OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von PMT0099 bis QMR0335

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von PMT0099 bis QMR0335

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
CL-Variable für MRTUSRPRF (8)
CL-Variable für MRTAUT (8)
CL-Variable für MRTDLY (5)
CL-Variable für MRTJOBINIT (6)
CL-Variable für MRTJOBPOL (8)
CL-Variable für MRTJOBPTY (10)
Ausgabe
Nur S/36-Benutzer hinzufügen
CHGS36 im akt.Zustand zulassen
CL-Variable für ADDS36ONLY (4)
CL-Variable für CHGACT (4)
ICF-Prozedurendaten ersetzen
CL-Variable für ICFSUBST (4)
Schreiben verzögern
Ziel-Release
No registered applications to display
No properties to display
No application instances to display
No registered transactions to display
Registered ARM application name
ARM property name
ARM property value
Registered ARM transaction name
ARM application instance name
ARM application group name
URI property value
ARM support is not enabled.
Specified registered ARM application was not found.
Specified ARM application instance was not found.
Specified registered ARM transaction was not found.
Benutzerprofil &4 wurde nicht gefunden.
Bibliothek &11 wurde für Benutzer &4 nicht gefunden.
Ressourcenobjekt &14 für Benutzer &4 nicht gefunden.
Benutzer &4 für Objekt &14 in Bibliothek &11 nicht berechtigt.
Benutzer &4 hat keine Berechtigung für Bibliothek &11.
Formulardefinition &14 für Benutzer &4 nicht gefunden.
Bibliothek &11 mit Formulardefinition für Benutzer &4 nicht gefunden.
Benutzer &4 hat für Formulardefinition &14 in Bibliothek &11 keine Berechtigung.
Benutzer &4 hat keine Berechtigung für Bibliothek &11.
Problem im PSF-Konfigurationsobjekt für Einheit &1.
Kein Zugriff auf PSF-Konfigurationsobjekt &4 für Einheit &1 möglich.
Fehler in Schriftzuordnungstabelle &4.
Kein Zugriff auf Schriftartentabellenobjekt &4.
Die TCP/IP-Werte im PSF-Konfigurationsobjekt &1 werden ignoriert.
Fehler in Benutzerschriftart-Tabellenobjekt gefunden.
Kein Zugriff auf Benutzerschriftart-Tabellenobjekt &4.
Beim Datenwarteschlangenobjekt wurde ein Fehler ermittelt.
Beim Ausgabewarteschlangenobjekt wurde ein Fehler ermittelt.
Zugriff auf Datenwarteschlangenobjekt &4 nicht möglich.
Zugriff auf Ausgabewarteschlangenobjekt &4 nicht möglich.
PDFOUTQ ist ein erforderlicher Parameter.
PDFDIR ist ein erforderlicher Parameter.
Der Verzeichnisname für den Parameter PDFDIR muss mit einem Schrägstrich (/) beginnen.
AFPOUTQ ist ein erforderlicher Parameter.
Beim PDF-Benutzerprogramm wurde ein Fehler ermittelt.
Zugriff auf PDF-Benutzerprogramm nicht möglich.
Bei PDFMAP muss der Wert *IBMPGM für den Parameter PDFMAPPGM eingegeben werden.
Bei der PDFMAPPGM-Angabe *IBMPGM ist eine Eingabe für den Parameter PDFMAP erforderlich.
Druckausgabeprogramm &1 wurde aufgrund eines Fehlers beendet.
Codierte Schriftart &1 in Bibliothek &2 nicht geändert.
Schriftartzeichensatz oder Codepage &1 in codierter Schriftart &2 nicht gefunden.
Ungültiger Parameterwert &1 für residente Schriftart.
Codierte Schriftart &1 in Bibliothek &2 geändert.
Ungültiger Sonderwert &1 für Bibliothek angegeben.
Anforderungen an Parameterwerte sind nicht erfüllt.
Codierte Schriftart enthält keine Schriftartzeichensätze.
Keine codierten Schriftarten gefunden, die den angegebenen Schriftartzeichensatz enthalten.
Schriftartressource &1 in Bibliothek &2 geändert.
Schriftartressource &1 in Bibliothek &2 nicht geändert.
Codierte Schriftart &1 in Bibliothek &2 für Schriftarterfassung nicht auswählbar.
Schriftartressource &1 für Erfassung nicht auswählbar.
Schriftartentabelle &1 in Bibliothek &2 erstellt.
Schriftartentabelle &1 nicht in Bibliothek &2 erstellt.
Schriftartentabelle &1 in Bibliothek &2 nicht geändert.
Eintrag wurde Schriftartentabelle &1 hinzugefügt.
Eintrag ist bereits in Schriftartentabelle &1 vorhanden.
Erforderliche Parameter für den Befehl zum Hinzufügen/Ändern/Entfernen eines Schriftartentabelleneintrags fehlen.
Eintrag in Schriftartentabelle &1 geändert.
Eintrag aus Schriftartentabelle &1 entfernt.
Eintrag in Schriftartentabelle &1 nicht gefunden.
Schriftbreite und Punktgröße für vektorisierte Schriftart ignoriert.
Die Werte für Schriftbreite und Punktgröße widersprechen sich.
Schriftbreite oder Punktgröße müssen bei der Zuordnung einer Rasterschriftart angegeben werden.
IDs für DBCS-Schriftarten werden nicht unterstützt.
Breite oder Punktgröße wurden möglicherweise falsch angegeben.
Schriftart kann für Schriftzuordnung nicht geändert werden.
Die für die Schriftart angegebene Punktgröße ist ungültig.
Punktgröße *ALL wurde falsch benutzt.
Schriftart kann nicht sich selbst zugeordnet werden.
Schriftartzuordnung führt möglicherweise zu unerwünschten Ergebnissen.
Die für die Schriftart angegebene Punktgröße ist ungültig.
PSF-Auswahlobjekt &1 in Bibliothek &2 erstellt.
PSF-Auswahlobjekt &1 nicht in Bibliothek &2 erstellt.
PSF-Auswahlobjekt &1 in Bibliothek &2 nicht geändert.
Fehler bei PSF-Auswahlobjekt für Datei &1 Nummer &10 in Job &7/&8/&9.
PSF-Auswahlobjekt &4 für Datei &1 Nummer &10 in Job &7/&8/&9.
Die Schriftartentabelle &1 in Bibliothek &2 kann nicht angezeigt werden.
Interner Systemfehler vom Druckausgabeprogramm für Einheit &8 erkannt.
Interner Systemfehler vom Druckausgabeprogramm für Einheit &8 erkannt.
Drucktreiberjob für Einheit &8 abnormal beendet.
Druckanforderung auf Einheit &8 wurde aufgrund eines Fehlers abgebrochen.
Druckanforderung auf Einheit %8 wurde aufgrund von Benutzeraktion abgebrochen.
Verarbeitung der aktuellen Druckanforderung durch einen Befehl HLDWTR (Druckausgabeprogramm anhalten) auf Einheit &8 gestoppt.
Verarbeitung der Druckanforderung gestartet.
Die Karenzzeit von &4 Tagen für die kostenlose Nutzung von PSF ist abgelaufen.
Die Karenzzeit für die gebührenfreie Nutzung von PSF ist abgelaufen.
Einheit &8 unterstützt die IPDS-Durchgriffsfunktion nicht.
In Daten angeforderte Funktionen lassen die Verwendung der IPDS-Durchgriffsfunktion nicht zu.
Die Karenzzeit für die gebührenfreie Nutzung von PSF läuft in &2 Tagen am &3 ab. (G)
Die Karenzzeit für die gebührenfreie Nutzung von PSF für Facsimile Support ist abgelaufen.
Die Karenzzeit für die gebührenfreie Nutzung von PSF für FAX läuft in &2 Tagen am &3 ab. (G)
Druckanforderung auf Einheit &8 wurde aufgrund eines Fehlers abgebrochen.
Benutzerdefiniertes Datenattribut für Spool-Datei &1 Nummer &10 im Job &5/&4/&3 wird nicht erkannt.
Ein Parameterwert wurde geändert, als Datenbereich &8 auf PSF-Konfigurationsobjekt &8 umgestellt wurde.
Datenbereich &8 wurde auf PSF-Konfigurationsobjekt &8 umgestellt.
Datenbereich &8 muss auf die Einheitenbeschreibung für Einheit &8 umgestellt werden.
Datenbereich &8 muss auf ein PSF-Konfigurationsobjekt umgestellt werden.
Programm &3 in Bibliothek &4 für Einheit &9 nicht ermittelt.
IPDS für PDF-Umsetzungsjob wird nicht ausgeführt.
Der Name des fernen Standorts für die Beschreibung der Druckereinheit &8 muss eine gültige Loopback-Adresse sein.
Druckanforderung wird nicht erneut gespoolt.
Druckanforderung wird nicht erneut gespoolt.
Die ursprüngliche Druckanforderung wird nicht gedruckt oder verteilt.
Interner Systemfehler aufgetreten.
Spool-Datei enthielt keine Druckdaten.
Doppelte Inline-Ressource &15 mit dem Namen &13 wurde ignoriert.
Datei &1 wurde nicht umgesetzt.
Trennseite für Datei &1 wurde nicht umgesetzt.
Es wurde versucht, einen Seitenvordruck einzufügen, der jedoch nicht an die Einheit gesendet wurde.
Länge des selbstdefinierenden Parameters oder Triplet, ID &20, im strukturierten Feld &17 ist nicht gültig.
Schriftartressourcenobjekt &14 für Benutzer &4 nicht gefunden.
Strukturiertes Feld &17 enthält einen falschen Wert für die Größe der zu wiederholenden Gruppe für &18.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Die zu wiederholende Gruppe im strukturierten MCC-Feld hat zu viele Kopien angefordert.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Kombination der Parameter im strukturierten MCF-Feld ungültig.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftarten mit Grafiksymbolsatz werden nicht unterstützt.
Die Druckanforderung enthält eine Version der Grafikdaten, die von der Einheit &7 nicht unterstützt wird.
Parameterwert im strukturierten MCF-Feld zu groß.
Schriftart wurde ersetzt.
Bei der Umsetzung des Eingabedatenstroms ist ein Fehler aufgetreten.
Bei der Umsetzung des Eingabedatenstroms ist ein Fehler aufgetreten.
IM-Abbild kann nicht in ein IO-Abbild umgesetzt werden.
Ein erforderliches Triplet mit ID &20 konnte in einem strukturierten IOB-Feld nicht ermittelt werden.
Ein strukturiertes IOB-Feld enthält ungültige Daten.
Ein strukturiertes Feld &17 ist nicht in einem Seitensegment zulässig, das in einem strukturierten IOB-Feld enthalten ist.
Die im strukturierten IOB-Feld enthaltene Objektart wird nicht unterstützt.
Das im strukturierten IOB-Feld eingefügte Objekt &13 mit Objektart &15 wurde nicht gefunden.
Triplet '84'X im strukturierten MCF2-Feld nicht gültig.
Strukturiertes Feld &17 enthielt einen Extended Resource Local ID-Wert, der bereits verwendet wurde.
Ein strukturiertes Feld &17 versucht, eine nicht unterstützte Objektklasse einzuschließen.
Objekt-OID-Länge, die in vollständig qualifiziertem Namen im strukturierten Feld &17 angegeben wurde, ist größer als 129 Byte.
Das strukturierte Feld &17 enthält unpaarige FQN X'BE'- & FQN X'DE'-Triplets.
Eine im strukturierten IOB-Feld als sekundäre Ressource benannte Ressource ist nicht in der AEG der Seite o. Schablone benannt.
Das in einem vollständig qualifizierten Namenstriplet in einem strukturierten Feld &17 angegebene Format ist nicht gültig.
Ein FQN-Triplet hat ein Objekt zugeordnet, das im strukturierten MDR-Feld in Objektumgebungsgruppe nicht zulässig ist.
In einem vollst. qualifiz. Namenstriplet in einer Wiederholungsgruppe eines strukturierten MDR-Felds wurde ein Fehler gefunden.
Die in einem Objektklassifikationstriplet in einem strukturierten MDR-Feld angegebene Objektklasse ist nicht gültig.
Ein strukturiertes MDR-Feld gibt denselben Ressourcenverweis mehrmals in einer Umgebungsgruppe an.
Die angegebene Objekt-OID &40 stimmt nicht mit der Objekt-OID &41 überein, die im strukturierten Feld &17 angegeben wurde.
Eine sekundäre Ressource wurde in einem strukturierten IOB-Feld angegeben, das einen Balkencode und ein Grafikobjekt umfasst.
Zu viele Kopieranweisungen von Einzelblattemulation erstellt.
Druckerangabe enthält ein strukturiertes PMC-Feld, aber die Einheit unterstützt keine Seitenformulare.
Spool-Datei oder Ressourcenobjekt &14 enthält strukturiertes Feld, das falsch formatiert wurde.
Druckanforderung benötigt zuviel Speicherplatz.
Einheit unterstützt explizite Seitenpositionierung für Kompaktdruck nicht.
Anzahl zu wiederholender PGP-Gruppen stimmt nicht mit dem Kompaktdruckwert aus der Druckmedienzuordnung &24 überein.
Auf den im strukturierten PGP-Feld angegebenen Wert &20 des Parameters für Einzelblattseiten ist kein Zugriff möglich.
Zu wiederholende PGP-Gruppe gibt die standardmäßige und explizite Seitenpositionierung für Kompaktdruck an.
Strukturiertes PGP-Feld mit zu wiederholender Gruppe enthält ungültige Seitendrehung.
Zu wiederholende PGP-Gruppe gibt ungültigen Wert an.
Beidseitiges Drucken angefordert; wird aber von dieser Einheit oder von diesem Eingabefach nicht unterstützt.
Druckmedienzuordnung &24 gibt bedingte Ausgabe für eine nicht vorhandene Partition an.
Zu wiederholende PGP-Gruppe gibt eine Seitendrehung an, die aber von dieser Einheit nicht unterstützt wird.
Konstante Formularvorschubsteuerung kann bei expliziter Seitenpositionierung für Kompaktdruck nicht angegeben werden.
PMC-ID wird im strukturierten Feld &17 nicht akzeptiert.
Der Wert für Duplexbetrieb in der Druckerdatei wiederspricht der Anforderung für erweiterten Kompaktdruck (N_UP).
Für mehrere strukturierte MMC-Felder werden nicht die gleichen PSS-ID-Werte verwendet.
Die im strukturierten MMC-Feld angegebenen Änderungen enthalten unpaarige Schlüsselwörter &20 und &29.
Die im strukturierten MMC-Feld angegebene PSS-ID &19 ist momentan nicht an der Einheit verfügbar.
Falten wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Trennschnitt wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Perforationsschnitt wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Eckenheftung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Sattelheftung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Kantenheftung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Die angeforderte Endbearbeitungsoperation wurde nicht erkannt.
Das strukturierte &17-Feld enthält ein &20-Triplet mit einem ungültigen Wert.
Laporellofalzung ist keine von Einheit &10 unterstützte Ausführungsoption.
Das strukturierte MFC-Feld enthält einen Wert für Gültigkeitsbereich, der nicht gültig ist
Das angeforderte Eingabefach ist ein Zuführungsfach, das inaktiviert wurde. Es wurde ein anderes Fach ersetzt.
Eine Datenträgerauswurfsteuerung für die nächste Rückseite ist nicht gültig.
Das angeforderte Ausgabefach ist nicht gültig.
Widersprüchliche Werte für Ausgabefach für Blattvorder- und -rückseite.
Kennwort &20 hat doppelte widersprüchliche Werte im strukturierten MMC-Feld, ID &19.
Eine lokale ID des Datenträgertyps ist nicht gültig.
Stanzung ist keine von Einheit &10 unterstützte Ausführungsoption.
In der Formularteildefinition &25 wurde eine doppelte Beendigungsoperation gefunden.
Die Anzahl der Verschachtelungsebenen ist größer als 4.
Schneiden nach Heftung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Mittelfaltung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Sattelheftung wird nicht als Endbearbeitungsangabe von Einheit &10 unterstützt.
Binden ist keine von Einheit &10 unterstützte Ausführungsoption.
Eine DTD-Deklaration bei Zeichenzahlnummer &30 wurde außerhalb einer DTD angegeben.
Das in der Seitendefinition angegebene Schema für Codeumsetzung wird von PSF nicht unterstützt.
Der XMD-Feldzeigerwert im strukturierten XMD-Feld Nummer &21 verursacht eine Endlosschleife.
Der XMD-Attributzeigerwert im strukturierten XMD-Feld Nummer &21 verursacht eine Endlosschleife.
Die XML-Kommentarsyntax bei Zeichenzahlnummer &30 ist nicht gültig.
XML-Datenformatierung von Seitendefinition angefordert, aber Funktion wird nicht von diesem PSF-Release unterstützt.
Alle Datenmasken in einer Seitendefinition müssen dasselbe Schema für Codeumsetzung angeben.
Der XML-Endbefehl bei Zeichenzahlnummer &30 muss mit dem letzen Startbefehl übereinstimmen.
Das Ende einer Dokumenttypdeklaration bei Zeichenzahlnummer &30 hat nicht die korrekte Syntax.
Der Zeichencode bei Zeichenzahlnummer &30 ist kein gültiger Wert für einen Zeichenverweis.
Die Entität bei Zeichenzahlnummer &30 ist nicht in einer Dokumentartdefinition definiert.
Das Zeichen in einem Befehlsnamen bei Zeichenzahlnummer &30 ist nicht gültig.
Die ID des Schemas für Codeumsetzung wurde nicht angegeben.
In den strukturierten XMD-Feldern &21 und &22 wurde derselbe qualifizierte Befehl angegeben.
Gruppennamenformat wird von Einheit &10 nicht unterstützt.
Strukturiertes PFC-Feld wird ignoriert.
Strukturiertes Feld &23 nicht erkannt.
Anzahl der strukturierten Felder in Datei &1 überschreitet 99.999.
Die relative Inline-Positionierung in einem strukturierten XMD-Feld kann nur zum Platzieren von Textdaten verwendet werden.
Der Skalenfaktor im strukturierten IOC-Feld kann nicht akzeptiert werden.
Der AFP-Datenstrom in Datei &1 bildet kein gültiges Dokument.
Die im strukturierten BR-Feld angegebene Objektart wird nicht unterstützt.
Druckmedienzuordnung gibt mehrere Kopien für eine Seite an; diese Funktion wird jedoch von der Einheit nicht unterstützt.
Angabe des Werts für beidseitiges Drucken im strukturierten PGP-Feld ungültig.
Das strukturierte PGP-Feld enthält keine Ursprungsangabe für die Vorderseite eines Blattes.
Wert für konstante Formularsteuerung im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ungültig.
Für eine Seite wurden widersprüchliche Werte für die konstante Formularsteuerung angegeben.
Es wurde versucht, Seitendaten mit einer Druckmedienzuordnung zu verarbeiten, die nur konstante Daten angeben.
Lokale ID für Unterdrückung im strukturierten MSU-Feld ungültig.
Zwei strukturierte Felder &17 sind mit derselben ID, &19, definiert.
Wiederholung des Token-Namens für Unterdrückung im strukturierten MSU-Feld.
Angabe von mehr als 8 Formularen im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19.
Angabe von mehr als 8 Unterdrückungen im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19.
Das strukturierte MMC-Feld stimmt nicht mit der ID &19 im strukturierten MCC-Feld überein.
Die lokale ID der Schablone im strukturierten MMC-Feld, ID &19, wurde nicht ermittelt.
Wert für ein- oder beidseitiges Drucken im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ungültig.
Das strukturierte MMC-Feld gibt sowohl normalen Duplexdruck als auch Umstülpduplexdruck an.
Strukturiertes MMC-Feld gibt sowohl einseitiges als auch beidseitiges Drucken an.
Ungerade Anzahl Kopien für beidseitig bedruckte Seiten im strukturierten MCC-Feld angegeben.
Der Wert für die Druckqualität im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ist ungültig.
Es wurde mehr als eine Eingabequelle ausgewählt, als die Änderungen im strukturiertem MMC-Feld angegeben wurden.
Der Wert für die Angabe des Ausgabefachs im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ist ungültig.
Die lokale ID für Unterdrückung im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ist ungültig.
Der Wert für versetzte Ablage im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ist ungültig.
Der Wert für Formulareinblendung im strukturierten MMC-Feld mit der ID &19 ist ungültig.
Druckmedienzuordnung gibt mehrere Untergruppen für Kopien an; diese Funktion wird jedoch von der Einheit nicht unterstützt.
Einheit &7 unterstützt keinen Kompaktdruck &19.
Wert 0 für Kompaktdruck im strukturierten MMC-Feld, ID &19 ist ungültig.
Strukturiertes MCC-Feld enthält unzulässige Werte für Kompaktdruck.
Es wurde eine Nachverarbeitungsoperation angegeben, die von Einheit &7 nicht unterstützt wird.
Für das strukturierte MCC-Feld wurden unzulässige Änderungen angegeben.
Für das strukturierte MCC-Feld wurden unzulässige Änderungen angegeben.
Datenende wurde gefunden, bevor es in der Datei &1 erwartet wurde.
Mehrfachanschlag oder Unterstreichen von Daten kann nicht durchgeführt werden.
Strukturiertes Feld &17 enthält einen ungültigen Drehwinkel.
Eingabewert fehlt im strukturierten MCF-Feld.
Strukturiertes Feld &17 enthielt eine lokale Schriftart-ID, die in einem vorherigen Feld für Schriftartenzuordnung verwendet wurde.
Ausgabeauswahl im strukturierten Feld &17 ungültig.
Doppelbyteschriftarten werden von Einheit &10 nicht unterstützt.
Ressource, die strukturiertem Feld &17 in Objektumgebungsgruppe zugeordnet ist, wurde in AEG der Seite/Ressource nicht genannt.
Die im strukturierten IMM-Feld angegebene Druckmedienzuordnung wurde nicht in der Formulardefinition gefunden.
Lokale ID für Schriftart im strukturierten MCF-Feld ungültig.
Ungerade Zahl für die Anzahl der Kopien bei beidseitigem Drucken angegeben.
Zu viele Änderungen in Druckmedienzuordnung.
Formulardefinition enthält keine gültige Druckmedienzuordnung.
Parameter &20 für Ausrichtung im strukturierten MDD-Feld ungültig.
Beidseitiges Drucken nicht von Einheit &7 oder allen angegebenen Papierfächern unterstützt.
Funktion für beidseitiges Drucken auf Drucker &7 derzeit nicht vorhanden.
Das Papierfach mit der Komponenten-ID &36, dem Datenträgernamen &28 und der Papierfachnummer &19 ist auf Einheit &7 nicht verfügbar.
Versetzte Ablage auf der Einheit &10 derzeit nicht verfügbar.
Angegebenes Ausgabefach steht bei Einheit &7 nicht zur Verfügung oder wird von ihr nicht unterstützt.
Schriftartressourcenobjekt &14 für Benutzer &4 nicht gefunden.
Formular-ID im strukturierten Feld &17 ungültig.
Das angegebene Eingabepapierfach für Briefumschläge oder manuelle Zuführung wird von Einheit &7 nicht unterstützt.
Einheit &7 unterstützt erforderliche Funktion oder erforderlichen Befehl nicht.
Das strukturierte Feld &17 enthält zu viele Wiederholungsgruppen.
Einheit &7 unterstützt Objekt nicht, das mit einem strukturierten Feld &17 beginnt.
Die registrierte Objekt-ID im Triplet der Objektklassifizierung in einem strukturierten &17-Feld ist nicht vorhanden.
Das angeforderte Eingabefach wird entweder nicht unterstützt oder ist auf Einheit &7 nicht aktiviert.
Die Registrierungs-ID &31 der Objektcontainerressource, Name &42 oder OID &40 stimmt nicht mit der des strukturierten Felds überein.
Es wurde eine TrueType- oder OpenType-Schriftart angegeben; diese Schriftarten werden vom Drucker oder PSF jedoch nicht unterstützt.
Beim Zuordnen einer Datenobjektschriftart in einem strukturierten MDR-Feld wurde eine falsche Tripletkombination angegeben.
Ein strukturiertes MDR-Feld ordnet den Namen einer TrueType- oder OpenType-Objektgruppe zu.
Für eine Inline-TrueType- oder -OpenType-Objektgruppe wurden keine Basisschriftarten angegeben.
Bei einer Inline-Ressource wurden falsche Basisschriftarten und/oder verknüpfte Schriftarten angegeben.
Zu viele verknüpfte Schriftarten für TrueType/OpenType-Schriftart &41. Anforderung zur Ressourcenaktivg. zu groß für Ausgabepuffer.
Eingabedaten &40 können nicht in CCSID &33 umgesetzt werden. Der Umsetzer hat Rückkehrcode &30 zurückgegeben.
TRCs sind nicht für eine Seite zulässig, bei der Schriftarten in MCF und MDR zugeordnet sind. Die verarbeitete Datenmaske ist &25.
Die Ressource, die mit dem strukt. Feld &17 beginnt, kann nicht als permanent vorhandene Ressource an den Drucker gesendet werden.
Die Ressource, die mit dem strukt. Feld &17 beginnt, kann nicht als permanent vorhandene Ressource an den Drucker gesendet werden.
Objekt-OID-Länge, die in vollständig qualifiziertem Namenstriplet im strukturierten BR-Feld angegeben wurde, ist größer als 129.
Seitenbasierte SOSI-Verarbeitung wurde angefordert, die benötigten Schriftarten wurden jedoch nicht zugeordnet.
REGs werden in diesem PSF-Release nicht unterstützt. Die Verarbeitung wird ohne vorheriges Laden der Ressourcen fortgesetzt.
Beim Umsetzen des Ressourcennamens &12 in UTF16 ist ein Fehler aufgetreten. Der Rückkehrcode ist &11.
OID &11 wurde angegeben, es war jedoch nicht zugeordnet und nicht inline.
Das Objekt &11 wurde nicht gefunden.
Der Benutzer hat keine Berechtigung für das Objekt &11.
Schriftart &11 wurde nicht gefunden.
Benutzer &4 hat keine Berechtigung für die Schriftart &11.
Datenmaske &25 enthält Satzformat-IDs mit unterschiedlicher Länge.
Für die Seitendefinition wurde der Benutzerdatentyp UTF16 angegeben, aber die Satzlänge enthielt eine ungerade Anzahl Byte.
Im strukturierten Feld IDM angegebene Datenadressierung &25 in Seitendefinition &14 nicht gefunden.
Seitendefinition enthielt keine Datenadressierungen.
Strukturiertes Feld LND in der Seitendefinition ist ungültig.
Der Wert des Parameters für den Zähler im strukturierten LNC-Feld war Null.
Anzahl der strukturierten LND- oder RCD-Felder entspricht nicht dem im strukturierten LNC-Feld angegebenen Wert.
Wert des Parameters für die Größe im strukturierten FDS-Feld ist Null.
Das strukturierte LND-, RCD- oder XMD-Feld &22 hat einen Nullwert, der im Token-Namen für Unterdrückung angegeben ist.
Wert des Parameters für den nächsten Zeilendeskriptor bei Wiederverwendung von Daten in einem Feld LND ist ungültig.
Zwei Parameter zusammen sind größer als der Wert &22 im Parameter für die Größe im strukturierten Feld FDS.
Umfang der empfangenen festen Daten entspricht nicht dem Wert, der im Parameter für die Größe im Feld FDX angegeben ist.
Vorschub zum nicht bestehenden Kanal &20 hat eine Ausgabe mit einfachem Zeilenabstand bewirkt.
Im strukturierten CCP-Feld &22 angegebener Wert des Parameters für die Länge der zu wiederholenden Gruppe ist ungültig.
Im strukturierten CCP-Feld &22 angegebener Wert des Parameters für die Anzahl der zu wiederholenden Gruppen ist ungültig.
Im strukturierten CCP-Feld &22 angegebener Wert des Parameters für die Länge der Vergleichszeichenfolge ist ungültig.
Die nächste CCP-ID &21 im strukturierten CCP-Feld wurde nicht gefunden.
Wert &19 im Parameter für die Ablaufsteuerung im strukturierten CCP-Feld &22 ist ungültig.
Wert &19 im Parameter für die Aktion der Druckmedienzuordnung im strukturierten CCP-Feld &22 ist ungültig.
Wert &19 im Parameter für die Aktion der Datenadressierung im strukturierten CCP-Feld &22 ist ungültig.
Wert &19 im Parameter für die Vergleichsfunktion im strukturierten CCP-Feld &22 ist ungültig.
Datenadressierung &25 wurde nicht gefunden.
Im Parameter für den Namen der Druckmedienzuordnung von CCP &22 angegebene Druckmedienzuordnung &25 wurde nicht gefunden.
Im LND, RCD oder XMD mit der Nummer &22 war die Markierung für bedingte Verarbeitung gesetzt, aber der Wert für die CCP-ID war Null.
Die im Parameter für die CCP-ID in einer LND, RCD oder XMD angegebene ID &21 wurde nicht gefunden.
Parameter für den nächsten Zeilendeskriptor bei bedingter Verarbeitung im strukturierten LND-, RCD- oder XMD-Feld ist ungültig.
Parameter für die Datenlänge in einem strukturierten Feld LND entspricht nicht dem im Feld CCP angegebenen Wert.
Parameter für den nächsten Zeilendeskriptor beim Vorschub im strukturierten LND-Feld ist Null.
Strukturiertes Feld LND in der Seitendefinition ist ungültig.
Strukturiertes Feld LND in der Seitendefinition ist ungültig.
Strukturiertes Feld LND in der Seitendefinition ist ungültig.
Strukturiertes Feld LND in der Seitendefinition ist ungültig.
Wert für das nächste LND-, RCD- oder XMD-Feld in der Seitendefinition ist größer als der LNC-Wert.
Im strukturierten LND-Feld angegebene Farbe wird vom Drucker nicht unterstützt.
Keine Werte für Inline- und Schriftgrundlinienposition angegeben.
Ein strukturiertes LND- oder RCD-Feld mit der Nummer &22 enthielt eine lokale ID ungleich Null.
In einem LND, RCD oder XMD wurde das Erstellen eines Balkencodes angefordert, aber die Einheit unterstützt keine Balkencodes.
In einem LND, RCD oder XMD, der relative Positionierung verwendet, wurde eine andere Ausrichtung ermittelt.
Ein LND, RCD oder XMD, der relative Positionierung verwendet, versuchte, Daten außerhalb der logischen Seite zu positionieren.
Die Ausgabeoption, die mit der lokalen Ressourcen-ID &30 in einem IOB angegeben wurde, ist nicht gültig oder wird nicht unterstützt.
Die im strukturierten LND- oder RCD-Feld &33 angegebene lokale Ressourcen-ID &30 wurde nicht ermittelt.
Satzkennung &28 konnte nicht innerhalb der strukturierten RCD-Felder ermittelt werden.
Die Generierung von Grafiken aus einem RCD wurde angefordert, die Einheit unterstützt jedoch keine Grafikobjekte.
Der Zeigerwert des Feld-RCD in einem strukturierten RCD-Feld ist nicht gültig.
Der Wert des Feld-RCD- oder XMD-Zeigers im RCD oder XMD überschreitet den Zählwert des strukturierten LNC-Felds.
Die Rechtsausrichtung wurde in einem RCD angefordert, der Drucker unterstützt diese Funktion jedoch nicht.
Diese PSF-Version unterstützt die Satzformatierung nicht.
Alle Datenmasken in der Seitendefinition müssen dieselbe Verarbeitung von Zeilendaten angeben.
Eine Satzkennung ungleich Null wurde im strukturierten Feld mit der Nummer &33 angegeben.
Alle Satzkennungen in derselben Datenmaske müssen eindeutig sein.
Die Seitengröße reicht zur Platzierung des ersten Satzes der Seite nicht aus.
Für den Parameterwert &22 für die Grafik-ID konnte keine Übereinstimmung gefunden werden.
Die Summe zweier Werte führt zur Auswahl von Daten außerhalb des Felds für die Satzkennung.
Für das strukturierte &17-Feld in Datenmaske &25 ist eine Schriftart erforderlich, dieser Maske wurden jedoch keine zugeordnet.
RCD mit Nummer &22 hat Anforderung zum Zurücksetzen der Seitenzahl abgesetzt, aber der Parameter für die Seitenzahl ist gleich Null.
Eine DBCS-Schriftart kann nicht für die Seitennummerierung verwendet werden, wenn ein ASCII-Schema für Codeumsetzung verwendet wird.
Dieses Release von PSF unterstützt keine Objektbehälter oder IOCA im Ausgangsstatus.
Ein ASN.1 OID-Format wurde in einem strukturierten IOB- oder BR-Feld (Begin Resource) angegeben.
Balkencodedaten bzw. Balkencode u. Makrosteuerblockdaten, die für 2D-Balkenc. angegeben wurden, größer als Ausgabebefehlspuffer.
Für Var.-Ressourcennamen im strukt. LND- oder RCD-Feld &22 verwendete Eingabedaten sind Doppelbyte-EBCDIC-, UTF16- oder UTF8-Daten.
Eine XML-Seitendefinition hat die Verwendung der Eingabedaten für einen Ressourcennamen im strukturierten XMD-Feld &22 angefordert.
Interner Systemfehler bei Verwendung der Einheit &8.
Verbindung zur Einheit &3 freigegeben.
Einheit &3 wieder angehängt.
Verbindung zur Einheit &3 freigegeben.
Einheit &3 wieder angehängt.
Der Wert für Freigabezeitgeber (ACTRLSTMR) wird für Einheit &3 nicht unterstützt.
Der Wert für die Aktivierung des Freigabezeitgebers (ACTRLSTMR) ist für Einheit &3 falsch.
Der Dialog mit Einheit &3 wurde freigegeben.
Der Dialog mit Einheit &3 wurde erneut gestartet.
Einheit &1 aktiv.
Seite &10 liegt nicht innerhalb des ursprünglichen Bereichs für die erste und die letzte zu druckende Seite (C &8-&9).
Fehler bei der Verarbeitung der Trennseite &8.
Bei der Verarbeitung der Spool-Datei wurde ein Fehler erkannt. Die Verarbeitung der Druckanforderung wurde beendet.
Druckanforderung an Einheit &8 abgebrochen.
Drucker- oder Datenübertragungsfehler bei Einheit &8 erkannt. Druckertreiberjob beendet.
Druckertreiberjob für Einheit &8 aufgrund eines Fehlers abgebrochen.
Druckanforderung durch den Bediener angehalten.
Antwort auf Anfragenachricht ignoriert.
Ein Fehler, der während der Umsetzung auftrat, führte zum Abbruch der Verarbeitung der Datei &1.
Druckanforderung vom Benutzer abgebrochen.
Verarbeitung der Druckanforderung normal beendet.
Sofortiges Programmende für Einheit &8 eingeleitet.
Interner Systemfehler bei Verwendung von Einheit &9 aufgetreten.
In der Ausgabe fehlen möglicherweise Druckdaten.
Die im Programm angegebene Schriftarttabelle entspricht nicht der Schriftarttabelle für Einheit &9.
Angeforderte Endbearbeitung wurde nicht angewendet.
Angeforderte Endbearbeitung wurde nicht angewendet.
Im Zeichensatz &11 für die Schriftart wurde kein strukturiertes FNO-Feld für die Drehung um &10 Grad gefunden.
Strukturiertes FNI-Feld im Zeichensatz &10 entspricht nicht dem CPC-Feld in der Zeichenumsetztabelle &11.
Datenendeanzeiger statt strukturiertem Feld &10 in Ressourcenobjekt &11 gefunden.
Grundmaßeinheiten der Schriftarteneinheit entsprechen nicht denen der Einheit.
Bildpunktauflösung der Schriftart stimmt nicht mit Bildpunktauflösung der Einheit überein.
Geladene vektorisierte Schriftarten werden von Einheit &9 nicht unterstützt.
Aktivierung einer Basisschriftart für Einheit &9 fehlgeschlagen.
Schriftarttechnologie wird von Einheit &9 nicht unterstützt.
MICR-Druck wird von Einheit &9 nicht unterstützt oder ist auf ihr nicht verfügbar.
Im Programm angegebene Seitensegmenttabelle entspricht nicht der Seitensegmenttabelle in der Einheit &9.
MICR-Druck steht derzeit auf Einheit &10 nicht zur Verfügung.
Rein metrische Schriftart (Metric Only Font) konnte nicht für Einheit &9 aktiviert werden.
Aktivierung einer druckerresidenten Schriftart für Einheit &9 fehlgeschlagen.
Aktivierung einer druckerresidenten Codepage für Einheit &9 ist fehlgeschlagen.
Schablone &10 hat dieselbe ID wie Schablone &11 auf der Einheit &9.
Im Programm angegebene Formulartabelle entspricht nicht der Formulartabelle für Einheit &9.
Seitensegment &10 fehlt für Formular &11.
Speicherkapazität der Einheit ist für Ressourcen und Daten, die für diese Seite erforderlich sind, nicht ausreichend.
Drucker hat einen Fehler beim Löschen von Ressourcen festgestellt.
(I C G N). Ausrichtung auf Einheit &2 überprüfen. (I C G N)
Strukturiertes Feld &17 ist unzulässig oder nicht an der korrekten Stelle angegeben.
Länge des strukturierten Felds ist kleiner als die Länge des Anfangszeichens.
Länge des strukturierten Felds entspricht nicht der Satzlänge.
Falsche Längenangabe für das Auffüllen des strukturierten Felds.
Leerer Name ist im strukturierten Feld &17 ungültig.
Im strukturierten Feld &17 angegebener Einheitenbasiswert ist ungültig.
Erforderlicher selbstdefinierender Parameter oder ein Triplet mit der ID &20 fehlt im strukturierten Feld &17.
Auflösung eines Abbilds entspricht nicht der Auflösung der Einheit.
Dieselbe lokale ID des Formulars im strukturierten Feld &17 gefunden.
Strukturiertes Feld &17 nicht vorhanden.
Anfangszeichen für ein Segment fehlt im ersten strukturierten GAD-Feld.
l-Einheiten pro Einheitenbasiswerte auf der X- und Y-Achse stimmen nicht überein.
Keine Umgebungsgruppe für die Seite angegeben.
Falsche Länge für strukturiertes Feld &17.
Strukturiertes Feld &17 stimmt nicht mit der erwarteten Ressourcenart überein.
Im strukturierten Feld &17 wurde für die l-Einheiten oder Bildpunkte pro Einheitenbasiswert der Wert 0 angegeben.
Strukturiertes Feld &28 nicht vorhanden.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde ersetzt.
Triplet '84'X im strukturierten MCF2-Feld enthält Daten, die mit Einheit &10 nicht kompatibel sind.
Schriftart wurde ersetzt.
Schriftart wurde nicht ersetzt.
Interner Systemfehler bei Einheit &8.
Verbindung mit Einheit &7 kann nicht hergestellt werden.
Verbindung mit Einheit &8 kann nicht hergestellt werden.
Einheit &8 kann nicht verwendet werden.
Verbindung mit Einheit &8 kann nicht hergestellt werden.
Textdaten konnten nicht von CCSID &9 in CCSID &10 umgesetzt werden.
Java-Umgebung kann nicht für Einheit &13 initialisiert werden.
E-Mail-Adresse nicht korrekt angegeben.
Benutzer &4 hat für die Datenstromdatei keine Berechtigung.
Verbindung mit Einheit &7 während der Initialisierung beendet.
Datenstromdatei für Benutzer &4 nicht gefunden.
Ungültige Druckausgabe für Einheit &6 ermittelt.
Verbindung mit Programmeinheit &7 während der Initialisierung beendet.
Verbindung mit der Programmeinheit &8 wurde während der Initialisierung beendet.
Sitzung mit Einheit &7 abnormal beendet.
Die Sitzung mit Einheit &8 wurde abnormal beendet.
Aufbau der Sitzung mit Einheit &7 wird erneut versucht.
Aufbau der Sitzung mit Einheit &8 wird erneut versucht.
Die Sitzung mit Einheit &8 wurde beendet.
Verbindungsaufbau mit Einheit &8 wird wiederholt.
Einheit &8 hat eine negative Rückmeldung mit Prüfdaten zurückgegeben.
Druckausgabeprogramm hat ungültige Daten von Einheit &7 empfangen.
Druckausgabeprogramm hat keine Rückmeldung von Einheit &7 empfangen.
Einheit &8 signalisierte Befehlszurückweisung.
Einheit &8 signalisierte Befehlszurückweisung.
Einheit &8 signalisierte Befehlszurückweisung.
Einheit &8 signalisierte Befehlszurückweisung.
Einheit &8 signalisierte bei der Datenprüfung eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Datenprüfung eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Überprüfung der Abbilddaten eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Überprüfung der Balkencodedaten eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Überprüfung der Balkencodedaten eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Überprüfung der Grafikdaten eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte bei der Überprüfung der Grafikdaten eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 signalisierte eine Ausnahmebedingung im Datenstrom.
Einheit &8 signalisierte eine Ausnahmebedingung im Datenstrom.
In der Einheit &8 ausgewählte Schriftart und der Parameter für Druckqualitätssteuerung sind nicht kompatibel.
Schriftart für Datei &1 mit der Nummer &19 im Job &5/&4/&3 nicht gefunden.
Papierstau bei Einheit &8.
Abbruchtaste auf Einheit &8 gedrückt.
Drucküberlauf auf Einheit &8.
Ausgewählte Kombination von Ein- und Ausgabepapierfach in der Einheit &8 ist ungültig.
Hauptspeicher der Einheit &8 ist zum Drucken des Blattes zu klein.
Auf Einheit &8 erzeugte Prüfdaten der negativen Rückmeldung wurden nicht erkannt.
Auf Einheit &8 erzeugte Prüfdaten der negativen Rückmeldung wurden nicht erkannt.
Drucker &8 hat Druckergrundstellung durchgeführt.
Hardwarefehler bei Einheit &8 festgestellt.
Versetzte Ablage auf Einheit &8 nicht verfügbar.
Eingabefach &18 auf Einheit &8 nicht verfügbar.
Beidseitiges Drucken auf Einheit &8 momentan nicht verfügbar.
MICR-Druck steht derzeit auf Einheit &8 nicht zur Verfügung.
MICR-Druck steht auf Einheit &8 zur Verfügung.
Angefordertes Papierfach &18 ist in der Einheit &8 nicht installiert.
Angefordertes Ausgabefach ist auf der Einheit &8 nicht verfügbar.
Kompaktdruck auf Briefumschlägen wird von Einheit &8 nicht unterstützt.
Ausgewählte Änderung des Druckmediums steht auf der Einheit &8 nicht zur Verfügung.
Bedingung auf der Einheit &8 erfordert Benachrichtigung des Hosts.
Bedingung auf der Einheit &8 erfordert Benachrichtigung des Hosts.
Falsch eingestellter Papiergrößensensor auf der Einheit &8.
Papier auf der Einheit &8 ausgewechselt.
Der Ausgabestatus wurde bei Einheit &8 geändert.
Der Modifikationsstatus hat sich bei Einheit &8 geändert.
Änderung von BTS- und CTS-Status bei Einheit &8.
Bedieneraktion für Einheit &8 erforderlich.
Auflösungsvermögen der Einheit &8 wurde geändert.
Einheit &8 forderte zur Beendigung des IPDS-Dialogs auf.
Unterstützte Ausführungsoptionen für Einheit &8 geändert.
Datei kann nicht an angegebenes Ausgabefach auf Einheit &8 gesendet werden.
Erstes Zuführungsfach kann nicht mit Ausgabefach auf Einheit &8 verwendet werden.
Einheit &8 signalisierte bei der Geräteprüfung eine Ausnahmebedingung.
Einheit &8 ist nicht betriebsbereit.
In der Einheit &8 fehlt Papier.
Ablagefach auf der Einheit &8 ist voll.
In der Einheit &8 fehlt Toner.
Papierstau in der Einheit &8.
Einheit &8 enthält einen Nachprozessorfehler.
Falsche Papierlänge in der Einheit &8.
Falsche Papierbreite in der Einheit &8.
Kein Fixieröl in der Einheit &8.
Einheit &8 meldet eine Hardware-Ausnahmebedingung.
Papiervorschub in der Einheit &8 muss korrigiert werden.
Einbrennstation in der Einheit &8 erfordert Korrekturaktion.
Klappe an der Einheit &8 ist offen.
Falsche Papiergröße in Einheit &8 eingelegt.
Einheit &8 hat keine Heftklammern mehr.
Heftklammernstau bei Einheit &8.
Nachprozessor bei Einheit &8 ist nicht bereit.
Bedieneraktion für Einheit &8 erforderlich.
Prüfdaten von der Einheit &8 empfangen.
Fehler für Einheit &6 ermittelt.
Datenstrom in strukturiertem Feld &2 in Datei &1 ungültig.
Keine Inline-Formulardefinition in der Eingabedatei gefunden.
Formulardefinition &2 nicht in der Bibliothek gefunden.
Nummer &1 der ersten Seite ist größer als Nummer &2 der letzten Seite.
Name der Inline-Formulardefinition ungültig.
Datei &1 kann wegen Feldern mit variabler Länge nicht verarbeitet werden.
Datenstrom in Datei &1 ist ungültig.
Bedieneraktion für Einheit &3 erforderlich. (C H PAGE 1-999999)
An Einheit der &3 ist die Druckerklappe offen. (C H PAGE 1-999999)
In der Einheit &3 ist kein Papier vorhanden. (C H PAGE 1-999999)
Permanenter Hardwarefehler in Einheit &1.
Das Ausgabefach der Einheit &3 ist voll. (C H PAGE 1-999999)
In der Einheit &3 fehlt Toner. (C H PAGE 1-999999)
Der Fixierölbehälter der Einheit &3 ist leer. (C H PAGE 1-999999)
In Einheit &3 wurde Papier eingelegt, das nicht beidseitig bedruckt werden kann. (C H PAGE 1-999999)
Papierstau in der Einheit &3. (C H PAGE 1-999999)
Papiervorschub in der Einheit &3 muss korrigiert werden. (C H PAGE 1-999999)
An der Einheit &3 muss ein Fehler an der Einbrennstation des Druckers behoben werden. (C H PAGE 1-999999)
Permanenter Hardwarefehler in Einheit &1.
Nachprozessor bei Einheit &3 ist nicht bereit. (C H PAGE 1-999999)
Einheit &3 hat keine Heftklammern mehr. (C H PAGE 1-999999)
Papierstau am Heftgerät von Einheit &3. (C H PAGE 1-999999)
Heftklammernstau am Heftgerät von &3. (C H PAGE 1-999999)
Aufbau der Sitzung mit Einheit &1 wird erneut versucht.
Fehler beim Ausführen der Abschlussoperation.
Auf Einheit &3 wurden zu viele Seiten zur abschließenden Bearbeitung angefordert. (C H)
Auf Einheit &8 sind zu viele Seiten zur abschließenden Bearbeitung vorhanden.
Problem mit Abschlussfunktion auf Einheit &3. (C H PAGE 1-999999)
Fehler bei Abschlussfunktion auf Einheit &8.
Fehler beim Ausführen der Abschlussoperation.
Sitzung mit Einheit &1 abnormal beendet. (C H PAGE 1-999999)
Sitzung mit Einheit &1 abnormal beendet. (C R)
Beim Ablegen von Datei in Ausgabewarteschlange &7/&6. ist ein Fehler aufgetreten.
Fehler beim Schreibzugriff auf Datenwarteschlange &2/&1.
Fehler bei der Verarbeitung einer Datei während der PDF-Umsetzung auf Einheit &6.
PDF-Datei(en) für Einheit &6 konnten nicht gesendet werden.
Ungültige Druckausgabe für Einheit &6 ermittelt.
Ungültige Daten wurden von Einheit &6 gedruckt. (C H PAGE 1-999999)
Ungültige Druckausgabe für Einheit &6 ermittelt.
OS/400-Softcopy von Durch den OS/400-Prozess wurden E-Mails gesendet. Nicht an diese Adresse schreiben.
Ungültige Daten wurden von Einheit &1 gedruckt. (C H PAGE 1-999999)
Zu den für Einheit &1 angegebenen Mail-Servern kann keine Verbindung hergestellt werden. (C R)
Vom Zuordnungsprogramm (&1/&2) wurden falsche Daten zurückgegeben.
Zu den für Einheit &1 angegebenen Mail-Servern kann keine Verbindung hergestellt werden.
Das als Absender der Mail angegebene Benutzerprofil hat keinen korrekten Verzeichniseintrag.
PDF-Datei(en) für Einheit &6 konnten nicht gesendet werden.
Angeh. PDF-Datei konnte nicht verteilt werden.
PDF-Datei konnte nicht in angegebenes Verzeichnis geschrieben werden.
Die PDF-Datei konnte nicht gespoolt werden.
PDF-Datei konnte nicht verschlüsselt werden.
Eine oder mehrere E-Mail-Nachrichten wurden nicht gesendet.
Vom Zuordnungsprogramm (&1/&2) wurden falsche Daten zurückgegeben.
Eine oder mehrere E-Mail-Nachrichten wurden nicht gesendet.
Drucktreiberjob für Einheit &8 wurde beendet, da eine vorherige Nachricht mit einem Abbruch des Jobs beantwortet wurde.
Einheit &8 hat bei der Datenprüfung eine Ausnahmebedingung erkannt.
Falsche Papiergröße in Einheit &3 eingelegt. (C H PAGE 1-999999)
Bedieneraktion auf der Einheit &4 erforderlich.
Einheit &8 hat bei der Datenprüfung eine Ausnahmebedingung erkannt.
Tabelle enthält keine Einträge
Stub-Nachricht
Stub-Nachricht
Stub-Nachricht
Stub-Nachricht
Low-bound checking error.
High-bound checking error.
Pointer reference in statement &10 of routine &9 is not valid.
Case-label checking error.
Function-value checking error.
Assertion checking error.
String subscript out-of-bounds checking error.
String-truncation checking error.
String maximum length exceeded.
File could not be opened: &1.
Record length size is too small for file &1.
File &1 is not open for output.
File &1 is not open for input.
Floating-point 'underflow'.
Floating-point 'overflow'.
GET or READ called after end-of-file on file &1.
Integer READ operation failed for file &1.
Overflow/underflow detected in integer READ for file &1.
Operand to RELEASE does not correspond to MARK.
Pointer for storage release operation is not valid.
Real READ operation failed for file &1.
Not enough space to perform NEW procedure.
Heap incorrect because of previous invalid assignment using a pointer.
RANDOM: Seed is out of range.
SEEK called for a file not opened for direct access.
SEEK was called with invalid file component number.
Target string filled to maximum length in WRITESTR call.
End of source string was reached in READSTR call.
LTOKEN: Token length exceeds maximum length of string.
LPAD: Padding exceeds maximum length of string.
DELETE: Length parameter less than zero.
DELETE: Starting index is less than 1.
DELETE: Substring not contained within source string.
Set operation is out of bounds.
SUBSTR: Length parameter less than zero.
SUBSTR: Starting index is less than 1.
SUBSTR: Substring not contained within source string.
RPAD: Padding exceeds maximum length of string.
Record variant is not valid for tag field.
MOVE: Size parameter less than zero.
FILLCHAR: Count parameter less than zero.
File device type not valid for BIND operation.
Array/string bounds checking error in statement &10 of routine &9, program &7 in library &8.
Stack limit was exceeded in statement &10 of routine &9, program &7 in library &8.
Program stopped running because of &2, severity &4, in statement &10 of routine &9.
Program stopped running because error count exceeded in statement &10 of routine &9.
Exception &2 occurred in ONERROR routine in statement &10 of routine &9, program &7 in library &8.
NEW request is too large.
Attempt to allocate dynamic memory beyond user heap boundary with a call to NEW failed.
Program &2 cannot be called using operating system calling conventions.
More than one program containing a root entry was found.
Value specified for ENVID parameter is not valid.
Entry point &1 is not found in specified EPM environment.
Entry point &1 is not valid in the specified EPM environment.
Errors occurred during EPM environment creation.
Call to program &2 is not successful.
Too many library information files are specified.
A main EPM environment already exists.
No value is specified for the ENVPGM parameter.
Program &2 is not an EPM language program.
Program &2 in library &3 is not accessed.
Library information file &5 is not found in library &6.
Program &2 in library &3 cannot be accessed.
Value &1 specified for EPMENV parameter is not valid.
EPM environment &1 has started.
Invalid setup information was found in program &3.
External entry point &1 is defined more than once.
&1 is used as a name for both entry point and REF/DEF data.
Program &3 is not compatible with EPM run time support programs.
EPM environment &1 has ended.
Value &1 specified for EPMENV parameter is not valid.
You must specify ENVNBR when *REENT is selected for the EPMENV parameter.
Environment &1 already exists. The EPM environment is not started.
You attempted to call routine &1, that did not resolve.
You attempted to call a routine that did not resolve.
Parameters are missing or incorrect.
The specified EPM environment does not exist.
You attempted to delete an invoked EPM environment.
You are not authorized to program &3.
Attempt to load system state subprogram &1 in a user state EPM environment.
Record is too long to fit in variable length member of file &1.
Invalid record length field was found while reading variable length member of file &1.
PUT or WRITE is beyond end-of-file on file &1.
PUT or WRITE to keyed UPDATE-mode file &1 without prior GET.
Errors occurred in open options string for file &1.
Invalid open type specified for this device file.
Exception &2 occurred in statement &10 of routine &9, program &7 in library &8.
&1.
NOTIFY message received from SET operation.
Invalid BIND options string.
Errors occurred while program was running.
External entry &1 was not used consistently in programs &3 and &4.
External symbol &1 was not declared consistently in programs &3 and &4.
Duplicate initialization of DEF variable &1 was found.
Delayed initialization of DEF variable &1 was found.
External definition &1 is not initialized correctly.
External variable &1 is not defined consistently in &3 and &4.
External symbol &1 was not found.
Program &2 in library &3 was not found.
Program &2 in library &3 called using operating system calling conventions not found.
Parameter is missing for keyword &1 in open options.
Left parenthesis ( is missing for keyword &1 in open options.
Right parenthesis ) is missing for keyword &1 in open options.
Unbalanced quotes were found for keyword &1 in open options.
Zero-length parameter was found for keyword &1 in open options.
&1 is too long to be a valid open options keyword.
&1 contains characters which are invalid for open options keywords.
&1 is an invalid open options keyword.
Open options keyword &1 is specified more than once.
Too many open options specified.
Parameter is too long for keyword &1 in open options string.
Special value parameter for keyword &1 is invalid.
Name parameter for keyword &1 is invalid.
Numeric parameter for keyword &1 is invalid.
Numeric parameter for keyword &1 is out of range.
Attribute &1 is invalid in CMS form of open options string.
Parameter is missing for attribute &1 in CMS form of open options string.
Attribute &1 is not supported in CMS form of the open options string.
RECFM &1 is not supported in CMS form of open options string.
NAME cannot be used with DDNAME or MEMBER in the open options string.
Open options keyword &1 is invalid with specified file type.
Open options require FILETYPE keyword to be specified.
Open options cannot be used with file type.
Invalid character in open options parameter.
Too many parameters for keyword &1.
Too few parameters for keyword &1.
Text longer than logical record length in file &1.
Signal, SIGABRT, was raised.
Signal, SIGFPE, was raised.
Signal, SIGILL, was raised.
Signal, SIGINT, was raised.
Signal, SIGSEGV, was raised.
Signal, SIGTERM, was raised.
Signal, SIGUSR1, was raised.
Signal, SIGUSR2, was raised.
Signal, SIGIO, was raised.
C locale description source file &1 is not found in library &2.
C locale description object, &1, in library &2, already exists.
C locale description object, &1, is not found in library &2.
Library &1 cannot be found.
Object &1, in library &2, is not deleted.
Locale description object &1, is deleted from library &2.
The listing option on the CRTCLD command failed.
Member &3 is not found in the specified file and library.
File &1 is not found in library &2.
Error &1 occurred in line &2.
Locale command is not valid.
The parameter should be of type 'char'.
The parameter should be of type 'bit_mask'.
The 'bit_mask' value specified is not allowed.
Reserved for future use.
The 'char_set_value' parameter is out of range.
The parameter should be of type 'match_string'/'trans_string'.
The 'match_string' parameter, &2, must start with &1.
The 'match_char' parameter, &1, is not unique.
The parameter should be of type 'string'.
The parameter should be of type 'format_string'.
The 'format_string' specifier, &1, is out of range.
The 'month' parameter is out of range.
The 'week' parameter is out of range.
The 'day' parameter is out of range.
The 'time' parameter is not in the correct range.
The specified parameter is not correct. Use a parameter of type 'second'.
The parameter specified is not correct. Use 'group_string' instead.
The 'byte' parameter is not in the correct range.
The specified parameter is incorrect. Use 'byte' instead.
The specified parameter is not correct. Use 'position' instead.
The 'position' parameter is not in the correct range.
The specified parameter is not correct. Use 'binary_flag' instead.
The 'binary_flag' parameter is not in the correct range.
The specified parameter is not correct. Use 'minute' instead.
The 'minute' parameter is not in the correct range.
The locale command contains a syntax error.
The &1 command has been used more than &2 times.
The necessary storage could not be allocated.
The &1 digit is not in the correct range.
The string for the DEC command, can be only 1 character long.
The expected delimiter &1, is not found.
The expected semi-colon, is not found.
The specified parameter is incorrect. Use the parameter of type 'collate_value'
The 'collate_value' parameter is not in the correct range.
The current comment statement has a syntax error.
The 'match_string' parameter value, &1, is not unique.
The string exceeds the limit of &1.
Compilation failed. Locale object &1 is not created.
Locale description object &1, was successfully created in library &2.
Source &1 in file &3 was not retrieved.
Locale description source &1, in file &3, was retrieved successfully.
Insufficient authorization to access the specified sort sequence table.
The specified sort sequence table is damaged.
An error occurred while the parameter list of the CPYSYSCOL command was being processed.
The sort sequence parameter specified is not valid.
An internal processing error occurred on the CPYSYSCOL command
The sort sequence table specified is not valid for the locale source file CCSID.
The specified sort sequence table was not found.
The Language identifier specified on the CPYSYSCOL command is not valid.
A domain error in a math function occurred.
A range error in a math function occurred.
Data was truncated on an input, output or update operation for file &1 in library &2.
File is not opened.
File is not opened for read operations.
The ungetc function was called more than once.
Operation is not valid for device.
Cannot get single character for files opened for record I/O.
File is not opened for write operations.
The stdin stream cannot be opened.
The stdout stream cannot be opened.
The stderr stream cannot be opened.
The positioning parameter in fseek is not correct.
The file name specified is not correct.
The type variable specified on the open function is not correct.
Bad record length for record I/O.
The position specifier is not correct.
There is no record at specified position.
Attempted to use ftell on multiple members.
The current record position is too long for ftell.
The signal specified is not valid.
Function parameter in the signal function is not set.
File or library is not found.
Record is not found.
Not authorized to object.
Message data is not valid.
Record or file is in use.
Command invoked by system function failed.
The buffer from the longjmp function is not valid.
Message is not found in the job log.
Option specified is not valid.
File is not opened for update operations.
File is not opened for delete operations.
Number of characters written is shorter than expected record length.
An invalid length was specified for the key.
A read operation should not immediately follow a write operation.
A write operation should not immediately follow a read operation.
A non-recoverable I/O error occurred.
A recoverable I/O error occurred.
There is no error.
WARNING - &1 is used in two different ways.
WARNING - External symbol &1 is not declared consistently.
WARNING - External entry &1 is not declared consistently.
WARNING - External definition &1 is initialized more than once.
WARNING - External entry point &1 is defined more than once.
ERROR - The specified root program &1 is not an EPM program.
ERROR - No space available to save EPM environment definition information.
SETPGMINF completed for program &1 in library &2.
ERROR - Root program &1 is not found in library &2.
ERROR - program &1 is not found in library &2.
WARNING - Program &1 is not found.
WARNING - Program &1 is not found.
WARNING - Program &1 is not created with an EPM language compiler.
WARNING - Library information file &4 is not found.
Errors occurred in SETPGMINF command.
WARNING - Symbol &3 is not resolved.
Warnings were issued during SETPGMINF.
WARNING - Level check between library file &4 and program &1.
WARNING - File &4 is not a valid library information file.
No programs were processed.
Warnings were issued during EXTPGMINF.
EXTPGMINF completed for file &1 in library &2.
WARNING - Definitions of &1 in &2 and &3 are not consistent.
WARNING - &1 not defined consistently and cannot be initialized.
ERROR - Option *NONE must be a single value.
ERROR - Option *SAME appears twice in library information file.
ERROR - More than 16 library information files are specified.
External linkage information for &1 is removed.
External linkage information for &1 is added.
External linkage information for &1 is updated.
WARNING - Root program &1 is specified in the subprogram list.
Current module was not compiled with debug option.
No statement &1 in routine &2.
No routine named &1 exists in module &2.
Qualification specification &1 is invalid.
Qualification specification is missing.
You must specify module name.
Breakpoint is already set.
Maximum number of breakpoints is already set.
Specified breakpoint does not exist.
&1 is a local automatic variable in inactive routine.
Field-qualified variable is not a record.
&1 is not a valid record field.
Subscripted variable is not an array, string, or space.
Subscript is not a scalar.
Symbol &1 is invalid.
Subscript &1 is out of bounds.
Symbol &1 is missing.
Associated variable is not a pointer.
Pointer variable contains an invalid address.
&1 was not found in symbol table.
Equate substitution is in infinite recursion.
Equate expansion caused command truncation.
There is no currently active program.
Debug command &1 was not recognized.
Character &1 in hexadecimal string is invalid.
Hexadecimal string is invalid.
Routine is not active.
Qualification is set to module.
Cannot equate to reserved debug command.
Attempt to exceed the maximum number of equates.
No equates are currently set.
Display Names requires qualification to be set.
Equate does not exist: &1.
No variables are active.
Routine &1 is not active.
Addressing exception: Memory cannot be displayed.
Program &1 is not found.
Module name is expected.
Identifier is expected.
File ID is expected.
Change value cannot be used for the variable.
REMOVE does not allow associated command.
Breakpoint has been removed at &1.
Changing this variable type is not allowed.
Pointer is uninitialized.
NIL pointer : Memory cannot be displayed.
Exception : &1 at &2
No debug tables present for &1.
No breakpoint is set.
All breakpoints have been removed.
Exception : &1 severity : &2.
Set must be followed by Attr, Show or Qual.
The uninitialized string variable cannot be displayed.
Count specifier on the Format command must be a positive integer.
The count specifier is only valid for one-dimensional array elements.
You attempted to view more than 7 dimensions of an array.
Arithmetic on an entire array or structure is not allowed.
You cannot perform arithmetic operations on a real number and a pointer.
Arithmetic on two pointers is not allowed.
Pointer reference made on a non-pointer.
A void pointer must be cast before it can be used.
An incorrect expression was used as an operand of address_of(&).
An index must be of type int, char, or enum.
Invalid structure used.
Member does not exist in the structure.
The identifier does not exist.
The structure tag does not exist.
A syntax error is found in the command.
An incorrect value is assigned to the object in the Change command.
Incorrect escape sequence found in the command.
Expression is not a modifiable lvalue.
Pointers cannot be changed using the Change command.
Changing an entire array or structure is not allowed.
Missing single quotation mark for character literal.
A type conversion error was found in the Change command.
Casting to an aggregate type is not allowed.
You cannot cast a structure or an array.
You cannot cast an integer to a pointer in a debug session.
Operand must be a character pointer.
Length specifier must be a positive integer.
Invalid state of program &1.
Start running in previous DSA (for internal signalling only).
Running was stopped by HALT procedure (for Pascal internal signalling only).
Unable to process exception &2 in statement &10 of routine &9, program &7 in library &8.
Error occurred when signalling exception.
Request to remove environment with active invocations.
Request to exit from an environment that is not the current environment.
Request to add main environment but it already exists.
Error occurred when closing files.
Assertion failed: &1, file: &2, line: &3
F3=End of File F9=Retrieve F21=Extend line
Start of terminal session.
End of terminal session.
Press ENTER to end terminal session.
Extract Program Information
Program
File to receive information
Member to receive information
Library
Library
Extract record options
Library name to record
Consistency Check
Create the file
Set Program Information
Root program
Object type
Sub-programs
Standard programs
Library information files
Performance options
Initial size of heap spaces
Initial size of auto storage
Dynamic storage heap
Static storage heap
Library
Member
Program
File
Debug options
Debug initialization
Listing detail
Print file
Lines on page:
Condensed listing:
Access group storage
Session file attributes
File size
Buffer size
Run attributes
Maximum non-fatal errors
Fatal error severity
External Type Checking
Environment Name
Environment Program
Start EPM Environment
End EPM Environments
Environment Number
File
Library
Member
Expiration date
Share open data path
Text 'description'
Add Phy File Variable Len Mbr
Computational Attributes
BREAKPOINT &1 set at :
MODULE => &1
ROUTINE => &1
STATEMENT => &1
COMMAND => &1
( &1 through &2 is the same as above )
Uninitialized.
DATA TYPE : &1
LENGTH : &1
MEMORY CLASS : &1
DECLARED IN : &1
Variables for routine :
&2 Mode : &1
Current PCWA= &1.
Name Stmts Block
Start of debug session.
Qualification at &1
Enter change:
TRACE BACK OF CALLED ROUTINES
ROUTINE STATEMENT AT INST IN MODULE
Continue (Y/N)?
ROUTINE STATEMENT AT INST IN MODULE LIBRARY COMPILED WITH
NAME (abbreviation is in capital letters)
Help key This command list.
,variable Display a variable.
Break Set a breakpoint.
Remove ALL Remove all breakpoints.
SYstem Enter Command Entry mode.
Change Change a variable.
Display Debug Display current resume point.
Display Breaks Display currently set breakpoints.
Display Equates Display currently set equates.
Display Names Display all routines in current module.
END or QUIT Halt program.
Equate Set identifier to literal value.
Go Continue running program.
Display Vars List all variables.
Qualify Set default module/routine.
Remove Remove a specfic breakpoint.
Set Attr Set default viewing information ON/OFF.
Set Show Set default viewing all data ON/OFF.
Display Trace Display invocation chain of routines.
Set Language Set Language mode to C/Pascal.
Currently qualified to &1
Will resume at &1
Display attribute is &1
Show all data is &1
Breakpoint encountered
Stopped at &1
BLOCK => &1
Display qualification is &1
IN => &1
Set Qual Set default viewing qualification ON/OFF/BLK.
?aggregate Format an aggregate.
MODULE ROUTINE STATEMENT
MODULE BLOCK STATEMENT
DATA TYPE MEMORY CLASS ROUTINE
DATA TYPE LENGTH MEMORY CLASS ROUTINE
* * * * * U N R E S O L V E D S Y M B O L S * * * * *
There are no Unresolved External Symbols
* * * * * E N D O F U N R E S O L V E D S Y M B O L S * * * * *
* * * * * E N D O F R E S O L V E D S Y M B O L S * * * * *
* * * * * R E S O L V E D S Y M B O L S * * * * *
There are no Resolved External Symbols
Error
Marked
????????
Anchor
Static
Data
Root entry
Procedure
Function
CL program
Static Address initialization invocation ind.
Initialized
Definition
Unable to determine size
Reference
Name Class Marked Error
Library/Program Type Size Initial
Page
Compilation Dates and Times
Prolog
Library/Program Date Time
Root program . . . . . . . . . .:
Sub-programs:
Library information files:
End of Compilation Dates and Times
Library . . . . . . . . . . .:
Program . . . . . . . . . . .:
Library . . . . . . . . . .:
Library information files:
File . . . . . . . . . . . . .:
Additional Parameters
Setpgminf listing . . . . . . .:
Print file name . . . . . . . .:
Debug options:
Debug initialization . . . . .:
Performance options:
Environment in PAG . . . . . .:
Initial Size of Heap Spaces:
Dynamic storage heap . . . . .:
Static storage heap . . . . .:
Initial Size of Auto Storage:
Session file attributes:
File size . . . . . . . . . .:
Buffer size . . . . . . . . .:
Run attributes:
Maximum non-fatal errors . . .:
Fatal error severity . . . . .:
External Type Checking . . . .:
Computational Attributes . . .:
Error listing level
Create C Locale Description
Locale name
Library
Source file
Source member
Text description
Source listing option
Print file
Error listing level
Authority
Retrieve C Locale Description
Delete C Locale Description
Target Release
Replace
&1
Page
Command options:
Locale name. . . . . . . . . . . . .: &1
Library name . . . . . . . . . . .: &1
Source file name . . . . . . . . . .: &1
Member name. . . . . . . . . . . . .: &1
Text description . . . . . . . . . .: &1
Printer file . . . . . . . . . . . .: &1
Source listing options . . . . . . .: &1
* * * * * S O U R C E * * * * *
Line
* * * * * E N D O F S O U R C E * * * * *
* * * * * E R R O R M E S S A G E S * * * * *
* * * * * E N D O F E R R O R M E S S A G E S * * * * *
* * * * * E N D O F C O M P I L A T I O N * * * * *
MSG ID Severity Description
=========>
*=ERROR===========>
Error listing level. . . . . . . . .: &1
Authority. . . . . . . . . . . . . .: &1
*---+----1----+----2----+----3----+----4----+----5----+----6----+----7----+----8----+----9----+----0----+----1----+----2
Target Release . . . . . . . . . . .: &1
IBM Tools for Developers for i5/OS
This tool can only be executed in the i5/OS PASE environment.
This tool should be executed in the Qshell environment.
Debugheap is a service program used to locate memory leaks.
This program can only be executed via the VNCPASSWD command.
Password less than six characters.
A HOME environment variable has not been defined.
Call to function &1 failed.
Password file &1 cannot be opened.
VNC password successfully stored in password file &1.
New password and verify password not the same.
PWDFILE and USEHOME parameters cannot be used together.
Funktion nicht erfolgreich abgeschlossen.
Funktion erfolgreich abgeschlossen.
Fehler in der Funktion aufgetreten, Funktion wurde jedoch abgeschlossen.
Erforderlicher Parameter wurde nicht angegeben.
Fehler im Code des i5/OS-Datenbank-Servers aufgetreten.
Wert für Parameter ist ungültig.
Operationsergebnis wurde nicht gefunden.
Der i5/OS-Datenbank-Server kann nicht ausgeführt werden.
Festlegen von &1 Server-Attributwert(en) nicht möglich.
Fehler bei der Ausführung des i5/OS-Datenbank-Servers. Fehlercode &1.
Fehler bei der Zeichenumsetzung aufgetreten.
Fehler bei der Zeichenumsetzung aufgetreten.
Erweiterte dynamische Paketunterstützung inaktiviert.
Keine Berechtigung für verwaltete Datenquelle
Datenquelle wurde aktualisiert.
Verwaltete Datenquelle &1 nicht vorhanden.
Bei der Anforderung zum Festlegen von Server-Attributen haben erforderliche Parameter gefehlt.
Anweisung &3 nicht Paket &1 in Bibliothek &2 hinzugefügt.
Der i5/OS-Datenbank-Server kann nicht ausgeführt werden.
Anweisung &3 in Paket &1 in Bibliothek &2 gefunden.
Anweisung &3 in Paket &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Funktion bei Fernverbindung mit DRDA nicht zulässig.
Aktuelle RDB muss für diese Funktion eine iSeries-RDB sein.
Fehler bei SQL-Initialisierung des i5/OS-Servers.
Angegebene SQL-Anweisung ist für aktuelle Funktion nicht zulässig.
Angegebene Parameterplatzhalterwerte können nicht verwendet werden.
Fehler oder Warnung durch aktuelle Funktion verursacht.
Datei &1 in &2 hat für die angeforderte Funktion einen ungültigen Typ.
&1 Bibliothek(en) der Bibliotheksliste nicht hinzugefügt.
&2 MB Speicher zusätzlich für diesen Job zugeordnet.
Keine Übereinstimmungen für angegebenen Suchbegriff gefunden.
Funktion erfolgreich abgeschlossen, es wurden jedoch keine Daten zurückgegeben.
Dämonjob des Host-Servers ist bereits aktiv.
Fehler beim Starten des Server-Dämonjobs aufgetreten.
Fehler beim Starten von Server-Dämonjobs aufgetreten.
Server-Dämonjob ist nicht aktiv.
Dämonjobs des Host-Servers können nicht über TCP kommunizieren.
Fehler beim Beenden des Server-Dämonjobs aufgetreten.
Host-Server starten
Host-Server beenden
Server-Typ
Dämonjobs des Host-Servers können nicht gestartet werden.
Erforderliches Protokoll
Dämonjobs des Host-Servers können nicht über IPX kommunizieren.
Zugriff auf Datenwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht möglich.
Anforderungsformat ungültig.
Keine Berechtigung für Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2.
Maximale Eingabelänge ungültig.
Länge der Anforderungsdaten ungültig.
Zugriff auf Filter &1 in Bibliothek &2 nicht möglich.
Benutzerdaten enthalten ungültige Zeichen.
Datenwarteschlange des Hinweismanagers kann nicht erstellt werden.
Hinweismanager kann nicht gestartet werden.
Keine Berechtigung für Filter &1 in Bibliothek &2 vorhanden.
Funktion von Benutzerexitprogramm &1 in Bibliothek &2 zurückgewiesen.
Benutzerexitprogramm für Endpunkt &1 kann nicht abgerufen werden.
Fehler beim Aufruf von Benutzerexitprogramm &1 in Bibliothek &2.
Fehler beim Zugriff auf Objekt &1 in Bibliothek &2 Art *&3.
Zeilengrenzwert des Editors erreicht. Befehl wurde nicht abgeschlossen.
Fehler beim Öffnen der Abfrage.
Fehler beim Lesen der Abfrage.
&1 ist kein gültiger Zeilenbefehl.
Daten, die auf den Zeilenbefehl &1 folgen, sind unzulässig.
Innerhalb eines Blocks kann kein Befehl angegeben werden.
Ziel für Zeilenbefehl &1 fehlt.
Zielangabe &1 ohne Zeilenangabe.
Zeichenfolge &1 nicht gefunden.
Anweisung CONNECT in der Abfrage nicht zulässig.
Grenzwert (32 KB) für SQL-Anweisung erreicht.
Positionsanzeiger befindet sich nicht in einem Feld, für das F4 (Bedienerführung) gültig ist.
Der Positionsanzeiger steht in einem Feld, für das F20 (Gesamten Namen anzeigen) nicht gültig ist.
Zeichenfolge im Befehl FIND erforderlich.
SQL-Anweisung nicht erkannt.
Zeichenfolge &1 gefunden.
Befehl CHANGE verarbeitet.
Zeichenfolge im Befehl CHANGE erforderlich.
Befehl CHANGE wurde nicht ausgeführt. Zeile würde maximale Länge überschreiten.
Fehler bei der Speicherplatzreservierung.
Im Anzeigemodus (DISPLAY) kann keine Abfrage editiert werden.
&1 Blockbefehl nicht vollständig.
Die Abfrage muss benannt werden, bevor sie im Stapelbetrieb ausgeführt werden kann.
Abfrage enthält eine ungerade Anzahl DBCS-Zeichen.
Kein vorheriger Befehl CHANGE.
Anzahl Parameter im Befehl &1 ungültig.
Befehl &1 in Zeile &2 nicht zulässig.
Zeichenfolge &1 nicht erkannt. Die Zeichenfolge in Anführungszeichen einschließen.
Die SQL-Anweisung ist gültig.
Stapelbetrieb mit aktiven Daten ungültig.
Kein aktives Formular vorhanden.
Keine aktive Abfrage vorhanden.
Ein gültiger Tabellen- oder Dateiname muss angegeben werden.
Aktive Abfrage geht verloren, wenn sie nicht gesichert wird.
Aktives Formular geht verloren, wenn es nicht gesichert wird.
Abfrage aufgrund der globalen Variablen zu lang, um im Stapelbetrieb ausgeführt werden zu können.
SAMPLE darf nur an DISPLAY ausgegeben werden.
Befehl RUN QUERY erfolgreich.
Keinen vorangegangenen Befehl FIND oder CHANGE gefunden.
Fehler im Editor kann nicht behoben werden.
Bedienerführung nicht verfügbar. Anweisung enthält globale Variablen.
Warnung. CCSID-Umsetzung hatte Ersetzungen zur Folge.
Abfrage &1 kann nicht geändert werden. CCSID-Umsetzung fehlgeschlagen.
Befehl unbekannt oder im Anzeigemodus (DISPLAY) nicht zulässig.
Datumsformate des Jobs und der Abfrage sind unterschiedlich.
Auswahlmöglichkeiten aus der Liste treffen oder F21 drücken, um alle auszuwählen.
Berichtsformular ohne Namen kann nicht im Stapelbetrieb ausgeführt werden.
F15 (Syntaxprüfung) wird nur für DB2 UDB für iSeries unterstützt.
Änderung war für DBCS-Werte ungültig.
Keine Berechtigung zur Verwendung von &1.
Keine Berechtigung zum Ändern der Abfragen &1.
Bei der Ausführung im Stapelbetrieb wird die zuletzt gesicherte Version der Abfrage verwendet.
Bei der Ausführung im Stapelbetrieb wird die zuletzt gesicherte Version des Formulars verwendet.
Objekt &1 in &2 der Art *&3 umgesetzt.
Sortierfolge enthält Fehler. F18 drücken, um weitere Informationen abzurufen.
Sprachen-ID eingeben, oder F4 drücken, um eine Liste aufzurufen.
Den Namen der Sortierfolgetabelle und den Namen der Bibliothek eingeben, oder F4 drücken, um eine Liste aufzurufen.
Den Namen der Datensammlung eingeben, oder F4 drücken, um eine Liste aufzurufen.
Bibliotheksname darf für eine Abfrage oder ein Formular im Stapelbetrieb nicht QTEMP lauten.
Bibliotheksname darf für eine Prozedur, die im Stapelbetrieb ausgeführt wird, nicht QTEMP lauten.
Druckername kann nicht aus Leerzeichen bestehen.
Ferne Datenbank darf nicht leer sein.
Ferne Datenbank &1 ungültig.
Größe der Beispielabfrage &1 ungültig.
&1 für maximale Zeilenanzahl ungültig.
Ein Benutzer kann nur sein eigenes Profil aktualisieren.
Ausgabeart nicht mit Abfragemodus "Stapelbetrieb" (BATCH) verträglich.
Benutzerzugriffsebene muss für *SECADM-Benutzer ALL sein.
Es besteht keine Berechtigung, Profil &1 zu kopieren.
Profil kann nicht in sich selbst kopiert werden.
Query Manager Profil für Benutzer &1 wurde aktualisiert.
Es besteht keine Berechtigung, Profil &1 zu ändern.
Fehler während des Kopierens. Zielprofil &1 besteht bereits.
Profil &1 wird gerade verwendet. Kopieren nicht zulässig.
Vorheriger Query Manager Befehl wurde nicht abgeschlossen.
Benutzer &1 verwendet DB2 UDB für iSeries Query Manager. Kopieren nicht zulässig.
Start für Stapelbetrieb fehlgeschlagen: Code &1, Nachricht &2.
EXECUTE für Stapelbetrieb fehlgeschlagen: Code &1, Nachricht &2.
Verlassen für Stapelbetrieb fehlgeschlagen: Code &1, Nachricht &2.
Benutzerprofil &1 nicht gefunden.
Job zum Erstellen der Bibliothek übergeben.
Job zum Erstellen der Datensammlung übergeben.
Profil &1 wurde in Profil &2 kopiert.
COMMIT-Stufe wird mit der nächsten Anweisung CONNECT aktualisiert.
Ferne Verbindung wird mit dem nächsten Befehl STRQM wirksam.
Name des Zielprofils darf nicht leer sein.
Profil &1 wird gerade verwendet. Änderung nicht zulässig.
Es besteht keine Berechtigung, Profil &1 anzuzeigen.
Profil &1 darf nicht zweimal ausgewählt werden.
"Maximal zulässige Anzahl Zeilen" darf nicht leer sein.
Beispielgröße darf nicht leer sein.
Tabelle oder Datei für Ausgabe darf nicht leer sein.
Bibliothek muss leer sein, wenn die Tabelle/Datei für Ausgabe *NONE ist.
Bibliothek wurde auf den Standardwert gesetzt.
Jobbeschreibung darf nicht leer sein.
Die Bibliothek muss leer sein, wenn die Jobbeschreibung *USRPRF ist.
Bibliothek für die Jobbeschreibung wurde auf den Standardwert gesetzt.
Tabelle oder Datei für Ausgabe darf nicht *NONE sein.
Standardbibliothek darf für Benutzer mit Zugriff "Basis" (BASIC) nicht *NONE sein.
Standarddatensammlung darf für Benutzer mit Zugriff "Basis" (BASIC) nicht *NONE sein.
DB2 UDB for iSeries Query Manager kann nicht gestartet werden.
COMMIT muss zulässig sein, wenn die COMMIT-Stufe &1 ist.
ROLLBACK muss zulässig sein, wenn die COMMIT-Stufe &1 ist.
Alle SQL-Anweisungen wurden ausgewählt.
Anweisung COMMIT oder ROLLBACK nicht zulässig, Steuerungsstufe muss 1 sein.
SELECT nicht zulässig, Abfrageerstellungsmodus muss 1 sein.
Keine SQL-Anweisungen ausgewählt. Eingabetaste drücken, um fortzufahren.
Berichtsformular &1 nicht gefunden.
Listenauswahl ungültig.
Zu wenige Buchstaben für Ausrichtung.
Für die Ausrichtung ist nur Links, Rechts oder Zentrieren zulässig.
Es wurden keine Gruppenwechselstufen definiert.
Objekt &1 in Bibliothek &2 der Art *&3 wurde ersetzt.
Aktive Daten sind nur Beispieldaten. Es kann kein vollständiger Bericht angezeigt werden.
Keine Spalten definiert.
Kein Text definiert.
Fehler vor dem Verlassen korrigieren oder F12 (Abbrechen) drücken.
Bibliothek nicht vorhanden.
Berichtsformular wurde erfolgreich zum Drucken gesendet.
Aktive Abfrage geht verloren, wenn diese neue Abfrage ausgeführt wird.
Stellung des Positionsanzeigers ungültig.
Auswahlnummer wird nicht unterstützt.
Es kann nur ein Eintrag ausgewählt werden.
Keine Berechtigung für Tabelle &1.
Tabelle wurde erfolgreich erstellt. F19 drücken, um Zeilen hinzuzufügen.
SQL-Anweisung überschreitet maximal zulässige Länge.
Datenart fehlt oder wird für Query Manager Tabellen nicht unterstützt.
Länge &1 und Datentyp &2 sind nicht kompatibel.
Keine vorherige Position angegeben.
Der eingegebene Wert entspricht nicht der Datenart &1.
Keine Zeilen gefunden, die den Suchbedingungen entsprechen.
F23 drücken, um die Löschanforderung für die angezeigte Zeile zu bestätigen.
Tabelle kann nicht in sich selbst kopiert werden.
Keine Berechtigung für Bibliothek oder Datensammlung &1.
Tabelle &1 besteht bereits.
Tabelle wurde noch nicht erstellt.
Positionsanzeiger neu positionieren und erneut F10 drücken, um den Kopiervorgang abzuschließen.
Tabelle &1 in Bibliothek &2 besteht nicht.
Testbedingung ungültig.
Es kann nur ein Eintrag ausgewählt werden.
Bibliothek und Datensammlung &1 besteht nicht.
Spaltenname &1 ungültig.
Bereits in der ersten Zeile.
Bereits in der letzten Zeile.
Tabelle ungültig.
Bericht an Drucker gesendet.
Alle Zeilen ausgewählt.
Eingabetaste drücken, um die kopierte Tabelle zu erstellen und die Daten zu kopieren.
Die Eingabetaste drücken, um die Tabelle beim Kopieren zu erstellen.
Fehler beim Löschen aufgetreten.
Datenzeile nicht hinzugefügt.
Zeile hinzugefügt.
Zeile gelöscht.
Zeile aktualisiert.
Tabelle erfolgreich kopiert. F19 drücken, um Zeilen hinzuzufügen.
Positionsanzeigerposition für diese Operation ungültig.
Dezimalstellen ungültig.

Length: 288261 Date: 20221204 Time: 055425

Count: 1401     sap01-206 ( 1434 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.