Ansicht
Dokumentation

APO-INT: Änderungen bei der Veröffentlichung von Planungsergebnissen ( RELNAPO_30A_SP1_INT_PUBL )

APO-INT: Änderungen bei der Veröffentlichung von Planungsergebnissen ( RELNAPO_30A_SP1_INT_PUBL )

CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services   TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

APO-INT: Änderungen bei der Veröffentlichung von Planungsergebnissen

Verwendung

Ab R/3-Plug-In Release 2000.1 und APO 3.0A (First Customer Shipment und Support Package 1) können Sie bei der Veröffentlichung von Planungsergebnissen das Zielsystem frei definieren. Es wird nicht wie bisher aus der Relation Lokation Betriebswirtschaftlicher Systemverbund logisches System ermittelt. Nach den Verbesserungen ergibt sich das Zielsystem aus den von Ihnen festgelegten Kriterien: Auftragstyp, Lokation und logisches System. Diese Kriterien werden auf APO-Seite in der Pflegeansicht Verteilkriterien ändern: Übersicht gepflegt. Es ist möglich mehrere logische Systeme auch außerhalb des betriebswirtschaftlichen Systemverbunds als Zielsysteme zu definieren. Die Destination eines Objektes ändert sich automatisch (Realignment) wenn verteilungsrelavante Kriterien in dem Objekt geändert werden (z.B. Typ und Lokation eines Auftrags), oder die Definition der Verteilung geändert wird. Die Selektionskriterien des Reports Selektion und Übertragung von Aufträgen wurde reduziert. Die Bestimmung der Lokation entfällt, da sie in der Pflegeansicht Verteilkriterien ändern: Übersicht festgelegt werden.

Der Übertragungsmodus wurde durch zwei weitere Modi ergänzt. Sie können Daten gesammelt oder einzeln übertragen lassen. Einzelübertragung von Daten erfolgt unmittelbar. Gesammelte Daten werden als Hintergrundverarbeitung übertragen. Sie können den Zeitpunkt der Übertragung bestimmen.

Die Performance wurde durch die Einsparung eines Key-Completion-Schrittes in Zusammenhang mit der Vervollständigung von Schlüsselinformationen verbessert.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Durch die Änderungen der Empfängerermittlung müssen die Einstellungen der Verteilkriterien neu gepflegt werden. Die bisherigen Einstellungen werden nicht übernommen.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Die Datenübernahme ändert sich je nach Einstellung. Die Destination der Datenübertragung kann frei definiert werden und es können verschiedene logische Systeme (auch außerhalb des betriebswirtschaftlichen Systemverbunds als Zielsysteme definiert werden. Die Destination ändert sich automatisch, wenn die Verteilkriterien neu definiert werden, oder sich verteilungsrelevante Kriterien innerhalb eines Auftrags ändern.

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Auf APO-Seite müssen in der Pflegeansicht Verteilkriterien ändern: Übersicht die Verteilkriterien definiert werden. Da es sich hierbei um eine neue Funktionalität handelt, können keine Kriterien aus alten Releases übernommen werden. Sie müssen für jeden Auftragstyp ein Verteilkriterium festlegen da nur dann eine Datenübertragung erfolgen wird.

Zusätzlich müssen Sie im Report Selektion und Übertragung von Aufträgen festlegen, ob eine Datenübertragung gesammelt, nicht-gesammelt, periodisch oder unmittelbar erfolgen soll.

Weitere Informationen






RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   Vendor Master (General Section)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3544 Date: 20240419 Time: 141747     sap01-206 ( 73 ms )