Ansicht
Dokumentation

IBAN ohne Kontonummer (neu) ( RELNAPMD_710_BP_IBAN )

IBAN ohne Kontonummer (neu) ( RELNAPMD_710_BP_IBAN )

Addresses (Business Address Services)   ROGBILLS - Synchronize billing plans  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

IBAN ohne Kontonummer (neu)

Verwendung

Ab Release SAP_ABA 7.10 können Sie zu den Bankverbindungen für einen Geschäftspartner eine IBAN ohne Angabe einer Bankkontonummer hinterlegen.
Bisher war es im SAP-Geschäftspartner nicht möglich, Bankverbindungen anzulegen, denen nur eine IBAN zugeordnet ist. Um einer Bankverbindung eine IBAN zuordnen zu können, musste diese mit einer Kontonummer versehen sein.

Die neue Funktion wird im Folgenden auch als 'IBAN ohne Kontonummer', entsprechende Bankverbindungen als 'Bankverbindungen nur mit IBAN' bezeichnet.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Da die IBAN ohne Kontonummer in Systemen mit Release ABA 7.0 und niedrigeren Release-Ständen nicht zur Verfügung steht, ist nicht zwischen allen Systemen, in denen der SAP-Geschäftspartner zum Einsatz kommt, ein Austausch der Bankverbindungen möglich.

Wenn die IBAN ohne Kontonummer im Empfängersystem nicht zur Verfügung steht, müssen Bankverbindungen nur mit IBAN im Empfängersystem herausgefiltert werden, da bei der Eingangsverarbeitung sonst Fehler auftreten. Weitere Informationen zum Einbau dieser Filter finden Sie auch im SAP-Hinweis 1001449.

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Die Funktion 'IBAN ohne Kontonummer' wird von SAP standardmäßig inaktiv ausgeliefert . Sie müssen die Funktion im Einführungsleitfaden (IMG) im Customizing unter Aktivierungsschalter für Funktionen aktivieren.

Achtung:

Ein Zurücknehmen der Funktion ist nach der Aktivierung nicht mehr möglich, wenn die Funktion bereits genutzt wurde.

Weiterer Hinweis zum Customizing

Die Aktivierung der Funktion "IBAN ohne Kontonummer" kann nicht zurückgenommen werden, wenn in einem System bereits Bankverbindungen nur mit IBAN zu Geschäftspartnern existieren. Sobald Sie die Funktion im Customizing zurücknehmen wollen, findet eine entsprechende Prüfung statt . Da in vielen Kundensystemen Produktiv- und Customizing-Mandant (oder -system) nicht übereinstimmen, ist eine solche Prüfung im Customizing-Mandanten jedoch nicht unbedingt aussagekräftig.

Daher steht Ihnen eine After-Import-Methode (Funktionsbaustein BUP_AFTER_IMPORT_V_TB056) zur Verfügung, die diese Prüfung nach dem Transport der Customizing-Änderungen in das Produktivsystem ausführt. Wenn im Produktivmandanten bereits Bankverbindungen nur mit IBAN existieren, gibt die Methode eine Fehlermeldung aus und macht die Customizing-Änderung im Produktivmandanten wieder rückgängig.

Weitere Informationen






Vendor Master (General Section)   ROGBILLS - Synchronize billing plans  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3189 Date: 20240414 Time: 122859     sap01-206 ( 61 ms )