Ansicht
Dokumentation

/DSD/BF: Ladebestätigung und Zählgruppen (neu) ( RELN/DSD/603_DSDBF_LOADC )

/DSD/BF: Ladebestätigung und Zählgruppen (neu) ( RELN/DSD/603_DSDBF_LOADC )

Addresses (Business Address Services)   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

/DSD/BF: Ladebestätigung und Zählgruppen (neu)

Verwendung

Ab SAP ECC 6.0, Enterprise Extension SCM, Enhancement Package 3 (EA-SCM 603), Business Function Ergänzung des DSD-Prozesses (/DSD/BF) können Sie den LKW-Bestand direkt nach dem Beladen prüfen und bestätigen. Die Ladebestätigung kann auf Material- oder Zählgruppenebene durchgeführt werden. Zählgruppen erlauben Ihnen, Materialien mit ähnlichen Eigenschaften (z.B. verschiedene Biersorten in gleichartigen Kisten) zusammen zu fassen und damit die Zählung zu vereinfachen. Sie können Zählgruppen auch beim Check-Out und Check-In verwenden.

Mit der Ladebestätigung können Sie Differenzen zwischen den Materialmengen aus den Lieferungen des Transports und dem tatsächlichen Ladebestand des LKWs erkennen und erfassen. Die Ist-Mengen werden dann den Soll-Mengen aus der Lieferung gegenübergestellt.

Sobald die Ladebestätigung erfolgreich abgeschlossen wurde, kann der LKW versiegelt werden und die Siegelnummern in der Ladebestätigung erfasst werden.

Die Ladebestätigung kann sowohl bei der Erstbeladung als auch im Falle eines Reloads eingesetzt werden.

Hinweis
Wenn Sie die Funktion Transparenz für LKW-Bestand einsetzen, wird nach erfolgreicher Ladebestätigung der LKW-Bestand aus dem frei verfügbaren Lagerbestand in einen gesperrten LKW-Bestand umgebucht. Der Bestand ist damit für die ATP nicht mehr verfügbar.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Die notwendigen Customizing-Einstellungen zur Ladebestätigung nehmen Sie im Customizing der Logistics Execution unter Direct Store Delivery -> Ladebestätigung vor.

Die notwendigen Customizing-Einstellungen zu Zählgruppen nehmen Sie im Customizing der Logistics Execution unter Direct Store Delivery -> Stammdaten -> Zählgruppen definieren und MEH-Hierarchie für Zählung und Zählgruppen definieren vor.

Weitere Informationen






ABAP Short Reference   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 2888 Date: 20240414 Time: 131946     sap01-206 ( 55 ms )