Ansicht Dokumentation

Wir wachsen stetig und suchen neue Kollegen (m/w/d)! Schauen Sie sich unsere offenen Position an, um eine passende Herausforderung zu finden!

CL_EXM_IM_RECN_CONTRACT_FAS13 - BAdI-Beispiel: Abbildung der FAS 13 Anforderderungen

CL_EXM_IM_RECN_CONTRACT_FAS13 - BAdI-Beispiel: Abbildung der FAS 13 Anforderderungen

General Data in Customer Master   General Material Data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Funktionalität

Diese Klasse liefert eine Beispielimplementierung zur Abbildung der buchhalterischen Abgrenzung für Mietverträge nach den Grundlagen der FAS 13 und der US-GAAP.

Nach den Grundlagen der FAS 13 sind Mietaufwendungen, unabhängig von dem Zeitpunkt der tatsächlichen Zahlungen, linear über die gesamte Mietdauer zu verteilen (Straightline-Abgrenzung).

Um diese vorgeschriebene Straightline-Abgrenzung abzubilden, ermöglicht die Methode SUBSTITUTE der Beispielklasse CL_EXM_IM_RECN_CONTRACT_FAS13eine automatische Pflege spezieller Vertragskonditionen.

Der Aufruf dieser Methode erfolgt immer dann, wenn ein Business Objekt VERTRAG geändert bzw. angelegt wird.

Die Methode SUBSTITUTEhat folgende Aufgaben:

  • Sie legt den Gesamtwert des Vertrags oder Mietobjekts fest.
    Der Gesamtwert ist eine Summe der nach FAS13 relevanten debitorischen oder kreditorischen Finanzstrompositionen des Vertrags oder Mietobjekts.
  • Sie legt den monatlichen Straightline-Wert auf der Basis des ermittelten Kalkulationszeitraums, des Vertragswerts und der eventuell bereits erfolgten Abgrenzungsbuchungen und Aufhebungsbuchungen fest.
  • Sie ermittelt die Abgrenzungkonditionen auf der Basis des festgelegten Straightline-Werts, um die richtigen monatlichen Kosten- bzw. den richtigen Erlös zu erreichen.Die Abgrenzungskonditionen werden automatisch und monatsbezogen bearbeitet.

Beziehungen

Beispiel

Vertragslaufzeit:
  • 01.01.2007 - 30.06.2007
Konditionen:
  • 1000 Euro Grundmiete ab 01.01.2007

Die Kalkulation berechnet einen Vertragswert in Höhe von 6000 Euro. Die monatliche Durchschnittsmiete beträgt 600 Euro. Es wird eine Kondition erzeugt, die die monatliche Durchschnittsmiete bucht:

01.09.2006,, Straightline-Miete,,600 Euro

Die Buchungen sehen wie folgt aus:
01.09.2006 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
01.10.2006 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
01.11.2006 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
01.12.2006 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
01.01.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro
01.02.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro
01.03.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro
01.04.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro
01.05.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro
01.06.2007 Abgrenzung an Mieterlös   600 Euro
Forderung an Mieterlös   1000 Euro
Mieterlös an Abgrenzung   -1000 Euro

Im Gegensatz zu normalen Verträgen wird die zahlungsrelevante Miete monatlich im Buchungslauf auf das Konto Abgrenzung umgebucht.

Stellen Sie die Konditionen und Bewegungsarten im Customizing entsprechend ein. Die Umbuchung der Miete auf das Abrechnungskonto erfolgt mit Hilfe der Objektbuchung (Referenzbewegunsart zum Beziehungsschlüssel 30).

Konditionen
Konditionsart Bezeichnung
Y011 Grundmiete Büro
Y012 Grundmiete Lager
Y015 Garagenmiete
Y019 Mietminderung
YF00 SL-rent
YF01 SL-rent wr.back
YF10 SL-rent 2
YF11 SL-rent wr.back 2

Konditionsgruppe
Konditionsgruppe Bezeichnung
YO01 FASB13 Vertrag

Konditionen der Gruppe zuordnen Bewegungsart
Bewegungsart Bezeichnung Soll/Haben-Kennzeichen
Y100 Grundmiete Büro   S Sollbuchung
Y101 Nachforderung Grundmiete Büro   S Sollbuchung
Y102 Nachbuch. Grundmiete Büro Guth H Habenbuchung
Y140 Umb. Grundmiete Büro   H Habenbuchung
Y141 Umb. Nachford. Grundmiete Büro   H Habenbuchung
Y142 Umb. Gutschr. Grundmiete Büro   S Sollbuchung
Y200 Grundmiete Lager   S Sollbuchung
Y201 Nachforderung Grundmiete Lager   S Sollbuchung
Y202 Nachbuch. Grundm. Lager Guth.   H Habenbuchung
Y240 Umb. Grundmiete Lager   H Habenbuchung
Y241 Umb. Nachf. Grundmiete Lager   H Habenbuchung
Y242 Umb. Nachb. Grundm. Lager Guth S Sollbuchung
Y500 Garagenmiete   S Sollbuchung
Y501 Nachforderung Garagenmiete   S Sollbuchung
Y502 Nachbuch. Garagenm. Guthaben   H Habenbuchung
Y540 Umb. Garagenmiete   H Habenbuchung
Y541 Umb. Nachforderung Garagenmiet H Habenbuchung
Y542 Umb. Nachbuch. Garagenm. Gutha S Sollbuchung
Y900 Mietminderung   H Habenbuchung
Y901 Nachf. Erh.Mietminderung   H Habenbuchung
Y902 Nachbuch. Ernied. Mietmind.   S Sollbuchung
Y940 Umb. Mietminderung   H Habenbuchung
Y941 Umb. Nachf. Erh. Mietmind   H Habenbuchung
Y942 Umb. Ernied. Mietminderung   S Sollbuchung
YD00 SL rent Umbuchung   H Habenbuchung
YD01 SL rent wr.back Umbuchung   S Sollbuchung
YD10 SL rent Umbuchung   H Habenbuchung
YD11 SL rent wr.back Umbuchung   S Sollbuchung
YF00 SL rent   S Sollbuchung
YF01 SL rent wr.back   H Habenbuchung
YF10 SL rent   S Sollbuchung
YF11 SL rent wr.back   H Habenbuchung

Referenzbewegungsarten
Beziehung Bewegungsart Referenzbewegungsart
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung Y100 Y101
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung Y200 Y201
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung Y500 Y501
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung Y900 Y901
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung YF00 YF00
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung YF01 YF01
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung YF10 YF10
10 Nachbuchungen wegen Konditionserhöhung YF11 YF11
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung Y100 Y102
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung Y200 Y202
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung Y500 Y502
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung Y900 Y902
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung YF00 YF01
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung YF01 YF00
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung YF10 YF11
20 Nachbuchungen wegen Konditionsminderung YF11 YF10
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y100 Y140
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y101 Y141
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y102 Y142
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y200 Y240
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y201 Y241
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y202 Y242
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y500 Y540
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y501 Y541
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y502 Y542
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y900 Y940
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y901 Y941
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) Y902 Y942
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) YF00 YD00
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) YF01 YD01
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) YF10 YD10
30 Verteilungsbuchungen (Objektumbuchungen) YF11 YD11

Hinweis

Debitorische oder kreditorische Konditionen werden beim periodischen Buchen über die Objektumbuchung auf das Abgrenzungskonto gebucht.

Kontensymbole
Kontosymbol Bezeichnung
FAS13 FAS13 accrual of revenue
FAS13_2 FAS13 accrual of revenue 2

Kontosymbol zur Bewegungsart zuordnen
Bewegungsart S/H Kontosymbol S/H Kontosymbol
Y100 D D* S 100
Y101 D D* S 100
Y102 S 100 D D*
Y140 S 100 S FAS13
Y141 S 100 S FAS13
Y142 S FAS13 S 100
Y200 D D* S 100
Y201 D D* S 100
Y202 S 100 D D*
Y240 S 100 S FAS13
Y241 S 100 S FAS13
Y242 S FAS13 S 100
Y500 D D* S 100
Y501 D D* S 100
Y502 S 100 D D*
Y540 S 100 S FAS13
Y541 S 100 S FAS13
Y542 S FAS13 S 100
Y900 S 100 D D*
Y901 S 100 D D*
Y902 D D* S 100
Y940 S FAS13 S 100
Y941 S FAS13 S 100
Y942 S 100 S FAS13
YD00 S 100 S 100
YD01 S 100 S 100
YD10 S 100 S 100
YD11 S 100 S 100
YF00 S FAS13 S 100
YF01 S 100 S FAS13
YF10 S FAS13_2 S 100
YF11 S 100 S FAS13_2

Kontensymbole ersetzen
Kontenplan Kontosymbol Konto
INT FAS13 99000 Pass. Rechnungsabgr.
INT FAS13_2 99010 Pass. Rechnungsabgr.

Hinweise

Die Attribute der Klasse haben folgende Bedeutung:

  • MC_CONDPURPOSE_BOOKING,,
Konditionszweck der FAS13-Abgrenzungskonditionen,,
  • MC_CALCRULE_FIXED,,
Berechnungsvorschrift der FAS13-Abgrenzungskonditionen
  • MC_DISTRULE_MEAS
Verteilungsvorschrift der FAS13-Abgrenzungskonditionen
  • MC_DISTRULE_MEAS_PAR_1
Parameter 1 der Verteilungsvorschrift der FAS13-Abgrenzungskonditionen
  • MC_DISTRULE_MEAS_PAR_2
Parameter 2 der Verteilungsvorschrift der FAS13-Abgrenzungskonditionen
  • MC_TERMNO_FAS13,,
Nummer der anzulegenden Buchungs- und Rhythmusklausel für die Abgrenzungskonditionen,,
  • MC_TERMNO_FAS13_2,,
Nummer der anzulegenden Rhythmusklausel für die letzten (Korrektur-) Abgrenzungskonditionen
  • MC_TAXGROUP,,
Steuergruppe der FAS13-Abgrenzungskonditionen
  • MC_TAXTYPE_VENDOR,,
Steuerart der kreditorischen FAS13-Abgrenzungskonditionen,,
  • MC_TAXTYPE_CUSTOMER,,
Steuerart der debitorischen FAS13-Abgrenzungskonditionen,,,,
  • MC_CALCBEG_FAS13,,
Kundenspezifisches Feld der Vertragsdaten, das einen von der Kalkulationsperiode abweichenden Beginn definiert. Beachten Sie, dass im Zusammenhang mit dem Nutzungsrecht die Kalkulationsperiode von der Vertragslaufzeit abweichen darf.
  • MC_UNITPRICE_MARGIN
Definiert einen Wert, der zum Kappen der Konditionsänderungen verwendet wird. Wenn eine Konditionsänderung kleiner ist als der hier angegebene Wert, bleibt die bestehende Kondition unverändert.
Wird der Wert zu klein gesetzt, werden die Rundungsdifferenzen zu häufig korrigiert und die Anzahl der Konditionen erhöht sich. Die Rundungsdifferenzen werden immer in der letzten Periode kumulativ korrigiert.
  • MC_CALCULATION_BASE,,
Legt fest, welcher Algorithmus eingesetzt wird. Die Algorithmen sind wie folgt:
  • mc_calculation_base = 1

Dieser Algorithmus verteilt den Restwert in der Regel auf die noch offenen Perioden. In diesem Fall ändert er die Abgrenzungskonditionen nicht rückwirkend.
Wenn ein Vertrag unerwartet terminiert wird oder Konditionen so geändert werden, dass alle Monate bereits bis zum Vertragsende gebucht sind, dann ermittelt der Algorithmus den restlichen Wert und bucht ihn als einmalige Korrektur rückwirkend zur Vertragsendeperiode.
  • mc_calculation_base = 2

Bei diesem Algorithmus dient das ursprüngliche Anfangsdatum der Kalkulation als Kalkulationsbeginndatum. Eventuell gebuchte Abgrenzungssätze werden rückwirkend korrigiert und über die gesamte Kalkulationsperiode (Vertrags- oder Objektlaufzeit) verteilt.
  • mc_calculation_base = 3

Bei diesem Algorithmus dient das Datum der Konditionsänderungen als neues Kalkulationsanfangsdatum. Das heißt, dass die rückwirkenden Änderungen FAS13 relevanter Konditionen zu entsprechenden zeitlichen Korrekturen der Abgrenzungskonditionen führen. Wenn keine rückwirkenden Konditionsänderungen vorhanden sind, werden Änderungen über die offene Periode linear verteilt (siehe mc_calculation_base = 1)
  • MC_CONDTABLE_FAS13
Name der Z-Tabelle, der benötigt wird, um die für FAS13 relevanten Konditionen festzulegen (siehe Hinweis 907742)
Kondition FAS13-KoArt Bezeichnung SL-KoArt
Y011 YF00 Grundmiete Büro
Y012 YF10 Grundmiete Lager
Y015 YF00 Miete Stellpl./Garag
Y019 YF00 Mietminderung
YF00 YF01 SL-rent X
YF01   SL-rent wr.back X
YF10 YF11 SL-rent 2 X
YF11   SL-rent wr.back 2 X


  • MC_CALCMETHPER,,
Berechnungsmethode der FAS 13-Konditionen: 30 Tage pro Monat bzw. tagesgenau (0,1)
  • MT_TIVCONDFAS13, MT_CONDITION, MF_CREATE_TEMPLATE_DONE und MO_OBJECT
Diese Algorithmen werden intern verwendet.

Weiterführende Informationen






Addresses (Business Address Services)   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 34433 Date: 20210512 Time: 154351     sap01-206 ( 154 ms )