OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von BAS6702 bis CCA0113

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von BAS6702 bis CCA0113

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Attempt to return from a function which was not called
Attempt to call a function recursively
Letter already reserved by previous letter range
Attempt to change variable type during program run
Variable already declared
DDS field &1 format &2 invalid in BASIC
&1 field name, format &2, is now &1$
DDS field &1 format &2 invalid for numeric field
More than one DECLARE FILE statement for the same file reference
Invalid file reference number for externally described I/O
Undeclared file referenced in I/O statement
Program name already defined
CALL statement has too many arguments
CALL statement has too few arguments
Invalid argument conversion in CALL statement
SUB statement allowed only in compiled programs.
SUB statement must be first statement in compiled program
SUB statement has too many parameters
SUB statement has too few parameters
Conversion of arrays on SUB statement not allowed
Automatic ENTER processed for GO* in batch
SUB not allowed on END statement
Mismatch of parameters on SUB and DECLARE PROGRAM statements
Too many fields in DDS format &1
File in DECLARE FILE statement not found or not available
DDS format &1 not found
Line &1, statement &2 does not exist
Entry into user-defined function at line &1/&2 invalid
CONTINUE or RETRY out of function on line &1/&2 invalid
ON condition GOTO line &1, statement &2 refers to statement which no longer exists
DTAARA must be specified if NAME=*LDA
MBR= not allowed with PRINTER, WS, or DTAARA
NEW not allowed without MBR
FORMAT not allowed in OPEN statement
Received &1: &3
SHARE(*YES) not allowed on override to file used by BASIC
Member cannot be freed
Program &1 in library &2 not found
Invalid operand found
Invalid operand found, cannot continue
Invalid DDS binary field &1 format &2
Cannot change length of variable for field &1
Character field &1 format &2 longer than 255
Message file not found or not specified by prior MSG$
Variable not allowed in compiled FORM statement
CHAIN and USE statements not allowed in compiled programs
Invalid characters in output indicator string
CUR and SKIP invalid in FORM for record I/O operation
Data portion of record length is less than 3 bytes long
STREAM file must have a record length with a data portion of at least 9 bytes
Input from file #0 not allowed when not interactive
Cannot write a NaN.
Invalid STREAM file data
I/O error during TRACEP
File not eligible as STREAM file
Record in file is locked
Error during CALL statement
Cannot open mixed device file
DDS field name &1 in format &2 has ALIAS name &3.
ALIAS name &1 for DDS field name &2 in format &3 is invalid in BASIC
ALIAS name is now &1$
BASIC GDDM data conversion error
Array not valid as first argument on a CALL DDM statement
At least one argument is required on a CALL GDDM statement
BASIC GDDM data conversion error
Invalid number - reenter whole line
Invalid string - reenter whole line
Too many data items - reenter whole line
Too few data items - reenter whole line
Numeric value does not fit in integer variable
&1 static error(s) found in program. See previous messages
Error &1 in program &3 on line &2
Concatenated length of source lines exceeds 397 characters
Source cannot be reformatted
Function is not supported. See Return Code &1 in the Cause section.
More than 999 messages were found during compile
&1 source records read
&1 was the highest severity message issued
Program already exists
Library in which program was to be created does not exist
User not authorized to create programs
User not authorized to library for created program
Library was locked when attempt was made to insert program
Program &1 syntax checked successfully
Program &1 created in library &2
User storage limit exceeded when creating program
User not allowed to access CL commands from BASIC session
Cannot allocate existing object.
User not authorized to existing object.
The owner of the existing program not the same as the new program.
Program &2/&1 was not created successfully
Error in expression parsing tables
Invalid internal input/output function code received
Output string to session file too long
Untranslatable data stream returned from work station
Input string to expression parser exceeds maximum length
Missing PUT to a GET to the session display
Invalid input string to statement
Input string to command parser is zero length
Invalid internal reader function code received
Null parent pointer in tree node
Invalid text is passed to statement parser
Attempt to convert non-numeric data type &1 to long float
Unknown or improper data type in the node location
The links in the symbol table entry are inconsistent
Non-runnable node at absolute offset &1
I/O support version requested not recognized
I/O output item internal type not recognized
Invalid internal message function code received
No operand addressability through MATINAT instruction
Compiler created incorrect IRP code
PRM failure detected
Machine limit found
Error in GDDM conversion handling
GDDM support version not recognized
The call to 'GDDM' was not successful because GDDM is not installed.
Internal failure in BASIC at &1
BASIC
Line &1:
Line &1/&2:
SESSION DISPLAY
Roll:
F3=Exit F4=Prompt F5=Services F6=SYSTEM F9=Retrieve F24=Lower
F3=Exit F4=Prompt F5=Services F6=SYSTEM F9=Retrieve F24=Upper
F3=Exit F5=Services F19=Scan backward F20=Scan forward
********************************************************************
* *
* BASIC *
* *
* Enter BASIC commands or statements in the input field below. *
* (Enter /n or /-n to move n records forward or backward.) *
* Press the key marked ATTN to interrupt a running BASIC program. *
* (This key is ignored by compiled BASIC programs.) *
* Press F3 (or enter the OFF command) to exit BASIC. *
* *
* *
* *
********************************************************************
SESSION DISPLAY &1
SESSION STARTED &1
SESSION CLEARED &1
Msg Id: &1 Sev: &2 Type: INFO &3
Msg Id: &1 Sev: &2 Type: DIAGNOSTIC &3
From pgm: Inst: To pgm: Inst:
BASIC Services Display 1 of 1
Scan Session File
(F19=Scan Backward F20=Scan Forward)
Scan. . . . . .
Scan type . . .
1=Character string, 2=Word, 3=Prefix, 4=Suffix
Ignore upper/lower case differences . . . .
Y=Yes, N=No
Count all occurrences . . . . . . . . . . .
Y=Yes, N=No
Session file control
Print current session file content. . . . .
Y=Yes, N=No
Clear current session file. . . . . . . . .
Y=Yes, N=No
Print session file on overflow. . . . . . .
Y=Yes, N=No
F1=Help F3=Exit F12=Cancel F24=Upper/Lower
IBM BASIC
Page
Program . . . . . . . . . . . . :
Source file . . . . . . . . . . :
Source member . . . . . . . . . :
Source listing options . . . . . :
Generation options . . . . . . . :
Print file . . . . . . . . . . . :
User profile . . . . . . . . . . :
Authority . . . . . . . . . . . :
Text 'description' . . . . . . . :
Compiler . . . . . . . . . . . . :
IBM BASIC
BASIC Source
*...+....1....+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7....+....8
* * * * * E N D O F S O U R C E * * * * *
BASIC Format Listing
Format name . . . . . . . . . . :
Number of field definitions . . :
Record length . . . . . . . . . :
Text . . . . . . . . . . . . . . :
Name Type Len Use Output Input
BASIC Cross Reference By Line
Line Label References (: = Reference by label) (? = Line number undefined)
Label Line References
DUPLICATE LABEL DEFINITION
Name Attributes and References (/ = Defined) (* = Changed)
* * * * * E N D O F C R O S S R E F E R E N C E * * * * *
DDS RECORD FORMAT NAME
PROGRAM
- CONFLICTING USE OR DEFINITION
USER DEFINED FUNCTION
- CHARACTER
- DECIMAL
- INTEGER
PARAMETER FOR FUNCTION
PARAMETER
VARIABLE
ARRAY
IMPLICIT DIMENSIONS
Message Summary
Total Info(0-9) Warning(10-19) Error(20-29) Severe(30-39) Terminal(40-99)
* * * * * E N D O F C O M P I L A T I O N * * * * *
PROGRAM #DATA #
INPUT #OUTPUT #BOTH #
* * * * * E N D O F F O R M A T * * * * *
File Name . . . . . . . . . . . :
Description not available in source member
BASIC Session Listing
* * * * * E N D O F C O M P U T E R P R I N T O U T * * * * *
Library . . . . . . . . . . . :
* * * * * E N D O F M E S S A G E S * * * * *
Source records read . . . . . . . . :
Highest severity message issued . . :
Begin BASIC Session
Source file
Session file size
Library
Access to CL commands
Execute BASIC Procedure
Source member
Create BASIC Program
Program
Source listing options
Generation options
Print file
User profile
Public authority
Text 'description'
Service data
BASIC Cross Reference By Label
BASIC Cross Reference By Name
BASIC Messages
Line
Message . . . . :
MSGID: &1 SEVERITY: &2
Authority
Start BASIC Procedure
Start BASIC Session
Replace existing program
Replace existing program . . . . :
8-16000 K
More...
BASIC
Compilation
Run time
The ILE C fast heap has been corrupted.
The pointer parameter passed to free or realloc is not valid.
Attempt to allocate dynamic memory beyond user heap boundary with a call to malloc failed.
Mutex &1 failed to lock with reason code &2.
Mutex &1 failed to unlock with reason code &2.
The ILEC function has failed with an orientation error.
An unexpected failure occurred while converting data to a different CCSID.
Specified cell size is too large.
Specified cell size has been modified.
Extent size too large, number of cells reduced.
Signal SIGABRT raised (abnormal termination).
Signal SIGFPE raised (erroneous arithmetic operation).
Signal SIGILL raised (function image not valid).
Signal SIGINT raised (interactive attention signal).
Signal SIGSEGV raised (storage access not valid).
Signal SIGTERM raised (termination request).
Signal SIGUSR1 raised (user signal 1).
Signal SIGUSR2 raised (user signal 2).
Signal SIGIO raised (I/O error condition).
Signal SIGALL raised.
Signal SIGOTHER raised.
A domain error in a math function occurred.
A range error in a math function occurred.
Data was truncated on an input, output or update operation.
File is not opened.
File is not opened for read operations.
The ungetc function was called more than once.
Operation is not valid for device.
Cannot get a single character for files opened for record I/O.
File is not opened for write operations.
The stdin stream cannot be opened.
The stdout stream cannot be opened.
The stderr stream cannot be opened.
The positioning parameter in fseek is not correct.
The file name specified is not correct.
The type variable specified on the open function is not correct.
The position specifier is not correct.
There is no record at the specified position.
The function ftell cannot be used on a file opened for multiple member processing.
The value of the current record position is too large for ftell.
The argument supplied to the signal function is not valid.
Function parameter in the signal function is not set.
The file or library name does not exist.
Record is not found.
Operation was not permitted.
Message data is not valid.
The resource was busy.
Option specified is not valid.
File is not opened for update operations.
File is not opened for delete operations.
Number of characters written is less than expected record length.
An invalid length was specified for the key.
A read operation should not immediately follow a write operation.
A write operation should not immediately follow a read operation.
A non-recoverable I/O error occurred.
A recoverable I/O error occurred.
There is no error.
regexec() failed to find a match.
Invalid regular expression.
Invalid collating element referenced.
Invalid character class type referenced.
Last character in regular expression is a 'Ö'.
Number in Ödigit invalid or in error.
¬
Ö( Ö) or ( ) imbalance.
Öä Öü imbalance.
Expression in between Öä and Öü is invalid.
Invalid endpoint in range expression.
Out of memory.
?, * or + not preceded by valid regular expression.
Invalid multibyte character.
¢ anchor not at beginning of regular expression.
$ anchor not at end of regular expression.
Unknown error occured during regcomp() call.
Unknown error occured during regexec() call.
Assertion failed: &1, file: &2, line: &3
Pool &1 (&2 bytes, &3 peak allocations, &4 free cells):
&1-&2 bytes: &3 allocations
Remaining allocations smaller than the largest cell size (&1 bytes):
Neue Stufe von CSP/AE für Anwendung erforderlich.
&1 Eingegebenes Datum muss Format &2 haben.
Überlauf aufgetreten. Zielfeld zu klein.
Ersetzen ohne vorherige Aktualisierung von &1 versucht
Satzlänge von Anwendung und Datei stimmen nicht überein.
Zuordnung von Tabelle &1 fehlgeschlagen.
Indexwert für Operand &1 ungültig.
Indexwert &1 ungültig für Operand &2.
Berechnung verursachte Maximalwertüberlauf.
Operand Nummer &1 enthält keine numerischen Daten.
Prüfung der Felder von Maske &1 ungültig.
CALL für &1 wegen Fehler fehlgeschlagen.
Bei Anwendung &1 fehlt erforderlicher Parameter.
CALL für Anwendung &1 nur mit anderem Programm möglich.
&1 Datenartfehler bei Eingabe. Daten erneut eingeben.
&1 Daten zu kurz. Mindestens &2 Zeichen eingeben.
&1 Daten nicht im definierten Bereich. Daten erneut eingeben.
&1 Fehler bei Tabelleneditierung. Daten erneut eingeben.
&1 Modulusprüffehler bei Eingabe. Daten erneut eingeben.
&1 Daten in diesem Feld erforderlich.
Division durch Null versucht.
Masken benötigen mehr Speicherplatz als reserviert.
&1 Zulässige Anzahl von signifikanten Ziffern überschritten.
Druckmaske &1 enthält keine gültigen Maskenoperatoren.
Löschen ohne vorherige Aktualisierung versucht.
Daten ungültig bei Übertragen oder Vergleichen von CHA und HEX
Vorherige SQL-Anforderung zeigte an, dass SQL Verarbeitung nicht fortsetzen kann.
&1 keine gültigen hexadezimalen Daten.
Wert FOR bei Anweisung MOVEA ungültig.
Gemischte Zeichenfolge beim Verschieben ungültig.
Weiter mit Eingabetaste.
Anwendung &1 kann nicht im Stapelbetrieb ausgeführt werden.
Anwendung bezüglich Länge von Tabelle &1 aktualisiert.
Funktion nicht verfügbar -- Aufruf für &1.
Daten von Maske &1 in Maskengruppe &2 ungültig.
Bei Anforderung GETSTOR Länge &2 an relativer Position &3 ungültig.
FRESTOR bei nicht reserviertem Bereich versucht.
Fehler bei Verwendung von Maske &1 in Maskengruppe &2, PDN=&3.
Index für Operand &1 ohne numerische Daten.
Maske &1 nicht in Maskengruppe &2 gefunden.
Interner Verarbeitungsfehler, PDN=&1.
Daten von Maske &1 in Maskengruppe &2 ungültig.
Maske &1 in Maskengruppe &2 hat zu viele Eingabefelder.
Maskengruppe &1 auf falscher Ebene generiert.
Versuch, Daten in schreibgeschützte Benutzertabelle &1 zu schreiben.
Umsetztabelle &1 nicht gefunden.
Festschreibung für Datenbanken eingegeben.
Zurücksetzung für Datenbanken eingegeben.
Aktueller Schlüsselwert.
Ein Trace-Fehler beendete Anwendung &1.
Trace für Anwendung &1 in Bibliothek &2 gestartet.
Datei &1 in Bibliothek &2, Teildatei &3, Funktion &4.
Datei-E/A-Fehler aufgetreten. Siehe Fehlernachricht &1.
Anweisung &1&2
&1 mit &2 in Bibliothek &3.
Laden von Tabelle &1 in Bibliothek &2.
&1 Tag &2 ungültig in Monat &3.
Anwendung empfängt keine Magnetdaten.
&1 &2 kein gültiges julianisches Datum.
Quelle existiert bei diesem Objekt nicht.
Angegebene Auswahl ungültig.
Satzlänge von Datei &2 in Bibliothek &1 ungültig.
&1 von &2 Objekten erstellt. Maximale Wertigkeit &3.
CRTCSPAPP wird ausgeführt.
CSP/AE-Aktionscode ungültig.
DDS-Quelle erstellt. Dateien mit CRTLF oder CRTPF erstellen.
Programm &1 in Bibliothek &2 kein CSP/AE-Programm.
QPAEPRT-Zeilenbreite geringer als Breite von Maskengruppe &1.
Befehl &1 erfolgreich ausgeführt.
Fehler bei Verwendung von Maske &1 in Maskengruppe &2. PDN=&3.
Angeschlossener Einheitentyp nicht unterstützt.
Befehl CRTCSPMSGF läuft.
Zu viele offene Dateien und Tabellen.
Anwendung &1 stimmt nicht mit Maskengruppe &2 überein.
GETSTOR-Länge &1 bei relativer Position &2 wegen &4 von Programm &3 angefordert.
FRESTOR an relativer Position &1 von &2 zurückgegeben wurde für &3 verwendet.
Satzlänge der Von-Datei nicht korrekt.
Nachrichtendatei &1 in Bibliothek &2 erstellt.
Speichergrenze für Benutzerprofil überschritten.
Grundstellungs- und anschließend Eingabetaste drücken.
Eingabe für Einheit ungültig. Wert = &1.
Tabelle &1 in Bibliothek &2 entladen.
Die Von-Teildatei enthält keine Sätze.
Format der logischen Datei ungültig.
Satznummer mit ungültigen numerischen Daten.
Datei &1 in Bibliothek &2 keine Datenbankdatei.
&1 &2 &3 &4
J oder N eingeben.
Formular zu kurz für Datei &1 in &2.
Maske &1 in Maskengruppe &2 enthält DBCS-Daten.
SQLMSG = &1
Kein Hilfetext der zweiten Ebene verfügbar.
Rückkehr zu Anwendung &1 in Bibliothek &2.
Keine Objekte gefunden, die mit dem angegebenen Namen übereinstimmen.
SQLERRD = &1,&2,&3,&4,&5,&6
Fehler bei Verarbeitung von Datei &1.
Fehler beim Abrufen der Nachricht.
Benutzer &2 hat keine Berechtigung für Gruppenprofil &1.
Datei &1 in Bibliothek &2 kann nicht eröffnet werden.
&1- COMMIT-Steuerroutine konnte nicht ausgegeben werden.
&1- Implizite COMMIT-Steuerroutine nicht ausgegeben.
Wert EZEMNO ungültig.
Wert des relativen Satzschlüssels zu hoch.
Früherer Fehler verursachte die Beendigung der Anwendung.
Befehl &1 fehlgeschlagen.
Anweisung SORT/MERGE mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Anweisung RELEASE mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Anweisung RETURN mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Unerwartetes Ende der SORT/MERGE-Eingabe bei Anweisung &1.
Anweisung &1 überschreitet Sortier-/Mischkapazität. Programm beendet.
Schwerwiegender Fehler bei Anweisung SORT oder MERGE &1 aufgetreten.
Programm &2 in Bibliothek &3 kann nicht in einem Job mit mehreren Threads ausgeführt werden.
Schlüssel in Anweisung SORT/MERGE &1 zu lang. Programm beendet.
Anweisung GO TO &1 nicht geändert. Programm beendet.
Generierter Code nicht auf derselben Stufe wie Ausführungszeit-Unterroutinen.
Ungültige Parameterliste für Ausführungszeit-Unterroutine.
Programm &1 nicht gefunden.
Bibliothek &1 nicht gefunden.
Datei &2 kann nicht für OUTPUT geöffnet werden.
Die Dateibeschreibung und die tatsächlichen Dateiattribute sind nicht verträglich.
Umsetzungsfehler beim Umsetzen eines GDDM-Werts in das angegebene Format.
Umsetzungsfehler beim Umsetzen eines benutzerdefinierten Werts in das GDDM-Format.
GDDM erwartet andere Datenart in Argument &1.
Keine Berechtigung zur Verwendung von Programm &4 in Bibliothek &5.
GDDM konnte nicht erfolgreich aufgerufen werden, da GDDM nicht installiert war.
Nachricht &1 in &2 in &3 (C D F).
Art des gewünschten Speicherauszugs eingeben (C D F).
Namen des Programms eingeben, für das ein Speicherauszug erstellt werden soll.
Nachricht &1 bei COBOL-Anweisung &2 (C D F).
Nachricht &1 in aufgerufenem Programm &2 (C D F).
Anweisung ACCEPT ATTRIBUTE-DATA fehlgeschlagen (C D F).
Art des gewünschten Speicherauszugs eingeben (C D F).
Programm &1 nicht gefunden.
Nachricht CPF9999 in QSREXHAN aufgetreten. Versuch, einen Speicherauszug zu erstellen, abgebrochen.
Da Programm &4 aktiv war, wurde es vom Programm &2 nicht abgebrochen.
&1 Sätze aus &2 in &3, Eintrag &4 gelesen.
&1 Sätze in &2 in &3, Eintrag &4 geschrieben.
&1 Sätze für Sortier-/Mischfunktion freigegeben.
&1 Sätze von Sortier-/Mischfunktion zurückgegeben.
Datei &1 nicht für OUTPUT geöffnet. Datei wird für EXTEND geöffnet.
Datei &1 nicht für OUTPUT geöffnet. Datei wird für EXTEND geöffnet.
Standardsperrstufe für Datei &4 ist *CHG (Low Level).
Einheit &4 nicht gefunden. &5 verwendet.
COBOL-Literal STOP in Programm &1 (C G).
Programm &1 wartet auf Eingabe für die Stelle(n) &2 &3 &4.
&1
&1
Ausnahme &1 in Programm &2 in &3 bei MI-Instruktion &4, COBOL-Anweisungsnummer &5.
Die letzte Ein-/Ausgabeoperation wurde bei Anweisung &1 durchgeführt.
Ausnahme &1 bei COBOL-Anweisung &2 in Programm &3 in &4.
CBE7903-Informationen zu Datei &1.
CBE7904-Datei ist nicht eröffnet.
CBE7905-Datei ist eröffnet.
CBE7906-Die letzte Ein-/Ausgabeoperation für die Datei war &1.
CBE7907-Der letzte Dateistatus für die Datei war &1.
CBE7908-Das für die Datei verwendete Format war &1.
Ausnahme &1 in Programm &2, das von &3 in &4 bei COBOL-Anweisung &5 aufgerufen wurde.
CBE7910-Letzter erweiterter Dateistatus für die Datei war &1.
Programm &1 in &2 wurde aufgrund von Fehler &3 beendet.
Leerzeichen vor Zeichen &1 in Spalte &2 angenommen.
Ungültiges Zeichen in Spalte 7. Leerzeichen angenommen.
Fortsetzungszeile innerhalb Kommentareintrag ungültig. Leerzeichen in Spalte 7 angenommen.
Fortsetzungszeile leer. Zeile ignoriert.
Erstes Zeichen der Fortsetzungszeile in Bereich A. Eingabe akzeptiert.
Erstes Zeichen in der Fortsetzungszeile kein Anführungszeichen. Literal beendet.
Fortsetzung des nichtnumerischen Literals nicht gefunden. Literal beendet.
Ungültiges Zeichen in Booleschem Literal. Zeichen ignoriert.
Leeres nichtnumerisches Literal gefunden. Ein Leerzeichen angenommen.
&1 in Bereich A ungültig. Eingabe in Bereich B angenommen und akzeptiert.
Umwandlung ab &1 fortgesetzt.
Falscher Begrenzer in nichtnumerischem Literal gefunden. Literal akzeptiert.
Name &1 endet mit Bindestrich(en). Bindestrich(e) ignoriert.
Eingabe ab &1 ignoriert.
Das Quellenprogramm enthält &1 Reihenfolgefehler. Reihenfolgefehler ignoriert.
Anweisung COPY endet nicht mit einem Punkt. Punkt angenommen.
Testhilfezeile in Pseudotext-1 unzulässig. Testhilfezeile ignoriert.
Testhilfezeilenangabe bei Bindestrich im Fortsetzungsbereich ungültig.
Auswahl erwartet, &1 gefunden. &1 ignoriert.
&1 &2 nicht gefunden. Als vorhanden angenommen.
Klausel &1 an der falschen Stelle angegeben. Eingabe akzeptiert.
Klausel SELECT nicht im Systemumgebungsteil. Eingabe akzeptiert.
PROGRAM-ID nicht gefunden oder ungültig. Standardprogrammname &1 angenommen.
&1 nicht in Bereich A. Eingabe akzeptiert.
Programmname erwartet; Standardprogrammname &1 angenommen.
Reserviertes Wort DIVISION nicht gefunden. Wird vor &1 angenommen.
Parameter für Auswahl &1 fehlt. Auswahl ignoriert.
Rechte runde Klammer nicht gefunden. Rechte runde Klammer vor &1 angenommen.
Eine ON SIZE-Bedingung kann durch ein Zwischenergebnis generiert werden. Eingabe akzeptiert.
&1 DIVISION an der falschen Stelle angegeben. Eingabe akzeptiert.
Paragraph &1 an der falschen Stelle angegeben. Eingabe akzeptiert.
Ungültiger Programmname &1. Als &2 akzeptiert.
&1 besteht aus mehr als 10 Zeichen. Nach 10 Zeichen abgeschnitten.
Parameter &1 für Auswahl &2 ungültig. Standardparameter angenommen.
Doppelte &1 DIVISION gefunden. Eingabe akzeptiert.
Doppelte &1 SECTION gefunden. Eingabe akzeptiert.
Doppelter Paragraph &1 gefunden. Eingabe akzeptiert.
Doppelte Klausel &1 gefunden. Letzte gefundene Klausel wird verwendet.
Doppelte Klausel &1 in FILE-CONTROL-Eintrag gefunden. Letzte gefundene Klausel wird verwendet.
Doppelte Klausel &1 in FD- oder SD-Eintrag gefunden. Letzte gefundene Klausel wird verwendet.
Doppelte Klausel &1 in Datenbeschreibung gefunden. Letzte gefundene Klausel wird verwendet.
Doppelte Klausel &1 in Definition gefunden. Klausel ignoriert.
Anführungszeichen/Hochkomma fehlt hinter Shift-in-Zeichen. Nicht ideografisches Literal angenommen.
Klausel INDICATOR nicht mit Booleschem Datenelement angegeben. Klausel INDICATOR ignoriert.
&1 ist keine gültige Bezugszahl. &2 angenommen.
Klausel SELECT nicht im Paragraphen FILE-CONTROL. Eingabe akzeptiert.
Paragraph &1 nicht gefunden. Paragraph angenommen.
Shift-out-Zeichen gefunden. Kein dazugehöriges Shift-in-Zeichen gefunden. Nicht ideografisches Literal angenommen.
Datenelement der Stufe 77 nicht im Kapitel ARBEITSSPEICHER. Kapitel ARBEITSSPEICHER angenommen.
Das erste Zeichen nach dem Begrenzungszeichen ist kein Shift-out-Zeichen. Ein nicht DBCS-Literal wurde angenommen.
&1 ist ein Datenelement mit variabler Länge. Klausel VALUE ignoriert.
Ungültiges Zeichen in Booleschem Literal. Zeichen 0 angenommen.
Ungültiger Begrenzer am Ende eines Booleschen Literals. Gültiger Begrenzer angenommen.
&1 fehlt im vorhergehenden logischen Satz. Klausel RENAMES akzeptiert.
Problem mit &1 für Datei &2.
Reserviertes Wort IS vor &1 angenommen.
SEGMENT-LIMIT muß zwischen 1 und 49 liegen, &1 gefunden. 49 angenommen.
Dateiname ungültig oder hinter FD nicht gefunden. &1 angenommen.
&1 für Klausel BLOCK CONTAINS ungültig. &2 angenommen.
Anzahl der Sätze in Klausel BLOCK CONTAINS überschreitet maximal zulässige Blocklänge. &1 angenommen.
&1 in Klausel &2 CONTAINS ungültig. Klausel &2 CONTAINS ignoriert.
Schlüssel &1 bereits als Schlüssel für Tabelle &2 angegeben. Schlüssel ignoriert.
&1 in Klausel RECORD CONTAINS ungültig. &2 angenommen.
&2 kleiner als der Wert in der Klausel RECORD CONTAINS. &2 angenommen.
&2 größer als der Wert in der Klausel RECORD CONTAINS. &2 angenommen.
Beschreibung des längsten Satzes entspricht nicht der Klausel RECORD CONTAINS für die Datei. &1 angenommen.
Beschreibung des kürzesten Satzes umfaßt &1 Zeichen. Keine Übereinstimmung mit Klausel RECORD CONTAINS. &2 angenommen.
&1 in Anweisung &2 definiert.
&1 fehlt in der Satzbeschreibung für Datei &2. &1 ignoriert.
In Klausel &1 für &2 Ganze-Zahl-1 größer als Ganze-Zahl-2. Für Ganze-Zahl-1 Wert 1 angenommen.
Für Tabelle &1 wird &2 als OCCURS-Wert angenommen.
Ungültiger Schlüssel für Organisationsart der Datei &1. Klausel oder Phrase KEY ignoriert.
Dateiname in Klausel(n) SAME AREA mehrfach angegeben. &1 in der Klausel ignoriert.
Dateiname &1 in mehreren Klauseln RERUN angegeben. Diese Klausel RERUN wird verwendet.
Doppelte Klausel RECORD KEY gefunden. Diese Klausel wird ignoriert.
Schlüssel &1 ist nicht alphanumerisch. Eingabe akzeptiert.
&1 in der Klausel LINAGE muß als ganze Zahl ohne Vorzeichen definiert sein. &1 ignoriert.
Objekt der Klausel OCCURS DEPENDING ON in Tabelle &2 muß eine ganze Zahl sein. &1 ignoriert.
&1 aus vorhergehender Klausel SAME AREA nicht in Klausel SAME RECORD AREA vorhanden. &1 angenommen.
OPTIONAL in Klausel SELECT für Sortierdatei ungültig. Phrase OPTIONAL ignoriert.
Dateiname &1 nicht als Datei definiert. Datei &1 akzeptiert.
Sortierdatei &1 in Klausel SAME AREA ungültig. &1 ignoriert.
Klausel SAME RECORD enthält &1, aber nicht alle Dateien aus der Klausel SAME AREA. &1 ignoriert.
Klausel SAME AREA enthält weniger als zwei Dateien. Klausel ignoriert.
Falscher Zugriffsmodus für Organisation &2 der Datei &1. Sequentieller Zugriff angenommen.
Die Klausel SAME RECORD AREA enthält weniger als zwei Dateien. Klausel ignoriert.
Mehrere Schlüssel ungültig, wenn ein Tabellendatenname als Schlüssel definiert ist. Schlüssel &1 ignoriert.
Klausel OCCURS zwischen Tabelle &1 und zugehörigem OCCURS-Schlüssel &2 unzulässig. Schlüssel ignoriert.
OCCURS-Schlüssel &1 nicht in Tabelle &2 definiert. Schlüssel &1 ignoriert.
&1 muß der einzige Schlüssel sein, wenn die zum Schlüssel gehörende Tabelle angegeben wird. &1 ignoriert.
Klausel RERUN für Datei &1 nicht verträglich mit angegebener Einheitenart. Klausel ignoriert.
Klausel RERUN für Sortierdatei ungültig. Klausel ignoriert.
FD oder SD für Datei &1 nicht im Kapitel DATEIEN. Kapitel DATEIEN angenommen.
Stufennummer &1 nicht im richtigen Kapitel. Eingabe akzeptiert.
Neu definiertes Datenelement enthält Klausel REDEFINES. Neudefinition von &1 bei Anweisung &2 wird angenommen.
REDEFINES nicht die erste Klausel in der Datenbeschreibung. Klausel akzeptiert.
&2 ist der maximal zulässige OCCURS-Wert, &1 gefunden. &2 angenommen.
&1 enthält die Klausel &2 oder ist dieser untergeordnet. Klausel VALUE ignoriert.
Erweiterte FILE STATUS-Definition nur für Dateiorganisationsart TRANSACTION gültig. Erweiterter FILE STATUS ignoriert.
Phrase OPTIONAL für die angegebene Organisation der Datei &1 ungültig. Phrase OPTIONAL ignoriert.
&1 im Kapitel &2 enthält die Klausel VALUE. Klausel VALUE ignoriert.
Klausel &2 darf nicht für Datengruppe &1 angegeben werden. Klausel &2 ignoriert.
Nichtnumerisches Literal erwartet; numerisches Literal &1 gefunden. Literal in Anführungszeichen angenommen.
Numerischer Wert überschreitet die Länge von &1. &2 als Wert angenommen.
IS in Klausel PICTURE mehrfach enthalten. Überzählige Kopfanweisungen ignoriert.
Ungültiger numerischer Wert für Datenelement &1 mit Dezimalstellen. &2 als Wert angenommen.
Wert für Datenelement &1 überschreitet Länge des Datenelements. &2 Zeichen rechts des Wertes abgeschnitten.
&1 in Klausel PICTURE nicht als numerisch oder numerisch editiert definiert. Klausel BLANK WHEN ZERO ignoriert.
Ein Datenelement der Stufe 88 darf keinem Datenelement der Stufe 66 untergeordnet sein. &1 akzeptiert.
&2 in der Datenbeschreibung für indexiertes Datenelement &1 ungültig. &2 ignoriert.
Datenelement &1 der Stufe &2 darf keine Klausel OCCURS enthalten. Klausel OCCURS ignoriert.
Datenelement &1 der Stufe 01 im Kapitel DATEIEN darf keine Klausel REDEFINES enthalten. Klausel REDEFINES ignoriert.
Klausel PICTURE mit Angabe eines Gleitsterns widerspricht Klausel BLANK WHEN ZERO. Klausel BLANK WHEN ZERO ignoriert.
Klausel CODE-SET für Datei &1 mit angegebener Einheitenart ungültig. NATIVE CODE-SET wird verwendet.
Klausel CODE-SET für Datei &1 mit angegebener Organisation ungültig. NATIVE CODE-SET wird verwendet.
Einheitenart für Organisationsart der Datei &1 ungültig. Einheitenart &2 angenommen.
Klausel LABEL nicht gefunden oder für Datei &1 ungültig. Klausel LABELS ARE &2 angenommen.
Organisationsart der Datei &1 für Einheitenart ungültig. Organisationsart &2 angenommen.
&1 in Klausel &2 darf kein Tabellenelement sein. Klausel ignoriert.
Das neu definierte Datenelement ist größer als &1. Eingabe akzeptiert.
&1 in Klausel LINAGE darf nicht in einer SD-Satzbeschreibung definiert sein. Phrase oder Klausel ignoriert.
&1 innerhalb der Anweisung PROCESS ungültig. Datenelement ignoriert.
Ganze Zahl &1 für RERUN liegt nicht im Bereich von 1 bis 32767. 32767 angenommen.
Phrase &1 in Anweisung &2 an der falschen Stelle angegeben. Phrase ignoriert.
Klausel SIGN IS SEPARATE fehlt für &1. Eingabe akzeptiert. Zeichencodeumsetzung möglicherweise ungültig.
Ganze Zahl &1 in Klausel LINAGE ungültig. &2 angenommen.
Klausel LINAGE für die Nicht-Druckerdatei &1 angegeben. Klausel LINAGE ignoriert.
&1 wurde nicht mit USAGE IS DISPLAY beschrieben. Eingabe akzeptiert; Zeichencodeumsetzung möglicherweise ungültig.
Für das ohne Vorzeichen definierte Datenelement &1 wurde ein Wert mit Vorzeichen angegeben. Vorzeichen ignoriert.
Numerische Datenelement &1 hat einen nichtnumerischen Wert. &2 als Wert verwendet.
Angabe LINAGE IS &1 LINES für Klausel LINAGE ungültig. Klausel LINAGE ignoriert.
&1 darf nicht sowohl Paragraphenname als auch Kapitelname sein. Diese Definition wird ignoriert.
&1 wurde zuvor als Kapitelname angegeben. Diese Definition wird ignoriert.
Paragraphenname im aktuellen Kapitel bereits definiert. Standarddatenelement angenommen.
&1 wurde zuvor definiert. Diese Definition wird ignoriert.
Maximal zulässige Anzahl Qualifizierungsstufen überschritten. Qualifikationsmerkmal &1 ignoriert.
Punkt erforderlich. Punkt vor &1 angenommen.
Die Anweisung EXIT muß die einzige Anweisung im Paragraphen sein. Eingabe akzeptiert.
Wiederholungsfaktor nicht gefunden. PERFORM 1 TIMES angenommen.
Reserviertes Wort TIMES vor &1 angenommen.
Prozedurname &1 in Bereich B ungültig. Prozedurname in Bereich A angenommen und Eingabe akzeptiert.
&1 im Kapitel PROGRAMMVERBINDUNGEN fehlt in Anweisung USING. Name und zugehörige untergeordnete Elemente ignoriert.
Datei &1 als Argument in Anweisung CALL verwendet. Eingabe akzeptiert.
Punkt am Programmende angenommen.
Die Spalten 1 bis 6 einiger Eingabesätze sind leer. Bei einer FIPS-Markierung werden Leerstellen durch das Wort SPACE ersetzt.
Indexiertes Datenelement &1 kann nicht als Index verwendet werden. Eingabe akzeptiert.
Indexname als Index für eine andere als die zugehörige Tabelle verwendet. Eingabe akzeptiert.
Subskript(e) für &1 nicht gefunden. Wert(e) 1 angenommen.
&1 hat zu viele Subskripte für die Verschachtelungsebenen der Tabelle. Überzählige Kopfanweisungen ignoriert.
&1 ist kein Indexname, eine relative Indexierung ist ungültig. Eingabe akzeptiert.
Indizes und Subskripte dürfen nicht zusammen verwendet werden. Eingabe akzeptiert.
Leerer Paragraph oder leeres Kapitel vor Paragraph oder Kapitel &1.
Keine CORRESPONDING-Datenelemente gefunden. Anweisung ignoriert.
Ungültiger Subskriptwert 0 gefunden. Eingabe akzeptiert.
Kein Index für die in Anweisung SEARCH angegebene Tabelle &1 definiert. Eingabe akzeptiert.
&1 ist keine Datengruppe. Anweisung ignoriert.
Subskribierung von &1 ungültig. Subskripte ignoriert.
Kein Verweis auf SEARCH ALL-Schlüssel &1. Eingabe akzeptiert.
Der Kopfanweisung des Prozedurteils folgt kein Prozedurname oder nicht die Kopfanweisung DECLARATIVES. Eingabe akzeptiert.
Paragraph(en) vor Kapitel &1 nicht in einem Kapitel enthalten. Eingabe akzeptiert.
Kopfanweisung des Prozedurteils mehrmals angegeben. Überzählige Kopfanweisungen ignoriert.
Subskribierung von &1 in diesem Kontext ungültig. Subskripte ignoriert.
Paragraphenname fehlt nach Kapitelname &1. Eingabe akzeptiert.
Subskript für Tabellenelement &1 fehlt. Das erste Vorkommen wird verwendet.
Anweisung USE nicht im Kapitel DECLARATIVES. Die Syntax der Anweisung wurde geprüft, jedoch kein Code generiert.
END DECLARATIVES nicht gefunden. Eingabe akzeptiert.
Ungültige Segmentnummer &1. Segmentnummer &2 angenommen.
Das Kapitel DECLARATIVES steht an der falschen Stelle. Kapitel ignoriert.
Doppeltes Kapitel DECLARATIVES gefunden. Doppelte Angabe ignoriert.
Anweisung USE fehlt nach Kapitelname im Kapitel DECLARATIVES. Kapitelname ignoriert.
Paragraphenname &1 nach Anweisung DECLARATIVES oder END DECLARATIVES gefunden. Eingabe akzeptiert.
Paragraphenname nach Anweisung USE nicht gefunden. Standardwert angenommen.
Kapitelname vor Anweisung USE fehlt. Eingabe akzeptiert.
END DECLARATIVES nach Kapitelname gefunden. Kapitelname akzeptiert.
Kapitel USE FOR DEBUGGING muß/müssen vor Kapitel(n) USE AFTER STANDARD ERROR stehen. Nur Syntaxprüfung durchgeführt.
USE FOR DEBUGGING wegen Fehler(n) nicht als Kommentar behandelt. Nur Syntaxprüfung durchgeführt.
Auf das Sonderregister &1 wurde außerhalb des Kapitels DECLARATIVES Bezug genommen. Eingabe akzeptiert.
&1 nicht als Schlüssel für Tabelle &2 definiert. Als Tabellenschlüssel akzeptiert.
Indexname &2 nicht der Tabelle &1 zugeordnet. Eingabe akzeptiert.
&1 muß ein durch &2 indexierter Tabellenschlüssel sein. Schlüssel ignoriert.
Suchschlüssel &1 als Teil eines arithmetischen Ausdrucks in Phrase WHEN unzulässig. Eingabe akzeptiert.
Suchindex &1 in arithmetischem Ausdruck einer Phrase WHEN unzulässig. Eingabe akzeptiert.
&1 muß durch den Indexnamen der zu durchsuchenden Tabelle indexiert werden. Erster Indexname der Tabelle verwendet.
Bedingung NOT in logischem Ausdruck mehrmals hintereinander angegeben. Eingabe akzeptiert.
Beide Operanden eines Vergleichsausdrucks sind Literale. Eingabe akzeptiert.
Ungültige abgekürzte Vergleichsbedingung. Eingabe akzeptiert.
Aufeinanderfolgende einstellige Operatoren in arithmetischem Ausdruck gefunden. Eingabe akzeptiert.
Nur ein Prozedurname in Anweisung GO TO DEPENDING ON enthalten. Eingabe akzeptiert.
Literal ALL ist in diesem Kontext ungültig. ALL ignoriert.
Phrase INTO für Datei &1 mit logischen Sätzen unterschiedlicher Länge ungültig. Eingabe akzeptiert.
Phrase AT END fehlt in Anweisung READ für sequentielle Datei. Eingabe akzeptiert.
AT END-OF-PAGE für &1 ohne Klausel LINAGE ungültig. Eingabe akzeptiert, wird aber möglicherweise nie ausgeführt.
Phrase AT END oder INVALID KEY in unbedingter Anweisung &2 unzulässig. Phrase ignoriert.
Phrase INVALID KEY in Anweisung &1 nicht gefunden. Eingabe akzeptiert.
Systemname &1 in Klausel ASSIGN überschreitet die maximal zulässige Länge. Auf &2 abgeschnitten.
&1 überschreitet &2 Zeichen. Nach &2 Zeichen abgeschnitten.
Keine Einheitenart in Klausel ASSIGN gefunden. DISK angenommen.
&1 hat mehr als 18 Stellen. Nach ersten 18 Stellen abgeschnitten.
Systemname in Klausel ASSIGN nicht gefunden oder ungültig. &1 angenommen.
&1 in Klausel ASSIGN ungültig. Datenelement ignoriert.
Für die zugehörigen Dateien muß in der Klausel ASSIGN das Primärmagazin angegeben werden. Primärmagazin angenommen.
Magazin oder Nummer der zugehörigen Datei in der Klausel ASSIGN ist unverträglich mit der angegebenen Einheit. Eingabe ignoriert.
Einheitenname in Klausel ASSIGN ungültig. Klausel ignoriert.
Das Verb COMMIT oder ROLLBACK wurde verwendet, für keine Datei im Programm wurde jedoch COMMIT-Steuerung angegeben.
COMMIT-Steuerung für eine Datei im Programm ohne Verwendung des Verbs COMMIT oder ROLLBACK im Programm angegeben.
Hinter den Vergleichssymbolen < und > darf nicht das Wort THAN und hinter = nicht das Wort TO stehen. Eingabe akzeptiert.
Für &1 keinen zugehörigen Parameter gefunden. Datenelement ignoriert.
Anweisung NEXT SENTENCE in diesem Kontext ungültig. Anweisung ignoriert.
Indexname &1 in Phrase BY der Anweisung PERFORM ungültig. Eingabe akzeptiert.
Wird ein Indexname in Phrase VARYING oder AFTER verwendet, muß &1 ganzzahlig sein. Eingabe akzeptiert.
Wird ein Indexname in Phrase VARYING oder AFTER verwendet, muß &1 eine ganze Zahl sein. Eingabe akzeptiert.
Wird ein Indexname in Phrase VARYING oder AFTER verwendet, darf &1 nicht negativ sein. Eingabe akzeptiert.
Indexname &1 darf nicht qualifiziert angegeben werden. Nicht qualifizierter Name angenommen.
&1 mehrmals definiert. Je nach Kontext wird die entsprechende Definition ausgewählt. Anweisung akzeptiert.
&1 zuvor in einer Anweisung USE AFTER STANDARD ERROR angegeben. Erste Angabe verwendet.
&1 zuvor in einer Anweisung USE FOR DEBUGGING angegeben. Erste Angabe verwendet.
USE FOR DEBUGGING ON ALL PROCEDURES zuvor angegeben. Erste Angabe verwendet.
Angabe USE FOR DEBUGGING ON ALL PROCEDURES widerspricht vorhergehender Angabe USE FOR DEBUGGING für &1.
Indexdatenelement &1 in diesem Kontext ungültig. Eingabe akzeptiert.
Ungültiger Wert Null für FROM in Phrase VARYING oder AFTER. Wert akzeptiert.
Indexdatenelement oder Indexname &1 als Operand in Anweisung MOVE ungültig. Eingabe akzeptiert.
&1 darf nicht in ein numerisches oder numerisch editiertes Feld übertragen werden. Null wurde ersetzt.
&1 mit Dezimalstellen darf nicht in alphanumerisches Feld übertragen werden. Ganze Zahl angenommen.
Ungültiger Verweis auf &1 in INPUT-/OUTPUT-Kapitel von SORT/MERGE. Anweisung akzeptiert.
Ungültiger Verweis auf &1 außerhalb des INPUT-/OUTPUT-Kapitels von SORT/MERGE. Anweisung akzeptiert.
Punkt erforderlich. Punkt hinter &1 angenommen.
Ganzzahliger Wert &1 größer als Anzahl der Zeichen im Zeichensatz. 256 angenommen.
Nichtnumerisches Literal in Phrase THRU oder ALSO besteht aus mehr als einem Zeichen. Erstes Zeichen verwendet.
&1 (Ordnungswert &2) als Literal mehrmals angegeben. Datenelement ignoriert.
Klausel &1 darf nicht mit einer Datengruppe angegeben werden, die eine Bedingungsvariable ist. Klausel ignoriert.
Klausel &1 innerhalb einer Datengruppe mit der Klausel VALUE unzulässig. Klausel &1 ignoriert.
Kommentarzeile vor Kopfanweisung des Erkennungsteils gefunden. Eingabe akzeptiert.
Reserviertes CODASYL COBOL-Wort &1 gefunden. Als nicht reserviertes Wort akzeptiert.
Reserv. ANS Wort &1 kein IBM System /38-verträgliches COBOL-Wort. Als nicht reserviertes Wort akzeptiert.
Testhilfezeile vor dem Ende des Paragraphen OBJECT-COMPUTER gefunden. Als Kommentar behandelt.
Phrase DELIMITER (IN) ohne Phrase DELIMITED (BY) ungültig. Phrase ignoriert.
Phrase COUNT ohne Phrase DELIMITED (BY) ungültig. Phrase ignoriert.
Numerische Definition mit Vorzeichen in Klausel PICTURE bei Angabe von Klausel BLANK WHEN ZERO ungültig. Vorzeichen ignoriert.
Kein Kapitel- oder Paragraphenname nach END DECLARATIVES gefunden. Eingabe akzeptiert.
Datenname &1 in Klausel CONTROL-AREA hat eine ungültige Länge.
Ungültiger Datenname &1 in Klausel VALUE OF gefunden. Die Klausel VALUE OF wird als Kommentar behandelt.
ASCENDING/DESCENDING-Schlüssel &1 darf nicht für Boolesche Tabellen angegeben werden. Schlüssel ignoriert.
Datei &1 ist keine DATABASE-Datei. DUPLICATES für RECORD KEY &2 ignoriert.
Ungültige Kombination von Funktionen für Dateien mit derselben Zuordnung. Zuordnung &1 ignoriert.
Das in der Klausel VALUE gefundene Literal ist kein Boolesches Literal. Boolesches Literal mit dem Wert 0 angenommen.
CLOSE REEL/UNIT für Nicht-Banddatei &1 angegeben. Anweisung akzeptiert.
Klausel ALTERNATE RECORD KEY wird nicht unterstützt. Nur die Syntax der Klausel wird geprüft.
Datei &1 enthält eine ungültige Klausel CONTROL-AREA. Klausel ignoriert.
Gleitkommafeld &1 gefunden. Name in FILLER geändert und USAGE COMP-4 angenommen.
Keine &1-Felder für Format &2 gefunden.
Kein Format &1 in Datei &2 gefunden.
NO REWIND gilt nur für Banddateien. Phrase ignoriert.
Bezeichner &1 und Datei &2 dürfen nicht denselben Speicherbereich verwenden. Phrase INTO akzeptiert.
Angegebene Schlüssel entsprechen nicht den extern beschriebenen Schlüsseln der Datei &1. Phrase KEY IS ignoriert.
EXTERNALLY-DESCRIBED-KEY wurde als Schlüssel für eine programmbeschriebene Datei angegeben. Phrase KEY ignoriert.
Die Phrasen NO DATA und FORMAT dürfen nicht in derselben Anweisung READ stehen. Phrase NO DATA ignoriert.
Formatname für Datei (&1) mit extern beschriebenen Schlüsseln ungültig. Phrase FORMAT ignoriert.
Mehrere Schlüssel in Phrase KEY IS sind für eine Datei ohne extern beschriebene Schlüssel ungültig. Eingabe ignoriert.
Literal für Formatname zu lang. Als &1 akzeptiert.
&1 ist kein Literal oder Bezeichner, das/der eine positive ganze Zahl darstellt. &2 angenommen.
&1 in Anweisung READ für Datei &2 mit sequentiellem Zugriff unzulässig. Auswahl ignoriert.
Phrase INVALID KEY in diesem Kontext ungültig. Phrase ignoriert.
Blocken/Entblocken für Datei &1 erfolgt durch einen vom Umwandlungsprogramm generierten Code.
Phrase FORMAT wurde überprüft, aber die Angabe dieser Phrase hat keinen Einfluß auf die Ausführung dieser Anweisung.
Phrase KEY wird in Anweisung READ nicht unterstützt, da ALTERNATE RECORD-Schlüssel nicht unterstützt werden. Phrase ignoriert.
Phrase INDICATOR für FORMATFILE-Datei ohne separaten Bezugszahlenbereich gefunden. Phrase ignoriert.
Endzeile (&2) in Phrase ROLLING kleiner als Startzeile (&1). Phrase ignoriert.
Phrase ROLLING wird von Datei &1 nicht unterstützt. Möglicher Ausführungszeitfehler.
Phrase INDICATOR in angegebener Ein-/Ausgabeanweisung unverträglich mit Einheit FORMATFILE. Phrase ignoriert.
Ganze Zahl &1 mit oder ohne Vorzeichen größer als 32767. 32767 angenommen.
Phrase INDICATOR verweist auf Datenelement &1 mit einer ungültigen Bezugszahl. Anweisung ignoriert.
Phrase INDICATOR verweist auf ungültiges Datenelement &1. Anweisung ignoriert.
Keine Fehler bei dieser Umwandlung aufgetreten.
Programm &1 in Bibliothek &2 erstellt.
Syntaxprüfung in Programm &1 durchgeführt.
Zur Ausführungszeit überprüfen, ob die Satzlängen der Datei &1 und der SORT-/MERGE-Datei (SD) übereinstimmen.
Falsche Quellenteildateiart.
Eingabedatei &1 des Umwandlungsprogramms in Bibliothek &2 ist keine Quellendatei.
Größe des nichtnumerischen Literals überschreitet 160 Zeichen. Literal abgeschnitten.
Anweisung COPY innerhalb einer Anweisung COPY ungültig. Verschachtelte Anweisung COPY ignoriert.
Ungültiges Währungszeichen. Standardwert angenommen.
BY erwartet; &1 gefunden. Anweisung COPY ignoriert.
Ungültiger Parameter in Phrase REPLACING. Anweisung ignoriert.
&1 verwendet eine Funktion, die nicht unterstützt wird.
&1 für Datei &2 fehlgeschlagen.
Umwandlung fehlgeschlagen. Programm nicht erstellt.
Ungültiger Pseudotext. Anweisung COPY ignoriert.
Zeichen &1 wegen fehlenden Punktes in Anweisung COPY ignoriert.
Kopierdatei &1 in &2 konnte nicht eröffnet werden. Anweisung COPY ignoriert.
Textname erwartet; &1 gefunden. Anweisung COPY ignoriert.
Bibliotheksname erwartet; &1 gefunden. Anweisung COPY ignoriert.
Datei &1 nicht in &2 gefunden. Anweisung COPY ignoriert.
Bibliothek &1 nicht gefunden. Anweisung COPY ignoriert.
Für Anweisung COPY DDS oder COPY DD ist ein Dateiname/Dateiname mit Bibliotheksangabe erforderlich. Anweisung COPY ignoriert.
Ungültige Überschreibung für Datei &1 in &2 angegeben. Anweisung COPY ignoriert.
&1 ungültig. Erneuter Start beim nächsten reservierten Wort in Bereich A oder am Anfang der Klausel.
Paragraph &1 in &2 gefunden. Korrekter Programmteil wird angenommen.
Ungültige/s COBOL-Zeichen. Ab &1 in Spalte &2 ignoriert.
&1 überschreitet &2 Zeichen. Nach &2 Zeichen abgeschnitten.
Ungültiges Ende der Anweisung. Anweisung ignoriert.
&2 wird durch &1 neu definiert. Unterschiedliche Stufennummern. Klausel REDEFINES ignoriert.
Alphabetname in Klausel CODE-SET ist ein Literal. Klausel CODE-SET ignoriert.
&1 und &2 nicht innerhalb desselben logischen Satzes. Klausel RENAMES ignoriert.
&1 ist ein Datenelement mit variabler Länge. Für &2 in Klausel RENAMES maximal zulässige Länge angenommen.
&2 innerhalb oder vor &1 angegeben. Phrase THRU ignoriert.
&1 ist ein Datenelement der Stufe &2. Klausel RENAMES ignoriert.
&1 enthält eine Klausel OCCURS oder ist einer Klausel OCCURS untergeordnet. Klausel RENAMES ignoriert.
Länge von &1 beträgt &2 Byte. Maximal sind 32767 Byte erlaubt. Länge auf 1 Byte zurückgesetzt.
RENAMES erwartet; &1 gefunden. Datenelement der Stufe 77 wird angenommen.
Alphabetname erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
&1 in Klausel ALPHABET ungültig. Klausel ignoriert.
Ungültige Organisationsart &1. Sequentielle Organisation angenommen.
&1 in Klausel VALUE OF ungültig. Klausel ignoriert.
FOOTING erwartet; &1 gefunden. Phrase ignoriert.
TOP oder BOTTOM erwartet; &1 gefunden. Phrase ignoriert.
ZERO erwartet; &1 gefunden. BLANK WHEN ZERO angenommen.
ALL &1 in diesem Kontext ungültig. Klausel ignoriert.
Datei &1 ist keine extern beschriebene Schlüsseldatei. Angabe für externen Schlüssel ignoriert.
Klausel SELECT für Datei &1 ungültig oder nicht gefunden. Datei ignoriert.
Mehr als 99 Dateien angegeben. Datei &1 nur für Syntaxprüfung akzeptiert.
Systemname erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
WORD, CHARACTERS oder MODULES erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
ON oder OFF erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
COMMA erwartet; &1 gefunden. DECIMAL-POINT IS COMMA angenommen.
DEPENDING ON-Datenelement darf nicht in SD-Dateibeschreibung definiert werden. Klausel &1 ignoriert.
Zuordnungsname erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
Ungültiger Zugriffsmodus &1. Sequentieller Zugriffsmodus angenommen.
Schlüsselname erwartet; &1 gefunden. Phrase ignoriert.
Schlüssel &1 nicht in der Satzbeschreibung für Datei &2 definiert. Schlüssel ignoriert.
Der relative Schlüssel &1 darf nicht in der Satzbeschreibung für &2 definiert werden. Schlüssel ignoriert.
Ganze Zahl ohne Vorzeichen erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
Ungültiger Herstellername &1 in Klausel RERUN. Klausel ignoriert.
ALTERNATE KEY &1 im Widerspruch zu RECORD KEY &2. ALTERNATE KEY ignoriert.
ALTERNATE-Schlüssel &1 und &2 dürfen nicht in derselben Position beginnen. &1 ignoriert.
Alphabetname &1 muß im Paragraphen SPECIAL-NAMES definiert sein. &1 ignoriert.
&1 in Klausel CONTROL-AREA muß als Datengruppe oder als alphanumerisches Datenelement definiert sein. Klausel ignoriert.
Dateiname &1 nicht als Datei definiert. Datei &1 nicht akzeptiert.
Klausel &1 darf nicht im FILE-CONTROL-Eintrag für eine Sortierdatei angegeben werden. Klausel ignoriert.
FILE STATUS-Name &1 muß als &2stelliges alphanumerisches Datenelement definiert sein. Klausel ignoriert.
Name &2 für &1 nicht im Kapitel ARBEITSSPEICHER oder PROGRAMMVERBINDUNGEN definiert. Klausel ignoriert.
Dateiname &1 in mehreren Klauseln SAME RECORD AREA vorhanden. &1 in dieser Klausel ignoriert.
EXTERNALLY-DESCRIBED-KEY für &1 mit der angegebenen Einheitenart nicht gültig. Klausel ignoriert.
RELATIVE KEY &1 muß als ganze Zahl ohne Vorzeichen definiert sein. &1 ignoriert.
Keine Transaktionsdatei im Programm vorhanden oder Organisationsart der angegebenen Datei nicht TRANSACTION. Anweisung ignoriert.
&1 KEY fehlt für Datei &2. Anweisung ignoriert.
OCCURS DEPENDING ON darf Klausel OCCURS nicht untergeordnet werden. Klausel OCCURS DEPENDING ON ignoriert.
Hinter Stufennummer Datenname/FILLER erwartet; &1 gefunden. Datenbeschreibung ignoriert.
Literal erwartet. &1 gefunden. Klausel ignoriert.
Ungültige Stufennummer &1. Datenbeschreibung ignoriert.
RECORD KEY-Länge überschreitet 120 Zeichen. Klausel RECORD KEY ignoriert.
PICTURE-Zeichenfolge überschreitet maximal zulässige Länge von 18 Ziffern. Klausel PICTURE ignoriert.
Größe des editierten Datenelements überschreitet 127 Zeichen. Klausel PICTURE ignoriert.
Klausel VALUE kann nicht mit der Klausel OCCURS DEPENDING ON verwendet werden. Klausel VALUE für &1 ignoriert.
Mehr als 3 Verschachtelungsebenen für Klausel OCCURS angegeben. Die ersten 3 werden akzeptiert.
Datei &1 enthält keine Beschreibung eines Satzes mit Stufe 01. Eingabe akzeptiert.
Bedingungsname erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
Klausel VALUE für Bedingungsnamen erwartet; &1 gefunden. Wert Null angenommen.
Neu definiertes Datenelement &1 darf keine Klausel OCCURS enthalten. Klausel REDEFINES ignoriert.
Das neu definierte Datenelement ist kleiner als &1. Klausel REDEFINES ignoriert.
Länge der PICTURE-Zeichenfolge überschreitet maximal zulässigen Wert &1. PICTURE ignoriert.
&1 folgt auf &2 mit variabler Größe, das als letztes Datenelement im logischen Satz stehen muß. Eingabe akzeptiert.
Klausel VALUE bereits für Datengruppe angegeben. Klausel VALUE für &1 ignoriert.
Keine Klausel PICTURE für Datenelement &1 vorhanden. PICTURE X(2) angenommen.
Ungültige Zeichen in PICTURE-Zeichenfolge. Zeichen &1 ignoriert.
Klauseln USAGE und PICTURE für &1 nicht verträglich. Klausel USAGE ignoriert.
&1 in Klausel PICTURE falsch verwendet. S9(5) angenommen.
Ungültiger Wiederholungsfaktor oder fehlende/überzählige runde Klammer in Klausel PICTURE. Wiederholungsfaktor ignoriert.
Klausel USAGE für &1 im Widerspruch zu Klausel USAGE für die dazugehörige Datengruppe. Klausel für &1 ignoriert.
Keine FD- oder SD-Dateibeschreibung vor &1 im Kapitel DATEIEN. Datenelement im Kapitel ARBEITSSPEICHER angenommen.
PICTURE-Zeichenfolge &1 beschreibt keine gültige Datenkategorie. PICTURE S9(5) angenommen.
Klausel JUSTIFIED darf nicht für ein numerisches oder editiertes Datenelement angegeben werden. Klausel ignoriert.
Schlüssel &1 muß ein im Kapitel DATEIEN definiertes Datenelement mit fester Länge sein. Schlüssel ignoriert.
&1 in Klausel USAGE ungültig. Klausel ignoriert.
Neu definiertes Datenelement &1 hat variable Größe. Klausel REDEFINES ignoriert.
Datenelement mit niedrigerer Stufennummer zwischen &1 und neu definierendem Datenelement gefunden. Klausel REDEFINES ignoriert.
&1 mit variabler Größe. Klausel REDEFINES ignoriert.
STANDARD/OMITTED in Klausel LABEL RECORD erwartet; &1 gefunden. Klausel LABEL RECORD ignoriert.
RECORD oder RECORDS erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
Stufe 01 oder Stufe 77 für &1 erwartet; &2 gefunden. Stufe 01 angenommen.
LEADING oder TRAILING erwartet; &1 gefunden. Klausel SIGN ignoriert.
Klausel SIGN darf für Datenelement &1 nur mit der Angabe USAGE IS DISPLAY verwendet werden. Klausel ignoriert.
PICTURE für &1 enthält keine numerische Angabe mit Vorzeichen. Klausel SIGN ignoriert.
Klausel SIGN für &1 im Widerspruch zu Klausel SIGN für Datengruppe. Klausel SIGN für Datengruppe verwendet.
Gleitkommafeld &1 nicht als Schlüssel zulässig. Schlüssel ignoriert.
Ideografisches Feld &1 als Schlüssel nicht zulässig. Alphanumerischer Schlüssel angenommen.
Datenelement &1 der Stufe 66 in der Phrase CORRESPONDING verwendet. Anweisung ignoriert.
Ungültige Anweisung GO TO. Anweisung ignoriert.
Paragraph &1 darf nicht geändert werden. Anweisung ignoriert.
Rechte runde Klammer erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Mnemonischer Name &1 nicht einer gültigen Hardwareeinheit zugeordnet.
Datei &1 in Klausel COMMITMENT CONTROL ist keine Datenbankdatei. Klausel ignoriert.
Datenelement &1 nichtnumerisch oder numerisch editiert. Anweisung ignoriert.
&1 nicht als alphanumerisches Datenelement definiert. Anweisung oder Klausel ignoriert.
&1 ungültig und ignoriert; die Verarbeitung wird bei dem nächsten Verb oder Prozedurnamen in Bereich A fortgesetzt.
&1 nicht als Name definiert. Standarddatenelement angenommen.
&1 im Programm nicht definiert. Klausel ignoriert.
Subskriptwert 0 ist ungültig.
Subskriptwert &1 größer als der maximal zulässige Wert für Vorkommen in der Tabelle. &2 angenommen.
Attribut SI widerspricht Einheitenart in Herstellernamen. Attribut ignoriert.
Ungültige Datenart für &1 definiert. Anweisung ignoriert.
Empfangsdatenelement &1 und Sendedatenelement &2 in Anweisung MOVE unverträglich. Anweisung ignoriert.
&1 ungültig. Als &2 akzeptiert.
Tabellenname erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Attribut SI für Systembeschreibung in Datei &1 nicht korrekt. Attribut ignoriert.
Keine Schlüssel für Tabelle &1 definiert, auf die in der Anweisung SEARCH ALL Bezug genommen wird. Anweisung ignoriert.
Keine Indizes für Tabelle &1 definiert, auf die in Anweisung SEARCH ALL verwiesen wird. Anweisung ignoriert.
Subskribieren oder Indexieren eines Subskripts bzw. Index ungültig. Eingabe ignoriert.
Tabellenelement &1 darf nicht als Subskript verwendet werden. Standarddatenelement angenommen.
Datenname oder Literal erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Datenname oder ganze Zahl ohne Vorzeichen erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Datenname oder ganze Zahl erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Prozedurname oder Datenname erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Prozedurname erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Datenname erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Literal erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Dateiname erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Mnemonischer Name erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Ausdruck erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
&1 nicht als Datenelement der Stufe 01 oder Stufe 77 im Kapitel PROGRAMMVERBINDUNGEN definiert. Eingabe ignoriert.
Logischer oder arithmetischer Ausdruck zu komplex. Anweisung ignoriert.
Bedingungsausdruck erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Klausel &1 darf nicht mit einer Datengruppe verwendet werden, die eine Bedingungsvariable ist. Klausel akzeptiert.
Arithmetischer Ausdruck erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Bedingungsname in explizitem Vergleich in Vergleichsbedingung verwendet. Anweisung ignoriert.
Ungültige abgekürzte Vergleichsbedingung. Anweisung ignoriert.
Bedingungsausdruck erwartet; arithmetischer Ausdruck gefunden. Anweisung ignoriert.
Arithmetischer Ausdruck erwartet; Bedingungsausdruck gefunden. Anweisung ignoriert.
Indexname oder ganze Zahl erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Mnemonischer Name der Art LOCAL-DATA/ATTRIBUTE-DATA erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Alphanumerischer Datenname oder nichtnumerisches Literal erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Mnemonischer Name der Art ATTRIBUTE-DATA erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Mnemonischer Name der Art LOCAL-DATA erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Datenname oder nicht ideografisches Literal erwartet. &1 gefunden.
Mnemonischer Name der Art I-O-FEEDBACK/OPEN-FEEDBACK erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
INPUT, OUTPUT oder I-O erwartet; &1 gefunden. Anweisung OPEN ignoriert.
Satzname erwartet; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
&1 nicht verträglich mit der der Datei &2 zugeordneten Einheit. Phrase oder Anweisung ignoriert.
&1 mit &2 nicht verträglich.
OPEN oder ACCESS für &1 für Anweisung &2 unzulässig. Anweisung &2 ignoriert.
Kein Operand oder zu viele Operanden in der Anweisung CALL GDDM. Anweisung ignoriert.
Zu viele Operanden in der Anweisung. Anweisung ignoriert.
Zulässige Anzahl Operanden in Anweisung überschritten. Operand &1 ignoriert.
&1 kann nicht mit &2 verglichen werden. Anweisung ignoriert.
Einheitenname in Klausel ASSIGN ungültig. Klausel ignoriert.
Klassenprüfung für &1 ungültig. Anweisung ignoriert.
&1 kein numerisches Datenelement. Standardmäßiges numerisches Datenelement angenommen.
Anweisung unvollständig; letzten gültigen Parameter vor &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Sonderregister ungültig, kann nicht geändert werden. Anweisung ignoriert.
&1 zuvor in Programm definiert; zu verwendendes Datenelement kann nicht bestimmt werden. Standarddatenelement angenommen.
Format &1 für Datei &2 mehrfach eingefügt. Alle Schlüssel ignoriert.
Qualifizierte Angabe von &1 in diesem Kontext ungültig. Anweisung ignoriert.
Reserviertes COBOL-Wort erwartet; &1 gefunden. &1 ignoriert.
Kapitelname erwartet; Prozedurname &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Zu viele Operanden in der Anweisung. Anweisung ignoriert.
Verschachtelung von Anweisungen zu komplex. Aktuelle Anweisung ignoriert.
&1 in anderem unabhängigen Segment. ALTER ignoriert.
Auf &1 im Kapitel DECLARATIVES kann nicht mit einer Anweisung USE Bezug genommen werden. &1 ignoriert.
&1 ist nicht im Kapitel DECLARATIVES enthalten, auf diesen Namen wird jedoch Bezug genommen. Anweisung ignoriert.
Auf &1 in einem anderen Kapitel DECLARATIVES darf nicht durch ALTER oder GO TO Bezug genommen werden. Eingabe ignoriert.
Ungültiger Verweis auf &1 in INPUT-/OUTPUT-Kapitel von SORT/MERGE. Anweisung ignoriert.
Ungültiger Verweis auf &1 in DECLARATIVES oder INPUT-/OUTPUT-Prozedur von SORT/MERGE. Eingabe ignoriert.
&1 und &2 müssen in demselben Segment oder in abhängigen Segmenten stehen. Anweisung ignoriert.
&1 muß im Quellenprogramm vor &2 angegeben werden. Anweisung ignoriert.
Bei Angabe von &1 in einer Anweisung darf nur ein Datenname angegeben werden. Anweisung ignoriert.
&1 kann von Kapitel &2 aus nicht geändert werden. Anweisung ignoriert.
Ende der Datei erreicht, bevor Quellenanweisungen gelesen wurden.
&1 nicht in &2 definiert. RECORD-KEY mit EXTERNALLY-DESCRIBED-KEY ignoriert.
Für Bedingungsnamen ist keine Bedingungsvariable definiert. Bedingungsname akzeptiert.
Stufennummer &1 nicht in Datenteil. Eingabe akzeptiert.
INSPECT-Bezeichner &1 muß als USAGE IS DISPLAY beschrieben sein. Anweisung ignoriert.
TALLY-Operand &1 muß als numerischer Operand beschrieben sein. Anweisung ignoriert.
REPLACING-Zeichenfolge &1 muß in Phrase REPLACING CHARACTERS eine Länge von 1 haben. Anweisung ignoriert.
Zeichenfolge &1 muß in der Phrase REPLACING CHARACTERS eine Länge von 1 haben. Anweisung ignoriert.
Suchzeichenfolge &1 und Ersatzzeichenfolge &2 müssen dieselbe Länge haben. Anweisung ignoriert.
&1 in Anweisung INSPECT muß ein alphabetischer, alphanumerischer oder numerischer Bezeichner sein. Anweisung ignoriert.
Das Sendefeld muß alphanumerisch sein; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
DELIMITER-Datenelement &1 ist kein alphanumerisches Datenelement ohne Editiersymbole. Anweisung ignoriert.
&1 muß alphanumerisch, ein nichtnumerisches Literal oder eine figurative Konstante sein. Anweisung ignoriert.
&1 ist kein Bezeichner ohne Editiersymbole und ohne P mit der Angabe USAGE DISPLAY. Anweisung ignoriert.
&1 im POINTER-Feld muß als numerische ganze Zahl ohne P definiert sein. Anweisung ignoriert.
&1 im TALLYING-Feld muß eine numerische ganze Zahl ohne P sein. Anweisung ignoriert.
&1 im COUNT-Feld muß eine numerische ganze Zahl ohne P sein. Anweisung ignoriert.
Das Sendefeld muß eine gültige Datenart haben; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
DELIMITED (BY) hat ungültige Datenart; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
Das Empfangsfeld muß eine gültige Datenart haben; &1 gefunden. Anweisung ignoriert.
&2 erwartet, &1 gefunden. Klausel oder Anweisung ignoriert.
Ungültiger Textname &1 in Anweisung COPY DDS. Anweisung COPY ignoriert.
Dezimalwert &1 für UP BY oder DOWN BY für Indexnamen. Anweisung ignoriert.
Testhilferegister kann nur durch DEBUG-ITEM qualifiziert angegeben werden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Ungültiger Programmname in Anweisung CALL. Anweisung ignoriert.
Objekt der Anweisung ALTER ist ein Kapitelname. Anweisung ignoriert.
Keine Klausel SELECT oder Klausel SELECT ungültig für Datei &1. Anweisung ignoriert.
Anweisung SORT oder MERGE innerhalb Kapitel DECLARATIVES. Anweisung ignoriert.
DEPENDING erwartet; &1 gefunden. Klausel ignoriert.
&1 nicht PAGE, ganze Zahl ohne Vorz., Datenname, mnemonischer Name, numer. Register. Anweisung ignoriert.
Für READ SUBFILE AT END ist Phrase NEXT MODIFIED erforderlich. Anweisung ignoriert.
Phrase INVALID KEY für Anweisung READ SUBFILE NEXT MODIFIED nicht erlaubt. Anweisung ignoriert.
&1 &2 ist in unbedingter Anweisung nicht erlaubt. Anweisung ignoriert.
Eine SORT-/MERGE-Datei (SD) darf in einer Ein-/Ausgabeanweisung nicht verwendet werden. Anweisung ignoriert.
Dateiart &1 für Datei &2 erforderlich. Anweisung ignoriert.
Sequentielle Organisation für Datei &1 erforderlich. Anweisung ignoriert.
Satz &1 ist SD-Datei nicht zugeordnet. Anweisung ignoriert.
Bezeichner &1 und Datei/Satz &2 dürfen nicht denselben Speicherbereich belegen. Anweisung ignoriert.
Datei &1 in Anweisung MERGE wiederholt. Anweisung ignoriert.
Schlüssel &1 für SORT/MERGE hat variable Länge. Anweisung ignoriert.
Schlüssel &1 für SORT/MERGE darf nicht mit Klausel OCCURS definiert werden. Anweisung ignoriert.
Schlüssel &1 für SORT/MERGE ist &2 mit Klausel OCCURS untergeordnet. Anweisung ignoriert.
Schlüssel &1 für SORT/MERGE ist nicht der SORT-/MERGE-Datei (SD) zugeordnet. Anweisung ignoriert.
Als OPTIONAL codierte Datei &1 für OUTPUT, I-O oder EXTEND eröffnet. Anweisung ignoriert.
Bei Angabe von REWRITE für die Datei &1 ist SUBFILE erforderlich. Anweisung ignoriert.
Phrase INVALID KEY in Anweisung &1 ohne SUBFILE ungültig. Anweisung ignoriert.
&1 in Phrase INDICATOR ist weder ein Boolesches Datenelement noch eine Datengruppe. Anweisung ignoriert.
Wert für &1, der SYSTEM-SHUTDOWN zugeordnet ist, darf nicht geändert werden. Anweisung ignoriert.
START der relativen Datei &1 mit sequentiellem Zugriff erfordert einen relativen Schlüssel. Anweisung ignoriert.
Phrase FORMAT in Anweisung WRITE oder REWRITE für Datei mit Organisationsart TRANSACTION erforderlich. Anweisung ignoriert.
Ungültige Phrase KEY IS in Anweisung READ für &1 mit extern beschriebenen Schlüsseln. Anweisung ignoriert.
Bezeichner &1 nicht als numerisches ganzzahliges Datenelement beschrieben. Anweisung ignoriert.
&1 muß USAGE IS INDEX oder ein numerisches ganzzahliges Datenelement sein. Anweisung ignoriert.
Datenname &1 als Schlüsselname in Anweisung START für Datei &2 ungültig. Anweisung ignoriert.
Kein gültiges Format für Datei (&1) mit extern beschriebenen Schlüsseln gefunden. Anweisung entfernt.
Datenname oder ganze Zahl erwartet; &1 gefunden. Anweisung oder Klausel ignoriert.
Feld &1 mehr als einmal als Schlüssel in der Datei definiert. Schlüssel ignoriert.
Programm &1 wurde wegen fehlerhafter Quellenanweisungen nicht in Bibliothek &2 erstellt.
Programm &1 auf Syntaxfehler geprüft. Fehler gefunden.
Programm &1 wegen Fehlern während der Generierung nicht in Bibliothek &2 erstellt.
Umwandlungsfehler. Ungültige Eingabe in QCBMENV oder QCBGITXT.
Kopfanweisung des Prozedurteils falsch geschrieben oder nicht gefunden. Syntaxprüfung für Prozedurteil nicht korrekt durchgeführt.
Programm &1 nicht gefunden. Speicherauszug beendet.
Nachricht &1 im COBOL-Umwandlungsprogramm.
Nachricht CPF9999 in QCBEXHAN aufgetreten. Versuch, einen Speicherauszug zu erstellen, abgebrochen.
Umwandlungsfehler &2 in Prozedur &1 gefunden.
Prozedur COBOL falsch aufgerufen.
Prozedur COBOL wird ausgeführt.
Name des Quelleneintrags fehlt, COBOL-Quellenanweisungen.
Eingabe über Datenstation erwartet.
0 als Größe für die Arbeitsdateien des Umwandlungsprogramms angegeben.
Prozedur COBOLC wird ausgeführt.
Prozedur COBSDA wird ausgeführt.
Prozedur COBSEU wird ausgeführt.
Für die Ausführung dieser Prozedur muß SEU vorhanden sein.
Subskribierter Bezug zu lang, negativ oder Null.
Berechtigung zur Verwendung des Systemobjekts nicht ausreichend.
Ungültige Anzahl Parameter in Anweisung CALL.
Anweisung ACCEPT hinter /* kann nicht verarbeitet werden.
Programm &1 &2
Fehler in Anweisung &1, Instruktion &2.
Wert für Testhilfeschalter zur Ausführungszeit eingeben (0 = EIN, 1 = AUS).
E/A-Operation fehlgeschlagen. Entsprechende Fehlerbearbeitungsroutine fehlt.
Nicht-Anforderer für ACCEPT/DISPLAY lokaler Daten verwendet.
UPSI-Schalter zugeordnete Datenstation nicht gefunden.
Dezimaldatenfehler aufgetreten.
E/A-Operation fehlgeschlagen. Satz &1 in Datei &2 ist belegt.
Zugriff auf Transaktionsdatei, die nicht eröffnet ist.
Zugriff auf mehrere Transaktionsdateien.
Quelleneintrag in der angegebenen Bibliothek nicht gefunden.
Eingabebibliothek nicht gefunden.
Ausgabebibliothek nicht gefunden.
Auswahl für Anzeigen des Quellenprogramms ungültig.
Auswahl für Umwandlungsliste ungültig.
Die für die Arbeitsdateien des Umwandlungsprogramms angegebene Größe ist zu klein.
Überschreibung für Drucken der Quellenprogrammliste ungültig.
Überschreibung der Quellenprogramm-Testhilfe ungültig.
Überschreibung der Datenteilliste ungültig.
Auswahl für Querverweisliste ungültig.
Überschreibung der Prozedurteilliste ungültig.
Kopierbibliothek nicht gefunden.
Unterroutinenbibliothek nicht gefunden.
Auswahl für systemresidentes Programm ungültig.
Für MAP angegebene Größe ist eine negative Zahl.
Auswahl für Anzeigen der Umwandlungsliste ungültig.
Auswahl für Fortsetzung der Prozedur ungültig.
Auswahl für Diagnosequelleneintrag ungültig.
Auswahl für Überschreibung des Objektmoduls ungültig.
COBOL-Spool-Datei fehlerhaft oder nicht gefunden.
Parameter nicht erkannt - muß P oder S sein.
Überschreibung der speicherresidenten Überlagerung ungültig.
Überschreibung der Programmverbindung ungültig.
MRO kann nicht zusammen mit NOLINK angegeben werden.
Datei nicht gefunden.
Datenverzeichnis nicht gefunden.
Anweisung SORT/MERGE mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Anweisung RELEASE mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Anweisung RETURN mit der Nummer &1 an der falschen Stelle angegeben. Programm beendet.
Unerwartetes Ende der SORT/MERGE-Eingabe bei Anweisung &1.
Anweisung &1 überschreitet Sortier-/Mischkapazität. Programm beendet.
Schwerwiegender Fehler bei Anweisung SORT oder MERGE &1 aufgetreten.
Programm &2 in Bibliothek &3 kann nicht in einem Job mit mehreren Threads ausgeführt werden.
Schlüssel in Anweisung SORT/MERGE &1 zu lang. Programm beendet.
Anweisung GO TO &1 nicht geändert. Programm beendet.
Generierter Code nicht auf derselben Stufe wie Ausführungszeit-Unterroutinen.
Ungültige Parameterliste für Ausführungszeit-Unterroutine.
Programm &1 nicht gefunden.
Bibliothek &1 nicht gefunden.
Datei &2 kann nicht für OUTPUT geöffnet werden.
Die Dateibeschreibung und die tatsächlichen Dateiattribute sind nicht verträglich.
Umsetzungsfehler beim Umsetzen eines GDDM-Werts in das angegebene Format.
Umsetzungsfehler beim Umsetzen eines benutzerdefinierten Werts in das GDDM-Format.
GDDM erwartet andere Datenart in Argument &1.
Das System konnte aufgrund eines E/A-Fehlers mit Einheit &1 vorübergehende nicht kommunizieren.
GDDM konnte nicht erfolgreich aufgerufen werden, da GDDM nicht installiert war.
Nachricht &1 in &2 in &3.
Art des gewünschten Speicherauszugs eingeben.
Namen des Programms eingeben, für das ein Speicherauszug erstellt werden soll.
Nachricht &1 bei COBOL-Anweisung &2.
Nachricht &1 in aufgerufenem Programm &2.
Anweisung ACCEPT ATTRIBUTE-DATA fehlgeschlagen.
Art des gewünschten Speicherauszugs eingeben.
Es wurde versucht, ein permanentes Systemobjekt ohne die erforderliche Berechtigung zu verwenden.
Programm &1 nicht gefunden.
Nachricht CPF9999 in QSREXHAN aufgetreten. Versuch, einen Speicherauszug zu erstellen, abgebrochen.
Da Programm &4 aktiv war, wurde es vom Programm &2 nicht abgebrochen.
&1 Sätze aus &2 in &3, Eintrag &4 gelesen.
&1 Sätze in &2 in &3, Eintrag &4 geschrieben.
&1 Sätze für Sortier-/Mischfunktion freigegeben.
&1 Sätze von Sortier-/Mischfunktion zurückgegeben.
Datei &1 nicht für OUTPUT geöffnet. Datei wird für EXTEND geöffnet.
Datei &1 nicht für OUTPUT geöffnet. Datei wird für EXTEND geöffnet.
Standardsperrstufe für Datei &4 ist *CHG (Low Level).
Einheit &4 nicht gefunden. &5 verwendet.
&2 Dezimaldatenfehler während der Ausführung von &1 gefunden.
Programm &1 &2.
Programm &1 wartet auf Eingabe für die Stelle(n) &2 &3 &4.
&1
&1
Programm greift auf Einheit &1 zu, die nicht zugeordnet ist.
Ausnahme &1 in Programm &2 in &3 bei MI-Instruktion &4, COBOL-Anweisungsnummer &5.
Die letzte Ein-/Ausgabeoperation wurde bei Anweisung &1 durchgeführt.
Ausnahme &1 bei COBOL-Anweisung &2 in Programm &3 in &4.
CBL7903-Informationen zu Datei &1.
CBL7904-Datei ist nicht offen.
CBL7905-Datei ist offen.
CBL7906-Die letzte Ein-/Ausgabeoperation für die Datei war &1.
CBL7907-Der letzte Dateistatus für die Datei war &1.
CBL7908-Das für die Datei verwendete Format war &1.
Ausnahme &1 in Programm &2, das von &3 in &4 bei COBOL-Anweisung &5 aufgerufen wurde.
CBL7910-Letzter erweiterter Dateistatus für die Datei war &1.
Seite
&1 FIPS-Fehler markiert.
Folgende Parameter sind nur bei zweiter FIPS-Zwischenstufe oder einer höheren Stufe gültig.
Anweisung COPY.
D in Fortsetzungsbereich.
Klausel WITH DEBUGGING MODE.
Relative Dateiorganisation.
Klausel RELATIVE KEY.
Kapitel PROGRAMMVERBINDUNGEN.
Phrase USING in Kopfanweisung des Prozedurteils.
Segmentnummer in Kopfanweisung des Kapitels.
Anweisung EXIT PROGRAM.
USE FOR DEBUGGING in Prozedurname oder allen Prozeduren.
Klausel RERUN für relative Datei.
Klausel SAME AREA für relative Datei.
FD für relative Datei.
Anweisung CLOSE, DELETE, OPEN, READ, REWRITE, USE oder WRITE für relative Ein-/Ausgabedatei gefunden.
Sonderregister DEBUG-ITEM.
Literal in Anweisung CALL.
Klausel SELECT für relative Datei.
ACCESS MODE SEQUENTIAL für relative Datei.
ACCESS MODE RANDOM für relative Datei.
Klausel BLOCK CONTAINS für relative Datei.
Klausel RECORD CONTAINS für relative Datei.
Klausel LABEL RECORDS für relative Datei.
Literal in Klausel VALUE OF für relative Datei.
Klausel DATA RECORDS für relative Datei.
Klausel FILE STATUS für relative Datei.
Folgende Datenelemente sind nur mit hoher FIPS-Zwischenstufe oder einer höheren Stufe gültig.
Fortsetzung von Wörtern oder numerischen Literalen.
Pluralform der figurativen Konstanten verwendet.
Paragraph DATE-COMPILED.
Klausel RESERVE in FILE-CONTROL-Eintrag für sequentielle oder relative Datei.
Phrase OPTIONAL in Klausel SELECT.
Klausel SAME RECORD AREA für sequentielle oder relative Datei.
Klausel MULTIPLE FILE TAPE.
Literal in Klausel ALPHABET.
SD.
Einstellige Stufennummer.
Stufennummer größer als 10.
Datenname, der nicht mit einem alphabetischen Zeichen beginnt.
Datenelement der Stufe 66 oder 88.
Ganze-Zahl-1 in Phrase TO der Klausel BLOCK CONTAINS.
Datenname für Klausel VALUE OF für sequentielle oder relative Datei.
Phrase ASCENDING oder DESCENDING KEY in Klausel OCCURS.
Phrase DEPENDING ON in Klausel OCCURS.
Klausel LINAGE.
Verschachtelte Klauseln REDEFINES.
Qualifizierte Angabe von Namen.
Phrase CORRESPONDING.
Einstelliger Operator.
AND, OR oder NOT in Bedingungsausdruck.
Figurative Konstante ALL.
Arithmetische Symbole/Vergleichssymbole (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Quadratzahl, Punkt, Gleichheitszeichen).
Vorzeichenbedingung.
Phrase ON OVERFLOW in Anweisung CALL.
Phrase FROM in Anweisung ACCEPT.
Mehrere Empfangsdatenelemente in Anweisung ADD, SUBTRACT, MULTIPLY oder DIVIDE.
Mehrere Operanden in Anweisung ALTER.
Bezeichner in Anweisung CALL.
Gesamte Anweisung wird nur bei erster FIPS-Zwischenstufe unterstützt.
Phrase NO REWIND, LOCK oder REMOVAL in Anweisung CLOSE für sequentielle Datei.
Mehrere Eröffnungsmodi beziehen sich auf sequentielle Dateien in Anweisung OPEN.
Phrase UPON in Anweisung DISPLAY.
REMAINDER in Anweisung DIVIDE.
Anweisung GO TO ohne Objekt.
Anweisung INSPECT für mehrere Zeichen.
Verschachtelte Anweisung IF.
Phrase NO REWIND oder REVERSED in Anweisung OPEN.
Klausel ACCESS MODE DYNAMIC für relative Datei.
Folge von Dateinamen für sequentielle Dateien in Anweisung OPEN, CLOSE oder USE.
Runde Klammer in arithmetischem Ausdruck oder Bedingungsausdruck.
Phrase UNTIL in Anweisung PERFORM.
Phrase VARYING in Anweisung PERFORM.
Phrase NEXT in Anweisung READ für relative Ein-/Ausgabeanweisung.
Phrase EXTEND in Anweisung USE.
USE FOR DEBUGGING für Bezeichner oder Dateinamen.
ADVANCING-Bezeichner oder mnemonischer Name für Anweisung WRITE.
Phrase AT END-OF-PAGE in Anweisung WRITE.
Folge von Dateinamen in relativer Ein-/Ausgabeanweisung USE AFTER STANDARD ERROR.
Vergleich nichtnumerischer Operanden unterschiedlicher Größe.
Folge von Operanden in Anweisung INSPECT.
Bedingungsname.
Phrase EXTEND in Anweisung OPEN.
Bereich, der neu definiert wird, ist Klausel OCCURS untergeordnet.
Komma oder Semikolon als Satzzeichen.
Klausel SELECT für SD-Datei.
Klausel RECORD CONTAINS für SD-Datei.
Klausel DATA RECORDS für SD-Datei.
Klausel VALUE in Datenelement der Stufe 88.
Klausel RENAMES in Datenelement der Stufe 66.
Folgende Parameter sind nur bei höchster FIPS-Stufe gültig.
Bibliotheksname für Anweisung COPY.
Klausel SEGMENT-LIMIT.
SAME RECORD AREA, SAME SORT AREA oder SAME SORT-MERGE AREA für SD-Datei.
Klausel RECORD KEY.
Indexierte Datei.
Klausel ALTERNATE RECORD KEY.
Nicht alle Kapitel mit derselben Segmentnummer zusammengefaßt.
Nicht alle Kapitel mit den Segmentnummern 00 bis 49 zusammengefaßt.
Anweisung MERGE.
Phrase KEY IS in Anweisung READ für indexierte Ein-/Ausgabedatei.
Phrase NEXT in Anweisung READ für indexierte Datei.
Phrase COLLATING SEQUENCE in Anweisung SORT.
Klausel RERUN für indexierte Datei.
Klausel SAME AREA für indexierte Datei.
FD für indexierte Datei.
Anweisung CLOSE, DELETE, OPEN, READ, REWRITE, START, USE oder WRITE für indexierte Ein-/Ausgabedatei gefunden.
ACCESS MODE DYNAMIC für indexierte Datei.
Anweisung COPY mit Phrase REPLACING.
Klausel RESERVE im FILE-CONTROL-Eintrag für indexierte Datei.
Klausel SAME RECORD AREA für indexierte Datei.
Datenname für Klausel VALUE OF für indexierte Datei.
Folge von Datennamen in Phrase USING der Anweisung SORT.
Klausel SELECT für indexierte Datei.
ACCESS MODE SEQUENTIAL für indexierte Datei.
ACCESS MODE RANDOM für indexierte Datei.
Klausel BLOCK CONTAINS für indexierte Datei.
Klausel RECORD CONTAINS für indexierte Datei.
Klausel LABEL RECORDS für indexierte Datei.
Literal in Klausel VALUE OF für indexierte Datei.
Klausel DATA RECORDS für indexierte Datei.
Klausel FILE STATUS für indexierte Datei.
Mehr als eine Anweisung SORT im Programm.
Ganze-Zahl-1 in Phrase TO der Klausel BLOCK CONTAINS für indexierte Datei angegeben.
Folgende Datenelemente sind von IBM definiert oder sind IBM Erweiterungen.
Hochkomma als Begrenzungszeichen.
Klausel INDICATOR.
Boolesches Literal.
Zuordnungsname in Klausel ASSIGN.
Sonderregister DB-FORMAT-NAME.
FILLER als Datengruppe.
Nicht numerisches Literal überschreitet 120 Zeichen (bis zu 160 Zeichen zulässig).
SYSTEM-CONSOLE/CONSOLE/REQUESTOR/C0/CSP/S01 bis S05/OPEN-FEEDBACK/I-O-FEEDBACK in SPECIAL-NAMES.
UPSI-0 bis UPSI-7 oder SYSTEM-SHUTDOWN in Paragraph SPECIAL-NAMES.
Verschiedene Stufennummern mit derselben Gruppenstufe.
USAGE IS COMPUTATIONAL-3.
USAGE IS COMPUTATIONAL-4.
THEN als Trennzeichen in Anweisung IF.
Zeichen 1 für PICTURE verwendet.
Dateiname als Qualifikationsmerkmal.
Anweisung USE mit Phrase INPUT, OUTPUT oder I-O mit dieser oder einer niedrigeren FIPS-Stufe möglicherweise ungültig.
Anzeige einer ganzen Zahl oder einer Zahl mit Dezimalstellen.
Phrase NEXT MODIFIED in Anweisung READ für Transaktionsdatei verwendet.
Phrase FIRST, LAST oder PRIOR in Anweisung READ.
Phrase SUBFILE, TERMINAL, INDICATOR oder NO DATA in Ein-/Ausgabeanweisung für Transaktionsdatei.
Anweisung COPY DDS.
Mnemonischen Namen auf ON oder OFF setzen.
Phrase FORMAT in Ein-/Ausgabeanweisung.
Bedingungsnamen mit Anweisung SET auf TRUE setzen.
Dateiorganisationsart TRANSACTION.
Ein-/Ausgabeanweisung, Anweisung OPEN, CLOSE oder USE für Transaktionsdatei gefunden.
Klausel CONTROL-AREA in FILE-CONTROL-Eintrag.
Klausel COMMITMENT CONTROL in Paragraph I-O-CONTROL.
Verb ist IBM Erweiterung.
Indexierter oder subskribierter Datenname in Argument CALL.
Datenname in Argument CALL hat nicht Stufennummer 01 oder 77.
Klausel JUSTIFIED für alphanumerisch editiertes Datenelement.
Erweiterte FILE STATUS-Definition.
Anweisung COPY mit Standardbibliothek angenommen.
Numerischer Datenname für RECORD KEY angegeben.
EXTERNALLY-DESCRIBED-KEY als Schlüssel.
Anweisung START enthält Folge von Schlüsselnamen.
Phrase STARTING oder ROLLING in Anweisung WRITE.
Phrase FOR in Anweisung ACCEPT.
Phrase FOR in Anweisung DISPLAY.
Ideografisches Literal gefunden.
Programm &1 in &2 wurde aufgrund von Fehler &3 beendet.
Datei &1 Teildatei &3 in Bibliothek &2 kann nicht eröffnet werden.
Ungültige Überschreibung für &1 in &2 angegeben.
Aktive Auswahlmöglichkeiten für COBOL-Umwandlung
Aktive Auswahlmöglichkeiten für COBOL-Generierung
Seite
Aktive Auswahlmöglichkeiten
COBOL-Quelle
COBOL-Querverweisliste
COBOL-Datenteilliste
COBOL-Verbverwendungszähler
COBOL-Nachrichten
COBOL-FIPS-Nachrichten
IBM System /38-verträgliches COBOL
Aktive Auswahlmöglichkeiten für COBOL-Umwandlung
Aktive Auswahlmöglichkeiten für COBOL-Generierung
ANW FLGNR -A 1 B..+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7..KENNZ S KOPIERNAME ÄND.DATUM
NAME (* = Prozedurname) DEFINITION VERWEISE (* = Geändert)
ANW STUFE QUELLENNAME KAPITEL ABW LÄNGE ART INT.NAME ATTRIBUTE
VERB ANZAHL
ANW
FIPS-ID BESCHREIBUNG UND MARKIERTE FOLGENUMMERN
Gesamt Info(0-4) Warnung(5-19) Fehler(20-29) Schw.Fehl.(30-39)Abbruchfehl.(40-99)
ID: BEW.STUFE: FOLGENR.:
Quellenteildatei . . . . . . . . . . : &1 &2
Bibliothek . . . . . . . . . . . . : &1
Programm . . . . . . . . . . . . . . : &1
Quellendatei . . . . . . . . . . . . : &1
Auswahlmögl. für die Quellenliste . : &1 &2 &3 &4 &5 &6 &7 &8 &9 &10
Auswahlmögl. für die Generierung . . : &1 &2 &3 &4 &5 &6 &7
Bewertungsstufe für die Generierung : &1
Druckdatei . . . . . . . . . . . . . : &1
FIPS-Markierungsstufe . . . . . . . : &1
Bewertungsstufe für die Markierung . : &1
Benutzerprofil . . . . . . . . . . . : &1
Allgemeine Berechtigung . . . . . . : &1
Text 'Beschreibung' . . . . . . . . : &1
Text-Zwischenspeicherauszug . . . . : &1
Umwandlungsprogramm . . . . . . . . : IBM System /38-verträgliches ANSI 74 COBOL
Gelesene Quellensätze . . . . . . . : &1
Gelesene Kopiersätze . . . . . . . : &1
Verarbeitete Kopierteildateien . . : &1
Reihenfolgefehler . . . . . . . . . : &1
Nachricht mit höchster Bewertung . : &1
* * * * * E N D E D E R U M W A N D L U N G * * * * *
* * * * * E N D E D E R Q U E L L E * * * * *
Nachrichtenzusammenfassung
&1 Byte Speicherbereich für Kapitel DATEIEN (FILE SECTION)
&1 Byte Speicherbereich für Kapitel ARBEITSSPEICHER (WORKING-STORAGE SECTION)
Ausnahmebedingung &1 in &2 bei MI-Instruktion &3 in Umwandlungsphase &4 aufgetreten.
* * * * * E N D E D E R Q U E R V E R W E I S L I S T E * * * * *
* * * * * E N D E D E R D A T E N T E I L L I S T E * * * * *
* * * * * E N D E D E R V E R B V E R W E N D U N G * * * * *
* * * * * E N D E D E R F I P S - N A C H R I C H T E N * * * * *
* * * * * E N D E D E R N A C H R I C H T E N * * * * *
* * * * * E N D E D E S W Ö R T E R V E R Z E I C H N I S - S P E I C H E R A U S Z U G S * * * * *
COBOL-Programm erstellen
Programm
Quellendatei
Quellenteildatei
Auswahlmögl. für Quellenliste
Auswahlmögl. für Generierung
Bewertungsstufe f. Generierung
Druckdatei
FIPS-Markierungsstufe
Bewertungsstufe für Markierung
Benutzerprofil
Allgemeine Berechtigung
Text 'Beschreibung'
Testhilfe-Speicherauszug
Text-Zwischenspeicherauszug
Bibliothek
Ende COBOL-Testhilfe
Start COBOL-Testhilfe
Programm
NUMMER NAME VERARB.FOLGE ART SORT.TAB
DEFINITIONEN DER SCHLÜSSELFELDER FÜR SATZFORMAT &1
ABSTEIGEND
AUFSTEIGEND
JA
NEIN
(GLEITKOMMAFELD)
Mehrere Threads zulassen
ANW NUMMER -A 1 B..+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7..KENNZ S KOPIERNAME ÄND.DATUM
ANW
FIPS-ID BESCHREIBUNG UND MARKIERTE VOM BENUTZER ANGEGEBENE NUMMERN
ID: BEW.STUFE: NUMMER:
ANW ZEILE -A 1 B..+....2....+....3....+....4....+....5....+....6....+....7..KENNZ S KOPIERNAME ÄND.DATUM
ANW
FIPS-ID BESCHREIBUNG UND MARKIERTE ZEILENNUMMERN
Nachricht . . . :
ID: BEW.STUFE: ZEILENNR.:
Device description &1 not found.
Device &1 not a cryptographic device.
Not authorized to device &1.
Device &1 not varied on.
Device description &1 is already allocated.
Device description &1 is not allocated.
Read/write operation failed for PKA key store file &1 in library &2.
Out of resources for PKA key store file &1 in library &2.

Length: 292432 Date: 20220704 Time: 020952

Count: 1401     sap01-206 ( 2054 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.