OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPD0904 bis CPD28A1

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPD0904 bis CPD28A1

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Relativer Tag des Monats erforderlich.
Beschreibung der ALERT-Steuereinheit &1 nicht gefunden.
Beschreibung der ALERT-Steuereinheit &1 kann nicht zugeordnet werden.
Wert für den relativen Tag des Monats im Jobplanungseintrag gelöscht.
Parameter DLY und RSMTIME können nicht zusammen verwendet werden.
Bei ADRRGN(*ALL) oder ADRRGN(*TEMP) RESTART(*YES) angeben.
Werte mit bestehenden Einheitenbeschreibungen im Widerspruch.
Fehler bei Knotenart oder ALERT-Standardsammelpunkt.
Druckereinheit &1 nicht gefunden.
Entweder DEV oder RMTLOCNAME, aber nicht beide, angeben.
Das angegeben Programm muss QCMD sein.
Werte und ferne Standortliste unverträglich.
Änderungen nicht erlaubt, wenn APPC-Steuereinheiten angehängt sind.
Änderungen nicht zulässig, wenn auslastungsabhängige IDLC- oder T2.1 X.21-Leitungen angehängt sind.
RSCAFNGRP(*YES) mit THDRSCAFN(*NOGROUP) nicht zulässig.
Job wird nicht jeden Monat übergeben.
Fehlermeldung für Ausschlußdatum.
Ein Job oder mehrere Jobs wurden nicht übergeben, während der Eintrag angehalten war.
*ALL für geplanten Tag nur gültig, wenn die Frequenz *WEEKLY ist.
*MONTHSTR oder *MONTHEND mit Frequenz *WEEKLY nicht gültig.
*NONE muss für geplantes Datum oder geplanten Tag angegeben werden.
*ONCE mit mehr als einem geplanten Tag ungültig.
Geplanter Tag und *MONTHLY für relativen Tag des Monats erforderlich.
Ausschlußdatum mit Angabe *ONCE für die Frequenz ungültig.
Sichern nur mit Angabe *ONCE für die Frequenz gültig.
PRTFMT darf nur mit OUTPUT(*PRINT) angegeben werden.
Keine Jobs für Jobplanungseintrag übergeben.
Unerwarteter Fehler bei der Verarbeitung des Jobplanungseintrags &3 Nummer &4.
Jobplan &1 in Bibliothek &2 kann nicht zurückgespeichert werden.
Jobplan &1 in Bibliothek &2 voll.
Jobwarteschlange für Eintrag &3 Nummer &4 kann nicht ermittelt werden.
Systemjob QJOBSCD nicht aktiv.
Auswahl für &1 ungültig.
SYSTEM(*RMT) nicht zulässig.
Zeichenfolge &1 nicht gefunden.
Spalte nicht gültig.
Keine vorherige Suchoperation ausgeführt.
Angegebener Wert nicht zulässig.
INLJOBS muss kleiner gleich MAXJOBS sein.
ADLJOBS muss kleiner MAXJOBS sein.
INLJOBS muss größer gleich THRESHOLD sein.
Eintrag für vorgestarteten Job bei Programm &1 in &2 nicht vorhanden.
Eintrag für vorgestarteten Job bei Programm &1 in Bibliothek &2 vorhanden.
Werte der Jobs, die CLS verwenden, müssen gleich MAXJOBS sein.
Falscher Wert bei Parameter USER angegeben.
Systemklassen können nicht geändert werden.
Subsystem für diesen Befehl nicht gültig.
CFGSTG(*YES) kann nur angegeben werden, falls RESTART(*YES) ebenfalls angegeben ist.
IPLSRC(*IMGCLG) kann nur angegeben werden, falls RESTART(*YES) ebenfalls angegeben ist.
BCHTIMLMT kann nur angegeben werden, wenn auch SBS(*ALL) angegeben ist.
Imagekatalog mit IPLSRC(*IMGCLG) angeben.
IPLSRC(*IMGCLG) mit Imagekatalog angeben.
Sperrengeltungsbereich *LCKSPC für Objekt &3 nicht gültig.
Beginn der Sommerzeit kann nicht mit dem Ende der Sommerzeit übereinstimmen.
Nachricht für Standardzeit mit STDNAME(*MSG) angeben.
Nachricht für Sommerzeit mit DSTNAME(*MSG) angeben.
Nachrichtendatei mit STDNAME(*MSG) angeben.
Nachrichtendatei mit DSTNAME(*MSG) angeben.
STDNAME(*MSG) mit Nachricht für Standardzeit angeben.
DSTNAME(*MSG) mit Nachricht für Sommerzeit angeben.
STDNAME(*MSG) oder DSTNAME(*MSG) mit Nachrichtendatei angeben.
Beginn der Sommerzeit kann nicht mit DSTNAME(*NONE) angegeben werden.
Ende der Sommerzeit kann nicht mit DSTNAME(*NONE) angegeben werden.
Sowohl DSTSTR als auch DSTEND angeben.
Network server description &1 could not be accessed
Line description associated with network server description &1 could not be accessed
Statistics could not be collected from network server &1
Performance monitor running with time problem &7 - the system clock may have been changed.
Performance statistics not reported for some ending threads.
FROMTIME not within range of collection.
TOTIME not within range of collection.
TOTIME before FROMTIME.
Collection object has no data for &1.
Category &1 not supported.
No active collection.
*ACTIVE end date allowed only with active collection.
Active collection ended before requested end time.
*ACTIVE mode ended abnormally.
Unable to complete request for *ACTIVE data.
Unable to create data from collection &1 in &2.
Unable to create data in library &1.
Unable to create data in file &1.
No interval data for category &1.
No data for category &1.
Data creation from category &2 ended abnormally.
Cannot collect PEX data for definition &1.
Internal error detected for category &3.
Collection of &1 performance data has stopped.
If DMPTRC(*YES) specified, MBR parameter required
Specified parameters only valid when DMPTRC(*YES) specified.
Error when submitting secondary job for user-defined category &1.
Contact lost with secondary job for user-defined category &1.
Contact lost with collector job for user-defined category &1.
Not able to run data collection program for user-defined category &1.
Java exception not handled for user-defined category &1.
Data collection program for user-defined category &1 failed.
Data collection program for user-defined category &1 exceeded collection time limit.
Data collection program for user-defined category &1 failed.
Program exception not handled for user-defined category &1.
No response from LPAR data extension.
Ressource &1 entspricht nicht den erwarteten Angaben.
Ressource &1 nicht gefunden.
Eine von diesem Job angeforderte Systemressource wird von einem anderen Job verwendet.
Parameter OUTFILFMT nicht zulässig.
Parameter LINETYPE darf nur mit TYPE(*LAN) angegeben werden.
OUTFILFMT(*TYPE2) ist erforderlich, wenn TYPE(*AHW) und OUTPUT(*OUTFILE) angegeben werden.
Es kann nur ein einzelner neuer Kennsatz ausgewählt werden.
Die Informationen für Ressource &1 sind nicht vollständig.
Beschreibungsobjekt &1 ist derzeit angehängt.
Fehler beim Zugriff auf ein Objekt der Systemressourcenverwaltung (SRM).
Fehler beim Erstellen von Bereichsobjekt &1 aufgetreten.
Fehler beim Zugriff auf Datei &1 in Bibliothek &2 aufgetreten.
Die Angaben zur Hardwareressource sind nicht korrekt.
Funktionsfehler bei Einheitenkonfigurierung.
Bandschalterstellung bereits zugeordnet.
Bandeinheit &1 kann nicht verarbeitet werden.
Ressource wurde nicht geändert.
Programm &6 in Bibliothek &5 nicht gefunden.
Fehler in CHKPRDOPT.
Programm &6 in Bibliothek &5 stimmt nicht mit Produktlademodul überein.
Bibliothek &5 nicht gefunden.
Bibliothek &5 beschädigt.
Sprache &5 nicht installiert.
&6 *&7 in Bibliothek &5 beschädigt.
Lizenzprogrammoperation nicht vollständig durchgeführt.
Bibliothek nicht korrekt umbenannt.
Primärsprache des Produkts stimmt nicht mit der Primärsprache des Systems überein.
Ordner &8 beschädigt.
Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 nicht korrekt installiert.
Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 nicht korrekt gepackt.
Fehler in umgewandeltem Produkt.
Fehler während der Installation des Produkts aufgetreten.
Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 während der Ausführung des Befehls CHKPRDOPT geändert.
Objektproblem in Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4.
Objekt in Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 beschädigt.
Programm &6 in Bibliothek &5 beschädigt.
Es sind mehrere Codelademodule für Produkt &1 Release &2 Option &3 definiert.
Sprache &5 fehlerhaft.
Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 nicht kompatibel.
CCSID-Umsetzungsfehler
Die Primärsprache des Betriebssystems ist ungültig.
Option &3 von Produkt &1, Release &2 ist ungültig, wenn das *BASE-Release &5 ist.
Release &5 von *BASE-Produkt &1 ist mit Release &2 von Produkt &1, Option &3 ungültig.
*PRDDFN wurde für Produkt &1 nicht gefunden.
Komponente nicht gefunden.
Funktion zum Entfernen nicht gültig.
Der Verzeichnisname wurde nicht angegeben.
Der Dateiname wurde nicht angegeben.
Element oder Attribut nicht gefunden.
Verzeichniseintrag nicht gefunden.
Dateinamenseintrag nicht gefunden.
Komponente wurde nicht entfernt.
Funktion für Paketprodukte nicht zulässig.
Komponente nicht aktualisiert.
Die Länge des Attributs oder Elements ist nicht gültig.
Attributwert ist ungültig.
Attribut ValueName ist nicht angegeben.
Komponente ist bereits registriert.
Die angegebene Komponente ist nicht registriert.
Mehrere Übereinstimmungen für die Komponente gefunden.
Die Komponente, die keine registrierten Verzeichnisse.
Verzeichnis enthält keine registrierten Dateinamen.
&1 Dateien konnten nicht gelöscht werden.
Eine Datei konnte nicht gelöscht werden.
Fehler in Zeile &1, Spalte &2.
Produktlademodul nicht mehr installiert.
Objekt &1, Art und Subart &2, in Bibliothek &3 nicht auf dem System gefunden.
Objekt &1, Art und Subart &2, in Bibliothek &3 ist beschädigt.
Grenzwert für nicht signierte Objekte wurde bei Produkt &1 Option &2 Release &3 überschritten.
Unerwarteter Fehler bei Überprüfung der digitalen Signatur von &1 Objekt &2 in Bibliothek &3.
Firmwareprodukt bereits vorhanden.
Parameter SET nicht zulässig, wenn PGM(*PRVINVLVL) angegeben ist.
Änderung in &1 nur für interaktive Jobs zulässig.
Zu wenig Speicher für gemeinsamen Pool.
*WRKSTN nur bei interaktiven Jobs zulässig.
Mindestgröße in Prozent für Pool &1 wird nicht verwendet.
Summe der Mindestpoolgrößen in Prozent ist größer als 70%.
Befehl zum Starten des Jobprotokoll-Servers jetzt nicht zulässig.
Jobwarteschlange angehalten oder keinem aktiven Subsystem zugeordnet.
Jobprotokoll-Server nicht aktiv.
Jobprotokoll-Server führt gerade eine gesteuerte Beendigung durch.
Beim Jobprotokoll-Server ist ein Fehler aufgetreten.
Jobprotokoll-Server bereits aktiv.
CMD und RQSDTA können nicht zusammen beim Befehl SBMJOB verwendet werden.
Parameter RQSDTA(*RTGDTA) und RTGDTA(*RQSDTA) schließen sich gegenseitig aus.
Parameter RTGDTA(*RQSDTA) und RQSDTA(*NONE) schließen sich gegenseitig aus.
Umgebungsvariablen nicht kopiert.
Pfadname ist zu lang.
Auswahl zum Anzeigen der Nachricht nicht zulässig.
Status der Ereignismaske nicht gültig.
Subsystembeschreibung &1/&2 nicht gefunden.
Nicht berechtigt für die Subsystembeschreibung.
Subsystembeschreibung &1 in der Bibliotheksliste nicht gefunden.
Subsystembeschreibung &1 nicht gefunden.
Subsystembeschreibung &1 nicht gefunden.
Subsystembeschreibung &1 nicht gefunden.
Subsystembeschreibung &1 in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Subsystembeschreibung &1 in &2 kann nicht zugeordnet werden.
Subsystembeschreibung &1 in Bibliothek &2 wiederhergestellt.
Im Benutzerprofil angegebene Speichergrenze wurde überschritten.
Fehler trat auf während der Zuordnung der Subsystembeschreibung.
Befehl bei aktiver Subsystembeschreibung ungültig.
Wartezeit für Antwort des aktiven Subsystems abgelaufen.
Subsystem endet gerade.
Subsystem fand Funktionsüberprüfung vor.
Früher angeforderte Änderung der Subsystembeschreibung steht noch an.
Datenstationseintrag für Datenstation &1 bereits vorhanden.
Datenstationseintrag für Datenstation &1 nicht vorhanden.
Angegebener Einheitentyp der Einheit &1 für Parameter WRKSTN ungültig.
Entweder WRKSTN oder WRKSTNTYPE angeben, aber nicht beide.
Einheit &1 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Einheit &1.
Einheit &1 beschädigt.
Eintrag für vorab gestarteten Job &1 in &2 kann nicht entfernt werden.
Datenstationseintrag für Datenstationstyp &1 bereits vorhanden.
Kein Eintrag für Datenstationstyp &1 vorhanden.
Jobwarteschlangeneintrag &1 in &2 kann nicht entfernt werden.
DFV-Eintrag &1 &2 kann nicht geändert werden.
Objekt nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2 wurde nicht gefunden.
Für Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2 nicht berechtigt.
Jobbeschreibung &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Eintrag für Autostart-Job für Job &1 bereits vorhanden.
Eintrag für Autostart-Job für Job &1 nicht vorhanden.
Programm &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Programm &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Leitwegeintrag &1 kann nicht entfernt werden.
Datenstationseintrag &1 kann nicht entfernt werden.
DFV-Eintrag &1 &2 kann nicht entfernt werden.
Konsoleneintrag kann nicht entfernt werden.
Konsoleneintrag kann nicht geändert werden.
Programm &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Programm &1 nicht gefunden.
Programm &1 nicht gefunden.
Programm &1 nicht gefunden.
DFV-Eintrag &1 &2 wurde aktualisiert.
Leitwegeintragsfolgenummer &1 bereits vorhanden.
Leitwegeintrag mit Folgenummer &1 nicht vorhanden.
Klasse &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Klasse &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Klasse &1 in der Bibliotheksliste nicht gefunden.
Klasse &1 nicht gefunden
Klasse &1 nicht gefunden
Klasse &1 nicht gefunden
Vergleichswert und Leitwegeintrag &1 stimmen nicht überein.
Vergleichswert oder Startposition falsch.
Leitwegeintrag mit Vergleichswert von *ANY bereits vorhanden.
Folgenummer falsch.
Folgenummer falsch.
Auslastungsgrad kann nicht für gemeinsamen Pool angegeben werden.
Poolkennzeichnung &1 öfter als einmal angegeben.
Auslastungsgrad und *NOSTG können nicht zusammen angegeben werden.
Auslastungsgrad und *BASE können nicht zusammen angegeben werden.
Auslastungsgrad wurde für Speichergröße nicht angegeben.
Pooldefinition &1 nicht entfernt.
Pooldefinition &1 nicht vorhanden.
Pooldefinition &1 nicht hinzugefügt.
Pooldefinition &1 nicht entfernt.
Jobwarteschlange &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Jobwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Eintrag für Jobwarteschlange &1 in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Jobwarteschlangeneintrag für Jobwarteschlange &1 in &2 nicht vorhanden.
Jobwarteschlangeneintrag mit Folgenummer &1 bereits vorhanden.
Datei &1 in temporärer Bibliothek nicht gefunden.
Datei &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Für Datei &1 in Bibliothek &2 nicht berechtigt.
Datei &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Datei &1 nicht gefunden.
Datei &1 nicht gefunden.
Datei &1 nicht gefunden.
Datei &1 in Bibliothek &2 keine Einheitendatei.
Satzformat &3 nicht gefunden.
Auf Datei &1 in Bibliothek &2 kann nicht zugegriffen werden.
Poolkennzeichnung &1 in der Subsystembeschreibung nicht definiert.
Text wurde nicht geändert, weil die Subsystembeschreibung aktiv ist.
Benutzerprofil &1 wurde nicht gefunden.
Nicht berechtigt für Benutzerprofil &1.
Falscher Wert für Parameter DFTUSR angegeben.
Ungültiger Einheitentyp bei Einheit &1.
Einheit &1 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Einheit &1.
Einheit &1 beschädigt.
Moduseintrag in Einheit &1 nicht gefunden.
Übertragungseintrag bereits vorhanden.
Kein Übertragungseintrag vorhanden.
Modus &2 in Einheit &1 nicht gefunden.
Übertragungseintrag bereits vorhanden.
Übertragungseintrag ist nicht vorhanden.
Übertragungseintrag bereits vorhanden.
Übertragungseintrag ist nicht vorhanden.
Modusparameter muss *ANY sein.
Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Für Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2 nicht berechtigt.
Jobbeschreibung &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 nicht gefunden.
Jobbeschreibung &1 in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Jobbeschreibung &1 in &2 kann nicht zugeordnet werden.
Im Benutzerprofil angegebene Speichergrenze wurde überschritten.
Benutzerprofil &1 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Benutzerprofil &1.
Falscher Wert für Parameter USER angegeben.
Falscher Wert für Parameter INLASPGRP angegeben.
Jobwarteschlange &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Jobwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Jobwarteschlange &1 nicht gefunden.
Bibliothek &1 für Anfangsbibliotheksliste nicht gefunden.
Bibliotheksname &1 erscheint mehrmals in INLLIBL.
Jobbeschreibung kann nicht für &3 gesichert werden.
Ausgabewarteschlange &1 in temporärer Bibliothek gefunden.
Ausgabewarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange &1 in Bibliotheksliste nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange &1 nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange &1 nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange &1 nicht gefunden.
Berechtigungsprüfung für Befehl CHGACGCDE schlug fehl.
Parameterwerte RTGDTA(*RQSDTA) und RQSDTA(*NONE) schließen sich gegenseitig aus.
Parameterwerte RTGDTA(*RQSDTA) und RQSDTA(*RTGDTA) schließen sich gegenseitig aus.
Jobschalter &1 nicht gültig.
Keine Berechtigung zum Ändern des Eintrags in der Systembibliotheksliste.
Berechtigungsliste &1 besteht nicht.
Wert &3/&2/&1 für Parameter für die Übergabe (SBMFOR) unzulässig.
Keine Berechtigung für den Parameter für die Übergabe (SBMFOR).
Eingegebener Wert liegt nicht in dem für den Parameter PGMNBR definierten Bereich.
Anzahl der Einträge liegt nicht im gültigen Bereich.
Der Wert für QCENTURY widerspricht dem Wert für QYEAR.
Benutzer zum Ändern des Systemwerts &1 nicht berechtigt.
Serviceprozessor kann IPL-Attribut nicht ändern.
Serviceprozessor fehlgeschlagen.
Für die angeforderte Operation ist die Berechtigung *ALLOBJ erforderlich.
Job erfolgreich geändert; es traten jedoch Fehler auf.
Fehler beim Ändern des Ausgangsverzeichnisses.
Netzwerkattribut DFTNETTYPE wurde in &2 geändert.
Parameter nicht gültig, wenn SET angegeben ist.
&1 in &2 nicht gefunden.
&1 in &2 wurde in einem unabhängigen ASP gefunden.
Konflikt bei Anfangsbibliotheksliste.
ASP-Anfangsgruppe &1 ist nicht korrekt.
&1 ist keine primäre ASP-Einheit.
ASP-Einheit &1 ist voll.
Systemwert &1 nicht geändert.
Systemwert &1 wurde nicht geändert.
QTIMZON wurde auf den Standardwert QWCDFTTZ gesetzt.
Lokale Systemzeit wurde angepasst.
Benutzerexitprogramm &1 gestartet.
Benutzerexitprogramm &1 beendet.
Maximale Gesamtzahl der Befehle und Nachrichten für Job überschritten.
Ausgabewarteschlange &1 in Bibliothek &2 kann nicht wiederhergestellt werden, weil Ausgabeprogramm &3 aktiv ist.
Ausgabewarteschlange &1 in Bibliothek &2 kann nicht wiederhergestellt werden. Ausgabewarteschlange in Verwendung.
Es muss entweder eine ASP-Nummer oder eine ASP-Einheit angegeben werden.
Die Lastausgleichsart muss angegeben werden.
Eine ASP-Nummer oder der Name einer ASP-Einheit muss angegeben werden.
Es darf weder eine ASP-Nummer, noch eine ASP-Einheit, noch eine Einheitennummer angegeben werden.
Es müssen ein oder mehrere Einheitennummern angegeben werden.
Ein Zeitlimit muss angegeben werden.
Die Lastausgleichsart muss angegeben werden.
Es darf keine Einheitennummer angegeben werden.
Es darf weder eine ASP-Nummer noch eine ASP-Einheit angegeben werden.
Variable enthält ungültige Dezimalzahlen.
Anzuzeigender Zeiger auf keine Adresse gesetzt.
Angezeigter Gleitkommawert ist nicht genau.
Objekt für Systemzeiger mit Anfangswert nicht gefunden.
Variable für Datenzeiger mit Anfangswert nicht gefunden.
Anzuzeigende Variable in gelöschtem Objekt enthalten.
Variable bezieht sich auf ein Objekt mit freigegebenem Speicher.
Bereichsadressierungsfehler bei Variable.
Zeigerausrichtungsfehler. Zeiger nicht auf 16-Byte Grenze.
Unterbrechungspunkte, schrittweise Ausführung oder Anweisungs-Traces geändert.
HLL-Zeiger ungültig.
START- und LEN-Werte übersteigen die Länge der Zeichenfolge.
Aktuelle Länge der Zeichenfolge mit variabler Länge ungültig.
Bereichsadressierungsfehler bei Variable.
Zeiger adressiert gelöschtes Objekt.
Trace-Anweisung oder Instruktion bereits durchgeführt. Keine Werte aufgezeichnet.
Anforderung zum Beenden für diesen Job nicht gültig.
Nichtüberwachte Ausnahmebedingung bei Ausführung von JAVA.
CPD1920 TID &1 &7 - location stopped (event data)
CPD1921 TID &1 &6 - location stopped (MATSSPP) &5 - module stopped
Interner Fehler beim Zugriff auf Testhilfedaten für Thread. Rückkehrcode: &3.
CPD1923 TID &1 &2 events stacked
STRDBG nicht zulässig, da Job bereits im Testhilfemodus ist.
STMT(*) kann nicht zusammen mit dem Parameter PGM verwendet werden.
Parameter STMT erforderlich, wenn Parameter PGM angegeben.
Parameter STMT kann nicht gemeinsam mit PGM(*ALL) verwendet werden.
PTRTYPE(*SYP) zusammen mit ADR oder Parameter OFFSET ungültig.
Es ist nur einer der Parameter SYSOBJ, ADR oder OFFSET zulässig.
OBJTYPE erforderlich, falls der Wert SYSOBJ nicht (*NULL) ist.
Parameter OBJTYPE kann nicht zusammen mit SYSOBJ(*NULL) verwendet werden.
Für den ausgewählten Test ist nur DTEPORT(A) zulässig.
Bei Angabe von OPTION (*CALL) kann keine Adresse für Parameter RMTDCEADR angegeben werden.
Für Parameter RMTDCEADR eine Adresse angeben.
DCERTY(*YES) nicht gültig bei OPTION(*CALL) oder OPTION(*DSC).
Parameter CONTACT bei OPTION(*CONTOPER) erforderlich.
Parameter SPEED bei OPTION(*SETSPEED) erforderlich.
Modul kann nicht angezeigt werden.
Angegebene Modulliste nicht gefunden.
Vorname des Teilnehmers erforderlich.
Kurs-ID erforderlich.
Das angegebene Modul kann in der Kursbibliothek nicht gefunden werden.
Lesezeichen von Teilnehmer &1 kann nicht entfernt werden.
Doppelte Modul-ID angegeben.
Zugeordnete Datei nicht vorhanden.
Zugeordneter Ordner nicht vorhanden.
Modul-ID erforderlich.
Modultitel erforderlich.
Falscher PC-Anzeiger.
Kurs-ID darf keine Leerzeichen enthalten.
Modul-ID darf keine Leerzeichen enthalten.
Falscher Wert.
Mehr als 6 zusammenzugehörige Dateien ausgewählt.
Modul &1 nicht hinzugefügt.
Kurs &1 nicht hinzugefügt.
Sprach-ID nicht gültig.
Datensichtgerät unterstützt keine IGC-Daten.
Unerwarteter Fehler bei der Kursregistrierung.
Unerwarteter Fehler bei der Kursentfernung.
Modul lässt sich nur auf Personal Computer anzeigen.
Modulpräsentation abnorm beendet.
Position des Positionsanzeigers bei F10 nicht gültig.
Folgenummer muss zwischen 1 und 9999 liegen.
Zielgruppenpfad kann derzeit nicht verwendet werden.
Es muss mindestens eine zugehörige Datei angegeben werden.
Zielgruppenpfad-ID reserviert.
Folgenummer mehrmals verwendet.
Angegebene Zielgruppenpfad-ID bereits vorhanden.
Vom Kurs gelieferter Zielgruppenpfad kann nicht geändert bzw. entfernt werden.
Zielgruppenpfad in Verwendung.
Zielgruppenpfad-ID ist erforderlich.
Titel für Zielgruppenpfad erforderlich.
Zielgruppenpfad-ID darf keine Leerzeichen enthalten.
Kurs-ID erforderlich.
Alphabetisches Zeichen im Folgefeld gefunden.
Angegebene Kurs-ID kann nicht gefunden werden.
Angegebene Lernpfad-ID kann nicht gefunden werden.
Auswahl nicht angegeben.
Kurs-Bibliothek &1 kann nicht gefunden werden.
Operation nicht beendet.
Kurstitel erforderlich.
Angegebene Beschreibungsteildatei nicht vorhanden.
Nur eine Auswahl eins eingeben.
Angegebene Kurs-ID bereits vorhanden.
Angegebene Kursbibliothek nicht vorhanden.
Kurs-ID muss angegeben werden.
Benutzer &1 bereits in der Ausbildung registriert.
Keine Online-Ausbildungskurse verfügbar.
Angegebene Benutzer-ID nicht gefunden.
Es muss mindestens ein Modul ausgewählt werden.
Zielgruppenpfad-ID ist erforderlich.
Benutzer-ID erforderlich.
Fehler beim Zugriff auf Ordner.
Benutzer zum Zugriff auf gemeinsam benutzte Ordner nicht berechtigt.
Um fortfahren zu können, muss ein Kurs ausgewählt werden.
Um fortzufahren, muss ein Lernpfad ausgewählt werden.
Nachname des Teilnehmers erforderlich.
Kurs &1 derzeit nicht verfügbar.
Beim Versuch, den Kurs zu ändern, trat ein unerwarteter Fehler auf.
Übersetzungstabelle &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Sprach-ID &3 bei Datei &2 in Kurs &1 nicht zulässig.
Kurs &1 wurde bereits mit Sprachen-ID &2 umgewandelt.
Kursbibliothek &1 nicht vorhanden.
Kurs &1 teilweise umgewandelt.
Kursbibliothek &1 nicht umgewandelt.
Name für zugeordnete Datei doppelt eingegeben.
Datei &2 in Kursbibliothek &1 ist keine Programmdatei.
&1 Kurse wurden erfolgreich umgewandelt. &2 Kurse konnten nicht umgewandelt werden.
Modul kann nicht angezeigt werden.
Der Zeitpunkt für das nächste Ein- oder Ausschalten wird möglicherweise nicht festgelegt.
Mit F16 bestätigen oder mit F12 abbrechen.
Wert muss 1 bis 7 sein.
Wert muss zwischen 0 und 60 liegen.
Parameter DAYS nicht zulässig mit OUTPUT(*).
MSGINTRVL ist nur zulässig, wenn DAY(*ALL) angegeben ist.
*DFT kann nicht als Ein- oder Ausschaltzeit angegeben werden.
DAYDESC ist nur beim Ändern eines eigenen Datums zulässig.
Kein Standardwert für Ein- und Ausschalt-Zeitpunkt an diesem Tag.
Heutiges oder zukünftiges Datum muss angegeben werden.
Anforderung noch nicht beendet.
Nächstes Einschaltdatum und -zeit konnte nicht gefunden werden.
Wert muss *KEEP oder zwischen 1 und 366 sein.
Keine Informationen von Steuereinheit &1.
&1 bereits verfügbar.
Nicht alle Einheiten angezeigt.
&1 bereits nicht verfügbar.
Nicht alle Einheiten angezeigt.
Job bei Einheit &6 wartet nicht auf bestimmte Nachricht.
Sicherungsangaben &1 geändert, jedoch Nachrichten ausgegeben.
Keine Nachrichten für Drucker &1.
Keine Nachrichten für Druckausgabe &1.
Zur Zeit kein Neustart des Druckers &1 möglich.
Drucker &1 nicht gefunden.
Keine Berechtigung für Drucker &1.
Drucker &1 bereits gestoppt.
Druckausgabe &1 bereits gedruckt oder gelöscht.
Drucker &1 bereits gestartet.
Druckausgabe &1 bereits freigegeben.
Fehler aufgetreten. Angaben für Ausgabe &1 nicht geändert.
Keine Berechtigung für Druckausgabe &1.
Keine Berechtigung für Drucker &1.
Wert für erste Seite größer als gesamte Seitenanzahl.
Letzte Seite größer als gesamte Seitenanzahl.
Erste Seite größer als letzte Seite.
Druckausgabe &1 bereits freigegeben.
Druckausgabe &1 bereits im Haltestatus.
Druckausgabe &1 kann nicht freigegeben werden, wurde von Job in Haltestatus gesetzt.
Druckernamen angeben.
Keine Berechtigung zum Verschieben der Druckausgabe.
Ausgabe kann nicht vor die Ausgabe anderer Benutzer verschoben werden.
Seite für Neustart nicht zulässig.
Druckausgabe &1 kann nicht angezeigt werden.
Benutzernamen angeben.
Drucker &1 existiert nicht mehr.
Benutzer &1 nicht gefunden.
Bandeinheit &1 nicht vorhanden.
Banddatenträgername &1 ist nicht gültig.
Bandeinheit &1 kann nicht verwendet werden.
Auswahl 1 mehr als einmal getroffen.
Fehler beim Erstellen der Liste. Liste ist möglicherweise unvollständig.
Band nicht lesbar und nicht initialisiert.
Einheit &1 wurde beschädigt.
Bibliothekssicherungsliste beschädigt. Mit der Taste F5 wiederherstellen.
Ordnersicherungsliste beschädigt. Mit der Taste F5 wiederherstellen.
Wird der Wert im Feld "Suchen" geändert, kann nicht gleichzeitig eine Auswahl getroffen werden.
Wird der Wert im Feld "Suchen" geändert, können bestimmte Funktionstasten nicht gedrückt werden.
Nummer des ersten Bandes größer als Nummer des letzten Bandes.
Kein anderer Banddatenträger in Bandlaufwerk eingelegt.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung zur Verwendung der Sicherungsangaben.
Keine Berechtigung für Benutzerprofil &1.
Benutzer &1 nicht für die Ordnersicherungsliste berechtigt.
Kennwort für &1 und Prüfkennwort stimmen nicht überein.
Auf Systemwerte konnte nicht zugegriffen werden.
Wert muss 1, 2, 3, oder 4 sein.
Wert muss JMT, MTJ, TMJ, oder JUL sein.
Wert muss 10, 20, 30, 40 oder 50 sein.
Wert muss 1, 2, oder 3 sein.
Einige Kennwörter für von IBM gelieferte Benutzerprofile wurden nicht geändert.
Einheit ist kein Drucker.
Systemstandardwerte konnten nicht geändert werden. Anforderung wiederholen.
Wert muss 1 oder 2 sein.
Wert muss 2 oder 3 sein.
Wert muss 1, 2, 3, 4 oder 5 sein.
Keine Sicherungsprotokollinformationen gefunden.
Auswahl 3 mehr als &1 Mal ausgewählt.
Wird der Wert im Feld "Benutzer suchen" geändert, kann nicht gleichzeitig eine Auswahl getroffen werden.
Wird der Wert im Feld "Datensichtgerät suchen" geändert, kann nicht gleichzeitig eine Auswahl getroffen werden.
Kann nicht vorwärts oder rückwärts blättern und Benutzerfeld ändern.
Benutzerfeld kann nicht geändert und Angaben können nicht getroffen werden.
Feld "Benutzer" darf nicht leer sein.
Feld "Benutzer" darf nicht leer sein.
Wird der Wert im Feld "Benutzer" geändert, können stimmte Funktionstasten nicht gedrückt werden.
Wird der Wert im Feld "Benutzer suchen" geändert, können bestimmte Funktionstasten nicht gedrückt werden.
Wird der Wert im Feld "Datensichtgerät suchen" geändert, können bestimmte Funktionstasten nicht gedrückt werden.
Feld "Datensichtgerät" kann nicht leer sein.
Benutzer &1 nicht gefunden.
Datensichtgerät &1 nicht gefunden.
Liste der angemeldeten Benutzer unvollständig.
Für den Tag und die Uhrzeit wurden keine Werte angegeben.
Für die Woche im Monat und die Uhrzeit wurden keine Werte angegeben.
Für den Tag und die Woche im Monat wurden keine Werte angegeben.
Für die Uhrzeit wurde kein Wert angegeben.
Für den Tag wurde kein Wert angegeben.
Für die Uhrzeit wurde kein Wert angegeben.
Keine Berechtigung zur Änderung des Sicherungszeitplans.
Datensicherungszeitplan wird nicht aktualisiert.
Die Woche im Monat muss angegeben werden.
Die Woche im Monat kann nicht angegeben werden.
Sicherung muss angegeben werden.
Die Uhrzeit der Sicherung muss angegeben werden.
Wert muss 1, 2, 3, 4 oder *LAST sein.
Wert muss 1 bis 24 oder *NOMSG sein.
Wert muss *DAILY, *WEEKLY, *MONTHLY oder *WEEKMONTH sein.
Wert muss N sein, wenn keine Zeitangaben für den Zeitplan eingegeben werden.
Band &1 in Bandlaufwerk &2 einlegen.
Wert muss 1, 2, 3, 4 oder 5 sein.
Wert muss 1 bis 7 sein.
Für das Datum wurde kein Wert angegeben.
Für die Uhrzeit wurde kein Wert angegeben.
Für den Tag wurde kein Wert angegeben.
Für die Woche im Monat wurde kein Wert festgelegt.
Berichtsart *FLR ist nur gültig, wenn *SYSBAS für die ASP-Einheit angegeben wird.
Parameter LIB kann nur mit RPTTYPE(*LIB) verwendet werden.
Parameter OWNER kann nur mit RPTTYPE(*OWN) verwendet werden.
OBJ(*NONE) kann nicht mit RPTTYPE(*OBJ) verwendet werden.
Parameter FLR kann nur mit RPTTYPE(*FLR) verwendet werden.
Parameter DOC kann nur mit RPTTYPE(*FLR) verwendet werden..
Parameter OBJ kann nicht mit RPTTYPE(*FLR) verwendet werden.
Mit RPTTYPE(*SYS) können keine anderen Parameter verwendet werden.
Parameter OBJTYPE kann nicht mit OBJ(*NONE) verwendet werden.
Sortierwert kann nicht mit Berichtsart verwendet werden.
Anzahl der Dateien überschreitet das zulässige Maximum.
Datei &1 ist in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Der angegebene Pfadname ist nicht gültig.
Mit RPTTYPE(*DIR) können keine anderen Parameter verwendet werden.
Sortierwert kann nicht mit Berichtsart verwendet werden.
Sortierwert ungültig.
Nur jeweils eine Berichtsart kann ausgewählt werden.
Größe kann nicht negativ sein.
Job-CCSID ist 65535.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für Einheit &2.
Einheit &1 wird nicht verwendet.
Wert muss 1 bis 99 sein.
Keine Ordner für Sicherung ausgewählt.
Exitprogramm &2/&1 ist nicht verfügbar.
Exitprogramm &2/&1 ist nicht verfügbar.
Unerwarteter Fehler von Exitprogramm &2/&1.
Jobbeschreibung &2/&1 nicht verfügbar.
Keine Berechtigung für Einheit &1.
Benutzer &1 ist nicht berechtigt, Sicherung auszuführen.
Einheiten &1 und &2 gehören nicht demselben Typ an.
Exitprogramm &2/&1 wurde nicht gefunden.
Objektart ist ungültig.
*ALL kann nicht mit einer anderen Objektart angegeben werden.
Doppelte Objektart nicht zulässig.
Objektart nicht angegeben; auf Standardwert *ALL gesetzt.
Keine Berechtigung für Befehl &1.
Benutzer &1 hat keine Berechtigung für den Befehl &2.
Benutzerprofil &1 nicht gefunden.
Funktionsparameter &1 ungültig.
Wert &1 für Programmaufrufparameter ungültig.
Bibliothek für Zurückspeichern &1 oder Sprachen-ID &2 ungültig.
Fehler während der Installation der Produktlizenzschlüssel.
Speichergrenze für Benutzerprofil &4 überschritten.
Option für QTEMP eines anderen Jobs nicht zulässig.
Inhalt der Systembibliothek kann nicht gelöscht werden.
Objekt &1 in &2 Art *&3 bereits vorhanden.
OBJTYPE(*FILE) angeben, wenn SYSTEM angegeben wurde.
Keine Berechtigung für &1 Art *&4 in &3.
Keine Berechtigung für Berechtigungsobjekt &1 in &2.
Datei &1 in &2 ist keine programmdefinierte Datei.
Keine Berechtigung für &1 Art *&3 in &2.
Datei &1 in Bibliothek &2 kann nicht in Bibliothek &3 dupliziert werden.
Bibliothek QRCL und QRPLOBJ kann nur im System-ASP erstellt werden.
Die Informationen für Objekt &2 in &1 Art &3 gingen verloren.
Die Informationen für alle Objekte in &1 gingen verloren.
Die Wiederherstellung der Bibliothek &1 ist fehlgeschlagen.
Bibliothek QTEMP besteht bereits.
Bibliothek &1 können keine weiteren Objekte hinzugefügt werden.
Objekt &1 Art *&2 kann nicht in Bibliothek QTEMP erstellt werden.
Objekt &1 in &2 Art *&3 nicht gelöscht.
Die Systembibliothek kann nicht gelöscht werden.
Der Objektname kann nicht zur Umbenennung verwendet werden.
Objekt *ALLUSR oder *IBM nur zulässig, wenn die Objektart *LIB ist.
Parameter Teildatei (MBR) nur bei Datenbankdatei zulässig.
Bibliothek kann nicht wiederhergestellt werden.
ASPDEV-Wert zusammen mit FROMLIB-Wert ungültig.
TOASPDEV-Wert zusammen mit TOLIB(*CURLIB) nicht zulässig.
Wert für ASPDEV zusammen mit Sonderwert für LIB ungültig.
Systembenutzerprofil kann nicht geändert werden.
Parameter können für QSECOFR nicht geändert werden.
REFOBJTYPE(*OBJTYPE) und OBJTYPE(*ALL) können nicht zusammen verwendet werden.
Berichten der Fehler gestoppt; Nachrichtengrenze erreicht.
Benutzerprofil kann nicht gelöscht werden.
Persönliche Berechtigungen nicht wiederhergestellt.
Kennwortwert kann für Benutzerprofil des Sicherheitsbeauftragten (QSECOFR) nicht *NONE sein.
Kennwort kann nicht auf abgelaufen gesetzt werden.
Entweder USRPRF oder OBJ angeben.
Datenberechtigungswert *AUTL nur gültig, wenn *PUBLIC im Parameter USER angegeben wird.
Entweder AUTL oder USER angeben.
Objektberechtigungswert muss *NONE sein.
DTAAUT oder OBJAUT kann nicht *NONE sein, wenn *PUBLIC für USER angegeben ist.
DTAAUT und OBJAUT dürfen nicht *SAME sein, wenn USER angegeben ist.
Der Parameter REPLACE ist in Verbindung mit AUTL oder REFOBJ nicht zulässig.
OUTPUT(*OUTFILE) kann nicht mit AUTTYPE(*ALL) angegeben werden.
Der Parameterwert für AUTTYPE muss *OBJECT sein.
X.509-Zertifikat für Benutzer &1 entfernt.
OBJ muss zusammen mit SUBTREE angegeben sein.
Parameter OUTFILE erforderlich.
Berechtigungen von Benutzerprofil &4 für Objekt &1 in &3, Art *&2, nicht widerrufen.
Berechtigung von Benutzerprofil &4 für Objekt &1 in &3 Art *&2 nicht widerrufen.
AUTL, USER oder REFOBJ angeben.
Eingabewerte REFOBJTYPE, USER und AUTL können nicht gemeinsam verwendet werden.
Eingabewerte AUT, AUTL und REFOBJ können nicht zusammen verwendet werden.
Neuer Eigner erforderlich.
Nur eine Art von Benutzern kann ausgewählt werden.
Benutzerprofilname für diesen Befehl nicht zulässig.
Benutzerprofil als Gruppenprofil nicht zulässig.
Benutzerprofil als Mitglied einer Gruppe nicht zulässig.
Gruppenprofil &1 aus Benutzerprofil &2 entfernt.
Benutzerprofilname sowohl bei Wert USRPRF als auch bei GRPPRF angegeben.
Gruppeninformation für Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert.
Benutzerprofil &1 gehört nicht mehr zu Gruppe &2.
Objekt QTEMP nicht zulässig.
Für Benutzerprofil &1 wird keine Gruppenprofilinformation zurückgespeichert. Ursachencode &2.
Gruppeninformation für Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert.
Benutzerprofil darf keinen GID-Wert enthalten.
Benutzerprofilname für diesen Befehl nicht zulässig.
*NOQTEMP kann nicht von sich selbst angegeben werden.
Profil &2 wurde aus Gruppenliste entfernt.
Wert für die Parameter OWNER oder GRPAUT falsch.
Berechtigung des Benutzers &4 für Objekt &1 in &3, Art *&2 kann nicht geändert werden.
Benutzernamen QPSR und QCE können nicht als Benutzerprofilnamen verwendet werden.
&1 Kennwortversuche ungültig.
Die Parameter USRCLS, SPCAUT, MAXSTG, PTYLMT, STATUS und MSGQ dürfen für QTCM nicht geändert werden.
Aktiver Sicherheitswert &1 ungültig.
Benutzer &2 befindet sich bereits in Liste &1.
Benutzer &1 existiert nicht.
Funktion für Benutzer &2 in Liste &1 nicht ausgeführt.
Benutzer &2 nicht geändert.
Benutzer &2 wurde nicht entfernet.
Berechtigung *AUTL von *PUBLIC nicht widerrufen.
SPCAUT kann für Benutzerprofil QSRV nicht geändert werden.
PASSWORD kann nicht geändert werden.
Angabe &1 für wiederholte Verwendung von Kennwörtern ungültig.
Verfallzeitraum von &1 nicht zulässig.
Liste mit eingeschränkten Zeichen '&1' nicht zulässig.
Mindestlänge und maximale Länge des Kennworts passen nicht zusammen.
Konflikt zwischen beschränkter Zeichenzahl und erforderlichen Ziffern.
Journal QAUDJRN in Bibliothek QSYS nicht gefunden.
Journal QAUDJRN in Bibliothek QSYS fehlerhaft.
Journal QAUDJRN in QSYS kann nicht zugeordnet werden.
Der im Datenberechtigungsfeld angegebene Wert ist nicht zulässig.
Datei &1 in Bibliothek &2 kann nicht als Referenz verwendet werden.
Kennwortstufe &1 ist ungültig.
Änderung der Kennwortstufe von &1 in &2 ist ungültig.
Maximale Kennwortlänge ist für Kennwortstufe zu groß.
Mindestkennwortlänge ist für Kennwortstufe zu groß.
Kennwortstufe &1 widerspricht dem Wert des Kennwortprüfprogramms.
Systemwert QPWDLMTCHR wird auf Kennwortstufe &1 ignoriert.
Kennwort wurde von Programm &1 in Bibliothek &2 zurückgewiesen.
Bei *EXCLUDE keine andere Berechtigung zulässig.
Den Parameter USER oder den Parameter AUTL angeben, aber nicht beide zusammen.
Wertangabe für das Objektberechtigungsfeld nicht zulässig.
Wertangabe für Berechtigungsfeld nicht zulässig.
Spezielle Berechtigungen für Benutzer &1 verwendet.
Angegebener Wert *GROUP nicht zulässig.
Berechtigung *ADOPTED kann nicht geändert werden.
Berechtigung für Benutzer &1 nicht geändert.
Benutzer &1 nicht hinzugefügt, Berechtigung bereits vorhanden.
Benutzer nicht berechtigt, Berechtigungsliste zu ändern.
Eigentumsrecht für Objekt &1 in &3, Art *&2, darf nicht geändert werden.
&1 in &3, Art *&2, sichernde Berechtigungsliste nicht geändert.
Wert für Anmeldeausgangsfeld nicht zulässig.
Die Werte TYPE und OUTPUT sind zusammen mit USRPRF(*ALL) nicht gültig.
Benutzer &1 nicht hinzugefügt; keine Berechtigung angegeben.
Die Parameter AUT und AUTL können nicht zusammen angegeben werden.
Parameter OBJAUD und AUDLVL können nicht beide *SAME enthalten.
Wert für Parameter SUPGRPPRF ist nicht korrekt.
Berechtigung auf Feldebene kann nicht für Benutzerprofil &1 hinzugefügt werden.
Während der Verarbeitung sind Fehler aufgetreten.
Die Parameter USER und USAGE waren nicht beide angegeben.
Wert &1 ist in Wert &2 bereits enthalten.
Werte in QAUDLVL2 werden ignoriert.
Protokollierungswert &1 ist doppelt vorhanden.
Nutzungseinstellung für Benutzer &1 nicht gültig.
Nutzungseinstellung für Benutzer &1 nicht geändert.
Attribute wurden für Benutzerprofil &1 nicht zurückgesetzt. Ursachencode &2.
Verwendung von Java nicht zulässig.
Wert der Prüfsignatur muss *ALL lauten.
Parameter ASPDEV ist nicht zulässig.
Keine Berechtigung, Systemanforderungsfunktionen zu verwenden.
DLTOPT(*DLT) erforderlich, wenn EXITPGM(*NONE) angegeben wird.
Auswahl 10, 11, 13, 14 und 15 nur zulässig, wenn Durchgriff oder TELNET aktiv ist.
Auswahl 10, 11, 13 und 14 nur auf einem Durchgriff-, TELNET-Intermediate- oder Endsystem zulässig.
Auswahl 80 auf einem Durchgriff- oder TELNET-Endsystem nicht zulässig.
Auswahl 15 ist auf einem Zielsystem oder Durchgriffsendsystem nicht zulässig.
Neues Kennwort muss sich von aktuellem Kennwort unterscheiden.
Neues Kennwort und Prüfkennwort nicht identisch.
Aktuelles Kennwort falsch.
*WRKSTN kann für den Wert MSGQ in Stapelumgebung nicht verwendet werden.
Auswahl 1, 2 oder 90 nicht zulässig.
Auswahl 20 nicht zulässig.
Bibliothek QTEMP NICHT ZULÄSSIG:
Bibliothek &3 nicht gefunden.
&2 ist keine gültige Objektart.
Keine Objekte der Art &2 in der Liste.
Keine Objekte der Art &2 in Bibliothek &3.
Keine Position vorher ausführen.
Objektname bei dieser Auswahl erforderlich.
Leere Liste kann nicht positioniert werden.
Mit der Taste für Systemabfrage kann kein weiterer Job unterbrochen werden.
Auswahl 12 ist nicht zulässig.
Auswahl 50 nicht zulässig.
Es wurde mehr als eine Art ausgewählt.
Größe der Nachrichtenwarteschlange &1 in &2 nicht richtig.
Nachrichtenwarteschlange &1 in Bibliothek &2 ist logisch beschädigt.
Nummer &1 bezeichnet keinen gültigen Antwortlisteneintrag mehr.
Antwortliste für Nummer &1 kann nicht zugeordnet werden.
Angabe des Format (FMT) für jede Ersatzvariable im Parameter ALRID erforderlich.
Antwort auf Nachricht ungültig. Antwort war &1.
Keine Nachrichten-ID in Bereich (&1 &2) vorhanden.
Name für die Nachrichtenwarteschlange muss angegeben werden.
Angegebene Nachrichtenart mit angegebener Nachrichtenwarteschlange ungültig.
Wird *LONG für SENDERFMT angegeben, muss entweder *PGMQ für MSGQ angegeben werden oder dieser Parameter muss leer sein.
SENDERFMT kann nicht ohne den Parameter SENDER angegeben werden.
Eine verzögerte CCSID-Umsetzung schlug fehl.
Fehler bei der CCSID-Umsetzung.
OUTPUT(*OUTFILE) kann nur für den Job benutzt werden, in dem der Befehl vorkommt.
Null-Zeichenfolge bei Parametern RPY oder CMPDTA ungültig.
Wenn MSGTYPE *INFO ist, dann ist MSGRPY nicht zulässig.
Wenn MSGRPY nicht angegeben ist, ist DFT nicht zulässig.
Wenn MSGRPY nicht angegeben wird, ist VALUES nicht zulässig.
Erstellen von Systemnachrichtenwarteschlangen nicht zulässig.
Datenwarteschlange &1 nicht zurückgespeichert. Datenwarteschlange in Bibliothek &2 vorhanden.
Antwort auf Nachrichten nicht zulässig.
Löschen von Nachrichten nicht zulässig.
Keine Berechtigung, auf Nachrichten zu antworten.
Keine Berechtigung, Nachrichten zu löschen.
Teildatei &3 der Ausgabedatei &1 wurde versetzt oder umbenannt.
Fehler bei Teildatei &3 der Datei &1 in &2.
Jobprotokolldatei &1 Teildatei &3 in &2 wurde gelöscht.
Jobprotokolldatei &1 Teildatei &3 in &2 ist nicht verfügbar.
Es wurde keine Sätze in Jobprotokolldatei &1 Teildatei &3 in &2 geschrieben.
Es wurden nicht alle Sätze in Jobprotokolldatei &1 Teildatei &3 in &2 geschrieben.
Fehler trat während Problemanalyse auf.
Bei der ausgewählten Nachricht ist keine Problembearbeitung zulässig.
Problemanalyse für Nachricht bereits durchgeführt.
Kenndaten der Nachrichtenwarteschlange können nicht geändert werden.
Nachrichten in Mehrfachaufrufjob können nicht angezeigt werden.
Die Angabe von MSGKEY zusammen mit MSGTYPE(*FIRST) oder MSGTYPE(*LAST) ist nicht zulässig.
Wert für Endefeld nicht zulässig.
Problembericht momentan von einem anderen Job verwendet.
Nur eine Nachrichtenwarteschlange für die Nachrichtenarten *INQ und *NOTIFY zulässig.
Startwert der Nachrichtendaten ohne Vergleichsdaten ungültig.
Fehler bei Problembearbeitung aufgetreten.
Nachrichtendaten bei Nachrichtenschlüssel &7 abgeschnitten.
Nachrichtenliste geändert. Für Neuanzeige F5 drücken.
Nachricht existiert nicht mehr. Für Neuanzeige F5 drücken.
Parameter "Alerts zulassen" muss *YES für QHST lauten.
Bei Angabe von *CCHAR für den Parameter FMT muss die Länge *VARY sein.
Wenn PGMQ(*ALLINACT) angegeben ist, muss gleichzeitig CLEAR(*ALL) angegeben sein.
Die Parameter CLEAR(*BYKEY) und MSGKEY sind gegenseitig abhängig.
Wenn *NEXT oder *PRV für MSGTYPE angegeben ist, ist der Parameter MSGKEY erforderlich.
Wird der Parameter RPYMSGQ angegeben wird, ist MSGTYPE(*INQ) erforderlich.
Zu viele Nachrichten gleicher Art an die Nachrichtenwarteschlange gesendet.
Zu viele Nachrichten derselben Art an Programm &2 gesendet.
Wird von den Parametern MSGF und MSGID einer angegeben, dann sind beide erforderlich.
Nachricht wurde bereits von einem anderen Benutzer beantwortet.
Wird der Parameter MSG verwendet, sind MSGF, MSGID und MSGDTA nicht zulässig.
Funktion kann sowohl für PGMQ als auch für MSGQ nicht ausgeführt werden.
Antwort auf Nachricht von anderem Job eingegeben.
Nachrichtenwarteschlange wurde erweitert.
Nachrichtenwarteschlange konnte nicht erweitert werden.
Antwort auf Nachricht nicht zulässig.
Nachrichtenwarteschlange von anderem Job verwendet.
Antwort auf diese Nachricht kann nicht angezeigt werden.
Für die Nachricht können keine zusätzlichen Informationen angezeigt werden.
Wenn *TOP oder X'00000000' für MSGKEY angegeben ist, muss *NEXT oder *PRV für MSGTYPE angegeben werden.
Antwort auf Nachricht nicht zulässig.
Es kann kein Speicherauszug der angeforderten Informationen erstellt werden.
Rekursive CPF2524-Schleife in Programm &1 festgestellt.
Parameter CCSID kann nicht geändert werden, wenn nur einer der Textparameter geändert wird.
Wert für Parameter &1 falsch.
Parameter RMVEXCP kann mit Parameter MSGQ nicht angegeben werden.
Ungültige Feldlänge.
Nachrichtendatei für Release &3 nicht gesichert.
Keine Nachrichten im angegebenen Zeitraum.
Nachrichtendatei für Release &3 nicht gesichert.
Keine Berechtigung zum Hinzufügen oder Entfernen des Exitprogramms.
Antwort von einem Exitprogramm zur Antwortverarbeitung zurückgewiesen.
Von einem Exitprogramm ersetzte Antwort ist nicht gültig.
Von einem Exitprogramm ersetzte Antwort ist mit ursprünglicher Antwort identisch.
Das Exitprogramm zur Antwortverarbeitung hat angefordert, dass ein Antwortwert ersetzt wird.
Parameter MSGID erforderlich.
Mit '>' versehene Antwort durch Exitprogramm ersetzt.
Parameter MSG erforderlich, wenn MSGTYPE(*RQS) angegeben wird.
Löschen der Nachrichtenwarteschlange QSYSOPR mit Befehl DLTMSGQ nicht zulässig.
Wenn RANGE angegeben ist, ist MSGID(*RANGE) erforderlich.
OUTPUT(*APIDFN) kann nur für den Job benutzt werden, in dem der Befehl vorkommt.
Eine Statusnachricht kann nur zu Programmnachrichtenwarteschlangen gesendet werden.
Bei der Angabe von MSGID(*RANGE) ist RANGE erforderlich.
Entweder MSG oder MSGID muss angegeben werden.
Nicht alle Nachrichten wurden im Systemprotokoll aufgezeichnet.
*INQ oder *NOTIFY ist für Parameter MSGTYPE erforderlich.
Wird *NONE für TYPE oder LEN angegeben, ist *NONE für beide erforderlich.
Parameter TOUSR nicht zulässig.
Abfrage- oder Hinweisnachrichten können nicht an *ALLACT gesendet werden.
Sowohl Benutzername als auch Nachrichtenwarteschlange angegeben.
Entweder wurden beide Parameter TOUSR und TOMSGQ angegeben oder keiner von beiden.
Steuereinheit &1 bereits vorhanden.
Einheitenname &1 bereits vorhanden.
Doppelte Adresse bei Einheit &1.
Diese Einheit kann nicht an Steuereinheit QCTL angehängt werden.
Steuereinheit QCTL kann nur vom System erstellt werden.
Mehrere Ressourcennamen bei dieser Leitung nicht erlaubt.
Doppelte Ressourcennamen angegeben.
Doppelte Adresse der Steuereinheit &1.
Konfiguration der Einheit &25 ungültig. Ursachencode &1.
Anschlussart für 3270 Emulation muss eine Mehrpunktverbindung sein.
Anschlussart für Jobferneingabe darf keine Mehrpunktverbindung sein.
Bei dieser Art der physischen Schnittstelle ist keine Wählleitung zulässig.
Wählleitungssteuereinheiten bei Standleitungen ungültig.
Stationsadresse nur bei Mehrpunktleitung gültig.
Programmname &1 in Systembibliothek nicht gefunden.
Parameter nicht gültig.
Änderung einiger Einheitenparameterwerte nicht möglich.
Anforderung zum An-/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
Befehl zum An-/Abhängen der Konfiguration für Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
An-/Abhängen von Einheit &25 fehlgeschlagen. Kein Fehlerbeseitigungsversuch.
Maximale Länge der Anforderungseinheit nicht gültig.
Bei diesem Einheitentyp ist ein blinkender Positionsanzeiger nicht zulässig.
Steuereinheit &24 nicht angehängt. Ursachencode &1.
Ungültige Stationsadresse für 3270-Emulationsleitung.
Leitungsbeschreibung für Änderungsbefehl nicht zulässig.
Direktanschluss bei dieser Steuereinheit nicht gültig.
Nur ein Modusname bei Einheit mit einer Sitzung zulässig.
Schalterstellung nur bei lokalen Einheiten gültig.
Standortadresse nur für ferne Einheiten und SNA-Durchgriffseinheiten zulässig.
Befehl zum An-/Abhängen der Konfiguration für Leitung &23 ist fehlgeschlagen. Ursachencode &1.
Steuereinheit &1 und Zuordnungen nicht kompatibel.
Leitung &1 im Testmodus.
Steuereinheit &1 im Testmodus.
Einheit &1 im Testmodus.
Standortkennwort nicht gültig.
Ressourcenname &1 oder &2 nicht gefunden.
Konfiguration an-/abhängen bei Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Fehler beim automatisches Anhängen der Einheit &25.
Ausgewählte Modem-Datenübertragungsgeschwindigkeit nur für RS-232/V.24 gültig.
Wählverbindung für Standleitung ungültig.
Automatische Antwort bei Standleitung nicht zulässig.
Automatisches Wählen bei Standleitung nicht zulässig.
Wählbefehl bei Standleitung nicht zulässig.
Für Wählbefehl automatische Wählfähigkeit erforderlich.
PAD-Emulation nur bei virtuellem X.25-Wählverbindungsausgang zulässig.
Stationsadresse muss angegeben werden.
Steuereinheitenbeschreibung &1 vorher gelöscht.
Fehler beim Zurücksetzen, da Leitung &2 angehängt.
Parameter für die Befehlsprozessor-Emulation des Hosts nicht zulässig.
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
RJE-Anwendung ungültig bei Steuereinheiten für Mehrpunktleitungen.
Keine Berechtigung für Objekt &1.
Einheit &1 kann nicht gesperrt werden.
Einheit &1 ist bereits angehängt.
Bereitschaftswählleitung für Wählleitung nicht gültig.
Einrichtung für automatischen Anruf für Angabe des Ressourcennamens der automatischen Anrufeinheit erforderlich.
Inaktivitätsüberwachung bei Standleitung nicht zulässig.
ASCII-Zeichencode bei RJE nicht gültig.
Zeichen STX in Longitudinalprüfung (LRC) nur bei ASCII gültig.
Nicht-produktive Empfangsüberwachung für sekundäre Leitung nicht zulässig.
Einheit &1 bereits abgehängt.
Falsche Ressourcenklasse für Steuereinheit &24.
Falsche Ressourcenart für Steuereinheit &24.
Einheit &1 nicht abgehängt. Fehler trat auf.
Leitungsbeschreibung &1 vorher gelöscht.
Leitung &1 bereits angehängt.
Leitung &1 bereits abgehängt.
Leitung &1 kann nicht an- oder abgehängt werden.
Steuereinheitenbeschreibung &1 vorher gelöscht.
Steuereinheit &1 gegenwärtig systemabhängig.
TTD- oder WACK-Sendewiederholung für RJE ungültig.
TTD- oder WACK-Empfangswiederholung für Jobferneingabe (RJE) oder Emulation nicht gültig.
Es kann nur eine Steuereinheit angegeben werden.
Für eine Mehrpunktleitung muss eine Stationsadresse angegeben werden.
Ressourcenname der automatischen Wähleinrichtung muss angegeben werden.
Bereitschaftswählleitung nur bei RS-232/V.24 zulässig.
Steuereinheit &1 bereits abgehängt.
Steuereinheit &1 kann nicht an- bzw. abgehängt werden.
Falsche Ressourcenart für Einheit &25.
Falsche Modellnummer für Einheit &25.
SNBU-Zusatzeinrichtung für Aktivierung/Deaktivierung von SNBU erforderlich.
Liste der aktiven Leitungen nicht verfügbar.
Zurücksetzen von Leitung &23 fehlgeschlagen.
Zurücksetzen von Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Einheit &25 wurde nicht zurückgesetzt.
Leitung &23 wurde nicht angehängt.
Freigeben der Leitung beim Abmelden nur bei fernen Einheiten zulässig.
Einrichtung für automatischen Anruf nur bei RS-232/V.24 gültig.
Manuelles Wählen muss bei Wählleitung X.21 bis/V.24 angegeben werden.
Aushandelbare Funktion für Mehrpunktleitung nicht gültig.
Maximale Anzahl von Steuereinheiten zu groß.
Stationsadresse bei Primärleitung ungültig.
Maximale Übertragungsgeschwindigkeit für X.21 bis/V.24 beträgt 19.200 Bit pro Sekunde.
Wählleitungsliste nicht zulässig.
Zugeordnete Standleitung nicht zulässig.
Adapteradresse, DSAP und SSAP identisch mit &1.
Angeforderte Änderungen bei Steuereinheit QCTL nicht zulässig.
Ressourcenname &1 nicht gefunden.
Einheit muss Einheit mit einer Sitzung sein, wenn die lokale Adresse nicht 00 ist.
Falsches Konfigurationsobjekt &1 für Anforderungsart.
Zeichen XOFF muss angegeben werden, wenn Flußsteuerung eingeschaltet ist.
Stationsadresse für diese Leitung nicht gültig.
Verbindungsaufrufwiederholung für diese Leitung nicht gültig.
Verbindungsaufrufwiederholung bei sekundärer Leitung nicht gültig.
Standleitungssteuereinheitenname nicht zulässig.
Angeben, ob Zeichen STX in LRC eingeschlossen wird.
Objekt &1 vorher gelöscht.
Aktivieren von SNBU nicht zulässig, da SNBU-Zusatzeinrichtung nicht installiert.
Einheit &25 wurde nicht angehängt. Rücksetzen erforderlich.
Anhängen von Einheit &1 fehlgeschlagen.
Steuereinheit &1 nicht abgehängt. Steuereinheit aktiv.
Leitung &1 nicht abgehängt. Leitung ist aktiv.
Nachricht &1 nicht überwacht. Betroffener Objektname ist &2.
Anhängen von Steuereinheitenbeschreibung &25 fehlgeschlagen.
Bestimmung für maximal ausstehende Rahmen ungültig.
Zahl der angeschlossene Steuereinheiten größer als zulässige Anzahl.
Einheit QCONSOLE kann nur vom System erstellt werden.
Wählbefehl muss angegeben werden, falls fähig zum automatischen Wählen.
Modus für Einheit &25 nicht definiert.
Anforderung zum Anhängen/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
Automatische Antwort muss bei dieser Leitung *YES sein.
Automatisches Wählen muss bei dieser Leitung *YES sein.
V.25 bis nur für RS-232/V.24-Schnittstelle gültig.
Parameter APPNLCLE nur bei der Art *APPNLCL zulässig.
Halbduplex bei dieser Leitung nicht gültig.
Inaktivitätsüberwachung für Primärleitung ungültig.
An-/Abhängen der Konfiguration für Leitung &23 fehlgeschlagen. Rücksetzen erforderlich.
An-/Abhängen von Steuereinheit &24 fehlgeschlagen. Rücksetzen erforderlich.
Einheit &25 wurde nicht angehängt. Rücksetzen erforderlich.
An-/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
Wählleitungssteuereinheiten können keine SNBU haben.
Temporärer Systemkonflikt.
Knotentyp SHM nur bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung gültig.
Druckerschriftart erforderlich.
Wert für physischen Anschluss nicht gültig.
Wert für Formularvorschub bei Einheitentyp nicht zulässig.
Aufrufantwortverzögerung für primäre Leitung nicht gültig.
Leerlaufzeitgeber für sekundärer Leitung nicht gültig.
Verbindungsaufrufzeitgeber für sekundäre Leitung nicht zulässig.
Pause beim Aufrufzyklus bei sekundärer Leitung nicht gültig.
Rahmenwiederholung bei sekundärer Leitung nicht gültig.
Die angegebene Steuereinheitenart kann mit dieser Einheit nicht verbunden werden.
Name des fernen Standorts &1 ist nicht eindeutig.
Anschlussnummer nur bei lokalen Einheiten oder LAN-Druckern zulässig.
Tastaturart erforderlich.
Stationsadresse bei angegebener Übertragungsart unzulässig.
Aufrufgrenze nur bei SDLC mit sekundärer Funktion ohne auslastungsabhängige Leitungsnutzung zulässig.
Aufrufpriorität nur bei SDLC ohne auslastungsabhängige Leitungsnutzung zulässig.
Aufrufgrenze nur bei SDLC ohne auslastungsabhängige Leitungsnutzung zulässig.
Verbindungsaufrufwiederholung nur bei SDLC ohne auslastungsabhängige Leitungsnutzung zulässig.
NDM-Aufrufzeitgeber nur bei SDLC ohne auslastungsabhängige Leitungsnutzung zulässig.
Adresse des fernen Anschlusses nicht zulässig.
LAN DSAP nicht zulässig.
LAN SSAP nicht zulässig.
X.25-Netzwerkebene nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Übertragungsprotokoll nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Standardpaketgröße nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Standardfenstergröße nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
Modusbeschreibung vorher gelöscht.
Für diese Änderung muss Einheit &1 abgehängt werden.
Einheitenbeschreibung &1 für Operationsart falsch.
DBCS-Zusatzeinrichtung bei Einheit &1 nicht zulässig.
Verbindungsaufrufwiederholung nicht zulässig.
X.25-Rahmenwiederholung nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Verbindungswiederholung nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Antwortzeitgeber nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
X.25-Verbindungsüberwachung nur bei Übertragungsart X.25 zulässig.
Angegebene Standortadresse nicht gültig.
Druckerdatei &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Trennzeichen für Blockungsart nicht gültig.
Übertragung im Transparenzmodus bei Blockungsart ungültig.
Übertragung im Transparenzmodus ungültig.
Abgeschnittene folgende Leerzeichen mit Blockungsart ungültig.
Datensatz darf nicht länger sein als Block.
Emulationsparameter für Anwendungsart ungültig.
Konfliktlösungsgewinner für die Emulation muss *SEC sein.
Für die RJE-Anwendungsart ist Verbindungsart *PP erforderlich.
Verbindungsart für Emulation muss *MPTRIB sein.
Lokale Adresse für RJE-Anwendungsart ungültig.
Lokale Adresse muss 00 sein.
Lokale Adresse für Verbindungsart *MPTRIB nicht gültig.
Tastaturtyp nicht gültig.
Doppelte Source Service Access Points (SSAPs) nicht zulässig.
Ressourcenname &1 für Leitung nicht gefunden.
Ressourcenname &1 für Steuereinheit nicht gefunden.
Ressourcennamen &1 für Einheit nicht gefunden.
Echo nur für Voll-Duplexleitung gültig.
Einrichtung für automatischen Anruf für Standleitung ungültig.
Flußsteuerung muss für die Angabe von Zeichen XON eingeschaltet sein.
Flußsteuerung muss eingeschaltet sein, um Zeichen XOFF angeben zu können.
Zeichen XOFF und Zeichen XON dürfen nicht gleich sein.
Maximale Übertragungsgeschwindigkeit für RS-232/V.24 beträgt 19.200 Bit pro Sekunde.
NDM-Aufrufzeitgeber nicht zulässig.
Schlußzeichen nicht gültig, wenn EOR-Zeichen 00 ist.
Angegebene lokale ID nicht zulässig.
Angegebene ferne ID nicht zulässig.
X.25-Verbindungswiederholung bei primärer Funktion nicht zulässig.
Datenübertragungsfunktion muss aushandelbar sein.
Modusbeschreibung &1 bereits vorhanden.
X.25-Verbindungsüberwachung bei primärer Funktion nicht zulässig.
Verzögerte X.25-Verbindungsüberwachung bei primärer Funktion nicht zulässig.
Datenbanksatz für Ressource &1 beschädigt.
Auslastungsabhängige Leitungsnutzung nur bei X.21 zulässig.
Angegebene logische Kanalkennzeichnung nicht zulässig.
Die Standardfenstergröße beim Empfangen muss bei Modulus 8 im Bereich von 1 bis 7 liegen.
Maximale Paketgröße beim Empfangen ungültig.
Lokal gesteuerte Sitzung nicht zulässig.
Vordefinierte Sitzung nicht zulässig.
Maximale Rahmengröße für angegebene Übertragungsart ungültig.
XON-Zeichen muss angegeben werden, wenn Flußsteuerung eingeschaltet ist.
Name des fernen Standorts *ANY nicht eindeutig.
Steuereinheit PVC kann für logischen Kanal SVC nicht angegeben werden.
Doppelte PVC-Steuereinheiten angegeben.
Logische Kanal-IDs müssen in hexadezimaler Form sein.
Nur Ziffern 0-9 für lokale Netzwerkadresse zulässig.
Doppelte logische Kanal-IDs angegeben.
Steuereinheitenbeschreibung &1 falsche Art für Änderung.
&1 falsche Ressourcenart.
Ressource &1 hat bereits Steuereinheit &2 als automatische Konfigurationssteuereinheit.
Datenbanksatz bei &1 für Aktualisierung nicht verfügbar.
CP-Sitzungsunterstützung nur bei APPN zulässig.
Knotenart nur bei APPN zulässig.
Übertragungsgruppennummer nur bei APPN zulässig.
Druckerschriftart kann nicht angegeben werden.
Einheit &2 mit Steuereinheit &1 nicht kompatibel.
Emulationsanwendungsart nur bei Mehrpunktsteuereinheiten gültig.
Zurücksetzen des IOP für Leitung &1 ignoriert.
Zurücksetzen des IOP bei Anhängen von Steuereinheit &1 ungültig.
Zurücksetzen des IOP bei Anhängen von Einheit &1 ungültig.
Reservierter Modusname als Benutzermodusname nicht zulässig.
Steuereinheit &1 mit Leitung &2 nicht kompatibel.
Flußsteuerung nur für Vollduplexleitung gültig.
BSC-Steuerzeichen für Stationsadresse ungültig.
Serviceklassen-Beschreibungsname falsch.
*PROMPT im Stapelmodus nicht zulässig.
Name des lokalen Standortes &2 nicht eindeutig.
Name des fernen Standorts oder ID &2 falsch.
Einheit &1 für diese Änderung in falscher Bedingung.
An-/Abhängen von Leitung &23 fehlgeschlagen. Kein Fehlerbeseitigungsversuch.
An-/Abhängen von Steuereinheit &24 fehlgeschlagen. Kein Fehlerbeseitigungsversuch.
Für diese Änderung muss Einheit &1 abgehängt werden.
DBCS font table &1 not found.
Leitung &23 im Testmodus.
Steuereinheit &24 im Testmodus.
Einheit &25 im Testmodus.
Leistungsauslastung von Reihe &2 kann nicht größer sein als Leistungsauslastung von Reihe &3.
Übertragungsgeschwindigkeit der Leitungsreihe &2 nicht richtig.
Kosten für Leitungsreihe &2 per Verbundzeit nicht richtig.
Kosten pro Byte für Leitungsreihe &2 nicht richtig.
Sicherheitsstufe für Leitungsreihe &2 nicht richtig.
Laufzeitverzögerung für Leitungsreihe &2 nicht richtig.
Zusatzeinheit nicht gültig.
Lokaler Standortname und lokale ID falsch.
Einheit &1 nicht angehängt.
Verbindungsnummer *ANY nur bei X.25 SVC-Eingang gültig.
APPN für Verbindungsart TDLC oder HPRIP erforderlich.
Unterbrechungszeitgeber für diese Steuereinheit nicht gültig.
Lokaler Name und lokale ID für ferne Prüfung erforderlich.
Name des lokalen Standorts &2 nicht gefunden.
Eintrag &2 des fernen Standorts nicht gefunden.
Leitungsreihe &2 benutzerdefiniert 1 falsch.
Leitungsreihe &2 benutzerdefiniert 2 falsch.
Leitungsreihe &2 benutzerdefiniert 3 falsch.
Knotenauslastung von Reihe &2 kann nicht größer sein als Knotenreihe &3.
Leitweggewichtung für Knotenreihe &2 falsch.
Belegungsebene für Knotenreihe &2 falsch.
Ungültiges Standortkennwort angegeben.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Netzwerkadresse &2 nicht gefunden.
Name des fernen Standorts &2 nicht gefunden.
*PROMPT für logische Kanaleinträge im Stapel ungültig..
Rücksetzen nur bei Status *ON gültig.
Drucker für Einheitentyp nicht zulässig.
Kontrollpunktname &2 ungültig.
Falsche Ressourcenklasse für Leitung &23.
Ferner Standorteintrag &2/&3/&4 nicht gültig.
Kontrollpunktname für Standortnamen &2 erforderlich.
Standortkennwort &2 falsch.
Stellung des Positionsanzeigers für Einfügen falsch.
Leerstelle zum Einfügen nicht verfügbar.
Netzwerkadresse &2 falsch.
An-/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
Steuereinheit &1 mit Zuordnungen nicht kompatibel.
Steuereinheit ist mit Einheit &1 nicht kompatibel.
An-/Abhängen der Leitung &1 angehalten.
Druckerschriftart-ID &2 nicht gültig.
Stationsadresse bei Übertragungsart TDLC erforderlich.
Falsche Ressourcenklasse für Einheit &25.
ID des fernen Standorts für Standort &2 erforderlich.
Kein Konfigurationslistenname angegeben.
Kein Eintrag für Konfigurationsliste angegeben.
Ferne Netzwerk-ID &2 falsch.
Name des lokalen Standorts &2 falsch.
Kontrollpunkt-Netzwerk-ID &2 falsch.
Zusätzliche Einheitenadresse &4 mehrmals verwendet.
Anforderung zum An-/Abhängen nicht zulässig für Leitung &1.
Anforderung zum An-/Abhängen für Steuereinheit &1 unzulässig.
Entweder Ganzzahl- oder Bruchzahlschablone muss angegeben werden.
Kombination von Einheitentyp und Einheitenmodell ungültig.
Lokale ID für Wählleitungs- oder SNBU-Steuereinheiten erforderlich.
Parameter nur für Wählleitungs- oder SNBU-Steuereinheiten zulässig.
Host-Typ RJE und Anmelden nur bei Anwendungsart RJE zulässig.
RJE-Host-Typ und Anmeldemodus bei der RJE-Anwendungsart erforderlich.
Name des fernen Kontrollpunkts nicht zulässig.
Zusätzliche Einträge von dieser Anzeige nicht verfügbar.
Name des fernen Standorts &2 nicht eindeutig.
Logische Kanal-ID &1 kann nicht entfernt werden.
Einrichtung für automatischen Anruf erforderlich, damit kein Wählbefehl angegeben werden muss.
Ferne BSCEL mit Blockungsart ungültig.
Parameter APPNRMTE nur für Art *APPNRMT zulässig.
Austausch-ID für Steuereinheitentyp nicht gültig.
Modell für Steuereinheitentyp nicht gültig.
Ausweichwählleitung für angegebene Übertragungsart nicht zulässig.
Ungültige X.25-Benutzergruppen-ID angegeben.
Übertragungs-ID für diese Steuereinheit erforderlich.
Adresse des fernen Anschlusses für Übertragungsart erforderlich.
Stationsadresse für SDLC-Übertragungsart erforderlich.
Verbindungsnummer für Übertragungsart nicht zulässig.
Maximum der ausstehenden Rahmen muss kleiner sein als Modulus.
Parameter ASYNCADRE und CFGL nur für Art *ASYNCADR zulässig.
Parameter ASYNCLOCE nur für Art *ASYNCLOC zulässig.
Steuereinheitennamen für Wählleitungen müssen eindeutig sein.
An-/Abhängen bei Steuereinheit &2 angehalten.
An-/Abhängen der Steuereinheit &1 angehalten.
An-/Abhängen bei Leitung &1 angehalten.
Benutzerhilfsprogramme für angegebene Übertragungsart ungültig.
Lokale ID nur bei Wählleitungs- oder SNBU-Steuereinheiten zulässig.
SSCP-ID für diese Steuereinheit erforderlich.
X.25-Netzwerkebene für X.25-Übertragungsart erforderlich.
X.25-Empfangsbestätigungszeitgeber nicht zulässig.
X.25-Inaktivitätsüberwachung nicht zulässig.
Logische Kanal-ID erforderlich.
Logische Kanal-ID für X.25 nicht zulässig.
Wählverbindung für angegebene Verbindungsart nicht zulässig.
X.25-Benutzergruppen-ID nicht zulässig.
An-/Abhängen bei Steuereinheit &2 angehalten.
An-/Abhängen der Leitung &1 angehalten.
An-/Abhängen der Steuereinheit &1 angehalten.
An-/Abhängen der Einheit &1 angehalten.
DBCS-Zusatzeinrichtung für Einheitentyp und Modell nicht gültig.
Einheitentyp und -modell für Einheitenklasse nicht zulässig.
R-Gebühren nicht zulässig.
X.25-Verbindungskennwort nicht zulässig.
Benutzerhilfsprogramme nur für Steuereinheiten für Wählverbindung zulässig.
SSCP-ID für diesen Steuereinheitentyp ungültig.
&1 der Art &2 teilweise geändert und möglicherweise nicht verwendbar.
Wählleitungsunterbrechung unzulässig.
Wählverbindung nicht zulässig.
Zu viele Einheiten für Steuereinheitentyp angeschlossen.
SNBU bei Mehrpunktverbindung nicht zulässig.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Anhängen der Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Anhängen von Steuereinheitenbeschreibung &25 fehlgeschlagen.
Verzögerung vor dem Wählen nur bei Steuereinheiten für Wählleitungen bzw. Bereitschaftswählleitungen zulässig.
Double byte character set (DBCS) feature required.
Double byte character set feature not valid.
Verbindungsnummer nicht zulässig.
Ferne IDs nicht zulässig.
Wert der Benutzerhilfsprogramme ungültig.
Ferner CP-Name bei ferner Netzwerk-ID erforderlich.
Datenübertragungsfunktion muss bei Übertragungsart TDLC sekundär sein.
Verzögerte X.25-Verbindungsüberwachung nicht zulässig.
Aufrufpriorität ungültig.
Verzögerung beim erneuten Wählen nur bei Steuereinheiten für Wählleitungen oder SNBU zulässig.
Wahlwiederholung nicht zulässig.
Verzögerung vor dem Wählen für Übertragungsart unzulässig.
Verzögerung bei erneutem Wählen für Übertragungsart unzulässig.
Wählwiederholung für Übertragungsart unzulässig.
Bei Leitungsart oder Klasse angegebener Wert nicht gültig.
Wert für Steuereinheitenart oder -klasse ungültig.
Wert für Einheitentyp oder -klasse ungültig.
Keine Leitungsbeschreibungen ausgewählt
Keine Steuereinheitenbeschreibungen ausgewählt
Keine Einheitenbeschreibungen ausgewählt
Keine Modusbeschreibungen ausgewählt
Keine Service-Klassenbeschreibungen ausgewählt
Keine Konfigurationslisten ausgewählt
Keine Konfigurationsobjekte ausgewählt
Name des fernen Standorts ungültig.
Konfigurationsbeschreibung ungültig.
Konfigurationsbeschreibung ungültig.
Konfigurationsbeschreibung ungültig.
Name des fernen Standorts ungültig.
Name des fernen Standorts ungültig.
Ferne Netzwerk-ID bei APPN erforderlich.
Ferne Netzwerk-ID und CP-Name mit lokalem System identisch.
Parameter für die Blockungsart nicht zulässig.
Parameter für Trennzeichen nicht zulässig.
BSCEL für Angabe ferner BSCEL erforderlich.
Parameter für maximale Datensatzlänge nicht zulässig.
Parameter für maximale Blocklänge nicht zulässig.
Parameter für Übertragung im Transparenzmodus nicht zulässig.
Parameter für Datenkomprimierung und -dekomprimierung nicht zulässig.
Parameter für das Abschneiden folgender Leerzeichen nicht zulässig.
Parameter für Gruppentrennzeichen nicht zulässig.
Name des fernen Standorts ungültig.
Name des fernen Standorts ungültig.
Verbindungszeitgeber nur für X.21-Wählleitung gültig.
Kurzzeitgeber bei dieser Leitung nicht gültig.
Langzeitgeber bei dieser Leitung nicht gültig.
Kurzwiederholung bei dieser Leitung nicht gültig.
Langwiederholung bei dieser Leitung nicht gültig.
Abgeschnittene folgende Leerzeichen zusammen mit Datenkomprimierung ungültig.
Bei verzögerter Verbindung Angabe *NOMAX bei Inaktivitätsüberwachung.
Parameter für Inaktivitätsüberwachung bei RJE nicht zulässig.
Fortsetzungsüberwachung bei RJE nicht zulässig.
Datenübertragungsfunktion bei Knotentyp nicht gültig.
Einheitenadresse für Einheitenklasse erforderlich.
*SYSVAL für Sprachenart ungültig.
Name der Konfigurationsliste für angegebene Listenart nicht zulässig.
Wert für automatische Konfiguration für diese Steuereinheit nicht gültig.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Anhängen der Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Anhängen von Steuereinheitenbeschreibung &25 fehlgeschlagen.
Anhängen von Leitungsbeschreibung &23 fehlgeschlagen.
Anhängen der Steuereinheit &24 fehlgeschlagen.
Anhängen von Steuereinheitenbeschreibung &25 fehlgeschlagen.
Anschlussnummer ist ungültig.
Physische Anschlüsse müssen angegeben werden.
Physischer Anschluss kann nicht angegeben werden.
Wert für Tastatur-ID ungültig.
Inaktivitätszeitgeber kann nicht angegeben werden.
Übertragungsgeschwindigkeit kann nicht angegeben werden.
Wortlänge kann nicht angegeben werden.
Paritätsart kann nicht angegeben werden.
Stoppbit können nicht angegeben werden.
Inaktivitätsüberwachung ungültig.
Übertragungsgeschwindigkeit nicht zulässig.
Wortlängenwert ungültig.
Wert für Stoppbit ungültig.
Wert für Paritätsart ungültig.
Aufrufformat für auslastungsabhängige Leitungsnutzung bei dieser Leitung nicht gültig.
Emulierte Twinax-Einheit muss angegeben werden.
Emulierte Twinax-Einheit kann nicht angegeben werden.
Wert für emulierte Twinaxialeinheit nicht gültig.
Zusätzlicher Drucker muss angegeben werden.
Zusätzlicher Drucker kann nicht angegeben werden.
Wert für physischen Anschluss nicht gültig.
Sprachenart kann nicht angegeben werden.
Druckqualität kann nicht angegeben werden.
Anzahl der Papierfächer kann nicht angegeben werden.
Anzahl der Papierfächer muss angegeben werden.
Anzahl der Papierfächer nicht gültig.
Wert für physischen Anschluss nicht gültig.
Steuereinheit &1 kann zu diesem Zeitpunkt nicht abgehängt werden.
Konfigurationsfehler beim Ab-/Anhängen während IPL aufgetreten.
Für diese Änderung muss Einheit &1 abgehängt werden.
Änderungen mit angeschlossener Steuereinheit nicht kompatibel.
Maximale Rahmengröße für Steuereinheit nicht zulässig.
Warten auf Anhängen kann nicht angegeben werden.
Wartezeit beim Anhängen ungültig.
Ferner Standortname und lokaler Standortname dürfen nicht übereinstimmen.
Anhängung der Steuereinheit &1 fehlgeschlagen. Doppelte Adressen.
An-/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
An-/Abhängen von Einheit &25 gestoppt.
Anrufnummer bei Standleitung nicht gültig.
Emulierende ASCII-Einheit kann nicht angegeben werden.
Taktgeber für diese physische Schnittstelle ungültig.
Leitungsgeschwindigkeitswert für diese Schnittstelle nicht gültig.
Standardprogramm erforderlich, falls Programmstartanforderung möglich.
Bei Mehrpunktleitung oder auslastungsabhängiger Leitungsnutzung muss Modulus 8 sein.
Bei einer verzögerten Verbindung ist nur Hinauswählen zulässig.
CPYF mit Parameter PRINT nicht zulässig.
FMTOPT(*CVTFLOAT) oder FMTOPT(*NULLFLAGS) nicht gültig.
Satzlänge der Ausgangsdatei kürzer als erwartete Länge.
CPYF-Parameterwert zusammen mit FMTOPT-Wert nicht gültig.
Unicode-Felder sind bei FROMKEY oder TOKEY mit *BLDKEY nicht zulässig.
Unicode-Feld in Parameter INCCHAR nicht zulässig.
Unicode-Felder in Parameter INCREL nicht zulässig.
Parameter FLDDFNFILE mit DTAFMT(*DLM) nicht zulässig.
Parameter FLDDFNFILE muss mit DTAFMT(*FIXED) angegeben werden.
Parameter FROMSTMF oder FROMFILE erforderlich.
Parameter TOSTMF oder TOFILE erforderlich.
Datei &1 in Bibliothek &2 konnte nicht erstellt werden.
Feldart bei FROMKEY oder TOKEY mit *BLDKEY nicht zulässig.
INCREL nicht gültig für Feld &4.
Leerzeichen nur bei Zeichenfolgebegrenzer *NONE (STRDLM(*NONE)) entfernbar.
TOCCSID nicht gültig, wenn die Ausgabedatei eine Datenstromdatei ist.
STMFCODPAG nicht gültig, wenn die Ausgabedatei eine Datenbankdatei ist.
Fehler in den Daten der Ausgangsdatei bei Satznummer &3.
COMPRESS(*NO) mit angegebenen Parameterwerten nicht zulässig.
Wert FROMRCD oder TORCD zu groß für COMPRESS(*NO).
Parameter SRCSEQ erfordert Parameter SRCOPT.
MBROPT(*UPDADD) ist nicht zulässig.
Wert FROMRCD ist größer als Wert TORCD.
FROMRCD nicht zulässig mit FROMKEY oder TOKEY.
TORCD mit FROMKEY und TOKEY nicht zulässig.
NBRRCDS mit TORCD und TOKEY nicht zulässig.
TOMBR mit TOFILE(*PRINT) nicht zulässig.
Ressourcenname muss angegeben werden.
Ressourcenname kann nicht angegeben werden.
Schalterstellung muss angegeben werden.
Schalterstellung kann nicht angegeben werden.
Angehängte Steuereinheit ist nicht zulässig.
Angegebener Schalterstellungswert nicht gültig.
Für diese Schnittstelle muss die Verbindungsart eine Punkt-zu-Punkt-Standleitung sein.
Rasterpunktarchitektur nicht zulässig.
AFP-Anschluss kann nicht angegeben werden.
Angegebener AFP-Anschluss ist für Einheitenklasse nicht gültig.
Lokale Standortadresse nicht zulässig.
Angabe der lokalen Standortadresse erforderlich.
Angehängte Steuereinheit nicht zulässig.
Maximale Länge der Anforderungseinheit nicht zulässig.
Parameter FNCPASTHRE nur bei Art *FNCPASTHR zulässig.
Maximal anstehende Anforderungen nicht zulässig.
Druckanforderungszeitgeber nicht zulässig.
Formatdefinition nicht zulässig.
Zeichen-ID nicht zulässig.
Name für fernen Standort nicht zulässig.
Der Name für den fernen Standort muss angegeben werden.
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
Anhängen von Einheit &25 angehalten.
Anhängen der Steuereinheit &24 gestoppt.
Anhängen der Steuereinheit &24 gestoppt.
Wert für maximal zulässige Längenanforderungseinheit nicht gültig.
Zugriffscode für auslastungsabhängige Leitungsnutzung bei dieser Leitung nicht gültig.
Wiederholung des Signals für Aufrufzustand bei dieser Leitung nicht gültig.
Einheitenname für Kassenprogramm &2 auf Konfigurationsliste nicht eindeutig.
Auslastungsabhängige Leitungsnutzung nur für SDLC-Wählsteuereinheiten gültig.
SHM-Unterbrechungsgrenze nur bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung gültig.
SHM-Unterbrechungszeitgeber nur bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung gültig.
Ferner Kontrollpunktname für auslastungsabhängige Leitungsnutzung erforderlich.

Length: 283469 Date: 20220814 Time: 053408

Count: 1401     sap01-206 ( 1441 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.