Ansicht
Dokumentation

/DSD/BF: Elektronische Signatur im DSD-Prozess (neu) ( RELN/DSD/603_DSDBF_ELSIG )

/DSD/BF: Elektronische Signatur im DSD-Prozess (neu) ( RELN/DSD/603_DSDBF_ELSIG )

ABAP Short Reference   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

/DSD/BF: Elektronische Signatur im DSD-Prozess (neu)

Verwendung

Ab SAP ECC 6.0, Enterprise Extension SCM, Enhancement Package 3(EA-SCM 603), Business Function Ergänzung des DSD Prozesses(/DSD/BF) können Sie ausgewählte Belegarten mit einer einfachen elektronischen Signatur, d.h. einer elektronische Speicherung einer Unterschrift auf dem mobilen Gerät versehen, und in den Folgeprozessen im DSD-Backend weiter verwenden. Sie können die elektronische Signatur zur Kontrolle verwenden, um ausgewählte Belege im DSD-Prozess von den beteiligten Rollen mit ihrer Unterschrift auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit hin bestätigen zu lassen.

Folgende Belegarten können Sie mit einer Signatur versehen:

  • Auftrag
  • Rechnung
  • Lieferung
  • Check-In/Out Beleg
  • Reload Check-In/Out Beleg

Sie können die Belegarten Auftrag, Lieferung und Rechnung zusammen mit den Signaturen in den Standardanwendungen anzeigen. Darüber hinaus können Sie die Signaturen der Check-In/Out-Belege und Reload Check-In/Out-Belege im Abstimm-Cockpit anzeigen. Sie können die abgestimmten Backend-Belege (Rechnungen, Lieferungen und Aufträge) mit der Signatur drucken.

Die Einstellungen zur elektronischen Signatur nehmen Sie im Backend-Customizing des DSD-Connectors vor. Sie können für jede Belegart die Eingabebereitschaft für die Signatur aktivieren oder deaktivieren. Bei aktiver Eingabebereitschaft ist eine Signatur auf einem Dokument Pflicht und kann nicht umgangen werden. Sie können festlegen, welche Belegart vom Fahrer, Kontrolleur oder Kunden zu unterschreiben ist. Alternativ können Sie festlegen, dass das System statt einer Signatur eine manuelle Eingabe eines Passworts akzeptiert.

Sie können die Unterschriften, die elektrisch auf dem mobilen Gerät erfasst wurden, nach der Tour oder dem Reload ins Backend übertragen (Upload). Das System sichert die Signaturen im Backend in eigenen Tabellen und kann die Signaturen zusammen mit den zugehörenden Belegen archivieren. Beim Endabstimmungslauf ändert oder erstellt das System die abgestimmten Backend-Belege wie Rechnung, Auftrag und Lieferung. Das System weist dabei die Signaturen den entsprechenden Belegen zu denen vom mobilen Gerät zu.

Voraussetzung

Wenn Sie die Funktion der elektronischen Signatur verwenden wollen, müssen Sie den mobilen DSD-Prozess nutzen.

Einschränkung

Die elektronische Signatur dieser Funktion erfüllt nicht den Anspruch auf Rechtsverbindlichkeit.

Ursache dafür ist, dass es im mobilen DSD-Prozess nach dem Endabstimmungslauf keine 1:1 Beziehung zwischen den Belegen, die auf dem mobilen Gerät erstellt oder geändert wurden und den im Backend erstellten oder geänderten Belegen, gibt.

Wenn Sie beispielsweise eine Lieferung auf dem mobilen Gerät ändern, erzeugt das Backend-System für diese geänderten Daten eine zusätzliche Lieferung. In diesem Fall bezieht sich eine auf dem mobilen Gerät unterschriebene Lieferung auf zwei Backend-Lieferungen und zwei entsprechende Formularen. Das Backend-System behandelt die zwei Backend-Lieferungen und Formulare als Einheit, welche mit den zugehörenden mobilen Lieferungen übereinstimmen. Analoges gilt auch für Aufträge und Rechnungen.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Sie nehmen die Customizing-Einstellungen für diese Funktion im Direct Store Delivery Customizing unter den folgenden Abschnitten vor:

  • Electronische Signatur-> Signatur Repository
  • Electronische Signatur-> SignaturText ID
  • Handheld-Anbindung -> DSD-Connector-Einstellungen-> Einstellungen für mobile Endgeräte-> Allgemeine Einstellungen festlegen-> Storno/Änderung für Signatur festlegen
  • Handheld-Anbindung -> DSD-Connector-Einstellungen-> Einstellungen für mobile Endgeräte -> Signatur-Mapping-Beleg festlegen - Rolle Unterzeichner

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in der zentralen Release-Information für die Business Function Ergänzung des DSD-Prozesses.






SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 6170 Date: 20240415 Time: 204914     sap01-206 ( 105 ms )