Ansicht
Dokumentation

< ( INFO1232 )

< ( INFO1232 )

BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   General Material Data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Datenträgeraustausch mit PC-Disketten

Kurztext: Datenträgeraustausch mit PC-Disketten

Hinweis-Nr. 1232

Symptom

Das Schreiben von Disketten mithilfe des CALL 'C_USE_FLOPPY'
funktioniert nicht.
z.B. Zahlungsträgeraustausch, Datenträgeraustausch (DTA)

Ursache

a) Fehlerhafte Installation oder Parametrisierung der
TCP-Software auf dem PS/2.
b) Nicht-passende Version der TCP-Software.

Lösung

Es sind viele Installations-/Parametrisierungsprobleme möglich.
Hier folgen Hinweise, geordnet nach Release, Plattform, Symptomen bzw. Fehlermeldungen:

In den folgenden Hinweisen sei:
,,,,/ der Rückwärtsschrägstrich für Directorynamen.
,,,,p01234 der Name des PS/2s

Ältere Fassung (bis einschliesslich 1.1E (1.1F?))

Der PC fährt OS/2 mit ESSEX-TCP-Software

This is not your PC

Der CALL 'C_USE_FLOPPY' wurde so implementiert, daß man nur benutzen kann, wenn man sich mit einem PS/2 an ein R/3-System angemeldet hat und auch das Diskettenlaufwerk dieses PS/2s benutzen möchte.

p01234: connection refused

a) In CONFIG.SYS fehlt ein SET ETC=...

b) Das Programm INETD (Internet-Dämon) wurde nicht
gestartet.

p01234: connection timed out

a) Der PS/2 ist ausgeschaltet

b) Das Programm NETD (Netzwerkdienste-Dämon) wurde nicht
gestartet.

p01234: permission denied

a) In der Datei HOSTS.EQU ist der Name des Rechners, auf dem die Instanz des SAP-Systems ('disp-work') läuft, nicht eingetragen. Diese Datei steht oft in D:/TCP/ETC/ oder in D:/SAPTEMU/ .

p01234: no such file or directory

a) Programm RSHD.EXE fehlt oder kann nicht gefunden
werden

Who are you?

a) In CONFIG.SYS fehlt ein SET USER=...
oder ein SET PASSWD=...


a) OS/2 ist gerade mit etwas anderem beschäftigt: z.B.
offene DOS-Box, Natural-Connection, ...

b) Problem auf dem PS/2. Auf dem Haupt-Schirm des PS/2 steht ein Popup-Fenster und möchte unbedingt beantwortet werden:
z.B. drive not ready,
discette in drive A: write protected,
insert diskette B into drive A: ,...

SYS1041: The name specified is not recognized as an

a) Ein Hilfsprogamm scheint zu fehlen...
Die BIN-Directories der TCP-Sortware müssen in PATH stehen.

Nicht mit aufgezählt sind hier so schwere Netzwerk-Fehler, die dazu führen, daß auch der SAPTEMU nicht mehr funktioniert.

Der PC fährt OS/2, die TCP-Sortware ist von IBM

Es gibt ähnliche (aber nicht die gleichen) Einstellungsprobleme, wie unter 1.1. Die Details sind jedoch uninteressant, weil die wichtigste Funktion -- das Kopieren der Daten -- gar nicht funktioniert.

Das ältere Release benutzt 'rcp' und dafür fehlt in IBM's Auslieferung ein Hilfsprogramm.

Der PC fährt MS-DOS mit MS-WINDOWS, die TCP-Sortware ist von IBM

Es gibt ähnliche (aber nicht die gleichen) Einstellungsprobleme, wie unter 1.1. beschrieben. Die Details sind jedoch uninteressant, weil die wichtigste Funktion -- das Kopieren der Daten -- gar nicht funktioniert.

Das ältere Release benutzt 'rcp' und das wird von diesem TCP-Paket frühestens Januar 93 unterstützt.

neuere Fassung (ab 1.1F (1.1G ?)) Transport B11K006367

Diese Fassung benutzt 'ftp'. Implementiert in Version 1.9(1.26+) von sapaci2.c vom 2.10.92.

Sie kann über folgende SAPPARAM-Parameter beeinflußt werden:
,,,,,,dta/mechanism,,= ftp,,,,oder,,= rcp
,,,,,,dta/ftp/cmd,,,,= ftp -n
,,,,,,dta/ftp/user,,,,= SAPR3
,,,,,,dta/ftp/pass,,,,= SAP
,,,,,,dta/ftp/account,,=

Der PC fährt OS/2 mit ESSEX-TCP-Software

This is not your PC

Der CALL 'C_USE_FLOPPY' wurde so implementiert, daß man ihn nur benutzen kann, wenn man sich mit einem PS/2 an ein R/3-System angemeldet hat und auch das Diskettenlaufwerk dieses PS/2s benutzen möchte.

?

In CONFIG.SYS fehlt ein SET ETC=...
Das Programm INETD (Internet-Dämon) wurde nicht gestartet. Der PS/2 ist ausgeschaltet.
Das Programm NETD (Netzwerkdienste-Dämon) wurde nicht gestartet.

In der Datei PASSWD.TXT fehlt die Zeile "SAPR3 SAP".


a) OS/2 ist gerade mit etwas anderem beschäftigt: z.B. offene DOS-Box, Natural-Connection, ...

b) Problem auf dem PS/2. Auf dem Haupt-Schirm des PS/2 steht ein Popup-Fenster und möchte unbedingt beantwortet werden:
z.B. drive not ready, discette in drive A: write protected, insert diskette B into drive A: ,...

Nicht mit aufgezählt sind hier so schwere Netzwerk-Fehler, die dazu führen, daß auch der SAPTEMU nicht mehr funktioniert.

Der PC führt OS/2, die TCP-Sortware ist von IBM

Leider noch nicht getestet, soll aber wie 2.1 laufen.

Der PC fährt MS-DOS mit MS-WINDOWS mit LAN manager

Geht überhaupt nicht. Der LAN-Manger scheint weder Empfangsprogramme für 'rcp' noch für 'ftp' zu haben.

Der PC fährt MS-DOS mit MS-WINDOWS und TCP-Software von Novell

This is not your PC

Der CALL 'C_USE_FLOPPY' wurde so implementiert, daß man ihn nur benutzen kann, wenn man sich mit einem PS/2 an R/3-System angemeldet hat und auch das Diskettenlaufwerk dieses PS/2s benutzen möchte.

(Software scheint zu hängen)

Auf dem PC läuft kein 'ftpd'. Die MS-DOS-Fassung von 'ftpd' beendigt sich selbstätig beim Verbindungsabbau. Also muß er vor jeder Benutzung erneut gestartet werden.
Besser ist, man startet E:/XLN/BIN40/FTPSERV.BAT . Dies ist eine von Novell mitgeliefertes Skript, daß den 'ftpd' gleich wieder startet.

(Verzeichnisprobleme auf A:)

Bevor 'ftpd' gestartet wird, muß sichergestellt werden, daß das 'current directory' von A: auf Root steht (MS-DOS-Kommandos)
,,,,A:
,,,,cd /
Außerdem darf z.Z. das Subdirektory-Feature von 'C_USE_FLOPPY' noch nicht benutzt werden, weil ein Directory-Wechsel innerhalb von 'ftpd' auch nach Programmende in MS-DOS wirksam bleibt.






TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 8528 Date: 20240421 Time: 041947     sap01-206 ( 68 ms )