Ansicht
Dokumentation

Transaktions-/Screenvarianten ( RELN46A_TRANSVARIANTEN )

Transaktions-/Screenvarianten ( RELN46A_TRANSVARIANTEN )

RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Transaktions-/Screenvarianten

Funktionsumfang

Mit einer Transaktionsvariante können Transaktionsabläufe vereinfacht werden (z.B. durch Vorbelegung von Feldern mit Werten, durch Ausblenden und Ändern der Eingabebereitschaft von Feldern, durch Ausblenden ganzer Bilder etc.).

Ab Release 4.6A besteht eine Transaktionsvariante aus Screenvarianten, d.h. eine Screenvariante enthält die Feldwerte (Inhalt, Anzeigeeigenschaften, Table-Control-Layout) für einen einzelnen Bildschirm und ist einer oder mehreren Transaktionsvarianten zugeordnet. Zusätzlich kann eine Transaktionsvariante weitere Informationen enthalten, wie z.B. welche Bildschirme ausgeblendet oder welche Funktionscodes deaktiviert werden sollen.

Screenvarianten können GuiXT-Skripte enthalten. GuiXT ist ein Werkzeug, welches mit dem R/3-System ausgeliefert wird und mit dem das Layout eines Bildschirms geändert werden kann, ohne daß Modifikationen im R/3-System vorgenommen werden müssen. Mit GuiXT können Sie Felder neu anordnen, Grafiken einfügen, Texte ändern und einfügen, Drucktasten und Ankreuzfelder hinzufügen etc.

Screenvarianten werden im Rahmen der Transaktionsvariantenpflege angelegt. Für jeden Bildschirm einer Transaktion, für den Einstellungen übernommen werden sollen, wird eine Screenvariante gepflegt. Transaktionsvarianten können auch durch die Zuordnung bereits existierender Screenvarianten angelegt werden. Wird eine Transaktionsvariante aufgerufen, werden die zugehörigen Screenvarianten automatisch eingespielt.

Sie können Screenvarianten auch in der Ablauflogik des entsprechenden Dynpros mit einem Funktionsbaustein setzen.

Im Rahmen der Pflege einer Screen- bzw. Transaktionsvariante können GuiXT-Skripte zentral im R/3 abgelegt werden. Sie enthalten die Befehle zur Anpassung eines Bildschirms. Ein solches Skript kann auch direkt auf dem PC angelegt werden. Es wird dann beim Aufruf des SAPGUI automatisch ausgeführt.

Weitere Informationen

SAP Referenz-IMG unter Basis -> Personalisierung der Anwendung -> Anpassung von Anwendungstransaktionen -> Felder für Anwendungstransaktionen konfigurieren.






General Data in Customer Master   PERFORM Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 2445 Date: 20240421 Time: 040058     sap01-206 ( 49 ms )