OS/400 Nachrichten

Suchen Sie die Beschreibung zu OS/400 (System i) Nachrichten z. B. die CPG9801? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden sehen Sie die (hoffentlich) vollständigen OS/400 Nachrichten mit allen „erweiterten Hilfetexten“.

Page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPD28A1 bis CPD3DE3

Komplette OS/400 Nachrichten Dokumentation von CPD28A1 bis CPD3DE3

Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
Count: 1401 Skipped: 0
OS/400 Nachrichten
Beschreibung
Anrufnummer für auslastungsabhängige Leitungsnutzung erforderlich.
SSCP-ID bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung erforderlich.
Verbindungsnummer zu lang.
SHM-Unterbrechungsgrenze für diese Steuereinheit nicht gültig.
SHM-Unterbrechungszeitgeber für diese Steuereinheit nicht gültig.
Auslastungsabhängige Leitungsnutzung für diese Steuereinheit nicht gültig.
Anrufnummer für auslastungsabhängige Leitungsnutzung zu lang.
Vorwahlverzögerung bei dieser Steuereinheit nicht zulässig.
Neuwahlverzögerung bei dieser Steuereinheit nicht zulässig.
Wahlwiederholung bei dieser Steuereinheit nicht zulässig.
Rufzeitgeber für auslastungsabhängige Leitungsnutzung nur bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung gültig.
Der Name für den fernen Standort muss angegeben werden.
Ferner Standortname darf nicht angegeben werden.
Lokale Standortadresse nicht gültig.
Wählverbindungsart bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung muss *BOTH sein.
APPN bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung nicht zulässig.
Ferne Netzwerk-ID bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung nicht gültig.
Ferner Kontrollpunktname bei auslastungsabhängiger Leitungsnutzung nicht gültig.
Die ferne Netzwerk-ID ist nicht zulässig.
Lokaler Standortname nicht zulässig.
Modus nicht zulässig.
Maximal ausstehende Rahmen können nicht angegeben werden.
Ressourcennamen der Leitung &23 nicht auf demselben IOP.
Einheitenname für Einzelhandelseinheit &2 nicht eindeutig.
Einheitenname für SNUF-Einheit &2 nicht eindeutig.
Einheitenname für Kassenprogramm &2 nicht korrekt.
Einheitenname für Kassenprogramm &2 nicht gefunden.
SNUF-Einheitenname &2 nicht korrekt.
Standardprogrammname &2 für Host nicht korrekt.
Parameter RTLPASTHRE nur bei Art *RTLPASTHR zulässig.
Leerlaufzeitgeber kann nicht angegeben werden.
NRM-Aufrufzeitgeber darf nicht angegeben werden.
Rahmenwiederholung kann nicht angegeben werden.
Papierzuführungswert nicht gültig.
Asynchrones Abhängen nur gültig, wenn Status *OFF ist.
Einheit &1 im Wartestatus Abhängen.
Steuereinheit &1 im Wartestatus Abhängen.
Abhängen von Leitung &1 anstehend.
Abhängen bei Objekt &1 gestoppt.
Anhängen der Steuereinheit &24 gestoppt.
Wert für Rasterpunkt-Architektur kann nicht geändert werden.
LAN-Fensterschritt unzulässig.
Formatdefinition &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Verbindungsaufrufzeitgeber bei Leitung für auslastungsabhängige Leitungsnutzung nicht gültig.
Aufrufzykluspause bei Leitung für auslastungsabhängige Leitungsnutzung nicht gültig.
Anschluss 0 kann für diesen Einheitentyp nicht angegeben werden.
LAN-Fensterschritt ungültig.
LAN-Rahmenwiederholung nicht zulässig.
LAN-Verbindungswiederholung nicht zulässig.
LAN-Antwortzeitgeber nicht zulässig.
LAN-Verbindungszeitgeber nicht zulässig.
LAN-Rückmeldungszeitgeber nicht zulässig.
LAN-Inaktivitätsüberwachung nicht zulässig.
LAN-Rückmeldungsfrequenz nicht zulässig.
Maximal ausstehende LAN-Rahmen nicht zulässig.
LAN-Zugriffspriorität nicht zulässig.
LAN-Rückmeldungsparameter nicht gültig.
Für Host-Typ ADCS muss Programmstartanforderung vorhanden sein.
Angegebene Anwendungsart ist nicht gültig.
X.25-Wählleitungsauswahl nicht zulässig.
Verbindungsart für Steuereinheitentyp ungültig.
Maximale SSAP-Rahmengröße darf nicht größer als MAXFRAME sein.
Frühe Token-Freigabe ist nur bei einer 16M-Leitung zulässig.
Maximale Rahmengröße bei Leitungsgeschwindigkeit nicht gültig.
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
Das Anhängen der Leitung &23 wurde gestoppt.
SSAP-Wert oder -Art für Ethernet Version 2 nicht gültig.
Lokale Adapteradresse nicht gültig.
Gruppenadresse nicht gültig.
Mehrfache Gruppenadressen nicht zulässig.
Doppelte Source Service Access Points (SSAPs) nicht zulässig.
Nachrichtendosierung für diese Einheit ungültig.
Schriftart-ID muss numerisch sein.
Maximal zulässige SSAP-Rahmengröße zu groß.
Bankeinheitenname &2 nicht eindeutig.
Bankeinheitenname &2 nicht gefunden.
Bankeinheitenname &2 nicht korrekt.
Tastaturtyp nicht gültig.
Die Art des Wählbefehls ist ungültig.
'000' keine gültige logische Kanal-ID.
Ausgleichender Aufrufzeitgeber für diese Leitung nicht gültig.
Modellsteuereinheitenbeschreibung unzulässig.
An eine APPN-Modellsteuereinheit können keine Einheiten angehängt werden.
Parameter nur bei Modellsteuereinheitenbeschreibung zulässig.
Steuereinheit kann bei aktuellem Wert für Steuerungseigner nicht geändert werden.
Automatisches Löschen der Steuereinheiten nicht zulässig.
Verbindungsart für Steuereinheitentyp ungültig.
Anhängen der Steuereinheit &24 gestoppt.
Maximal zulässige Rahmengröße für Steuereinheit nicht gültig.
Feld &4 aus Ausgangsdatei &1 in &2 kann nicht zugeordnet werden.
Positionsfehler beim Öffnen von Teildatei &3.
Ausgangsdatei verwendet Teildatei von Zieldatei.
Ausgangsdatei verwendet eine bzw. mehrere DDM-Dateien.
Die für FROMOPNID angegebene Eröffnungs-ID ist ungültig.
Eröffnungs-Auswahl für Ausgangsdatei nicht korrekt.
INCCHAR-Wert nicht in CCSID der Ausgangsdatei umgesetzt.
INCREL-Wert nicht in CCSID der Ausgangsdatei umgesetzt.
Wert im Feld FROMKEY kann nicht in CCSID des Schlüsselfeldes umgesetzt werden.
Wert im Feld TOKEY nicht in CCSID des Schlüsselfeldes umgesetzt.
INCREL-Operator mit Sonderwert *NULL nicht gültig.
Ausgabefehlermeldung &5 für Datei &1 in &2.
Eingabefehlermeldung &5 für Datei &1 in &2.
Feld, das Nullwerte enthalten kann, für FROMKEY nicht gültig.
Feld, das Nullwerte enthalten kann, für TOKEY nicht gültig.
Zeichendaten können nicht umgesetzt werden.
Befehl "DFV prüfen" fehlgeschlagen.
Ressource &1 nicht gefunden.
Problemanalyse nicht durch Angabe eines Ressourcennamens für Drucker oder Datensichtgerät möglich.
Einheitenbeschreibung &1 nicht gefunden.
Steuereinheitenbeschreibung &1 nicht gefunden.
Leitungsbeschreibung &1 nicht gefunden.
Ungültige Beschreibungsart angegeben.
Problemanalyseanforderung nicht korrekt.
Netzwerkschnittstellenbeschreibung &1 nicht gefunden.
Fernen Kontrollpunktnamen und Netzwerk-ID angeben.
Netzwerk-Server-Beschreibung &1 nicht gefunden.
Es kann nur eine Produktfunktion ausgewählt werden.
Keine Auswahl getroffen.
Der Wert muss J oder N sein.
Parameter RSRCNAME kann nur mit Parameter DEV(*RSRCNAME) verwendet werden.
Parameter RSRCNAME mit DEV(*RSRCNAME) erforderlich.
Parameter NETID, CPNAME, USERID und PASSWORD unzulässig.
Parameter NETID, CPNAME, USERID und PASSWORD unzulässig.
Gültige Werte sind J und N.
Der Wert muss zwischen 40 und 120 liegen.
Wert muss 1-256 sein.
Wert muss 0-999999 sein.
MAP-Maximum darf nicht über &1 liegen.
Keine Quelleneintragungen in Datei
Keine Prozedureintragungen in Datei
Keine Programme in Bibliothek
Falsche Quellenart.
Keine Berechtigung zum Ändern der Attribute.
Die Datei &1 ist beschädigt und wurde nicht gesichert.
CRTDATE(*ALL) ist nicht zulässig, wenn eine einzelne Datei gesichert wird.
Der Dateiname &1 ist zu lang; Datei wurde nicht gesichert.
Wenn mehrere Dateien gesichert werden, ist der Parameter TOLABEL nicht zulässig.
Angabe für Parameter FROMLABEL erforderlich.
DEV(*PHYFILE) und Einheitenparameter können nicht gemeinsam verwendet werden.
Der Parameter PHYFILE ist für DEV(*PHYFILE) erforderlich.
Beim Zurückspeichern von Band oder Diskette ist der Parameter PHYFILE nicht zulässig.
Um auf Band oder Diskette zu sichern, ist der Parameter TOLABEL erforderlich.
DEV(*PHYFILE) und Einheitenparameter können nicht gemeinsam verwendet werden.
Beim Sichern auf Band oder Diskette ist der Parameter PHYFILE nicht zulässig.
Eine Gruppe von Dateien kann nicht aus einer physischen Datei zurückgespeichert werden.
Beim Zurückspeichern einer einzelnen Datei ist eine Angabe im Parameter SET nicht zulässig.
CRTDATE darf nur angegeben werden, wenn auch FROMLABEL angegeben wurde.
Es können nicht mehrere Dateien in physische Dateien gespeichert werden.
Eine Angabe für den Parameter GROUP ist beim Sichern einer einzelnen Datei nicht zulässig.
Beim Sichern einer einzelnen Datei darf für den Parameter SET nichts angegeben werden.
Wenn mehrere Dateien gesichert werden, ist kein Erstellungsdatum zulässig.
Die Datei &1 aus der Gruppe &3 wurde nicht in die Bibliothek &2 zurückgespeichert.
Wert &2 für Parameter &3 ist ungültig.
Wenn eine Bandeinheit angegeben wurde, darf der Parameter DTACPR nicht angegeben werden.
Keine Liste für das Feld verfügbar, in dem sich der Positionsanzeiger befindet.
Listeneinträge ausgewählt. Funktionstaste nicht zulässig.
Listeneinträge ausgewählt. Bibliothek &1 darf nicht geändert werden.
Blättern angefordert. Bibliothek &1 darf nicht geändert werden.
In der Liste dürfen höchstens 72 Auswahlmöglichkeiten angegeben werden.
Eintrag bereits vorhanden. Auswahl "Erstellen" nicht zulässig.
Angegebene Auswahl nicht zulässig.
Name für Liste erforderlich.
Auswahl muss 1 sein.
Listenanfang bereits erreicht.
Listenende bereits erreicht.
Mehr als eine Auswahl angefordert.
Folgenummer und Namen angeben.
Nur ein Datenverzeichnis kann ausgewählt werden.
Datenverzeichnis mehrmals ausgewählt.
Datenbankdatei mehrmals ausgewählt.
Nur eine Definition kann ausgewählt werden.
Definition mehrmals ausgewählt.
Nur eine Bibliothek kann ausgewählt werden.
Bibliothek mehrmals ausgewählt.
Listeneinträge ausgewählt. Listenart &1 kann nicht geändert werden.
Blättern angefordert. Listenart &1 kann nicht geändert werden.
Antwort ist keine gültige Auswahl.
Antwort ist keine gültige Auswahl bzw kein generischer Name.
Bedienerführung "Positionieren auf" bei dieser Listenart nicht zulässig.
Der Name muss mit $, #, § oder A-Z beginnen.
Bei Verwendung dieser Zeichen den Namen in Hochkommas setzen.
Nur die folgenden Zeichen sind zulässig: $, _, #, §, A-Z, 0-9.
Name darf kein eingebettetes Leerzeichen enthalten.
Name darf kein *, ?, ' oder " enthalten.
Aliasname muss mit A-Z beginnen.
Einzige zulässige Zeichen sind _, A-Z und 0-9.
Letztes Zeichen darf kein Unterstreichungszeichen sein.
Zahlen dürfen keine eingebetteten Leerzeichen enthalten.
Zahl enthält ein nichtnumerisches Zeichen.
Sonderwerte nicht zulässig.
Einziger zulässiger Sonderwert ist *CURLIB.
Wert &1 ist kein gültiges Datum.
Eingabe in dieser Bedienerführung erforderlich.
Antwort ist keine gültige Auswahl.
Auswahl muss 1 oder 2 sein.
Antwort ist nicht J oder N.
Name für Erstellung erforderlich.
Text mit DBCS-Zeichen kann nicht geändert werden.
Zahl ist keine Ganzzahl zwischen 0 und 99999.
Spaltenüberschrift mit DBCS-Zeichen kann nicht geändert werden.
Keine Berechtigung zur Verwendung von Befehl WRKDBFIDD.
Keine Berechtigung zur Verwendung von Befehl WRKDTADCT.
Keine Berechtigung zur Verwendung von Befehl WRKDTADFN.
Datei- oder Formatinformationen können nicht angefordert werden.
Dateiinformationen erforderlich.
Formatinformationen erforderlich.
Feldinformationen erforderlich.
Für Feldinformationen sind Satzformatinformationen erforderlich.
Größe darf &1 nicht überschreiten.
Größe darf 31 nicht überschreiten.
Größe eines binären Felds darf 19 nicht überschreiten.
Größe eines Gleitkommafelds darf 17 nicht überschreiten.
Dezimalstellenzahl darf Feldgröße nicht überschreiten.
Größe für Felder für Datum oder Uhrzeit nicht erforderlich.
Dezimalstellen sind nur in numerischen Feldern zulässig.
Größe muss über 0 liegen.
Größe für dieses DBCS-Feld muss 3 überschreiten.
Ungerade Feldlänge für Datenart nicht zulässig.
Feldname und Aliasname dürfen nicht identisch sein.
Kopierfunktion für diese Positionsanzeigerstelle nicht unterstützt.
Kopieranforderung überschreitet die Anzahl an verfügbaren Zeilen.
Es ist keine vorherige Zeile zum Kopieren verfügbar.
Feld in Satzkennzeichnungstests verwendet.
Anzahl an Kopien darf nicht 0 sein.
Numerische Editierung für Datenart nicht zulässig.
Tastaturumschaltung für Datenart nicht zulässig.
Nicht vorhandene Informationen können nicht entfernt werden.
Ergänzungswert für Editiercodes 5-9 und X-Z muss leer sein.
Für die Datenart ist ein CCSID-Wert unzulässig.
Anzahl der Ersatzzeichen stimmt nicht mit Feldlänge überein.
Schablone muss in Hochkommas stehen.
Eingebettete Hochkommas sind doppelt einzugeben.
Die Feldgröße darf &1 nicht überschreiten.
Die Feldgröße darf &1 nicht überschreiten.
Die zugeordnete Länge überschreitet die Feldgröße.
Falscher CCSID-Wert eingegeben.
Zugeordnete Länge unzulässig, wenn für die variable Länge N angegeben wurde.
Die Größe darf 32.755 Byte nicht überschreiten.
Trennzeichen für dieses Format unzulässig.
CPD2DFA: Datenart für Schlüsselfeld nicht zulässig.
CPD2DFB: Schlüsselfeldwert ohne Vorzeichen.
CPD2DFD: Feld als Schlüsselfeld verwendet.
CPD2DFE: Feld in Satzkennzeichnungstests verwendet.
Weitere Änderungen durchführen oder mit Eingabetaste bestätigen.
CPD2E02: Satzformatdefinition erfordert mindestens 1 Feld.
Mindestens eine Felddefinition für Formatdefinition erforderlich.
Für Format höchstens die angegebene Anzahl Felddefinitionen zulässig.
Satzlänge darf 32.766 nicht überschreiten.
Feldname in Satzformatdefinition bereits verwendet.
Feldname mit bereits verwendetem Aliasnamen identisch.
Aliasname des Felds mit bereits verwendetem Feldnamen identisch.
Aliasname des Felds mit Aliasnamen eines anderen Felds identisch.
CPD2E2A: Aliasname des Felds ist mit Aliasnamen eines anderen Felds identisch.
CPD2E33: Schlüsselfeld kann nicht aus Satzformat entfernt werden.
CPD2E36: Satzlänge darf 32766 nicht überschreiten.
CPD2E37: Feldname in Satzformatdefinition bereits verwendet.
CPD2E38: Feldname ist mit bereits verwendetem Aliasnamen identisch.
CPD2E39: Aliasname eines Felds ist mit bereits verwendetem Namen identisch.
Mindestens eine Formatdefinition für Dateidefinition erforderlich.
Höchstens 32 Formate für Dateidefinition möglich.
Das Satzformat &1 ist ohne Satzkennzeichnung.
Satzformatname bereits in Dateidefinition verwendet.
Satzformat kann von einer physischen Datei nicht verwendet werden.
Format &1 kann in einer Definition für eine Mehrfachformatdatei nicht verwendet werden.
Satzformat enthält Schlüsselfelder. Mit Eingabetaste entfernen.
Schlüssellänge überschreitet 2000 Byte.
Felder vor Änderung der Attribute auswählen.
Wert für Datenart nicht zulässig.
Dateischlüsselattribute bereits definiert.
Schlüssellänge überschreitet 1995 Byte.
Anzahl der Schlüsselfelder darf 120 nicht überschreiten.
CPD2E50: Dateidefinition erfordert mindestens ein Satzformat.
CPD2E53: Satzformatname in der Dateidefinition bereits verwendet.
CPD2E56: Satzkennzeichnungscodes in Schlüsseldatei nicht zulässig.
CPD2E58: Schlüssellänge größer als 2000 Byte.
CPD2E5C: Schlüssellänge größer als 1995 Byte.
Name der Dateidefinition für Verbindung erforderlich.
Verzeichnisname für Verbindung erforderlich.
*LINK und *ALL nicht gleichzeitig zulässig.
Dateidefinitionsname bei *UNLINK nicht zulässig.
Erstellungsdatum oder *FIRST bei *UNLINK nicht zulässig.
Verzeichnis- und Dateiparameter haben widersprüchliche Werte.
Definition bereits vorhanden. Eingabetaste drücken, um neue Version zu erstellen.
Definition mit diesem Namen bereits vorhanden. Weiter mit Eingabetaste.
Definition nicht gefunden. Zur Erstellung F6 drücken.
Änderungen nicht wiederherstellbar.
Keine Berechtigung zum Drucken von Definitionen.
Arbeit an &1 nicht wiederhergestellt.
Neuer Name darf nicht mit Definitionsnamen identisch sein.
CPD2EEB: Verbundene, programmbeschriebene Dateien sind betroffen.
CPD2EEC: Datenbankdateien sind betroffen.
Datenbankdateien sind betroffen.
Keine Berechtigung zum Erstellen eines Datenverzeichnisses.
Keine Berechtigung zum Löschen eines Verzeichnisses.
Zugriff auf &1 Bibliotheken nicht möglich.
Verzeichnis nicht gefunden. Zum Arbeiten mit Datenverzeichnissen F22 drücken.
Bibliothek nicht gefunden. Zum Erstellen Eingabetaste drücken.
Bibliothek nicht gefunden.
Verzeichnis &1 kann für das angegebene Release nicht gesichert werden.
Verzeichnis &1 kann für das angegebene Release nicht gesichert werden.
&1 oder &2 sind die einzigen zulässigen Antworten.
Satzformat benutzt dieses Feld nicht.
Test aus angezeigter Liste auswählen.
Position überschreitet Feldlänge.
Position darf nicht 0 sein.
Nicht mehr als 70 Satzkennzeichnungstests zulässig.
Feld muss Zeichendaten oder gezonte Daten enthalten.
Keine Satzkennzeichnungscodes vorhanden.
Einfügung wird ignoriert, wenn sich der Positionsanzeiger in der Feldliste befindet.
CPD2F53: Feldlänge ist kleiner als Position im Satzkennzeichnungstest.
CPD2F56: Feld muss Zeichendaten oder gezonte Daten enthalten.
Keine Berechtigung zum Erstellen einer Datei.
Keine Berechtigung zur Eingabe von Daten.
ADDDTADFN bzw. LNKDTADFN bei Datei &2 in Bibliothek &3 nicht möglich.
Zugriff auf &1 Dateien nicht möglich.
Datei &2 in &3 nicht geändert.
Parameter RCDFMT mit Parameter MBR nicht zulässig.
OUTPUT(*NONE) und OUTFILE(*NONE) schließen sich gegenseitig aus.
OUTFILE mit angegebenem TYPE nicht zulässig.
FILEATR(*MXDF) mit TYPE(*ATR) nicht zulässig, wenn OUTFILE angegeben ist.
OUTPUT mit OUTFILE nicht zulässig.
FILEATR ist mit TYPE(*ATR) und OUTFILE nicht zuässig.
TYPE(&2) mit angegebenem Wert für FILEATR nicht zulässig.
TYPE(*BASATR) benötigt OUTPUT(*OUTFILE).
Dateiattribut &2 mit der angegebenen Art nicht zulässig.
Art &2 bei Verarbeitung auf fernem System nicht zulässig.
Dateiattribut &2 bei SYSTEM(*RMT) nicht gültig.
FILEATR(&2) für OUTFILE mit SYSTEM(*RMT oder *ALL) ungültig.
FLDINF erfordert RCDFMTINF.
Werte für FILEINF, RCDFMTINF, FLDINF mit OUTFILE nicht zulässig.
RMTFILE für DDM-Datei &2 in &3 ungültig.
MBR-Beziehung *SAME erforderlich.
JFLD(*NONE) bei nur einem Eintrag im Parameter FILE erforderlich.
JFLD(*NONE) bei mehr als einem Eintrag im Parameter FILE nicht gültig.
OPTION(*INP) für andere angegebene Parameterwerte erforderlich.
Für Datei &1 in &2 Satzformatname erforderlich.
Feld &2 in Parameter &1 nicht gefunden.
Feld &3/&2 in Parameter &1 nicht gefunden.
Feld &2 in mehreren Satzformaten gefunden.
Qualifikationsmerkmal für Feld &3/&2 nicht gefunden.
Qualifikationsmerkmal für Feld &3/&2 nicht eindeutig.
Feld &3/&2 im Parameter &1 nicht zulässig.
Feld &3/&2 kein gültiges Zielfeld für JOIN.
Schlüsselfeld &3/&2 für Satzformat nicht gültig.
Mehrere Felder mit Namen &2 im Parameter MAPFLD.
Unterschiedliche Attribute für Feld &2 in Parameter MAPFLD und FORMAT.
Länge, Anzahl Dezimalstellen oder CCSID für Feld &2 nicht gültig.
Bezug von MAPFLD-Feld &4 nicht gültig.
Fehlende Klammern in Ausdruck im Parameter &1.
Fehlendes Hochkomma in Ausdruck im Parameter &1.
Ungültiges Zeichen in Zeichenfolge &4 des Ausdrucks im Parameter &1.
Zeichen &6 nach Zeichenfolge &4 nicht gültig.
FORMAT(*FILE) kann nicht zusammen mit JFLD verwendet werden.
KEYFLD(*NONE) kann nicht zusammen mit UNIQUEKEY verwendet werden.
KEYFLD(*FILE) kann nicht zusammen mit GRPFLD und GRPSLT verwendet werden.
JFLD(*NONE) kann nicht zusammen mit JDFTVAL und JORDER verwendet werden.
COMMIT(*YES) kann nicht zusammen mit JFLD, GRPFLD und GRPSLT verwendet werden.
&4 in Ausdruck im Parameter &1 nicht gültig.
&4 in Ausdruck im Parameter &1 nicht gültig.
&4 in Ausdruck im Parameter &1 nicht gültig.
Fehlender Operand in Ausdruck im Parameter &1.
Fehlender Operator in Ausdruck im Parameter &1.
Operand für Funktion &4 nicht gültig.
Funktion &4 im Parameter &1 nicht gültig.
&5 Argumente für integrierte Funktion &4 nicht gültig.
Keine Auswahl in Ausdruck im Parameter &1 angegeben.
Feldname &4 im Parameter &1 nicht gültig.
Tabellenname &4 im Parameter &1 nicht gültig.
Verwendung von &4 in Parameter &1 nicht zulässig.
Argument im Parameter &1 beginnt mit &4.
JFLD bei JDFTVAL(*YES) oder JDFTVAL(*ONLYDFT) erforderlich.
FORMAT(*FILE) für Abfrage mehrerer Dateien nicht zulässig.
Parameter OPNSCOPE und Parameter TYPE können nicht zusammen angegeben werden.
Zeichen &6 hinter Zeichenfolge &4 für ein Grafikliteral ungültig.
Zu viele Felder oder Satzformat zu lang.
Feld &3/&2 kann nicht zusammen mit FORMAT oder MAPFLD verwendet werden.
JOIN-Feldpaar &2/&4 nicht gültig.
Operand für Funktion &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Operand für Funktion &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Feldanzahl oder -länge im Parameter JFLD nicht gültig.
JDFTVAL nicht mit Datei &1 in &2 verträglich.
Feldanzahl oder -länge im Parameter GRPFLD nicht gültig.
Feldanzahl oder -länge im Parameter KEYFLD nicht gültig.
Kombination aus UNIQUEKEY- und KEYFLD-Parameterwerten nicht gültig.
KEYFLD(*FILE) und COMMIT(*YES) bei Gruppenverarbeitung nicht gültig.
Operand für Funktion &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Bei ALWCPYDTA(*NO) oder COMMIT(*YES) kein Kopieren von Daten möglich.
Operand für Funktion &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Feld &3/&2 in Satzformat nicht zulässig.
Basisdatei &6 nicht in Bibliothek &3.
Basisdateien können nicht zugeordnet werden.
Operand für Funktion &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Operand &4 in Parameter &1 nicht gültig.
Integritätsbedingungen wurden möglicherweise für Datei &1 in &3 nicht korrekt kopiert.
KEYFLD(*FILE) mit angegebener Sortierfolge ungültig.
&4 Zeilen in Datei &1 in Bibliothek &2, Teildatei &3, wurden nicht reorganisiert.
Bei der Reorganisation konnten die Daten in Datei &1 in Bibliothek &2, Teildatei &3 nicht abgeschnitten werden.
Die abgebrochene Reorganisation von Datei &1 in Bibliothek &2, Teildatei &3 wird nicht fortgesetzt.
MAINT, RECOVER, ACCPTHSIZ oder FRCACCPTH für Datei &1 ungültig.
Angegebene Höchstzahl an Teildateien für Datei &1 ungültig.
Zugriffspfadwartung für Datei &1 ungültig.
Modifizierungskennziffer für Datei &1 in &2 ungültig.
Formatauswahlprogramm für Datei &1 ungültig.
RECOVER oder FRCACCPTH für Datei &1 ungültig.
FRCRATIO für Datei &1 in &2 ignoriert.
RECOVER oder FRCACCPTH für Datei &1 ignoriert.
MAINT oder FRCACCPTH für Datei &1 ungültig.
Wert für FRCRATIO für logische Datei &3 geändert.
Teildatei &4, Datei &1 in &2 bereits vorhanden.
Fehler in SELECT/OMIT-Anweisung &3.
Wert für maximale Anzahl von Teildateien für Datei &1 ungültig.
Wert für SIZE für Datei &1 wegen Ursachencode &3 ungültig.
SIZE oder ALLOCATE für Datei &1 in &2 ungültig.
SIZE kleiner als aktuelle Größe der Datei &1.
SELECT/OMIT für Datei &1 ungültig, wenn DYNSLT nicht angegeben ist.
JOIN-Feld &3 in Datei &1 nicht gefunden.
Art, Länge oder Genauigkeit ungültig.
Auslöser in Datei nicht gefunden.
Datei lässt Hinzufügen des Auslösers nicht zu.
Integritätsbedingung für Datei &1 verarbeitet.
MAINT, FRCACCPTH, FRCRATIO oder ACCPTHSIZ für Datei &1 ungültig.
Feld &3 in angegebener Datei JREF &4 nicht gefunden.
Verwendung N (Neither) für Datei &1 in &2 nicht zulässig.
Ausgabeoperationen für Datei &1 in &2 nicht zulässig.
CONCAT-Fehler im Feld &3.
Fehler in abgeleitetem Feld.
Im Schlüsselwort ACCPTH angegebene Datei ungültig.
JOIN-Dateien müssen Datendateien sein.
JOIN-Dateien können nicht als Dateien mit gemeinsamem Zugriffspfad angegeben werden.
JOIN-Felder und JDUPSEQ-Felder überschreiten 120 Byte.
Feld &3 und &4 können nicht beide Schlüsselfelder sein.
CCSID-Wert für Feld &1 ungültig.
CCSID-Wert für Teildatei &3 ungültig.
CCSID für Datei &1 ungültig.
Explizit angegebene CCSID-Werte oder Einschränkungen für die Datei vorhanden.
Satzanzahl überschreitet zulässigen Maximalwert.
Fehler bei Datenbankdateiumsetzung.
Datenumsetzungsfehler bei Standardwert für Feld &4.
Keine Berechtigung für die für Datei &1 erforderlichen Objekte.
Feld &1 in Satzformat &2 nicht gefunden.
Für MBR und NEWMBR müssen unterschiedliche Teildateinamen angegeben werden.
Datei &1 in Bibliothek &2 nicht verbunden.
Datenart von Feld &3 geändert.
Schlüsselwort UNIQUE für Datei &1 in &2 ignoriert.
Neues Format für Datei &1 in &2 erstellt.
Satzlänge für Satzformat &3 zu lang.
Gemeinsamer Zugriffspfad für Datei &1.&2 nicht zulässig.
Journalinformationen während der Zugriffspfadverarbeitung nicht geändert.
Datei &1 in Bibliothek &2 beschädigt.
Sortierattribut für doppelte Schlüssel ungültig.
Sortierattribut für doppelte Schlüssel bei Änderungsanforderung ungültig.
Sortierattribut für doppelte Schlüssel bei Änderungsanforderung ungültig.
Folgewert &1 kann nicht eingegeben werden.
Folgewert &1 kann nicht eingegeben werden.
Folgewert &1 kann nicht eingegeben werden.
Ein Folgewert zur Änderung mehrerer Einträge wurde nicht angegeben.
Auswahl für Reihenfolge ungültig.
Keine Suchargumente gefunden.
Format für Feld &1 ungültig.
Feld &3 darf kein Schlüsselfeld sein.
Standardwerte nicht angegeben.
Verknüpftes Feld &3 ist fehlerhaft, Ursachencode &4.
Die angegebene Sortierfolgetabelle wird für die Datei &1 nicht unterstützt.
Sätze können aus Datei &1 in Bibliothek &2 nicht gelöscht werden.
Sortierfolgetabelle für Datei &1 nicht umgesetzt.
CCSIDs des Schlüsselfeldes oder der JFLD-Felder sind nicht kompatibel.
Sowohl ALTSEQ als auch SRTSEQ für Datei &1 in Bibliothek &2 angegeben.
Systemdatenbankkatalog &1 enthält fehlerhafte Daten für Bibliothek &2.
Querverweisdaten der Datenbank für Bibliothek &1 nicht wiederhergestellt.
Wert für LIB in Kombination mit angegebenen Wert für OPTION nicht gültig.
Integritätsbedingung ist ungültig.
Integritätsbedingung kann aus Datei &1 nicht entfernt werden.
Integritätsbedingung kann für Datei &1 nicht geändert werden.
Parameter TYPE ist mit anderen Parametern nicht kompatibel.
Integritätsbedingung für physische Datei ist ungültig.
Status der Integritätsbedingung wurde in "Definiert" geändert.
Integritätsbedingung kann nicht für Datei &1 angezeigt werden.
Prüfung anstehend für Datei &1.
Feld gilt nicht für Integritätsbedingungsschlüssel.
Integritätsbedingung für physische Datei ist ungültig.
Integritätsbedingung für physische Datei ist ungültig.
Integritätsbedingung ist ungültig.
Integritätsbedingung ist ungültig.
Integritätsbedingung im Status "Prüfung anstehend" für Datei &1.
Integritätsbedingung ist ungültig.
Datei ist logisch beschädigt.
Auswahl für Reihenfolge ungültig.
Schaden an Struktur der Integritätsbedingung für Datei &1 in Bibliothek &2.
Integritätsbedingung im Status "Prüfung anstehend".
Physische Datei kann nicht geändert werden.
Sekundäre referenzielle Integritätsbedingung kann nicht hinzugefügt werden.
Schlüsselwerte für referenzielle Integritätsbedingung ist ungültig.
Parameter TYPE ist mit anderen Parametern nicht kompatibel.
Parameter mit SRCFILE(*NONE) nicht zulässig.
Für den Parameter CCSID muss SRCFILE(*NONE) angegeben werden.
Aus der Datei &1 in &2 können nicht alle Felder entfernt werden.
Feld &3 kann nicht aus &1 in &2 entfernt werden.
Feld &3 kann nicht für Datei &1 in &2 geändert werden.
Änderung des Feldes &3 kann zum Datenverlust führen.
Schlüssel wurden aus Datei &1 in &2 entfernt.
Änderung der Datei &1 in &2 abgebrochen.
Fehler bei verteilter Datei, Ursachencode &6.
Parameter NODGRP oder PTNKEY ist nicht zulässig.
Integritätsbedingung für Datei &1 geändert, aber Zugriffspfad ist ungültig.
Der Datei &1 in Bibliothek QSYS wurde keine Integritätsbedingung hinzugefügt.
Die Feldwerte sind für die Prüfintegritätsbedingung ungültig.
Parameter CHKCST mit TYPE(*CHKCST) erforderlich.
Parameter KEY mit TYPE *REFCST, *UNQCST oder *PRIKEY erforderlich.
Integritätsbedingung im Status "Prüfung anstehend".
Fehler bei DataLink-, UDT- oder LOB-Feld, Ursachencode &4.
Datei &1 in Bibliothek &2 enthält DataLinks.
DataLinks für Datei &1 in Bibliothek &2 können nicht angezeigt werden.
Fehler bei UNLINK für Datei &1 in Bibliothek &2.
DataLink-Link-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
DataLink-COMMIT-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
DataLink-ROLLBACK-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
DataLink-Reconcile-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
DLFM-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
Fehler bei verteilter Datei, Ursachencode &6.
DLFM-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
Auswahl für Reihenfolge ungültig.
DataLink-Fehler bei Datei &1 in Bibliothek &2.
LNKPND bei Datei &1 in Bibliothek &2 aufgetreten.
Prüfintegritätsbedingung für LOB-Feld ungültig.
Die Auslöseroperation ist fehlgeschlagen.
Objekt für Datei &1 in &2 kann nicht zugeordnet werden.
Konflikt zwischen Parameter TRG und Parameter TRGLIB.
Die Auslöseroperation ist fehlgeschlagen.
Die Aktualitäts-ID der Datei oder Teildatei stimmt für &2 in &3 nicht überein.
Die Operation in einer SQL Materialized Query Table ist fehlgeschlagen.
Partitionstabellenfehler, Ursachencode &4.
Eine Sicht mit der Angabe WITH CHECK OPTION darf nicht auf einer Sicht mit einem INSTEAD OF-Auslöser basieren.
Für die abhängige logische Datei &3 in der Bibliothek &4 kann kein neues Format erstellt werden.
Parameter PRTQLTY nur für Druckdateien zulässig.
Parameter FORMFEED nur für Druckdateien zulässig.
Gegebener Wert für Parameter FORMTYPE nicht gültig.
Parameter FORMTYPE mit Diskettenparametern nicht zulässig.
Befehl CHGSPLFA wird nicht verarbeitet.
Parameter FILESEP bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter PRTQLTY nicht mit Diskettenparametern zulässig.
Die maximal zulässige Anzahl an Sätzen für diese Datei wurde überschritten.
Anzahl von Tagen bis zum Verfall der Datei (Parameter DAYS) ist erforderlich.
Parameter DAYS kann nur mit EXPDATE(*DAYS) angegeben werden.
Verfallsdatum wurde in *NONE geändert.
Parameter FORMFEED nicht mit Diskettenparametern zulässig.
Parameter DEV bei Druckdateien nicht zulässig.
OUTQ(*DEV) nur bei Druckdateien zulässig.
PRTSEQ mit SCHEDULE oder OUTPTY unverträglich.
Datei durch Befehl HLDJOB angehalten. Datei wird nicht als Nächstes gedruckt.
PRTSEQ(*NEXT) nur für SEQ(*FIFO)-Ausgabewarteschlangen zulässig.
OUTPTY-Wert &1 überschreitet Prioritätsgrenze von Benutzer &2.
Nicht autorisiert zur Verwendung des Parameters PRTSEQ.
Parameter ALIGN nur für Druckdatei zulässig.
FILE(*SELECT) im Widerspruch zu anderen Parametern.
Ausgabeprogramm &3/&2/&1 nicht gestartet.
Nutzungsbeschränkung &4 überschritten. Karenzzeit läuft am &5 ab.
Wert *JOB für Ausgabepriorität (OUTPTY) nicht zulässig.
Einheit oder Ausgabewarteschlange nicht angegeben.
Parameter DEV und Parameter OUTQ unverträglich.
Ausgabewarteschlange in QPRINT in QGPL geändert.
Parameter PAGERANGE bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter RESTART bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter DUPLEX bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter ALIGN bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter RESTART nur bei zu druckenden Dateien gültig.
Parameter PAGERANGE nur bei zu druckenden Dateien gültig.
Parameter DUPLEX nur bei zu druckenden Dateien gültig.
RESTART kann bei Dateien im Status PRT oder SND nicht geändert werden.
*NEXT bei Parameter RESTART nicht zulässig.
*NEXT bei Parameter RESTART nicht zulässig.
PAGERANGE &1 bis &2 nicht zulässig.
Bei RESTART Seite &4 nicht zulässig.
PAGERANGE &1 bis &2 nicht zulässig.
Parameter RESTART bei Diskettenausgabeprogramm nicht zulässig.
Keine Nachrichten für Datei &1 Nummer &6.
Parameter MULTIUP nur für zu druckende Dateien gültig.
Wert &1 wird für Spool-Dateien nicht unterstützt.
Parameter für Schablone nur für zu druckende Dateien gültig.
Die Randangabe überschreitet den maximal zulässigen Wert.
Parameter MULTIUP bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Parameter für Schablone bei Diskettenparametern nicht zulässig.
Randangabe ungültig, wenn für die Schablone *NONE angegeben ist.
Parameter FIDELITY ist nur für zu druckende Dateien gültig.
Keine Nachrichten verfügbar.
Schablone &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Parameter DUPLEX kann für diese Datei nicht geändert werden.
Parameter &1 kann für die Spool-Datei nicht geändert werden.
Höhere Version des IBM Lizenzprogramms TCP/IP muss installiert sein.
MULTIUP wurde nicht geändert, wenn der Wert für Ausgabeverkleinerung *NONE ist.
Parameter &1 nur für Druckdateien zulässig.
Seitendefinition &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Formulardefinition &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden.
Parameter DRAWER ist mit Parameter FORMFEED unverträglich.
FORMDF(*NONE) ist mit dem Parameter DRAWER unverträglich.
Parameter DRAWER mit Diskettenparameter nicht zulässig.
Parameter PAGDFN mit Diskettenparameter nicht zulässig.
Parameter AFPCHARS mit Diskettenparameter nicht zulässig.
Parameter FORMDF mit Diskettenparameter nicht zulässig.
Konflikt zwischen Parameter BACKOVL und Parameter MULTIUP.
Erstellungsdatum der Spool-Datei ist nicht leer.
Jobsystemname ist nicht gültig.
Erstellungsdatum der Spool-Datei nicht gültig.
Erstellungszeit der Spool-Datei ist nicht gültig.
Erstellungszeit der Spool-Datei ist nicht leer.
Jobsystemname ist nicht leer.
Parameter CHLVAL muss mit CTLCHAR(*FCFC) verwendet werden.
Eingabeprogramm &3/&2/&1 beendet.
Beim Drucken auf Einheit &1 trat ein Fehler auf.
Die Sitzung mit Einheit &1 wurde abnormal beendet.
Keine TCP/IP-Services verfügbar.
Keine Antwort von ferner Einheit innerhalb Zeitlimit für Öffnen.
Die ferne Einheit hat einen Verbindungsversuch des Ausgabeprogramms abgelehnt.
Ausgabeprogramm &3/&2/&1 beendet.
Job &3/&2/&1 in Jobwarteschlange QSPRCLJOBQ übertragen.
Spool-Datei &4 in die Ausgabewarteschlange QSPRCLOUTQ übertragen.
Spool-Datei &4 aus dem System entfernt.
Auflösung in Namen der fernen Einheit &1 nicht möglich.
Keine Antwort vom fernen Namens-Server für ferne Einheit &1.
Interner Fehler beim Senden oder Empfangen von Daten aufgetreten.
Fehler beim Empfangen von Daten aufgetreten.
Fehler beim Senden von Daten aufgetreten.
Beim Senden von Daten kam es für die Sitzung mit Einheit &1 zu einer Zeitüberschreitung.
Beim Versuch, eine Verbindung mit Einheit &1 herzustellen, trat ein Fehler auf.
Fehler beim Umsetzen von Daten aufgetreten.
Das Datenumsetzungsprogramm gab eine ungültige Datenmenge zurück.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 wurde nicht zurückgespeichert.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 wurde nicht zurückgespeichert.
SPLFASP(*SYSTEM) für Ausgabewarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht zulässig.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 ist bereits vorhanden.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 ist im Gebrauch.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 zuvor beschädigt.
Keine Berechtigung zum Sichern von Spool-Dateien für Ausgabewarteschlange &1 in &2.
Ausgabewarteschlange &1 in &2 ist beschädigt.
Ausgabewarteschlange &10 in &11 ist im Gebrauch.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 nicht zum Sichern verfügbar.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 kann nicht aktualisiert werden.
Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3 ist bereits vorhanden.
Keine Berechtigung zur Änderung des Verfallsdatums für Spool-Datei &1.
Keine Berechtigung für Spool-Datei &1 Nummer &2 in Job &5/&4/&3.
Einige der angeforderten Spool-Dateien konnten nicht gesichert werden.
Ausgabewarteschlange &10 in &11 nicht gefunden.
Ausgabewarteschlange &10 in &11 ist beschädigt.
Konflikt zwischen Parameter JOB und Parameter SELECT.
Parameter für den Namen der Spool-Datei erforderlich.
Druckausgabeprogramm für Ausgabewarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht gestartet.
Parameter PAGE mit Parameter OPTION nicht zulässig.
Wert *FORMDF für Parameter DUPLEX unzulässig.
Im Eingabefeld muss J oder N angegeben werden.
Im Eingabefeld muss der Druckername angegeben werden.
Die in Parameter &1 angegebene Länge ist ungültig.
Der Versuch, Programmspeicher zuzuordnen, ist fehlgeschlagen.
Logikfehler.
E/A-Fehler bei Ressourcenzugriffstabelle.
Bei der Datenkonvertierung ist ein Fehler aufgetreten.
Ein zugeordneter Schriftartname konnte nicht gefunden werden.
Exitprogramm für Trennseiten &1 in Bibliothek &2 nicht gefunden, oder Benutzer ist nicht berechtigt.
Parameter JOB und SPLNBR können nicht mit FILE(*NONE) angegeben werden.
Für den Parameter WTR muss *ALL angegeben werden, wenn OUTQ angegeben wurde.
Parameter JOB, SPLNBR oder PAGE können nicht mit FILE(*NONE) angegeben werden.
Die Parameter JOB oder SPLNBR dürfen nicht angegeben werden, wenn FILE(*LAST) angegeben wird.
Drucker &1 wartet auf keine Nachricht.
Datei &4 durch fernes Ausgabeprogramm &1 angehalten.
Datei &4 wurde vom Druckausgabeprogramm &1 auf HALT gesetzt.
Zu wenig Auswahlkriterien angegeben.
Korrekte AFPDS-Ressourcen dürfen nicht zurückgegeben werden.
Während einer Token-Operation ist ein Fehler aufgetreten. Der Rückkehrcode ist &1.
Während einer Mutex-Operation ist ein Fehler aufgetreten. Der Rückkehrcode ist &1.
Startzeit muss vor Endzeit liegen.
Werte für die Parameter RMTPRTQ und DESTTYPE stimmen nicht überein.
Angaben für die Parameter RMTSYS und INTNETADR stimmen nicht überein.
Anforderungen für Parameter CNNTYPE nicht erfüllt.
Anpassungsobjekt der Datenstation nicht gefunden.
Werte in den Parametern TRANSFORM und USRDTATFM nicht kompatibel.
Werte in den Parametern RMTSYS und DESTTYPE nicht kompatibel.
Werte in den Parametern USRDTATFM oder USRDRVPGM und RMTSYS nicht kompatibel.
Die Werte für IMGCFG und RMTSYS sind nicht kompatibel.
Parameter OUTPUT kann nur mit SET(*OFF) verwendet werden.
Parameter OUTFILE kann nur mit SET(*OFF) angegeben werden.
Parameter TRCFULL nur mit SET(*END) gültig.
IP-Port mit zwei spezifischen IP-Adressen nicht gültig.
TYPE oder SUBTYPE nicht beim Wert OBJTYPE verwendbar.
SLTPORT nur gültig, wenn FMTTCP(*YES) angegeben ist.
Falls TYPE(*ALL) angegeben, SUBTYPE(*ALL) erforderlich.
Falls für Datenart *DMP angegeben ist, ist eine Speicherauszugs-ID oder die Angabe *ALL erforderlich.
Anzahl der ausgewählten Produkte überschreitet &1.
PTF-Grenzwert überschritten.
PTF &1-&2 &3 nicht gültig.
Der für die PTF-Art angegebene Wert ist nicht gültig.
Der für die "Art des Anlegens" angegebene Wert ist nicht gültig.
Der im Auswahlfeld angegebene Wert ist nicht gültig.
Zielrelease &1 für Produktlademodul ungültig.
Server-IPL erforderlich.
Stände der Server-Firmware stimmen nicht überein.
Server-Firmware-Produkt &1 wurde nicht zurückgespeichert.
OMIT und SELECT nicht zusammen verwendbar.
Der für "PTFs ausschließen" angegebene Wert ist nicht gültig.
Der im Feld "Weitere Auswahlmöglichkeiten" angegebene Wert ist nicht gültig.
Die erforderlichen Maßnahmen sind im PTF-Begleitschreiben aufgeführt.
Keine Produkte zum Anzeigen vorhanden.
Es wurden keine PTFs ausgeschlossen.
Der Status von PTF &1-&2 &3 erlaubt nicht, dass dieses PTF ausgeschlossen wird.
PGM oder PGMID angeben, aber nicht beide.
Der Wert für Parameter SELECT muss *ALL lauten, wenn *IMMDLY für Parameter DELAYED angegeben ist.
Der für die Art des Wiederanlaufs angegebene Wert ist nicht gültig.
PTF &1-&2 &3 nicht geladen.
Der für "PTFs kopieren" angegebene Wert ist nicht gültig.
Fehler beim Anlegen von PTFs für Produkt &3 &4 aufgetreten.
PTF &1-&2 &3 aus *SERVICE nicht installiert.
Auswahl oder PTF-ID fehlt.
PTF-Ladevorgang läuft.
Anlegen der PTF für alle Produkte läuft.
&1 ist keine gültige Angabe im Feld "PTF-ID".
PTF &1-&2 &3 nicht in der Ausschlussliste.
Keine zugehörigen PTF-Gruppen gefunden.
Keine anwendbaren PTFs. Mit F10 können alle PTFs angezeigt werden.
Eine leere Liste kann nicht positioniert werden.
Produkt &1 nicht gefunden.
Es hat noch keine Positionierung stattgefunden.
Es sind keine weiteren Produkte zum Anzeigen vorhanden.
Es sind keine vorangehenden Produkte zum Anzeigen vorhanden.
Parameter PERIOD kann nicht bei Angabe TYPE(*ERRLOGID) verwendet werden.
ERRLOGID muss mit TYPE(*ERRLOGID) angegeben werden.
Bei diesem Datenträgertyp ist eine Angabe für MODEL erforderlich.
Der Parameter MODEL ist für diesen Datenträgertyp nicht gültig.
Parameterwert OFFSET nicht mit anderen Werten angeben.
Erforderliche PTF &1 für lizenzierten internen Code nicht in richtigem Status für PTF &2.
Parameterwert SPACE kann nicht mit anderen Werten angegeben werden.
Der Wert *DLT ist zusammen mit *OUTFILE nicht zulässig.
Sitzungsstatistiken können nicht gedruckt werden.
Der Wert *OUTFILE ist zusammen mit *LIFETIME nicht zulässig.
Parameter RMTCTL muss bei CMNTRCOPTS(*RMTCTL) angegeben werden.
Parameter RMTMAC muss bei CMNTRCOPTS(*RMTMAC) angegeben werden.
Parameter RMTSAP muss bei CMNTRCOPTS(*RMTSAP) angegeben werden.
Parameter LCLSAP muss bei CMNTRCOPTS(*LCLSAP) angegeben werden.
Parameter IPPCLNUM muss bei CMNTRCOPTS(*IPPCLNUM) angegeben werden.
Parameter RMTIPADR muss bei CMNTRCOPTS(*RMTIPADR) angegeben werden.
Für Parameter APYREQ ist *YES nicht zulässig, wenn für SELECT *ALL angegeben wurde.
Der Parameter RMVDEP kann nicht *YES sein, wenn *ALL für SELECT angegeben ist.
PTF &4-&5 &3 kann nicht angelegt werden.
Für automatisches IPL muss J angegeben werden.
Datenträgerinhalt für Aktualisierung des lizenzierten internen Codes nicht gültig.
Produkt nicht angegeben.
Produkt und PTF nicht angegeben.
PTFs im lizenzierten internen Code können nicht temporär entfernt werden.
SAVF und DEV(*SAVF) zusammen verwenden.
SELECT-Parameter muss *ALL sein, wenn LICPGM *ALL ist.
Parameter OUTFILE kann nur mit SELECT(*ALL) verwendet werden.
Der Wert für Parameter DELAYED muss *YES lauten, wenn *NO für Parameter IPLAPY angegeben ist.
Der OMIT-Parameter kann nicht benutzt werden, wenn LICPGM *ALL ist.
Keine PTFs gefunden.
Serviceattribute wurden nicht abgerufen.
PTF &1-&2 &3 nicht entfernt.
PTF nicht angelegt. Erforderliches PTF nicht ausgewählt.
PTF &3-&4 &6 nicht angelegt.
PTF &3-&4 &6 nicht angelegt.
PTF &1-&2 &3 nicht angelegt.
PTF &2 für Operation nicht auswählbar. Ursachencode &4.
Sofortige Operation für &2 nicht zulässig.
LIC-PTF &4 nicht angelegt.
FROMSAVF und FROMDEV(*SAVF) müssen zusammen verwendet werden.
Verwendung von FROMSEQNBR, FROMENDOPT oder FROMPATHID nicht zulässig.
Verwendung von FROMSEQNBR, FROMENDOPT oder FROMPATHID nicht zulässig.
Parameter CLEAR nur bei TODEV(*SAVF) zulässig.
PTF &1-&2 &4 nicht geladen.
Verwendung von TOSEQNBR, TOENDOPT oder TOVOL nicht zulässig.
TOSAVF und TODEV(*SAVF) zusammen verwenden.
SELECT(*ALL) kann nicht mit FROMDEV(*SERVICE) verwendet werden.
Es muss entweder SELECT oder OMIT angegeben werden.
SEQNBR, ENDOPT und PATHID nicht erlaubt.
Verwendung von COVER oder CPYSAVF nicht zulässig.
PTF *ALL mit Produkt *ALL und Release *ALL ausgewählt.
Kein Begleitschreiben.
Alle Releases mit allen Produkten erforderlich.
IPL-Aktion für PTF &2 zurückgesetzt. Ursachencode &4.
IPL-Aktion wurde für PTF &2 nicht durchgeführt. Ursachencode &4.
LIC-PTF &2 wurde ersetzt.
Parameter CVRLTRLNG ist nur in Verbindung mit COVER(*YES) gültig.
Parameter CVRLTRLNG ist nur in Verbindung mit FROMDEV(*SERVICE) gültig.
Die Begleitschreiben für die ausgewählten PTFs wurden nicht kopiert.
Release bei Angabe von LICPGM(*ALL) nicht gültig.
Parameter CVRATR kann nicht mit PTF-Nummer angegeben werden.
Objektvorbedingung &2 ist aktiv.
Job-Vorbedingung &2 ist aktiv.
Vorbedingung &2 für Subsystem ist aktiv.
Nicht alle Subsysteme sind beendet.
Aktive Vorbedingungen für PTF &1-&2 &3 aktiv.
Parameter REPLACE ist nur zusammen mit TODEV(*SERVICE) gültig.
Parameter RELPTFGRP ist nur in Verbindung mit FROMDEV(*SERVICE) gültig.
Parameter RELPTFGRP ist zusammen mit TODEV(*SAVF) oder TODEV(*SERVICE) nicht gültig.
PTF &3-&4 &6 nicht angelegt.
Vorbedingung für Java Virtual Machine aktiv.
PTFGRP(*ALL) ist zusammen mit TODEV(*SAVF) nicht gültig.
Überlagerungsfehler ist aufgetreten.
Vorausgesetzte PTF ist ungültig.
PTF-Exitprogramm &1 kann nicht eingefügt werden.
FROMDEV(*SERVICE) kann nicht zusammen mit TODEV(*SERVICE) angegeben werden.
Parameter CPYPTF, COVER oder RPLSPR sind zusammen mit TODEV(*SAVF) oder TODEV(*SERVICE) nicht gültig.
Parameter COVER oder RPLSPR zusammen mit CPYPTF(*NO) nicht zulässig.
Parameter CPYPTF ist nur in Verbindung mit FROMDEV(*SERVICE) gültig.
Der für die Eingabeaufforderung für Datenträger angegebene Wert ist nicht gültig.
Art der PTF mit Sonderverarbeitung ist nicht gültig.
PTF mit Sonderverarbeitung &2-&1 &3 nicht gefunden.
Für PTF &1-&2 &3 ist ein IPL erforderlich.
Server-IPL für PTF-Aktivierung erforderlich.
Server-IPL erforderlich.
Level der Server-Firmware stimmen nicht überein.
Änderungen der Server-Firmware sind nicht aktiviert.
LINE kann nicht mit CTLU verwendet werden.
Parameter CMPPERIOD bei Angabe von CMPOBJ(*HST) nicht zulässig.
PTFs wurden angelegt, aber nicht aktiviert.
Parameter PGM und LIB, SELECT, PGMID bzw. OMIT schließen sich gegenseitig aus.
Wenn Parameter PGMID angegeben, ist Parameter LIB erforderlich.
Die angegebenen Parameter sind nur gültig mit der Angabe SET(*OFF).
Keine Steuereinheit, Einheit, Leitung, Netzwerkschnittstelle oder kein Netzwerk-Server für Trace angegeben.
TRCTYPE(010803) bei Angabe von CTL, DEV, LIN, NWI oder NWS erforderlich.
Hardwareressource für Trace nicht angegeben.
Parameter TRCFULL nur gültig mit SET(*ON).
Angegebene Parameter sind nur gültig mit der Angabe SET(*ON).
Die SLTTRCPNT und OMTTRCPNT schließen sich gegenseitig aus.
TCPDTA ist nur gültig, wenn *TCPIP, *SMBSVR, *FRCA oder mindestens einer der Socket-Werte für TRCTYPE angegeben wird.
SCKDTA ist nur gültig, wenn ein oder mehrere der Socket-Werte für TRCTYPE angegeben werden.
Jobarten (Parameter JOBTYPE) nur gültig bei Angabe von TRCTYPE(*MPL).
Job-Trace-Intervall (Parameter JOBTRCITV) nur gültig bei Angabe von TRCTYPE(*MPL)
Kriterien für Trace-Punkt-Auswahl können für aktive Trace-Tabelle nicht geändert werden.
Anzahl der ausgewählten oder ausgelassenen Trace-Punkte überschreitet die maximal unterstützte Anzahl.
Die Anzahl der Source/Sink-Objekte überschreitet das unterstützte Maximum.
Um die Trace-Funktion zu aktivieren, muss die auszuführende Trace-Art angegeben werden.
Angegebene Parameter sind nur gültig mit der Angabe SET(*ON).
FMTDTA ist nur in Verbindung mit SET(*FORMAT) oder SET(*OFF) gültig.
Parameter SELECT kann nicht angegeben werden, wenn andere Parameter angegeben sind.
Parameter CMPOBJ bei Angabe von TYPE(*GRAPH) nicht zulässig.
Einzelne PTF-Nummer kann nicht mit LICPGM(*ALL) oder LICPGM(*FMW) angegeben werden.
PTF-Nummern können nur in Kombination mit einem spezifischen Lizenzprogramm angegeben werden.
PTF-Nummern nur mit spezifischem Release verwenden.
Parameter LICDTACMD nur gültig mit der Angabe TYPE(*LICDTACMD).
Parameter TASK nur gültig mit der Angabe TYPE(*TASK).
Parameter SVRTYPE nur gültig mit JOB(*SVRTYPE).
TYPE(*TASK) wurde angegeben, aber TASK ist *NONE.
TYPE(*LICDTACMD) wurde angegeben, aber LICDTACMD ist leer.
JOB(*SVRTYPE) wurde angegeben, aber SVRTYPE ist *NONE.
TASK(*SVRTYPE) wurde angegeben, aber SVRTYPE ist *NONE.
JOBTRCTYPE(*TRCTYPE) wurde angegeben, aber TRCTYPE ist *NONE.
Parameter OUTDEV nur mit SET(*SAVE) zulässig.
Parameter SIZE nur mit SET(*ON) zulässig.
DEV und RSRCNAME nicht zusammen verwendbar.
Parameter PRTFMT nicht mit TYPE(*VOLSTAT) gültig.
OUTFILE mit Parameter PRTFMT unzulässig.
Parameter RSRCNAME kann nur mit Parameter TYPE(*DEV) verwendet werden.
OUTFILE nur mit TYPE *ERRLOGID, *DEV oder *VOLSTAT zulässig.
ERRLOGID nur mit TYPE(*ERRLOGID) zulässig.
VOLTYPE, VOL und VOLSTAT müssen mit TYPE(*VOLSTAT) angegeben werden.
PERIOD nicht gültig bei Angabe von TYPE und VOLSTATTYP.
OUTPUT(*OUTFILE) kann nicht mit DEV(*ALL) angegeben werden.
SORT nur dann gültig, wenn TYPE(*ANZLOG) angegeben ist.
SELECT nur dann gültig, wenn TYPE(*ANZLOG) angegeben ist.
Parameter TASKINF nur gültig bei Angabe von SET(*OFF) oder SET(*SAVE).
Lizenzprogrammoption ungültig.
Auswahl für von IBM gelieferte Benutzerbibliotheken ungültig.
Art der vorläufigen Programmkorrektur (PTF) ungültig.
Auswahl für Datenträgerende ungültig.
Angabe für "Zu installierende Objekte" ist nicht gültig.
Auswahl Folgenummer ungültig.
Keine sekundären Sprachen ausgewählt.
Keine sekundären Sprachen installiert.
&1 eingeben, um Auswahl zu treffen.
Keine Lizenzprogramme installiert.
Parameter OMITLIB nicht zulässig.
STG(*FREE) nicht zulässig.
Bei LIB(*ALLUSR) muss OBJ(*ALL) angegeben werden.
Objekt &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Objekt &1 in &3 nicht zurückgespeichert.
Verarbeitung der PTF bei &1 nicht erfolgreich.
&3 Objekte für Lizenzprogramm &1 Option &2 nicht auf Installationsdatenträger gefunden.
Sekundäre Sprache &1 nicht zurückgespeichert.
Sekundärsprache &3 nicht installiert.
Von IBM gelieferte Benutzerbibliothek &1 nicht zurückgespeichert.
Auswahl für automatisches einleitendes Programmladen (IPL) nicht gültig.
IPL-Modus nicht auf NORMAL gesetzt.
SRM(*NONE) mit OBJ(*SRM) nicht zulässig.
Sicherungsdatei &1 nicht in Bibliothek &2 zurückgespeichert.
Wert OBJTYPE nicht zulässig.
Parameter INFTYPE mit OUTPUT(*NONE) nicht zulässig.
Parameter OUTFILE muss mit OUTPUT(*OUTFILE) angegeben werden.
OUTPUT(*OUTFILE) muss mit Parameter OUTFILE angegeben werden.
Automatisches einleitendes Programmladen (IPL) kann nicht angefordert werden.
Objekt &1 der Art &2 in &3 kann nicht einzeln zurückgespeichert werden.
Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 nicht zurückgespeichert.
Die Auslastung des Systems ist für eine Operation zum Sichern oder Zurückspeichern zu hoch.
Bibliothek &1 muss installiert werden.
Vorläufige Programmkorrekturen für &1 nicht gefunden.
Parameter SAVACTWAIT oder SAVACTMSGQ mit SAVACT(*NO) nicht zulässig.
Angegebener Wert für STG mit Wert für SAVACT nicht zulässig.
Angegebener Wert für TGTRLS mit SAVACT nicht zulässig.
Befehl RSTCFG für Datei &1 nicht zulässig.
Objekte aus der Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Objekte aus der Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
Befehl RSTUSRPRF für Datei &1 nicht zulässig.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
Angegebener LIB-Wert mit SAVACT-Wert nicht zulässig.
Verzeichnis &1 kann nicht gesichert werden.
Sicherungsprotokollbereich für Bibliothek &1 ist voll.
Sicherungsprotokolldaten für Dokumentbibliotheksobjekte ist voll.
Parameter INFTYPE nur mit OUTPUT(*OUTFILE) zulässig.
&1 &2 nicht in &3 zurückgespeichert.
Objekt &1 Art *&2 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert. Objekt wird verwendet.
Systemspeicher um/am &1 gesichert. &2 Sektor(en) unlesbar.
Keine Berechtigung für Operation für Datei &1.
Benutzerprofil &1 für Sicherung zu groß.
Objekte aus Sicherungsdatei &1 in &2 nicht zurückgespeichert.
&1 in Bibliothek &3 mit dem Attribut der übernommenen Berechtigung nicht zurückgespeichert.
&1 in Bibliothek &3 mit Systemstatusattribut nicht zurückgespeichert.
Parameter SAVACTMSGQ mit SAVACT(*NO) nicht zulässig.
Parameter mit Disketteneinheit nicht zulässig.
Parameter INFTYPE mit OUTPUT(*NONE) nicht zulässig.
REFDATE(*SAVLIB) kann nicht zusammen mit REFTIME verwendet werden.
VOL(*SAVVOL) kann nicht mit Parametern SAVDATE oder SAVTIME angegeben werden.
Parameter SAVTIME und SAVDATE müssen gemeinsam angegeben werden.
Parameter RSTLIB nicht zulässig.
Systembibliothek kann mit dem Befehl SAVLIB nicht gesichert werden.
Angaben bei VOL und OPTION sind nicht korrekt.
Objekt wurde für &1 nicht zurückgespeichert.
Objekt wurde für &1 nicht zurückgespeichert.
Fehler während der CCSID-Umsetzung.
DEV(*SAVF) und CLEAR(*AFTER) nicht zusammen verwendbar.
VOL(*SAVVOL) kann nicht zusammen mit SEQNBR verwendet werden.
Sicherungsdatei- und Einheitenparameter können nicht zusammen verwendet werden.
Sicherungsdatei- und Einheitenparameter können nicht zusammen verwendet werden.
Parameter SAVF nicht zulässig.
Parameter SAVF erforderlich, wenn Parameter UPDHST angegeben wird.
VOL(*SAVVOL) kann nicht zusammen mit LABEL verwendet werden.
Parameter LABEL bei Operationen mit mehreren Bibliotheken nicht erlaubt.
FILEMBR kann nicht mit MBROPT(*MATCH) angegeben werden.
Fehler auf Sicherungsdatenträger.
Verzeichnis &1 kann nicht zurückgespeichert werden.
FILEMBR kann nicht mit STG(*FREE) angegeben werden.
Objekt wurde nicht zurückgespeichert. Objektname: &2.
&2 kann nicht gesichert oder zurückgespeichert werden.
Parameter SAVF erforderlich bei DEV(*SAVF).
Parameter SAVFLIB erforderlich bei DEV(*SAVF).
Bibliothek &19 kann nicht als Sprachenbibliothek angegeben werden.
Sicherungsdatei- und Einheitenparameter nicht zusammen verwendbar.
Wert für TGTRLS nicht zulässig.
Angegebene Objektart (OBJTYPE) kann nicht im Zielrelease gesichert werden.
Sicherheitsobjekt von Benutzerprofil &1 nicht zurückgespeichert.
ALWOBJDIF(*ALL) kann nicht mit MBROPT(*MATCH) verwendet werden.
Parameter STRLIB nicht zulässig.
Objekt &2 kann nicht zurückgespeichert werden.
Objekt &2 kann nicht gesichert werden.
&2 kann nicht gesichert werden.
Parameter für optische Einheit nicht zulässig.
Parameter für Bandeinheit nicht zulässig.
Wert des Parameters STRLIB nicht gültig.
Parameter STRLIB nicht zulässig.
Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 nicht zurückgespeichert.
Objekt &1 der Art &2 in Bibliothek &3 nicht zurückgespeichert.
USRPRF(*ALL) bei Angabe von MAIL(*YES) erforderlich.
&1 kann nicht gesichert oder zurückgespeichert werden.
Berechtigung für Benutzer &1 nicht zurückgespeichert.
Keine Berechtigung für &2.
Keine Berechtigung für &2.
Objekt &2 wurde nicht zurückgespeichert.
Objekt nicht zurückgespeichert, &4.
Änderung der Sicherheit für &1 Objekte.
Objekt &2 wurde nicht zurückgespeichert.
&2 &1 in Bibliothek &3 nicht umgesetzt.
&1 Objekte nicht umgesetzt.
&1 Bibliotheken enthielten Objekte, die nicht umgesetzt wurden.
Angegebener Wert für TGTRLS mit SAVACT nicht zulässig.
Angabe von SEQNBR mit STRLIB nicht zulässig.
Objekte für Dateisystem &1 nicht gesichert.
Einige Objekte für Dateisystem &1 nicht gesichert.
Objekte für Dateisystem &1 nicht zurückgespeichert.
Einige Objekte für Dateisystem &1 nicht zurückgespeichert.
Objekt nicht zurückgespeichert, &1.
Objekte für Dateisystem &1 nicht gesichert.
Dateisystemangaben für &1 nicht gesichert.
Speicher nicht ausreichend, um Objekte in Verzeichnis &1 zu sichern.
Parameter mit Wert USEOPTBLK nicht gültig.
Objekte für Dateisystem nicht für vorheriges Release gesichert.
Objekte für Dateisystem &1 nicht zurückgespeichert.
Dateisystem &1 nicht gesichert.
Dateisystem &1 nicht gesichert.
Benutzerprofil &1 wird verwendet.
Dateisystem &1 nicht zurückgespeichert.
Objekt &1 Art *&2 in &3 nicht zurückgespeichert.
Objekt &1 Art *&2 in &3 nicht zurückgespeichert.
OUTPUT(*OUTFILE) erforderlich mit INFTYPE(*ERR).
Kritische Rückspeicherungsdaten wurden möglicherweise nicht gesichert.
Datenträgerdefinition nicht gültig mit Einheitenparametern.
Parameter MEDDFN für DEV(*MEDDFN) erforderlich.
Objekt nicht zurückgespeichert, &3.
Angabe für Dichte nicht übereinstimmend.
Datenträgerdefinition nicht gültig für Zielrelease.
Datei nicht ausgewählt. Datei ist ein Duplikat einer anderen Datei.
Angabe DEV(*MEDDFN) erforderlich mit Parameter MEDDFN.
Parameter SAVACTOPT nicht zulässig mit SAVACT(*NO).
&2 &1 in Bibliothek &3 nicht zurückgespeichert.
&2 &1 in Bibliothek &3 nicht zurückgespeichert.
&2 &1 nicht in Bibliothek &3 zurückgespeichert.
Objekt &2 wurde nicht zurückgespeichert.
Objekt &2 wurde nicht zurückgespeichert.
&1 nicht zurückgespeichert, &2.
Objekte für Dateisystem &1 nicht gesichert oder zurückgespeichert.
RSTASPDEV und RSTASP können nicht gemeinsam angegeben werden.
USRPRF(*NONE) und SECDTA(*DCM) müssen zusammen angegeben werden.
Wert FRCOBJCVN nicht zulässig.
Objekte für Dateisystem &1 nicht gesichert oder zurückgespeichert.
Elternverzeichnis nicht erstellt, &1.
Parameter PRNDIROWN mit CRTPRNDIR(*NO) nicht zulässig.
Sicherungsdatei für PTF &1-&2 &3 nicht gefunden.
Datenträgerdefinition &1 nicht für Zielrelease gesichert.
Zurückspeichern von &1 nicht möglich.
RSTSYSINF kann nur auf dieselbe SAVSYS-Basis angewendet werden, auf der er erstellt wurde.
Datenträgerdefinition nicht gültig für Zielrelease.
CMDUSRSPC ist bei *USRSPC erforderlich.
CMDUSRSPC ist nicht gültig.
Datenträgerdefinition mit Wert für LIB nicht gültig.
Programm für &2 &3 nicht zurückgespeichert.
Programm für &2 &3 nicht gesichert.
Datei "&1" wurde nicht zurückgespeichert.
Objekt nicht gesichert, Sicherungslimit überschritten, &1 &2.
Datei "&1" wurde nicht gesichert.
Serielles Zurückspeichern für Datei &1 nicht gültig.
Angegebene Datenträgerdefinition für Datei &1 nicht gültig.
Datei &1 enthält eine Unstimmigkeit bzgl. Datenträgerdatei.
Objekt &2 wurde nicht zurückgespeichert.
Objekt &2 &1 nicht in ASP &4 zurückgespeichert.
Parameter OMITASP nicht zulässig.
Es können nicht nur persönliche Berechtigungsobjekte für das Benutzerprofil &1 zurückgespeichert werden.
SECDTA(*PVTAUT) nicht zulässig.
&1 in Bibliothek &3 mit einem Gültigkeitsfehler nicht zurückgespeichert.
&2 &1 kann nicht über ein vorhandenes Objekt zurückgespeichert werden.
Keine Berechtigung für &2.
Objekt &2 kann nicht geöffnet werden.
Objekt &2 kann nicht gesichert oder zurückgespeichert werden.
JOB,SPLNBR,JOBSYSNAME und CRTDATE sind nur in Verbindung mit SET(*FORMAT) gültig.
TCPDTA ist nur in Verbindung mit SET(*ON) und TRCTYPE(*IP) gültig.
TRCTYPE ist nur in Verbindung mit SET(*ON) oder SET(*FORMAT) gültig.
Sitzungs-ID (Parameter SSNID) ist erforderlich.
Teildatei der Daten (Parameter DTAMBR) ist erforderlich.
Der Parameter ist nur gültig, wenn die Trace-Daten in Dateien kopiert sind.
Um die Trace-Funktion zu aktivieren, muss die auszuführende Trace-Art angegeben werden.
Die Parameter CMNTRCOPTS und DDITRCOPTS schließen sich gegenseitig aus.
Kontextname erforderlich.
TRCTYPE(014700) oder TRCTYPE(011900) erforderlich, wenn RSRCNAME angegeben ist.
Parameter Periode/Intervall nicht zulässig.
Bereich für Parameter SIZE ungültig.
Qualifikationsmerkmal für Benutzernummer ungültig.
Job, Thread-ID oder Task nicht aktiv.
FMTLMI(*YES) in Verbindung mit EXCLMI(*YES) ungültig.
RMTCTL erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*RMTCTL) angegeben ist.
RMTMAC erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*RMTMAC) angegeben ist.
RMTSAP erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*RMTSAP) angegeben ist.
LCLSAP erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*LCLSAP) angegeben ist.
IPPCLNUM erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*IPPCLNUM) angegeben ist.
RMTIPADR erforderlich, wenn DDITRCOPTS(*RMTIPADR) angegeben ist.
RMTCTL nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*RMTCTL) angegeben ist.
RMTMAC nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*RMTMAC) angegeben ist.
RMTSAP nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*RMTSAP) angegeben ist.
LCLSAP nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*LCLSAP) angegeben ist.
IPPCLNUM nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*IPPCLNUM) angegeben ist.
RMTIPADR nur gültig, wenn DDITRCOPTS(*RMTIPADR) angegeben ist.
TCPIPADR nur dann gültig, wenn FMTTCP(*YES) angegeben.
OUTPUT(*OUTFILE) bei Angabe von CFGTYPE(*NWS) nicht zulässig.
Parameter NWSTRCOPTS ist nur zulässig, wenn CFGTYPE(*NWS) angegeben ist.
Einer der Parameter CFGOBJ und FROMSTMF muss angegeben werden.
CFGTYPE erforderlich, wenn CFGOBJ angegeben ist.
FMTHPRIP(*YES) muss mit CFGTYPE(*LIN) angegeben werden.
FMTLDLCIP(*YES) muss mit CFGTYPE(*LIN) angegeben werden.
Parameter TRCPGMITV st nicht gültig, wenn TRCPGM(*NONE) angegeben ist.
Angegebene Parameter nicht gültig, bei WCHMSG(*NONE) und WCHLICLOG(*NONE).
Angegebene Parameter nicht gültig, wenn WCHMSG(*NONE) angegeben ist.
Parameter WCHJOB ist nur gültig, wenn WCHMSGQ(*JOBLOG) angegeben ist.
Parameter "Zu überwachend. LIC-Prot.Eint." ist nicht gültig.
TRCPGMITV-Zeitwert muss kleiner als WCHTIMO-Zeitwert sein
Job &3/&2/&1 nicht gefunden.
Diese Auswahl darf für die ausgewählte Trace-Art nicht verwendet werden.
Es wurden keine Traces gefunden.
Es wurden keine Überwachungen gefunden.
Angegebene Parameter nicht gültig, wenn RESTRIPL(*YES) angegeben ist.
Parameter RESTRIPL(*YES) nicht zulässig.
Parameter PGMOPT in Verbindung mit dem für OBJTYPE angegebenen Wert unzulässig.
Einheitentyp für CPI-DFV ungültig.
Der Anfang des Bereichs ist bereits erreicht.
Das Ende des Bereichs ist bereits erreicht.
Es sind gerade keine Verbindungs-IDs aktiv
Die angegebene DFV-Art ist ungültig.
Der Dialog &1 wurde vom System abnormal beendet.
Der Dialog &1 wurde vom System abnormal beendet.
Fehler bei Netzwerkschnittstelle an Einheit &8 für Dialog &1. &14
Name der zweiten LU für Dialog &1 ungültig.
Synchronisationsebene im Ruf CMSSL ungültig.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Ungültiger Parameter bei Ruf &10 für den Dialog &1.
Die Dialog-ID &1 ist ungültig.
Der Ruf &10 für Dialog &1 im Dialogstatus &2 ist nicht zulässig.
Die Einheit &8 kann für den Dialog &1 nicht benutzt werden.
Fehler beim Empfang von Daten für Dialog &1. &14
Fehler beim Empfang von SNA-Daten für den Dialog &1. &14
Ein fernes Serviceprogramm entdeckte einen Fehler beim Dialog &1. Es gingen Daten verloren.
Im fernen Serviceprogramm trat ein Fehler im Zusammenhang mit Dialog &1 auf.
Fehler beim Empfangen von SNA-Daten.
Interner Systemfehler im Zusammenhang mit Dialog &1. &14
Verknüpfung von Daten für Dialog &1 anstehend.
Der Wert für den Parameter für die Sendelänge für Dialog &1 ist ungültig.
Ferner Standort &6 für den Dialog &1 nicht gefunden.
Einheit &8 für fernen Standort &6 kann für Dialog &1 nicht verwendet werden.
Zielprogramm momentan nicht verfügbar.
Bestätigung für Dialog &1 nicht zulässig.
Ein fernes Programm entdeckte einen Fehler beim Dialog &1. Es gingen Daten verloren.
Das ferne Programm stellte einen Fehler im Zusammenhang mit Dialog &1 fest.
Transaktionsprogrammname für Dialog &1 ungültig.
Das ferne System beendete den Dialog &1 abnormal.
Das ferne System wies einen Versuch, das Programm für den Dialog &1 zu starten, zurück.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Die Anforderung zum Starten der Sitzung für den Dialog &1 ist fehlgeschlagen.
Dialog kann für Dialog &1 nicht zugeordnet werden.
Der Dialog &1 wurde vom System abnormal beendet. &14
Fernes System beendete Dialog &1 abnormal. &14
Der Dialog &1 wurde vom System abnormal beendet. &14
SNA-Sitzung für Dialog &1 wurde abnormal beendet. &14
Senden eines Fehleranzeigers für Dialog &1 nicht beendet. &14
Verbindung über Wählleitung für Dialog &1 fehlgeschlagen. &14
Zielprogramm nicht verfügbar. Wiederholung der Anforderung nicht zulässig.
Serviceklasse für Dialog &1 ungültig.
Der Modus &4, der für den Dialog &1 angegeben wurde, ist ungültig.
Mit Einheitenbeschreibung &8 verwendetes Objekt ist beschädigt. &14
Fehler beim Empfang von Daten für Dialog &1. &14
Einheitentyp für CPI-DFV ungültig.
Der anfordernde Dialog wurde bereits zugeordnet.
Interner Fehler beim Versuch, einen Dialog zuzuordnen.
Die für den Dialog &1 angegebene Datenlänge zum Empfangen ist ungültig.
CPI-DFV in aktueller Umgebung nicht zulässig.
Systemobjekte für Dialog können nicht zugeordnet werden.
Vorgestarteter Job beendet.
DFV-Nebeninformation &9 wurde nicht gefunden.
Diese Funktion wird für den formatfreien Datenaustausch &1 nicht unterstützt.
Der Wert, der für den Ruf &10 für Dialog &1 angegeben wurde, ist ungültig.
Synchronisationsebene CM_NONE läßt Dialogmerkmal für Bestätigung nicht zu.
Die im Ruf &10 für den Dialog &1 angegebene Länge ist ungültig.
Für den Dialog &1 wurden Zeichen angegeben, die einer Einschränkung unterliegen.
Sonderwerte bei Ruf &10 für Dialog &1 nicht zulässig.
Ein unerwarteter CPI-DFV-Fehler ist aufgetreten.
Leitungsfehler beim Senden oder Empfangen von Daten für den Dialog &1. &14
Ungültiger CPI-DFV-Befehl.
Im Ruf &10 wurde eine ungültige Anzahl von Parametern übergeben.
Unerwarteter Fehler in der REXX CPICOMM-Umgebung.
Variablenname enthält Zeichen oder Symbole, deren Verwendung eingeschränkt ist.
Systemobjekte für REXX-Variable können nicht zugeordnet werden.
Die Einheit &8 wurde abgehängt, während sie benutzt wurde. &14
Die SNA-Sitzung für den Dialog &1 wurde durch die Einheit &8 abnormal beendet.
Parameter MAXSTG kann nur zusammen mit SET(*ON) verwendet werden.
Parameter DTALEN kann nur zusammen mit SET(*ON) verwendet werden.
Im fernen Serviceprogramm trat ein Fehler im Zusammenhang mit Dialog &1 auf.
Das ferne Programm stellte einen Fehler im Zusammenhang mit Dialog &1 fest.
Die angeforderten Informationen sind momentan nicht verfügbar.
Die angeforderten Informationen sind nicht verfügbar. Der Job ist nicht aktiv.
Parameter TRCFULL kann nur zusammen mit SET(*ON) verwendet werden.
DFV-Nebeninformations-Objekt &1 ist in Bibliothek &2 bereits vorhanden.
Das DFV-Nebeninformations-Objekt &1 wurde in Bibliothek &2 nicht erstellt.
Transaktionsprogrammname ist ungültig.
DFV-Nebeninformations-Objektname &1 ungültig.
Die Schlüsselwörter RMTLOCNAME und TNSPGM sowie die dazugehörigen Werte müssen angegeben werden.
Der Name des fernen Standorts &1 enthält Zeichen, deren Verwendung eingeschränkt ist.
Der Name des lokalen Standorts &1 enthält Zeichen, deren Verwendung eingeschränkt ist.
Der Modusname &1 enthält Zeichen, deren Verwendung eingeschränkt ist.
Die ferne Netzwerk-ID &1 enthält Zeichen, deren Verwendung eingeschränkt ist.
Das DFV-Nebeninformations-Objekt &1 in Bibliothek &2 wurde nicht geändert.
Ein CPI-DFV-Eingabeparameter enthält einen ungültigen Wert.
An REXX-CPICOMM-Umgebung übergebener Befehl enthält Fehler in einer in DBCS-Start- und -Endezeichen eingeschlossenen Zeichenfolge.
Anforderung ROLLBACK im Dialog &1 empfangen.
Nicht unterstützte Synchronisationsebene im Aufruf CMALLC für Dialog &1.
Geschützter Dialog wird in Einheit &8 mit einer Sitzung nicht unterstützt.
Geschützter Dialog wird in IBM System /36- und IBM System /38-Umgebungen nicht unterstützt.
Fehler bei Austausch der Protokollnamen für Dialog &1.
Sitzung der Systemnetzwerkarchitektur für Dialog &1 beendet. ROLLBACK-Operation erforderlich.
Art der Aufhebung der Zuordnung im Ruf CMSDT nicht zulässig.
Sicherheitskennwort und/oder Sicherheitsbenutzer-ID nicht gesetzt.
Für Ruf &10 angegebene Länge gilt nicht für Dialog &1.
Unterstützung für Kennwortschutz nicht verfügbar.
Dialogsicherheitsart nicht auf CM_SECURITY_PROGRAM oder CM_SECURITY_PROGRAM_STRONG gesetzt.
Geschütztes Kennwort konnte im Dialog &1 nicht definiert werden.
Fehler beim angegebenen Schlüsselwort für Einheit (DEV).
CCSID wird nicht unterstützt. Ursachencode &1.
Problem beim Bestimmen der Standard-CCSID (DFTCCSID) des Jobs.
ZEILE &1: Anzahl der für das Schlüsselwort angegebenen Sortierregeln übersteigt &2.
ZEILE &1: Symbol UNDEFINED wurde nicht angegeben.
ZEILE &1: Es wurde eine Ellipse gefunden.
ZEILE &1: Nach den mit POSIX definierten Kategorien muss die Kategorie &2 angegeben werden.
ZEILE &1: Nicht alle der automatisch aufgenommenen Zeichen wurden von der CCSID zugelassen.
ZEILE &1: Der Wert &2 kann nicht als Jobattribut &3 verwendet werden.
ZEILE &1: Ersetzung(en) stattgefunden.
ZEILE &1: Die angegebenen länderspezifische Angaben wurden nicht abgerufen. Ursachencode &2.
ZEILE &1: Zeichen ungültig.
ZEILE &1: Zeichendarstellung &3 ungültig. Ursachencode &2.
ZEILE &1: Das Schlüsselwort &2 wurde bereits definiert.
ZEILE &1: Die Kategorie &2 wurde bereits definiert.
ZEILE &1: Der Beginn des Bereichs muss numerisch kleiner sein als das Ende des Bereichs.
ZEILE &1: Erwartetes Zeichen &2 fehlt.
ZEILE &1: Schlüsselwort oder Kategorie &2 nicht erkannt.
ZEILE &1: Anweisung &3 für Kategorie &2 fehlt.
ZEILE &1: Ein nach dem Zeichen &2 erwarteter Wert wurde nicht gefunden.
ZEILE &1: Der Wert &2 ist für das Schlüsselwort &3 ungültig.
ZEILE &1: Fehler in Schlüsselwort &2 in Kategorie LC_CTYPE.
ZEILE &1: Kein weiteres Schlüsselwort zulässig, wenn Schlüsselwort &2 verwendet wird.
ZEILE &1: Der für das Schlüsselwort angegebene Wert &3 ist ungültig. Ursachencode &2.
ZEILE &1: Maximale Anzahl alternativer Ziffern überschritten.
ZEILE &1: Die beiden Sortierregeln vorwärts und rückwärts schließen sich gegenseitig aus.
ZEILE &1: Wertigkeit ungültig. Ursachencode &2.
ZEILE &1: Das Sortierfolgeelement wurde bereits in der Sortierfolge definiert.
ZEILE &1: Das/die Zeichen aus dem Bereich wurde(n) bereits in der Sortierfolge definiert.
ZEILE &1: Bestimmte Wertigkeitszuordnungen sind ungültig, wenn keine Sortierregeln definiert wurden.
Unpaarige DBCS-Start- oder -Endezeichen.
Objekt für länderspezifische Angaben &1 wurde mit Warnungen erstellt.
Quellen-CCSID wird nicht unterstützt. Ursachencode &1.
Gruppe wurde nicht aus Nachrichtenkatalog gelöscht.
ZEILE &1: Symbolischer Name &2 nicht erkannt.
In Quelle &1 sind keine Nachrichten definiert.
Symbolisches Nachrichtenkennzeichen wurde verwendet.
Der Nachrichtentext überschreitet die maximal zulässige Länge.
Nachrichtennummern oder -gruppen haben nicht die richtige Reihenfolge.
Die Gruppennummer, die hinzugefügt oder gelöscht werden soll, ist nicht korrekt.
Falsche hexadezimale Länge.
Unerwartetes Zeilenende vor dem abschließenden Anführungszeichen.
Falsche Nachrichtennummer für Hinzufügen oder Löschen.
Unerwartetes Dateiende.
Unpaarige DBCS-Start- oder -Endezeichen.
Symbolisches Gruppenkennzeichen wurde verwendet.
Nachrichtenkatalog ist nicht gültig.
QTQUSRCV wurde aufgerufen. Es wird empfohlen, ein IPL durchzuführen.
Problem beim Bestimmen der Standard-CCSID.
Name der länderspezifischen Angaben &1 ist zu lang.
Angeforderte Funktion ist nicht verfügbar.
Erforderliche Option &1 ist nicht verfügbar.
Objektname &1 nicht gültig.
Wert &1 für Parameter nicht gültig.
Erweitertes Attribut &1 nicht gültig.
Wert &1 für Größenparameter nicht zulässig.
Wert &1 für Berechtigungsparameter nicht zulässig.
Angeforderte Nummer der Nachrichten, &1, für diese Warteschlange zu groß.
Wert &1 für Warteschlangenparameter nicht zulässig.
Angegebene Anfangsnummer der Warteschlangennachrichten, &1, nicht gültig.
Erweiterungswert &1 für Warteschlangenüberlauf nicht gültig.
Wert &1 für den Parameter "Eintragslänge" nicht gültig.
Wert &1 für Parameter zur direkten Fortschreibung nicht gültig.
Wert &1 für Schlüssellängenparameter nicht gültig.
Wert &1 des Parameters für Eingabe über Schlüssel nicht gültig.
Wert &1 für Optimierungsparameter nicht gültig.
Wert &1 als Startposition nicht zulässig.
Wert &1 für Schlüssellängenparameter nicht gültig.
Wert &1 für maximale Nachrichtengröße nicht gültig.
Datenlänge ungültig.
Wert &1 für Modifizierauswahl nicht gültig.
Startposition &1 und Länge &2 verursachen Bereichsüberlauf.
Der neue Wert &1 ist kleiner als die angegebene Länge.
Empfängerbereich zu klein für die Länge der Daten &1.
Fehler bei Parameter für Eingabedaten.
Zeigerparameter befindet sich nicht auf einer 16-Byte-Grenze.
Fehler bei Empfängervariable.
Formatname &1 nicht gültig.
Länge der Empfängervariable nicht gültig.
Wert &1 für Dateiüberschreibungsparameter nicht zulässig.
Der Bibliotheksname &1 ist für die Ausgabewarteschlange *ALL nicht gültig.
Die Objektart &1 ist ungültig.
Benutzerwarteschlange &1 in Bibliothek &2 nicht zurückgespeichert.
Spool-Dateinummer &1 ungültig.
QTEMP nicht in der Bibliotheksliste.
Benutzername oder Jobnummer nicht leer.
Interne Job-ID nicht gültig.
Interne Spool-Datei-ID nicht gültig.
Bibliotheksname &1 ungültig.
Längenparameter der IRP-Zeichenfolge nicht zulässig.
Interne ID ist nicht leer und Jobname ist nicht *INT.
Anzahl der Einträge in der Auswahlschablone nicht gültig.
Auswahlschabloneneintrag nicht gültig.
Name und Bibliothek der Quellendatei nicht gültig.
Quellenteildatei nicht gültig.
Datum und Uhrzeit der letzten Änderung der Quellendatei sind ungültig.
Angegebener Jobname ungültig.
Benutzeradreßbereich der Systemdomäne kann nicht zum Sichern für ein vorheriges Release ausgewählt werden.
Benutzerindex der Systemdomäne kann nicht zum Sichern für ein vorheriges Release ausgewählt werden.
Benutzerwarteschlange der Systemdomäne kann nicht zum Sichern für ein vorheriges Release ausgewählt werden.
Benutzerwarteschlangen mit Zeigerunterstützung können nicht zum Sichern für ein vorheriges Release ausgewählt werden.
Benutzerwarteschlange mit benutzerdef. Erweiterungen oder Speicher zurückfordern kann nicht für Release vor V4R5M0 gesichert werden
Ein Benutzerindex mit einer maximalen Größe von mehr als 4 Gigabyte kann nicht für Releases vor V5R2M0 gesichert werden.
Objekt QUSEXRGOBJ in Bibliothek QUSRSYS ist zerstört.
*ALLOBJ und *SECADM sind zum Zurückspeichern des Objekts QUSEXRGOBJ erforderlich.
Beim Versuch, Informationen im Objekt QUSEXRGOBJ in der Bibliothek QUSRSYS zu aktualisieren, ist ein Fehler aufgetreten.
Objekt QUSEXRGOBJ in Bibliothek QUSRSYS wurde erneut erstellt.
Wert &1 für Jobstatus ungültig.
Wert für Jobparameter nicht gültig.
Wert &1 als Jobname ungültig.
Wert &1 als Benutzername ungültig.
Registrierung wurde für Exitpunkt &1 mit Format &2 nicht zurückgenommen.
Parameterabweichung zwischen TEXT, MSGID und MSGF.
Verzeichnis für Produkt &1 Release &2 Option &3 Lademodul &4 nicht gefunden.
Softwarevereinbarungsdokumente fehlen.
Nur eine Sekundärsprache auswählen.
Lizenzprogramm &1 Option &2 muss installiert sein.
Fehler während Start des Subsystems QLPINSTALL.
OPTION(*BASE) darf nicht mit LICPGM(57669SS1) angegeben werden.
REPLACERLS(*ONLY) kann für *LNG-Objekte nicht angegeben werden.
LIB kann nicht zusammen mit LNGLIB angegeben werden.
RSTOBJ(*LNG) muss zusammen mit LNGLIB angegeben werden.
RSTOBJ(*LNG) kann nicht mit FLR angegeben werden.
*LNG-Objekte für NLV &3 des Produkts &1 Option &2 Release &4 wurden nicht gelöscht.
RLS(*ONLY) kann nicht für *PGM-Objekte angegeben werden.
Erforderliches Lizenzprogramm &1 Option &2 für Vorauswahl auf Datenträger nicht gefunden.
*LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 können nicht zurückgespeichert werden.
*LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 Release &4 gefunden, aber nicht gelöscht.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 gefunden, aber nicht gelöscht.
*LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 Release &4 gefunden, aber nicht gelöscht.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 gefunden, aber nicht gelöscht.
*LNG-Objekte für NLV &3 des Produkts &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
*LNG für NLV &3 des Produkts &1 Option &2 Release &4 wurde nicht gelöscht.
Information für *PGM-Objekte nicht verfügbar.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurden nicht gelöscht.
Benutzer &5 muss zum Löschen von *PGM-Objekten registriert werden.
*LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurden nicht gesichert.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurden nicht gesichert.
Ausgabeauswahl ist ungültig.
System konnte Datum und Uhrzeit der letzten Installation nicht finden.
Information für *LNG-Objekte für NLV &3 nicht verfügbar.
Benutzer &5 muss zum Löschen von *LNG-Objekten für NLV &3 registriert werden.
&3 Objekt(e) für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurden nicht verarbeitet.
*LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurden nicht verarbeitet.
Release &4 für Produkt &1 kann nicht gelöscht werden.
Zu wenig Informationen für die Installation des Produkts &1 Option &2.
Produkt &1 für Parameter LICPGM ungültig.
LNG(*SAVVOL) ist mit DEV(*SAVF) ungültig.
Parameter SAVF mit DEV(*SAVF) erforderlich.
Parameter der Sicherungsdatei und Einheit nicht zusammen verwenden.
CLEAR(*AFTER) nicht mit dem Parameter SAVF verwenden.
Angabe für "Aktuellen Stand ersetzen" ist nicht gültig.
TGTRLS(&5) ist für Produkt &1 ungültig.
&5 ist für den Parameter TGTRLS nicht gültig.
Erforderliche Betriebssystemoption wurde nicht ausgewählt.
*LNG-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 auf DEV(&6) nicht gefunden.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 auf DEV(&6) nicht gefunden.
Lizenzprogramm &1 Option &2 erfordert *BASE, das nicht verfügbar ist.
Einheit &5 ist eine ungültige Installationseinheit.
&1 Option &2 auf Datenträger nicht gefunden.
Parameter SEQNBR gilt nur für Bandeinheiten.
Parameter DIR gilt nicht für Band- oder Disketteneinheiten.
RSTLICPGM hat einige Objekte nicht umgesetzt.
Einheit ist ungültig.
Produkte &1 und &2 haben gleichen Release-Stand &3.
Ungültiger Datenträger für angeforderte Installationsfunktion.
Falscher Typ für Einheit &2 angegeben.
Einheit &1 ist für diese Operation nicht gültig.
Auf eine Anfragenachricht wurden keine weiteren gültigen Datenträger oder "Abbrechen" ausgewählt.
Datenträger &5 gehört nicht zu dieser Datenträgergruppe.
Es war mehr als eine Einheit angegeben.
Installation von der optischen Einheit &5 nicht möglich.
Verzeichnis derzeit vom Produkt &5 Option &6 Release &8 verwendet.
Einheit &5 ist für diese Operation nicht gültig.
Verzeichnis für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht gefunden.
&1 Option &2 ist erforderlich.
Lizenzprogramm &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
Fehler während der Installation der Lizenzberechtigungsdatei.
Lizenzprogramm &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
Produkt &1 Option &2 Release &4 wurde nicht verarbeitet.
RLS(*ONLY) kann nicht für *LNG-Objekte für NLV &3 angegeben werden.
Verarbeitung von Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht abgeschlossen.
Keine *LNG-Objekte für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 Release &4 vorhanden.
Release &4 der Landessprache &3 für Produkt &1 Option &2 nicht installiert.
Bibliothek der IBM System /36-Umgebung nicht verarbeitet.
*&5 &6 in &7 für Produkt &1 Option &2 Release &4 wurde vorher beschädigt.
*&5 &6 in &7 für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht gefunden.
Ordner &5 wird von Produkt &8 Option &9 Release &11 verwendet.
Produkt &1 Option &2 kann nicht für das gleiche Release in zwei verschiedenen Bibliotheken installiert werden.
Bibliothek &6 für Produkt &1 Option &2 Release &4 kann nicht verwendet werden.
REPLACERLS(&8) kann nicht für Produkt &1 Option &2 Release &4 verwendet werden.
Fehler bei Produkt &1 Option &2 in Bibliothek &5 für Release &4.
Produkt &1 Option &2 Release &4 lässt keine dynamische Benennung zu.
REPLACERLS(&8) kann nicht für Produkt &1 Option &2 Release &4 verwendet werden.
Ordner &5 wird von Produkt &8 Option &9 Release &11 verwendet.
Bibliothek &6 wird von Produkt &8 Option &9 Release &11 verwendet.
Bibliothek &6 wird von Produkt &8 Option &9 Release &11 verwendet.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht installiert.
*PGM-Objekte für Produkt &1 Option *BASE Release &4 nicht installiert.
Dynamische Benennung wird für Produkt &1 Option &2 Release &4 nicht unterstützt.
*LNG-Objekte des Release &6 für NLV &3 für Produkt &1 Option &2 sind bereits installiert.
*PGM-Objekte des Release &6 sind für Produkt &1 Option &2 bereits installiert.
Die Benutzerinstallation hat Nachrichten ausgegeben.
Einheit &5 ist eine ungültige Installationseinheit.
Einheit &5 ist keine gültige optische Einheit oder Bandeinheit.
*LNG-Objekte für NLV &3 des Produkts &1 Option &2 Release &4 können nicht über Release &11 zurückgespeichert werden.
Sekundärsprache &3 nicht gelöscht.
&3 Option &4 erfordert &1 Option &2 (nicht verfügbar) oder ein anderes Produkt.
&3 Option &4 nicht verfügbar. &1 Option &2 muss entfernt werden.
Mehrere Releases von Produkt &1 Option &2 werden nicht unterstützt.
Produkt &1 Option &2 Release &4 kann nicht zurückgespeichert werden.
Es wurden mehr Bibliotheken angegeben, als für das Produkt zulässig sind.

Length: 288652 Date: 20220704 Time: 021314

Count: 1401     sap01-206 ( 1951 ms ) Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.