OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPF3708 bis CPF4601

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPF3708 bis CPF4601

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Sicherungsdatei &1 in &2 zu klein.
Bandeinheiten unterstützen nicht dieselben Dichten.
Nicht alle Sicherheitsobjekte in Sicherungsdatei &3 gesichert.
&4 ist Eigner von &2 &1 in &3.
Keine Berechtigung für Parameter ALWOBJDIF.
&1 Objektart &2 in Bibliothek &3 nicht enthalten.
Die Sicherung des Speichers konnte nicht erfolgreich beendet werden.
Zurückspeichern des gesamten Systemspeichers beendete Kontrollsummenschutz.
Datei nicht zurückgespeichert. Objektname für Datei &1 nicht zulässig.
Datei nicht zurückgespeichert. Objektart für Datei &1 nicht zulässig.
Datei nicht zurückgespeichert. Datum oder Uhrzeit für Datei &1 nicht zulässig.
Befehl RSTLIB für Datei &1 ungültig.
Befehl RSTOBJ nicht gültig für Datei &1.
Datei ist keine Sicherungs-/Rückspeicherungsdatei. Dateityp gilt nicht für &1.
Datei beginnt auf einem vorherigen Datenträger für die Datei &1.
Datei nicht ausgewählt. Abweichender Dateikennsatz oder Dateiname für Datei &1.
Befehl zum Zurückspeichern für Datei &1 nicht gültig.
Eigner von &2/&1 in Bibliothek &3 nicht gefunden.
Der Datenbereich QSAVSTG in Bibliothek QSYS konnte nicht aktualisiert werden.
Fehler bei der Installation von &2 &1.
Installation &2 &1 in &3 nicht gefunden.
Bibliothek &1 auf dem Installationsdatenträger nicht gefunden.
Fehler beim Verarbeiten des Befehls INZSYS (System initialisieren).
&1 und &2 sind bei Parameter OBJ bzw. USRPRF gleich.
Datenträgerfehler bei Datenträger &1.
Ältere Version von Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&4 ist Eigner von &2 &1 in &3.
&1 der Art &2 nicht zum Zurückspeichern ausgewählt.
&1 der Art &2 nicht zum Zurückspeichern ausgewählt.
&1 der Art &2 nicht zum Zurückspeichern ausgewählt.
Einheit &1 in Einheitennamensliste doppelt angegeben.
Einheit &1 zusammen mit anderen Einheiten angegeben.
Fehler bei Dekomprimierung von Datei &6.
INZSYS oder GO LICPGM wird zur Zeit von einem anderen Job verarbeitet.
Nicht alle Objekte gesichert.
Bibliothek &1 nicht in ASP &2 zurückgespeichert.
Bibliothek &1 in ASP &3 zurückgespeichert.
Bibliothek &1 in Systemzusatzspeicherpool zurückgespeichert.
Parameter RSTASP bei &2/&1 ignoriert.
Keine Berechtigung für &2/&1 in Bibliothek &3.
&2 &1 in Bibliothek &3 kann nicht verwendet werden.
&2 &1 Statusfehler bei Rückspeicherungsoperation.
&1 der Art &2 in &3 zuvor beschädigt.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Speichergrenze für Benutzerprofil &1 überschritten.
Berechtigung für Benutzer &4 nicht zurückgespeichert.
Sicherungs-/Rückspeicherungsdatenbereich &1 nicht gefunden.
Zum Sichern oder Zurückspeichern benutzte Einheit &1 ist beschädigt.
Teildatei der Datenbankdatei &1 in &3 beschädigt.
&2/&1 in Systemzusatzspeicherpool zurückgespeichert.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&2/&1 in ASP &5 zurückgespeichert.
&2/&1 in Systemzusatzspeicherpool zurückgespeichert.
Bibliothek &1 nicht in ASP &2 zurückgespeichert.
Parameter RSTASP bei &2/&1 ignoriert.
Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 nicht gefunden.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
Sicherungs- und Rückspeicherungsdatei auf Datenträger ist unvollständig.
Datei kann nicht zurückgespeichert, angezeigt oder aufgelistet werden.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Kein Datensatz der Operation SAVLIB bei &1 vorhanden.
Systemdatum und -zeit liegen vor Referenzdatum und -zeit.
Objektnamen können nur mit einer Bibliothek angegeben werden.
Objektangaben für Bibliothek &1 beschädigt.
Objekte aus Bibliothek &2 nicht gesichert.
SAVFDTA(*YES) ignoriert. Wird im vorherigen Release nicht unterstützt.
SAVFDTA(*YES) erfordert SAVF in anderer Bibliothek.
Keine Objekte in ASP &2 zurückgespeichert.
&2/&1 nicht in ASP &4 zurückgespeichert.
&2/&1 nicht in ASP &4 zurückgespeichert.
&1 im Parameter OMITLIB mehr als einmal angegeben.
Beschreibung der Bibliothek &1 nicht zurückgespeichert.
Mehrere Bibliotheken nicht gesichert.
Kein Datensatz des Sicherungsvorgangs bei Bibliothek &1 vorhanden.
Version (*SAVVOL) von &2/&1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
Benutzerprofil &1 nicht gefunden.
Geändertes &2/&1 in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Versuch, zu viele Objekte oder Datenbankteildateien zu sichern.
Datei nicht ausgewählt. Zurückspeichern aus Datei &1 mit der Sicherungsart nicht möglich.
Keine Berechtigung, &2/&1 in &3 zu sichern oder zurückzuspeichern.
&2/&1 in &3 kann nicht verwendet werden.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&1 der Art &2 in Bibliothek &3 zuvor beschädigt.
&1 der Art &2 in &3 nicht gefunden.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert. Objekt nicht gesichert.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Einheit &1 nicht gefunden.
Einheit &1 für Befehl nicht gültig.
Auf Datenträger gefundene Datei ist keine Sicherungs-/Rückspeicherungsdatei.
System darf nicht im manuellen Bedienungsmodus sein.
Datei &1 nicht gefunden.
Nicht alle Konfigurationsobjekte in der Sicherungsdatei &3 gesichert.
Nicht alle Konfigurationsobjekte gesichert.
Keine Objekte in Bibliothek &1 gesichert oder zurückgespeichert.
&1 Objekt(e) aus &3 gesichert. &2 nicht gesichert.
SAVSYS beendet. Ein oder mehrere Objekte nicht gesichert.
&1 Objekte zurückgespeichert. &2 nicht in &4 zurückgespeichert.
&1 Objekt(e) aus &3 gesichert. &2 nicht gesichert.&8 nicht eingeschlossen.
Nicht alle Benutzerprofile oder Berechtigungsobjekte zurückgespeichert.
Nicht bei allen Benutzerprofilen alle Berechtigungen zurückgespeichert.
&1 Bibliotheken gesichert, &6 teilweise gesichert, &2 Objekte nicht gesichert.
Nicht alle Objekte aus allen Bibliotheken gesichert.
&1 Bibliotheken vollständig, &4 Bibliotheken teilweise und &2 Bibliotheken nicht zurückgespeichert.
SAVSYSISD für Datei &6 nicht abgeschlossen.
Keine Objekte zurückgespeichert. &3 Objekte ausgeschlossen.
&1 Objekt(e) zurückgespeichert; &2 nicht zurückgespeichert; &6 ausgeschlossen.
Sicherung wegen Lesefehler in der internen Systemressource beendet.
Speicherplatz zum Sichern im aktiven Zustand nicht ausreichend.
Anforderung zum Sichern im aktiven Zustand durch anstehende Satzänderungen verhindert.
Angegebene Datei in Bibliothek &1 nicht gefunden.
Bibliothek &1 nicht gefunden.
Datei &1 in &2 keine Sicherungsdatei.
VOL(*SAVVOL) kann nicht lokalisiert werden. Keine Objekte zurückgespeichert.
Für den Parameter DEV angegebene Rückspeicherungseinheit stimmt nicht mit Einheit in VOL(*SAVVOL) überein.
Nicht alle Subsysteme beendet.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
Keine Berechtigungen für Benutzerprofil &1 zum Zurückspeichern.
Bei angegebenen Parametern nur eine Bibliothek erlaubt.
Nachrichtenwarteschlange nicht verfügbar.
Bibliothek &1 nicht erstellt.
SAVACTMSGQ(*WRKSTN) für Stapeljob ungültig.
&1 der Art &2 wurde nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Bibliothek &1 nicht gesichert.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Kein Platz auf Diskette verfügbar.
Ende der Datei &4 während Verarbeitung von &2 &1 in &3.
Informationen nicht angezeigt. Fehler aufgetreten.
Grenze des System- oder ASP-Speichers erreicht.
Sichern/Zurückspeichern ohne Erfolg beendet.
Fehler während der Verarbeitung von &1 der Art &2 in &3.
Speichergrenze bei Benutzerprofil &4 überschritten.
Objekte von Bibliothek &3 nicht gesichert. Sicherungsgrenzwert überschritten.
Installation &2/&1 in &3 nicht gefunden.
Fehler sind aufgetreten. Objekt wurde nicht verarbeitet.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
Objekte aus der Sicherungsdatei &1 nicht in &2 zurückgespeichert.
&1 der Art &2 ausgeschlossen.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Nicht genügend Speicherbereich zum Sichern von Bibliothek &1.
Sicherungsoperation konnte nicht fortgesetzt werden.
Installation über optische Einheit &1 nicht möglich.
Installation kann nicht durchgeführt werden.
Datenbereich &2 in &3 nicht verfügbar.
Die Signaturprüfung für Sicherungsdatei &1 in &2 ist fehlgeschlagen.
RSTASP &1 ist nicht online.
Signaturprüfung kann nicht ausgeführt werden.
Wert FRCOBJCVN nicht zulässig.
Die angegebene Datenkomprimierung wird für die Einheit nicht unterstützt.
Die angegebene Datenkomprimierung wird für das Zielrelease nicht unterstützt.
Informationen zu Benutzerprofilen können nicht gesichert werden.
*NOCMTBDY ist im Zielrelease nicht zulässig.
Bibliothek bei Angabe von *NOCMTBDY nicht zulässig.
SPLFDTA für Zielrelease nicht zulässig.
Keine Berechtigung zum Ausführen der Zurückspeicherungsoperation.
QDTA für Zielrelease nicht zulässig.
Benutzeradressbereich &1 in &2 nicht gültig.
Funktion "Mit Lizenzprogrammen arbeiten" nicht beendet.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Datendekomprimierungsfehler bei Sicherungsdatei &1 in &2.
Sicherungsdatei &2 in &3 nicht vollständig.
Ältere Version von Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Diese Nachricht wird nur intern von SR verwendet.
Sicherung kann nicht abgeschlossen werden.
Bibliothek &1 nicht zurückgespeichert.
Sicherung oder Rückspeicherung des gesamten Systems ohne Erfolg abgeschlossen.
Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert. UID oder GID kann nicht erstellt werden.
Sortiertabelle &1 kann nicht in ein Release vor V3R1M0 gesichert werden.
Sicherungsdatei &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Sicherungsdatei &1 in &2 in Verwendung.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Keine Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 auf Datenträger gespeichert.
Sicherungsdatei &1 in &2 zu klein für Sicherungsoperation.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Objekt &1 der Art &2 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Startbibliothek &1 nicht gefunden.
Beschädigtes Objekt &1 der Art &2 nicht zurückgespeichert.
Fehler beim Zugriff auf Sicherungsdatei &1 in Bibliothek &2.
Es wurden keine DLOs in ASP &1 zurückgespeichert.
Aktive Sortiertabelle kann nicht im aktuellen Release gesichert werden.
Werte im Parameter CHGPERIOD sind ungültig.
Keine Berechtigung für Parameter ALWOBJDIF.
Sicherungsdatei &1 kann von API QSRLSAVF nicht verarbeitet werden.
&4-Objekte für Lizenzprogramm &1 Option &2 nicht zurückgespeichert.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
*&2 &1 nicht in &3 zurückgespeichert.
Keine Objekte gesichert oder zurückgespeichert.
&2/&1 in &3 wurde mit der allgemeinen Berechtigung *EXCLUDE zurückgespeichert.
Für den Parameter OBJ doppelte Namen angegeben.
Objekt *INCLUDE im Parameter OBJ angeben.
Auswahl &1 gilt nicht für die Objektart &2.
Fehler beim Versuch, &1 zu verwenden.
Angegebener Parameter gilt nicht für QSYS-Dateisystem.
Angegebener Parameter gilt nicht für QDLS-Dateisystem.
Parameter mit Mehrdateiensystemen ungültig.
Wert des Parameters OBJ gilt nicht für QSYS-Dateisystem.
Angegebener Parameter gilt nicht für QSYS-Dateisystem.
Angegebener Parameter gilt nicht für QDLS-Dateisystem.
Wert des Parameters OBJ gilt nicht für QDLS-Dateisystem.
Taste F22 in diesem Feld ungültig.
Keine Objekte in Datenträgerdatei unter angegebenem Unterverzeichnis gesichert.
Angegebener Wert im Parameter DEV ungültig.
Zu viele Werte im Parameter DEV angegeben.
Bandeinheiten unterstützen nicht dieselben Dichten.
&1 mit allgemeiner Berechtigung *EXCLUDE zurückgespeichert.
&1 Objekte gesichert. &2 nicht gesichert.
&1 Objekte gesichert. &2 Objekte nicht gesichert.
&1 Objekte zurückgespeichert. &2 nicht zurückgespeichert.
Sicherungs- oder Rückspeicherungsanforderung nicht ausgeführt.
Ende der Datei &1 erreicht.
Speichergrenze für Benutzerprofil &1 überschritten.
&1 kann nicht verwendet werden.
&1 Objekte zurückgespeichert. &2 Objekte nicht zurückgespeichert.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Angegebene Datei für Zurückspeicherungsoperation nicht gefunden.
Benutzerprofil &1 auf dem System nicht zulässig.
Interaktiver Teil von Benutzerprofil &1 nicht gesichert.
Interaktiver Teil von Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert.
Privatberechtigungen bei Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert.
Mehrere Berechtigungen für Benutzerprofil &4 nicht zurückgespeichert.
Sicherheitsänderungen bei &1 Benutzerprofilen.
Benutzerprofil &1 auf Speichermedium nicht gefunden.
&1 Sicherungs- oder Datenformatänderungen aufgetreten.
Sicherheits- oder Integritätsänderungen bei &1 Bibliotheken.
Datenträger-ID &1 ist ungültig.
Angegebene optische Datei ist ungültig.
Fehler bei der CCSID-Umsetzung.
Operation zum Sichern oder Zurückspeichern bei ASP &1 nicht erlaubt.
USEOPTBLK(*YES) nicht gültig für CD-ROM-Erstellung.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Bibliothek &1 mehrmals für Parameter LIB angegeben.
Allgemeine Berechtigung auf &2 &1 in &3 widerrufen.
Alle Berechtigungen für Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 entzogen.
Alle Berechtigungen für &2 &1 aus Bibliothek &3 entzogen.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
RSTAUT ist momentan nicht zulässig.
&2 &1 in &3 zurückgespeichert. Objektinformationen nicht fortgeschrieben.
&2 &1 in &3 zurückgespeichert. Objektinformationen nicht fortgeschrieben.
Objektinformationen für &2 &1 in &3 konnten nicht gesichert werden.
Auswahl 5 gilt nicht für angegebenen Eintrag.
Objekt in Gebrauch.
Falsche Stufe des Index für Sichern/Zurückspeichern.
Die Auswahl für Abhängen des Netzwerk-Servers enthält widersprüchliche Werte.
Die Rückspeicherung kann zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeführt werden.
Die Sonderberechtigungen *JOBCTL, *ALLOBJ und *IOSYSCFG sind erforderlich.
Sicherungsprotokoll für &2 &1 in &3 nicht aktualisiert.
&2 &1 in &3 zurückgespeichert. Objektinformationen nicht fortgeschrieben.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&2 &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Datei &1 in Parameterliste OBJ nicht gefunden.
&1 im Parameter FILEMBR bereits angegeben.
Inhalt von Parameter FILEMBR nicht korrekt.
Bei Angabe von FILEMBR muss OBJTYPE entweder *ALL oder *FILE sein.
&1 im Parameter FILEMBR nicht verarbeitet.
Datei nicht gefunden.
&1 kann nicht gesichert werden.
&1 kann nicht gesichert werden.
Vorab gestarteter Job ist fehlgeschlagen.
Keine Berechtigung für Auswahl.
Wert in Eingabedatenparameter nicht gültig.
Keine Datei erfüllt die Auswahlkriterien von FILEMBR.
Keine Objekte gesichert oder zurückgespeichert. &3 Objekte nicht berücksichtigt.
&1 Objekte zurückgespeichert. &2 nicht in &4 zurückgespeichert.
Lizenzprogramm &1 Option &2 Release &4 nicht gesichert.
Systemname &1 auch unter dem Namen &2 bekannt.
Lizenzprogramm &1 Option &2 wurde nicht gelöscht.
&2/&1 in &3 nicht gesichert oder zurückgespeichert.
&2/&1 in &3 nicht erlaubt.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
Keine Bibliotheken oder Objekte gesichert.
Systembibliothek kann nicht gesichert oder zurückgespeichert werden.
Einheitenressourcen nicht verfügbar.
Einheit &3 nicht verfügbar.
Einheiten in Datenträgerdefinition nicht gültig.
Fehler in Datenträgerdefinition &1.
Keine Sprachobjekte vorhanden.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&2/&1 in &3 nicht gefunden.
Objekte der Einheitenkonfiguration IBM System /38 nicht zurückgespeichert.
Lizenzprogramm &1 Option &2 nicht verarbeitet.
Einheit &1 ist keine gültige Einheit.
&3 Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht verarbeitet.
Keine Lizenzprogramminformationen für Ziel-Release gefunden.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
Format nicht gültig für *MEDDFN.
Pfadname für optische Datei nicht gültig.
Optischer Datenträger nicht gültig.
Der angegebene RSTASP-Wert kann nicht mit diesem Sicherungsdatenträger verwendet werden.
Keine Berechtigung für Parameter SECDTA(*PWDGRP).
Unerwarteten Fehlercode &1 empfangen.
Postobjekte für &2, &1 nicht zurückgespeichert.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
&2, &1 in &3 nicht gesichert.
Nicht alle Sicherheitsobjekte gesichert.
Abbruchantwort für Nachricht &1 erhalten.
Fehler während der Verarbeitung.
Es wurde versucht, zu viele Büropostobjekte zu sichern.
Interaktiver Abschnitt von Profil &1 nicht gesichert.
Auf Datenträger gefundene Datei enthält widersprüchliche Angaben zum Datenträger.
&2, &1 in Bibliothek &3 nicht gespeichert.
Falscher Banddatenträger in Einheit &1 geladen.
Doppelter Einheitenname angegeben.
Interner Fehler bei ObjectConnect, Funktionscode &1, Rückkehrcode &2.
Datenträger auf &1 ist voll.
Optische Einheit mit anderen Einheiten nicht zulässig.
Liste anerkannter Zertifikate nicht verfügbar.
Wert SAVASPDEV für diesen Sicherungsdatenträger nicht gültig.
Nicht alle Digital Certificate Manager-Objekte wurden zurückgespeichert.
ASP-Einheit &1 nicht korrekt.
Datei &1 in &2 nicht gültig mit ASPDEV.
ASP-Einheit &1 nicht korrekt.
Fehler im Parameter PATTERN.
Bei angegebenen Parametern nur eine Bibliothek erlaubt.
SAVSYSINF beendet. Ein oder mehrere Objekte nicht gesichert.
RSTSYSINF beendet. Ein oder mehrere Objekte nicht zurückgespeichert.
Datenschlüssel der Spool-Datei nicht gültig.
PTF &1-&2 &3 nicht erstellt.
Doppelte PTFs mit ID &1 gefunden.
PTF-Begleitschreiben nicht gefunden.
Programmaufruf &1/&2/&3 nicht gefunden.
Teildatei ist kein gültiges PTF-Begleitschreiben.
PTF-Informationen konnten nicht gesichert oder zurückgespeichert werden.
Vorläufige Programmkorrektur (PTF) &4-&5 nicht geladen.
Servicebefehl wird nicht verarbeitet.
Anforderung zum Beenden des Wartungsjobs gestellt.
Kontext &7 zuvor gelöscht.
Datenbereich von Kontext &7 nicht gefunden.
Kontext &7 beschädigt.
Kontext &7 nicht verfügbar.
Wartungsanfrage abgebrochen.
PTF &1-&2 &3 auf angegebener Einheit nicht gefunden.
Vorläufige Programmkorrektur (PTF) nicht geladen.
Datei &1 kann nicht eröffnet werden.
Maximale Anzahl an Fehlerprotokolleinträgen wurde erreicht.
Programm &1 nicht gefunden.
Erforderliche Programme nicht gefunden. Vorläufige Programmkorrektur (PTF) unvollständig.
Fehler bei Verarbeitung vorläufiger Programmkorrekturen (PTF) während des IPL.
Gewarteter Job während Erstellung des Speicherauszugs beendet.
Gewarteter Job endete vor dem Start des Trace.
Ein anderer Job wird bereits gewartet.
Fehler beim Sichern von APAR-Daten.
CONTEXT(*MCHCTX) und TYPE(&4) können nicht zusammen verwendet werden.
CONTEXT(*MCHCTX) und OBJTYPE(&6) können nicht zusammen verwendet werden.
Fehlerhafter Wert für Einheitenparameter angegeben.
PTF-Aktivitätssätze für Lizenzprogramm wurden gelöscht.
Kontext beschädigt.
Bibliothek &7 nicht verfügbar.
Bibliothek &3 zuvor gelöscht.
Bibliothek &7 beschädigt.
Fehlernachricht &2 für Datei &1 erhalten. Anforderung beendet.
Datei &1 kann nicht durch Datei &2 überschrieben werden.
Angegebene Einheit enthält zuvor erstellten APAR.
Version, Release und Modifikationsstufe &1 installiert.
Bibliothek QSRV kann nicht zugeordnet werden.
Fehler bei der PTF-Verarbeitung aufgetreten.
Keine Berechtigung zur Benutzung der Exitprogrammbibliothek &2.
Keine Berechtigung für Benutzung des Programms &1 in Bibliothek &2.
Wert des Parameters DEV fehlerhaft.
Nachricht &1 über Funktionsbeendigung konnte nicht an Systemprotokoll (QHST) gesendet werden.
Fehler beim Erstellen des APAR.
Speicherauszug nicht gestartet, weil gewarteter Job nicht abläuft.
Speicherauszug nicht gestartet, weil gewarteter Job abgeschlossen.
Fehler beim Schließen der Datei &1. Ausgabe eventuell nicht vollständig.
Datei QPCSMPRT, die interne Daten enthält, nicht gefunden.
Vorläufige Programmkorrektur (PTF) &1 zweimal in der Auswahl- oder Ausschlussliste gefunden.
Objektart &1 ist unerlaubte Symbolart.
Auf Speichermedium für Sichern/Zurückspeichern des Lizenzprogramms &1 &2 keine PTFs vorhanden.
Verzögerte vorläufige Programmkorrektur (PTF) &1-&2 nicht temporär angelegt.
Verzögerte vorläufige Programmkorrektur (PTF) &1-&2 nicht permanent angelegt.
Verzögerte vorläufige Programmkorrektur (PTF) &1-&2 nicht temporär entfernt.
Verzögerte vorläufige Programmkorrektur (PTF) &1-&2 nicht permanent entfernt.
Fehler beim Aufrufen des Benutzerexitprogramms aufgetreten.
Trace-Speicher voll, Trace beendet.
Fehler aufgetreten, Trace beendet.
STRCMNTRC wurde für &1, Art &2 erfolgreich durchgeführt.
ENDCMNTRC wurde für &1, Art &2 erfolgreich durchgeführt.
DLTCMNTRC wurde für &1, Art &2 erfolgreich durchgeführt.
PRTCMNTRC wurde für &1, Art &2 erfolgreich durchgeführt.
CHKCMNTRC erfolgreich durchgeführt.
DFV-Trace &1, Art &2 hat Status &3.
Speicher konnte nicht zugeordnet werden.
Im DFV-Prozessor steht nicht genügend Speicher für den Trace zur Verfügung.
Keine Berechtigung für Serviceprogramme zum Festlegen des DFV-Trace.
Fehler während DFV-Trace-Funktion aufgetreten.
Trace &1, Art &2 bereits vorhanden.
Anfangs-Byte oder End-Byte überschreitet Maximalwert.
Summe aus Anfangs-Byte und End-Byte überschreitet Maximalwert.
Für &1, Art &2 kann kein Trace durchgeführt werden.
Trace bereits beendet.
Trace wird beendet - bitte warten.
Es sind keine DFV-Traces vorhanden.
Trace &1, Art &2 ist nicht vorhanden.
Trace-Daten für &1, Art &2 können nicht gelöscht werden.
Trace &1, Art &2 enthält keine Daten.
Trace-Daten für &1, Art &2 können nicht gedruckt werden.
DFV-Trace-Daten konnten nicht gedruckt werden.
DFV-Trace-Funktion kann nicht ausgeführt werden.
Trace-Daten für &1, Art &2 können nicht gedruckt werden.
Keine SNA-Daten in Trace &1, Art &2 gefunden.
Es wurden keine Trace-Sätze zum Drucken von Trace &1, Art &2 gefunden.
Die ausgewählten Formatierungsangaben sind ungültig.
DFV-Trace-Daten konnten nicht gedruckt werden.
Druckanforderung für DFV-Trace kann nicht ausgeführt werden.
Netzwerkschnittstellenbeschreibung &1 nicht gefunden.
Es sind keine DFV-Traces der Art &1 vorhanden.
Ferne IP-Adresse ungültig.
Steuereinheitenbeschreibung &1 nicht gefunden.
Steuereinheitenbeschreibung &1 nicht gültig.
Anzahl der Benutzerbyte, für die ein Trace durchgeführt wird, muss *CALC sein.
Trace &1 der Art &2 kann nicht beendet werden.
IP-Adresse ungültig.
Jobname *ALL und Benutzer *ALL nicht zulässig
Keine Berechtigung zur Durchführung eines Traces für beliebige Benutzer.
STRTRC Sitzungs-ID &1 ist bereits vorhanden.
ENDTRC-Sitzung &1 bereits durch anderen Job beendet
Unerwarteter STRTRC-Fehler; siehe Nachrichten der unteren Ebene.
Trace-Sitzungs-ID &1 nicht gefunden.
Daten der Trace-Sitzungs-ID &1 sind in Bibliothek &2 vorhanden. RPLDTA(*YES) angeben.
Keine aktiven Jobs gefunden; STRTRC-Sitzung wurde nicht gestartet.
Fehler bei der Verarbeitung des Befehls PRTTRC.
Fehler bei der Verarbeitung des Befehls DLTTRC.
DTAMBR &1 Trace-Daten wurden nicht in Bibliothek &2 gefunden.
Funktion zur Ereignisüberwachung kann nicht gestartet werden. Ursachencode &1.
Grenzwert der Überwachungsjobs für Ereignisse wurde überschritten.
Fehler bei der Verarbeitung von Programm QTRCACT aufgetreten.
Trace kann nicht gestartet/beendet werden.
Eine andere Trace-Sitzung mit RESTRIPL(*YES) ist bereits aktiv.
Überwachungssitzung &1 wurde nicht gefunden.
Für das aktuelle Benutzerprofil ist keine aktive Überwachungssitzung vorhanden.
Sitzungs-ID &1 ist bereits vorhanden.
Es wurde weder "Zu überwachende Nachricht" noch "Zu überwachend. LIC-Prot.Eint." angegeben.
Keine aktiven Jobs gefunden; Überwachungssitzung wurde nicht gestartet.
Der Benutzer verfügt nicht über die erforderliche Berechtigung.
Ungültige Sitzungs-ID.
Keine ausreichende Berechtigung zur Überwachung von Operationen.
Sonderberechtigung zur Jobsteuerung (*JOBCTL) erforderlich.
Im Benutzernamensfeld für den überwachten Job wurde ein unzulässiger Wert eingegeben.
Der Wert für den Namen des überwachten Jobs, den zugehörigen Benutzernamen oder die Nummer des überwachten Jobs ist nicht zulässig.
Mit dem Befehl &2 gestartete Überwachungssitzung &1 kann nicht beendet werden.
Trace-Puffer zu groß.
Bibliothek &1 kann nicht zugeordnet werden.
Invalid Service tools user ID.
Es können keine weiteren APAR-Daten zu diesem Problem gesichert werden.
Abfrage von Problem &1 fehlgeschlagen.
Problemsatz konnte nicht erstellt werden.
Benutzerbereich (User Space) in APAR-Bibliothek konnte nicht erstellt werden.
Problem &1 konnte keiner APAR-Bibliothek zugeordnet werden.
Problem &1 &2 &3 wird verwendet.
Problem &1 &2 &3 nicht gefunden.
Bibliothek &1 nicht vorhanden.
Frei
Keine APAR-Daten aus Bibliothek &1 zurückgespeichert.
Problem &1 sind keine APAR-Daten zugeordnet.
Befehl SAVAPARDTA kann nicht ausgeführt werden.
Warteschlangeneintrags-ID &1 ist ungültig.
&1 gültige Zieladressen und &2 doppelte Zieladressen sind vorhanden.
Verteiler-ID wird für vorherige Verteilung benutzt.
Die Agentenwarteschlange enthält keine Verteilungen.
Verteilung kann nicht gesendet werden.
Verteiler-ID wurde nicht verwendet.
Agentenfehler.
Ein Systemfehler trat auf.
Temporärer Server-Fehler.
Verteiler-ID ist ungültig.
Temporärer Systemfehler.
Schnittstellenfehler.
Zugriffs-ID &1 ist ungültig.
Weitere Zugriffs-IDs vorhanden.
Datei-Server-Objekt nicht gefunden.
Permanenter Server-Fehler.
Adresse im Objekt des Datei-Servers ist ungültig.
Ungültige Operation für Objekt des Datei-Servers.
Anforderung im Objekt des Datei-Servers ist ungültig.
Anzahl der Datei-Server-Objekte, die geöffnet werden können, überschritten.
Datenende im Datei-Server-Objekt erreicht.
Verdichtung/Aufhebung der Verdichtung für Objekt &1 in &2 nicht möglich.
Datei &1 in &2 kann nicht komprimiert oder dekomprimiert werden.
Keine Objekte komprimiert.
&1 Objekt(e) verdichtet, &3 nicht verdichtet, für &8 keine Verdichtung erforderlich.
Keine Objekte dekomprimiert.
&1 Objekt(e) dekomprimiert, &3 nicht dekomprimiert, für &8 keine Dekomprimierung erforderlich.
&1 KB Speicher zurückgefordert, &5 Objekte nicht verarbeitet.
Objekt &1 in &2 kann nicht zugeordnet werden.
Nicht alle Subsysteme beendet.
Verdichtete Daten für &1 in &2 der Art *&3 ungültig.
Objekt &1 in &2 Art *&3 kann nicht komprimiert werden.
Objekt &1 der *&3 in &2 kann nicht verdichtet werden.
Es wurden keine CPI-DFV-Aufrufe ausgeführt. Trace wurde beendet.
Wartung oder Trace ist für den Job bereits aktiv.
Trace ist bereits inaktiv.
Unerwarteter Fehler bei CPI-DFV-Trace festgestellt.
Trace kann nicht inaktiviert werden, weil er von einem anderen Job gestartet wurde.
Interner Systemfehler.
Ausgewählter DFV-Eintrag ungültig.
Die angegebene Auswahlmöglichkeit wird für die DFV-Methode &5 nicht unterstützt.
Das DFV-Nebeninformationsobjekt &1 ist in der Bibliothek &2 bereits vorhanden.
DFV-Nebeninformationsobjekt &1 in Bibliothek &2 wurde nicht erstellt.
DFV-Nebeninformationsobjekt &1 in Bibliothek &2 wurde nicht geändert.
Wert *PROMPT im Stapelbetrieb unzulässig.
Parameter BASETBL mit TBLTYPE(*SRTSEQ) unzulässig.
Parameter mit TBLTYPE(*CVT) unzulässig.
Parameter nur zulässig, wenn der Name der Quellendatei *PROMPT ist.
Parameter BASELANGID unzulässig.
CCSID mit Tabellenart *CVT unzulässig.
Sortierfolge &1 ungültig.
CCSID &1 außerhalb des gültigen Bereichs.
Umsetzung der CCSID &1 in CCSID &2 nicht unterstützt.
Umsetzung der CCSID &1 in CCSID &2 nicht definiert.
CCSID &1 nicht unterstützt.
Schema für Codeumsetzung &1 der CCSID &2 nicht unterstützt.
Sprachenkennung &1 ungültig.
DBCS-Daten in ein Feld eingegeben, das DBCS-Einträge nicht unterstützt.
Mindestens ein Dokumentprofilfeld enthält ungültige Zeichendaten.
Abschneidelänge ungültig.
Feld &1 des Parameters QLGSRTIO für den Anforderungssteuerblock ungültig.
Parameter für Ausgabedatenlänge ungültig.
Anforderungsart &1 zur Zeit nicht gültig.
Sortieren bereits aktiv.
Keine Sortierdaten angegeben.
Feld &1 des Parameters QLGSORT für den Anforderungssteuerblock ungültig.
Schlüsselfeld &1 für Schlüsselnummer &2 ungültig.
Schlüssellänge überschreitet Maximum.
Feld &4 für Eingabedateieintrag &3 ist ungültig.
Feld &4 für Ausgabedateieintrag &3 ist ungültig.
Öffnen der Ausgabedateien nicht möglich.
Interne Speichergrenze für das Sortieren überschritten.
Mehrfach vorkommende Schlüssel für Datei &1 in Bibliothek &2 festgestellt.
Sortierfolge &1 für UCS-2-Daten nicht gültig.
CCSID &1 wird von Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) nicht unterstützt.
Produkt ist nicht installiert.
Ungültige Parameter für UCS-2-Sortierfolgetabelle.
Objekt für länderspezifische Angaben &1 nicht erstellt.
Länge der Satzrückmeldung ist ungültig.
Nachrichtenkatalog &1 wurde nicht erstellt oder nicht aktualisiert.
Pufferinformationen sind ungültig. Ursache: &1.
Wert &1 für Anforderung der Schreibweise ist ungültig.
Anzahl der Parameter (&1), die für diese API eingegeben wurden, ist ungültig.
Fehler &3 in Datei &1 in Bibliothek &2 oder Dateieintrag &4.
Wert &1 für DBCS-Anzeiger ist ungültig.
Wert &1 für reserviertes Feld ist ungültig.
Länge &1 der benutzerdefinierten Tabelle ist ungültig.
Anforderungsart &1 ist ungültig.
Wert &1 für reserviertes Feld ist ungültig.
Angeforderte Funktion kann derzeit nicht ausgeführt werden.
Primärsprache ist nicht installiert.
Länderspezifische Angaben für C oder POSIX in der Umgebungsvariablen angegeben.
Die angegebene oder bereitgestellte Sortierfolgetabelle ist ungültig.
Länderspezifische Angaben &1 sind nicht vorhanden.
Länderspezifische Angaben &1 sind ungültig.
Länderspezifische Angaben in Umgebungsvariable nicht definiert.
Angeforderte Funktion ist nicht verfügbar.
Pfadart ist nicht gültig.
Daten in Quellendatei in Zeile &1 nicht korrekt.
Fehler beim Abrufen von Informationen aufgetreten.
Wert für Codierungsschema nicht korrekt.
Anforderungsart nicht gültig.
Qualifikationsmerkmal der Anforderungsart für CCSID ist nicht korrekt.
Umgebungsvariablen für mehrere länderspezifische Angaben festgelegt.
Es wurden nicht alle Subsysteme beendet.
Heap-Speichergrenze wurde überschritten.
Erforderliche Option &1 ist nicht verfügbar.
Benutzerbereich &2 in Bibliothek &1 nicht erstellt.
Benutzerwarteschlange &1 nicht erstellt.
Benutzerindex &2 nicht erstellt.
Benutzerbereich &1 nicht geändert.
Beim Versuch, einen Zeiger abzurufen, trat ein Fehler auf.
Informationen aus Benutzerbereich &1 nicht abgerufen.
Beim Abrufen von Informationen aus Objekt &1 trat ein Fehler auf.
Die angegebene anfängliche Anzahl Warteschlangennachrichten &1 ist nicht gültig.
Wert &1 des Erweiterungsparameters für Warteschlangenüberlauf nicht gültig.
Wert &1 für den Parameter "Eintragslänge" ist nicht gültig.
Wert &1 des Parameters für die sofortige Aktualisierung ist nicht gültig.
Wert &1 für Schlüssellängenparameter ist nicht gültig.
Wert &1 des Schlüsseleinfügungsparameters ist nicht gültig.
Wert &1 für Optimierungsparameter ist nicht gültig.
Wert &1 für Startpositionsparameter ist nicht gültig.
Wert &1 für Schlüssellängenparameter ist nicht gültig.
Wert &1 des Parameters für die maximale Nachrichtengröße ist nicht gültig.
Länge der Daten ungültig.
Wert &1 für erzwungenes Auslagern ist nicht gültig.
Startposition &1 und Länge &2 führen zu Überlauf des Speicherbereichs.
Der neue Wert &1 ist kürzer als die angegebene Länge.
Empfängerbereich für angegebene Datenlänge &1 zu klein.
Fehler bei Parameter für Eingabedaten aufgetreten.
Zeigerparameter nicht auf einer 16-Byte-Grenze.
Fehler im Zusammenhang mit angegebener Empfängervariablen.
Objekt-ID für Sperrart &1 nicht gültig
Sperrart &1 für Dateiattribut &2 nicht gültig
In Parameter &1 angegebene Länge ungültig.
Erforderlicher Parameter &1 übergangen.
Zeiger ist nicht auf einer 16-Bytegrenze.
Programm &1 stellte Fehler fest.
Formatname &1 ist nicht gültig.
Informationen zu Datei &1 nicht abrufbar.
Objekt &1 hat nicht die korrekte Dateiart.
Empfängervariablenlänge ist nicht gültig.
Wert &1 für Dateiüberschreibungsparameter ist nicht gültig.
Datei &1 hat keine Teildateien.
Informationen zu Teildatei &3 in Datei &1 nicht abrufbar.
Satzformat &3 in Datei &1 nicht gefunden.
Objektname &1 ist nicht gültig.
Wert &1 des Parameters für das Eintragslängenattribut ist nicht gültig.
Erweitertes Attribut &1 ist nicht gültig.
Wert &1 für Größenparameter ist nicht gültig.
Wert &1 für Berechtigungsparameter ist nicht gültig.
Die angeforderte Nachrichtenanzahl &1 ist zu groß für diese Warteschlange.
Wert &1 des Parameters für die Warteschlangenart nicht gültig.
Bibliotheksname &1 ist für Ausgabewarteschlange *ALL nicht gültig
Objektart &1 ist nicht gültig.
Benutzerwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht wiederhergestellt.
Spool-Dateinummer &1 ist nicht gültig.
Wert &1 für Auswahl Ersetzen nicht gültig.
Wert &3 für Parameter &2 kein gültiger Name.
Die für diese API eingegebene Parameteranzahl &1 war nicht gültig.
Wert für reserviertes Feld ungültig.
Wert für Parameter &2 für API &1 nicht gültig.
Wert für Parameter &2 für API &1 nicht gültig.
Wert für Parameter &1 ungültig.
Spool-Datei &4 nicht gefunden.
Mehrere Spool-Dateien haben denselben Namen.
Benutzername oder Jobnummer ist nicht leer.
Interne Job-ID ist nicht gültig.
Interne SPOOL-Dateikennung ist nicht gültig.
Wert &1 für Domänenparameter ungültig.
Wert &1 für Zeigerparameter ungültig.
Zeiger für Benutzerwarteschlange einer Systemdomäne ungültig.
Operation für Systemdomänenobjekt ungültig.
Anforderung für Benutzerdomänenobjekt unzulässig.
Wert ist für Feld &1 nicht gültig.
Wert ist für Feld &1 nicht gültig.
Wert ist für Feld &1 nicht gültig.
Länge &1 für Schlüssel &2 ungültig.
Wert ist für Feld &1 nicht gültig.
Programm &1 nicht erstellt.
Interne Job-ID nicht gültig.
Interne Job-ID nicht mehr gültig.
Job &3/&2/&1 nicht gefunden.
Job &3/&2/&1 gegenwärtig nicht verfügbar.
Job &3/&2/&1 nicht vorhanden.
Datum und Zeit der letzten Quellendateiänderung nicht gültig.
Keine Berechtigung zum Abrufen von Jobangaben.
Der angegebene Jobname ist ungültig.
Interne ID ist nicht leer. Jobname ist nicht *INT.
Anzahl der Auswahlschabloneneinträge ist nicht gültig.
Auswahlschabloneneintrag ist nicht gültig.
Quellendateiname und Bibliothek nicht gültig.
Quellenteildatei ist nicht gültig.
Zeichenkettenlängenparameter für interne Programmdarstellung ist nicht gültig.
Programmname und Bibliothek nicht gültig.
Berechtigung ist nicht gültig.
Angegebene Quellendateibibliothek.
Angegebene Quellenteildatei.
Datums- und Zeitangabe der letzten Quellendateiänderung.
Parameter für Länge der entfernten Einträge ungültig.
Einfügeart &1 ungültig.
Anzahl der Einträge, &1, ungültig.
Fehler beim Parameter für Indexeinträge aufgetreten.
Eintrag bereits im Index.
Fehler bei Parameter für Eintragslängen und relative Adressen aufgetreten.
Länge des Parameters für Eintragslängen und relative Adressen, &1, ungültig.
Art &1 zum Löschen nicht gültig.
Länge &1 für Kriterien ungültig.
Maximale Anzahl an Einträgen, &1, ungültig.
Suchart &1 ungültig.
Länge der Indexeinträge ungültig.
Benutzerindex ist voll.
Informationen zum Löschen oder Suchen ungültig.
In einem Job mit mehreren Threads wurde kein Exit-Programm aufgerufen.
Für Schlüssel &1 angegebener Wert ungültig.
Schlüssel &1 für API &2 ungültig.
Schlüssel &1 zusammen mit dem für Schlüssel &2 angegebenen Wert nicht gültig.
Bei dem für Schlüssel &2 angegebenen Wert muss ein Wert für Schlüssel &1 angegeben werden.
Für Schlüssel &1 angegebener Wert nicht zusammen mit dem für Schlüssel &2 angegebenen Wert zulässig.
Kein Wert für Schlüssel &1 angegeben. Die Angabe ist jedoch erforderlich.
Für Schlüssel &1 kann nur 1 Sonderwert angegeben werden.
Anzahl der Sätze variabler Länge (&1) ist ungültig.
Schlüssel &1 mehr als einmal angegeben.
Literalwert kann nicht geändert werden.
Wert &1 für Parameter zur Anforderung der Übertragungsgröße nicht gültig.
Wert &1 im Parameter für optimale Bereichsausrichtung nicht gültig.
Wert &1 im Parameter für Nutzungs-Trace nicht gültig.
Wert &1 für Parameter zum Zurückfordern von Speicher nicht gültig.
Wert &1 im Parameter für die Indexgröße ist nicht gültig.
Systempool &1 nicht vorhanden.
Poolgröße &1 nicht gültig.
Auslastungsgrad &1 nicht gültig.
Pool &1 wird nicht verwendet.
Änderung des Auslastungsgrades des Maschinenpools nicht zulässig.
Sowohl Poolgröße als auch Auslastungsgrad erforderlich.
Wert &1 für Nachrichtenprotokollierung nicht gültig.
Liste zu groß für Benutzeradreßbereich (User Space) &1.
Wert &1 für Jobstatus ist nicht gültig.
Für Jobparameter angegebener Wert ist nicht gültig.
Exitpunkt &1 mit Format &2 bereits registriert.
Exit-Punktname &1 ungültig.
Exitpunktformatname &1 ungültig.
Maximale Anzahl an Benutzerexitprogrammen für Exitpunkt &1 mit Format &2 erreicht.
Steuerung für Exitpunkt &1 kann nicht geändert werden.
Länge für Benutzerexitprogrammdaten &1 ungültig.
Vorverarbeitungsexitprogramm &1 in Bibliothek &2 mit Format &3 ist ungültig.
Registrierung für Exitpunkt &1 mit Format &2 nicht durchgeführt.
Die angeforderte Funktion kann derzeit nicht ausgeführt werden.
Repository des Registrierungsservice steht nicht zur Verfügung.
Exitpunkt &1 mit Format &2 ist nicht vorhanden.
Registrieren für &1 Exitpunkte zurückgenommen. Registrieren für &2 Exitpunkte nicht zurückgenommen.
Exitprogrammnummer &1 ist nicht vorhanden.
Name &1 des Benutzerexitprogramms in Bibliothek &2 ungültig.
Nummer &1 des Benutzerexitprogramms bereits Exitpunkt &2 mit Format &3 zugeordnet.
Nummer &1 des Benutzerexitprogramms ungültig.
Internes Fortsetzungskennzeichen ungültig.
Internes Fortsetzungskennzeichen nicht mehr gültig.
Vergleichsoperator &1 als Auswahlkriterium ungültig.
Exitpunkt &1 mit Format &2 verhindert das Hinzufügen von Benutzerexitprogramm &3 in Bibliothek &4.
Anfangsposition und Länge für Suchkriterien überschreiten die Grenzwerte.
Anzahl der Auswahlkriterien ungültig.
Anfangsposition ungültig.
Länge der Vergleichsdaten ungültig.
Exitpunkt &1 mit Format &2 verhindert das Entfernen von Benutzerexitprogramm &3.
Keine Exitpunkte gefunden.
Keine Benutzerexitprogramme gefunden.
Informationen zu Benutzerexitprogramm stehen nicht zur Verfügung.
Fehler beim Anzeigen von Exitpunkten aufgetreten.
Fehlercodeparameter ungültig.
Fehler beim Aufruf von API &1.
Während der API-Verarbeitung trat ein schwerwiegender Fehler auf. Ursachencode &1.
&1 Option &2 in Job &7/&6/&5 ist nicht installiert.
Installation des Lizenzprogramms fehlgeschlagen.
Zu wenig Speicher für Installation der ausgewählten Lizenzprogramme.
Zu wenig Zusatzspeicher, um die Installation der Lizenzprogramme fortzusetzen.
Nicht alle PTFs für Lizenzprogramm &1 verarbeitet.
*LNG-Objekte für Lizenzprogramm &1, Option &2 nicht installiert.
PTFs für Lizenzprogramm &1 nicht verarbeitet.
Versuch, Systemprogramm QLPCTLIN in QSYS zu verwenden.
Jobwarteschlange QLPINSTALL in QSYS nicht gefunden oder in Gebrauch.
Banddatei &1 auf Datenträger &2 kann nicht verarbeitet werden.
Banddatei &1 auf Datenträger &2 kann nicht verarbeitet werden.
Fehler bei der Installation von &2 &1.
Sekundärsprache &3 nicht installiert.
Maximale Anzahl der Sicherungs- bzw. Zurückspeicherungsoperationen überschritten.
*PGM-Objekte für Lizenzprogramm &1, Option &2 nicht installiert.
Bibliothek &1 kann nicht installiert werden.
Fehler während Installationsvorgang.
&4-Objekte für Lizenzprogramm &1, Option &2 nicht zurückgespeichert.
Fehler mit Bildschirm aufgetreten.
Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht gesichert.
In Sicherungsdatei kein Produkt gefunden.
Verarbeitung des Ausgabeprogramms fehlgeschlagen.
Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht zurückgespeichert.
Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht gelöscht.
Produktfehler bei der Verarbeitung des Ausgabeprogramms gefunden.
Das Betriebssystem kann nicht verwendet werden.
Fehler beim Festlegen sicherer Socket-Informationen aufgetreten.
Angeforderter CD-ROM-Premastering-Status ist ungültig.
Auswahl &1 ist ungültig.
Keine Informationen über Verteilergruppenzuordnung gefunden.
Verteilergruppenzuordnungs-ID &1 ist ungültig.
Optische Datei &1 auf dem Datenträger &2 kann nicht verarbeitet werden.
INZSYS-Nachrichtenwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
INZSYS wird verwendet.
Parameter &1 ist nicht leer.
Parameter &1 ist nicht 0.
Parameter &1 für CD-ROM-Größe ist ungültig.
Datei passt nicht auf eine CD-ROM.
Einheit &1 ist eine ungültige Installationseinheit.
Auswahl "Abbrechen" auf eine Abfragenachricht angegeben.
Landessprachen-ID &1 ist ungültig.
Installation der Sekundärsprache wurde nicht abgeschlossen.
Angegebene Landessprachen-ID ist die Primärsprachen-ID.
Wert des Parameters für Ein- und Ausgaben auf der Anzeige ist ungültig.
Keine Berechtigung für Installation der Sekundärsprache.
Fehler beim Installieren oder Löschen des lizenzierten internen Codes BSAFE.
Keine Berechtigung zur Arbeit mit Installationsprofilen.
Installationsprofil &1 bereits vorhanden.
Installationsprofil &1 in Verwendung.
Installationsprofil &1 beschädigt.
Keine Berechtigung für gewählte Auswahl.
Daten in Installationsprofil &1 nicht gültig.
Installationsprofil &1 nicht gefunden.
Angegebener Wert nicht gültig.
Nur ein Installationsprofil aus Liste wählen.
Datei QALPAUTO in Bibliothek QUSRSYS nicht gefunden.
Überschreibungen bei Installationsprofilen nicht erlaubt.
Installationsprofil muss angegeben werden.
Zurückspeicherungsauswahl muss 4 sein.
Installationsprofil &1 nicht erstellt.
Installationsprofile nicht verfügbar.
Fehler beim Kopieren von Objekt &2 in Bibliothek &3 Art *&5.
Lizenzprogramm auf Datenträger nicht gefunden.
Einheitenparameter nicht zulässig.
Bei der Installationsvorbereitung traten Fehler auf.
Release &1 entspricht nicht den auf dem System gefundenen Informationen.
Umstellung von Release &2 auf Release &1 ist nicht gültig.
Unerwarteter Datenträgerfehler auf Einheit &1.
Keine Lizenzprogramme auf CD-ROMs gefunden.
Ziel-Release-Informationen werden benutzt.
Auf dem Datenträger wurden keine Informationen für Release &3 gefunden.
Bereich für Softwarevereinbarungen ist in Gebrauch.
Es wurde versucht, das Systemprogramm &1 in QSYS zu verwenden.
Falscher Parameterwert.
Installationseinheit &1 nicht gefunden oder kann nicht verwendet werden.
Installationsprofil nicht gültig oder kann nicht verwendet werden.
Lizenzprogramm &1 Option &2 erfordert die Auswahl von mindestens einem weiteren Produkt.
&1 Option &2 nicht verfügbar. Daher müssen weitere Produkte entfernt werden.
Erforderliches Lizenzprogramm auf Datenträger nicht gefunden.
*BASE-Produkt für ausgewählte Option zur Vorauswahl nicht verfügbar.
Automatische Installation nicht beendet.
Softwarevereinbarung kann nicht akzeptiert werden.
Produkt-ID &1 Option &2 ist nicht zulässig.
Produktoption &2 ist nicht gültig.
Softwarevereinbarungen wurden nicht akzeptiert.
Produkt-ID &1 ist nicht gültig.
Interner Fehler bei Installationsprofil &1.
Die Installationsverarbeitung wurde beendet. Das Dateisystem ist nicht verfügbar.
Keine Berechtigung zum Akzeptieren der Softwarevereinbarung.
Ladequelle ist für Release &1 zu klein.
Zu wenig freier Speicherbereich im System-ASP.
Wert für "Speicherbereich für Release zuordnen" ist nicht gültig.
Für Release &1 sind keine Informationen verfügbar.
Wert für "Speicherbereichszuordnung starten" ist nicht gültig.
DDM-Parameterwert nicht unterstützt.
Anwendungsrequester kann angeforderte Funktion nicht unterstützen.
COMMIT-Steuerung auf Zielsystem &1 nicht unterstützt.
Einzelbyte-CCSID nicht unterstützt.
Paketbindeprozeß für angegebenes SQL-Paket nicht aktiv.
Relationale Datenbank &1 nicht gefunden oder nicht verfügbar.
Befehl bei aktivem Paketbindeprozeß nicht gültig.
Versuch, einen SQL-Cursor auf einem fernen System zu öffnen, fehlgeschlagen.
Versuch, den Paketbindeprozeß zu starten, fehlgeschlagen.
Ressourcengrenzen überschritten.
Abfrage nicht offen.
Grenzwert für Datenart/CCSID erreicht.
Beenden der Anfrage an relationale Datenbank nicht zulässig.
Aliasnamen können nur verwendet werden, wenn RMTLOCNAME(*IP) angegeben ist.
Mischbyte- oder Grafikdaten nicht unterstützt.
CL-Befehl COMMIT oder ROLLBACK nicht zulässig.
Operation unter COMMIT-Steuerung ist fehlgeschlagen.
Beenden einer Anforderung für relationale Datenbank fehlgeschlagen.
Zeile oder Spalte zu lang.
Keine Berechtigung zum Zugriff auf relationale Datenbank &1.
Beenden einer Anforderung für relationale Datenbank wird durchgeführt.
COMMIT oder ROLLBACK auf ferner Datenbank fehlgeschlagen.
COMMIT-Steuerungsoperation fehlgeschlagen.
DDM-Dialogpfad nicht gefunden.
Beenden einer Anforderung für relationale Datenbank fehlgeschlagen.
COMMIT-Operation führte zu ROLLBACK-Operation beim Anwendungsserver.
DDM-Datenstrom verletzt Fähigkeiten zum Datenaustausch.
Fehler beim Starten des DDM TCP/IP-Servers aufgetreten.
DRDA/DDM TCP/IP-Server kann nicht gestartet werden.
DDM TCP/IP-Server-Fehler beim Verarbeiten der Client-Anforderung aufgetreten.
Bei der Verarbeitung einer DRDA-Anforderung wurde ein interner Fehler festgestellt.
Syntaxfehler in DDM-Datenstrom festgestellt.
Empfangener Datendeskriptor nicht gültig.
Zugriff auf relationale Datenbank besteht bereits.
Datendeskriptor stimmt nicht mit empfangenen Daten überein.
DDM-Dialogprotokollfehler festgestellt.
Kein Zugriff auf relationale Datenbank &4.
Fehler bei der Verarbeitung verteilter Datenbanken aufgetreten.
Permanente Fehlerbedingung festgestellt.
SQL-Cursor bereits auf fernem System geöffnet.
SQL-Cursor für versuchte ferne Operation nicht offen.
Unerwarteter Fehler bei der Verarbeitung des SQL-Servicespeicherauszugs aufgetreten. Ursachencode &1.
Anforderung für relationale Datenbank vom fernen Benutzer beendet.
Hinzufügen eines Eintrags zum Verzeichnis der relationalen Datenbanken fehlgeschlagen.
Ändern eines Eintrags im Verzeichnis der relationalen Datenbanken fehlgeschlagen.
Entfernen eines Eintrags aus dem Verzeichnis der relationalen Datenbanken fehlgeschlagen.
Anzeigen eines Eintrags im Verzeichnis der relationalen Datenbanken fehlgeschlagen.
Arbeiten mit einem Eintrag im Verzeichnis der relationalen Datenbanken fehlgeschlagen.
Anzeigen des Verzeichniseintrags für relationale Datenbank aufgrund eines internen Fehlers fehlgeschlagen.
Ändern der DDM TCP/IP-Attribute fehlgeschlagen.
DDM-Dialog ist ungültig oder nicht geöffnet.
Unerwarteter interner DDM-Fehler.
Sprachen-ID nicht gültig.
Landes- oder Regions-ID ist nicht gültig.
Die Sprachen-ID und Landes- oder Regions-ID sind nicht gültig.
DIA-Sprachen-ID nicht gültig.
DIA-Landes- oder Regions-ID ist nicht gültig.
DIA-Sprachen-ID und DIA-Landes- oder Regions-ID sind nicht gültig.
Wert &1 für CCSID ungültig.
Hardwareressource &1 nicht gefunden.
CLEAR(YES) beim Öffnen von Teildatei &1 in CLEAR(NO) geändert.
Satzlänge bei Datei &1 auf Einheit &3 zu groß.
Angegebene Satzlänge überschreitet Satzlänge der Datei &1.
Mindestens ein Satzformat überschreitet Größe der Anforderungseinheit.
Blocklänge von Datei &2 in &3 ist größer als 8192.
Satzlänge &7 bei Datei &2 in Bibliothek &3 zu lang.
Pufferlänge größer als Satz für Teildatei &1.
Eindeutiger Zugriffspfad nach Schlüsselfolge für Teildatei &1 nicht erstellt.
Wartezeit &4 für Teildatei &1 nicht zulässig.
Übertragungseinheit &4 nicht zulässig. Systemstandardwert angenommen.
Modifizierungskennziffer &4 für Teildatei &1 in &5 geändert.
Eröffnungsposition für Teildatei &1 ignoriert.
SELECT/OMIT-Fehler bei Feld &4 in Teildatei &1.
Fehler bei der Dateieröffnung aufgetreten.
Angegebene Satzlänge stimmt nicht mit der Satzlänge der Datei überein.
Satzformatlänge ist größer als Blocklänge &7 der Datei &2 in &3.
Datenträger &5 auf Einheit &4 hat Dichte &6.
Fehler bei Einheit &4.
RCDBLKFMT(*&6) bei Datei &2 in &3 angenommen.
Datenträger &5 auf Einheit &4 hat Code &6.
Öffnen von Teildatei &1 in SEQONLY(*NO) geändert.
Anzahl der Sätze je Operation von &5 in &4 geändert.
Schlüsselfolge für Eröffnung von Teildatei &1 ignoriert.
Anforderung, den Druck bei Seite &6 erneut zu starten; es wurde jedoch keine Seite gedruckt.
Anforderung, die Datei anzuhalten. Es wurden keine Seiten gedruckt.
Verarbeitung der Ausgabe von Datenträger &5 auf Einheit &4 unvollständig.
Werte RCDLEN, BLKLEN, RCDBLKFMT, BUFOFSET angenommen.
Druckvorgang beendet.
Druckvorgang in Einheitendatei des Standarddruckers ausgeführt.
Fehler während Druckvorgang.
Keine Einheit für Druckvorgang angegeben.
Fehler während Druckvorgang.
Druckvorgang verwendete Standarddruckerdatei &6, Bibliothek &7.
Funktionsprüfung beim Öffnen der Druckdatei empfangen.
Drucker oder Einheitendatei nicht verfügbar.
Anmeldetext für Datei &2 aus Bibliothek &3 nicht angegeben.
Fehler auf Diskette in Einheit &4.
INDARA-Abweichung zwischen Programm und Datei &2 in Bibliothek &3.
Schlüsselwörter auf Einheit &4 ungültig.
&6 Zeilen pro Zoll werden auf Einheit &4 nicht unterstützt.
&6 Zeichen pro Zoll nicht unterstützt. Zehn Zeichen pro Zoll verwendet.
Größe der Teildatei &1 um &6 Erhöhungswerte erweitert.
Transaktion mit Einheit &1 vom System abnormal beendet.
Transaktion mit Einheit &4 vom System abnormal beendet.
Einheitenbeschreibung &4 zugeordnetes internes Objekt beschädigt.
Alternative Datenträger-ID entspricht nicht dem Standard.
Angegebenes Dateiverfallsdatum &7 ist falsch.
SNA-Fehlerprotokoll aus Einheit &6 empfangen.
SNA- (Systemnetzwerkarchitektur-) Fehlerprotokoll an Einheit &6 gesendet.
Einheitenbeschreibung &1 zugeordnetes internes Objekt beschädigt.
Falscher Steuerwert für Benutzerexit angegeben.
Satzlänge &7 bei Datei &2 in Bibliothek &3 zu lang für Einheit &4.
Öffnungsattribute sind in einem Job mit mehreren Threads nicht gültig.
Datei &2 in Bibliothek &3 nicht gefunden oder Inline-Datendatei fehlt.
Datei &2 in Bibliothek &3 mit Teildatei &4 nicht gefunden.
Einheit &4 beim Eröffnen von Datei &2 in Bibliothek &3 nicht gefunden.
Keine Benutzerberechtigung für Datei &2 in &3, Teildatei, Einheit oder Programmeinheit &4.
Einheit &4 für Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Einheit &4 bereits geöffnet.
Fehler bei Einheit &4.
Speichermedienfehler bei Datenträger &8 auf Einheit &4.
Einheit &4 kann nicht zugeordnet werden.
Bei Verwendung von Programm &6 in Bibliothek &7 wurde ein Fehler erkannt.
Antwort für Annahme des Datenträgers ungültig.
Vom Programm &6 wurde eine Anforderung zur Beendigung der Verarbeitung angegeben.
Einheit &4 kann auf diesem System nicht benutzt werden.
Fehler bei Netzwerkschnittstelle &9 beim Öffnen einer Datei an Einheit &4.
Abbruchantwort auf Nachricht &6 empfangen.
Ungültige Kennsätze auf dem Datenträger.
DEVTYPE(*USERASCII) bei extern beschriebener Datei nicht zulässig.
Falscher Parameter für Dateikennsatz angegeben.
Dateifolgenummer &7 auf Datenträger &6 nicht gefunden.
Einheit &4 kann aufgrund eines Fehlers nicht geöffnet werden.
Keine Einheit für Datei &2 in Bibliothek &3 definiert.
Satzlänge überschreitet Blocklänge in Datei &2 Bibliothek &3.
Einheit &4 zurückgesetzt.
Einheit &4 kann den geladenen Datenträger nicht verarbeiten.
*REQUESTER-Einheit wird bereits in einer anderen Umgebung verwendet.
Gemeinsame Eröffnung von Teildatei &4 nicht erfolgreich.
Ferner Standort &5 ist für Programmeinheit &4 nicht gültig.
Parameterfehler mit Ursachencode &1 aufgetreten.
Datei &2 in Bibliothek &3 wurde nicht gedruckt.
Einheit &4 bzw. eine zugeordnete Gateway-Einheit hat einen Hardwarefehler aufgezeichnet.
Schnittstellenfehler bei Verwendung von Einheit &4.
Wählverbindung für Einheit &4 in Datei &2 in &3 schlug fehl.
Öffnungsauswahlkriterien für gemeinsame Öffnung von Teildatei &3 ignoriert.
Fehler bei Einheit &4. Der Antwortcode lautet &6.
Eröffnung von Teildatei &3 in Datei &1 in &2 fehlgeschlagen.
Objekt für Datei &2 nicht verfügbar.
Formatauswahlprogramm &6 in &7 nicht zulässig.
Erforderliche Objekte für Datei &2, Bibliothek &3, Teildatei oder Programmeinheit &4 können nicht zugeordnet werden.
Satzlänge &6 zu lang. Maximal erlaubte Länge ist &7.
Der für den Parameter &6 angegebene Wert ist größer als der Grenzwert &7.
Fehler bei Programm &1 in &2 festgestellt.
Kassette &6 nicht gefunden.
Kassette ist nicht verfügbar.
Kategorie ist nicht vorhanden.
Kassette &6 nicht verfügbar.
Datei &2 kann für Einheit &4 nicht geöffnet werden.
Aktualitätsprüfung für Datei, &2 Bibliothek &3, Teildatei &4.
Datei &2 in Bibliothek &3, Teildatei &4 bereits eröffnet oder fehlerhaft.
Auswahl &7 für Einheit &4 ungültig.
Datenträger &6 auf Einheit &4 ist geschützt.
Ungültiger Satzformatname für Teildatei &4.
3270-API-Sitzung innerhalb SNA kann nicht SNUF-Einheit aus früherem Release verwenden.
Positionsauswahl für Teildatei &4 nicht zulässig.
Seitenlänge &6 für Einheit &4 ungültig.
Seitenbreite &6 mit aktuellem CPI-Wert oder Schriftartenwert ungültig.
MSE ist nicht korrekt.
Fehler an der Kassettenarchiveinheit.
Falscher Programmstand von QSYS/QUSTAPEX.
Synchronisationsebene *COMMIT wird in IBM System /38-Umgebung nicht unterstützt.
Synchronisationsebene *COMMIT wird in IBM System /36-Umgebung nicht unterstützt.
Angegebenes benutzerdefiniertes Objekt &6 ist ungültig. Vorherige Nachrichten lesen.
Datei &6 nicht verarbeitet.
SNA-Protokollfehler bei empfangenen Daten für fernen Standort &5, Einheitenbeschreibung &4.
Negative Antwort für Programmeinheit &4 in Datei &2, Bibliothek &3, empfangen.
Interner Systemfehler für fernen Standort &5, Einheitenbeschreibung &4.
Folgenummer &7 der Ausgabedatei für Datenträger &6 ungültig.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 abnormal beendet.
Fehler bei Leitung &9 beim Öffnen einer Datei auf Einheit &4.
Interner Fehler auf Einheit &4.
Zuviele Einheiten für Datei &2 in Bibliothek &3 angegeben.
Sitzung durch eine Anforderung von Einheit &4 beendet.
Keine i5/OS-Lizenzen vorhanden. Operation später wiederholen.
Funktion der Einheit &4 nicht erfolgreich abgeschlossen.
Befehl ist nicht zulässig.
Datenbank ist belegt oder es liegt ein Fehler vor.
Kassettenarchiveinheit &5 ist nicht bereit.
Fächer des Kassettenarchivsystems sind voll.
Schlüsselzuordnungsfehler bei Teildatei &4.
Eingabedatei ist keine unterstützte Austauschdatei.
Fehler beim Öffnen von Teildatei *ALL in Datei &2 in &3.
SELECT/OMIT-Fehler bei Teildatei &4.
Blocklänge in Datei &2 Bibliothek &3 überschreitet den maximalen BSC-Wert von 8192.
Leitungs- oder Steuereinheitenfehler eingetreten.
Datei &2 in Bibliothek &3 keine Quellendatei.
CTLCHAR(*FCFC) für extern beschriebene Datei ungültig.
Auf Einheit &4 wurde die Taste Abbruch gedrückt.
Satzlänge für Datei &2 aus &3 in Einheit &4 nicht gültig.
*MOUNTED ist falsch.
Einheitenliste ist nicht korrekt.
Keine weiteren Kassetten der Kategorie zum Laden vorhanden.
Einheit &4 wurde gereinigt.
Zeitüberschreitung bei Ressourcenanforderung bei Einheit &4.
Zeitlimitüberschreitung in der Einheit &4.
Programm &6 in &7 nicht gefunden.
Sätze in Teildatei &4 haben doppelte Schlüssel.
Pufferlänge für Datei &2 in &3 überschritten.
Datei &2 in &3 kann mit BLOCK(*IMG3270) oder BLOCK(*DEF3270) nicht benutzt werden.
Einheit kann die für die Datei angegebene Auswahl nicht unterstützen.
Ausgabewarteschlange &6 in &7 nicht gefunden.
Datei &2 in &3 kann nicht im SPOOL-Betrieb laufen.
Job kann keine weiteren Spool-Dateien erstellen.
Fehler auf Einheit oder an Standort &5 in Datei &2 in &3.
Einheitendatei enthält keinen Eintrag für Bildschirmgröße.
Keine Einheit verfügbar.
Falscher Steuerwert für Benutzerexit angegeben.
Einheit &4 kann keine Blockgröße von &7 verarbeiten.
BLKLEN oder RCDLEN nicht korrekt.
Folgenummer für den Befehl zu groß.
Die angegebene Blocklänge &5 ist nicht korrekt.
Datei &2 in Bibliothek &3 unter Angabe von TRMACCIN(YES) bereits eröffnet.
Abbruchantwort für Nachricht &6 erhalten.
Satzlänge von Datei &1 ist kleiner als 13.
EOFDLY-Verarbeitung bei Teildatei &4 ungültig.
OPNID(&4) für Datei &1 ist bereits vorhanden.
Nur für Ausgabe und MBR(*ALL) schließen sich gegenseitig aus.
Datei &1 in &2 ist keine Datenbankdatei.
Kennwort oder Benutzer-ID bei Anforderung für fernen Standort &5 nicht gültig.
Befehl TERM-SELF, UNBIND oder NOTIFY für fernen Standort &5, Einheitenbeschreibung &4 empfangen.
Fehler beim Einrichten einer Wählverbindung.
Für die Öffnung der Teildatei &4 ist die Bearbeitung von Feldern, für die Nullwerte zulässig sind, ungültig.
Datei &2 in Bibliothek &3 nicht geöffnet.
Gemeinsame Öffnung der Teildatei &4 fehlgeschlagen.
Kennungen für Dateiebenen stimmen nicht überein.
Kommunikationsfehler bei Kassettenarchivsystem &1.
Auswahl KEEP LOCKS ist für Teildatei &4 ungültig.
SNA-Sitzung LU-SSCP mit &4 während Anmeldung unterbrochen.
Ungültige Druckersteuerung für Datei &2 in &3 angegeben. Enthält Grafikdateibefehle.
Datei &2 in Bibliothek &3, Teildatei oder Einheit &4 nicht eröffnet.
Satzlänge der Eingabedatei zu groß.
Nicht kompatible Eröffnungsauswahl für Teildatei &4, Datei &2 in Bibliothek &3.
Ungültige Blocklänge in Eingabedatei.
Einheit &4 oder Standort &5 im Wartungsmodus.
Datensatzlänge für Sicherungsdatei &2 in &3 ungültig.
Systemfehler auf Einheit &4.
Sicherungsdatei &2 in &3 bereits offen.
Öffnen von Teildatei &4, Datei &2, in &3 fehlgeschlagen.
USEOPTBLK nicht korrekt bei CD-Mastering.
Steuerblock für die Verfügbarkeit der Spool-Datei ist nicht verfügbar. Ursachencode &6.
Datenkonvertierung nicht unterstützt.
Fehler bei Einheit &4.
Keine Umsetztabellenadresse verfügbar.
Fehler bei Einheit &4. Einheitenantwortcode ist &6.
Fehler bei Steuereinheit &9, an die Einheit &4 angeschlossen ist.
Teildatei &4 kann nur für Eingabe eröffnet werden.
COMMIT-Steuerung für Teildatei &4 nicht zulässig.
Ungültiger Parameter für Schlüsselwort SPLSCS angegeben.
Fehler bei Einheit &4. Einheitenantwortcode ist &6.
Eröffnung von Teildatei &1 in SEQONLY(*YES) geändert.
Zugriffspfad für Teildatei &4 angehalten.
Eröffnung von Teildatei &3 in Datei &1 in &2 fehlgeschlagen.
Falschen Imagekatalognamen angegeben.
Das Überschreiben von Daten ist nicht zulässig.
Ungültige ID des logischen Blocks auf Einheit &4.
Keine weiteren Datenträger zum Laden aus dem Katalog vorhanden.
Virtueller Banddatenträger nicht verfügbar.
Virtuellen Banddatenträger nicht gefunden.
Vor IPL zu überprüfende Integritätsbedingungen wurden überprüft.
Einheitenbeschreibung &1 für Durchgriffssitzung zwischen Einzelhandelseinheiten nicht gültig.
Für Einheit &4 angegebener Modus &7 ist nicht gültig.
Teildatei &4 kann bei UPDPROD(*NO) nicht eröffnet werden.
Interner Fehler im Abfrageprozessor.
Gemeinsame Eröffnung der Abfrage nicht zulässig.
Seitenlänge in Zoll für Datei auf Einheit ungültig.
DDM-Datei &2 in &3 kann nicht eröffnet werden.
Datei &2 in &3 nicht geöffnet.
Dateiarten bei Datei &2 in Bibliothek &3 sind nicht verträglich.
Datei &2 in &3 nicht geöffnet.
Datei &2 nicht geäffnet.
Seitendefinition für Datei &2 in Bibliothek &3 erforderlich.
Für Datei &2 werden keine Seitendefinition und eine Formulardefinition benötigt.
Parameter nicht gültig für Durchgriff zwischen Einzelhandelseinheiten in Job &7/&8/&9.
Länge von Programmname &4 ist nicht gültig für Durchgriffssitzung zwischen Einzelhandelseinheiten.
File &2 in library &3 requests function not supported on device &4.
Letzte Anforderung an Einheit &4 fehlgeschlagen.
Überlaufzeile &6 bei Datei &2 in Bibliothek &3 nicht gültig.
Falsche Sektorengröße in Eingabedatei.
Hardware-Fehler auf Einheit &4.
Angabe der Seitenbreite von &6 Zoll für Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Ausgabewarteschlange &6 in &7 nicht verfügbar.
Ungültiger Wert CHRID auf Einheit &4 festgestellt.
Einheitenbeschreibung für Einheit &4 teilweise beschädigt. VLOG-&8.
Fehler bei Datei &2.
Datei &1 in Bibliothek &2 ist eine DDM-Datei.
Programmeinheit *REQUESTER für Datei &2 in Bibliothek &3 in diesem Job nicht gültig.
7,5 Zeilen pro Zoll bei Datei &2 in Bibliothek &3 nicht zulässig.
Satzlänge übersteigt Blocklänge von Datei &2 in Bibliothek &3.
Einheit &4 hat Anmeldeanforderung zurückgewiesen.
Fehler bei SNA-Bind-Befehl von Host auf Einheit &4.
SNA-Bind-Fehler auf Einheit &4.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 abnormal beendet. Einheitenantwortcode ist &6.
Formatierter Anmeldetext nicht gültig.
Negative Antwort mit Prüfdaten &7 für fernen Standort &5 empfangen.
SQL-Sicht oder Materialized Query Table &1 in Bibliothek &2 logisch beschädigt.
IBM S/36-Programm kann die Datei für die SNA-3270-API-Programmeinheit nicht eröffnen.
Ein- oder Ausgabeoperationen für Teildatei &4 nicht zulässig.
Spool-Datei kann nicht eröffnet werden. Ursachencode ist &6.
Keine Berechtigung zum Eröffnen von Teildatei &4.
Standard-Anfangszeilennummer &6 überschreitet Seitenlänge.
INDARA-Abweichung zwischen Programm und Datei &2 in Bibliothek &3.
Einheit &4 freigegeben.
Keine Zugriffsberechtigung für Datendatei mit Folgenummer &20.
Parameter REELS &6 für Einheit &4 ungültig.
Rückwärtslesen auf Einheit &4 nicht zulässig.
Abweichende Dateiart.
Keine Berechtigung für Ausgabewarteschlange &6 in &7.
Parameter bei Einheit &4 unzulässig.
RCDBLKFMT *&7 mit angegebenem Code *&6 ungültig.
Eingangsfolge für Teildatei &4 nicht zulässig.
Datei &2 in Bibliothek &3 nicht geöffnet.
Dateifolgenummer &6 bereits vorhanden.
Benutzerpuffer und Ein-/Ausgabe (E/A) von geblockten Sätzen sind zusammen nicht für Datei &2 in Bibliothek &3 gültig.
i5/OS-ICF-Dateiunterstützung für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Programmeinheit &4 nicht verfügbar.
Ausgabewarteschlange für Einheit &6 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Ausgabewarteschlange der Einheit &6.
Eröffnung schlug fehl beim Warten auf Programmeinheit &4 in Datei &2, Bibliothek &3.
Eintrag für die Eröffnung von Teildatei &4 nicht aufgezeichnet.
Diskette in Einheit &4 ist schreibgeschützt.
Während der Verarbeitung Diskette gewechselt.
Geräteprüfung bei Einheit &4.
Datei &2 in &3 kann nicht eröffnet werden.
Sitzung für fernen Standort &5, Einheitenbeschreibung &4 nicht aufgebaut.
Fehler bei Leitung &9 beim Öffnen einer Datei in Einheitenbeschreibung &4, ferner Standort &5.
Rückkopplungscode auf Einheit &4 nicht erkannt.
Wert für Parameter IGCCPI für Datei &2 ungültig.
Wert für Parameter IGCSOSI für Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Fehler bei fernem Standort &5, Einheitenbeschreibung &4.
Objekt &1 in &2 Art *&3 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Objekt &1 in &2, Art *&3.
Benutzerdefinierte Funktion &5 kann nicht aufgerufen werden.
Funktion &5 kann nicht ausgeführt werden.
NEXT VALUE kann nicht ausgeführt werden.
Zuordnung von Teildatei &4, Art *&3 nicht möglich.
Teildatei &4 unter Freigabe von Speicherplatz gesichert.
Unzureichender Speicherplatz für die Abfrage.
Fehler bei der Erstellung von Zwischenergebnissen.
Schlüsselabbildungsfehler für Teildatei &4.
Auswahlfehler bei Teildatei &4.
Überschreibungs- oder Programmparameter nicht zulässig. Ursachencode &6.
Auswahlmöglichkeiten zur Eröffnung der Abfrage nicht zulässig.
Abfragedefinitionsschablone &1 ungültig.
Kennsatz &9 bei Folgenummer &20 nicht gefunden.
CURRENT SERVER ist nicht im Verzeichnis der relationalen Datenbanken definiert.
Ein-/Ausgabezuordnung kann nicht durchgeführt werden. CCSID-Werte sind nicht verträglich.
Gestapelte Aktualisierungen unzulässig.
Bei der Datenumsetzung wurden eventuell Ersatzzeichen verwendet.
Teildatei &4 für Zugriff auf Sätze variabler Länge nicht geöffnet.
Abfrage überschreitet angegebenen Zeit- oder Speichergrenzwert .
Parameter &1 nicht korrekt übergeben.
Datei &2 in Bibliothek &3 nicht eröffnet.
Einheit &16 wird in anderem Job verwendet.
Datei &2 in &3 nicht verträglich mit Datei &6 in &7.
Dateifolgenummer &9 kann vollem Datenträger &6 nicht hinzugefügt werden.
Einheit &16 hat falschen Status.
Löschen der Teildatei &4 fehlgeschlagen.
Speichergrenze für Teildatei &4 erreicht.
Programmeinheit &4 für Datei &2 in Bibliothek &3 nicht angegeben.
Nachricht kann nicht an Nachrichtenwarteschlange gesendet werden.
Öffnen von Teildatei &4, Datei &2, in &3 fehlgeschlagen.
Feld für Teildatei &4 in Basisdatei nicht gefunden.
Öffnen von Teildatei &4, Datei &2, in &3 fehlgeschlagen.
Öffnen von Teildatei &4, Datei &2, in &3 fehlgeschlagen.
Öffnen der Teildatei &3 der Datei &1 in &2 fehlgeschlagen.
Kennsätze während der Dateiverarbeitung nicht gefunden.
Wählleitungsverbindung für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 abgebrochen.
Vorgestarteter Job wird beendet.
COMMIT-Steuerung für die Öffnung von Teildatei &4 ungültig.
Spool-Datei kann nicht erstellt werden.
&6 Zeilen pro Zoll bei Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
&6 Zeichen pro Zoll bei Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Im UFCB (Benutzersteuerblock) angegebener Wert bei relativer Position &1 ungültig.
Eröffnungsfunktion (OPEN) für Einheit oder Teildatei &4 beendet.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 von Einheit &4 inaktiviert.
Nachricht kann nicht an Nachrichtenwarteschlange &1 in Bibliothek &2 gesendet werden.
Angegebenes Satztrennzeichen &7 für Datei &2 in &3 ungültig.
&7 kann mit Datei &2 in &3 nicht benutzt werden.
Objekt &7 in &8 Art *&9 kann nicht zugeordnet werden.
Kombination von Stanz- und Druckereinheiten nicht zulässig.
REELS &6 für Ausgabedatei &2 in &3 ungültig.
Rückwärtslesen bei Datei &2 in &3 ungültig.
Format des Datensatzblocks &6 nicht korrekt.
Pufferrelativzeiger &7 für Datei &2 in &3 ungültig.
RCDLEN und/oder BLKLEN für Datei &2 in &3 erforderlich.
Blocklänge &6 bei Datei &2 in &3 ungültig.
Satzlänge &7 bei Datei &2 in &3 ungültig.
Satzlänge &7 mit Blocklänge &8 nicht verträglich.
Blocklänge kleiner als Minimum von &7.
Einheit &4 nicht mehr bereit.
Datenträger in Einheit &4 ist schreibgeschützt.
Bei Verwendung von Programm &6 in Bibliothek &7 wurde ein Fehler erkannt.
Folgenummer *END ungültig.
Folgenummer &6 für REELS(*NS) ungültig.
Auswahl zum Eröffnen für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 nicht gültig.
Einheitenbeschreibung &4 zugeordnetes internes Objekt beschädigt.
Fehlerkorrektur für Datei &2 in Bibliothek &3, Einheit &4, nicht durchgeführt.
COMMIT-Definition &6 für die Öffnung von &4 ungültig.
Ressourcengrenze für COMMIT-Steuerung überschritten.
Teildatei &4 nicht in Journal &6 aufgezeichnet.
Journal &6 kann nicht der COMMIT-Definition &9 zugeordnet werden.
Öffnen unter COMMIT-Steuerung unzulässig; Ursachencode &8.
Keine verfügbare Einheit gefunden.
Anforderung zum Starten der Sitzung für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 fehlgeschlagen.
Operation zum Sichern oder Zurückspeichern kann nicht gestartet werden.
Seitenbreite &6 bei Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Wert für die Druckqualität &6 auf Einheit &4 nicht unterstützt.
Papierfach &6 auf Einheit &4 nicht unterstützt.
Schriftart-ID &6 wird auf Einheit &4 nicht unterstützt.
Parameter FORMFEED bei Datei &2 in Bibliothek &3 ungültig.
Die Abfrageoptionsdatei kann nicht aktualisiert werden.
FONT(*DEVD) bei Datei &2 in Bibliothek &3 nicht zulässig.
&6 Programmeinheiten nicht zu Datei &2 in Bibliothek &3 hinzugefügt.
Zweite Eröffnung von Datei &2 in Bibliothek &3 nicht zulässig.
Verarbeitung ferner Formate für Datei &2 in &3 auf Einheit &4 nicht erlaubt.
*RECID-Verarbeitung für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Programmeinheit &4 nicht gültig.
FMTSLT(*RMTFMT) für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 nicht gültig.
Dateiparameter CNVTYPE für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 nicht gültig.
Dateiparameter CNVTYPE für Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 nicht gültig.
CTLCHAR(*FCFC) bei Druckertextfunktionen angegeben.
Einheit &4 für Datei &2 in &3 befindet sich im Online-Test.
Die Wiederherstellung für Programmeinheit &4 wurde beim Eröffnen abgebrochen.
Wert OUTPTY &6 überschreitet Prioritätengrenze für Benutzer &7.
Die Bandeinheiten unterstützen nicht dieselbe Dichte.
Angabe CNVTYPE(*SRCPGM) bei Quellenprogrammen ungültig.
Ferner Standort für Programmeinheit &4 nicht angegeben.
Ferner Standort &16 für Programmeinheit &4 nicht aufzufinden.
Benutzerdateisteuerblock nicht gültig.
*REQUESTER-Einheit ist nicht verfügbar.
Fehler beim Suchen des fernen Standorts für Programmeinheit &4 aufgetreten.
Satzformat der Datei &1 in &2 stimmt nicht mit der Modelldatei überein.
&1 kann im Parameter OUTFILE nicht angegeben werden.
Job &4 wird bereits überwacht.
Job &1 wird nicht überwacht.
Job &1 Benutzer &2 Jobbenutzer &3 ist nicht aktiv.
Fehler beim Suchen des fernen Standorts für Programmeinheit &4 aufgetreten.
Disketten- oder Bandeinheit &4 nicht betriebsbereit.
Ladefehler an Einheit &4.
Ende des Datenträgers auf Einheit &4.
System kann für fernen Standort nicht automatisch eine APPC-Einheitenbeschreibung auswählen.
Serviceklasse für Einheit &4 nicht gültig.
OUTQ(*DEV) für Spool-Diskettendateien nicht zulässig.
Öffnungsattribute sind in einem Job mit mehreren Threads nicht gültig.
Datei kann mit SHARE(*NO) nicht eröffnet werden.
Fehler beim Extrahieren des IDDU-Formats &3.
Abgefragtes Dateiformat im Zugriffsplan geändert.
Ungültige GET-Option für Teildatei &4.
Abfrageanforderung nicht beendet. Bibliothek &1 wird benutzt.
Benutzer &1 für Datei &2 in Bibliothek &3 nicht berechtigt.
Datenkonvertierungsfehler in INSTEAD OF-Auslöser der Sicht &1. Ursachencode &5.
Das Diskettenformat in Einheit &4 wird nicht unterstützt.
Direkte Ein-/Ausgabe nicht gültig.
Feldumrandung bei DEVTYPE(*IPDS) nicht unterstützt.
Fehler an Einheit, die die Ausgabe druckt.
Datei &2 in &3 wurde nicht geöffnet.
Die Folgenummer *NEXT war ungültig.
Permanenter E/A-Fehler auf Datenträger &9 in Einheit &4.
Datei &2 in &3 nicht geöffnet.
Im Befehl ENDDBMON angegebener Job &1 ist nicht eindeutig.
Im Parameter FTRINTNETA angegebene Adresse nicht gültig.
Ende des Datenträgers bei Datei &2.
Alternative Datenträger-ID entspricht nicht dem Standard.
Eingabesätze von Einheit &4 stehen im internen Puffer. Diese Sätze werden ignoriert.
Datei &1 bereits geschlossen, nie geöffnet oder innerhalb dieses Prozesses nicht geöffnet.
Fehler beim Dateiabschluss aufgetreten.
Datei &2 in Bibliothek &3 bereits temporär geschlossen.
Datei für Einheit &4 geschlossen. GET mit NOWAIT abgebrochen.
Datei &2 in Bibliothek &3 geschlossen; Einheit &4 eventuell nicht verwendbar.
Temporären Abschluss von Datei &2 in Bibliothek &3 in permanenten Abschluss geändert.
Druck mit Beginn bei Seite &6 erneut für Datei &2 in &3 auf Einheit &4 angefordert.
Anforderung, Datei &2 in Bibliothek &3 auf Einheit &4 anzuhalten.
Einheit &4 bzw. eine zugeordnete Gateway-Einheit hat einen Hardwarefehler aufgezeichnet.
Abbruchantwort auf Nachricht &6 empfangen.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 abnormal beendet.
Bei Einheit &4 Eingabe- bzw. Ausgabefehler festgestellt.
Fehler auf Diskette in Einheit &4.
Parameterfehler mit Ursachencode &1 aufgetreten.
Kommunikationsfehler bei Kassettenarchivsystem &1.
Rückkopplungscode auf Einheit &4 nicht erkannt.
Bei Verwendung von Programm &6 in Bibliothek &7 wurde ein Fehler erkannt.
Antwort für Annahme des Datenträgers ungültig.
Vom Programm &6 wurde eine Anforderung zur Beendigung der Verarbeitung angegeben.
Einheit &4 kann dem System nicht zugeordnet werden.
Fehler bei Netzwerkschnittstelle &9 beim Schließen einer Datei an Einheit &4.
Kassette ist in keiner verfügbaren Kategorie.
Datei &2 in Bibliothek &3, Teildatei oder Einheit &4 nicht geschlossen.
Funktion der Einheit &4 nicht erfolgreich abgeschlossen.
Fehler bei SNA-Bind-Befehl von Host auf Einheit &4.
Zeitlimitüberschreitung in der Einheit &4.
Datei &2 in Bibliothek &3 nicht temporär geschlossen, da Datei gemeinsam benutzt.
Einheit nicht mehr bereit.
Print buffer overrun on device &4.
Fehler bei Einheit &4.
Teildatei &3, Datei &1 nicht geschlossen.
Befehl ist nicht zulässig.
Datenbank ist belegt oder es liegt ein Fehler vor.
Kassettenarchiveinheit &5 ist nicht bereit.
Fächer des Kassettenarchivsystems sind voll.
Fehler beim Umsetzen der Datei &2 in AFPDS.
Keine Datei mit Kennzeichnung &4 offen.
SNA-Sitzung LU-SSCP mit Einheit &4 während des Abmeldens unterbrochen.
Datensätze nicht Datei &2 in &3 hinzugefügt.
Fehler bei Einheit &4. Einheitenantwortcode ist &6.
Ungültiger Datensatz für Ausgabeoperation an Sicherungsdatei &2 in &3.
Fehler bei Steuereinheit &9, an die Einheit &4 angeschlossen ist.
Fehler bei Einheit &4. Einheitenantwortcode ist &6.
DDM-Datei &2 in &3 Teildatei &4 kann nicht geschlossen werden.
Datensätze nicht Datei &2 in &3 hinzugefügt.
Bei Verarbeitung der Schließoperation (CLOSE) trat Fehler auf. Schließoperation (CLOSE) mit Standardwerten beendet.
Auf Einheit &4 wurde die Taste Abbruch gedrückt.
Das Überschreiben von Daten ist nicht zulässig.
Fehler bei Einheit &4. Einheitenantwortcode ist &6.
Disketten- oder Bandeinheit &4 nicht betriebsbereit.
Ladefehler an Einheit &4.
Ende des Datenträgers auf Einheit &4.
Ungültige ID des logischen Blocks auf Einheit &4.
Sitzung durch Anforderung von Einheit &4 gestoppt. Möglicherweise Einheitenfehler.
Einheit &4 freigegeben.
Zurücksetzen von MODLUD beendete Anforderung. Interner Fehler im System.
Fehler in Leitung &9 beim Schließen der Datei auf Einheit &4.
Ungültige Kennsätze auf Datenträger &6.
Schnittstellenfehler bei Verwendung von Einheit &4.
Einheit &4 nicht bereit.
Permanenter E/A-Fehler auf Datenträger &9 in Einheit &4.
Das Diskettenformat in Einheit &4 wird nicht unterstützt.
Letzte Anforderung an Einheit &4 fehlgeschlagen. Siehe Nachricht &7.
System kann Einheit &4 aufgrund eines Fehlers nicht öffnen.
Nachricht kann nicht an Nachrichtenwarteschlange gesendet werden.
Fehler bei Datei &2 in Bibliothek &3, Einheit &4.
Fehler bei Leitung &9 beim Schließen der Datei in Einheitenbeschreibung &4.
Datenträger in Einheit &4 ist schreibgeschützt.
Fehler bei Beendigung von Programm &6 in Bibliothek &7.
&6 Datensätze im Puffer für Datei nicht gültig.
Objekt &7 in &8 Art *&9 kann nicht zugeordnet werden.
Temporärer Abschluss für Datei &3 in &2 nicht unterstützt.
Auf Einheit &4 sind möglicherweise Daten verloren gegangen.
Fehler auf Einheit &4 in Datei &2 in &3.
Abmeldeanforderung von Einheit &4 mit negativer Antwort &6 zurückgewiesen.
Fehler im Speichermedium bei Datenträger &8 auf Einheit &4.
Einheitenantwortcode ist &6.
&6 Sätze beim Schließen der Teildatei &4 verloren.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 abnormal beendet. Einheitencode &6.
Einheit &4 hat empfangene Daten gelöscht.
Einheit &4 sendete ungültigen SNA-Befehl zur Datenfluss-Steuerung (DFC).
Datenübertragung von Einheit &4 unterbrochen.
Fehler auf Einheit &4 in Datei &2 in &3.
Hardware-Fehler auf Einheit &4.
Übertragung bis zum Empfang der vorherigen Nachricht nicht zulässig.
Anforderung für Einheit &4 wurde durch Zurücksetzen der Sitzung beendet.
Einheit &4 kann den geladenen Datenträger nicht verarbeiten.
Hardware-Fehler auf Einheit &4.
SNA-Bind-Fehler auf Einheit &4.
An Einheit &4 gesendete Daten sind ungültig.
SNA-Sitzung mit Einheit &4 wurde von Einheit &4 abnormal beendet.
Schließ- oder vorübergehende Sperroperation für Datei &2 in &3 auf Einheit &4 nicht erlaubt.
Einheit &4 zurückgesetzt.
Diskette in Einheit &4 ist schreibgeschützt.
Während der Verarbeitung Diskette gewechselt.
Geräteprüfung bei Einheit &4.

Length: 284732 Date: 20220707 Time: 011043

Count: 1401     sap01-206 ( 2048 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.