Ansicht
Dokumentation

Benutzerfreundlichkeit in SAP Customs Management (Erweitert) ( RELN/SAPSLL/CUMA_CUSM_71 )

Benutzerfreundlichkeit in SAP Customs Management (Erweitert) ( RELN/SAPSLL/CUMA_CUSM_71 )

SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   Vendor Master (General Section)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Benutzerfreundlichkeit in SAP Customs Management (Erweitert)

Verwendung

Ab Release 7.1 von SAP Global Trade Services (SAP GTS) können Sie folgende Erweiterungen für die Abwicklung Ihrer Versandverfahren und Zollprozesse nutzen:

  • Suchhilfe für Überwachungsfunktionen der Logistikbelege
Die Überleitung von Logistikbelegen aus dem Vorsystem an SAP GTS im Rahmen der Logistikintegration kann abhängig von Ihrem Customizing zur Prozessfindung direkt eine Zollanmeldung oder einen Eintrag in einem der Arbeitsvorräte von SAP GTS erzeugen. Das System ermittelt dabei anhand von den Belegdaten aus dem Vorsystem und Ihren Customizing-Einstellungen, in welchem Arbeitsvorrat das System einen Eintrag für die Weiterverarbeitung erzeugen soll. Ab Release 7.1 von SAP GTS stehen Ihnen neben den Überwachungsfunktionen der spezifischen Arbeitsvorräte Suchfunktionen zur Verfügung, mit denen Sie ermitteln können, in welchem spezifischen Arbeitsvorrat ein Logistikbeleg einen Eintrag erzeugt hat. Aus der Liste der Suchergebnisse können Sie die Kategorisierung der Warenbewegung ersehen, die zu dem Eintrag in einem spezifischen Arbeitsvorrat geführt hat, und in den jeweiligen Arbeitsvorrat abspringen.
  • Einzelbeleganzeige in den Services Versandverfahren und Zollabwicklung
Wenn Sie in einem der beiden Services von SAP Customs Management die Eingabehilfe der Einzelbeleganzeige auswählen, können Sie sowohl nach Belegen des aktuellen Services als auch zu Belegen des jeweils anderen Services suchen und direkt in die gefundenen Belege abspringen. Über die Eingabehilfe können Sie außerdem mit einer Referenz zugrunde liegender Logistikbelege die entsprechende Zollsendung oder Zollanmeldung in SAP GTS ermitteln und in den entsprechenden Beleg abspringen. Weitere Suchkriterien, nach denen Sie gleichzeitig Belege beider Services suchen können, sind z. B.
  • Verwaltungsdaten

  • Zielverfahren

  • Unterlagen

  • Nachweise

  • Feldsteuerung
Für ausgewählte Felder haben Sie die Möglichkeit, die Feldbezeichnungen dynamisch anzupassen. Dadurch können Sie Feldbezeichnungen Ihren Bedürfnissen anpassen, z. B. indem Sie behörden- oder unternehmensspezifische Begriffe für die Feldbezeichnung verwenden. Außerdem können Sie Felder auf den Registerkarten der Zollsendung oder Zollanmeldung ausblenden, um eine bessere Übersichtlichkeit zu erreichen.
  • Business Add-In (BAdI) für Unvollständigkeitsprüfung
Damit Sie die Unvollständigkeitsprüfung noch flexibler gestalten können, steht Ihnen ein BAdI für die Implementierung zur Verfügung. So können Sie kleinere Anpassungen in der Prüfung direkt vornehmen, ohne eigene Prüffunktionen anzulegen.
  • Direkter Wechsel zwischen den Bereichsmenüs für den Service Versandverfahren und den Service Zollabwicklung
  • Rückscheinüberwachung
Mit der Überarbeitung der Rückscheinüberwachung für SAP Customs Management können Sie Exportbestätigungen und Versandbestätigungen erfassen und die Fristen für die Ausfuhr oder Wiedergestellung gezielter überwachen. Außerdem können Sie Warenempfänger oder Spediteure in ihrer Zuverlässigkeit anhand der Fristenüberwachung analysieren.
  • Neue Registerkarte Geographie in der Zollsendung und der Zollanmeldung zur Bündelung der Informationen zu den Ländern und den Zollstellen
Die Zusammenfassung aller länderspezifischen Informationen und der detaillierteren Darstellung der Zollstellen auf der neuen Registerkarte erhöht den Informationsgehalt zu den Geographiedaten und ermöglicht eine bessere Übersicht auf der Registerkarte Beförderung, auf der bisher Teile der Geographiedaten dargestellt waren.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Datenvorschlagsmechanismen für die Rückscheinüberwachung verlieren mit dem Upgrade auf SAP GTS 7.1 ihre Wirksamkeit.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Für die überarbeitete Version der Rückscheinüberwachung ergeben sich folgende Auswirkungen auf das Customizing:

  • Wir empfehlen, den Eintrag Rückschein nach dem Upgrade aus der Zollcodeliste für zu entfernen. Sie erreichen die Zollcodeliste im Einführungsleitfaden (IMG) für SAP GTS unter SAP Customs Management -> Allgemeine Einstellungen -> Zollcodelisten.
  • Außerdem wird der Datenvorschlagsmechanismus für die Verwaltung von Rückscheinen unwirksam. Wir empfehlen deshalb den Datenvorschlag für die Verwaltung von Rückscheinen aus dem Customizing zu entfernen. Sie erreichen die Einstellungen für den Datenvorschlag im IMG von SAP GTS unter SAP Customs Management-> Allgemeine Einstellungen -> Datenvorschlagswesen.

Weitere Informationen

Für die Erweiterung der Zollsendung und Zollanmeldung durch kundeneigene Daten siehe Release-Information zur Belegerweiterung für SAP Customs Management.






ABAP Short Reference   CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 6608 Date: 20240419 Time: 134038     sap01-206 ( 94 ms )