Ansicht Dokumentation

Wir wachsen stetig und suchen neue Kollegen (m/w/d)! Schauen Sie sich unsere offenen Position an, um eine passende Herausforderung zu finden!

CPF3229 - Datei &1 als Basisdatei unzulässig. ( OS/400 )

CPF3229 - Datei &1 als Basisdatei unzulässig. ( OS/400 )

BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   BAL_S_LOG - Application Log: Log header data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.
SAP E-Book


Nachricht : CPF3229
Datei &1 als Basisdatei unzulässig.

Nachrichtenlangtext :

Ursache . . . . : Für die logische Datei oder die SQL-MQT, die erstellt wird, wurde die Datei &1 in &2 als Basisdatei angegeben. Datei &1 in &2 ist als Basisdatei für die Datei, die erstellt wird, unzulässig, weil:
- Die logische Datei, die erstellt wird, ist keine SQL-Sicht, und die verwendete Basisdatei ist keine physische Datei. Alle Basisdateien für logische Dateien, die keine Sichten sind, müssen physische Dateien sein.
- Die logische Datei, die erstellt wird, benutzt keine Schlüsseldatei als Definitionsdatei für den Zugriffspfad. Diese Definitionsdatei muss aber eine Schlüsseldatei sein.
- Die logische Datei wird in einer permanenten Bibliothek erstellt, aber die Basisdatei ist nicht in einer permanenten Bibliothek gespeichert. Wird die logische Datei in einer permanenten Bibliothek erstellt, muss die entsprechende Basisdatei in einer permanenten Bibliothek gespeichert sein.
- Eine gespeicherte SQL-MQT wird erstellt, aber die verwendete Basisdatei ist nicht in einer permanenten Bibliothek gespeichert. Basisdateien für eine SQL-MQT müssen in einer permanenten Bibliothek gespeichert sein.
- Die Datei, die erstellt wird, ist eine SQL-Sicht oder MQT, aber die Basisdatei ist eine programmbeschriebene physische Datei. Programmbeschr. physische Dateien dürfen nicht als Basisdateien für SQL-Sichten und MQTs verwendet werden.
- Die Datei, die erstellt wird, ist eine SQL-Sicht oder MQT, aber die Basisdatei ist eine logische Datei, die keine Sichtdatei ist. Logische Basisdateien für SQL-Sichten und MQTs müssen ebenfalls SQL-Sichten sein.
- Die logische Datei, die erstellt wird, enthält ein verknüpftes Feld, das mit einem Feld aus der physischen Datei verknüpft werden soll, die Nullwerte aufnehmen kann. Felder, die Nullwerte aufnehmen können, können nicht miteinander verknüpft werden.
- Die logische Datei, die erstellt wird, enthält ein verknüpftes Feld variabler Länge, das ausgabefähig ist. Verknüpfte Felder variabler Länge dürfen nicht ausgabefähig sein.
- Die erstellte Datei enthält ein verknüpftes Feld, während die physische Basisdatei ein Feld enthält, das Nullwerte aufnehmen kann. Entweder das verknüpfte Feld nur für Eingaben definieren, das logische Feld entfernen (das sich auf das Referenzfeld der physischen Datei bezieht, die Nullwerte zulässt) oder alle ALWNNULL-Werte aus der physischen Basisdatei entfernen.
- Die erstelle Datei enthält ein verknüpftes Feld, bei dem es sich um ein Binärzeichenfeld, ein UTF-8-Zeichenfeld oder ein UTF-16-Grafikfeld handelt, das auch für Ausgabedaten verwendet werden kann. Verknüpfte Binärzeichenfelder, UTF-8-Zeichenfelder und UTF-16-Grafikfelder dürfen nicht ausgabefähig sein.
Fehlerbeseitigung: Den Namen der Basisdatei oder der Definitionsdatei für den Zugriffspfad ändern, und eine Datei angeben, die als Basisdatei oder als Definitionsdatei für den Zugriffspfad für die erstellte Datei zulässig ist. Anschließend die Anforderung wiederholen.

Nachrichtendatei : QCPFMSG
Bibliothek Nachrichtendatei : QSYS


ABAP Short Reference   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der IBM.

Length: 3248 Date: 20220818 Time: 123410     sap01-206 ( 2 ms )