Ansicht
Dokumentation

SOP: Planungstypen und Makros ( RELN30A_PP_SOP_PLTY/MACR )

SOP: Planungstypen und Makros ( RELN30A_PP_SOP_PLTY/MACR )

BAL Application Log Documentation   TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

SOP: Planungstypen und Makros

Beschreibung

In Release 3.0 haben Sie die Möglichkeit, mit dem Tableau-Painter Planungstableaus zu erstellen, die Ihren Anforderungen entsprechen. Diese Planungstableaus werden als Planungstypen bezeichnet. Jeder Benutzer kann sich somit die seinen Bedürfnissen entsprechende Sicht auf die Daten konfigurieren. So dürften die Anforderungen aus Sicht der Absatzplanung andere sein als aus Sicht der Produktionsplanung. Da der Planungstyp auf einer Informationsstruktur Ihrer Wahl basiert (entweder eine im Standard enthaltene oder eine selbstdefinierte Informationsstruktur), haben Sie bezüglich der zu planenden Daten praktisch unbegrenzte Möglichkeiten. Planungstypen sind daher ein geeignetes Werkzeug, Daten der Logistik zu planen, speichern und analysieren.

Wie in Release 2.2 steht ein Standard-Planungstableau zur Verfügung, in dem Sie z.B. Produktgruppenhierarchien planen können.

Ein Planungstyp legt fest, welche Zeilen im Planungstableau enthalten sind, das Layout dieser Zeilen und die zwischen ihnen bestehende Beziehung (in Form von Makros). Eine Zeile in einem Planungstyps kann entweder auf Kennzahlen einer Infostruktur verweisen bzw. auf Ereignisse, die sich wiederum auf die Kennzahl beziehen, oder vom Benutzer frei definiert werden.

Hinweis
Die Daten einer frei definierten Zeile existieren nur zur Laufzeit; sie werden nicht in der Datenbank gespeichert.

Es ist möglich, die Eingabebereitschaft einer Zeile zu steuern: Zum Beispiel sollte eine Zeile, die Berechnungen enthält, nie eingabebereit sein. Weiterhin besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Arten der Zeilenbeschriftung zu wählen: Diese kann z.B. aus der Infostruktur stammen, oder Sie definieren sie selbst. Außerdem kann ein Planungstyp einen Planungshorizont beschreiben. Hierzu können Sie die im Planungstableau abzubildende Anzahl Zukunfts- und Vergangenheitsperioden eingeben. Sofern keine andere Festlegung gilt, sind Vergangenheitsperioden nicht eingabebereit.

Zwei verschiedene Planungsstrategien stehen zur Verfügung, die entweder einstufiges (Kopf) oder zweistufiges (Kopf und Mitglieder) Planen erlauben. Welche Strategie Sie verwenden, hängt von der Planungsmethode ab. Wurde für die Informationsstruktur, auf der Ihr Planungstyp basiert, konsistente Planung oder Deltaplanung definiert, dann gehört hierzu stets die Strategie der zweistufigen Planung. Das Thema Planungsmethoden wird in der Release-Information Konzeptionelle Grundlagen behandelt.

Die Informationsstruktur, auf der der Planungstyp basiert, bestimmt, welche Kennzahlen Sie dem Planungstyp zuordnen können. Hiervon hängt wiederum ab, welche Makros Sie erstellen können.

Mit Makros definieren Sie die zeilenübergreifenden Funktionen. Ein Makro ist eine Rechenvorschrift, bestehend aus einer Folge von Befehlen. Diese Befehle werden bei Starten des Makros ausgeführt. Es empfiehlt sich, Makros für häufig benötigte und mitunter komplizierte Befehlsfolgen zu schreiben. Makros sind zeitsparend und schließen die Möglichkeit von Tippfehlern während des Planungsprozesses aus. Die Ausführung eines Makros erfolgt durch Tastendruck oder Mausklick. So wäre es z.B. möglich, ein Makro zu schreiben, das "Preis" * "Menge" berechnet und das Ergebnis in die Zeile "Kosten" stellt.

Die Anzahl möglicher Planungstypen ist unbegrenzt.

Jeder Planungstyp basiert auf einer Informationsstruktur. Eine entsprechende Informationsstruktur muß also vorhanden sein, bevor Sie einen Planungstyp anlegen können. Informationsstukturen legen Sie im Arbeitsschritt Eigendefinierte Informationsstrukturen pflegen im Customizing des Logistik-Informationssystems an.

Diese Informationsstruktur muß für den Einsatz in der Absatz- und Produktionsgrobplanung konfiguriert sein. Das Konfigurieren der Informationsstruktur erfordert folgende drei Schritte:

  1. Legen Sie die Einheiten der Felder aus der Informationsstruktur fest.
  2. Legen Sie die Planungsparameter zu Kennzahlen aus der Informationsstruktur fest.
  3. Legen Sie die Planungsparameter zu der Informationsstruktur fest.

Einzelheiten zu Informationsstrukturen siehe den Einführungsleitfaden des Logistik-Informationssystems sowie das Dokument (Handbuch) "Logistik-Informationssystem" der R/3-Bibliothek.

Auswirkungen auf das Customizing

Planungstypen und Makros können Sie in dem Arbeitsschritt Planungstypen pflegen im Customizing der Absatz- und Produktionsgrobplanung anlegen und ändern.

Änderungen an der Oberfläche

Außerdem ist die Pflege von Planungstypen und Makros im Menü Werkzeuge der Standard-Absatz-/Grobplanung (Standard-SOP) und der flexiblen Planung möglich.






SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   General Data in Customer Master  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5776 Date: 20240421 Time: 044145     sap01-206 ( 109 ms )