OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von RNF7071 bis RNT4288

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von RNF7071 bis RNT4288

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Anzahl KFLDs in KLIST überschreitet Anzahl Schlüsselfelder in der Datei.
Art des KFLD stimmt nicht mit der des entsprechenden Schlüsselfelds in der Datei überein.
Länge des KFLD stimmt nicht mit der des entsprechenden Schlüsselfelds in der Datei überein.
Anzahl der Dezimalstellen im KFLD stimmt nicht mit der des entsprechenden Schlüsselfelds in der Datei überein.
Eine Operation mit Schlüssel wurde für eine Datei ohne Schlüssel angegeben.
Die figurative Konstante ist mit dem Schlüssel nicht kompatibel.
Die Art des Literals in Faktor 1 stimmt nicht mit der des ersten Schlüsselfelds in der Datei überein.
Länge von Faktor 1 stimmt nicht mit der Länge des ersten Schlüsselfelds in der Datei überein.
Anzahl Dezimalstellen für Faktor 1 stimmt nicht mit der Anzahl Dezimalstellen des ersten Schlüsselfelds in der Datei überein.
Die Art des Felds in Faktor 1 stimmt nicht mit der des ersten Schlüsselfelds in der Datei überein.
Die Operation für die Datei ist ungültig; es sind keine gemeinsamen Schlüsselfelder vorhanden. Die Bestimmung wird ignoriert.
Faktor 2 des Operationscodes KFLD ist keine Bezugszahl; Faktor 2 wird ignoriert.
Kein Verweis auf Tabelle oder Feldgruppe vorhanden; die Zieldatei (TOFILE) wird nicht fortgeschrieben.
Länge der PRTCTL-Datenstruktur ist kleiner als 9; Schlüsselwort PRTCTL wird ignoriert.
*DTAARA ist als Faktor 2 ungültig, wenn keine Datenbereiche definiert sind.
RPG bearbeitet Blocken für die Datei. INFDS wird nur fortgeschrieben, wenn Datenblöcke übertragen werden.
Der als RECNO-Feldname angegebene Name ist ungültig; das Schlüsselwort RECNO wird ignoriert.
Faktor 2 von KFLD ist für ein Schlüsselfeld, das keine Nullwerte enthalten kann, nicht zulässig; Faktor 2 wird ignoriert.
RPG stellt einen separaten Bezugszahlenbereich für die Datei zur Verfügung.
*LOCK wird als Faktor 1 mit LDA oder PDA als Faktor 2 verwendet.
Der Operand in Faktor 2 für die Operation UNLOCK ist ein lokaler Datenbereich.
BLOCK(*YES) ist für die Datei angegeben, aber es erfolgt keine Satzblockung.
Das Satzformat enthält Gleitkommafelder; die Gleitkommafelder werden ignoriert.
Faktor 2 für eine Operation OUT oder UNLOCK ist der PDA.
Die Länge des Einheitennamens in Faktor 1 überschreitet 10 Zeichen.
Eine Operation COMMIT oder ROLBK wird in dem Programm verwendet, es sind aber keine Dateien unter COMMIT-Steuerung definiert.
Die für das Schlüsselwort SAVEIND angegebene Bezugszahl ist ungültig.
Der Name des SAVEDS-Felds ist nicht als Datenstruktur definiert; das Schlüsselwort SAVEDS wird ignoriert.
Die figurative Konstante ist für die Operation MOVEA in eine numerische Feldgruppe ungültig.
Das Literal für Faktor 2 ist für die Operation MOVEA für eine numerische Feldgruppe ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Angabe EXSR oder CASxx in einer Unterroutine ruft dieselbe Unterroutine auf.
Das in einer Operation CLEAR oder RESET angegeben Satzformat hat keine Ausgabefelder.
CLEAR oder RESET *ALL nicht zulässig, wenn nicht alle Felder des Satzes verwendet werden.
Die Länge für Faktor 1 überschreitet die Länge der Vergleichszeichenfolge in Faktor 1.
Die Länge für Faktor 1 überschreitet die Länge für Faktor 2 für eine Operation SCAN; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Anfangsposition in Faktor 2 ist größer als die Länge der Basiszeichenfolge in Faktor 2.
Faktor 1 ist größer als die Länge der Basiszeichenfolge in Faktor 2; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Satzformat enthält Felder, die Nullwerte enthalten können.
Das Satzformat enthält Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfelder. Diese Felder werden ignoriert.
Die externe Datenstruktur enthält Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfelder. Diese Felder werden ignoriert.
Die externe Datenstruktur enthält Felder variabler Länge. Diese Felder werden ignoriert.
Das Satzformat enthält Felder variabler Länge. Diese Felder werden ignoriert.
Das Satzformat enthält Grafikfelder. Diese Felder werden ignoriert.
Die externe Datenstruktur enthält Grafikfelder. Diese Felder werden ignoriert.
Faktor 1 entspricht einem Schlüsselfeld variabler Länge in der Datei oder in dem Satz. Bestimmung ignoriert.
Eine Operation KFLD entspricht einem Feld variabler Länge. Bestimmung ignoriert.
Faktor 1 entspricht einem Schlüsselfeld, das Nullwerte enthalten kann, in der Datei oder dem Satz.
Eine Operation KFLD entspricht einem Feld, das Nullwerte enthalten kann.
Eine Operation KFLD entspricht einem ignorierten Gleitkommaschlüsselfeld. Bestimmung ignoriert.
Faktor 1 entspricht einem Gleitkommaschlüssel. Bestimmung ignoriert.
Die Datenart des Schlüssels ist für die Verarbeitung durch eine Satzadressendatei ungültig. Datei ignoriert.
Die Datenstruktur hat überlappende Unterfeldinitialisierungen.
Der Operand in Faktor 1 ist für die angegebene Operation ungültig.
Der Operand in Faktor 2 ist für die angegebene Operation ungültig.
Der Ergebnisfeldoperand ist für die angegebene Operation ungültig.
Faktor 2 und das Ergebnisfeld haben nicht dieselbe Datenart und Länge; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Feld in der C-Bestimmung ist kein Zeichen-, Grafik- oder UCS-2-Feld; die Bestimmung wird ignoriert.
Eintrag G für das Datenformat ist für das angegebene Feld ungültig; standardmäßig wird ein Leerzeichen angenommen.
Für SPECIAL-Datei angegebene PLIST enthält eine Operation PARMV.
Eintrag C für das Datenformat ist für das angegebene Feld ungültig; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Der in der Dateibestimmung angegebene PLIST-Name ist nicht als Parameterliste definiert.
Faktor 1 und das Ergebnisfeld haben nicht dieselbe Art; die Bestimmung wird ignoriert.
Faktor 2 und das Ergebnisfeld haben nicht dieselbe Art; die Bestimmung wird ignoriert.
Ergebnisfeld der Operation DO ist möglicherweise zu klein, um Faktor 2 aufnehmen zu können.
Die figurative Konstante *ALL oder *ALLX hat eine Länge von null, wenn sie in ein UCS-2-Feld übertragen wird.
Position des Unterfelds ist größer als die Länge der Datenstruktur; die Bestimmung wird ignoriert.
Mit dem Schlüsselwort OVERLAY definiertes Unterfeld ist zu groß; die Bestimmung wird ignoriert.
PERRCD-Wert für Feldgruppe oder Tabelle ist zu groß.
Feldgruppe oder Tabelle ist für Laden zur Umwandlungs- oder Vorausführungszeit zu groß.
Der Anfangswert für ein Zeigerfeld ist ungültig.
Globaler Befehlsname oder Name einer Unterroutine darf nicht in einer Unterprozedur verwendet werden.
Länge der PRTCTL-Datenstruktur ist kleiner als 15; Schlüsselwort PRTCTL wird ignoriert.
Ein Eingangsparameter darf nicht als Datenbereich definiert werden.
Der Name eines importierten Felds wurde in CALLB oder %PADDR als Prozedurname verwendet.
Ein exportiertes Feld hat denselben Namen wie das Modul oder Programm, das erstellt wird.
Ein importiertes Feld hat denselben externen Namen wie eine importierte Prozedur.
Ein exportiertes Feld hat denselben externen Namen wie eine exportierte Prozedur.
Unterfeld erscheint nur in der Zieldatenstruktur für die Operation EVAL-CORR.
Unterfeld erscheint nur in der Quellendatenstruktur für die Operation EVAL-CORR.
Zielunterfeld ist mit OVERLAY definiert; wird von der Operation EVAL-CORR ignoriert.
Quellenunterfeld ist mit OVERLAY definiert; Operation EVAL-CORR.
In Operation EVAL-CORR ist Zielunterfeld eine Feldgruppe, aber Quellenunterfeld ist keine Feldgruppe.
In Operation EVAL-CORR ist Quellenunterfeld eine Feldgruppe, aber Zielunterfeld ist keine Feldgruppe.
In Operation EVAL-CORR ist Zielunterfeld eine DS, aber Quellenunterfeld ist keine DS.
In Operation EVAL-CORR ist Quellenunterfeld eine DS, aber Zielunterfeld ist keine DS.
In der Operation EVAL-CORR hat das Zielunterfeld nicht denselben Typ wie das Quellenunterfeld.
Nicht alle Unterfelder entsprechen der Operation EVAL-CORR. Siehe Zusammenfassung für EVAL-CORR.
Keine Unterfelder entsprechen der Operation EVAL-CORR. Siehe Zusammenfassung für EVAL-CORR.
Der Quellenoperand von EVAL-CORR ist ungültig.
Der Zieloperand von EVAL-CORR ist ungültig.
Der Typ und die Attribute des Parameters müssen exakt übereinstimmen, wenn OPTIONS(*NULLIND) angegeben wird.
Der Parameter ist für OPTIONS(*NULLIND) ungültig.
Der Parameter hat ein Nullbyteprüffeld, aber OPTIONS(*NULLIND) ist für den Prototyp nicht angegeben.
Länge des Eingabefelds überschreitet Größe der Feldgruppe; standardmäßig wird die Größe der Feldgruppe angenommen.
Länge des Eingabefelds ist kein Vielfaches der Feldgruppenelementgröße; standardmäßig wird ein gültiges Vielfaches angenommen.
Eintrag für die Anzahl Dezimalstellen ist für numerisches Eingabefeld leer; standardmäßig wird 0 angenommen.
Eintrag für Datenformat darf für ein numerisches Feld mit der Länge 1 nicht L oder R sein; standardmäßig werden Leerz. angenommen.
Eintrag für das Datenformat stimmt nicht mit der Definition des Eingabefelds überein.
Eintrag für die Anzahl Dezimalstellen stimmt nicht mit der Definition des Eingabefelds überein; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Länge des Eingabefelds stimmt nicht mit der Definition des Felds überein; die Bestimmung wird ignoriert.
Eintrag für den Feldnamen enthält einen Feldgruppenindex für ein Feld, das keine Feldgruppe ist; d. Feldgruppenindex wird ignoriert.
Die Stellen 63-66 oder 69-74 der Eingabebestimmung sind für eine Feldgruppe nicht leer; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Plus- oder Minus-Feldbezugszahl ist für ein Eingabefeld, das kein numerisches Feld ist, nicht zulässig.
Vorgriffsfeld darf kein Datenstrukturname sein; die Bestimmung wird ignoriert.
Vorgriffsfeld darf nicht der Name eines Datenstrukturunterfelds sein; die Bestimmung wird ignoriert.
Operand ist in einem Ausdruck nicht zulässig.
Die im Verweis angegebene Anzahl Indizes entspricht nicht der Anzahl deklarierter Dimensionen.
Die Arten der Operanden auf der rechten und linken Seite des Ausdrucks in der Operation EVAL stimmen nicht überein.
Alle Feldgruppenverweise in einem Ausdruck müssen dieselbe Anzahl Dimensionen enthalten.
Das in der Operation EVAL verwendete Ergebnisfeld kann nicht geändert werden.
Feldgruppenindex fehlt.
%NULLIND darf nicht verwendet werden, wenn ALWNULL(*USRCTL) nicht angegeben ist.
Operanden sind mit der Art des Operators nicht kompatibel.
Vergleichsausdruck oder Bezugszahl/Anzeiger für logische Operationen erwartet.
Für eine Primär- oder Sekundärdatei müssen Eingabebestimmungen angegeben werden.
Ein Unterfeld LIKEDS, das Zeiger enthält, ist nicht korrekt ausgerichtet; die Bestimmung wird ignoriert.
Ein Zeigerunterfeld ist nicht korrekt ausgerichtet; die Bestimmung wird ignoriert.
Ein Feld der Art Zeiger oder Objekt ist als Eingabefeld nicht zulässig.
Zeigerfeld basiert auf einem ungültigen Zeiger.
Eine integrierte Funktion ist nicht definiert; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Gleitkommaeingabefeld ist intern nicht als Gleitkommafeld definiert.
Gleitkommaeingabefeld ist nicht mit der korrekten Größe definiert.
Gleitkommafeld hat nicht das korrekte externe Format.
Eingabefeld variabler Länge ist intern nicht als Feld variabler Länge definiert.
Feld variabler Länge hat nicht das korrekte externe Format.
Ein Zeichenfeld mit einer Länge größer als 1 kann kein Bezugszahleneingabefeld sein.
Länge der Datenstruktur im Ergebnisfeld stimmt nicht mit der Satzlänge von Faktor 2 überein.
Aufrunden ist für ein nichtnumerisches Ergebnis nicht zulässig.
Ausdruck enthält einen Operanden, der nicht definiert ist.
Ausdruck enthält Division durch Null.
Das Zeitformat *USA kann nicht mit einem numerischen Eintrag verwendet werden.
Auffüllen ist für eine Operation MOVE oder MOVEL für ein Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfeld nicht zulässig.
Der Eintrag für Faktor 2 ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig.
Der Eintrag für Faktor 1 ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig. Faktor 1 wird ignoriert.
Der Operand ist zu klein, um ein Datum vollständig aufnehmen zu können.
Der Operand ist zu klein, um eine Uhrzeit vollständig aufnehmen zu können.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist zu klein, um ein Datum vollständig aufnehmen zu können.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist zu klein, um einen Zeitwert vollständig aufnehmen zu können.
Ein Datums-, Zeit- oder Zeitmarkentrennzeichen ist mit einem numerischen Eintrag nicht zulässig.
Die Übertragungsoperation hat nicht kompatible Operanden.
Die Operation ist für Prozedurzeiger ungültig.
Die Ergebnisbezugszahlen für Hoch (HI) und Niedrig (LO) sind für Prozedurzeiger nicht zulässig.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist zu klein, um einen Zeitmarkenwert vollständig aufnehmen zu können.
Der Operand ist zu klein, um eine Zeitmarke vollständig aufnehmen zu können.
Die Dauer im Eintrag für Faktor 2 ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Dauer im Eintrag für das Ergebnisfeld ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist zu klein, um die angeforderte Dauer aufnehmen zu können.
Operationscodeerweiterung D, T und Z sind mit einem Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfeld nicht zulässig.
Für ein Zeichenfeld oder numerisches Feld ist die Operationscodeerweiterung D, T oder Z erforderlich.
Der Eintrag für Faktor 1 muß für ein Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfeld leer sein.
Faktor 1 einer Operation COMMIT ist ein Zeigerfeld.
Der Zeichenoperand einer Übertragungsoperation ist ungültig. Bestimmung wird ignoriert.
Der Operand in Faktor 1 ist mit dem Schlüssel nicht kompatibel.
Der Eintrag für Faktor 2 ist nicht numerisch ohne Dezimalstellen; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag für das Ergebnisfeld ist nicht numerisch ohne Dezimalstellen; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Ausdruck ist für die Zuordnung zu einer Bezugszahl oder Bezugszahlendatenstruktur ungültig.
Das Ergebnisfeld muß bei der Angabe *DTAARA DEFINE ein Zeichenfeld oder numerisches Feld sein.
Ergebnisbezugszahlen mit einem Ergebnisfeld Datum, Zeit oder Zeitmarke sind nicht zulässig.
Dateien sollten explizit geschlossen werden, wenn NOMAIN in der Steuerbestimmung angegeben ist.
Art und Attribute des Parameters stimmen nicht mit Angaben im Prototyp überein.
Für den Aufruf angegebene Art des Parameters stimmt nicht mit dem Prototyp überein.
Die Art von Faktor 2 stimmt nicht mit der Art des Rückgabewerts der Prozedur überein.
Beide Operanden von Z-SUB dürfen nicht numerisch ohne Vorzeichen sein.
Datenbereiche sollten explizit entsperrt werden, wenn NOMAIN angegeben wird.
Das Zeitformat *USA0 darf nicht mit dieser Operation verwendet werden.
Feldgruppenindex oder Parameter für Name nicht zulässig.
Parameter kann nicht nach Referenz übergeben werden, wenn er beim Aufruf geändert werden kann.
OPTIONS(*VARSIZE) für einen Parameter der angegebenen Art ungültig.
RESET ist für einen Eingangsparameter für eine Unterprozedur nicht zulässig.
Die Hauptprozedur kann nicht von diesem Modul aufgerufen werden, wenn es sich um einen externen Programmaufruf handelt.
Feld kann mit *LIKE DEFINE nicht ähnlich wie ein Gleitkommafeld definiert werden.
Eine Gleitkommavariable oder ein Gleitkommaliteral ist für die Operation nicht zulässig.
Aufrunden ist für ein Gleitkommaergebnis nicht zulässig.
Operation MVR ist hinter einer Operation DIV mit einem Gleitkommaoperanden nicht zulässig.
Ein Gleitkommawert ist für die Operation unzulässig.
Dezimalstellen werden für eine Operation in einem Ausdruck abgeschnitten.
Ein Operand einer Operation MOVEA ist eine nicht zusammenhängende Feldgruppe.
Figurative Konstante *ALL'x' ist in einer Gleitkommaoperation nicht zulässig.
Für diesen Ausdruck kann ein numerischer Überlauf auftreten.
Ein Gleitkommafeld ist in einer Operation *DTAARA DEFINE nicht zulässig.
Das Ergebnisfeld ist kein Basiszeiger.
Die relative Satznummer darf nicht die Art Gleitkomma haben.
Eine figurative Konstante ist in einer Rechenoperation mit Gleitkommadaten nicht zulässig.
Feld variabler Länge ist für diese Operation nicht zulässig.
Feldgruppe variabler Länge ist für die Operation MOVEA nicht zulässig.
Feld kann mit *LIKE DEFINE nicht ähnlich wie ein Feld variabler Länge definiert werden.
Der Ausdruck ist für die Zuordnung zur integrierten Funktion %LEN nicht gültig.
Das Nulliteral ist für diese Operation nicht zulässig.
Das Ergebnis einer Operation EVALR ist kein Zeichen- oder Grafikfeld fester Länge.
Der in einer Operation FOR verwendete Schleifenindex ist ungültig.
Der in einer Operation FOR verwendete Anfangswert ist ungültig.
Der in einer Operation FOR verwendete Erhöhungswert ist ungültig.
Der in einer Operation FOR verwendete Grenzwert ist ungültig.
MOVE oder MOVEL zwischen UCS-2- und Grafikdaten ist nicht zulässig, wenn Grafik-CCSIDs ignoriert werden.
Der Ausdruck ist für die Zuordnung zur integrierten Funktion %OCCUR nicht gültig.
Der Operand auf der rechten Seite einer Datumsoperation ist ungültig.
Der Operand auf der rechten Seite einer Zeitoperation ist ungültig.
Der Operand auf der rechten Seite einer Zeitmarkenoperation ist ungültig.
Die Datenstruktur enthält Felder mit einer unbekannten Datenart. Diese Felder werden ignoriert.
Faktor 1 entspricht einem ignorierten Schlüsselfeld.
Operation KFLD entspricht einem ignorierten Schlüsselfeld.
Das KFLD hat eine andere CCSID als der Schlüssel in der Datei.
Faktor 1 hat eine andere CCSID als der Schlüssel in der Datei.
Das Ausgabesatzformat enthält ignorierte Felder. Sie werden in neuen Sätzen auf X'00' gesetzt.
Das Satzformat enthält Felder mit einer unbekannten Datenart. Diese Felder werden ignoriert.
Der ON-ERROR-Status wird bereits für die Operation MONITOR bearbeitet.
Die Dauer ist mit einer Datumsoperation nicht zulässig.
Die Dauer ist mit einer Zeitoperation nicht zulässig.
Die Adresse eines Konstantenwerts wird nicht korrekt verwendet.
Feld kann mit *LIKE DEFINE nicht ähnlich wie ein Objekt definiert werden.
Der erste Parameter für einen nicht statischen Java-Methodenaufruf muss ein Objekt sein.
Der einer qualifizierten Datenstruktur zugeordnete Wert ist keine ähnliche qualifizierte Datenstruktur.
Ein Operand eines qualifizierten Namensausdrucks ist ungültig.
Ein Konstantenparameter kann nicht als Eingabefeld angegeben werden.
Operationserweiterung H, M oder R ist nicht zulässig, wenn kein Suchargument angegeben wird.
Die Ergebnisdatenstruktur enthält kein Unterfeld in Stelle 1 für ein Satzformat.
Ein Feld der Art Zeiger oder Objekt ist als Ausgabefeld nicht zulässig.
Der Name im Eintrag für EXCEPT wird in keiner Rechenbestimmung verwendet.
Der Eintrag für das Feldformat ist D, das Feld hat aber nicht die Art Datum.
Der Eintrag für das Feldformat ist T, das Feld hat aber nicht die Art Zeit.
Der Eintrag für das Feldformat ist Z, das Feld hat aber nicht die Art Zeitmarke.
Der Eintrag für das Datenformat ist A oder N, das Feld hat aber nicht die Art Zeichen oder Bezugszahl.
Das Feld in der C-Bestimmung ist kein Prozedurzeiger; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Operation CALL enthält eine Operation PARM mit einem Sonderwort im Eintrag für das Ergebnisfeld.
Die Datenart des Parameters, der an GDDM übergeben wurde, ist ungültig.
Der erste Parameter der Parameterliste für den Aufruf von GDDM ist keine subskribierte Feldgruppe. Skalarwert erforderlich.
Der Aufruf an GDDM enthält keine Parameter oder mehr als 19 Parameter.
Ein anderes Sonderwort als *OMIT wurde in einer Operation PARM für eine Operation CALLB angegeben.
Für SPECIAL-Datei angegebene PLIST enthält zu viele Operationen PARM.
Der Eintrag für Faktor 1 ist keine Feldgruppe, der Eintrag für das Ergebnisfeld ist jedoch eine Feldgruppe.
Ein Aufbereitungsschlüssel ist für einen Gleitkommawert nicht zulässig.
Eine Schablone ist für einen Gleitkommawert nicht zulässig.
Gleitkommaformat ist für Feld, das kein Gleitkommafeld ist, nicht zulässig.
Das Datenformat ist für ein Gleitkommafeld nicht zulässig.
Format *VAR ist für dieses Ausgabefeld nicht zulässig.
Ein Zeichenfeld mit einer Länge größer als 1 kann kein Bezugszahlenausgabefeld sein.
Die Datenstruktur ist für die Operation nicht zulässig.
Eine Liste mit Schlüsselfeldern ist für eine programmbeschriebene Datei nicht zulässig.
Wert für relative Satznummer hat eine ungültige Art für die Operation.
Eine Schlüsseldatenstruktur ist für diese Operation nicht zulässig.
Der zweite Parameter für %KDS ist ungültig.
Ergebnis %FIELDS ist für die Operation nicht zulässig.
Ein Parameter für %FIELDS ist ungültig.
Der erste Parameter für %KDS ist ungültig.
Eine figurative Konstante kann nicht an einen Parameter übergeben werden, der mit OPTIONS(*STRING) definiert wurde.
Der Eintrag für die Endposition für *PLACE ist nicht groß genug; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag für die Endposition ist größer als die Satzlänge; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Feldlänge ist größer als der Eintrag für die Endposition; die Bestimmung wird ignoriert.
In der Schablone sind nicht genügend ersetzbare Zeichen vorhanden; die Aufbereitung wird ignoriert.
Der benutzerdefinierte Aufbereitungsschlüssel wurde nicht gefunden; die Aufbereitung wird ignoriert.
Zu viele Einträge im letzten Satz der Umwandlungszeittabelle oder -feldgruppe; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Tabellen- oder Feldgruppenelement steht an der falschen Stelle.
Zu viele Sätze zum Initialisieren der Feldgruppe oder Tabelle vorhanden; die überzähligen Einträge werden ignoriert.
Nicht genügend Quellensätze zum Laden der Feldgruppe oder Tabelle vorhanden.
Keine Quellensätze zum Initialisieren der Feldgruppe oder Tabelle vorhanden.
Es sind Quellensätze vorhanden, es wurde aber keine Feldgruppen- oder Tabellendefinition gefunden.
Die zum Initialisieren einer numerischen Feldgruppe oder Tabelle verwendeten Daten sind ungültig.
Tabelle oder Feldgruppe für die alternative Sortierfolge ist nicht definiert; standardmäßig wird die Standardtabelle angenommen.
Die Stellen 1-6 des Satzes für die alternative Sortierfolge enthalten nicht ALTSEQ; standardmäßig wird ALTSEQ angenommen.
Die Stellen 7-10 des Satzes für die alternative Sortierfolge sind nicht leer; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Die Daten eines Satzes für die Dateiumsetzung oder die alternative Sortierfolge sind ungültig.
Der Satz für die Dateiumsetzung oder die alternative Sortierfolge enthält keine Daten; der Satz wird ignoriert.
Es wurde eine Dateiumsetzung angefordert, es sind aber keine Umsetzungsdaten zum Definieren der Tabelle vorhanden.
Dateiumsetztabelle bereits für angegebenen Dateinamen definiert; der wiederholte Verweis wird ignoriert.
Satz der Art *FILES wurde hinter Satz der Art *EQUATE oder Dateiname gefunden; der Satz wird ignoriert.
Die Stellen 7-10 eines *FILES-Satzes für die Dateiumsetzung sind nicht leer; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Die Stellen 8-10 des *EQUATE-Satzes sind nicht leer; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Dateiname, der im Satz für die Dateiumsetzung gefunden wurde, ist ungültig; der Satz wird ignoriert.
Kein gültiger Dateiname in einem Satz der Art *EQUATE gefunden.
Der Dateiname im Satz für die Dateiumsetzung ist nicht definiert; der Dateiname wird ignoriert.
Gültige Dateinamen, aber keine Daten für Dateiumsetztabellen vorhanden; die Tabelle wird nicht erstellt.
Hinter einem *FILES-Satz wurde ein anderer Satz als ein Satz der Art *FILES gefunden; der Satz wird ignoriert.
Stelle 11 eines *EQUATE-Satzes für die Dateiumsetzung ist leer; der Satz wird ignoriert.
Dateiname im Satz der Art *EQUATE erwartet, aber Komma gefunden; das Komma wird ignoriert.
Keine gültigen Dateinamen im Satz der Art *EQUATE gefunden; die Tabelle wird nicht erstellt.
Länge des Dateinamens im Satz der Art *EQUATE überschreitet 10 Zeichen; der Dateiname wird ignoriert.
Feld, das aufbereitet werden soll, ist länger als die Ganzzahlen- oder Bruchzahlenmaske; die Aufbereitung wird ignoriert.
Die Datei hat Schlüssel mit Gleitkommafeldern; die Datei wird ignoriert.
Beim Abrufen der externen Sortierfolgetabelle ist ein Fehler aufgetreten.
Das Abrufen der Sortierfolgetabelle wird bis zur Ausführungszeit verzögert.
Die Reihenfolge der Feldgruppe oder Tabelle kann erst zur Ausführungszeit geprüft werden.
Ein Tabellen- oder Feldgruppenelement ist gemäß der alternativen Sortierfolge in falscher Reihenfolge.
Trennzeichensatz nicht erwartet; die Datensätze werden ignoriert.
Trennzeichensatz mit gemischten Trennzeichen; die Datensätze werden ignoriert.
Doppelter Trennzeichensatz; die Datensätze werden ignoriert.
*FILES-Satz hinter verarbeiteter *FILES-Gruppe gefunden.
*EQUATE-Satz hinter verarbeiteter *EQUATE-Gruppe gefunden.
Die angegebene Feldgruppe oder Tabelle wurde bereits geladen.
Der im Trennzeichensatz angegebene Feldgruppen- oder Tabellenname ist ungültig.
Feldgruppen- oder Tabellenname im Trennzeichensatz nicht deklariert.
Der DBCS-Eintrag ist ungültig.
Der zum Laden der Feldgruppe oder Tabelle verwendete DBCS-Eintrag ist ungültig.
RPG/400 unterstützt maximal 254 Unterroutinen.
Folgeprüfung für DBCS-Zeichen wird nicht unterstützt.
Satz für die Dateiumsetzung oder die alternative Sortierfolge in Stelle 74-80 ist nicht leer.
Die für eine Datums-Umwandlungszeitfeldgruppe oder -tabelle angegebenen Daten sind ungültig.
Die für eine Zeit-Umwandlungszeitfeldgruppe oder -tabelle angegebenen Daten sind ungültig.
Die für eine Zeitmarken-Umwandlungszeitfeldgruppe oder -tabelle angegebenen Daten sind ungültig.
Die Umwandlungszeitdaten werden aufgrund vorheriger Fehler für die Feldgruppe ignoriert.
Negativer Wert zum Initialisieren einer Tabelle oder Feldgruppe ohne Vorzeichen verwendet.
Ungültiger Wert für Tabelle oder Feldgruppe für ganze Zahlen oder ohne Vorzeichen.
Der Wert ist für eine Gleitkommafeldgruppe oder Gleitkommatabelle ungültig.
Der Wert ist für eine Bezugszahlenfeldgruppe oder -tabelle ungültig.
Die UCS-2-Daten enthalten eine Ziffer, die nicht 0-9, a-f oder A-F ist.
Umwandlungszeitdaten werden nicht in UCS-2-Format umgesetzt.
Modul nicht ersetzt. Die Berechtigungen *OBJEXIST und *OBJMGT sind erforderlich.
Programm nicht ersetzt. Die Berechtigungen *OBJEXIST und *OBJMGT sind erforderlich.
Parameter BNDDIR mit Angabe DFTACTGRP(*YES) nicht zulässig.
Parameter ACTGRP mit Angabe DFTACTGRP(*YES) nicht zulässig.
PRFDTA(*COL) kann nur zusammen mit OPTIMIZE(*FULL) angegeben werden.
Umsetzung beendet.
TOMBR muß für die Verarbeitung mehrerer Teildateien *FROMMBR sein.
TOMBR muß *FROMMBR sein, wenn für TOFILE der Wert *NONE angegeben wurde.
Umsetzung beendet. Keine Umsetzung und kein Bericht angefordert.
Die vom System zur Verfügung gestellte Protokolldatei QARNCVTLG in Bibliothek QRPGLE ist als Benutzerprotokolldatei nicht zulässig.
Modulerstellung für Teildatei &1 wird gestartet . . .
Programmerstellung für Teildatei &1 wird gestartet . . .
Suchphase für Teildatei &1 wird gestartet . . .
Codegenerierungsphase für Teildatei &1 wird gestartet . . .
RPG-Prozedur &1 mit aktiviertem Haltanzeiger H&6 zurückgegeben.
Die Satzlänge für die Satzadreßdatei &7 ist kein Vielfaches von 4.
Schlüsselvergleich für Datei &7 wird unter Verwendung der Sortierfolge *HEX ausgeführt.
Die Satzlänge von &6 für Satzadreßdatei &7 ist zu kurz.
DSPLY &1
RPG-Quelle umsetzen
Ausgangsdatei
Ausgangsteildatei
Zieldatei
Zielteildatei
Bestimmungsschablone einfügen
Umsetzungsbericht drucken
Text der 2. Nachr.-Ebene einf.
Kopierteildateien erweitern
Bibliothek
Bestehende Teildatei ersetzen
Protokolldatei
Protokollteildatei
Ausgangsdatei . . . . . . . . . : &1
Ausgangsteildatei . . . . . . . : &1
Zielteildatei . . . . . . . . . : &1
Zieldatei . . . . . . . . . . . : &1
Protokolldatei . . . . . . . . . : &1
Protokollteildatei . . . . . . . : &1
Kopierteildateien erweitern . . : &1
Umsetzungsbericht drucken . . . : &1
Text der 2. Nachr.-Ebene einfügen: &1
Bestimmungsschablone einfügen . : &1
U m s e t z u n g s b e r i c h t
Zieldatei . . . . . . . . . . . : &1
Ausgangsdatei . . . . . . . . . : &1
Gelesene Originalsätze . . . . . : &1
* * * * * E N D E D E R U M S E T Z U N G * * * * *
Geschriebene umgesetzte Sätze . . : &1
Ausg. Nachr. mit höchster Bewert. : &1
Zeil.- <---------------------- Quellenbestimmungen ------------------------------><-- Bemerkungen --> Do S. Änd. Src Folge
Nummer ....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10....+...11....+...12 Z.
Folge <----------------------- Quellenbestimmungen -----------------------------><-------------- Bemerkungen -----------> S.
Protokolldatei . . . . . . . . . : &1
Art der RPG-Bestimmung kann nicht bestimmt werden.
Kommentar wurde abgeschnitten.
Die entsprechende Dateibestimmung fehlt.
Die entsprechende erweiterte Dateibestimmung fehlt.
Die entsprechende Druckzeilenbestimmung fehlt.
Operationscode FREE wird in RPG IV nicht unterstützt.
RPG IV unterstützt nicht die Funktion Auto Report.
Anweisung /COPY für das Umwandlungsprogramm gefunden.
Die Art der Bestimmung ist nicht gültig oder wurde an der falschen Stelle angegeben.
Anweisung /TITLE für das Umwandlungsprogramm aus Umwandlungszeitdaten entfernt.
Operationscode CALL gefunden.
Nicht genügend Sätze mit Umwandlungszeitdaten gefunden.
Der Befehl CVTRPGSRC hat mehr Sätze mit Umwandlungszeitdaten gefunden, als erwartet wurden.
Mehr als 32764 Zeilen wurden der umgesetzten Quellenteildatei hinzugefügt.
Gepacktes Feld für eine programmbeschriebene Datei ist mit mehr als 30 Ziffern definiert.
Operationscode DEBUG wird in RPG IV nicht unterstützt.
Definitionen von Umwandlungszeitfeldgruppen wurden mit einem Datenstrukturunterfeld gemischt.
RNQ0001 Aufgerufenes Programm mit aktiviertem Anzeiger LR zurückgegeben.
RNQ0002 Befehlstaste zum Beenden der Anzeige verwendet.
RNQ0011 Dateiende (Eingabe).
RNQ0012 Kein Satz gefunden.
RNQ0013 Subdatei ist voll. Der letzte geschriebene Satz hat die Datei gefüllt.
Länge oder Anfangsposition liegt außerhalb des gültigen Bereichs für die Zeichenfolgeoperation (C G D F).
Es wurde versucht, eine negativen Zahl zu radizieren (C G D F).
Versuch, eine Division durch Null auszuführen (C G D F).
Das Ziel für eine numerische Operation ist zu klein, um das Ergebnis aufzunehmen (C G D F).
Die Gleitkommaoperation hatte einen zu kleinen Wert zur Folge (C G D F).
Eine Zeichendarstellung eines numerischen Werts ist fehlerhaft (C G D F).
Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenwert ist ungültig (C G D F).
Eine Berechnung mit Datums-, Zeit- oder Zeitmarkendaten hatte einen Über- oder Unterlauf zur Folge (C G D F).
Die Jahresangabe eines Datums- oder Zeitmarkenwerts liegt nicht innerhalb des korrekten Bereichs (C G D F).
Länge der Variablen variabler Länge liegt außerhalb des Bereichs (C G D F).
Tabelle oder Feldgruppe &6 hat nicht die korrekte Reihenfolge. (C S D F).
Ein Feldgruppenindex liegt außerhalb des zulässigen Bereichs (C G D F).
OCCUR-Wert liegt außerhalb des zulässigen Bereichs (C G D F).
Operation RESET vor Beendigung der Initialisierung (C D F).
Der Aufruf an &6 wurde fehlerhaft beendet (C G D F).
Fehler beim Aufrufen von Programm oder Prozedur &6 (C G D F).
Versuch, einen nicht übergebenen Parameter zu verwenden (C G D F).
Zeiger- oder Parameterfehler (C G D F).
Ein Haltanzeiger war in aufgerufenem Programm oder aufgerufener Prozedur &6 aktiviert (C G D F).
Der Haltanzeiger &6 ist aktiviert (C G D F).
Die Erstellung des RPG-Speicherauszugs ist aufgrund eines Fehlers fehlgeschlagen (C).
Java-Ausnahme beim Aufrufen der Java-Methode empfangen (C G D F).
Parameter &7 empfing eine Java-Ausnahme bei der Umsetzung in einen RPG-Parameter (C G D F).
Parameter &7 empfing eine Java-Ausnahme bei der Umsetzung in eine Java-Feldgruppe (C G D F).
Parameter &7 empfing eine Java-Ausnahme bei der Umsetzung in eine Java-Feldgruppe (C G D F).
Parameter &7 empfing eine Java-Ausnahme bei der Umsetzung in einen RPG-Parameter (C G D F).
Java-Ausnahme beim Umsetzen eines RPG-Rückgabewerts in eine Java-Feldgruppe empfangen (C G D F).
Die Operation DSPLY ist fehlgeschlagen (C G D F).
Ein XML-Parsing-Fehler wurde festgestellt (C G D F).
Ungültige Option angegeben (C G D F).
XML-Dokument entspricht nicht der RPG-Variablen (C G D F).
Während der Vorbereitung für das XML-Parsing ist ein Fehler aufgetreten (C G D F).
Datenbereich &6 wurde nicht gefunden (C G D F).
*PDA für nicht vorab gestarteten Job ungültig (C G D F).
Art oder Länge des Datenbereichs stimmt nicht mit der des Programmdatenbereichs &6 überein (C G D F).
Datenbereich &6 ist nicht für die Ausgabe zugeordnet (C G D F).
Während der Verarbeitung von Datenbereich &6 ist ein E/A-Fehler aufgetreten (C G D F).
Keine Berechtigung zur Verwendung von Datenbereich &6 (C G D F).
Keine Berechtigung zum Ändern von Datenbereich &6 (C G D F).
Fehler beim Entsperren von Datenbereich &6 aufgetreten (C G D F).
Die Länge, die für die Speicherzuordnung angefordert wurde, liegt außerhalb des zulässigen Bereichs (C G D F).
Während einer Speicherverwaltungsoperation wurde ein Fehler gefunden (C G D F).
Datenbereich &6 war einem anderen Prozeß zugeordnet (C G D F).
*LOCK für Datenbereich &6 wurde nicht zugeordnet (C G D F).
Zeichenwert nicht vollständig in DBCS-Start- und DBCS-Endezeichen eingeschlossen (C G D F).
Umsetzung zwischen CCSID(&6) und CCSID(&7) wird nicht unterstützt (C G D F).
Nachricht &5 beim Abrufen der Sortierfolge empfangen (C D F).
Nachricht &5 beim Umsetzen der Sortierfolge in die CCSID des Jobs empfangen (C D F).
Versuch, eine Operation COMMIT oder ROLBK auszuführen, während die COMMIT-Steuerung nicht aktiv war (C G D F).
Operation ROLBK fehlgeschlagen (C G D F).
Fehler bei Operation COMMIT aufgetreten (C G D F).
Fehler bei Operation ROLBK aufgetreten (C G D F).
Dezimaldatenfehler aufgetreten (C G D F).
Eine ILE RPG-Prozedur hat ein späteres Release als das Betriebssystem (C).
Nicht definierte Satzart in Datei &7 gefunden (C G D F).
Versuch, einen doppelten Satz in Datei &7 zu schreiben (C G D F).
Fehler in referentieller Integritätsbedingung in Datei &7 (C G D F).
Fehler im Auslöseprogramm wurde vor &13 in Datei &7 erkannt (C G D F).
Ein Fehler im Auslöseprogramm wurde hinter &13 in Datei &7 erkannt (C G D F).
Das Vergleichsfeld für Datei &7 hat nicht die korrekte Reihenfolge (C G D F).
In Datei &7 wurde ein Feldgruppen- oder Tabellenladefolgefehler gefunden (C D F).
Feldgruppen- oder Tabellenladefolgefehler gefunden. Alternative Sortierfolge verwendet (C D F).
Datei &7 enthält zu viele Einträge zum Laden der Feldgruppe oder Tabelle (C D F).
Ein Satz in Datei &7 hat nicht die korrekte Reihenfolge (C G D F).
Drucktaste hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Taste "Bild auf" hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Taste "Bild ab" hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Löschtaste hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Hilfetaste hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Taste Pos1 hat Datenstation ohne Bezugszahl/Anzeiger gestoppt.
Satzabweichung bei Eingabeoperation für Datei &7 erkannt (C G D F).
E/A-Operation auf geschlossene Datei &7 angewendet (C G D F).
OPEN wurde für geöffnete Datei &7 ausgegeben (C G D F).
Fehlernachricht &5 wurde während &13 für Datei &7 angezeigt (C S D F).
Fehlernachricht &5 während &13 angezeigt (C G D F).
Ein Satz in Datei &7 konnte nicht zugeordnet werden (R C G D F).
Fortschreiben oder Löschen in Datei &7 ohne vorherige Eingabeoperation (C G D F).
Satz in Datei &7 kann wegen Fehler in referentieller Integritätsbedingung nicht zugeordnet werden (R C G D F).
E/A-Fehler in SPECIAL-Datei &7 erkannt (C G D F).
Fehler in PRTCTL-Einträgen in Datei &7 aufgetreten (C G D F).
Satznummer &11 wurde in Datei &7 nicht gefunden (C G D F).
Permanenter E/A-Fehler in Datei &7 aufgetreten (C G D F).
Sitzungs- oder Einheitenfehler in Datei &7 aufgetreten (C G D F).
Versuch, für Datei &7 definierte maximale Anzahl Einheiten zu überschreiten (C G D F).
Versuch, nicht verfügbare Einheit für Datei &7 zuzuordnen (C G D F).
Operation &13 für nicht zugeordnete oder nicht definierte Einheit für Datei &7 (C G D F).
Der Job wird mit einer Auswahl für gesteuertes Ende gestoppt (C G D F).
Versuch, zusätzliche Einheit &10 für Einzeleinheitendatei &7 zuzuordnen (C G D F).
Versuch, eine zugeordnete Einheit für Datei &7 zuzuordnen (C G D F).
Versuch, &7 als gemeinsam benutzte Datei mit SAVEDS oder SAVEIND zu öffnen (C G D F).
Antwortbezugszahlen überlappen SAVEIND-Bezugszahlen in Datei &7 (C G D F).
E/A-Fehler &5 in Datei &7 erkannt (C G D F).
Wartezeitlimit für Eingabeoperation für Datei &7 überschritten (C G D F).
DSPLY &1
DSPLY &1
DSPLY &1
DSPLY &1
DSPLY &1
DSPLY &1
DSPLY &1
Interner Fehler im Umwandlungsprogramm oder in einer Unterroutine (C S D F).
Nachricht &5 für RPG-Prozedur &1 empfangen (C G D F).
Umwandlungsprogramm kann nicht auf Datei &1 zugreifen; Umwandlung gestoppt.
Umwandlung wegen eines internen Fehlers beim Erstellen der Testhilfedaten fehlgeschlagen. Fehler-ID ist &1.
Interner Fehler vom Umwandlungsprogramm gefunden; Umwandlung gestoppt. Fehler-ID ist &1.
&1
&1
&1
&1
Rückgabetyp des Prototyps &1 für %HANDLER muss eine ganze Zahl mit vier Byte sein.
Erster Parameter des Prototyps &1 für %HANDLER muss vorhanden sein und nach Referenz übergeben werden.
Der Parameter &1 für %XML muss ein Zeichen- oder UCS-2-Ausdruck sein.
Zweiter Parameter &1 für %XML ist kein Zeichenausdruck.
Fehler in %XML-Optionen an Stelle &1, "&2".
Im zweiten Operand &1 von %XML fehlt die Option "path".
OPTIONS(*NOPASS) ist für %HANDLER-Prozedur &1 nicht gültig.
Externer Name &1 hat ein falsches erstes Zeichen nach Anwenden von PREFIX('':&2).
Beim Zugriff auf die externe Beschreibung von Datei &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Beim Lesen der externen Beschreibung von Datei &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Der Grenzwert für verschachtelte Anweisungen /COPY für das Umwandlungsprogramm ist &1. Der Grenzwert wurde überschritten.
Beim Öffnen der Programminformationsdatei &1 ist ein Fehler aufgetreten.
Zugriff auf Umwandlungsprogrammdatei &1 nicht möglich; Umwandlung gestoppt.
Die Satzlänge der Ausgabedatei ist zu klein. Die Satzlänge sollte mindestens &1 betragen.
Parameter &1 nicht erkannt; der Parameter wird ignoriert.
Schlüsselwort &1 ist hinter Schlüsselwort &2 nicht zulässig.
Der Wert &1 ist kein gültiges Datumsliteral mit dem Format &2.
Der Wert &1 ist kein gültiges Zeitliteral mit dem Format &2.
Der Wert &1 ist kein gültiges Zeitmarkenliteral.
Der erste Parameter &1 für %SUBDT ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %SUBDT ist ungültig.
Integrierte Funktion &1 hat keinen zur Umwandlungszeit bekannten Wert; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Nachricht &2 wurde beim Öffnen der Programminformationsdatei &1 ausgegeben.
Parameter &1 für %SIZE ist ungültig; %SIZE wird ignoriert.
Der Parameter &1 für %FLOAT ist ungültig.
Der Parameter &1 für %INT oder %INTH ist ungültig.
Der Parameter &1 für %UNS oder %UNSH ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %DEC oder %DECH ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %DEC oder %DECH ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %DEC oder %DECH ist ungültig.
Parameter &1 für %ELEM ist ungültig; %ELEM wird ignoriert.
Der Parameter &1 für %LEN ist ungültig.
Der Parameter &1 für %DECPOS ist ungültig.
Der Parameter &1 für %ABS ist ungültig.
Der Parameter &1 für %EDITFLT ist ungültig.
Parameter &1 für %ADDR ist ungültig; %ADDR wird ignoriert.
Der Parameter &1 für %NULLIND kann keine Nullwerte enthalten; %NULLIND wird ignoriert.
Der erste Parameter &1 für %STR ist ungültig; %STR wird ignoriert.
Der zweite Parameter &1 für %STR ist ungültig; für die maximale Länge wird standardmäßig 1 angenommen.
Der erste Parameter &1 für %SCAN hat nicht die Art Zeichen oder Grafik.
Der zweite Parameter &1 für %SCAN hat nicht die Art Zeichen oder Grafik.
Der dritte Parameter &1 für %SCAN ist ungültig; für die Anfangsposition wird standardmäßig 1 angenommen.
Der dritte Parameter &1 für %EDITC ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Parameter &1 für %PADDR ist ungültig; %PADDR wird ignoriert.
Der dritte Parameter &1 für %SCAN ist keine gültige Anfangsposition; standardmäßig wird 1 angenommen.
Der zweite Parameter &1 für %EDITC ist keine Zeichenkonstante mit der Länge 1.
Das Währungszeichen &1 für %EDITC ist kein gültiges druckbares Zeichen.
Beim Berechnen des Konstantenwerts für die integrierte Funktion %EDITW wurde Nachricht &1 empfangen.
Der erste Parameter &1 für %SUBST ist ungültig; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Der zweite Parameter &1 für %SUBST ist ungültig; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Der dritte Parameter &1 für %SUBST ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Die Anfangsposition &1 für %SUBST ist größer als die Länge &2 der Zeichenfolge; %SUBST wird ignoriert.
Der dritte Parameter &1 für %SUBST ist zu groß; der Parameter wird ignoriert.
Datei &1 ist mit integrierter Funktion %EOF nicht zulässig. %EOF wird ignoriert.
Datei &1 ist mit integrierter Funktion %EQUAL nicht zulässig. %EQUAL wird ignoriert.
Datei &1 ist mit integrierter Funktion %FOUND nicht zulässig. %FOUND wird ignoriert.
Der Parameter &1 für &2 ist ungültig; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Der zweite Parameter &1 für &2 ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Länge &1 von Feld oder Datenstruktur &2 ist für *LDA oder *PDA zu groß.
Gesamtlänge &1 des Datenelements &2 überschreitet 16.773.104 Byte.
Der erste Parameter &1 für %REPLACE ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %REPLACE ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %REPLACE ist ungültig.
Der vierte Parameter &1 für %REPLACE ist ungültig.
Parameter &1 für %BITNOT ist ungültig.
Der Parameter &1 für %CHAR ist ungültig.
Parameter &1 für %BITAND ist ungültig.
Parameter &1 für %BITOR ist ungültig.
Parameter &1 für %BITXOR ist ungültig.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %EOF ungültig. %EOF wird ignoriert.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %OPEN ungültig. %OPEN wird ignoriert.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %EQUAL ungültig. %EQUAL wird ignoriert.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %FOUND ungültig. %FOUND wird ignoriert.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %ERROR ungültig. %ERROR wird ignoriert.
Parameter &1 ist für die integrierte Funktion %STATUS ungültig. %STATUS wird ignoriert.
Der Parameter &1 für %HANDLER muss ein Prototypname für eine Prozedur sein.
Zweiter Operand für %HANDLER ist als Parameter &1 der Handhabungsprozedur nicht gültig.
Länge des Zeicheneintrags &1 überschreitet 65535; für die Länge wird standardmäßig 65535 angenommen.
Länge des Grafikeintrags &1 überschreitet 16383; für die Länge wird standardmäßig 16383 angenommen.
Länge des numerischen Eintrags &1 überschreitet 63 Ziffern; standardmäßig wird 63 angenommen.
Länge des binären numerischen Eintrags &1 überschreitet 9 Ziffern; standardmäßig wird 9 angenommen.
Länge des Bezugszahlen-/Anzeigereintrags &1 ist nicht 1; standardmäßig wird 1 angenommen.
Länge des UCS-2-Eintrags &1 überschreitet 16383; für die Länge wird standardmäßig 16383 angenommen.
Länge des Zeigereintrags &1 ist nicht 16; standardmäßig wird 16 angenommen.
Die Feldlänge stimmt nicht mit vorheriger Definition von Feld &1 überein; standardmäßig wird die vorherige Definition angenommen.
Anzahl Dezimalstellen überschreitet die Anzahl Ziffern; standardmäßig wird die Anzahl Ziffern angenommen.
Anz. Dezimalstellen für Feld &1 stimmt nicht mit vorheriger Definition überein; standardmäßig wird vorherige Definition angenommen.
Anzahl Dezimalstellen für PAGE-Feld &1 ist nicht 0; standardmäßig wird 0 angenommen.
Datenart von Feld &1 stimmt nicht mit vorheriger Definition des Felds überein; standardmäßig wird vorherige Definition angenommen.
Name &1 wurde bereits definiert; die Bestimmung wird ignoriert.
Datenart für PAGE-Feld &1 ist nicht numerisch; standardmäßig wird numerisch angenommen.
Länge von Eintrag &1 ist kleiner als 1; für die Länge wird standardmäßig 1 angenommen.
Eintrag &1 kann nicht ähnlich wie Eintrag &2 definiert werden; die Definition wird ignoriert.
Der LIKE-Name &1 ist nicht der Name eines Felds oder Prototyps; die LIKE-Definition wird ignoriert.
Die Länge für Datumsformat &2 muß &1 sein.
Die Länge für Zeitformat &2 muß &1 sein.
Index ist für Name &1, der keine Feldgruppe ist, nicht zulässig; der Index wird ignoriert.
Feldgruppenindex &1 ist ungültig; der Index wird ignoriert.
Längenanpassung ist nicht zulässig, wenn &1 ähnlich wie Bezugszahl &2 definiert wird.
Die Länge von Feld &1 mit ganzer Zahl oder ohne Vorzeichen ist ungültig.
Die Anzahl Dezimalstellen von Feld &1 mit ganzer Zahl oder ohne Vorzeichen ist ungültig.
Unterfeld &1 mit ganzer Zahl oder ohne Vorzeichen ist nicht richtig ausgerichtet.
Gleitkommaunterfeld &1 ist nicht korrekt ausgerichtet.
Unterfeld &1 der Bezugszahlendatenstruktur &2 ist keine Bezugszahl.
Der erste Parameter &1 für %TIMESTAMP ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %TIMESTAMP ist ungültig.
Die Länge des Zeicheneintrags &1 variabler Länge überschreitet 65535; für die Länge wird standardmäßig 65535 angenommen.
Die Länge des Grafikeintrags &1 variabler Länge überschreitet 16383; für die Länge wird standardmäßig 16383 angenommen.
Länge des UCS-2-Eintrags &1 variabler Länge überschreitet 16383; für die Länge wird standardmäßig 16383 angenommen.
LIKEDS-Unterfeld &1 ist nicht korrekt ausgerichtet.
Erster Parameter &1 für %DIV ist ungültig; %DIV wird ignoriert.
Zweiter Parameter &1 für %DIV ist ungültig; %DIV wird ignoriert.
Erster Parameter &1 für %REM ist ungültig; %REM wird ignoriert.
Zweiter Parameter &1 für %REM ist ungültig; %REM wird ignoriert.
Parameter &1 für %XFOOT ist ungültig; %XFOOT wird ignoriert.
Erster Parameter &1 für %GRAPH ist ungültig; %GRAPH wird ignoriert.
Zweiter Parameter &1 für %GRAPH ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Erster Parameter &1 für %UCS2 ist ungültig; %UCS2 wird ignoriert.
Zweiter Parameter &1 für %UCS2 ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
&1 enthält einige Zeichen, die nicht erfolgreich in einen Grafikwert umgesetzt werden können.
Der erste Parameter &1 für %CHECK oder %CHECKR ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %CHECK oder %CHECKR ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %CHECK oder %CHECKR ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %LOOKUPxx ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %LOOKUPxx ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %LOOKUPxx ist ungültig.
Der Parameter &1 für %OCCUR ist ungültig.
Der Parameter &1 für %SQRT ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %XLATE ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %XLATE ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %XLATE ist ungültig.
Der vierte Parameter &1 für %XLATE ist ungültig.
Der Parameter &1 für die integrierte Funktion &2 ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %DIFF ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %DIFF ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %DIFF ist ungültig.
Der Parameter &1 für %ALLOC ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %REALLOC ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %REALLOC ist ungültig.
Der vierte Parameter &1 für %LOOKUPxx ist ungültig.
Im Parameter &1 für %GRAPH fehlen die DBCS-Start- und -Endezeichen.
Hexadezimales Literal &1 für %GRAPH darf keine Umschaltsteuerzeichen enthalten.
Parameter &1 für %UCS2 enthält unterschiedliche Anzahl DBCS-Start- und -Endezeichen.
Umsetzung zwischen Quellen-CCSID(&1) und Ziel-CCSID(&2) wird nicht unterstützt.
Parameter CCSID für &1 darf nicht angegeben werden, wenn ein Konstantenwert erforderlich ist.
Der zweite Parameter &1 für %LOOKUPxx muss eine sortierte Feldgruppe sein.
Umsetzung zwischen &1 der Art Grafik mit CCSID 65535 und &2 der Art UCS-2 wird nicht unterstützt.
Der erste Parameter &1 für %TLOOKUPxx ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %TLOOKUPxx ist ungültig.
Der dritte Parameter &1 für %TLOOKUPxx ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %CHAR ist ungültig.
Für Schlüsselwort &1 ist mindestens ein Parameter erforderlich, es wurde aber keiner angegeben; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Der erste Parameter &1 für %DATE ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %DATE ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %TIME ist ungültig.
Der zweite Parameter &1 für %TIME ist ungültig.
Parameter &1 für Schlüsselwort &2 fehlt; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Externer Name &1 enthält einen Punkt und muss umbenannt werden.
Der erste Parameter &1 für %SUBARR ist keine Feldgruppe; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Der zweite Parameter &1 für %SUBARR ist ungültig; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Der dritte Parameter &1 für %SUBARR ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Das Startelement &1 für %SUBARR ist größer als die Feldgruppendimension &2; %SUBARR wird ignoriert.
Der dritte Parameter &1 für %SUBARR ist größer als die Feldgruppendimension &2; der Parameter wird ignoriert.
CCSID &1 der Quellendatei weicht von der CCSID &2 der vorhandenen Ausgabedatei ab.
Übergangener Index ist für Feldgruppe &1 nicht zulässig; die integrierte Funktion wird ignoriert.
&1 hat einen Bibliotheks- oder Objektnamen, der 10 Zeichen überschreitet.
Datumsformat &1 ist nicht als Parameter für Schlüsselwort DATEDIT zulässig.
Der Grenzwert für COPYNEST wurde bereits überschritten. Grenzwert in &1 geändert.
Unterprozedur &1 hat denselben externen Namen wie Unterprozedur &2.
Der Eintrag für die Dateiart (Stelle 17) ist ungültig; standardmäßig wird &1 angenommen.
Die Länge des Satzformatnamens &1 überschreitet 10 Zeichen.
Der Satzformatname &1 enthält ungültige Zeichen.
Der Satzformatname &1 ist in Datei &2 nicht vorhanden oder wird ignoriert; das Schlüsselwort SFILE wird ignoriert.
Der Satzformatname &1 wurde in der extern beschriebenen Datei &2 nicht gefunden; das Schlüsselwort RENAME wird ignoriert.
Parameter &1 für Schlüsselwort EXTFILE ist ungültig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Parameter &1 für Schlüsselwort EXTMBR ist ungültig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Satzformatname &1 mit Schlüsselwort IGNORE in Datei &2 nicht gefunden.
Alle Satzformate für die extern beschriebene Datei &1 wurden ignoriert oder wegen eines Fehlers gelöscht; die Datei wird ignoriert.
Externe Beschreibungen für Datei &1 nicht gefunden; die Datei wird ignoriert.
Satzformat &1 in Datei &2 bereits definiert; das Satzformat wird ignoriert.
BLOCK(*YES) für Datei &1 ungültig.
Reserviertes Wort &1 kann nicht als Satzformatname verwendet werden; das Satzformat wird ignoriert.
Reserviertes Wort &1 kann in diesen Stellen nicht verwendet werden; die Bestimmung wird ignoriert.
Satz mit Name &1 ist nicht als Subdateisatz für Datei &2 definiert; das Schlüsselwort SFILE wird ignoriert.
Überlaufanzeiger &1 ist PRINTER-Datei &2 zugeordnet.
Der Eintrag für die Schlüssellänge eines Datumsschlüssels ist ungültig; standardmäßig wird &1 angenommen.
Der Eintrag für die Schlüssellänge eines Zeitschlüssels ist ungültig; standardmäßig wird &1 angenommen.
&1 kann von Datei &2 nicht als durch Satzadressendatei gesteuerte Datei verwendet werden; das Schlüsselwort RAFDATA wird ignoriert.
Die Art der Satzadressierung für die Dateien &1 und &2 ist nicht kompatibel.
Schlüsselwort PGMNAME wurde für SPECIAL-Datei &1 nicht angegeben; die Datei wird ignoriert.
Satzformatname &1 für Schlüsselwort INCLUDE in Datei &2 nicht gefunden.
Die Schlüssellängen der Dateien &1 und &2 stimmen nicht überein.
Schlüsselwort &1 ist hinter Schlüsselwort INDDS nicht zulässig.
Schlüsselwort INDDS ist hinter Schlüsselwort &1 nicht zulässig.
Der Eintrag für den Namen wurde bereits in Zeile &1 definiert; der Name wird akzeptiert.
Schlüsselwort DTAARA ist für Feld &1, das kein numerisches Feld oder Zeichenfeld ist, nicht zulässig.
Feld &1 ist nicht als Zeichenfeld für *LDA oder *PDA definiert; das Schlüsselwort DTAARA wird ignoriert.
Schlüsselwort &1 ist für die Ausführungszeitfeldgruppe oder -tabelle &2 nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Längenanpassung des Gleitkommafelds &1 ist unzulässig.
Die Länge des Gleitkommafelds &1 ist ungültig.
Für OPTIONS(*STRING) muß Parameter &1 des Prototyps &2 ein Basiszeiger sein.
Das Schlüsselwort DTAARA ist nicht zulässig, wenn Feld &1 als Gleitkommafeld definiert ist.
Der Name des Datenbereichs &1 ist zu lang.
Feld &1 ist eine COMMIT-Steuerungsmarkierung, so daß es nicht als Feldgruppe definiert werden kann.
Der Parameter &1 für Schlüsselwort LIKEDS ist keine Datenstruktur.
OPTIONS(*TRIM) ist für den Parameter &1 des Prototyps &2 ungültig.
OPTIONS(*NULLIND) ist für Parameter &1 des Prototyps &2 nicht gültig.
Schlüsselwort &1 ist für einen Namen, der keine Feldgruppe oder Tabelle ist, nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Anfangswert &1 ist ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Anfangswert &1 stimmt nicht mit der Datenart von Feld &2 überein. Der Anfangswert wird ignoriert.
Länge des Anfangswerts &1 überschreitet Länge von Feld &2; der Anfangswert wird ignoriert.
Der Anfangswert &1 für Feld &2 ist keine Konstante; der Anfangswert wird ignoriert.
Anfangswert &1 für exportiertes Feld &2 nicht zulässig. Anfangswert ignoriert.
Schlüsselwort LIKE für Feld &1 erwartet, aber nicht gefunden; die Definition wird ignoriert.
Der Parameter &1 für das Schlüsselwort PERRCD ist ungültig; standardmäßig wird 1 angenommen.
Der Parameter für das Schlüsselwort PERRCD ist für Feldgruppe &1 zu groß; standardmäßig wird 1 angenommen.
Schlüsselwort PERRCD ist für Name &1 nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Der Parameter &1 für das Schlüsselwort ALT ist ungültig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Schlüsselwort FROMFILE oder TOFILE für Feld &1 erwartet, aber nicht gefunden; das Schlüsselwort PERRCD wird ignoriert.
Schlüsselwort EXTFMT ist für die Ausführungszeitfeldgruppe oder -tabelle &1 nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Parameter &1, &2 für das Schlüsselwort DIM ist ungültig; standardmäßig wird 1 angenommen.
Parameter &1 für Schlüsselwort DIM muss bereits definiert sein.
Parameter &1 für das Schlüsselwort EXTFMT ist für Umwandlungszeitfeldgruppe &2 ungültig; der Parameter wird ignoriert.
Schlüsselwort ALT ist für Ausführungszeitfeldgruppe &1 nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Schlüsselwort EXTFMT wurde für Feldgruppe &1 nicht korrekt angegeben; das Schlüsselwort EXTFMT wird ignoriert.
Schlüsselwort PROCPTR ist für Eintrag &1 nicht zulässig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Feldgruppe &1 der Art Zeiger ist nicht als Ausführungszeitfeldgruppe definiert; standardmäßig wird Ausführungszeitfeldgruppe angen.
Schlüsselwort BASED für Tabelle &1 nicht zulässig; das Schlüsselwort BASED wird ignoriert.
Tabelle &1 kann nicht mit der Datenart Zeiger definiert werden; die Tabelle wird ignoriert.
DIM(*) ist für Feld &1 nicht zulässig, wenn BASED nicht angegeben wurde; standardmäßig wird DIM(1) angenommen.
OCCURS(*) ist für &1 nicht zulässig, wenn BASED nicht angegeben wurde; standardmäßig wird OCCURS(1) angenommen.
Gleitkommaliteral &1 ist zum Initialisieren von Feld &2, das kein Gleitkommafeld ist, unzulässig.
EXTFMT(F) ist für Feld &1, das kein Gleitkommafeld ist, unzulässig.
Der Parameter für das Schlüsselwort EXTFMT ist für Gleitkommafeld &1 unzulässig.
Figurative Konstante *ALL ist zum Initialisieren von Gleitkommafeld &1 nicht zulässig.
Initialisierungswert &1 für Feld &2 liegt nicht in den Jahren 1940-2039.
INZ(*LIKEDS) für Datenstruktur &1 ungültig. Der Parameter *LIKEDS wird ignoriert.
Länge der Dateiinformationsdatenstruktur darf den Grenzwert &1 für die maximal zulässige Länge nicht überschreiten.
Der Parameter &1 für das Schlüsselwort OCCURS ist ungültig; das Schlüsselwort wird ignoriert.
Schlüsselwort EXTNAME für extern beschr. Datenstruktur &1 nicht gefunden; als Eintrag wird standardmäßig ein Leerzeichen angenommen.
Externe Beschreibung für Datenstruktur &1 wurde nicht gefunden; die Datenstruktur wird ignoriert.
Datenstruktur &1 hat keine gültigen Unterfelder; für die Länge der Datenstruktur wird standardmäßig 1 angenommen.
Datenstruktur &1 hat keine gültigen Unterfelder.
Länge der INDDS-Datenstruktur &1 ist größer als 99.
Vorausführungszeitfeldgruppe oder -tabelle &1 der Art UCS-2 muss EXTFMT(C) haben.
DTAARA(*VAR)-Parameter &1 muss die Art Zeichen haben; er darf keine Feldgruppe sein.
Eintrag &1 für den Unterfeldnamen darf kein Tabellenname sein; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Eintrag &1 für Von-Feldposition für Unterfeld &2 liegt hinter dem Ende der Datenstruktur &3; standardmäßig wird 1 angenommen.
Anzahl Feldgruppenelemente (&1) ist kein korrektes Vielfaches der Feldgröße &2 von Feld &3.
Grafikunterfeld &1 hat ungerade Länge; standardmäßig wird die angegebene Länge minus 1 angenommen.
Binäres numerisches Unterfeld &1 hat eine ungültige Länge; standardmäßig wird 2 angenommen.
Die Dimension der Alternativfeldgruppe &1 muß mit der der Primärfeldgruppe &2 übereinstimmen.
Der Parameter &1 für die Prozedur oder Methode für EXTPROC ist ungültig.
Art (&1) des Rückgabewerts nicht mit Prototyp (&2) identisch.
Definition des Parameters (&1) stimmt nicht mit der Definition des Parameters im Prototyp (&2) überein.
Schlüsselwort &1 für Prototyp oder Prozedurenschnittstelle, die keinen Wert zurückgibt, nicht zulässig.
Name &1 in externer Beschreibung &2 nicht gefunden; die Bestimmung wird ignoriert.
Name &1 in externer Beschreibung &2 wurde nicht umbenannt; der externe Name wird ignoriert.
Name &1 des externen Unterfelds ist zu lang; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Name &1 des externen Unterfelds ist zu lang; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Der Parameter &1 für EXPORT ist ungültig.
Der Parameter &1 für IMPORT ist ungültig.
Externer Feldname '&1' wurde bereits für ein importiertes oder exportiertes Feld verwendet.
UCS-2-Unterfeld &1 hat ungerade Länge; standardmäßig wird die angegebene Länge minus 1 angenommen.
CCSID(&1) ist für Feld &2 ungültig.
Der zweite Parameter &1 für EXTPROC, der die Java-Klasse darstellt, ist ungültig.
Der Parameter &1 für CLASS ist ungültig.
Prozedurzeiger &1 ist als dritter Parameter für EXTPROC ungültig.
Klasse &1 des Rückgabewerts stimmt nicht mit Prototyp &2 überein.
Klasse &1 des Parameters stimmt nicht mit Prototyp &2 überein.
Prototyp &1 muss die Rückgabeart Objekt haben. Er darf keine Feldgruppe sein.
Klasse &3 des Rückgabewerts von Prototyp &1 stimmt nicht mit Methodenklasse &2 überein.
Für die Definition der Konstante &1 fehlt das Schlüsselwort CONST; die Bestimmung wird ignoriert.
Anzahl Ziffern für &1 überschreitet 9 für binäres externes Format; standardmäßig wird 9 angenommen.
Der zweite Parameter &1 für CLASS ist ungültig.
Präfixversion &1 des externen Feldnamens &2 wird in diesem Satz bereits verwendet.
Länge der Gruppenstufe &1 ist zwischen den Satzarten oder Gruppen nicht konsistent.
Vergleichsebene &1 für Satz- oder Feld/Satz-Beziehungsgruppe nicht angegeben.
Für Datumsfeld oder Datumsfeldgruppe &2 ist eine Pufferlänge erforderlich, die ein Mehrfaches von &1 beträgt.
Für Zeitfeld oder Zeitfeldgruppe &2 ist eine Pufferlänge erforderlich, die ein Mehrfaches von &1 beträgt.
Externes Feld &1 muß umbenannt werden; das externe Feld wird ignoriert.
Eintrag &1 für Operation TAG wurde bereits definiert oder ist ein reserviertes Wort.
Eintrag &1 für Faktor 1 einer Operation BEGSR wurde bereits definiert; die Unterroutine wird ignoriert.
Operation ENDyy fehlt für Operationsgruppe &1 bei Anweisung &2; END angenommen.
Operation ENDSR für Unterroutine &1 fehlt; hinter dieser Bestimmung wird eine Anweisung ENDSR angenommen.
Operation CLEAR oder RESET wird auf Satzformat &1 angewendet, aber Feld &2 kann nicht geändert werden.
Eintrag &1 für Faktor 1 kann mit der angegebenen Operationscodeerweiterung &2 nicht verwendet werden.
Das &1-Datumstrennzeichen '&2' ist ungültig.
Das &1-Zeittrennzeichen '&2' ist ungültig.
Der Eintrag &1 für Faktor 2 ist in einer numerischen Dauer ungültig.
Das Format &1 ist mit UDATE oder *DATE nicht zulässig.
Der für die Operation ON-ERROR angegebene Statuscode &1 ist ungültig.
Die MONITOR-Gruppe, die bei Anweisung &1 beginnt, hat keine Operationen ON-ERROR.
Das &1-Zeitmarkentrennzeichen '&2' ist ungültig.
Feldgruppe &1 hat zu viele übergangene Indizes.
Der Prototyp &1, der von %HANDLER für XML-INTO angegeben wurde, ist keine gültige XML-INTO-Prozedur.
Der Prototyp &1, der von %HANDLER für XML-SAX angegeben wurde, ist keine gültige XML-SAX-Prozedur.
Der erste Operand &1 von XML-INTO kann nicht geändert werden.
Feld oder Datenstruktur &1 kann von der XML-INTO-Operation nicht geändert werden.
*OMIT ist für Parameter &1 ungültig.
Eine Feldgruppe kann nicht nach Wert für Parameter &1 übergeben werden.
Rechenbestimmung für Unterprozedur bezieht sich auf Datei &1, für die das Schlüsselwort INFSR angegeben ist.
Größe der Zuordnung &1 in Faktor 2 ist keine ganze Zahl zwischen 1 und 16776704.
&1 (CCSID(&2)) und &3 (CCSID(&4)) nicht in derselben Operation zulässig.
&1 (CCSID(&2)) und &3 (CCSID(&4)) nicht in derselben Operation zulässig.
Länge des extern beschriebenen Felds &1 überschreitet 10 Zeichen; die Bestimmung wird ignoriert.
Das extern beschriebene Feld &1, das Nullwerte enthalten kann, ist auch als Tabelle definiert; die Bestimmung wird ignoriert.
Das extern beschriebene Feld &1, das Nullwerte enthalten kann, ist auch als Konstante definiert; die Bestimmung wird ignoriert.
Ausgabefeld &1 wurde vollständig durch die Präfixzeichenfolge ersetzt.
Die Länge der PRTCTL-Datenstruktur &1 liegt unter 9 Zeichen; für Zeilentransport nach dem Drucken wird standardmäßig 1 angenommen.
Der Name &1 der PRTCTL-Datenstruktur ist nicht als Datenstruktur definiert; das Schlüsselwort PRTCTL wird ignoriert.
Der Name &1 der INFDS-Datenstruktur ist nicht als Datenstruktur definiert; das Schlüsselwort INFDS wird ignoriert.
Name &1 des RECNO-Felds ist nicht definiert oder wird an anderer Stelle im Progr. verwendet; das Schlüsselwort RECNO wird ignoriert.
Der Name &1 des RECNO-Felds ist nicht definiert; das Schlüsselwort RECNO wird ignoriert.
Name &1 der INFSR-Unterroutine ist nicht als Unterroutine definiert; das Schlüsselwort INFSR wird ignoriert.
Name &1 des RECNO-Felds ist nicht als numerisches Feld ohne Dezimalstellen definiert; das Schlüsselwort RECNO wird ignoriert.
Name &1 der INDDS-Datenstruktur ist nicht als Datenstruktur definiert; das Schlüsselwort INDDS wird ignoriert.
Figurative Konstante &1 kann nicht an einen Parameter OPTIONS(*TRIM) übergeben werden.
Zeigerfeld &1 ist als Operand in Faktor 1 einer Operation DSPLY nicht zulässig.
Zeigerfeld &1 ist als Ergebnisfeldoperand einer Operation DSPLY nicht zulässig.
Die Ergebnisbezugszahl &1 für Niedrig (LO) ist mit der Ergebnisfeldlänge 1 ungültig; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Das als Index verwendete Feld &1 ist nicht korrekt definiert.
Feldname &1 in der Ausgabebestimmung ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Anzeigelänge &1 überschreitet maximal zulässige Länge &2; die Bestimmung wird ignoriert.
Überlappende Unterfelder &1 und &2 sind für die Operation ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Operand &1 von EXSR ist kein Unterroutinenname.
Der Operand &1 in Faktor 2 von ENDSR hat keine Länge von 6 Zeichen.
Satzlänge &1 für Datei &2 überschreitet den Grenzwert &3.
Eintrag &1 für Faktor 1 und Eintrag &2 für Faktor 2 haben nicht dieselbe Art und Länge; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Feld &1 in der C-Bestimmung ist kein Zeichenfeld oder numerisches Feld; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Operand &1 der Operation EXCEPT ist nicht definiert.
Das Ergebnisfeld &1 der Operation CASxx ist kein Unterroutinenname; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Feld &1 ist nicht als numerisches Feld ohne Dezimalstellen definiert; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Länge von Feld oder KLIST &1, das bzw. die als Schlüssel verwendet wird, ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Name oder die Bezugszahl/der Anzeiger &1 ist nicht definiert.
Kein Verweis auf den Namen oder die Bezugszahl/den Anzeiger &1 vorhanden.
Eintrag &1 für Faktor 1 der Operation DUMP überschreitet die maximal zulässige Länge; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Faktor 1 &1 der Dateioperation ist kein numerischer Eintrag mit null Dezimalstellen.
Ergebnisfeld &1 der Operation DO ist zu klein, um Faktor 2 aufnehmen zu können; das Ergebnisfeld wird ignoriert.
Datei &1, die in Grenzen verarbeitet wird, wird nicht durch eine Satzadressendatei gesteuert.
Ziel &1 der Operation GOTO oder CABxx ist keine Marke; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Feld &1 in der C-Bestimmung ist kein numerisches Feld; die Bestimmung wird ignoriert.
Das Feld &1 in der C-Bestimmung ist kein Zeichenfeld; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Länge von Eintrag &1 für Faktor 1 der Operation DEBUG überschreitet 8 Byte; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Feld &1 ist nicht als Zeichenfeld mit der Länge 1 definiert; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Datenbereich &1 kann nicht als Eingabefeld verwendet werden; die Bestimmung für das Eingabefeld wird ignoriert.
Eintrag &1 für Faktor 1 und Eintrag &2 für Faktor 2 haben nicht dieselbe Art; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld der Operation CALL oder CALLB ist kein PLIST-Name; die Bestimmung wird ignoriert.
Faktor 1 &1 ist für die angegebene Operation ungültig.
Das Ergebnisfeld &1 für die Operation TIME ist ungültig.
Die Länge von Feld &1 ist für die Verwendung mit dem angegebenen Aufbereitungsschlüssel ungültig.
Aufbereitung ist für nichtnumerisches Feld &1 ungültig. Die Aufbereitung wird ignoriert.
Der Eintrag für das Datenformat ist für das angegebene Feld &1 ungültig; standardmäßig wird ein Leerzeichen angenommen.
B ist als Eintrag für das Datenformat für Feld &1, dessen Länge 9 überschreitet, ungültig.
Für Datei &1, für die benutzergesteuertes Öffnen angegeben ist, ist keine Operation OPEN vorhanden.
Der Operand &1 in Faktor 2 von IN oder OUT ist kein Datenbereich.
Satzformat &1 für Eingabe oder Ausgabe nicht verwendet.
Der Operand &1 in Faktor 2 von UNLOCK ist kein Datenbereich und keine Fortschreibungsdatei.
KLIST &1 ist für eine programmbeschriebene oder extern beschriebene Datei ohne Schlüssel ungültig.
KFLD bei Folgenummer &1 ist &2, aber Schlüsselfeld ist &3.
KFLD bei Folgenummer &1 hat eine Länge von &2. Das Schlüsselfeld hat eine Länge von &3.
KFLD bei Folgenummer &1 hat &2 Dezimalstellen. Das Schlüsselfeld hat &3 Dezimalstellen.
Datei &1 ist keine Schlüsseldatei.
Figurative Konstante &1 ist mit Schlüsselfeld der Art &2 nicht kompatibel.
Der Eintrag &1 für Faktor 2 ist keine Bezugszahl; Faktor 2 wird ignoriert.
Kein Verweis auf Feldgruppe oder Tabelle vorhanden; die Zieldatei (TOFILE) &1 wird nicht fortgeschrieben.
Länge der PRTCTL-Datenstruktur &1 liegt unter 9; das Schlüsselwort PRTCTL wird ignoriert.
RPG bearbeitet Blocken für Datei &1. INFDS wird nur fortgeschrieben, wenn Datenblöcke übertragen werden.
&1 ist als RECNO-Feldname angegeben und ist ungültig; das Schlüsselwort RECNO wird ignoriert.
RPG stellt einen separaten Bezugszahlenbereich für Datei &1 zur Verfügung.
BLOCK(*YES) wird für Datei &1 angegeben, aber es erfolgt keine Satzblockung.
Satz &2 in Datei &1 enthält Gleitkommafelder.
Die Länge des Felds für den Einheitennamen &1 überschreitet 10; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Antwortbezugszahlen überlappen mit den separaten Bezugszahlen für Datei &1.
Der Name &1 für das SAVEDS-Feld ist nicht als Datenstruktur definiert; der Parameter SAVEDS wird ignoriert.
Die figurative Konstante &1 ist für die Operation MOVEA für die numerische Feldgruppe &2 ungültig.
Literal &1 in Faktor 2 ist für die Operation MOVEA für die numerische Feldgruppe &2 ungültig. Die Bestimmung wird ignoriert.
EXSR oder CASxx in Unterroutine &1 ruft dieselbe Unterroutine auf; die Bestimmung wird ignoriert.
Der in der Operation CLEAR oder RESET angegebene Satz &2 in Datei &1 hat keine Ausgabefelder.
Satz &2 in Datei &1, für den CLEAR oder RESET *ALL angegeben ist, hat Felder, die nicht für die Ein- oder Ausgabe benutzt werden.
Die Länge des Eintrags für Faktor 1 überschreitet die Länge der Basiszeichenfolge &1 in Faktor 1.
Die Länge von &1 in Faktor 1 überschreitet die Länge von &2 in Faktor 2 für eine Operation SCAN; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Anfangsposition in Faktor 2 ist größer als die Länge der Basiszeichenfolge &1 in Faktor 2.
Der Eintrag &1 in Faktor 1 ist größer als die Länge des Zeichenfolgeoperanden in Faktor 2.
Satz &2 in Datei &1 enthält Felder, die Nullwerte enthalten können.
Satz &2 in Datei &1 enthält Datums-, Zeit- oder Zeitmarkenfelder.
External Data Structure &1 contains date, time or timestamp fields.
Externe Datenstruktur &1 enthält Felder variabler Länge.
Satz &2 in Datei &1 enthält Felder variabler Länge.
Record &2 in file &1 contains graphic fields.
External Data Structure &1 contains graphic fields.
Operation KFLD bei Folgenummer &1 entspricht einem Schlüssel variabler Länge.
Operation KFLD bei Folgenummer &1 entspricht einem Schlüssel, der Nullwerte enthalten kann.
Operation KFLD bei Folgenummer &1 entspricht einem Gleitkommaschlüssel.
Datei &1 ist für die Verarbeitung durch eine Satzadressendatei ungültig.
Datenstruktur &1 hat überlappende Unterfeldinitialisierungen.
Der Operand &1 in Faktor 1 ist für die angegebene Operation ungültig.
Der Operand &1 in Faktor 2 ist für die angegebene Operation ungültig.
Der Ergebnisfeldoperand &1 ist für die angegebene Operation ungültig.
Der Eintrag &1 für Faktor 2 und das Ergebnisfeld &2 haben nicht dieselbe Art und Länge.
Das Feld &1 in der C-Bestimmung ist kein Zeichen- oder DBCS-Feld; die Bestimmung wird ignoriert.
Eintrag G für das Datenformat ist für das angegebene Feld &1 ungültig; standardmäßig wird ein Leerzeichen angenommen.
Für SPECIAL-Datei &2 angegebene PLIST &1 enthält eine Operation PARMV.
Eintrag C für das Datenformat ist für das angegebene Feld &1 ungültig; standardmäßig wird ein Leerzeichen angenommen.
Der angegebene PLIST-Name &1 ist nicht als Parameterliste definiert.
Eintrag &1 für Faktor 1 und das Ergebnisfeld &2 haben nicht dieselbe Art; die Bestimmung wird ignoriert.
Eintrag &1 für Faktor 2 und das Ergebnisfeld &2 haben nicht dieselbe Art; die Bestimmung wird ignoriert.
Ergebnisfeld &1 der Operation DO ist möglicherweise zu klein, um Faktor 2 aufnehmen zu können.
Bei der Übertragung in ein UCS-2-Feld hat die figurative Konstante &1 eine Länge von null.
Position (&1-&2) von Unterfeld &3 in Datenstruktur &4 ist größer als die Länge der Datenstruktur (&5).
Mit dem Schlüsselwort OVERLAY definiertes Unterfeld &1 ist zu groß; die Bestimmung wird ignoriert.
PERRCD-Wert für Feldgruppe oder Tabelle &1 ist zu groß.
Feldgruppe oder Tabelle &1 ist für Laden zur Umwandlungs- oder Vorausführungszeit zu groß.
Der Anfangswert für das Zeigerfeld &1 ist ungültig.
Globalname &1 darf nicht innerhalb der Teilprozedur &2 verwendet werden.
Länge der PRTCTL-Datenstruktur &1 ist kleiner als 15; Schlüsselwort PRTCTL wird ignoriert.
Eingangsparameter &1 darf nicht als Datenbereich definiert werden.
Name &1 des importierten Felds wurde in CALLB oder %PADDR als Prozedurname verwendet.
Exportiertes Feld &1 hat denselben Namen wie das Modul oder Programm, das erstellt wird.
Importiertes Feld &1 hat denselben externen Namen '&2' wie eine importierte Prozedur.
Exportiertes Feld &1 hat denselben externen Namen '&2' wie eine exportierte Prozedur.
Unterfeld &1 erscheint nur in der Zieldatenstruktur für die EVAL-CORR-Operation.
Unterfeld &1 erscheint nur in der Quellendatenstruktur für die EVAL-CORR-Operation.
Zielunterfeld &1 ist mit OVERLAY definiert; wird von der EVAL-CORR-Operation ignoriert.
Quellenunterfeld &1 ist mit OVERLAY definiert; wird von der EVAL-CORR-Operation ignoriert.
Unterfeld &1 ist eine Feldgruppe in dem Ziel und nicht in der Quelle der EVAL-CORR-Operation.
Unterfeld &1 ist eine Feldgruppe in der Quelle und nicht in dem Ziel der EVAL-CORR-Operation.
Unterfeld &1 ist eine Datenstruktur in dem Ziel und nicht in der Quelle der EVAL-CORR-Operation.
Unterfeld &1 ist eine Datenstruktur in der Quelle und nicht in dem Ziel der EVAL-CORR-Operation.
Unterfeld &1 hat nicht denselben Typ in der Quelle und in dem Ziel der EVAL-CORR-Operation.
EVAL-CORR &1 = &2 ignoriert einige Unterfelder. Siehe "&3" unten.
EVAL-CORR &1 = &2 ignoriert alle Unterfelder. Siehe "&3" unten.
Der Quellenoperand &1 von EVAL-CORR ist ungültig.
Der Zieloperand &1 von EVAL-CORR ist ungültig.
Parameter &1 ist keine exakte Übereinstimmung für den Parameter OPTIONS(*NULLIND).
Parameter &1 ist für den Parameter OPTIONS(*NULLIND) ungültig.
Parameter &1 hat ein Nullbyteprüffeld, aber OPTIONS(*NULLIND) ist für den Prototyp nicht angegeben.
Länge des Eingabefelds überschreitet Größe der Feldgruppe &1; standardmäßig wird die Größe der Feldgruppe angenommen.
Eingabefeldlänge ist kein Vielfaches d. Feldgruppenelementgröße f. Feldgruppe &1; standardmäßig wird gültiges Vielfaches angenommen.
Eintrag für die Anzahl Dezimalstellen ist für numerisches Eingabefeld &1 leer; standardmäßig wird 0 angenommen.
Eintrag für Datenformat darf für ein numerisches Feld &1 mit d. Länge 1 nicht L oder R sein; standardmäßig werden Leerz. angenommen.
Eintrag für das Datenformat stimmt mit der Definition von Eingabefeld &1 nicht überein.
Eintrag für die Anzahl Dezimalstellen stimmt nicht mit der Definition von Eingabefeld &1 überein; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Länge des Eingabefelds stimmt nicht mit der Definition von Feld &1 überein; die Bestimmung wird ignoriert.
Eintrag für den Feldnamen enthält einen Feldgruppenindex für Feld &1, das keine Feldgruppe ist; der Feldgruppenindex wird ignoriert.
Die Stellen 63-66 oder 69-74 der Eingabebestimmung sind für Feldgruppe &1 nicht leer; standardmäßig werden Leerzeichen angenommen.
Plus- oder Minus-Feldbezugszahl ist für Eingabefeld &1, das kein numerisches Feld ist, nicht zulässig.
Vorgriffsfeld &1 darf kein Datenstrukturname sein; die Bestimmung wird ignoriert.
Vorgriffsfeld &1 darf nicht der Name eines Datenstrukturunterfelds sein; die Bestimmung wird ignoriert.
Für Datei &1 müssen Eingabebestimmungen angegeben werden.
LIKEDS-Unterfeld &1, das Zeiger enthält, ist nicht korrekt ausgerichtet; die Bestimmung wird ignoriert.
Zeigerunterfeld &1 ist nicht korrekt ausgerichtet; die Bestimmung wird ignoriert.
Feld &1 ist als Eingabefeld nicht zulässig; die allowed as an input field; die Bestimmung wird ignoriert.
Zeigerfeld &1 basiert auf einem ungültigen Zeiger.
Integrierte Funktion &1 ist nicht definiert; die integrierte Funktion wird ignoriert.
Gleitkommaeingabefeld &1 ist intern nicht als Gleitkommafeld definiert.
Gleitkommaeingabefeld &1 ist nicht mit der korrekten Größe definiert.
Gleitkommafeld &1 hat nicht das korrekte externe Format.
Eingabefeld &1 variabler Länge ist intern nicht als Feld variabler Länge definiert.
Feld &1 variabler Länge hat kein korrektes externes Format.
Eingabefeld &1 der Länge &2 ist für die Datenart Bezugszahl zu lang.
Länge der Datenstruktur &1 stimmt nicht mit der Satzlänge der Datei &2 überein.
Zeitformat *USA kann nicht mit numerischem Eintrag &1 verwendet werden.
Operation MOVE oder MOVEL mit Auffüllen ist für den Eintrag &1 für das Ergebnisfeld nicht zulässig.
Eintrag &1 für Faktor 2 ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig.
Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig.
Eintrag &1 für Faktor 1 ist für die Operation MOVE oder MOVEL ungültig.
Der Operand &1 ist zu klein, um ein Datum mit dem Format &2 vollständig aufnehmen zu können.
Der Operand &1 ist zu klein, um eine Uhrzeit mit dem Format &2 vollständig aufnehmen zu können.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist zu klein, um ein Datum mit dem Format &2 vollständig aufnehmen zu können.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist zu klein, um eine Uhrzeit mit dem Format &2 vollständig aufnehmen zu können.
Das Datums-, Zeit- oder Zeitmarkentrennzeichen '&1' ist mit dem numerischen Eintrag &2 nicht zulässig.
Operanden &1 und &2 der Übertragungsoperation haben keine kompatiblen Arten.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist zu klein, um eine Zeitmarke vollständig aufnehmen zu können.
Der Operand &1 ist zu klein, um eine Zeitmarke vollständig aufnehmen zu können.
Die Dauer &1 im Eintrag für Faktor 2 ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Die Dauer &1 im Eintrag für das Ergebnisfeld ist ungültig; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist zu klein, um die angeforderte Dauer aufnehmen zu können.
Operationscodeerweiterung D, T oder Z kann nicht mit Eintrag &1 für das Ergebnisfeld verwendet werden.
Für Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist die Operationscodeerweiterung D, T oder Z erforderlich.
Der Eintrag für Faktor 1 muß für den Eintrag &1 für das Ergebnisfeld leer sein.
Faktor 1 &1 einer Operation COMMIT ist ein Zeigerfeld.
Operand &1 einer Übertragungsoperation ist ungültig.
Der Operand &1 in Faktor 1 ist mit Schlüsselfeld &2 nicht kompatibel.
Der Eintrag &1 für Faktor 2 ist nicht numerisch ohne Dezimalstellen; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld ist nicht numerisch ohne Dezimalstellen; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Ausdruck ist für die Zuordnung zur Bezugszahl/zum Anzeiger &1 ungültig.
Der Eintrag &1 für das Ergebnisfeld muß für *DTAARA DEFINE ein Zeichenfeld oder numerisches Feld sein.
Datei &1 sollte explizit geschlossen werden, wenn NOMAIN angegeben wird.
Art und Attribute von Parameter &1 stimmen nicht mit dem Prototyp überein.
Die für den Aufruf angegebene Art von Parameter &1 stimmt nicht mit dem Prototyp überein.
Datenbereich &1 sollte explizit entsperrt werden, wenn NOMAIN angegeben wird.
Feldgruppenindex oder Parameter für Name &1 nicht zulässig.
Parameter &1 ist als ein durch Referenz übergebener Parameter ungültig.
Parameter &1 des Prototyps &2 hat nicht die korrekte Art für OPTIONS(*VARSIZE).
Eingangsparameter &1 kann nicht zurückgesetzt werden.
Feld &1 kann nicht ähnlich wie Gleitkommafeld &2 definiert werden.
Gleitkommavariable oder Gleitkommaliteral &1 ist für die Operation nicht zulässig.
Aufrunden ist für Gleitkommaergebnis &1 nicht zulässig.
Gleitkommawert &1 ist für die Operation unzulässig.
Ergebnis der numerischen Operation wird auf &1 Dezimalstellen abgeschnitten.
Operand &1 einer Operation MOVEA ist eine nicht zusammenhängende Feldgruppe.
Gleitkommafeld &1 ist in einer Operation *DTAARA DEFINE nicht zulässig.
Das Ergebnisfeld &1 ist kein Basiszeiger.
Die relative Satznummer &1 darf nicht die Art Gleitkomma haben.
Figurative Konstante &1 ist in einer Rechenoperation mit Gleitkommadaten nicht zulässig.
Feld &1 variabler Länge ist bei dieser Operation nicht zulässig.
Feldgruppe &1 variabler Länge ist bei der Operation MOVEA nicht zulässig.
Feld &1 kann nicht ähnlich wie Feld &2 variabler Länge definiert werden.
Das Ergebnis &1 einer Operation EVALR ist kein Zeichen- oder Grafikfeld fester Länge.
&1 kann nicht in &2 übertragen werden, wenn Grafik-CCSIDs ignoriert werden.
Datenstruktur &1 hat Felder mit unbekannter Datenart. Diese Felder werden ignoriert.
Operation KFLD bei Anweisungsnummer &1 entspricht einem ignorierten Schlüsselfeld.
Schlüsselfeld (KFLD) in Zeile &1 hat CCSID(&2), der Schlüssel in der Datei hat jedoch CCSID(&3).
Faktor 1 &1 hat CCSID(&2), der Schlüssel in der Datei hat jedoch CCSID(&3).
Satzformat &1 hat ignorierte Felder. Sie werden in neuen Sätzen auf X'00' gesetzt.
Satzformat &1 hat Felder mit unbekannter Datenart. Diese Felder werden ignoriert.
ON-ERROR-Status &1 wird für diese MONITOR-Gruppe bereits bearbeitet.
Die Adresse des Konstantenwerts &1 wird nicht korrekt verwendet.
Feld &1 kann mit *LIKE DEFINE nicht ähnlich wie Objektfeld &2 definiert werden.
Der Aufruf an Java-Methode &1 erfordert ein Objekt als zusätzlichen ersten Parameter.
Wert, der qualifizierter Datenstruktur &1 zugeordnet ist, ist keine ähnliche Datenstruktur.
Konstantenparameter &1 kann nicht in einer Eingabebestimmung angegeben werden.
Die Ergebnisdatenstruktur &1 enthält kein Unterfeld in Stelle 1 für Satzformat &2.
Feld &1 ist als Ausgabefeld nicht zulässig; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Eintrag &1 für den EXCEPT-Namen wird in keiner Rechenbestimmung verwendet.
Der Eintrag für das Feldformat ist D, Feld &1 hat aber nicht die Art Datum.
Der Eintrag für das Feldformat ist T, Feld &1 hat aber nicht die Art Zeit.
Der Eintrag für das Feldformat ist Z, Feld &1 hat aber nicht die Art Zeitmarke.
Der Eintrag für das Datenformat ist A oder N, Feld &1 hat aber nicht die Art Zeichen oder Bezugszahl.
Das Feld &1 in der C-Bestimmung ist kein Prozedurzeiger; die Bestimmung wird ignoriert.
Der Parameter &1 hat keine gültige Datenart; die Bestimmung für die Operation CALL wird ignoriert.
Der erste Parameter &1, der zum Aufrufen von GDDM verwendet wurde, ist keine subskribierte Feldgruppe; Skalarwert erforderlich.
Das Sonderwort &1 ist in einer Operation CALLB nicht zulässig; die Bestimmung für die Operation CALLB wird ignoriert.
Für SPECIAL-Datei &2 angegebene PLIST &1 enthält zu viele Operationen PARM.
Gleitkommaformat ist für Feld &1, das kein Gleitkommafeld ist, nicht zulässig.
Das Datenformat ist für Gleitkommafeld &1 unzulässig.
Ausgabefeld &1 der Länge &2 ist für das Feldformat Bezugszahl zu lang.
Datenstruktur &1 ist für die Operation nicht zulässig.
Der zweite Parameter &1 für %KDS ist ungültig.
Parameter &1 für %FIELDS ist ungültig.
Der erste Parameter &1 für %KDS ist ungültig.
Figurative Konstante &1 kann nicht an einen Parameter OPTIONS(*STRING) übergeben werden.
Die Endposition für *PLACE ist &1. Die höchste vorherige Endposition ist &2.
Der Eintrag &1 für die Endposition ist größer als die Satzlänge &2.
Feldlänge &1 ist größer als die Endposition &2.
Die Schablone hat &1 ersetzbare Zeichen, es werden aber &2 Zeichen benötigt.
Benutzerdefinierter Aufbereitungsschlüssel &1 nicht gefunden; standardmäßig wird ein Leerzeichen angenommen.
Reihenfolgeprüfung für Feldgruppe oder Tabelle &1 wird bis zur Ausführungszeit verzögert.
Daten zum Laden von &1 sind kein gültiges Datum mit dem Format &2.
Daten zum Laden von &1 sind keine gültige Uhrzeit mit dem Format &2.
Programm &1 in Bibliothek &2 nicht erstellt.
Modul &1 in Bibliothek &2 wurde nicht erstellt.
Druckerdatei &1 in Bibliothek &2 konnte nicht geöffnet werden.
Programm &1 in Bibliothek &2 gestellt. Höchste Bewertungsstufe ist &3. Erstellt am &4 um &5.
Modul &1 in Bibliothek &2 gestellt. Höchste Bewertungsstufe ist &3. Erstellt am &4 um &5.
Teildatei &3 der Datei &1 in Bibliothek &2 kann nicht geöffnet werden.
Diagnoseprüfung der Quelle ist beendet. Höchste Bewertungsstufe ist &3.
Umwandlung gestoppt. Fehler mit Bewertungsstufe &3 im Programm gefunden.
Umwandlung fehlgeschlagen. Modul &1 in Bibliothek &2 nicht erstellt.
Umwandlung fehlgeschlagen. Programm &1 in Bibliothek &2 nicht erstellt.
Umwandlung gestoppt. Interner Fehler aufgetreten. Fehlercode ist &1.
Teildatei &3 in Datei &1, Bibliothek &2, ist leer.
Bibliothek &1 wurde nicht gefunden.
Berechtigungsliste &1 wurde nicht gefunden.
Beim Versuch, die Vorprozessorausgabedatei zu öffnen, wurde Nachricht &1 ausgegeben.
Beim Versuch, die Vorprozessorausgabedatei zu öffnen, wurde Nachricht &1 ausgegeben.
Programm &1 bereits in Bibliothek &2 vorhanden.
Modul &1 bereits in Bibliothek &2 vorhanden.
Keine Berechtigung für Bibliothek &1.
Binderverzeichnis &2 in Bibliothek &1 nicht gefunden.
Während des Bindeschritts wurden Fehler gefunden. Das Jobprotokoll enthält weitere Informationen.
Das Umwandlungsprogramm für das im Parameter TGTRLS angegebene Ziel-Release &1 ist nicht installiert.
Das angegebene Ziel-Release &1 wird nicht unterstützt.
ALWNULL(*USRCTL) ist mit TGTRLS &1 nicht zulässig.
Ziel-Release ist ungültig, wenn die Auswahl für PRFDTA den Wert *COL hat.
INFOSTMF kann nicht angegeben werden, wenn PGMINFO(*NO) angegeben ist.
Der Parameter INFOSTMF muss angegeben werden, wenn PGMINFO nicht *NO ist.
SRCMBR ist mit SRCSTMF nicht zulässig.
SRCFILE ist mit SRCSTMF nicht zulässig.
Die Umwandlung wurde unerwartet abgebrochen.
PPSRCFILE, PPSRCMBR und PPSRCSTMF sind nicht zulässig, wenn PPGENOPT den Wert *NONE hat.
Entweder PPSRCFILE oder PPSRCSTMF muss angegeben werden.
PPSRCMBR ist zusammen mit PPSRCSTMF nicht zulässig.
MODULE(*CTLSPEC) kann nicht mit PPSRCMBR(*MODULE) angegeben werden.
SRCSTMF muss angegeben werden, wenn PPSRCSTMF den Wert *SRCSTMF hat.
PGM(*CTLSPEC) kann nicht mit PPSRCMBR(*PGM) angegeben werden.
Quellendatenlänge &1 der Vorprozessorausgabedatei &2/&3 ist zu kurz.
Datei &2 kann nicht geöffnet werden.
Umsetzung beendet.
Teildatei &3 in Datei &2 in Bibliothek &1 wird umgesetzt.
Teildatei &3 in Datei &2 in Bibliothek &1 hat nicht unterstützte Teildateiart.
Die Umsetzung ist beendet. &1 umgesetzt; &2 mit Fehlern umgesetzt; &3 nicht umgesetzt.
Teildatei &3 in Datei &2 in Bibliothek &1 umgesetzt. Höchste Bewertungsstufe ist &4.
/COPY-Teildatei &6 in Teildatei &3 in Datei &2 in Bibliothek &1 kann nicht geöffnet werden.
Teildatei &3 zu Datei &2 in Bibliothek &1 hinzugefügt.
Protokolldatei &2 in Bibliothek &1 hat nicht das aktuelle Format.
Teildatei &3 nicht zu Datei &2 in Bibliothek &1 hinzugefügt.
Befehl CRTRPTPGM beim Erweitern von Teildatei &3 fehlgeschlagen.
Teildatei &3 nicht zu Datei &1 in Bibliothek &2 hinzugefügt.
Satzlänge von TOFILE &2 in Bibliothek &1 ist nicht groß genug.
Satzlänge für TOFILE &2 in Bibliothek &1 liegt unter dem empfohlenen Wert.
Für die Parameter FROMFILE und TOFILE wurden dieselbe Bibliothek und Datei angegeben.
Für die Parameter FROMFILE und TOFILE wurden dieselbe Bibliothek, Datei und Teildatei angegeben.
Keine Teildateien zum Umsetzen vorhanden.
Formatname in Protokolldatei &2 in Bibliothek &1 stimmt nicht mit dem Formatnamen des Modells überein.
Keine Teildatei(en) in LOGFILE &2 in Bibliothek &1 gefunden.
Teildatei &3 kann der Protokolldatei &2 in Bibliothek &1 nicht hinzugefügt werden.
Umsetzung gestoppt. Interner Fehler aufgetreten. Fehlercode ist &1.
Protokolldatei &2 in Bibliothek &1 nicht gefunden.
57xxWDS VxRxMx ÜÜÜÜÜ FIX THIS PRODUCT NAME AND VERSION ÜÜÜÜÜ &1 &2 Page &3
* * * * * E N D O F C O M P I L A T I O N * * * * *
Maximale Fehlerbewertungsstufe überschreitet GENLEVEL; kein Programm generiert.
Höchste ausgegebene Nachrichtenbewertungsstufe &1.
5733073 V2R3M0 TTMMJJ IBM Programmprüffunkt. &1 &2 Seite &3
Command Options:
Source file . . . . . . . . . . : &1
Options Used by the Compiler . . : &1
: &1
Aufrufzeile für Umwandlungsprogr.: &1
Verwendete SQL-Auswahlmöglichk. : &1
ILE RPG-Quellensicht
ILE RPG-Kopiersicht
ILE RPG-Listensicht
Sequence <----------------------- Source Specifications ---------------------------><---- Comments ----> Do Last Page
Number *...1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Num Update Line
S o u r c e L i s t i n g
* * * * * E N D O F S O U R C E * * * * *
A d d i t i o n a l D i a g n o s t i c M e s s a g e s
* E N D O F A D D I T I O N A L D I A G N O S T I C M E S S A G E S *
C o m p i l e T i m e D a t a
* * * * * E N D O F C O M P I L E T I M E D A T A * * * * *
Sequence Last
Number *...+....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Update
M e s s a g e S u m m a r y
* * * * * E N D O F M E S S A G E S U M M A R Y * * * * *
*&1 Severity: &2 Number: &3
Message . . . . : &1
Cause . . . . . : &1
Recovery . . . : &1
M E S S A G E L I S T I N G
* * * * * E N D O F M E S S A G E L I S T I N G * * * * *
*&1 Severity: &2
F i n a l S u m m a r y
Message Count: (by Severity)
SUMME I E
&1 &2 &3
Program Source Totals:
Records . . . . . . . . . . . : &1
Specifications . . . . . . . : &1
Table Records . . . . . . . . : &1
Comments . . . . . . . . . . : &1
* * * * * E N D O F F I N A L S U M M A R Y * * * * *
C r o s s R e f e r e n c e
* * * * * E N D O F C R O S S R E F E R E N C E * * * * *
File and Record References:
FILE/RCD DEV/RCD REFERENCES (D=DEFINED)
Field References:
FIELD ATTR REFERENCES (M=MODIFIED D=DEFINED)
Indicator References:
INDICATOR REFERENCES (M=MODIFIED D=DEFINED)
LITERAL
KONSTANTE
**UNDEF**
DISK
PRINTER
WORKSTN
SEQ
SPECIAL
K e y F i e l d I n f o r m a t i o n
FILE/RECORD FIELD FIELD ATTRIBUTES
PHYSICAL LOGICAL
* + Member &1 in file &2 library &3 opened for /COPY.
abcdefghijklmnopqrstuvwxyzäöüß
ILE RPG-Ausgabesicht
ILE RPG-Stammquellensicht
P o s i t i o n a l l y D e s c r i b e d F i e l d s
STMT NO END POS STMT NO END POS STMT NO END POS STMT NO END POS STMT NO END POS
Sequence <----------------- Source Specifications ---------------------------------------------><---- Comments ----> Last Page
Number *...1....+....2....+<-- 26 - 35 -->....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Update Line
RPG-Binderprogramm erstellen
RPG-Modul erstellen
Programm
Modul
Quellendatei
Quellenteildatei
Bibliothek
Generierungsbewertungsstufe
Text 'Beschreibung'
Umwandlungsprogr.auswahlmögl.
Testhilfesichten
Ausgabe
Optimierungsstufe
Quellenlisteneinrückung
Umsetzungsauswahlmög. eingeben
Modul ersetzen
Programm ersetzen
Benutzerprofil
Berechtigung
Numerische Daten abschneiden
Ziel-Release
Nullwerte zulassen
Sortierfolge
Sprachen-ID
Numerische Daten korrigieren
Binderverzeichnis
Aktivierungsgruppe
Standardaktivierungsgruppe
Bedingungsnamen definieren
Leistungsdatenerfassung aktiv.
Profildefinitionsdaten
LIC-Optionen
Prog.-Schnittstelle generieren
Datenstromdatei f. Prog.-Schn.
Quellendatenstromdatei
Verzeichnis einschließen
Vorprozessoroptionen
Ausgabequellendatei
Ausgabequellenteildatei
Ausgabedatenstromdatei
Satzformat(e) für Datei &1 in Bibliothek &2
Externer Formatname: &1; RPG-Name: &2
Externer Formatname: &1 wegen Fehler oder IGNORE gelöscht
Seite
INFDS-DATEISTATUSINFORMATIONEN
Bildschirmgröße . . . . . . . . . . . : &1
NLS-Eingabe . . . . . . . . . . . . . : &1
NLS-Ausgabe . . . . . . . . . . . . . : &1
NLS-Modus . . . . . . . . . . . . . . : &1
Nummer ....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Num Z. Datum ID nummer
Zeil.- <--------------------- Quellenbestimmungen ------------------------------------------------><-- Bemerkungen --> Src Folge-
Nummer ....1....+....2....+<-------- 26 - 35 -------->....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 ID nummer
Zeil.- <---------------------- Datensätze ----------------------------------------------------------------> Änd.- Src Folge-
Nummer ....+....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Datum ID nummer
* * * * * E N D E D E R U M S E T Z U N G * * * * *
Q u e l l e n l i s t e
* * * * * E N D E D E R Q U E L L E * * * * *
Z u s ä t z l i c h e D i a g n o s e n a c h r i c h t e n
* * * * * E N D E D E R Z U S Ä T Z L I C H E N D I A G N O S E N A C H R I C H T E N * * * * *
P o s i t i o n e n i m A u s g a b e p u f f e r
* * * * * E N D E D E R P O S I T I O N E N I M A U S G A B E P U F F E R * * * * *
U m w a n d l u n g s z e i t d a t e n
* * * * * E N D E D E R U M W A N D L U N G S Z E I T D A T E N * * * * *
/ C O P Y - T e i l d a t e i e n
* * * * * E N D E D E R / C O P Y - T E I L D A T E I E N * * * * *
S c h l ü s s e l f e l d i n f o r m a t i o n e n
* * * * * E N D E D E R S C H L Ü S S E L F E L D I N F O R M A T I O N E N * * * * *
Q u e r v e r w e i s l i s t e
* * * * * E N D E D E R Q U E R V E R W E I S L I S T E * * * * *
N a c h r i c h t e n z u s a m m e n f a s s u n g
* * * * * E N D E D E R N A C H R I C H T E N Z U S A M M E N F A S S U N G * * * * *
E n d z u s a m m e n f a s s u n g
* * * * * E N D E D E R E N D Z U S A M M E N F A S S U N G * * * * *
C o d e g e n e r i e r u n g s n a c h r i c h t e n
* * * * * E N D E D E R C O D E G E N E R I E R U N G S N A C H R I C H T E N * * * * *
E x t e r n e V e r w e i s e
* * * * * E N D E D E R E X T E R N E N V E R W E I S E * * * * *
B i n d e r d i a g n o s e n a c h r i c h t e n
* * * * * E N D E D E R B I N D E R D I A G N O S E N A C H R I C H T E N * * * * *
E V A L - C O R R - Z u s a m m e n f a s s u n g
* * * * * E N D E D E R E V A L - C O R R - Z U S A M M E N F A S S U N G * * * * *
Alle Unterfelder sind kompatibel.
EVAL-CORR-Zusammenfassung &1
Unterfeld Aktion oder Ursache
Beide Datenstrukturen mit gleichem LIKEDS oder LIKEREC def.
Befehl . . . . . . . . . . . . . : &1
Ausgegeben von . . . . . . . . . : &1
Bibliothek . . . . . . . . . . . : &1
Modul . . . . . . . . . . . . . : &1
Programm . . . . . . . . . . . . : &1
Text 'Beschreibung' . . . . . . : &1
Quellenteildatei . . . . . . . . : &1
Quellendatei . . . . . . . . . . : &1
CCSID . . . . . . . . . . . . . : &1
Letzte Änderung . . . . . . . . : &1
Generierungsbewertungsstufe . . : &1
Umwandlungsprogrammauswahlmögl. : &1
Testhilfesichten . . . . . . . . : &1
Ausgabe . . . . . . . . . . . . : &1
Optimierungsstufe . . . . . . . : &1
Quellenlisteneinrückung . . . . : &1
Umsetzungsauswahlmögl. eingeben : &1
Sortierfolge . . . . . . . . . . : &1
Sprachen-ID . . . . . . . . . . : &1
Modul ersetzen . . . . . . . . . : &1
Programm ersetzen . . . . . . . : &1
Binderverzeichnis . . . . . . . : &1
Aktivierungsgruppe . . . . . . . : &1
Benutzerprofil . . . . . . . . . : &1
Berechtigung . . . . . . . . . . : &1
Numerische Daten abschneiden . . : &1
Numerische Daten korrigieren . . : &1
Ziel-Release . . . . . . . . . . : &1
Nullwerte zulassen . . . . . . . : &1
Standardaktivierungsgruppe . . . : &1
Bedingungsnamen definieren . . . : &1
Leistungsdatenerfassg. aktivieren: &1
Profildefinitionsdaten . . . . . : &1
Binderverzeichnis aus Befehl . . : &1
Binderverzeichnis aus Quelle . . : &1
LIC-Optionen . . . . . . . . . . : &1
Prog.-Schnittstelle generieren . : &1
Datenstromdatei f. Prog.-Schn. . : &1
Quellendatenstromdatei . . . . . : &1
Verzeichnis einschließen . . . . : &1
Vorprozessoroptionen . . . . . . : &1
Ausgabequellendatei . . . . . . : &1
Ausgabequellenteildatei . . . . : &1
Ausgabedatenstromdatei . . . . . : &1
RPG-Name Externer Name
Dateiname . . . . . . . . :
Satzformat(e) . . . . . . :
RPG-Teildateiname . . . . :
Externer Name . . . . . . :
Letzte Änderung . . . . . :
Text 'Beschreibung' . . . :
Präfix . . . . . . . . . . :
Externes Format . . . . . :
Formattext . . . . . . . . :
Datenstruktur . . . . . . :
RPG-Satzformat . . . . . . :
Vergleichsfeldtabelle:
Vergleichsebene Feldlänge
Summe
(Nicht benutzt)
CHARZONEBIN4BIN2PACKFLT4FLT8DATETIMETMSPGRPHIGC VCHRVGPHUCS2VUC2BIN8
ABSVAL DESCEND D-FORCE SIGNED Z-FORCE
Msg-ID Sv Nummer Nachrichtentext
Zeil.- Start End- Feld oder Konstante
Nummer Pos. pos.
Zeile Src RPG-Name <-------- Externer Name -------> CCSID <- Letzte Änd. ->
Nummer ID Bibliothek Datei Teildatei Datum Uhrzeit
Msg-ID Sv Nummer Folge Nachrichtentext
Aktive Umwandlungsauswahlmöglichkeiten:
Dateiumsetztabellendaten:
Daten der alternativen Sortierfolgetabelle:
Alternative Sortierfolgetabelle:
Länderspezifische Sortierfolgetabelle:
Tatsächlicher Wert Eingabewert
Sortierfolge . . . . . . . . . :
Bibliothek . . . . . . . . . . :
Sprachen-ID . . . . . . . . . :
CCSID der Sortierfolgetabelle . . . . . . . . . . . . . . : &1
Anzahl Zeichen mit geänderter Folge . . . . . . . . . . . : &1
Feldgruppe :
Feldgruppe in wechs. Format:
Tabelle . . :
Tabelle in wechsel. Format :
Aktive Umwandlungsauswahlmöglichkeiten:
Datei Interner Externer
Satz Feldname Feldname Attribute
Attribute für gemeinsame Schlüssel:
Datei enthält keine Felder mit gemeinsamen Schlüsseln
&1 ist der RPG-Name des externen Formats &2.
Datei ist keine Datenbankschlüsseldatei
Datei- und Satzverweise:
Datei Einheit Verweise (D=Definiert)
Satz
Globale Feldverweise:
Feld Attribute Verweise (D=Definiert M=Modifiz.)
Bezugszahlen-/Anzeigerverweise:
(Kein Verweis)
Bez./Anz. Verweise (D=Definiert M=Modifiz.)
(Nicht definiert)
Keine Verweise in der Quelle.
Feldverweise &1:
Statisch gebundene Prozeduren:
Prozedur Verweise
Dynamisch importierte Prozeduren:
Programm
Exportierte Prozeduren:
Importierte Felder:
Feld Attribute Definiert
Exportierte Felder:
Methode Verweise
Feldverweise für Unterprozedur
Methoden für Java-Klasse
Nachrichtenübersicht:
Informationsnachricht (00) . . : &1
Warnung (10) . . : &1
Fehlernachricht (20) . . : &1
Schwerwiegender Fehler (30+) . : &1
--------------------------------- -------
Summe . . . . . . . . . . . . . : &1
Quellensätze insgesamt:
Sätze . . . . . . . . . . . . . : &1
Bestimmungen . . . . . . . . . : &1
Datensätze . . . . . . . . . . : &1
Bemerkungen . . . . . . . . . . : &1
Folge- <---------------------- Quellenbestimmungen ------------------------------><-- Bemerkungen --> Do S. Änd.- Anweisungs-
nummer ....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Num Z. Datum nummer
Folge- <--------------------- Quellenbestimmungen ------------------------------------------------><-- Bemerkungen --> Anweisungs-
nummer ....1....+....2....+<-------- 26 - 35 -------->....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 nummer
Folge- <---------------------- Datensätze ----------------------------------------------------------------> Änd.- Anweisungs-
nummer ....+....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8....+....9....+...10 Datum nummer
Anweisungs-Start End- Feld oder Konstante
nummer Pos. pos.
Anweisungs-Src RPG-Name <-------- Externer Name -------> CCSID <- Letzte Änd. ->
nummer ID Bibliothek Datei Teildatei Datum Uhrzeit
Msg-ID Sv Anweisung Nachrichtentext
Externe Datenart ist DATE &1.
Externe Datenart ist TIME &1.
Externe Datenart ist Zeitmarke.
Externe Datenart ist Zeichen variabler Länge.
Externe Datenart ist Grafik.
Externe Datenart ist Grafik variabler Länge.
Beschreibung für Datenstruktur &2 wird aus Datei &1 extrahiert.
Eingabefelder für Satz &2 aus Datei &1, Format &3.

Length: 309694 Date: 20220704 Time: 014308

Count: 1401     sap01-206 ( 1519 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.