OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von SYX5306 bis ZZZ

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von SYX5306 bis ZZZ

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 708 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
BEFEHL
ABFRAGE
MENÜ:
Auswahlnummer oder Befehl eingeben
F1=Job wiederaufnehmen
KEINE EINTRAGUNG ANGEGEBEN
Es wurde eine Anforderung zum Starten von TCM-Server-Instanz &1 übergeben.
Es wurde eine Anforderung zum Beenden von TCM-Server-Instanz &1 übergeben.
Es wurde eine Anforderung zum Beenden von TCM-Server-Instanz &1 übergeben.
Beschreibung ist nicht für TCM-Server-Instanz &1 vorhanden.
TCM-Server-Instanz &1 ist keine Standardbeschreibung zugordnet.
TCM-Server-Instanz &1 ist bereits aktiv.
TCM-Server-Instanz &1 ist bereits beendet.
Benutzer &1 nicht berechtigt.
Beim Adressieren der Parameterliste trat ein schwer wiegender Fehler auf.
Das Format der Anforderungsvariablen ist ungültig.
Das Format der Empfängervariablen ist ungültig.
Länge der Anforderungsvariablen ist für angegebenes Format ungültig.
Länge der Empfängervariablen ist für angegebenes Format ungültig.
Der Server-Instanzparameter ist ungültig.
Beschreibungsparameter ist ungültig.
Fehlercodeparameter ist ungültig.
Fehler bei Verarbeitung der Anforderung.
Unerwarteter Fehler bei der Verarbeitung der Anforderung.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für Konfigurationsdatei der TCM-Server-Instanz &2.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für Konfigurationsdatei der Basis-TCM-Server-Instanz &2.
Eine Konfigurationsdatei für TCM-Server-Instanz &1 wurde nicht gefunden.
Eine Konfigurationsdatei für Basis-TCM-Server-Instanz &1 wurde nicht gefunden.
Beschreibung ist nicht für TCM-Server-Instanz &1 vorhanden.
TCM-Server-Instanz &1 ist keine Standardbeschreibung zugordnet.
Beschreibung ist für TCM-Server-Instanz &1 bereits vorhanden.
Beschreibungsname ist nicht gültig.
Beschreibungsart ist nicht gültig.
Ungültige Beschreibungsart für Datenformat &2 angegeben.
An relativer Adresse &1 übergebener Wert ist ungültig.
An relativer Adresse &1 übergebener Wert liegt außerhalb des gültigen Bereichs.
Benutzer &1 nicht berechtigt für TCM-Server-Instanz &2.
TCM-Server-Instanz &1 nicht gefunden.
TCM-Server-Instanz &1 unerwartet beendet.
TCM-Server-Instanz &1 ist nicht aktiv.
TCM-Server-Instanz &1 ist aktiv.
Eine Anforderung für TCM-Server-Instanz &1 ist fehlgeschlagen.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für Instanzdaten der TCM-Server-Instanz &2.
Es ist bereits eine TCM-Server-Instanz mit dem Namen &1 vorhanden.
Der Name der TCM-Server-Instanz ist ungültig.
Der Basisname der TCM-Server-Instanz ist ungültig.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für Objektabhängigkeitsdiagramme der TCM-Server-Instanz &2.
Erstellungsdatum
Es besteht bereits eine Verbindung zu Host &1.
Host &1 nicht auffindbar.
Die angegebene Portnummer &1 muss numerisch sein.
Portnummer &1 ist nicht gültig.
Verbindungsherstellung zum fernen Host &1 über Port &2.
Keine Zugriffsberechtigung für Datei &1 in Bibliothek &2.
Der Host-Name überschreitet die maximal zulässige Länge von &1 Byte.
Es wurde ein gültiger Hostname angegeben, aber keine Adresse gefunden.
Hostname kann zu diesem Zeitpunkt nicht aufgelöst werden.
Fehler beim Verarbeiten von Parameter &1 des Unterbefehls MPUT.
Datei &1 in Bibliothek &2 wurde nicht gefunden.
Datei &1 in Bibliothek &2 wurde zerstört.
Datei &1 in Bibliothek &2 wurde vorübergehend gesperrt.
Datei &1 in Bibliothek &2 wurde beschädigt.
Datei &1 in Bibliothek &2 wurde gesperrt.
Es kann keine Verbindung zum Host &1 mit Adresse &2 hergestellt werden. Später erneut versuchen.
Die Job-ID kann nicht festgestellt werden.
Verbindungsherstellung zu Host &1 mit Adresse &2 über Port &3.
&1
Es können keine Daten aus TCP/IP empfangen werden.
Es können keine Daten an den Server gesendet werden.
Liste wurde gedruckt.
Details wurden gedruckt.
CFGTCPSNMP
CFGTCPTELN
?CHGFTPA
CFGTCPSMTP
?CHGLPDA
MTU-Wert für TCP/IP &5 &2 geändert.
MTU-Wert kann erhöht werden.
PVC-Wert &3 aus TCP/IP-Schnittstelle &2 entfernt.
Keine Leitungsbeschreibung für TCP/IP-Schnittstelle &2.
Leitungsbeschreibung für TCP/IP-Schnittstelle &3 umbenannt.
MAXSVC-Wert für TCP/IP-Schnittstelle &2 geändert.
Schnittstelle &1 kann verwendet werden.
Schnittstelle &1 nicht geändert.
CFGTCPHTTP
CFGTCPWSG
?CHGPOPA
?CHGRXCA
?CHGTFTPA
CFGTCPBP
Liste wurde gedruckt.
Leitungsart ist ungültig.
Keine Port-Einschränkungen
Keine fernen Systeminformationen vorhanden
Keine Host-Tabelleneinträge vorhanden
Wert muss angegeben werden.
Anzeige "Arbeiten mit" kann nicht aufgerufen werden.
Eintrag kann nicht angezeigt werden.
TCP/IP-Attribute erfolgreich geändert
TCP/IP-Attribute wurden nicht geändert.
TCP R1-Wert ist größer als TCP R2-Wert.
Fehler beim Zugriff auf Teildatei &3
Schlüsselwort &4 der Attributdatei fehlt.
Schlüsselwort &4 der Attributdatei ist ungültig.
Lokaler Domänenname ist ungültig.
Host-Name ist ungültig.
Für den Namen der lokalen Domäne oder den Namen des Hosts dürfen keine Leerzeichen angegeben werden.
Adresse des fernen Namen-Servers nicht gültig.
Lokaler Domänenname und lokaler Host-Name wurden geändert.
Kombination aus lokalem Domänennamen und lokalem Host-Namen zu lang.
Ferner Namen-Server geändert.
TCP/IP-Domäneninformationen nicht geändert.
Suchlistendomänenname nicht gültig.
Suchliste auf sechs Domänennamen begrenzt.
Server-Name &1 in Bibliothek &2, Datei &3, Teildatei &4 nicht gefunden.
?CHGDDMTCPA
?CHGDHCPA
?CHGDNSA
Server &1 nicht aktiv, Anforderung zum Beenden ignoriert.
Server &1 nicht gestartet, erforderliches Produkt nicht installiert.
?CHGNTPA
TCP/IP-Attribute des &2-Befehls durch Benutzer &6 geändert.
TCP/IP-Server &1 erfolgreich hinzugefügt.
TCP/IP-Server &1 nicht hinzugefügt.
TCP/IP-Server &1 bereits vorhanden.
TCP/IP-Server &1 ist nicht vorhanden.
SVRNAME '&2' bereits vorhanden bei TCP/IP-Server &4.
SVRTYPE '&3' bereits vorhanden bei TCP/IP-Server &4.
TCP/IP-Server &1 kann nicht geändert oder entfernt werden.
SVRSPCVAL &1 nicht gültig.
TCP/IP-Server &1 ist nicht vorhanden.
TCP/IP-Server &1 erfolgreich geändert.
TCP/IP-Server &1 nicht geändert.
TCP/IP-Server &1 wurde erfolgreich entfernt.
TCP/IP-Server &1 nicht entfernt.
Internet-Adresse &1 ist ungültig.
Internet-Adresse &1 ist ungültig.
Angegebener Host-Name ist ungültig.
Doppelte Internet-Adresse &1 in Host-Tabelle gefunden.
Internet-Adresseneintrag &1 wurde der Host-Tabelle hinzugefügt.
Internet-Adresseneintrag &1 wurde aus der Host-Tabelle entfernt.
Internet-Adresseneintrag &1 ist nicht vorhanden.
Internet-Adresse &1 ist ungültig.
Doppelter Host-Name &3 bei Adresse &1 in Host-Tabelle gefunden.
OPBACK-Internet-Adresse &1 ist ungültig.
Internet-Adresseneintrag &1 wurde der Host-Tabelle hinzugefügt; doppelte Host-Namen gefunden.
Host-Name wurde der Host-Tabelle nicht hinzugefügt.
Textbeschreibung für Internet-Adresse &1 bereits in Host-Tabelle vorhanden.
Ungültiges Satzformat in Datei &1, Teildatei &2, Satz &3.
NIC-Eintragungsart &4 nicht unterstützt.
Datei &1, Teildatei &3, erfolgreich mit Host-Tabelle gemischt.
Datei &1, Teildatei &3, mit Host-Tabelle gemischt - allerdings traten Fehler auf.
Sätze in Datei &1, Teildatei &2, sind ungültig.
Mehrere Internet-Adressen werden für NIC-Satz nicht unterstützt.
Host-Tabelle nicht vorhanden.
Internet-Adresseneintrag &1 in Host-Tabelle geändert.
Internet-Adresseneintrag &1 in Host-Tabelle geändert; doppelte Host-Namen gefunden.
Internet-Adresseneintrag &2 in Host-Tabelle in &1 umbenannt.
Mischdatei &1, Teildatei &3, in Bibliothek &2 nicht gefunden.
RSI
Alle Host-Namen für Internet-Adresse &1 enthalten nur Leerzeichen.
&1 erfolgreich ausgeführt
Parameterwert &1 ist ungültig.
Interner Status ist ungültig.
&1 ist z. Z. aktiv.
TCP/IP wird z. Z. beendet.
TCP/IP wurde nicht gestartet.
Doppelte Konfigurationsdaten gefunden. Daten ignoriert.
Interner Fehler beim Start von &1.
Interner Speicherbereich kann nicht erstellt werden.
&1 wurde abnormal beendet. Der Ursachencode ist &2.
Server für TCP/IP Connectivity Utilities nicht installiert.
TCP/IP LPP muss installiert oder auf gültigem Versionsstand sein.
Restliche Server nicht beendet.
&2-Server für TCP/IP Connectivity Utilities nicht gestartet.
Server &1 wird gestartet.
Server &1 nicht gestartet.
&1 nicht ausgeführt.
Fehler bei Übergabe des Schnittstellenjobs.
Anderer Job startet oder beendet z. Z. TCP/IP bzw. IP über SNA.
Fehler beim Starten von TCP/IP-Servern.
C angeben, um das Starten aller Server abzubrechen oder G, um alle Server zu starten. (C G)
&2-Server für TCP/IP Connectivity Utilities nicht beendet.
Server &1 wurde beendet.
Server &1 wurde nicht beendet.
STRTCP für Benutzer &4 in Job &3/&2/&1 gestartet.
ENDTCP für Benutzer &4 in Job &3/&2/&1 gestartet.
Nicht feststellbar, ob Job &3/&2/&1 gestartet wurde.
Subsystem QSYS/QSYSWRK starten, um die Verarbeitung von &1 zu beenden.
Anforderung kann nicht verarbeitet werden, während &6 von &3/&2/&1 verwendet wird.
C angeben, um das Beenden aller Server abzubrechen oder G, um alle Server zu beenden. (C G)
STRTCPSVR nicht zulässig. TCP/IP ist nicht aktiv.
Die ausgewählten Werte sind nur für SERVER(*HTTP) gültig.
Die ausgewählten Werte sind nur für SERVER(*HTTP) gültig.
Die ausgewählten Werte sind nur für SERVER(*DNS) gültig.
Die ausgewählten Werte sind nur für SERVER(*DNS) gültig.
Die ausgewählten Werte sind nur für SERVER(*TCM) gültig.
Wert &1 für Parameter SERVER muss mit Wert &2 für Parameter RESTART übereinstimmen.
Der ausgewählte Wert ist nur für SERVER(*ASFTOMCAT) gültig.
Parameter &1 Wert '&2' nicht gültig.
TCP/IP wurde im Status des eingeschränkten Betriebs erfolgreich von &1 gestartet.
STRTCP nicht ausgeführt. Ursache &2.
Schnittstelle &1 bei &3 von Benutzer &2 im Status des eingeschränkten Betriebs gestartet.
Schnittstelle &1 Art &2 kann nicht im eingeschränkten Modus gestartet werden.
Anforderung von Kassettenarchiv &1 zum Starten von Schnittstelle &2.
Datei &1 Bibliothek &2 Teildatei &3 kann nicht konvertiert oder migriert werden, wenn System im Status des eingeschränkten Betriebs.
&4 nicht zulässig. Subsystem &1 nicht verfügbar (&3).
Verarbeitung von &5 nicht ausgeführt. STRTCP wurde von Job &3/&2/&1 mit Status &4 ausgeführt.
ENDTCPABN wurde für Benutzer &4 in Job &3/&2/&1 gestartet.
ENDTCPABN derzeit nicht zulässig. Ursache &1.
Erforderliches Subsystem &1 nicht aktiv.
&1 nicht aktiv.
Fehler beim Beenden des Jobs QTCPIP.
TCP/IP wird mit Auswahl *CNTRLD bereits beendet.
Internes Objekt beschädigt.
Fehler bei Jobübergabe.
Beendigung von &1 läuft.
Fehler beim Beenden von TCP/IP-Server-Jobs.
&1 erfolgreich ausgeführt - aber Fehler aufgetreten.
Fehler beim Beenden des Jobs QTCPEND.
Ungültiger Status des Protokoll-Stack &1.
Kontrollierte Beendigung von TCP/IP nicht möglich.
Kontrollierte Beendigung von TCP/IP nicht möglich.
Job &3/&2/&1 gestartet.
Job &3/&2/&1 beendet.
Schnittstelle
Leitweg
Port
Attribut
RSI
Nicht feststellbar, ob Schnittstelle &1 gestartet wurde.
Nicht feststellbar, ob Schnittstelle &1 gestartet wurde.
Benutzer &7 hat IP-Schnittstelle &1 auf &3 gestartet.
Schnittstelle &1 erfolgreich gestartet; für zugeordnete Leitwege aber mehrere MTU-Werte geändert.
Schnittstelle &2 nicht gestartet. Ursache &1.
&3 wird zum Starten von IP &1 für &10 in &6/&5/&4 aktiviert.
Benutzer &7 in Job &6/&5/&4 hat TCP/IP &3 Schnittstelle &1 gestartet.
&1 durchgeführt; Weitere Informationen können dem Jobprotokoll entnommen werden.
Schnittstelle &2 nicht gestartet.
Schnittstelle &1 Leitung &2 nicht gestartet. Maximal &7 aktive Schnittstellen zulässig.
Schnittstelle &1 nicht gestartet. Schnittstelle &1 ist bereits aktiv.
Schnittstelle &1 nicht gestartet. Schnittstelle &1 in TCP/IP-Konfiguration nicht definiert.
Schnittstelle &1 nicht gestartet. Leitungsbeschreibung &2 nicht gefunden.
Leitungsbeschreibung &2 nicht verwendbar. Interne Fehler gefunden.
Schnittstelle &2 nicht gestartet.
Schnittstelle &1 nicht gestartet. Lokale Schnittstelle &2 inaktiv.
Es kann jeweils nur eine *OPC-Schnittstelle für Teilnetz &2 aktiv sein.
Job QTCPIP gestartet.
WARNUNG: Host &2 benutzt auch IP &1.
Schnittstelle &1 nicht gestartet.
Schnittstelle &1 nicht gestartet
Schnittstelle &1 für *TDLC-Leitungsbeschreibung &2 nicht gestartet.
Job QTCPIP wurde abnormal beendet. Ursachencode &1.
Status von *&1 &2 ist &5.
Verarbeitungsverzögerung für *&1 &2. In &3 Sekunden erneut versuchen.
Aktivierungsanforderung &5 abgesetzt.
Aktivierungsanforderung &5 beendet. Code &3.
Job &3 verwendet nicht &6. Ursachencode &1. &2 Sekunden.
Schnittstelle &8 für &7 kann nicht gestartet werden. Leitung &1 wird von Protokoll &3 benutzt.
Profil &8 für &7 kann nicht gestartet werden. Leitung &1 wird von Protokoll *&3 benutzt.
Leitung &1 kann nicht aktiviert werden. Protokoll *&3 verwendet Leitung &1.
&1 erfordert &2.
Job QTCPIP konnte Benutzerjob nicht über Status der Schnittstelle &1 informieren.
Job QTCPIP wird beendet.
Nicht ermittelbar, ob Schnittstelle &1 beendet wurde.
Es kann nicht festgestellt werden, ob Schnittstelle &1 beendet wurde.
Benutzer &7 hat IP-Schnittstelle &1 auf &3 beendet.
Schnittstelle &2 nicht beendet. Ursache &1.
Benutzer &7 in Job &6/&5/&4 hat TCP/IP &3 Schnittstelle &1 beendet.
Schnittstelle &1 nicht beendet.
Schnittstelle &1 nicht beendet. Schnittstelle &1 nicht aktiv.
Schnittstelle &1 nicht beendet. Schnittstelle &1 in TCP/IP-Konfiguration nicht definiert.
Schnittstelle &1 nicht beendet. Leitungsbeschreibung &2 nicht gefunden.
Schnittstelle &1 nicht beendet. Schnittstelle &2 verwendet &1.
Punkt-zu-Punkt-Schnittstelle &1 nicht beendet. ENDTCPPTP verwenden.
Anforderung zum Beenden von Schnittstelle &1 kann nicht übergeben werden.
Umsetzung der TCP/IP-Konfigurationsdaten begonnen.
NEXTHOP kann nicht bestimmt werden.
Falsche Satzlänge der Teildatei &1.
Fehler bei Verarbeitung der Teildatei &1 von &2/&3.
Schlüsselwort nicht erkannt.
Programm &1 kann keinen internen Speicherbereich erstellen.
Entsprechender Satz nicht gefunden.
Zu viele TCP/IP-Verbindungen definiert.
Teilnetzmaskenwert für TCP/IP-Schnittstelle kann nicht bestimmt werden.
TCP/IP-Leitweg nicht umgesetzt.
MTU-Standardwert &1 für TCP/IP-Schnittstelle verwendet.
MTU-Standardwert &1 für TCP/IP-Leitweg verwendet.
Überprüfung der TCP/IP-Schnittstelle &1 schlug fehl.
RTEDEST oder SUBNETMASK kann nicht bestimmt werden.
Überprüfung des TCP/IP-Leitwegs schlug fehl.
Überprüfung der Port-Einschränkung schlug fehl.
Konfigurationsteildatei &1 umgesetzt.
Überprüfung der Informationen über das ferne TCP/IP-System schlug fehl.
&1 Teildateiumsetzungen erfolgreich, &2 Teildateiumsetzungen nicht erfolgreich.
Datei &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Datei &1 in Bibliothek &2 ist keine Quellendatei.
Teildatei &3 der Quellendatei &1 in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Dateien haben unterschiedliche Satzlängen.
Angegebene Zieldatei entspricht der Ausgangsdatei.
Befehl &1 kann nicht umgesetzt werden.
Teildatei wurde umgesetzt.
Dateiart der Teildatei &3 in Datei &1, Bibliothek &2, ist falsch.
Parameterschlüsselwort kann nicht in Befehl &1 umgesetzt werden.
Syntaxfehler gefunden.
Befehl &1 erfordert manuelle Umsetzung.
Befehl &1 umgesetzt; entstandener Befehl wird aber auf Kommentar gesetzt.
Parameter LIND kann für Befehl &1 nicht umgesetzt werden.
Parameter RVSCRG für Befehl &1 nicht umgesetzt.
Befehl &1 mit SBS-Parameterwert *ALL nicht umgesetzt.
Teildatei &3 in Datei &1 aus Bibliothek &2 nicht gefunden.
Umsetzung der Teildatei &1 von keinem Befehl angefordert.
TCP/IP CL-Bericht umsetzen &2/&1 &3 &4 S. &5
Bibliothek . . . . : &1
Quelle Anweisung
Teildatei Wertigk. Nummer Nachricht
Zieldatei . . . . . . : &1
Teildatei . . . . . . :
Detailanalyse
Ausgangsdatei . . . . : &1
Nachrichtenübersicht
ID Wert. Summe Nachrichtentext und Beschreibung
* * * * * E N D E D E R D E T A I L A N A L Y S E * * * * *
* * * * * E N D E D E R N A C H R I C H T E N Ü B E R S I C H T * * * * *
* * * * * E N D E D E R C V T T C P C L - S P O O L D A T E I * * * * *
Nachricht
Konfigurationsteildatei erfolgreich erstellt.
Konfigurationsteildatei mit Standardwerten erstellt.
Konfigurationsteildatei erfolgreich umgesetzt.
Konfigurationsteildatei mit Standardwerten umgesetzt.
Konfigurationsteildatei &1 wurde gelöscht.
TCP/IP-Server-Jobs sind aktiv.
TELNET-Sitzung beendet. Verbindung geschlossen.
Bibliothek
ASCII/EBCDIC-Tab. ank. Daten
EBCDIC/ASCII-Tab. abgeh. Daten
Virtuelle Anzeigeeinheit beendet. Verbindung geschlossen.
Kein Speicher verfügbar. Verbindung geschlossen.
Telnet-Benutzer-Exit-Parameter &3 muss '0' oder '1' sein.
Telnet-Benutzer-Exit-Parameter &3 Wert &4 nicht gültig.
Attribut für Telnet-Benutzer-Exit-Parameter &3 bei Offset &4 nicht gültig.
Programm für Exit-Punkt &1 Format &2 hat Ausnahmebedingung &3 empfangen.
Telnet-Sitzung wurde für Client &3 Port &4 zurückgewiesen.
TELNET-Server-Port nicht konfiguriert.
Server-Job konnte Jobsteuerblock nicht sperren.
Server-Job hat Datenstromfehler empfangen.
Server-Job hat Socket-Fehler &1 empfangen.
Zugriff auf Port &1 nicht möglich.
SSL-Telnet nicht gestartet.
Einheit &1, die Client &2 Port &3 zugeordnet ist, wurde wiederhergestellt.
Server-Job hat einen SSL-Socket-Initialisierungsfehler &1 empfangen.
Job: &1/&2/&3 Einheit: &4 Status: &5 &6 IP: &7 : &8.
Server-Zuordnungstabellen
Prozess erfolgreich ausgeführt.
Fehler beim Zugriff auf Konfigurationsteildatei.
TCP/IP HTTP konfigurieren
Mit HTTP-Konfig. arbeiten
Programm &1 kann internen Bereich nicht erstellen.
Folgenummer &1 ist nicht gültig
Konfigurationseintrag ist nicht gültig.
Konfigurationsteildatei &1 der Datei &3 in Bibliothek &2 hat Limit von 10000 Einträgen erreicht.
Doppelte Folgenummer &1 in Konfigurationsdatei gefunden.
Nur Anzeigeoption, Konfigurationsdatei wird benutzt.
Maximale Satzlänge der Konfigurationsdatei ist nicht gültig.
HTTP-Attribute ändern
Anzahl Server-Threads
Minimum
Maximum
Autostart
Konfigurationsname
Keine Konfigurationseinträge
Angegebene Mindestanzahl an Server-Threads ist größer als Maximum.
CCSID-Parameterwert &1 ist nicht gültig.
CCSID-Parameterwert &1 wurde nicht gefunden.
Programm &1 in Bibliothek &2 empfing eine falsche Anzahl an Parametern.
Programm &1 in Bibliothek &2 vom Typ *PGM wurde abnormal beendet.
Protokolldatei &2 mit Kennung &1 ist voll; es werden keine weiteren Protokolle gesichert.
Protokolldatei &2/&1 und Protokollformat weichen voneinander ab.
Unzureichende Anzahl Parameter für Direktive (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Fehlende oder ungültige Methode für Direktive Disable (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Fehlende oder ungültige Methode für Direktive Enable (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Parameter für Zeitlimit ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Unbekannter DirAccess-Modus (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Unbekannter LogFormat-Parameter (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Unbekannter LogTime-Parameter (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Falscher Parameter in Direktive Port (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Unbekannte Konfigurationsdirektive (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
OK-Gateway.
OK-Umleiten
Zu viele Argumente (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Parameter DirShowMaxDescriptionLength ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Direktive DirShow ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
DirReadme-Modus ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Anzahl Parameter für Direktive ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Unbekannte Dir-Direktive (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Benutzer nicht authentifiziert.
Benutzer nicht berechtigt.
Durch IP untersagt.
Durch IP für Proxy untersagt.
Zugriffsregeln verbieten Zugriff
Keine ACL-Datei.
Kein ACL-Eintrag.
Setup-Fehler.
DOT-DOT in URL.
HTBIN aus.
Umleiten ist nicht gültig.
Benutzer nicht vorhanden.
Anforderung 'Put' nicht zulässig
URL nicht gefunden.
Multi fehlgeschlagen.
Pfad nicht zulässig.
HTTP-Neustart
Server-Fehler
HTTP-Server konnte nicht gestartet werden. Konfigurationsfehler.
HTTP-Server konnte nicht gestartet werden. Initialisierungsfehler.
HTTP-Server konnte wegen Fehlern nicht gestartet werden.
HTTP-Server stellte einen Programmsteuerungsfehler fest. Prozess wird beendet.
Fehler bei Instanzdatei &1 in Bibliothek &2.
Fehler bei Attributdatei &1 in Bibliothek &2.
Programm &1 hat &2 Argumente, die das Maximum von &3 überschreiten.
HTTP-Server-Instanz &1 ist bereits aktiv.
Protokolldatei &1 und Protokollformat weichen voneinander ab.
Fehler beim Laden von Funktion. Server beendet.
Socket kann nicht erstellt werden.
Socket-Option kann nicht gesetzt werden.
SSL-Socket kann nicht erstellt werden.
Parameter &2 für Option &1 ist ungültig.
Konfigurationsdatei &1 nicht gefunden.
Zusätzlicher Parameter &1.
Unbekannte Befehlszeilenoption &1.
Der Server kann nicht mit gestartet werden, wenn der SSL-Modus aktiv ist, da die SSL-Sicherheitsfunktion nicht installiert ist.
Bind und Listen bei Port &1 nicht möglich.
Der Server kann nicht starten, wenn der normale Modus inaktiviert ist.
Der Server kann nicht starten, wenn sowohl der normale als auch der ssl-Modus inaktiviert ist.
Auflösen in SSL-Funktionen nicht möglich.
Protokolldatei &2 kann nicht geöffnet werden.
Kein Parameter für Option &1.
SSL-Initialisierungsfehler.
Fehler in &1 rc=&2 und Fehlernummer=&3.
Fehler beim Schreiben in Protokolldatei &2. Es werden keine weiteren Protokolle gesichert.
Direktive DirShowMaxLength ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Direktive DirShowMinLength ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Syntaxfehler in Zugriffsschutzkonfiguration (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Name des Zugriffsschutzkonfiguration nicht definiert in (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Parameter für Direktive UseAcls ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Parameter für Direktive IdleThreadTimeout ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1).
Parameter für Direktive SSLMODE ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Parameter für Direktive NORMALMODE ist nicht gültig (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Syntaxfehler in Konfigurationsdatei. Fehlende geschweifte Klammer für Direktive Protection (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
SSL-Modus und normaler Modus wurden beide inaktiviert. (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Der HTTP-Server kann nicht von Benutzer &1 gestartet werden. Berechtigungsfehler.
Keyfile-Direktive fehlt oder ist nicht gültig.
Zugriff auf Schlüsselringdatei nicht möglich.
HTTP-Server kann nicht mit selbst signiertem Zertifikat gestartet werden.
Zertifikat ist abgelaufen.
Schlüsselringkennwort ist abgelaufen.
Fehler beim Laden von Server-API *SRVPGM &1 aus Bibliothek &2.
Fehler beim Laden von Server-API-Prozedur &3 in *SRVPGM &1 aus Bibliothek &2.
Fehler bei Server-API-Anwendungsprozedur für die Server-Initialisierung.
Für Server-API Datafilter müssen sich alle Prozeduren im selben *SRVPGM befinden.
Fehlerschwelle für Server-API-Initialisierungs-, Serverinit- oder Serverterm-Prozeduren überschritten.
Das in Server-API-Direktive &1 konfigurierte *SRVPGM wurde im Dateisystem QSYS nicht gefunden.
Server-API-Prozedur &2 Parameter &1 ist nicht gültig.
Server-API-Datafilter-Direktive enthält nicht die richtige Anzahl an Prozeduren.
Server-API-Prozedur &3 Parameter &1 ist nicht gültig.
Server-API-Direktive &1 definiert kein *SRVPGM.
Syntaxfehler in Server-API-Direktive.
Zwei Datafilter-Direktiven gefunden.
In Server-API-Direktive ist kein *SRVPGM definiert. (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Server-API *SRVPGM befindet sich nicht im Dateisystem QSYS. (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Fehler beim Aufbau der CGI-stdio-Unterstützung, Fehlercode = &1.
Fehler beim Zurücksetzen der CGI-stdio-Unterstützung, Fehlercode = &1.
Mehrere Datafilter-Direktiven gefunden. (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Fehlende Prozedur(en) in Datafilter-Direktive. (Zeilennummer &2 oder Folgenummer &1)
Fehler beim Lesen von STDIN.
Es konnten nicht alle bereitgestellten Daten erfolgreich in STDOUT geschrieben werden.
&1 Fehler: Funktion &2: Verbindungsanforderung für &3 übersteigt zulässiges Maximum.
&1 Fehler: Funktion &2: Vorbereitung der SQL-Anweisung fehlgeschlagen. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Datenbankname erforderlich.
&1 Fehler: Funktion &2: Der Wert &3 ist nicht gültig für Variable &4.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung zum Löschen des Tabellenobjekts fehlgeschlagen.
&1 Fehler: Funktion &2: Typ der Variable &3 ist unbekannt.
&1 Fehler: Funktion &2: Tabelle in Argumentenliste der Sprachenumgebung nicht gefunden. Anforderung zurückgewiesen.
&1 Fehler: Funktion &2: Erstellen des Anweisungsobjekts fehlgeschlagen.
&1 Fehler: Funktion &2: Anweisung fehlgeschlagen. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Anzahl ausgewählter Spalten konnte nicht festgestellt werden. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Fehler bei Klassenbibliothek für Datenbankzugriff: &3.
&1 Fehler: Funktion &2: Abrufen von Zeile &3 fehlgeschlagen. &4
&1 Fehler: Funktion &2: ROLLBACK-Operation der Datenbank(en) fehlgeschlagen. &3
&1 Fehler: Funktion &2: COMMIT-Operation der Datenbank(en) fehlgeschlagen. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Trennen von Datenbank &3 fehlgeschlagen. &4
&1 Fehler: Funktion &2: Verbindung zu Datenbank &3 fehlgeschlagen. &4
&1 Fehler: Funktion &2: Interne Bindung lokaler Variablen fehlgeschlagen. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Beschreiben von Spaltennummer &3 fehlgeschlagen. &4
&1 Fehler: Funktion &2: Warnung während Operation &3. &4
&1 Fehler: Funktion &2: Warnung während Bindung von lokalen Variablen an Spalten. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Warnung während Anweisungsverarbeitung. &3
&1 Fehler: Funktion &2: Warnung bei Feststellen der Spaltenanzahl. &3
&1 Fehler: Funktion &2: TRANSACTION_SCOPE ist MULTIPLE, vorherige Fehler verhindern weitere SQL-Operationen.
&1 Fehler: Mögliche APAR-Bedingung. Fehlerpunkt ist &2. Fehlernummer ist &3.
&1 Fehler: Anforderung für Speicherzuordnung fehlgeschlagen.
&1 Fehler: Datei &2 nicht gefunden.
&1 Fehler: CGI CONTENT_TYPE &2 für Daten, die mit HTTP-Anforderung übergeben wurden, wird nicht unterstützt.
&1 Fehler: Wert für &2 in &3 ist nicht gesetzt oder ist nicht gültig.
&1 Fehler: Zeile &2, Sprachenumgebung &3 nicht verfügbar.
&1 Fehler:
&1 Fehler: Zeile &2, Aufruf der Sprachenumgebungsroutine &3 wurde nicht erfolgreich abgeschlossen.
&1 Fehler: Zeile &2, Anzahl der Argumente in Funktionsaufruf ist nicht gültig.
&1 Fehler: Zeile &2, ein Zeichenfolgeliteral oder eine NULL-Zeichenfolge kann kein modifizierbarer Rückgabeparameter sein.
&1 Fehler: In &2 angegebenes Objekt nicht gefunden.
&1 Warnung: Variable RETURN_CODE nicht gefunden. NULL-Zeichenfolge wird als Funktionswert verwendet.
&1 Fehler: Maximale Token-Länge wurde überschritten. Die maximale Länge ist &2.
&1 Fehler: FUNCTION-Block &2 nicht gefunden.
&1 Fehler: Zyklische Variablendefinition für &2 gefunden.
&1 Warnung: Zeile &2, Variable &3 enthält einen ungültigen Wert. Der Standardwert wird verwendet.
&1 Fehler: Variable &2 hat einen ungültigen Wert.
&1 Fehler: Der Name (&2) in der Variable &3 ist kein Name einer Tabellenvariablen.
&1 Warnung: Die Standardvariable &2 wird verwendet. Der Wert wird überschrieben.
&1 Fehler: Überlauf bei Zeilenvariablenname.
&1 Fehler: Der in URL &2 angegebene Host-Name wurde nicht gefunden.
&1 Fehler: Es konnte kein Übertragungsendpunkt für den Objektzugriff bei URL &2 erstellt werden.
&1 Fehler: Verbindung zu dem in URL &2 angegebenen Server konnte nicht hergestellt werden.
&1 Fehler: Der in URL &2 angegebene Server gab den Statuscode &3 zurück.
&1 Fehler: E/A-Fehler beim Versuch, das in URL &2 angegebene Objekt abzurufen.
&1 Fehler: Art der Sprachenumgebung oder Name des Serviceprogramms nicht angegeben oder nicht gültig.
&1 Fehler: Routine &2 in Sprachenumgebungs-Serviceprogramm &3 nicht gefunden.
&1 Fehler: Aktivierung des Sprachenumgebungs-Serviceprogramms &2 ist fehlgeschlagen.
&1 Fehler: Beim Konvertieren von CCSID &2 in CCSID &3 sind Konvertierungsfehler aufgetreten. Fehlernummer ist &4.
&1 Fehler: Zeichenfolge in Anführungszeichen in Zeile &2 von Datei &3 kann sich nicht über mehrere Zeilen erstrecken.
&1 Fehler: Das in &2 in Zeile &3 der Datei &4 angegebene Include-Objekt wurde nicht gefunden.
&1 Fehler: Verschachtelungsebene des Include-Objekts übersteigt Maximum. &2 in Zeile &3 der Datei &4 kann nicht geöffnet werden.
&1 Fehler: Das in &2 in Zeile &3 der Datei &4 angegebene Include-Objekt kann nicht geöffnet werden.
&1 Fehler: Daten in HTML-Element FORM enthalten Zeichenfolge in Anführungszeichen, die sich über mehrere Zeilen erstreckt.
&1 Fehler: Das in &2 in Daten des HTML-Elements FORM angegebene Include-Objekt wurde nicht gefunden.
&1 Fehler: Verschachtelungsebene des Include-Objekts übersteigt Maximum in HTML FORM-Daten. Objekt &2 kann nicht geöffnet werden.
&1 Fehler: Daten in HTML-Element FORM nicht gültig.
&1 Fehler: Das in &2 in Daten des HTML-Elements FORM angegebene Include-Objekt kann nicht geöffnet werden.
&1 Fehler: Eine &2 Anweisung gefunden, die versucht, eine bereits definierte Variable (&3) zu verwenden.
&1 Fehler: Doppelte &2 Anweisung für Variable (&3) gefunden.
&1 Fehlen: Daten in HTML-Element FORM enthalten doppelten HTML(&2)-Abschnitt.
&1 Fehler: Unerwartetes Dateiende während Syntaxanalyse von Daten in HTML-Element FORM.
&1 Fehler: Falsches Symbol &2 gefunden während Syntaxanalyse von Daten in HTML-Element FORM.
&1 Fehler: Falsches Symbol &2 in Zeile &3 der Datei &4 gefunden.
&1 Fehler: Unerwartetes Dateiende während Syntaxanalyse von Objekt &2 in Zeile &3.
&1 Fehler: Doppelter HTML(&2)-Abschnitt in Objekt &3 in Zeile &4 gefunden.
&1 Fehler: Kein HTML(&2)-Abschnitt in Objekt &3.
&1 Fehler: Tabelle &2 nicht gefunden.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einem Befehl &4 nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einer Systemvariablen &4 nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einer anderen Variable &4 nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einer bedingten Zeichenfolge nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einer Variablen &4 nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Variable &3 in einer Anweisung &4 nicht zulässig.
&1 Warnung: Zeile &2, &3 Fehlercode ist &4.
&1 Fehler: Funktionsaufruf für &2 fehlgeschlagen. Fehlernummer ist &3.
&1 Fehler: Sprachenumgebung unterstützt für &2 keinen Wert von &3.
&1 Fehler: Zugriff auf Objekt, das in &2 angegeben wurde, ist nicht zulässig.
&1 Fehler: Funktionsargument nicht gültig.
&1 Fehler: Maximale Zeichenfolgenlänge wurde überschritten. Die maximale Länge ist &2.
&1 Fehler: Variablendefinition für &2 nicht gefunden.
&1 Fehler: Klauseleintrag &2 nicht gefunden.
&1 Fehler: Zeile &2, gleichnamige Funktionen müssen über äquivalente Parameterlisten verfügen.
&1 Fehler: Es konnte kein Bericht generiert werden, da eine Tabelle nicht definiert war.
&1 Fehler: Operation für Tabellenobjekt wurde nicht erfolgreich abgeschlossen.
&1 Fehler: Zeile &2, Definitionen statischer Variablen sind nach dem Senden von Daten nicht zulässig.
&1 Fehler: Zeile &2, Daten können erst gesendet werden, nachdem eine DTW_ACCEPT- oder DTW_TERMINATE-Funktion aufgerufen wurde.
&1 Fehler: Funktion &2: Datei &3 konnte mit dem angegebenen Modus nicht geöffnet werden.
&1 Fehler: Funktion &2: Datei &3 konnte nicht geschlossen werden, da sie nicht geöffnet war.
&1 Fehler: Funktion &2: Eine Leseoperation für Datei &3 resultierte in mehr Daten als maximal unterstützt werden.
&1 Fehler: Funktion &2: Der in FFI_PATH angegebene Pfad übersteigt die maximal zulässige Anzahl Byte.
&1 Fehler: Funktion &2: Angeforderte Operation für Datei &3 schlug fehl. Die Fehlernachricht lautet:
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Datei &3 nicht im richtigen Modus für Ausführung der Operation geöffnet.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Registry &3 ist bereits vorhanden.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Registry &3 ist in Gebrauch oder ist nicht vorhanden.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Registry-Eintrag &3 ist bereits in Registry &4 enthalten.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Registry-Eintrag &3 ist nicht in Registry &4 enthalten.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Registry &3 nicht gefunden.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Pfad in Registry &3 ist nicht vorhanden.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung für Registry &3.
&1 Fehler: Funktion &2: Registry &3 wurde nicht erstellt.
&1 Fehler: Funktion &2: Fehlerhafter interne Code bei Codepunkt &3.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 enthält einen Nullwert.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 enthält eine Nullzeichenfolge.
&1 Fehler: Funktion &2: Anzahl der übergebenen Parameter ist falsch.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 ist keine Tabelle.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 ist keine Zeichenfolge.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 ist kein OUT- oder INOUT-Parameter.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Parameter &3 enthält einen ungültigen Wert.
&1 Fehler: Funktion &2: Anforderung fehlgeschlagen. Wert &3 liegt außerhalb der Tabellengrenzen.
&1 Fehler: Funktion &2: Es konnten nicht alle angeforderten Daten zurückgegeben werden.
Teildatei &1 in Bibliothek &2 nicht verfügbar.
Jobsystemname
Spooldatei erstellt
Erstellungszeit
Tivoli Management Agent für AS/400
Der Dämonjob für Tivoli-Endpunkt wurde übergeben.
Der Dämonjob für Tivoli-Endpunkt wird beendet.
Ein IFS-Fehler ist aufgetreten. Einzelangaben sind verfügbar.
Der Dämonjob für Tivoli-Endpunkt wurde nicht übergeben. Ursachencode &2.
Der Dämonjob für Tivoli-Endpunkt konnte nicht beendet werden. Ursachencode &2.
Der Dämonjob für Tivoli-Endpunkt wird bereits beendet.
Fehler beim Wechseln zu Benutzerprofil &1.
Die Taste &1 wurde gedrückt.
&1
KIND BEREITS VORHANDEN
OBJEKTGRUPPE IST LEER
CURSOR NICHT IN OBJEKTGRUPPE ENTHALTEN
CURSOR NICHT FÜR ANGEGEBENE OBJEKTGRUPPE
CURSOR NICHT FÜR DIESE OBJEKTGRUPPE
IDENTISCHE OBJEKTGRUPPE
UNGÜLTIGER CURSOR
UNGÜLTIGE POSITION
UNGÜLTIGE ERSETZUNG
SCHLÜSSEL BEREITS VORHANDEN
SCHLÜSSEL NICHT ENTHALTEN
OBJEKTGRUPPE IST NICHT GEBUNDEN
KEIN SPEICHER VERFÜGBAR
ROOT BEREITS VORHANDEN
Die Workstation hat die Verbindung mit einem unbekannten Fehlercode abnormal beendet.
Ein interner Mutex-Fehler ist aufgetreten.
Ein interner Sperrfehler ist aufgetreten.
Ein interner Fehler beim Entsperren ist aufgetreten.
Eine interne Sperranforderung wurde aufgrund einer Zeitlimitüberschreitung beendet.
Das C Set ++ for OS/400 Debug Tool wurde abnormal beendet.
Der C Set ++ for OS/400-Server wurde abnormal beendet.
Ein interner Fehler ist aufgetreten. Das OS/400-Jobprotokoll enthält weitere Informationen.
Interner Fehler bei der Übergabe von Text an den Systembefehl aufgetreten.
DER FOLGENDE AUSDRUCK MUSS WAHR SEIN, ABER ALS FALSCH AUSGEWERTET WERDEN: %1.
KEIN SPEICHER VERFÜGBAR: SPEICHER KANN NICHT ZUGEORDNET WERDEN.
Eine ungültige DBCS-Zeichenfolge wurde angegeben.
Beim Umsetzen einer MBCS-Zeichenfolge in eine erweiterte Zeichenfolge ist ein Fehler aufgetreten.
Eine geschützte Funktion einer Klasse wurde aufgerufen; dies kann zu unvorhersehbaren Ergebnissen führen.
Ein Semaphor kann nicht abgerufen werden, um die Anforderung setLock() zu erfüllen.
VERSUCH, EIN ISTRING ZUZUORDNEN, DER ZU GROSS IST.
VERSUCH, ÜBER DAS ENDE EINER CONST ISTRING HINAUS ZU INDEXIEREN.
&1 mit Fehlernummer = &2 fehlgeschlagen, Rückkehrcode = &3
Aktive Verbindungen beenden
STROFC
WRKDOC
CHGPCOPRF
STRPCCMD PCCMD('PCSMENU.EXE /Z') PAUSE(*NO)
GO PCSTSK
STRPCCMD PCCMD(COMMAND.COM)
?STRPCCMD
SIGNOFF

Length: 142293 Date: 20220814 Time: 060017

Count: 708     sap01-206 ( 741 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.