Ansicht Dokumentation

Wir wachsen stetig und suchen neue Kollegen (m/w/d)! Schauen Sie sich unsere offenen Position an, um eine passende Herausforderung zu finden!

EDMLELHP - IS-U: Hochrechnungsverfahren mit künstlichem Periodenverbr.

EDMLELHP - IS-U: Hochrechnungsverfahren mit künstlichem Periodenverbr.

General Data in Customer Master   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Erweiterung

Mit dem Funktionsbaustein EXIT_SAPLELHR_004 können Sie im Rahmen der Abschlagsplansimulation für die Schätzung der Ergebnisse ein eigenes Hochrechnungsverfahren definieren. Dazu geben Sie den Periodenverbrauch manuell vor, ohne die bestehenden Periodenverbräuche von der Datenbank lesen zu müssen.

Bei der Schätzung eines Zählwerks kann der oben genannte Funktionsbaustein angesteuert werden, indem Sie die Erweiterung mittels der Transaktion CMOD aktivieren. Über Eingabeparameter wird der Baustein mit der logischen Zählwerks- oder Equipmentnummer und Zählwerksnummer und einem Datum, zu dem geschätzt werden soll, versorgt.

Als Ausgabeparameter wird ein Kennzeichen erwartet, das gesetzt sein soll, wenn die Tabelle EASTE gefüllt zurückgegeben wird und die Tabelle EASTE selbst.

Hinweis

Ihr eigenes Coding hinterlegen Sie in folgender Include-Datei:

Funktionsbaustein Include-Datei
EXIT_SAPLELHR_004 ZXELXU17






General Material Data   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 1334 Date: 20220809 Time: 103248     sap01-206 ( 27 ms )