Ansicht
Dokumentation

< ( INFO554 )

< ( INFO554 )

rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time   BAL_S_LOG - Application Log: Log header data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

ORACLE-Parameterdatei init.ora

Kurztext: ORACLE-Parameterdatei init.ora
Hinweis-Nr. 554

Symptom

Performance / Lauffähigkeit der Datenbank

Ursache

Änderungen der init.ora-Parameter
Änderungen im Lastprofil der Datenbank

Lösung

**********************************************************************
* Beschreibung aller für SAP wichtigen init.ora-Parameter *
* ORACLE Version 6 *
**********************************************************************

Dieser allgemeine Hinweis enthält folgende Verweise auf detailliertere Hinweise zu einzelnen Gruppen von Parametern:

Nr. 572 DC-Parameter init.ora
Nr. 573 Betriebssystemabhaengige Parameter: init.ora
Nr. 574 Statische Parameter: init.ora

Alle uebrigen Parameter, die sich nicht einer dieser Gruppen zuordnen lassen, sind hier beschrieben.

LAGE UND BEZEICHNUNG DER INIT.ORA-DATEI -------------------------------------------

UNIX
--------

Die Datei liegt in $ORACLE_HOME/dbs
Der Dateiname lautet: init.ora, wobei die SID die Datenbankkennung (System-Identifier) ist.

VMS
-------

Das Logical ORA_PARAMS zeigt auf die Datei init.ora. Die SID ist im Dateinamen nicht enthalten

TUNING-PARAMETER/ SGA-KRITISCHE PARAMETER
---------------------------------------------

Diese Parameter beeinflussen die SGA (System-Global-Area = shared memory) oder die PGA (Process Global Area) von ORACLE.
Die SGA existert nur einmal pro Instance, die PGA fuer jeden ORACLE- Prozess.

SGA-KRITISCHE PARAMETER
---------------------------

Anzeige der Konfiguration der SGA durch das Kommando "show sga" in dem Tool "sqldba" oder durch ein "select * from v$sga".

Total System Global Area --> Gesamtgroesse der SGA
Fixed Size --> belegt durch interne ORACLE-Strukturen
Variable Size --> belegt durch DC-Parameter
Database Buffers --> belegt durch db_block_buffer
Redo Buffers --> belegt durch log_buffer

DC-Parameter

Die dc_* Parameter legen den ORACLE-Dictionary-Cache in der SGA fest. Da diese Parameter sich nicht allzu sehr auf die Groesse der SGA auswirken, sollten sie nicht zu klein gesetzt sein.
(Faustregel: eine Erhoehung eines dc-Parameters um eine Einheit erhoeht die SGA etwa um 80 bis 180 bytes).

Die DC-Parameter sind detailliert in dem Hineis 572 beschrieben.

Parameter Default SAP-Empfehlung
min max
-------------------------------------------------------------------

db_block_buffers 32 1000 15000 Vorsicht! s.u.
log_buffer O/S dependent 327680 655360 Vorsicht! s.u.
processes 25 40 400

Anmerkungen:

db_block_buffers

Anzahl der gepufferten Datenbloecke in der SGA.
wichtig:
Dieser Parameter beeinflusst am staerksten die Groesse der SGA und die Performance der Datanbank.
db_block_buffers * db_block_size (SAP: 8k) ergibt den belegten Anteil der SGA durch diesen Parameter in bytes.

log_buffer

Anzahl der "bytes" die fuer jeden redo-log-buffer in der SGA allokiert werden.

processes

Max. Anzahl von ORACLE-Prozessen. Hierbei muessen folgende Prozesse mitberuecksichtigt werden:
4 DB-Prozesse + Anzahl der dbwriters + Archive-Prozess.

Fuer jeden process wird beim Startup der DB eine semaphore angefordert.
Die PGA der shadow-processe wird durchschnittlich 2 MB bis 6 MB gross.
Bitte beruecksichtigen Sie dies bei der Anzahl der zugelassenen Prozes

PGA-KRITISCHE PARAMETER
----------------------------

Diese Parameter beeinflussen den Speicherbereich jedes ORACLE-Prozesses.
Bei einer grossen Anzahl von ORACLE-Prozessen koennen sie sich daher deutlich im memory-Verbrauch bemerkbar machen.

Parameter Default SAP-Empfehlung
--------------------------------------------------------

open_cursors 50 800 -
context_area 4096 4096 -
context_incr 4096 4096 -
sort_area O/S dependent 131072 262144

BETRIEBSSYSTEMABHAENGIGE PARAMETER
--------------------------------------

In dem Hinweis Nr. 573 sind alle betriebssystemabhaengigen Parameter zusammengefasst.

STATISCHE PARAMETER
-----------------------

In dem Hinweis Nr. 574 sind alle Parameter zusammengefasst, die nicht veraendert werden sollen.

ABHAENGIGE PARAMETER
------------------------

Parameter Default SAP-Empfehlung
-----------------------------------------------------------

ddl_locks 5.1*processes 200*processes
dml_locks 4.1*processes 50*processes
sessions 1.1*processes 1.2*processes
enqueue_resources ((processes-10)*2+55 100*processes

Steuerung von Logswitches/Checkpoints
----------------------------------------

Parameter Default SAP-Empfehlung
----------------------------------------------------------------

log_allocation 200 blocks >> redo log
log_checkpoint_interval O/S dependent >> redo log

Beide Parameter werden in BS-Bloecken angegeben. Falls log_allocation groesser als die redo-log-Dateien ist, wird bei jedem startup der Datenbank ein log-switch erzwungen. Wenn die Datenbank oefters durchgestartet werden soll, kann dieser Parameter temporaer kleiner gesetzt werden um nicht zuviele archive-files zu erhalten.

log_checkpoint_intervall gibt die Haefigkeit von Checkpoints an.
Haeufige Checkpoints erhoehen die Sicherheit, verringern aber auch die Performance.

ROLLBACK-SEGMENTE
---------------------

Parameter Default SAP-Empfehlung
-----------------------------------------------------------------

rollback_segments null PRS1 bis ...
transactions_per_rollback_segment 20 10

ARCHIVIERUNG
----------------

Parameter Default SAP-Empfehlung

log_archive_start False True
log_archive_dest O/S dependent eigene Platte

Anmerkungen:

log_archive_start

DB muss im ARCHIVELOG mode sein. Der Parameter gibt nur an, dass der archive-process das Wegschreiben der redo-log automatisch uebernimmt.

log_archive_dest

Ausser dem Pfadnamen muss der Beginn des Filenamens angegeben werden:
/usr/ora/C11/saparch/C11arch
erzeugt in ?/saparch die Archivefiles:
C11arch

MEHRFACHPROZESSOREN
-----------------------

Parameter Default SAP-Empfehlung
------------------------------------------------------------

cpu_count O/S dependent Anzahl der cpu's
log_simultaneous_copies 2 * cpu_count
spin_count ? 200
latch_wait_time ? 3
use_readv ? True






General Data in Customer Master   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 9152 Date: 20240412 Time: 161001     sap01-206 ( 56 ms )