Ansicht
Dokumentation

Neue Darstellungen und Anzeigefunktionen auf den Plantafeln ( RELN40A_PP_CRP_PLANTAFEL )

Neue Darstellungen und Anzeigefunktionen auf den Plantafeln ( RELN40A_PP_CRP_PLANTAFEL )

General Data in Customer Master   Fill RESBD Structure from EBP Component Structure  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Neue Darstellungen und Anzeigefunktionen auf den Plantafeln

Beschreibung

Zu Release 4.0A stehen auf den Plantafeln des Kapazitätsabgleichs die folgenden neuen Funktionen zur Verfügung:

  • Eigenschaften des einblendbaren Schichtkalenders festlegen
Seit 3.1H kann in der grafischen Plantafel der Schichtkalender einer Kapazität eingeblendet werden, wobei die Eigenschaften des Schichtrasters und des Zeitgitters im SAP-Standard fest eingestellt sind.
Zu 4.0A können Sie die Eigenschaften des Schichtrasters und des Zeitgitters im Customizing des Zeitskalenprofils festgelegen. Siehe Zeitskalenprofil festlegen.
Im SAP-Standard ist das Zeitgitter blau. Es ist in der Zeile der Kapazität, deren Schichtkalender eingeblendet wird, durchgezogen und in den anderen Zeilen des Teilbildes gestrichelt.
Sie können außerdem festlegen, daß beim Aufruf der grafischen Plantafel automatisch der Schichtkalender der ersten Kapazität eingeblendet wird.
  • Mehrfachbelegung anzeigen
Mehrfachbelegung auf einem Arbeitsplatz konnten Sie sich bisher über Mehrfachbelegung -> Aufreißen anzeigen lassen.
Ab Release 4.0A können Mehrfachbelegungen auch durch eine Markierung der betroffenen Grafikobjekte angezeigt werden. Im SAP-Standard ist dies ein grüner Balken am unteren Zeilenrand (Grafikobjekttyp O1). Wenn Sie eine andere Markierung wählen wollen, müssen Sie im Customizing der Teilbildfolge den Grafikobjekttyp angeben, mit dem die Mehrfachbelegung angezeigt werden soll. Siehe Teilbildfolge festlegen.
  • Maßstab der Zeitachse ändern
Sie können in der grafischen Plantafel den Maßstab der Zeitachse über Einstellungen -> Maßstab ändern. Es stehen mehrere Maßstäbe zur Verfügung, welche die folgenden SAP-Standardprofile benutzen:
  • SAP_M011 (Standard Stundenraster)

  • SAP_M022 (Standard Tagesraster)

  • SAP_M032 (Standard Wochenraster)

  • SAP_M041 (Standard Monatsraster)

  • SAP_M051 (Standard Jahresraster)

Diese müssen daher im Mandanten vorhanden sein.
  • Zeitachse positionieren
Über Bearbeiten -> Zeitachse posit. auf können Sie in der grafischen Plantafel die Zeitachse positionieren
  • auf das aktuelle Datum

  • auf das Datum, das Sie angeben

  • auf den Anfang des ersten Grafikobjektes in einer markierten Zeile

Die Zeitachse wird so positioniert, daß das gewählte Datum bzw. Grafikobjekt auf der linken Seite des Diagrammbereichs erscheint.
  • Nichtarbeitszeiten ausblenden
Sie können im Customizing festlegen, daß beim Aufruf der grafischen Plantafel automatisch die Nichtarbeitszeiten ausgeblendet werden, die allen Kapazitäten gemeinsam sind (die Schnittmenge aller Nichtarbeitszeiten). Siehe Maßstab der Zeitachse festlegen.
  • Zwischen aktueller Sicht und Gesamtsicht wechseln
Sie können auf der grafischen Plantafel über Einstellungen -> Sicht -> Diagr.Ber.anpassen zwischen der aktuellen Sicht und der Sicht auf den gesamten Auswertungszeitraum wechseln.
  • Zeitprofil im Einstiegsbild des Kapazitätsabgleichs ändern
Sie können im Einstiegsbild des Kapazitätsabgleichs das Zeitprofil ändern. Wählen Sie dazu Einstellungen -> Zeitprofil ändern. Im Dialogfenster Zeitprofil ändern werden die Daten des aktuellen Zeitprofils angezeigt und können geändert werden.
  • Materialdaten im Tabellenteil der Plantafeln
Sie können in den Tabellenteil der grafischen und der tabellarischen Plantafel beliebige Felder aus dem Materialstamm aufnehmen. Dazu steht jetzt für den Aufbereitungsschlüssel im Customizing des Kapazitätsabgleichs die Struktur MARA zur Verfügung.
  • Datumsmarken einfügen
Sie können auf der grafischen Plantafel über Bearbeiten -> Datumsmarke einfügen Datumsmarken einfügen und auch wieder löschen. Eine Datumsmarke ist eine vertikale Linie, die ein Datum auf der Zeitachse markiert.
Damit Sie auf der grafischen Plantafel Datumsmarken einfügen können, müssen Sie im Customizing der grafischen Plantafel unter Teilbildfolge festlegen in der Teilbildposition einen Farbtyp für die Datumsmarke eintragen.
  • Vorgänge markieren durch Ziehen eines Rahmens
Sie können auf der grafischen Plantafel Vorgänge markieren, indem Sie mit gedrückter linker Maustaste einen Rahmen um die Grafikobjekte ziehen.
  • Zusammengehörige Vorgänge markieren oder farblich kennzeichnen
Sie können auf der grafischen Plantafel zusammengehörige Vorgänge, z.B. Vorgänge zur gleichen Materialnummer, markieren oder farblich kennzeichnen. Markieren Sie dazu einen Vorgang und wählen Sie Bearbeiten -> Markieren oder Farbl. kennzeichnen -> Zusammengeh. Objekte. Es werden alle Vorgänge markiert, die in den Eigenschaften mit dem markierten Vorgang übereinstimmen, die Sie über die Selektionsfelder im Markierschlüssel festgelegt haben.
Markierschlüssel werden wie Sortierschlüssel im Customizing des Kapazitätsabgleichs unter Sortierschlüssel definieren angelegt.
Den Markierschlüssel können Sie
  • im Selektionsprofil eintragen

Im SAP-Standard ist automatisch das erste Feld des Markierschlüssels das Selektionsfeld.
  • im Dialog auf der grafischen Plantafel über Bearbeiten -> Markieren oder Farbl. kennzeichnen -> Auswahl auswählen

Hier können Sie die Selektionsfelder im Markierschlüssel auswählen. Wenn Sie zusätzlich Werte für die Selektionsfelder angeben, werden alle Vorgänge mit diesen Werten markiert.





ABAP Short Reference   Fill RESBD Structure from EBP Component Structure  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 8314 Date: 20240415 Time: 005820     sap01-206 ( 104 ms )