Ansicht
Dokumentation

Upgrade von SAP AII 2.1 auf 4.0 (neu) ( RELNAII40_UPGRADE )

Upgrade von SAP AII 2.1 auf 4.0 (neu) ( RELNAII40_UPGRADE )

RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Upgrade von SAP AII 2.1 auf 4.0 (neu)

Verwendung

Im Folgenden finden Sie wichtige Faktoren, die Sie bei einem Upgrade von SAP Auto-ID Infrastructure (SAP AII) 2.1 auf SAP AII 4.0 berücksichtigen müssen.

XPRAS

Ab SAP AII 4.0 werden die folgenen XPRAs (execute Program After Upgrade) zur Verfügung gestellt, um Ihre vorhanden Daten in SAP AII 2.1 in Daten zu konvertieren, die mit SAP AII 4.0 kompatibel sind.

  • /AIN/DM_XPRA_CUSTOMIZING: zur Konvertierung von Customizing-Daten in SAP AII
  • /AIN/DM_XPRA_EPC_UPD_FOR_OBJ: zur Konvertierung von Objektdaten in SAP AII
  • /AIN/DM_XPRA_EPC_UPD_FOR_AOBJ: zur Konvertierung von Aktionsobjektdaten in SAP AII
  • /AIN/DM_XPRA_EPC_UPD_FOR_DOC: zur Konvertierung von Belegdaten in SAP AII
  • /AIN/DM_XPRA_EPC_UPD_FOR_DOBJ: zur Konvertierung von Belegobjektdaten in SAP AII

Verwendung von Aktivitäten und Regeln aus SAP AII 4.0 versus Verwendung von Aktivitäten und Regeln aus SAP AII 2.1

Wir empfehlen Ihnen dringend, unmittelbar nach dem Upgrade die Aktivitäten und Regeln aus Release 4.0 zu verwenden und Aktivitäten und Regeln aus Release 2.1 nicht mehr zu verwenden. Die Umstellung muss für alle Regeln eines Szenarios in einem Schritt erfolgen, d.h. Sie müssen für jedes Szenario neue Regeln zuordnen, die nur Aktivitäten aus 4.0 verwenden. Dies können die von SAP ausgelieferten Regeln oder kundenspezifische Regeln sein.

Achtung

Wir empfehlen zwar nicht, Aktivitäten und Regeln aus 2.1 nach dem Upgrade auf 4.0 weiterhin zu verwenden, es ist jedoch unter den folgenden Vorbehalten möglich:

  • Sie dürfen die Verwendung der Aktivitäten und Regeln aus 2.1 innerhalb eines Geschäftsszenarios, wie z.B. Slap&Ship oder integrierte Warenausgangsbearbeitung, nicht mit Aktivitäten und Regeln aus 4.0 mischen.
  • Kundenspezifische Aktivitäten: Wenn Sie Ihre eigenen Aktivitäten entwickelt haben, so verwenden diese möglicherweise nicht freigegebene interne SAP-Funktionsbausteine oder greifen auf SAP-Datenbanktabellen zu. Einige der Funktionsbausteine oder Tabellen wurden beim Upgrade von SAP AII 2.1 auf SAP AII 4.0 unter Umständen geändert. Sie müssen beim Upgrade auf SAP AII 4.0 Ihre kundenspezifischen Entwicklungen prüfen und diese gegebenenfalls anpassen. Sie müssen zudem sicherstellen, dass Ihre kundenspezifischen Entwicklungen mit den neuen Aktivitäten aus Release 4.0 kompatibel sind.
  • Wenn Sie von SAP ausgelieferte Einträge der Tabelle /AIN//ACTTYPEBP (IMG-Aktivität Geschäftsprozesse festlegen) im SAP-AII-2.1-System modifiziert haben, müssen Sie ähnliche ausgelieferte Einträge im neuen Customizing der Tabellen /AIN/DM_ATBP (Aktionstyp zu Geschäftsprozess zuordnen) und /AIN/DM_ATDGR (Aktionstyp zu Rolle der RFID-Gerätgruppe zuordnen) anpassen, um dasselbe Verhalten wie in SAP AII 2.1 zu erhalten. Da wir die Belegart im Customizing für Aktionstyp zu Geschäftsprozess zuordnen und Aktionstyp zu Rolle der RFID-Gerätegruppe zuordnen als neues Schlüsselfeld eingeführt haben, müssen Sie zusätzlich die Belegart auch für jeden kundenspezifischen Eintrag pflegen, den Sie definiert haben.

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 4380 Date: 20240415 Time: 200206     sap01-206 ( 81 ms )