Ansicht
Dokumentation

AP0-ATP-RBA: Erweiterung in der Lokationsfindungsaktivität ( RELNAPO_30A_SP1_ATP-RBA8 )

AP0-ATP-RBA: Erweiterung in der Lokationsfindungsaktivität ( RELNAPO_30A_SP1_ATP-RBA8 )

ABAP Short Reference   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

AP0-ATP-RBA: Erweiterung in der Lokationsfindungsaktivität

Verwendung

Ab Release 3.0A (First Customer Shipment und Support Package 1) können Sie der Lokationsfindungaktivität in der Integrierten Regelpflege ein Transportmittel und einen Prüfmodus zuordnen.

Bisher konnten Sie in der Lokationsfindungsaktivität festlegen, ob bei Lokationsfindungen die Produktions- und Feinplanung (PP/DS) aufgerufen wird. Dabei verhält es sich so, daß bei Einstellungen, die sowohl in der Lokationsfindungsaktivität als auch in der Prüfvorschrift vorhanden sind (z.B. Aufruf von PP/DS), die Einstellungen der Lokationsfindungsaktivität von der Verfügbarkeitsprüfung verwendet werden. Sie können folglich mit Hilfe der Lokationsfindungsaktivität weitere Abläufe (wie z.B. den Aufruf von PP/DS) präziser steuern. Das bedeutet aber auch, daß z.B. in einer Ersetzungsgruppe, in der Sie nur teilweise für Lokationsfindungen die Produktions- und Feinplanung aufrufen möchten, explizit Lokationsfindungsaktivitäten vom Typ nur Verfügbarkeitsprüfung, keine Produktion gepflegt sein müssen. Eine andere Möglichkeit besteht natürlich darin, den Aufruf von PP/DS in der Prüfvorschrift ganz auszuschalten.

Beachten Sie hierbei, daß sich das Menü der Globalen ATP ab Release 3.0A (FCS + SP1) geändert hat. Sie finden die Integrierte Regelpflege im SAP Easy Access unter Stammdaten -> Regelpflege -> Integrierte Regelpflege.

Prüfmodus

Sie können der Lokationsfindungsaktivität einen Prüfmodus zuordnen. Damit legen Sie für die Lokationsfindung fest, welche Basismethode bzw. Kombination von Basismethoden bei der Verfügbarkeitsprüfung verwendet werden soll.

Folgendes ist hierbei zu beachten:

  • Bei Einstellungen, die sowohl in der Lokationsfindungsaktivität als auch in der Prüfvorschrift (die durch den Prüfmodus zusammen mit dem betriebswirtschaftlichen Ereignis der aufrufenden Anwendung definiert wird) vorhanden sind, verwendet die Verfügbarkeitsprüfung die Einstellungen in der Lokationsfindungaktivität (z.B. Aufruf der Produktions- und Feinplanung (PP/DS)).
  • Wenn Sie in der zum Prüfmodus zugehörigen Prüfvorschrift alle Basismethoden auf ergebnisneutral eingestellt haben, wird eine Verfügbarkeitsprüfung durchgeführt und alles bestätigt.

Beachten Sie, daß der Prüfmodus einer Prüfvorschrift zugeordnet sein muß.

Transportmittel für die Streckenabwicklung

Die Festlegung des Transportmittels als Lokationsfindungsaktivität ist für die Transport- und Versandterminierung relevant. Zur Zeit wird dies nur für die Streckenabwicklung unterstützt.

Das Transportmittel bezeichnet das Beförderungsmittel, mit dem der Transport zwischen Lokationen durchgeführt wird. Sie können der Aktivität ein Transportmittel zuordnen. Damit legen Sie für die Lokationsfindung das Transportmittel fest, mit dem aus der Lokation geliefert werden soll. Das Transportmittel ist für die Terminierung bei der Streckenabwicklung relevant.

Die Terminierung wird aufgerufen. Als Ergebnis wird ein Materialbereitstellungsdatum zurückgegeben und damit wird die ATP-Prüfung durchgeführt. Daraus kann sich eventuell ein neues Materialbereitstellungsdatum und ein neues Lieferdatum ergeben.

Um die Lokationsfindungsaktivität einzustellen, wählen Sie vom SAP Easy Access aus Stammdaten -> Regelpflege -> Integrierte Regelpflege -> Profile & Parameter -> Lokationsfindungsaktivität. Ordnen Sie dem Lokationsfindungsschema eine Lokationsfindungsaktivität zu und stellen Sie sicher, daß das Lokationsfindungsschema einer Regel zugeordnet ist.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   General Data in Customer Master  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 4716 Date: 20240412 Time: 162924     sap01-206 ( 97 ms )