Ansicht
Dokumentation

SCPI: Supply-Chain-Planning-Interfaces (SCPI) - neue Komponente in Release 4.0A ( RELN40A_LO-SCI )

SCPI: Supply-Chain-Planning-Interfaces (SCPI) - neue Komponente in Release 4.0A ( RELN40A_LO-SCI )

BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

SCPI: Supply-Chain-Planning-Interfaces (SCPI) - neue Komponente in Release 4.0A

Beschreibung

Mit Release 4.0A bietet SAP folgende offenen Schnittstellen, die die Durchführung der im Rahmen des Supply-Chain-Planning anfallenden Aufgaben wesentlich erleichtern.

  • Schnittstelle Bedarfsplanung/Distributionsplanung (DP/DRP)
  • Produktionsoptimierungsschnittstelle (LO-POI)
  • Transportdispositionsschnittstelle (SD-TPI)

Diese Schnittstellen stellen die Verbindung zu externen Optimierungssystemen her. Zwei der genannten Schnittstellen, LO-POI und SD-TPI, standen bereits vor Release 4.0A zur Verfügung. SD-TPI (vormals SD-TRA-IN) bleibt unverändert.

Die Erweiterungen des LO-POI (vormals PP-POI) umfassen im einzelnen:

  • Download von Stammdatenänderungen, Stücklisten und Arbeitsplänen
  • neues Segment für Kapazitäten im IDoc LOIWCS: Segment E1KAREL überträgt das Kapazitätsangebot für ein bestimmtes Zeitfenster und einen bestimmten Arbeitsplatz.
  • neue Felder für Upload: CY_SEQNR für Fertigungsauftragskopf und CY_SEQNRV für Fertigungsauftragsvorgänge; neue Verfahren: Benutzerstatus für Produktion sezten und zurücksetzen
  • Download: Tatsächliche Termine und kumulierter Ertrag sind jetzt im Kopf des Fertigungsauftrags enhalten.
  • neue IDocs für Download: Produktgruppe und Übergangsmatrix stehen jetzt zur Verfügung.
  • Externe Planung für SOP

Die Schnittstelle für Bedarfsplanung/Distributionsplanung, die die Übergabe von Daten aus den Bereichen Prognose, Distributionsplanung und Deployment aus externen und an externe Systeme ermöglicht, ist in Release 4.0A erstmalig enthalten.

Die Schnittstellen arbeiten bei der Datenübergabe mit ALE und RFCs.

Soft-/Hardwarevoraussetzungen

Für alle Supply-Chain-Planning-Schnittstellen ist eine Zertifizierung erforderlich.

Besonderheiten bei der Installation

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Sie konfigurieren SCPI im Customizing unter "Supply-Chain-Planning-Interfaces (SCPI)". Diese Komponente und der zugehörige Einführungsleitfaden (IMG) sind unter "Logistik Allgemein" angeordnet. Der SCPI-Einführungsleitfaden enthält u.a. den Einführungsleitfaden für POI, der bisher Bestandteil des IMG für die Produktionsplanung (PP) war. Weitere Informationen finden Sie unter Supply-Chain-Planning-Imterfaces.

Änderungen in der Vorgehensweise

Abhängige Funktionen

Planungen

Weitere Hinweise






CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services   Fill RESBD Structure from EBP Component Structure  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3319 Date: 20240419 Time: 134840     sap01-206 ( 47 ms )