Ansicht
Dokumentation

Strukturänderung im Customizing (geändert) ( RELN/SAPSLL/GN_IMG_CH_10 )

Strukturänderung im Customizing (geändert) ( RELN/SAPSLL/GN_IMG_CH_10 )

TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Strukturänderung im Customizing (geändert)

Verwendung

Ab SAP Global Trade Service 10.0 nutzt die Anwendung das Konzept der Anwendungsbereiche als zentrales Element für belegbasierte Prozesse und verzichtet stattdessen auf die Unterscheidung der einzelnen Produktbereiche nach Services für Customs Management. Die Anwendungsbereiche gruppieren sich wie folgt:

  • Die Prüfungen des Compliance Management führt das System auf der Basis replizierter Belege aus dem Vorsystem aus, die über den Anwendungsbereich des Zollbelegsabgebildet sind.
  • Die Prozesse des Customs Management verteilen sich auf folgende belegbasierten Anwendungsbereiche:
  • Zollanmeldungfür die Importe und Exporte

  • Zollanlieferungals replizierter Vorsystembeleg, den das System aus der Anlieferung erzeugte. Sie können diesen mit zusätzlichen zollspezifischen Daten als Grundlage für die Zollanmeldung vor Wareneingang verwenden

  • Zollfrachtbrief als Beleg für sendungsspezifische Daten, den Sie mit zusätzlichen zollspezifischen Daten als Grundlage für die Zollanmeldungen vor Wareneingang

  • Zollsendungfür die Abwicklung von Versandverfahren

  • Gestellung

  • Vorabanmeldungfür die Information der Zollbehörde über zukünftige Importe im Rahmen der Importer Security Filing (ISF)

  • Verbrauchsteuerüberwachungmit dem Verwaltungsdokument für die Kommukation der Behörde zur Überwachung der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Ware

  • Interner Zollvorgang für die Dokumentation von Vorgängen ohne Kommunikation mit der Zollbehörde

  • Die Prozesse für die Ausfuhrerstattung führt das System neben den Anwendungsbereichen von Customs Management zusätzlich im Anwendungsbereich Vorankündigung für Ausfuhrerstattung aus.

Auf der Basis dieser Anwendungsbereiche ergeben sich folgenden Strukturänderungen für bestehende Customizing-Aktivitäten unter Global Trade Services

Einstellung Neue Platzierung in der Struktur Kommentar Alte Platzierung in der Struktur
Belegarten und Positionstypen definieren und durch Zuordnung aktivieren Allgemeine Einstellungen -> Belegarten Die Definition und alle nötigen Zuordnungen sind für die gesamte Anwendung an einem zentralen Ort. Die Definition und Zuordnung unter Compliance Managementoder Customs Management-> Allgemeine Einstellungen-> Belegstruktur entfallen.
Nummernschemata für verschiedene Nummernsysteme den einzelnen Bereichen zuordnen Global Trade Services -> Allgemeine Einstellungen-> Nummernschemata-> Nummernschemata zu gesetzlichen Grundlagen der Anwendungsbereiche zuordnen Die Zuordnung aller Nummernschemata ist in einer Customizing-Aktivität zusammengefasst und lässt Zuordnungen zu allen Anwendungsbereichen an einer zentralen Stelle zu. Die separate Zuordnung je ehemaligem Service entfällt, z.B. Nummernschema der statistischen Warennummern für Zollabwicklung zuordnen oder Nummernschema der Einfuhrliste für gesetzliche Kontrolle zuordnen
Einstellungen zur Belegstruktur in Compliance Management n/a Diese Einstellungen sind in den Aktivitäten zur Belegstruktur unter Allgemeine Einstellungen mit den Belegeinstellungen der anderen Produktbereiche zusammengefasst. Compliance Management-> Allgemeine Einstellungen-> Belegstruktur
Einstellungen zur Belegstruktur für Belegarten und Positionstypen in Customs Management n/a Die Einstellungen zur Definition und Zuordnung von Belegarten und Positionstypen sind in den Aktivitäten zur Belegstruktur unter Allgemeine Einstellungen mit den Belegeinstellungen der anderen Produktbereiche zusammengefasst. Customs Management-> Allgemeine Einstellungen-> Belegstruktur
Findungsschema und gesetzliche Grundlage für Anwendungsbereiche in Customs Management aktivieren Customs Management Die Strukturbereiche für die Services Versandverfahren und Zollabwicklung sind ab diesem Release obsolet. Die Vielfältigkeit der Anwendungsbereiche erfordert eine kombinierte Darbietung der Einstellungen für die Prozesssteuerung. Deshalb sind die Einstellungen in zusammengefassten Aktivitäten auf oberster Ebene in Customs Management enthalten. Customs Management-> Service 'Versandverfahren'und Customs Management-> Service 'Zollabwicklung'
Einstellungen zur Belegstruktur in RiskManagement n/a Diese Einstellungen sind in den Aktivitäten zur Belegstruktur unter Allgemeine Einstellungen mit den Belegeinstellungen der anderen Produktbereiche zusammengefasst. Risk Management-> Allgemeine Einstellungen

Außerdem ändert sich die Customizing-Struktur in folgenden Fällen unter Global Trade Services:

Einstellung Neue Platzierung in der Struktur Kommentar Alte Platzierung in der Struktur
Zoll-IDs definieren und zuordnen Allgemeine Einstellungen-> Organisationsstruktur -> Zoll-ID für Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung definierenund Zoll-ID der Außenhandelsorganisation und Gruppe logischer Systeme zuordnen Da die Zoll-ID ein Attribut von Organisationseinheiten ist, können Sie dieses Attribut im Rahmen der Organisationsstruktur definieren Die Definition und Zuordnung der Zoll-IDs unter Customs Management -> Allgemeine Einstellungen entfällt.
Anbindung von Nummernschemata an externe Anwendungen n/a Diese Einstellungen sind ersatzlos weggefallen, weil für Electronic Compliance Management ab diesem Release eine direkte Zuordnung des Nummernschemas für Intrastat-Meldungen erlaubt. Siehe Customizing-Aktivität Global Trade Services -> Allgemeine Einstellungen-> Nummernschemata-> Nummernschemata zu gesetzlichen Grundlagen der Anwendungsbereiche zuordnen Die expliziten Einstellungen für die Anbindung externer Anwendungen mit dem bisherigen Gliederungsknoten Anbindung an externe Anwendungen unter Global Trade Services -> Allgemeine Einstellungen-> Nummernschemata-> entfallen.
Allgemeine Einstellungen in Customs Management n/a Der neue Gliederungsknoten Allgemeine Einstellungen in Customs Management beinhaltet ausschließlich die Einstellungen zur Oberflächensteuerung, Unvollständigkeitsprüfung und Steuerung der Vereinnahmung. Alle weiteren bisherigen Gliederungsknoten, z.B. Kommunikationsprozesse, Datenvorschlagswesenund Zollcodelisten stehen ab diesem Release auf der gleichen Hierarchiestufe wie die Allgemeinen Einstellungen. Customs Management-> Allgemeine Einstellungen
Bewilligungen und Sicherheiten definieren Customs Management → Bewilligungen und Sicherheiten Die Definition dieser Objekte sind in einem Knoten zusammengefasst. Customs Management → Allgemeine Einstellungen
Abschreibungsgruppen für Genehmigungen in Belegen Compliance Management-> Gesetzliche Kontrolle Für die Aktivierung von Abschreibungsgruppen müssen Sie diese in der Aktivierung der Positionstypen zuordnen, die Sie in den Einstellungen zur Belegstruktur vornehmen. Allgemeine Einstellungen-> Gesetzliche Grundlage

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Einführung von Anwendungsbereichen finden Sie in der Release-Information Benutzerfreundlichkeit in Customs Management (geändert / erweitert)






Vendor Master (General Section)   BAL_S_LOG - Application Log: Log header data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 13276 Date: 20240417 Time: 182349     sap01-206 ( 168 ms )