
Aufruf des Befehlsverarbeitungsprogramms &1 ist nicht gültig.
Systemwert QRETSVRSEC ist nicht richtig konfiguriert.
*ECS und *SRVAGT sind bereits konfiguriert.
*ECS ist bereits konfiguriert.
Angaben zu Land oder Region konnten nicht abgerufen werden.
Leitungsbeschreibung &1 konnte nicht erstellt werden.
Servicekonfiguration &1 konnte nicht erstellt werden.
Zuordnung von Leitung &1 zu Modem &2 konnte nicht erstellt werden.
Prüflisteneintrag konnte nicht erstellt werden.
TCP/IP-Routen konnten nicht erstellt werden.
TCP/IP-Routen für Telefonlistenserver konnten nicht erstellt werden.
Eintrag für Servicezuordnungstabelle konnte nicht erstellt werden.
Service &1 ist nicht konfiguriert.
Verbindungsprofil für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Eine primäre Servicekonfiguration ist nicht vorhanden.
Servicekonfiguration ist nicht vorhanden.
Neuer Objektname nicht gültig.
Ausgabetyp &1 ist nicht gültig. Operationen auf NetWare 3.12-Servern sind nicht mehr ausführbar.
Beim Ändern des Verbindungsprofils für Servicekonfiguration &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Beim Ändern der Leitungs-/Modemzuordnung für Servicekonfiguration &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Systemzuordnungstabelle für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Beim Ändern der Servicezuordnungstabelle für Servicekonfiguration &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Beim Ändern der Prüflistentabelle für Servicekonfiguration &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Beim Ändern der TCP/IP-Routen für Servicekonfiguration &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Zugriff auf Telefonliste ist nicht möglich.
Servicekonfiguration &1 wird gegenwärtig verwendet.
DFV-Port &1 ist nicht vorhanden.
Modem &1 ist nicht in der Modemliste aufgeführt.
Servicekonfiguration &1 ist nicht vorhanden.
Prüfung der Verarbeitung fehlgeschlagen.
Keine unterstützten DFV-Ressourcen gefunden.
Modemliste nicht gefunden.
Falsche Anzahl interner Ports für RSRCNAME(*CALC).
Interner Port nicht definiert.
Falsche Kombination von Werten für RSRCNAME und MODEM angegeben.
Fehler beim Zugriff auf Systemdaten.
*SELECT ist nur im Dialogmodus gültig.
Zugriff auf die Telefonliste zur Überprüfung des Landes- oder Regionscodes nicht möglich.
Zugriff auf die Telefonliste zur Überprüfung des Codes für das Bundesland oder den Staat nicht möglich.
Landes- oder Regionscode &1 ist nicht vorhanden.
Code &1 für das Bundesland oder den Staat ist nicht vorhanden.
L2TP-Terminatorprofile bereits vorhanden.
&1 ist nicht gültig für RMTSYS.
Leitungsbeschreibung für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Modeminformation für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Leitungsbeschreibung für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Modeminformation für Servicekonfiguration &1 kann nicht abgerufen werden.
Datei-Server-Job konnte nicht gestartet werden.
Parameter RSTLIB nicht zulässig.
Name des fernen Standorts &1 enthält Syntaxfehler.
OptiConnect-Fehler &1 bei &2 zu System &3 mit Zieljob &4.
Öffnen des OptiConnect-Verbindungsmanagers fehlgeschlagen.
Interner Fehler bei OptiConnect-Verbindungsmanager - nicht erkannte Ressourcen-ID &1 wurde zurückgewiesen.
Interner Fehler bei OptiConnect-Verbindungsmanager - nicht erkannte Steuernachricht &1 wurde gelöscht.
Interner Fehler bei OptiConnect-Verbindungsmanager - nicht zutreffende QYYCRTNQ-Nachricht &1 wurde gelöscht.
Interner Fehler bei OptiConnect-Verbindungsmanager - Objekt &1 wurde nicht gefunden.
OptiConnect-Ressourcen für Datenaustausch mit fernem System &1 unzureichend.
Ressource &1 bereits angehängt.
Ressource &1 bereits abgehängt.
System &1 bereits angehängt.
System &1 bereits abgehängt.
Ressource &1 nicht angehängt.
Ressource &1 kann zu diesem Zeitpunkt nicht abgehängt werden.
System &1 kann zu diesem Zeitpunkt nicht abgehängt werden.
Durch eine Zeitlimitüberschreitung wurde eine OptiConnect-Verbindung mit &1 über &5 um &6 getrennt.
Die OptiConnect-Verbindung mit &1 über &5 wurde um &6 abnormal getrennt.
Keine fernen OptiConnect-Systeme gefunden.
OptiConnect-Test für System &1 fehlgeschlagen.
Parameter is only valid with TYPE(*STATS)
Parameter is only valid with TYPE(*TRACE)
Parameter is only valid with TYPE(*PROFILE)
Parameter is not valid with TYPE(*PROFILE)
Parameter is not valid with TYPE(*STATS)
Parameter is not valid with TYPE of *TRACE
INCDEPJOB is not valid when JOB(*ALL) is specified.
MRGJOB is only valid when TYPE(*STATS) and DATAORG(*FLAT) are specified.
INTERVAL parameter is required when TYPE(*PROFILE) is specified.
TASKNBR is not valid when TASK(*ALL) is specified
MCHINST is not valid when JOB(*NONE) is specified.
Parameter not valid when OPTION(*RESUME) is specified
Parameter is required when OPTION(*NEW) or OPTION(*INZONLY) is specified
MRGJOB not valid with DTAORG(*HIER)
Parameter &1 not valid with TYPE &2. Parameter &1 not changed.
Parameter is not valid with OPTION(*SUSPEND)
Parameter is not valid with DTAOPT(*MGTCOL)
LICBRKT selection not valid when TYPE(*STATS) is specified.
Parameter is required when TYPE(*TRACE) is specified
Parameter selection requires SLTEVT(*YES) to be specified.
DTAORG(*HIER) is not valid when JOB(*ALL) is specified.
SLTEVT(*YES) requires an event to be specified.
TRCTYPE(*SLTEVT) is not valid when SLTEVT(*NO) is specified.
FROMLIB is not needed when converting a collection from tape
*CLASSARRAY not allowed with Java class set to *ALL.
Cannot specify a TIMESLICE unless time slice option is *TIMESLICED
Events table entry are only valid when HDWOPT(*HDWEVT) is specified
Start/End table entry are only valid when TIMEOPT(*TIMESLICED) is specified
Single table entry is only valid when TIMEOPT(*NONTIMESLICED) is specified
Instruction table entry can only be specified when HDWOPT(*INSTCNT) is specified
End table entry must be greater than or equal to Start table entry
PGMBKTEVT(*PRC) is not valid when PGMBKTEVT(*MIENTRYEXIT) is specified.
*ALL is invalid. An event from 1 was previously defined in counter 2
Member 1 already exists in Database files
Library 1 not found
Data file 1 already exists in file format.
PGM parameter is required when PROFTYPE(*PGM) is specified.
Empty filter not allowed.
Befehlsart mit Server-Art nicht kompatibel.
Name für NWS-Speicherbereich ist nur bei der Erstellung eines Laufwerks gültig.
Die Angabe der Speicherbereichsgröße ist nur bei der Erstellung eines Laufwerks gültig.
Die Angabe des Formats ist nur bei der Erstellung eines Laufwerks gültig.
Die Angabe einer Beschreibung ist nur bei der Erstellung eines Laufwerks gültig.
Speicherbereich zu klein
Netzwerk-Server &1 ist nicht aktiv.
Keine Berechtigung zur Verwendung des Befehls.
Parameter NOLOGCMD kann nicht angegeben werden.
Beim Installieren der *FIREWALL-Netzwerk-Server-Anwendung muss der Parameter DRVLTR den Wert K haben.
Beim Installieren einer Netzwerk-Server-Anwendung muss *HPFS der Wert des Parameters FORMAT sein.
Anwendung ist nicht verfügbar. Produkt &1 (Option &2) ist nicht installiert.
Fehler bei Ausführung des MSF-Vorverarbeitungsprogramms.
Fehler bei Ausführung des MSF-Vorverarbeitungsprogramms.
Fehler bei Ausführung des MSF-Vorverarbeitungsprogramms.
Post kann nicht an mehrmals konfigurierte SMTP-Adresse zugestellt werden.
Bei Angabe von RSRCNAME(*SELECT) kann MODEM(*RSRCNAME) nicht angegeben werden.
Parameter SERVICE ist erforderlich.
Bei Angabe von CNNTYPE(*RMTDIAL) oder CNNTYPE(*MULTIHOP) ist Parameter RMTSYS erforderlich.
Sitzungsinitialisierungsfehler bei Netzwerk-Server &1.
Fehler beim Schließen einer offenen Sitzung mit Netzwerk-Server &1.
Fehler beim Herstellen einer Sitzung mit Netzwerk-Server &1.
Fehler beim Austausch von Sicherheitsinformationen für Benutzer &2 auf Netzwerk-Server &1.
Fehler beim Herstellen der Verbindung zu Ressource &2 auf Netzwerk-Server &1.
Kommunikationsfehler bei Sitzung mit Netzwerk-Server &1.
&1 für &2 mit Windows-Fehlercode &3 fehlgeschlagen.
Datei &1 wurde auf Windows-Server &2 zurückgespeichert; sie ist jedoch nicht aktiv.
Fehler &1 bei der Verarbeitung der Freigabeteildatei &2.
Keine Bibliotheken mit Priorität &1 vorhanden.
ANZOBJCVN-Bericht konnte aufgrund von Ursachencode &1 nicht gedruckt werden.
Ein Objekt in einem ungültigen Dateisystem. Das Objekt ist &2.
LIB(*NONE) und OBJ(*NONE) können nicht gemeinsam angegeben werden.
LIB(*NONE) ist mit SPLFILE(*YES) nicht gültig.
Bibliothek &1 nicht gefunden.
Das Objekt konnte nicht verarbeitet werden. Das Objekt ist &4.
Das Objekt wurde nicht analysiert. Das Objekt ist &2.
Eine Zahl im Bereich von 1 bis 99 eingeben.
Der für die Netzwerkschnittstellenart angegebene Wert ist ungültig.
Namen, die mit "Q36" beginnen, sind für Advanced 36-Maschinen reserviert.
Parameter TCPPORTCFG muss angegeben werden.
Internetadresse &2 ist ungültig.
Angegebener Host-Name ist ungültig.
Parameter für Konfigurationslistenart ungültig.
Parameter für Konfigurationslistenart ungültig.
Sich widersprechende Einträge in Konfigurationsliste.
Keine Konfigurationslisteneinträge ausgewählt.
Eintrag &2 nicht gefunden.
Die Parameter PRIDLUS, BKUDLUS, DEPPUNAME, ACTTMR oder RECCNTMR nicht angeben.
DEPLOCNAME darf nicht angegeben werden.
Falscher Standardleitweg.
Name des abhängigen Standorts &1 ist nicht eindeutig.
CRTCTLHOST bei Angabe von LINKTYPE(*DLUR) unzulässig.
LCLEXCHID bei Angabe von LINKTYPE(*DLUR) erforderlich.
Taktgeber ist für diese Art physischer Schnittstelle ungültig.
Der Wert für die Übertragungsgeschwindigkeit wird derzeit vom Parameter LINESPEED nicht unterstützt.
Parameter für Konfigurationslistenart ungültig.
Parameter für angegebene Verbindungsart nicht zulässig.
Parameterwerte sind ungültig.
Name des fernen Systems entspricht Namen des lokalen Systems.
Name des fernen Systems muss bei Verbindungsart *OPC angegeben werden.
Parameter ROLE für angegebene Verbindungsart ungültig.
Teilnetzmaskenelement des Parameters TCPPORTCFG ist ungültig.
Internetadresse ist ungültig.
Parameter für Zugriffsart erforderlich.
Doppelte Internetadresse vorhanden.
Funktion ist noch nicht verfügbar.
DUPLEX muss *HALF sein, wenn der Ressourcenname *NWID ist.
TCP/IP-Port der Art *INTERNAL oder *VRTETHPTP muss konfiguriert werden.
Der Wert &1 ist für die TCP/IP-Portkonfiguratoin (Parameter TCPPORTCFG) nicht gültig.
Der Wert *NONE oder *INTERNAL kann für den Parameter PORTS angegeben werden.
Befehl zum An-/Abhängen der Konfiguration für Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Teilnetzmaskenelement des Parameters TCPRTE ist ungültig.
Für die Server-Art ist der Parameter ungültig.
Parameter nicht gültig für Netzwerk-Server-Art.
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
Name für die Leitungsbeschreibung nicht zulässig.
Der dritte Anschluss (Port) wird derzeit nicht unterstützt.
Name für die Steuereinheitenbeschreibung nicht zulässig.
Name des fernen Standorts &2 hat das falsche Format.
PRIDLUS bei Angabe von LINKTYPE(*DLUR) erforderlich.
DEPPUNAME oder LCLEXCHID erforderlich, wenn LINKTYPE(*DLUR) angegeben ist.
Die ferne Netzwerk-ID ist nicht zulässig.
Produkt &1 ist nicht installiert.
Name für fernen Standort nicht zulässig.
Der Name für den fernen Standort muss angegeben werden.
Wert kann nur angegeben werden, wenn DEVCLS(*LAN) und AFP(*YES) angegeben sind.
Doppelte TCP/IP-Port-Einträge unzulässig.
Die Art des Wählbefehls ist ungültig.
Zeichen nicht gültig.
Wenn *NO der Wert des Parameters IPXPKTFWD, kann *NLSP nicht der Wert des Parameters IPXRTGPCL sein.
Der Wert &2 für den Parameter TCPHOSTNAM ist länger als 31 Zeichen.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Das gewünschte Produkt ist nicht einwandfrei installiert.
Parameter für angegebene Verbindungsart nicht zulässig.
HPR-Pfadwechsel nicht zulässig.
Parameterkombination ist ungültig.
Parameter SYSDRVPGM ist erforderlich.
Übertragungsgeschwindigkeit nicht zulässig.
Physische Schnittstelle ist mit dem Wert des Parameters FRAMING nicht zulässig.
Flußsteuerung ist mit dem Wert des Parameters FRAMING ungültig.
Die Art des Wählbefehls ist für den Zeitgeber für ferne Beantwortung falsch.
BEXROLE nicht zulässig.
Parameter SETMDMASC kann nicht angegeben werden.
NRZI-Datenverschlüsselung ist für den angegebenen Wert des Parameter FRAMING ungültig.
Art des Wählbefehls ist für den Wert des Parameters FRAMING ungültig.
Ungültiger Taktgeber für die physischen Schnittstelle
Art des Wählbefehls ist für den Wert des Parameters INTERFACE ungültig.
Rufnummer des Anrufers mit der Art des Wählbefehls ungültig
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
Parameter LANATTACH(*LEXLINK) ist ungültig.
Parameter kann nicht angegeben werden.
Inaktivitätszeitgeber kann nicht mit Verbindungsart angegeben werden.
Leitung &1 kann nicht an- oder abgehängt werden.
Funktion ist noch nicht verfügbar.
Konfiguration der Einheit &25 ungültig. Ursachencode &1.
Leitung &1 ist mit angeschlossenen Steuereinheiten nicht kompatibel.
Wert des Parameters ACCM mit angegebenem Wert des Parameters FRAMING ungültig.
Der Parameter FRCVRYOFF ist nur gültig, wenn der Status *OFF oder *DEALLOCATE ist.
Jobsteuerberechtigung ist für erzwungenes Abhängen erforderlich.
MTU-Größe ungültig
Sprachenversion &1 ist für Produktoption &2 nicht installiert.
Parameter ist ungültig, wenn *ATM der Wert des Parameters NWITYPE ist.
Bei Server &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Einheit &1 kann nicht gesperrt werden.
Wert für Übertragungsgeschwindigkeit ist nicht gültig.
Bei der Initialisierung des Netzwerk-Server &1 trat ein Fehler auf.
&2 nicht gültig für Einheitenklasse *OPT.
Ereignisprotokoll nicht zulässig.
Bei Server &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Vorherige Objektliste nicht gefunden.
Laufwerkfolgenummer und Laufwerkbuchstabe können nicht angegeben werden.
Laufwerkfolgenummer (Parameter DRVSEQNBR) nicht gültig.
Wert für Art des Konfigurationsobjekts nicht gültig.
Keine Objekte zum An-/Abhängen gefunden.
Generischer Name für *MLBRSC nicht zulässig.
Parameter nicht gültig für Netzwerk-Server-Art.
*PRV kann nicht für die Laufwerkfolgenummer angegeben werden.
Doppelte lokale Nummern nicht zulässig.
Lokale Nummer und SPID-Eintrag müssen angegeben werden.
Parameter für Geschwindigkeit nicht zulässig.
Parameter nicht gültig für Kanaleintrag.
&2 nicht gültig für RSRCNAME(*NWID).
&2 nur gültig bei RSRCNAME(*NWID).
&2 nicht gültig für Wählverbindung.
&2 nicht gültig für Standleitungsverbindung.
Parameter MDMINZCMD kann nicht angegeben werden.
Parameter COMPRESS kann nicht angegeben werden.
*NONSWTCAL oder *NONSWTANS nicht zulässig.
Anhängen der Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
&2 nicht gültig für INTERFACE(*INTMODEM).
Zeichenfolge für Parameter MDMINZCMD nicht gültig.
Verbindungsliste erforderlich.
"TCP/IP-Schnittstellen starten" kann nicht angegeben werden.
Ungültiger Wert bei "Für TCP/IP aktivieren".
Zeichen nicht gültig.
Wert &2 für RSTDDEVRSC wurde mehrmals angegeben.
Wert &2 für Parameter RSTDDEVRSC nicht gültig.
Doppelte &2-Werte sind nicht zulässig.
LCLNBR nicht zulässig für NETTYPE.
*IVTHDLC nicht gültig.
Informationsübertragungsart nicht gültig.
Parameter nicht gültig für Geschwindigkeit und Netzwerkart.
LONGHAUL erforderlich für SHORTHAUL(*NONE).
CHLENTRY außerhalb des Bereichs.
Steuereinheit &1 kann nicht an- oder abgehängt werden.
Funktion nicht verfügbar.
Parameter nicht gültig für automatische Parametererkennung.
Parameter nicht gültig für automatische Parametererkennung.
Parameter NBRDIDDGT kann nicht angegeben werden.
Greifarm muss eine APPC-Einheit sein.
Funktion nicht verfügbar.
&1
&2 nicht zulässig.
Der Wert für die Netzwerkart wird bei Angabe von *PRIMARY für die Geschwindigkeit nicht unterstützt.
Netzwerk-Server &1 wurde nicht wiederhergestellt.
Wert &6 für Argument &2 von &3 liegt nicht im zulässigen Bereich.
Einheit &1 muss für diese Anforderung angehängt werden.
Parameter ist für automatische SPID-Erkennung ungültig.
Ungültiger Parameter für LONGHAUL.
*ALL kann für den Ressourcennamen nicht angegeben werden.
MAXFRAME-Wert ist ungültig.
LINESPEED-Wert ist ungültig.
Einheitenressource &1 ist nicht mehr in der Ressourcentabelle der Maschine vorhanden.
Beschreibung für Einheit &1 teilweise geändert.
Kein Zugriff auf Netzwerk-Server &1.
Übergabe mehrerer Jobs nicht zulässig.
Dynamische Speicherbereichsverbindung ungültig.
Jobbeschreibung unzulässig.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &30.
IPL-Datenstromdatei nicht gültig.
Ressourcenname nicht gültig.
Die Portnummer unter der TCP/IP-Portkonfiguratoin (Parameter TPCPPORTCFG) ist nicht gültig.
Konfiguration der Einheit &25 ungültig. Ursachencode &1.
Wert für Partitionsname oder Partitionsnummer mit dem für Ressourcenname angegebenen Wert nicht gültig.
Codepage ungültig.
Die Ressource verwendet keine DES-Schlüsselspeicherdateien. Der Wert wird ignoriert.
Die Ressource verwendet keine PKA-Schlüsselspeicherdateien. Der Wert wird ignoriert.
Robot-Host &2 nicht gültig.
Parameterkombination ungültig. Ursachencode &2.
Status der Zusatzspeicherpooleinheit (ASP) &1 nicht geändert. Ursachencode &2.
Leitung &1 kann nicht an Server &2 angeschlossen werden.
Gatewayadresse im Parameter TCPPORTCFG (TCP/IP-Portkonfiguratoin) ungültig.
Die Werte für ADPTADR, DUPLEX und LINESPEED sind mit dem Parameter NWS inkompatibel.
Konfigurationsbeschreibung ungültig.
Robot-Host nicht zulässig.
Lokale Internetadresse nicht zulässig. Ursachencode &2.
Konfiguration der Einheit &25 ungültig. Ursachencode &1.
Wert für lokale Internetadresse erforderlich.
Für die Parameter TCPPORTCFG oder PORTS wurden inkompatible Portnummern angegeben.
Zu viele Einträge für die Parameter PORTS und TCPPORTCFG angegeben.
Die vom Netzwerk-Server &30 angegeben Partition konnte nicht gestartet werden.
Keine Berechtigung für für den unabhängigen Zusatzspeicherpool (ASP) &1.
Kassettenarchiveinheit &1 können keine Bandressourcen zugeordnet werden.
SVRSTGASP-Wert &1 für Element &2 ungültig.
Wert für STGASPDEV mit dem für SVRSTGASP angegebenen Wert ungültig.
ASP-Einheit &1 nicht korrekt.
Status der ASP-Einheit &1 nicht korrekt.
Der zugeordnete Portressourcenname ist ungültig.
Zugeordneter Portressourcenname nicht zulässig.
Zugeordneter Portressourcenname nicht zulässig.
An-/Abhängen für Objekt &1 zurückgewiesen.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Cluster Quorum-Ressource &1 wird verwendet.
Nur ein Partitionsname oder eine Partitionsnummer kann angegeben werden.
Parameterwerte sind ungültig.
Ferne Internetadresse erforderlich, wenn LINKTYPE(*HPRIP) angegeben ist.
Zurücksetzen des Systems kann nicht angegeben werden.
&1
Parameterwerte sind ungültig.
Parameter RMTSYSNAME (ferner Systemname) ungültig.
Pfadzertifikat erstellen kann nicht angegeben werden.
NWS-Speicherbereich kann nicht hinzugefügt werden.
Parameter Speicherpfadnummer für den Servertyp ungültig.
Wert für Virtual Ethernet-Pfad ungültig.
Parameter für Netzwerk-Server-Art nicht gültig.
Pfadwert ungültig.
Pfadwert &2 ungültig
Portwert &2 ungültig.
Portnummer nicht gültig.
NWSH-Beschreibung &1 nicht gefunden.
Beim Anhängen des Netzwerk-Servers &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Status des Netzwerk-Server-Host-Adapters &1 ungültig.
Anhängen des Netzwerk-Servers &1 fehlgeschlagen.
IP-Sicherheitsregel &1 ungültig.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &1.
Kombination der Parameter für TYPE ungültig.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &1.
Portnummer nicht gültig.
Sicherheitsregel für ferne Schnittstelle ungültig.
Verbindungsgruppe für diese Steuereinheit ungültig.
Netzwerk-Server wird derzeit von anderem Job angehängt.
Status für Einheit &1 nicht geändert.
Virtuelle Einheit kann nicht an Steuereinheit angeschlossen werden.
Speicherpfad und Virtual Ethernet-Pfad muss angegeben werden.
Angegebene Pfade müssen eindeutig sein.
Pfadwert &2 ungültig
Mehrfachpfadgruppenwert &2 ungültig
Wert für Virtual Ethernet-Pfad ungültig.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &1.
Teilnetzmaskenelement des Parameters LCLIFC ist ungültig.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &1.
Speicherbereich kann nicht hinzugefügt werden.
Doppelte Internetadressen nicht zulässig.
Speicherbereich kann nicht hinzugefügt werden.
Fehler beim Anhängen des Netzwerk-Servers &30.
Konfiguration des Netzwerk-Servers &1 ungültig.
Speicherpfad mit Netzwerk-Server &1 ungültig.
Konfiguration des Netzwerk-Servers &1 ungültig.
Speicherpfad ungültig.
Ordnername für OBJTYPE(*DOC) erforderlich.
Bibliotheksname für Objektart erforderlich.
CHGRPTONLY muss *NO sein.
CHGRPTONLY muss *NO sein.
Benutzer &1 in Liste nicht gefunden.
CHGRPTONLY muss *NO sein.
Verzeichnisname mit Objektart erforderlich.
Mit der Objektart kann kein Verzeichnisname angegeben werden.
PCTFULL und USRPRF können nicht zusammen angegeben werden.
Parameter &2 ist für API &4 nicht gültig, Ursachencode &1.
Fehler bei API &3; interner Ursachencode &1.
Fehler bei Programm &3; interner Ursachencode &1.
Parameter &2 ist für API &4 nicht gültig, Ursachencode &1.
CCSID und Codepage können nicht gleichzeitig verwendet werden.
Für Objekt &2 mit Datei-ID &1 sind keine Journalprotokolldaten mehr vorhanden.
Dateisystemfehler. Unabhängiger ASP ist eventuell nicht verwendbar.
CCSID und Codepage können nicht gleichzeitig verwendet werden.
CCSID und Codepage können nicht gleichzeitig verwendet werden.
Angegebener Wert für Attribut &3 nicht zulässig.
CCSID und Codepage können nicht gleichzeitig verwendet werden.
Eintragsspezifische Daten im Journaleintrag enthalten eine symbolische Verbindung mit abgeschnittenem Inhalt.
Das Zielverzeichnis ist nicht gültig.
Zugeordnetes Objekt nicht für Objekt &1 kopiert.
Fehlercode &3 bei Verarbeitung des NWS-Speicherbereichs &1.
Name der eingeschränkten Ressource &2 nicht gültig.
Beendigungsfehler beim Abhängen von Netzwerk-Server &1.
Ressource &3 nicht gültig; Ursachencode &1, sekundärer Ursachencode &2.
Port &3 wird von Netzwerk-Server &2 nicht unterstützt.
Konvertierung der NWS-Beschreibung &1 war erfolgreich.
Für &5 angegebener zugeordneter Port &3 ist aufgrund von Ursachencode &1 nicht gültig. Fehlercode &2.
Thread-Liste nicht verfügbar.
Fehler im Befehl STRDW (Disk-Watcher starten).
Fehler im Befehl STRDW (Disk-Watcher starten).
Fehler im Befehl STRDW (Disk-Watcher starten).
Fehler im Befehl STRDW (Disk-Watcher starten).
Fehler &1 bei Anwendungsprogrammierschnittstelle festgestellt.
Produkt &1 Option &2 nicht installiert.
QJAVA nicht in Bibliotheksliste.
Produkt &1 Option &2 (Java Development Kit &3) wird nicht mehr unterstützt.
Auswahl &1 nicht gültig.
&1 Dateien gelöscht, &2 Dateien nicht gelöscht.
Kein Wert im Feld "Listenanfang bei".
Cursor nicht in Spalte.
Zeichenfolge für "Listenanfang bei" ist keine Zahl.
Dateiname fehlt.
CCSID &1 nicht unterstützt.
Zeilenbefehl nicht gültig.
Datei-CCSID nicht gültig.
Datei-CCSID nicht korrekt.
Datei für Arbeitsbereich zu groß.
Mehr als ein Dateiendezeichen (EOF) gefunden.
&1 Aktualisierungen gingen verloren.
CCSID nicht angegeben.
CCSID nicht angegeben.
Keine Änderungsanforderungen oder Änderungszeichenfolge anstehend.
Auswahl 9 nicht gültig.
Auswahl nicht gültig.
Datei für Arbeitsbereich zu groß.
Kein Arbeitsbereich.
Sätze abgeschnitten.
&1 Sätze kopiert.
Dateiendezeichen (EOF) nicht gültig.
&1 Sätze umgebrochen.
Eine Datenstromdatei und eine Datenbankdatei können nicht gemeinsam angegeben werden.
Es muss eine Datenstromdatei oder eine Datenbankdatei angegeben werden.
Mit einer Datenstromdatei kann kein Teildateiname angegeben werden.
Das Ändern der CCSID der vorhandenen Datei in oder aus einer UNICODE-CCSID wird nicht unterstützt.
Nur Zeichen, die in Job-CCSID &1 und Datei-CCSID &2 vorkommen, können angezeigt und zuverlässig editiert werden.
Datei-CCSID &1 scheint eine Codepage zu sein und wurde in CCSID &2 umgesetzt.
Änderung der Datei-CCSID ist fehlgeschlagen.
Benutzer hat nicht die korrekte Berechtigung zum Aktivieren von Benutzer &1.
Einige Softwarevereinbarungen wurden nicht akzeptiert.
Auswahl "Liste generieren aus" ist ungültig.
Ausgabeauswahl ist ungültig.
Produkt &1 Option &2 Release &4 wird benutzt.
Objekt für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht gefunden.
Produkt &4 kann nicht zurückgespeichert werden, wenn Produkt &1 bereits installiert ist.
Lizenzprogramm &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
Lizenzprogramm &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
&1 auf Datenträger nicht gefunden.
Löschoption ist ungültig.
Angabe für "Akzeptieren der Lizenz erforderlich" ist nicht gültig.
Angabe für "Nicht akzeptierte Vereinbarung" ist nicht gültig.
*PROMPT kann bei Stapelverarbeitung nicht angegeben werden.
Verzeichnis nicht gültig.
Verzeichnis kann nicht angegeben werden.
Kombination der Parameterwerte nicht gültig.
Zu viele Verzeichnisse angegeben.
Produkt &1 kann nicht zurückgespeichert werden; &4 hat einen anderen Release-Stand.
RSTLICPGM auf Benutzeranforderung beendet.
Verzeichnis kann nicht überschrieben werden.
Verzeichnis nicht gültig.
CODHOMEDIR für die angegebene RSTOBJ-Operation nicht zulässig.
LNGHOMEDIR für die angegebene RSTOBJ-Operation nicht zulässig.
Zeichen im Pfadnamen nicht gültig.
Produkt &1 für eine Lizenzprogramm nicht gültig.
Produkt &1 Option &2 ist bereits in der Installationsliste enthalten.
Leeres Feld für Lizenzprogramm oder Produktoption nicht zulässig.
Produktoption &1 nicht gültig.
Produkt &1 Option &2 ist bereits in der Installationsliste enthalten.
Wert ist nicht gültig.
Die Softwarevereinbarung für Lizenzprogramm &1 Option &2 wurde nicht akzeptiert.
Die Softwarevereinbarung muss entweder akzeptiert (F14) oder abgelehnt werden (F16).
Lizenzprogramm &1 Option &2 kann nicht installiert werden.
Softwarevereinbarungsdokumente fehlen.
Fehlende Informationen auf Datenträger in Einheit &1.
Softwarevereinbarung ist nicht lesbar.
Lizenzprogramm &1 Option &2 kann nicht installiert werden.
Lizenzprogramm &1 Option &2 kann nicht installiert werden.
Ein oder mehrere Softwarevereinbarungsdokumente fehlen.
Softwarevereinbarung ist möglicherweise nicht lesbar.
Fehler beim Verarbeiten der Softwarevereinbarung.
Wert für "Speicherbereichszuordnung starten" ist nicht gültig.
Produkt &1 Option &2 Release &4 kann nicht zurückgespeichert werden.
Anhängen der Konfiguration ist fehlgeschlagen.
Anhängen der Konfiguration ist fehlgeschlagen.
UID- oder GID-Diskrepanz bei &2 festgestellt.
Standortübergreifende Spiegelung wird durchgeführt, aber Clustering ist nicht aktiv.
ASP ist keine kompatible Kopie.
Fix-Gruppe wurde nicht gefunden.
Fix-Gruppe wurde nicht verarbeitet.
Fix-Gruppe wurde auf dem Quellensystem nicht gefunden.
Fix-Gruppe ist bereits mit einem höheren Stand vorhanden.
Fix-Gruppe wurde auf dem Quellensystem nicht verarbeitet.
Fehlerhafte Fix-Gruppe.
Fehlerhafte Fix-Gruppe auf Quellensystem.
Fix-Gruppe verlangt Sonderverarbeitung.
Anforderung zum Hinzufügen des Exit-Programms wurde verweigert. Ursachencode &1.
Benutzer &2 wurde Gruppe &1 nicht hinzugefügt.
EIM-Zuordnungen wurden nicht aktualisiert. Ursache &1.
EIM-Fehlercode &1 wurde von &2 empfangen.
Systemverteilerverzeichniseintrag für Profil &1 wurde nicht aktualisiert.
Das Netzwerkattribut SYSNAME enthält keinen Wert.
Fehler beim Versuch, eine ASP-Einheit anzuhängen.
Fehler beim Versuch, eine ASP-Einheit anzuhängen.
Es wurde ein Problem mit einer Platteneinheit festgestellt.
Es wurde ein Problem mit einer Platteneinheit festgestellt.
Statusänderung der ASP-Einheit nicht zulässig.
Ungültige Parameterkombination.
Bibliothek &1 existiert in *SYSBAS und auf ASP-Einheit &2.
ASP-Gruppe &2 wurde nicht für Thread &3 zugeordnet.
Fehler beim Versuch, eine Pseudoterminal-Einheit zu öffnen.
Fehler beim Versuch, eine Pseudoterminal-Einheit zu schließen.
Fehler beim Wechseln von Benutzerprofilen.
Fehler beim Wechseln der Job-CCSID.
Fehler beim Versuch, auf eine Pseudoterminal-Einheit zu schreiben.
Weitere Fehler sind aufgetreten, wurden jedoch nicht im Bericht erfasst.
i5/OS PASE-Modul &2 konnte nicht geladen werden.
i5/OS PASE-Programm oder Shell-Script ist nicht ausführbar. Der Pfad ist &1.
Ungültige Ausrichtung für Abschnitt &2 in i5/OS PASE-Modul &1.
Interner Systemfehler. Der Fehlercode lautet &2.
Keine Berechtigung zur Erstellung von Ladeprogrammdomäne &2.
Keine Berechtigung zum Hinzufügen des gemeinsam benutzten Objekts &2 zu Ladeprogrammdomäne &3.
Interner Systemfehler. Die Fehlerdaten lauten &2.
i5/OS PASE-Kernel-Speicher nicht ausreichend.
i5/OS PASE-Benutzerhauptspeicher nicht ausreichend.
Symbolauflösung für i5/OS PASE-Modul &2 fehlgeschlagen.
Symbol &2 (Nummer &3) hat ein ungültiges Feld &4 im i5/OS PASE-Modul &1.
Adressenabweichung für Symbol &2 (Nummer &3).
Symbol &2 (Nummer &3) wurde nicht über das abhängige i5/OS PASE-Modul &4 exportiert.
Artabweichung für Symbol &2 (Nummer &3) in Modul &1.
Verzögertes Importsymbol &2 (Nummer &3) in i5/OS PASE-Modul &1 nicht zulässig.
Versetzen für i5/OS PASE-Modul &2 ist fehlgeschlagen.
Ungültiges Feld &4 für Versetzungseintrag &2 (bei Adresse &3) in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültige Adresse für Versetzungseintrag &2 (bei Adresse &3) in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültige Länge für Eintrag &2 (bei Adresse &3) in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültige Art für Eintrag &2 (bei Adresse &3) in i5/OS PASE-Modul &1.
Zu viele Abschnitts-Header oder eine fehlerhafte Datei für i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültige Größe für zusätzlichen Header in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültiger Dateitypanzeiger in i5/OS PASE-Modul &1.
Zu viele Abschnitts-Header in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültiges Feld &2 für zusätzlichen Header in i5/OS PASE-Modul &1.
Fehlender .loader-Abschnitt in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültiges Feld s_scnptr oder s_size in Abschnitts-Header &2 in i5/OS PASE-Modul &1.
Abweichung bei Abschnittsgrößen in i5/OS PASE-Modul &1.
Abweichung bei Abschnittsursprüngen in i5/OS PASE-Modul &1.
Ungültiges Feld l_nimpid in Abschnitts-Header .loader des i5/OS PASE-Moduls &1.
Ein Abstand im Header des .loader-Abschnitts im i5/OS PASE-Modul &1 ist zu groß.
Ein Anzahlwert im Header des .loader-Abschnitts im i5/OS PASE-Modul &1 ist zu groß.
Ein Längenwert im .loader-Abschnitts-Header des i5/OS PASE-Moduls &1 ist zu groß.
Zeichenfolgen für die Import-ID in i5/OS PASE-Modul &1 fehlerhaft.
Kein Eingangspunkt in i5/OS PASE-Programm &1 vorhanden.
Abhängiges i5/OS PASE-Modul &2 konnte nicht geladen werden.
Teildatei &2 in i5/OS PASE-Archiv &3 nicht vorhanden.
Fehler bei Verarbeitung des i5/OS PASE-Archivs &2.
Keine Laufzeitdefinition für Symbol &2 gefunden.
Unerwarteter Fehler bei Verbindungsfunktion zur Laufzeit. Siehe vorangehende Nachrichten.
Nicht unterstütztes i5/OS PASE 64-Bit-Modul &1.
Keine Berechtigung für i5/OS PASE-Programm &1.
i5/OS PASE-Programm nicht gefunden oder wird benutzt. Der Pfadname ist &1.
Zu viele Daten zum Laden in i5/OS PASE-Programm &1.
Start der Clusterverwaltungsdomäne fehlgeschlagen.
Interne Cluster Resource Service-Daten konnten nicht zurückgespeichert werden.
Clusternamen stimmen nicht überein.
Fehlerbehebungsmaßnahme für den Job eingeleitet.
Clusterressourcengruppe &1 wurde nicht gespeichert oder zurückgespeichert.
Die Speicherauszugsanforderung für Clusterressourcengruppe &1 wurde beendet.
Die IP-Übernahmeadresse muss für Anwendungs-Clusterressourcengruppen angegeben werden.
Daten können nicht in Benutzerwarteschlange &1 in Bibliothek &2 gestellt werden.
Die Knoten in Clusterressourcengruppe &1 am Standort der der Spiegelkopie sind nicht als Primärknoten auswählbar.
Das Feld Aktive IP-Adresse zulassen ist nur gültig, wenn der Benutzer die IP-Übernahmeadresse konfiguriert.
Unerwarteter Rückkehrcode von Clusterverwaltungsdomäne &1 empfangen.
Clusterressourcengruppe &1 darf nicht geändert werden.
Anwendungs-ID ist nur für Peer-Clusterressourcengruppen zulässig.
Imagekatalog &1 ist in der Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Imagekatalogverzeichnis ist bereits einem anderen Katalog zugeordnet.
Ein Imagekatalogname muss angegeben werden.
Bei Angabe des Parameters VOLNAM muss auch FROMFILE(*NEW) angegeben werden.
Fehler bei Befehl &3 während der virtuellen Bandfunktion &2. Ursachencode &1.
IMGCLGIDX(*VOL) wird für Imagekataloge des Typs "Optisch" nicht unterstützt.
Datenträger &2 in Imagekatalog &1 nicht gefunden.
Der Name der Imagedatei ist nicht gültig.
Keine Datenträger im Status "Geladen".
Bei Angabe von IMGCLGIDX(*NEXT) muss auch OPTION(*MOUNT) angegeben werden.
Für die Parameter IMGSIZ und ALCSTG muss für Imagekataloge des Typs "Optisch" *SAME angegeben werden.
Der für den Parameter IMGSIZ angegebene Wert ist zu klein.
Die Imagedatei ist für Imagekataloge des Typs &1 nicht gültig.
Der Wert für IMGSIZ ist für optische Imagekataloge nicht gültig.
Der Katalogeintrag kann nicht eingefügt werden.
Bei Angabe von IMGCLGIDX(*VOL) muss auch der Parameter VOL angegeben werden.
Es sind keine Imagekatalogeinträge vorhanden, die sich im Status "Geladen" befinden.
Der Imagekatalogeintrag konnte nicht angehängt werden.
Die Einheit &2 wird bereits von Imagekatalog &1 verwendet.
Einheit &1 ist keine virtuelle optische Einheit.
Der Imagekatalog &1 enthält keine Einträge.
Imagekatalog &1 ist bereits in Einheit &2 geladen.
Der Imagekatalog &1 ist bereits entladen.
Parameter VOLNAM für Imagekataloge des Typs "Band" nicht gültig.
Imagekatalog &1 muss sich im Status "Nicht bereit" befinden.
Die Imagedatei ist im Imagekatalogverzeichnis bereits vorhanden.
Datenträgername &2 ist bereits in Imagekatalog &1 vorhanden.
FROMDEV ist für Imagekataloge des Typs "Band" nicht gültig.
Die Imagedatei wurde nicht gefunden.
Die Auswahl ist für den ausgewählten Eintrag nicht zulässig.
Die Prüfung des Imagekatalogs &1 ist mit Ursachencode &3 fehlgeschlagen.
Bei Angabe des Parameters VOL muss auch IMGCLGIDX(*VOL) angegeben werden.
Imagekatalog &1 wurde nicht sortiert.
Es sind keine Images für Imagekatalog &1, Typ &2 vorhanden.
Erforderliches Image für Typ &2 wurde in Katalog &1 nicht gefunden. Ursachencode &3.
Image ist nicht gültig.
Die Datei wurde nicht gefunden.
Die Datei wurde nicht gefunden.
Die Datei wurde nicht gefunden.
Die Datei wurde nicht gefunden.
Die Imagedatei wurde nicht gefunden.
Das Image ist im Imagekatalog &1 bereits vorhanden.
Parameter FROMDEV oder FROMFILE ist erforderlich.
Entweder FROMDEV oder FROMFILE angeben, aber nicht beide.
Imagekatalog &1 ist voll.
Optische Einheit &1 ist leer.
Der Katalogeintrag kann nicht eingefügt werden.
Einheit &1 ist für Parameter FROMDEV nicht gültig.
Der Index &2 wurde im Imagekatalog &1 nicht gefunden.
Bei Angabe von IMGCLG muss auch DEVLOD angegeben werden.
Entweder DEVLOD oder IMGCLGLOD angeben, aber nicht beide.
Entweder DEV oder IMGCLG angeben, aber nicht beide.
Parameter DEV oder IMGCLG ist erforderlich.
Bei Angabe von DEV muss auch IMGCLGLOD angegeben werden.
Erstellung der Imagedatei ist fehlgeschlagen. Fehlernummer &1.
Der Name der Imagedatei ist nicht gültig.
TOFILE(*GEN) oder TOFILE(*FROMFILE) ist zusammen mit FROMFILE(*NEW) nicht zulässig.
Bei Angabe des Parameters IMGSIZ muss auch FROMFILE(*NEW) angegeben werden.
Imagekatalog &1 muss sich im Status "Bereit" befinden.
Imagekatalog &1 muss sich im Status "Nicht bereit" befinden.
Operation nicht zulässig oder Konflikte mit einer anderen Anforderung.
Imagekatalog des Typs "Optisch" ist erforderlich.
Der Name der Imagedatei ist zu lang.
Optischer Datenträger &1 wurde nicht gefunden.
Das Verzeichnis wurde nicht gefunden.
Optische Einheit &1 wurde nicht gefunden.
Imagekatalog &1 wurde nicht gefunden.
Imagekatalog &1 wird gerade benutzt.
Für den Imagekatalog &1 sind keine Images vorhanden.
Keine Berechtigung für Imagekatalog &1.
Der Index muss angegeben werden.
Der Index muss 1 bis 256 oder *AVAIL sein.
Der Name der Imagedatei ist nicht gültig.
Pfad der Imagedatei überschreitet 5000 Zeichen.
Die Imagedatei wurde nicht gefunden.
Das Imagekatalogverzeichnis wurde nicht gefunden.
Das Zielrelease &1 ist für Imagekatalog &4 nicht gültig. Ursachencode &3.
Die Auswahl ist für den ausgewählten Eintrag nicht zulässig.
Die Prüfung des Imagekatalogs &1 ist fehlgeschlagen; das Servermodell wird nicht unterstützt.
Erforderliches Image für Typ &2 wurde in Katalog &1 nicht gefunden. Ursachencode &3.
Keine kompatible Cipher-Suite zwischen SSL-Endpunkten verfügbar.
Kein Zertifikat für die SSL-Verarbeitung verfügbar.
Das Format des Zertifikats ist ungültig.
Der Zertifikatstyp wird nicht unterstützt.
Es wurde keine Zertifikatwiderrufsliste (CRL) gefunden.
Der SSL-Socket ist zum Erstellen neuer SSL-Sitzungen nicht zulässig.
Bei der SSL-Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten; Fehlerwert prüfen.
Peer hat empfangene Nachricht nicht erkannt oder falsch formatiert.
SSL-Satz enthält fehlerhaften MAC (Message Authentication Code).
Operation wird von SSL nicht unterstützt.
Das Zertifikat wird selbst signiert.
Es wurde eine Operation entdeckt, die für den Status der aktuellen SSL-Sitzung ungültig ist.
Der von der SSL-Verbindung verwendete Anschlussdeskriptor wurde geschlossen.
Das Zertifikat wurde nicht von einer anerkannten Zertifizierungsinstanz signiert.
Die Zeitspanne für die Gültigkeit des Zertifikats ist abgelaufen.
Die Länge des Zertifikatsschlüssels wird nicht unterstützt.
Zeitlimitüberschreitung bei Handshake.
Zeiger ungültig.
Die Kennung ist ungültig.
Die Bezeichnung für die Schlüsseldatenbank wurde nicht gefunden.
Das Objekt, das das Kennwort für die Zertifikatsspeicherdatei enthält, wurde nicht gefunden.
Die sichere Umgebung konnte nicht geschlossen werden.
Die Attributlänge ist ungültig.
Das Kennwort für die Schlüsseldatenbank ist ungültig.
Die Puffergröße ist ungültig.
ID-Wert ist ungültig.
Die Aufzählung für das Attribut ist ungültig.
Der numerische Wert für das Attribut ist ungültig.
Das Zurücksetzen einer SSL-Sitzung ist nicht zulässig.
Der Zugriff auf die Schlüsseldatenbank ist nicht zulässig.
Die SSL-Sitzung besteht bereits.
Der Anschluss ist ungültig.
Das Kennwort für die Schlüsseldatenbankdatei ist abgelaufen.
Zertifikat wurde vom Exitprogramm der Anwendung zurückgewiesen, oder von SSL-Verarbeitung geprüftes Zertifikat wurde widerrufen.
SSL steht nicht zur Verfügung.
Es wurde keine vorherige SSL-Initialisierung für diesen Job durchgeführt.
Die Schlüsseldatenbankdatei wurde nicht gefunden.
Es wurde eine ungültige Cipher-Suite festgelegt.
Die SSL-Sitzung wurde vorher beendet.
Während der SSL-Verarbeitung ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten.
Der angegebne Qso_OverLappedIO_t-Wert ist nicht gültig.
Der E/A-Beendigungsanschluss ist nicht gültig.
Der im gsk_handle angegebene Socket-Descriptor ist nicht gültig.
Das durch SSL-Verarbeitung zu prüfende Zertifikat wurde widerrufen.
Der Namen konnte derzeit nicht aufgelöst werden. Zukünftige Versuche sind evtl. erfolgreich.
Die Markierungen hatten einen ungültigen Wert.
Beim Versuch, den Namen aufzulösen, ist ein nicht behebbarer Fehler aufgetreten.
Die Adressfamilie wurde nicht unterstützt.
Es ist ein Speicherzuordnungsfehler aufgetreten.
Der Name wurde für die bereitgestellten Parameter nicht aufgelöst.
Der übergebene Service wurde für die angegebene Socket-Art nicht erkannt.
Die Socket-Art wurde nicht erkannt.
Es ist ein Systemfehler aufgetreten; der Fehlercode kann in errno gefunden werden.
Die Anwendungs-ID ist nicht für die Verwendung von SSL registriert.
Für diese sichere Anwendung sind keine Zertifizierungsinstanzen registriert.
Zur Zeit ist keine neue SSL-Sitzung zulässig.
Unbekannter Fehler &1.
&3 für Clusterknoten &2 fehlgeschlagen.
&1 ist kein Name für einen Cluster-Hashtabellen-Server.
Abweichung von AUTL &1.
&1 teilweise erfolgreich beendet.
Cluster-Hashtabellen-Server ist derzeit auf Knoten &1 aktiv.
Cluster-Hashtabellen-Server ist nicht auf Knoten &1 aktiv.
Aktionscode &1 für Benutzerprofil &2 nicht erlaubt.
Der zuvor gemeldete Fehler trat im logischen Satz mit Nummer &1 auf, dessen Folgenummer &2 lautet.
Daten in einem Eingabesatz oder einer Ressource sind nicht korrekt; Name &1 in &2 stimmt nicht mit Name &3 in &4 überein.
Der oben gemeldete Fehler wurde in Objektart &1 mit dem Token-Namen &2 festgestellt.
Fehler in Ressource &1 festgestellt.
Es wurde das nicht unterstützte strukturierte Feld &1 angegeben.
Sprung auf einen nicht vorhandenen Kanal &1 in Satz Nummer &2 wurde innerhalb eines strukturierten LND-Felds festgestellt
Rückkehrcode &2 von Modul &1 erhalten.
Ressourcenobjekt &1 nicht gefunden.
Es wurde &1 angegeben, wenn &2 erwartet wurde.
Es wurde ein falscher Token-Wert von &1 empfangen.
Ein Subparameter von &1 wird im Parameter &2 nicht unterstützt.
Die Anzahl &1 wird für einen Indexierungsparameter nicht unterstützt.
Die Länge des Werts &1 überschreitet die maximal zulässige Länge für den Parameter &2.
Die Anzahl der mit der Indexbefehlsdefinition verwendeten Indexfelddefinitionen überschreitet das zulässige Maximum.
Die für den Parameter &1 angegebene Anzahl an Werten überschreitet die maximal zulässige Anzahl.
Die hexadezimale Zeichenfolge &1 ist nicht korrekt.
Bei Ressource &1 ist ein Ein-/Ausgabefehler aufgetreten.
Ein IM-Image-Objekt kann nicht in eine IO-Image-Objekt umgesetzt werden.
Das strukturierte Feld &1 ist nicht korrekt.
Das strukturierte Feld &1 ist entweder in der Reihenfolge nicht an der richtigen Position oder nicht zulässig.
Die Eingabedaten oder die Ressource enthält falsche Daten.
Der Eingabesatz enthält keine Daten.
Die Länge eines strukturierten Felds ist kleiner als die Länge des Introducers.
Die Länge eines Satzdeskriptorworts (RDW) stimmt nicht mit der Länge im Introducer für ein strukturiertes Feld überein.
Auffüll- oder Erweiterungslänge ist für ein strukturiertes Feld nicht gültig.
Die im Introducer eines strukturierten Feld angegebene Länge ist für das strukturierten Feld &1 nicht korrekt.
Das strukturierte Feld &1 enthält einen falschen Wert für die Größe der Wiederholungsgruppe &2.
Das strukturierte Feld &1 ist nicht akzeptabel.
Doppelte lokale Overlay-ID im strukturierten Feld &1 gefunden.
Wert für lokale Overlay-ID im strukturierten Feld &1 nicht akzeptabel.
Suppression Local Identifier-Wert ist nicht akzeptabel.
Fehler in strukturierten Medium Modification Control-Feldern.
Token Name-Parameter haben denselben Wert.
Fehler im strukturierten Medium Copy Count-Feld.
Falscher Wert für Forms Flash Modification angegeben.
Die maximal zulässige Anzahl an Overlays wurde überschritten.
Die maximal in einer Modifikationsgruppe zulässige Anzahl an Unterdrückungen wurde überschritten.
Konflikt in Medium Modification Control Identifier-Parameter festgestellt.
Lokale Overlay-ID in Formulardefinition nicht gefunden.
Zu viele Kopiersteuerelemente für die aktuelle Formularumgebungsgruppe angegeben.
Leerer Name im strukturierten Feld &1 nicht zulässig.
Formularteildefinition &1 in Formulardefinition &2 nicht gefunden.
Seitendefinition nicht angegeben.
Unerwartetes Ende des Datenstroms festgestellt.
Abweichung zwischen Spool-Dateidaten und Seitendefinition.
Der Wert für den Scale Factor im strukturierten IOC-Feld ist nicht akzeptabel.
Eintrag im strukturierten MCF-Feld enthält eine zweideutige Identifikation.
Eintrag im strukturierten MCF-Feld enthält eine unvollständige Identifikation.
Simplex-/Duplexwert in einem strukturierten MMC-Feld mit ID &1 nicht akzeptabel.
Wert für lokale Schriftart-ID ist im strukturierten Feld &1 nicht korrekt.
Die in den strukturierten MCC-Feldern angegebenen Änderungen umfassten Kopf-an-Kopf- und Kopf-an-Fuß-Duplex.
Strukturiertes MCC-Feld enthält ungerade Anzahl an Kopiengruppen, obwohl Duplex angegeben wurde.
Die in den strukturierten MCC-Feldern angegebnen Modifikationen umfassen einseitiges und beidseitiges Drucken.
Ungleiche Anzahl Kopien für Duplex-Seiten im strukturierten MCC-Feld angegeben.
Die in den strukturierten MCC-Feldern angegebnen Modifikationen wählen mehr als eine Eingabequelle aus.
Fächerauswahlwert im strukturierten MCC-Feld, ID &1, ist nicht korrekt.
Suppression Local Identifier-Wert im strukturierten MCC-Feld, ID &1, ist nicht korrekt.
Erforderlicher, selbstdefinierender Parameter mit ID &1 fehlt im strukturierten Feld &2.
Unit Base-Parameter im strukturierten Feld &1 ist nicht korrekt.
L-Units per Unit Base-Parameter im strukturierten Feld &1 ist nicht korrekt.
Ein Parameter im strukturierten Begin Resource-Feld ist nicht korrekt.
Ausrichtungswert &1 im strukturierten MDD-Feld ist nicht korrekt.
Das strukturierte Feld &1 enthält zu viele Wiederholungsgruppen.
Erforderliches Triplet mit ID &1 fehlt in einem strukturierten IOB-Feld.
Ein Parameter im strukturierten Include Object (IOB)-Feld ist nicht korrekt.
Das strukturierte Feld &1 ist in einem Seitensegment, das in einem IOB enthalten ist, nicht zulässig.
Das erforderliche strukturierte Feld &1 konnte nicht gefunden werden.
Die Formulardefinition enthält keine Formularteildefinitionen.
Formulardefinition enthält Fehler im strukturierten MCC-Feld.
Wert für Druckqualität im strukturierten MCC- Feld, ID &1, ist nicht akzeptabel.
Der Offset-Stapelwert im strukturierten MMC, ID &1 ist nicht akzeptabel.
Das strukturierte Feld &1 ist zwischen Objekten nicht zulässig.
Werte für Units per Unit Base für X-Richtung und Y-Richtung im strukturierten Feld &1 stimmen nicht überein.
Das strukturierte Feld &1 enthielt eine lokale ID für codierte Schriftart, die bereits benutzt wird.
Das strukturierte Feld &1 enthält einen falschen Drehwinkel.
Overlay &1 ist in einem strukturierten IPO-Feld, aber nicht in einem strukturierten MPO-Feld benannt.
Die in einer Objektumgebungsgruppe benannte Ressource ist in der aktiven Umgebungsgruppe nicht benannt.
Es ist ein Umgebungsgruppenfehler aufgetreten.
Ein eintrag in einem MCF-strukturierten Feld enthält keine Codepage-Informationen.
Als Wert für die L-Units per Unit Base im strukturierten Feld &1 wurde der Wert null angegeben.
Die Seitendefinition enthält keine Datenzuordnungen.
Der Duplexspezifikationswert im strukturierten PGP-Feld ist nicht korrekt.
Das strukturierte PGP-Feld enthält keine Seitenausgangspositiion (Page Origin Position) für die Vorderseite eines Blattes.
Der konstante Formularvorschubsteuerungswert im strukturierten MMC-Feld &1 wird nicht unterstützt.
Die in den strukturierten MCC-Feldern angegebenen Modifikationen sind fehlerhaft.
Formularteildefinition gibt nur konstante Daten für eine Seite an.
Zuordnungsoption ist nicht korrekt oder wird nicht unterstützt.
Der Wert für den Next Line Descriptor IF SKIPPING-Parameter im strukturierten LND-Feld &1 ist null.
Der Wert für den Next Line Descriptor IF SKIPPING-Parameter im strukturierten LND-Feld &1 ist &2.
Fehler im strukturierten LND-Feld &1.
Der Parameterwert für die Länge der Wiederholungsgruppe im strukturierten CCP-Feld &1 ist nicht korrekt.
Der Count-Parameterwert im strukturierten LNC-Feld hat den Wert null.
Der Size-Parameterwert im strukturierten FDS-Feld hat den Wert null.
Die im strukturierten Feld als Wert für den Parameter für Wiederholungsgruppen angegebene Zahl ist nicht korrekt.
Der Next Line Descriptor IF SPACING-Parameterwert im strukturierten LND-Feld &1 hat den Wert null.
Next Line Descriptor IF SPACING-Parameter im strukturierten LND-Feld &1 ist &2 und damit zu groß.
Die Länge des Comparison String-Parameterwerts im strukturierten CCP-Feld &1 ist nicht korrekt.
Suppression Token Name ist nicht korrekt.
ID &1, die im Next CCP Identifier-Parameter im strukturierten CCP-Feld &2 angegeben war, wurde nicht gefunden.
Der Timing of Action-Parameterwert &1 im strukturierten CCP-Feld &2 ist nicht korrekt.
Der Medium Map Action-Parameterwert &1 im strukturierten CCP-Feld &2 ist nicht korrekt.
Der Data Map Action-Parameterwert &1 im strukturierten CCP-Feld &2 ist nicht korrekt.
Der Comparison-Parameterwert &1 im strukturierten CCP-Feld &2 ist nicht korrekt.
Die Datenzuordnung &1, die im Data Map Name-Parameter des strukturierten CCP-Felds &2 angegeben wurde, wurde nicht gefunden.
Der Next Line Descriptor IF REUSING Data-Parameterwert ist nicht korrekt.
Der Next Line Descriptor if Reusing Data-Parameterwert im strukturierten LND-Feld &1 ist &2.
Der Data Start Position-Parameterwert enthält einen Fehler.
Menge an festen Daten stimmt nicht mit dem Wert im Parameter Size des strukturierten FDS-Felds überein.
Formularteildefinition &1 in Medium Map Name-Parameter des strukturierten CCP-Felds &2 nicht gefunden.
Fehler bei bedingter Verarbeitung des strukturierten LND- oder RCD-Felds &1.
ID &1 im CPP Identifier-Parameter wurde nicht gefunden.
Fehler in einem strukturierten LND-Feld festgestellt.
Fehler in codierter im strukturierten LND- oder RCD-Feld &1.
Wert im strukturierten LND-Feld &1 verursacht eine Endlosschleife.
Die Nummer des strukturierten LND-Felds stimmt nicht mit dem im strukturierten LNC-Feld angegebenen Wert überein.
Ein strukturiertes LND- oder RCD-Feld hat einen Fehler in Bezug auf die relative Positionierung.
Der Next Line Descriptor IF SPACING-Parameterwert &1 im strukturierten LND-Feld &2 ist nicht korrekt.
Fehler im Data Length-Parameterwert im strukturierten LND-Feld &1 festgestellt.
Der Wert von &1 ist nicht numerisch.
Der Name &1 muss durch Hochkommas begrenzt werden.
Der Parameter &1 ist nicht korrekt.
Bei Ressource &1 ist ein Ein-/Ausgabefehler aufgetreten.
Beim Attributnamen &1 wurden unpaarige Hochkommas verwendet.
Ein Wert von &1 ist für Parameter &2 nicht korrekt.
Bei Spool-Datei &1 ist ein Ein-/Ausgabefehler aufgetreten.
Ein Wert von &1 für die Ressourcenart ist nicht korrekt.
Bei Datei &2 ist ein Ein-/Ausgabefehler aufgetreten.
Die maximale Anzahl Sätze wurde überschritten.
Das komplexe IM-Image-Objekt kann nicht in ein IO-Image-Objekt umgesetzt werden.
Das Triplet für Schriftartauflösung und metrische Technologie gibt einen ungültigen Wert an.
Die Daten in einem Eingabesatz oder einer Ressource sind nicht korrekt.
Beim Indexieren einer Datei wurde ein Fehler festgestellt.
Fehler in Indexfelddefinitionsnummer &1 festgestellt.
Der erforderliche Parameter &1 wurde nicht angegeben.
Indexauslöserdefinitionsnummer &1 ist zur Verwendung innerhalb der Index-Tag-Felddefinition nicht korrekt.
Die Index-Tag-Definitionslänge überschreitet das zulässige Maximum.
Ein Wert von &1 ist für &2 nicht korrekt.
Index-Tag-Felddefinitionsnummer &1 ist nicht definiert.
Die erste relative Satznummer der Auslöserdefinition ist nicht durch Stern angegeben.
Die erste Indexauslöserdefinition war nicht definiert.
Ein Wert von &1, der kein Literal ist, wurde für &2 bereitgestellt.
Indexauslöserdefinitionen wurden erfüllt, aber Index-Tag-Definitionen waren unvollständig, als das Eingabedatenende erreicht wurde.
Es wurde eine falsche Indexauslöserdefinition angegeben.
Es wurde eine Indexauslöserdefinition angegeben, aber die Eingabedatei ist bereits indexiert.
Die Index-Tag-Definitionsnummer &1 war nicht definiert.
Die Eingabepufferdatei ist für Parameterwert &1 zu klein.
Dateiende erreicht, bevor abschließendes Anführungszeichen für &1 gefunden wurde.
Interner Syntaxfehler in Modul &1 bei Funktion &2.
Es ist ein interner Systemfehler aufgetreten.
Daten wurden außerhalb der logischen Seite in Y-Richtung platziert.
Es ist ein interner Systemfehler aufgetreten.
Es ist ein interner Systemfehler aufgetreten.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es ist ein interner Systemfehler aufgetreten.
Anforderung einer Dateioperation nach dem Schließen der Datei.
Die Gruppe der Modifikationen umfasst widersprüchliche Presentation System Setup ID-Werte.
Die im strukturierten MMC-Feld &1 angegebnen Modifikationen umfassen die unpaarigen Schlüsselwörter &2 und &3.
Das strukturierte Feld &1 enthält ein Triplet &2 mit einem falschen Wert.
Gültigkeitsbereich für Medium Finishing Control (MFC) ist &1, aber es wird durch das strukturierte Feld &2 begrenzt.
Der Auswahlwert für das Ausgabefach im strukturierten Medium Modification Control (MMC)-Feld ist nicht korrekt.
Unterschiedliche Werte für Ausgabefächer für Vorder- und Rückseite eines beidseitig bedruckbaren Blattes angegeben.
Doppelte, widersprüchliche Werte wurden im strukturierten Medium Modification Control (MMC)-Feld angegeben.
Die Daten in einer Formulardefinition sind nicht korrekt.
Die in einem strukturierten IOB-Feld angegebene Ausgabeoption ist falsch oder wird nicht unterstützt.
Lokale Ressourcen-ID &1 wurde nicht gefunden.
Fehlende Daten bei Eingabedaten oder in einer Seitendefinition.
Angabe für Startspalte für Feld &1 ist kleiner oder gleich 0.
Es wurden mehrere Spalten für Feld &1 angegeben, das mit (base=trigger) definiert wurde.
Die Feldlängen stimmen nicht.
Der für den Gruppennamen erforderliche Index wurde nicht gefunden.
Der Recordrange-Unterparameter ist nur zulässig, wenn der Satzwert '*' is.
Die ID des registrierten Objekts im Object Classifikation-Triplet im strukturierten Feld &1 wurde nicht angegeben.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Eingabedaten oder Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Seitendefinition enthält falsche Daten.
Die Objekt-OID-Länge ist falsch.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
Es wurde ein Datenstromfehler festgestellt.
In &1 wurde ein Seitendefinitionsfehler festgestellt.
Ressource wurde nicht gefunden.
Ressource wurde nicht gefunden.
Es wurde ein Balkencode-Datenstromfehler festgestellt.
Thread konnte nicht gestartet werden.
Schriftart &1 kann nicht gespeichert werden.
Schriftart &1 wurde nicht gefunden.
Fehler bei Referenz auf TrueType-Schriftart.
Objekt-ID nicht angegeben.
Fehler in Seitendefinition ermittelt.
Die Objekt-OID-Länge, die in einem FQN-Triplet angegeben wurde, ist größer als 129 Byte.
Das strukturierte Feld &1 enthält unpaarige FQN-Triplets mit dem Typ X'BE' und FQN-Triplets mit dem Typ X'DE'.
In einem strukturierten IOB-Feld wurde eine Sekundärressource angegeben, die einen Balkencode oder ein Grafikobjekt enthält.
Balkencodedaten überschreiten die Größe des Ausgabebefehlspuffers.
Beendigungsoperation mehrmals in Formularteildefinition &1 gefunden.
Mehr als vier Verschachtelungsebenen für die Beendigung der Media-Erfassung vorhanden.
Eingabedaten, die für einen Variablenressourcennamen im strukturierten LND- oder RCD-Feld &1 verwendet werden, sind Doppelbytedaten.
Eine XML-Seitendefinition hat die Verwendung der Eingabedaten für einen Ressourcennamen im strukturierten XMD-Feld &1 angefordert.
Das Schema für Codeumsetzung in einer Seitendefinition, die zur Verarbeitung der XML-Daten verwendet wird, wird nicht unterstützt.
Alle Datenmasken in der Seitendefinition müssen dasselbe Schema für Codeumsetzung angeben.
Eine DTD-Deklaration bei Zeichenzahlnummer &1 wurde außerhalb einer DTD angegeben.
Die Syntax des XML-Kommentars bei Zeichenzahlnummer &1 ist nicht gültig.
Der XML-Endbefehl bei Zeichenzahlnummer &1 stimmt nicht mit dem letzten Startbefehl überein.
Das Ende einer Dokumenttypdeklaration bei Zeichenzahlnummer &1 hat nicht die richtige Syntax.
Der Zeichencode bei Zeichenzahlnummer &1 ist kein gültiger Wert für einen Zeichenverweis.
Die Entität bei Zeichenzahlnummer &1 ist nicht in einer Dokumenttypdefinition definiert.
Das Zeichen in einem Befehlsnamen bei Zeichenzahlnummer &1 ist nicht gültig.
Die ID des Schemas für die Codeumsetzung der Benutzerdaten wurde nicht angegeben.
In den strukturierten XMD-Feldern &1 und &2 wurde derselbe qualifizierte Befehl angegeben.
Die relative Inline-Positionierung in einem strukturierten XMD-Feld kann nur zum Platzieren von Textdaten verwendet werden.
Beim Zuordnen einer Datenobjektschriftart in einem strukturierten MDR-Feld wurde eine falsche Triplet-Kombination angegeben.
Es wurde ein Fehler bei den Eingabedaten festgestellt.
Ein strukturiertes MDR-Feld ordnet den Namen einer TrueType- oder OpenType-Objektgruppe zu.
Eine Seite, bei der Schriftarten in einer MCF und in einer MDR zugeordnet sind, kann keine Tabellenverweiszeichen angeben.
Seitenbasierte SOSI-Verarbeitung wurde angefordert, die benötigten Schriftarten wurden jedoch nicht zugeordnet.
Für eine Inline-TrueType- oder -OpenType-Objektgruppe wurde keine Basisschriftart angegeben.
Bei einer Inline-Ressource wurden falsche Basisschriftarten und/oder verknüpfte Schriftarten angegeben.
Fehler bei TrueType/OpenType-Schriftart &1.
Ressourcenname &1 kann nicht in UTF16-Codierung umgesetzt werden.
Fehler bei Ressource &1 oder Objekt-OID &2.
Der Servertyp und der Parameter ACCESS sind nicht kompatibel.
Netzwerk-Server &2 lässt Verbindung der Platte mit ACCESS &3 und DYNAMIC &4 nicht zu.
Neuer Benutzername bzw. neues Kennwort entspricht nicht den Benennungsrichtlinien.
Ferner Server ist nicht verfügbar.
Ferner Server kann nicht zurückgesetzt werden.
POST beim Einschalten des fernen Servers fehlgeschlagen.
Ferner Server wurde nicht eingeschaltet.
Betriebssystemabschluss wurde nicht in &1 Minuten durchgeführt.
&1
Modul &1 nicht gefunden.
Keine Module angegeben.
Kein Modul stimmt mit &1" in Bibliothek &2 überein.
&1
IPA kann Modul &1 in Bibliothek &2 nicht optimieren.
IPA kann Modul &1 in Bibliothek &2 nicht binden.
IPA-Grenzwert überschritten
IL-Daten für Modul &1 in Bibliothek &2 können nicht aktualisiert werden.
CIMOM-Server-Job wurde nicht übergeben. Ursachencode &1.
CIMOM-Server-Job wurde nicht beendet. Ursachencode &1.
CIMOM-Serverfehler oder Warnung.
Fehler bei Befehl &1.
Aktualisierungsfehler in CIM-Repository. Ursachencode &1.
Performance data collection not active
Performance data not available for resource class &2.
ENDIPX nicht ausgeführt, QIPX-Job wird momentan gestartet.
ENDIPX nicht ausgeführt, QIPX-Job wird bereits beendet.
Aktive IP-über-IPX-Schnittstelle &1 nicht geändert.
Verbindung &1 kann nicht gestartet werden.
SNA-über-IPX-Standort wird von anderem Job verwendet.
Ungültige Version der SNA-über-IPX-Standortdatei.
SNA-über-IPX-Standort bereits vorhanden.
IP-über-IPX-Schnittstelle &1 wurde nicht geändert.
SNA-über-IPX-Standort nicht gefunden.
Name &1 nicht gefunden.
Feature Online-Informationen für OS/400 ist nicht installiert.
Zeitlimitüberschreibung bei der Verarbeitung des Befehls &1.
IP-über-IPX-Adresse ist bereits vorhanden.
Ungültige Dateiversion der IP-über-IPX-Adresse.
IP-über-IPX-Adresse derzeit von anderem Job verwendet.
IP-über-IPX-Adresse nicht gefunden.
FSIOP-Verbindung &1 kann nicht gestartet werden.
Bei Angabe von SVCNETADR kann PVCLGLCHLI nicht angegeben werden.
PVCLGLCHLI oder SVCNETADR kann nicht mit FRAMETYPE oder IPXNETNBR angegeben werden.
IP-über-IPX-Schnittstelle nicht definiert.
Falscher Schnittstellentyp.
IP-über-IPX-Unterstützung nicht aktiv.
IP-über-IPX-Schnittstelle &1 ist bereits gestartet.
IP-über-IPX-Schnittstelle &1 ist bereits beendet.
Maximal zulässige Anzahl der IP-über-IPX-Schnittstellen ist bereits aktiv.
IP-über-IPX-Schnittstelle nicht gefunden.
IP-über-IPX-Schnittstelle &1 wird derzeit von anderem Job verwendet.
Wenn ENBIW2 *NO ist, können IW2TMRRTY und IW2TMRITV nicht angegeben werden.
Zeitlimitüberschreitung beim Starten der IP-über-IPX-Schnittstelle.
SNA-über-IPX-Job QAPPCIPX wurde abnormal beendet.
MPTN-Verbindungsanforderung zurückgewiesen.
"Mit Anzeige arbeiten" kann nicht aufgerufen werden.
Zeitlimitüberschreitung beim Aktivieren der IP-über-IPX-Unterstützung.
Zeitlimitüberschreitung beim Inaktivieren der IP-über-IPX-Unterstützung.
Fehler bei Beendigung der IP-über-IPX-Schnittstellen.
Kann keine Konfigurationsdaten für IP-über-IPX-Unterstützung senden.
Servicename ist falsch.
Servicename kann nicht umgesetzt werden.
Servicename kann nicht umgesetzt werden.
Leitungsbeschreibung für IPX-Circuit &1 nicht gefunden.
Die automatische Konfiguration von Netzwerkobjekten für IPX-Circuit &1 schlug fehl.
Fehler beim Verarbeiten einer internen Datenanforderung.
Wenn ENBIW2 *NO ist, muss ein Wert für IPXNETNBR angegeben werden.
Fehler beim Erstellen eines Service Agent-Objekts - Aktion erforderlich.
Aktivierungskennwort erforderlich, wenn Option "Fernen Fehler melden" auf *YES gesetzt ist.
Für "Informationen auswählen" in SRVINF muss *ALL oder *SAME angegeben werden.
Zeitplantag für automatischen Betriebstest ist ungültig.
Zeitplantag für automatische PTF-Überwachung ist ungültig.
Kennwort ist falsch.
Neues Kennwort und Kennwortbestätigung stimmen nicht überein.
Parameter CURPWD, NEWPWD und VFYPWD müssen mit TYPE(*MASTERPWD) angegeben werden.
Parameter IGNPRB muss mit TYPE(*PRBLOG) angegeben werden.
Parameter ACTION muss mit SUBTYPE angegeben werden.
Parameter SUBTYPE und DEVICE müssen mit TYPE(*THRESHOLD) angegeben werden.
Parameter CATEGORY muss mit SUBTYPE(*DEVICE) angegeben werden.
Wert für ACTION nicht gültig für SUBTYPE(*DEVICE).
Parameter SYSREFCDE muss mit SUBTYPE(*SYSREFCDE) angegeben werden.
Parameterwerte sind nicht gültig.
Parameterwerte sind nicht gültig.
Parameter AUTORPT erforderlich.
Parameter AUTORPT muss mit ENABLE(*YES) angegeben werden.
Parameter CATEGORY muss mit TYPE(*DEVICE) angegeben werden.
Parameter DEVICE muss mit TYPE(*DEVICE) angegeben werden.
Parameter ERRLOGID muss mit TYPE(*PRDACTLOG) angegeben werden.
Parameter SRVINF muss mit ENABLE(*YES) angegeben werden.
Parameter SRVINF muss mit ENABLE(*YES) angegeben werden.
Parameter DEVICE muss mit SUBTYPE(*SYSREFCDE) angegeben werden.
Parameter SUBTYPE muss mit TYPE(*THRESHOLD) angegeben werden.
Parameter RANGE muss mit SYSREFCDE(*RANGE) angegeben werden.
LINECTL-Konfigurationsobjektwert ist nicht gültig.
ACTION(*CHG) muss mit SYSREFCDE(*RANGE) angegeben werden.
Parameter ERRLOGID muss mit TYPE(*TSTPRB) angegeben werden.
Parameter ACTPWD muss mit RPTRMTPRB(*YES) angegeben werden.
Parameter ACTPWD muss mit TYPE(*ACTPWD) angegeben werden.
Parameter MASTERPWD muss mit TYPE(*MASTERPWD) angegeben werden.
Parameter BLKPRBRPT muss mit TYPE(*PRBRPT) angegeben werden.
Parameter CRTJOBLOG muss mit TYPE(*JOBLOG) angegeben werden.
Der Befehl STRSRVAGT TYPE(*ACTIVATE) ist in dieser Einstellung nicht zulässig.
Service Agent-Jobs im Subsystem QSYSWRK wurden nicht beendet.
Der Electronic Service Agent wurde nicht aktiviert.
Der Electronic Service Agent wurde nicht aktiviert. QRETSVRSEC ist 0.
Der Electronic Service Agent wurde nicht aktiviert. Die Sonderberechtigung *IOSYSCFG ist erforderlich.
Der Electronic Service Agent wurde nicht aktiviert. Das erforderliche Produkt ist nicht installiert.
RPTENDTIME not after RPTSTRTIME.
Falsche Anzahl von Parametern angegeben.
&1 nicht gültig für Serviceinformationen.
Fehler beim Zugriff auf Datei &1.
Fehler bei der Verarbeitung einer API-Anforderung.
Schreiboperation war erfolglos.

Length: 291350 Date: 20220814 Time: 063210

Count: 1401     sap01-206 ( 1438 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.