Ansicht
Dokumentation

APO-MD-RE: Ressource mit Lagereigenschaften im APO ( RELNAPO_30A_SP1_PPS_BEHA )

APO-MD-RE: Ressource mit Lagereigenschaften im APO ( RELNAPO_30A_SP1_PPS_BEHA )

ABAP Short Reference   ROGBILLS - Synchronize billing plans  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

APO-MD-RE: Ressource mit Lagereigenschaften im APO

Verwendung

Ab Release 3.0A (First Customer Shipment und Support Package 1) können Sie für Multi-Activity-Ressourcen die Eigenschaft einer Behälterressource pflegen, indem Sie das Kennzeichen Lagereigenschaftvergeben und die Lagereigenschaften für diese Ressourcen pflegen.

Behälterressource

Eine Behälterressource ist eine Multi- oder Multi/Misch-Ressource mit Lagereigenschaft.

Ein Behälter wird in der Produktion zur zwischenzeitlichen Lagerung verschiedener Produkte verwendet, jedoch kann sich zu einem definierten Zeitpunkt immer nur ein Produkt im Behälter befinden. In einen Behälter können ein oder mehrere Aktivitäten einfüllen und ein oder mehrere Aktivitäten entnehmen. Der Behälter ist aus planerischer Sicht eine Ressource, die über einen gewissen Zeitraum mit einer definierten Produktmenge belegt wird.

Eigenschaften der Behälterressource

Einer Multi- oder Multi/Misch-Ressource kann die Eigenschaft einer Behälterressource zugewiesen werden. Die Behälterressource besitzt neben Produktionskapazität auch Lagerkapazität.

Für die Behälterressource müssen Lagereigenschaften gepflegt werden. Diese sind neben Dimension und Einheit des Lagers die folgenden:

  • Maximaler Lagerbestand - Maximale Menge, die sich in der Ressource befinden kann.
  • Minimale Produktionsmenge- Wenn Produkt in den Behälter gefüllt wird, dann muß die Menge mindestens der hier angegebenen entsprechen.
  • Erlaubte Restmenge- Es kann nur dann ein Produkt in den Behälter gefüllt werden, wenn der Lagerbestand kleiner oder gleich der erlaubten Restmenge ist.

Produktfluß

Der Produktfluß beschreibt das Füllen oder Entleeren eines Behälters durch eine Aktivität.

Die Produktfluß-ID kann die folgenden Eigenschaften besitzen:

  • Das Produkt wird zu Beginn der Aktivität dem Behälter entnommen
  • Das Produkt wird am Ende der Aktivität dem Behälter entnommen
  • Das Produkt wird dem Behälter kontinuierlich entnommen
  • Das Produkt wird zu Beginn der Aktivität in den Behälter eingefüllt
  • Das Produkt wird am Ende der Aktivität in den Behälter eingefüllt
  • Das Produkt wird kontinuierlich in den Behälter eingefüllt.

Produktflüsse werden den jeweiligen Aktivitäten in einem PPM zugeordnet. Jedem Produktfluß muß eine Logische Komponente des PPM zugeordnet sein, um anzugeben, welches Material in den Behälter ein- oder ausgefüllt wird.

Pro Modus muß angegeben werden, in welchen Behälter das Material eingefüllt oder entnommen wird.

Um sicherzustellen, daß das Füllen und Entleeren von gepeggten Produkten immer auf dem selben Behälter stattfindet, müssen Input- und Output-Produkt mit dem Produktfluß über ein Kennzeichen des Produktflusses verbunden werden.

Alerts

Im Alert-Monitor können fünf Alerts, die der Behälterressource zugeordnet sind, angezeigt werden.

  • Lagerbestand unter Null- Der Lagerbestand im Behälter ist kleiner Null.
  • Maximaler Lagerbestand verletzt- Der in den Lagereigenschaften definierte maximale Lagerbestand wird überschritten.
  • Minimale Produktionsmenge verletzt- Die Menge an Produkt, welche in den Behälter eingefüllt wurde, ist kleiner als die in den Lagereigenschaften definierte Menge.
  • Materialmischung - Es befinden sich zwei unterschiedliche Produkte im Behälter.
  • Erlaubte Restmenge verletzt - Es erfolgte ein Produktzugang, obwohl die Menge im Behälter größer ist, als die erlaubte Restmenge.

Anzeige des Füllstands von Behälterressourcen

In der Feinplanungsplantafel kann der Füllstand für Behälterressourcen in Abhängigkeit von der Zeit angezeigt werden. Die Füllstandsteilbilder werden in einem eigenen Teilbild angezeigt und müssen zuvor im Plantafelprofil definiert werden. Dazu müssen Sie ein Ressourcenteilbild definieren und dann als darzustellendes Objekt Füllstandwählen.

Funktionen

  • Pflege der Lagereigenschaften von Multi- oder Multi-/Misch- Ressourcen in den Ressourcenstammdaten des APO 3.0A.
  • Pflege des Produktflusses im PPM - Der Produktfluß wird im PPM den jeweiligen Aktivitäten zugeordnet. Detailangaben zu den beteiligten Ressourcen und Produkten können angezeigt und geändert werden. Die Default-Werte stammen aus den Logischen Komponenten und Modi des jeweiligen PPM.
  • Über das Kennzeichen I/O-Produkt <> Produktfluß kann sichergestellt werden, daß das Füllen und Entleeren von gepeggten Produkten immer auf dem selben Behälter stattfindet.
  • Umwandlung mehrerer Produktionsaufträge auf einem Behälter in einen Auftrag. Wird eine Behälterressource durch unterschiedliche Produktionsaufträge gleichzeitig belegt, so wird zum Ausführungszeitpunkt nur ein Produktionsauftrag mit einer Herstellungsanweisung erzeugt. Um dieses zu realisieren wird eine Funktion bereitgestellt, die Mehrfachbelegungen zur Produktion auf einem Behälter innerhalb eines zeitlichen Horizonts in einen Auftrag umwandelt.
  • Anzeige des Füllstands von Behälterressourcen auf der Feinplanungsplantafel
  • Ausgabe von Alerts zu Verletzungen der Lagereigenschaften einer Behälterressource

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






CPI1466 during Backup   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 7499 Date: 20240415 Time: 022923     sap01-206 ( 102 ms )