Ansicht
Dokumentation

APO-TP/VS: Transportplanung und Vehicle Scheduling ( RELNAPO_30A_SP1_TP )

APO-TP/VS: Transportplanung und Vehicle Scheduling ( RELNAPO_30A_SP1_TP )

General Data in Customer Master   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

APO-TP/VS: Transportplanung und Vehicle Scheduling

Verwendung

Zu Release 3.0A (First Customer Shipment und Support Package 1) ist eine neue Anwendungskomponente entwickelt worden: Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS). Die Transportplanung bietet dem Transportplaner die Möglichkeit, verfügbare Kapazitäten auf LKWs, Zügen, Schiffen und Flugzeugen optimal auszulasten, mit dem Ziel, Ladekapazitäten effizienter planen zu können und Kosten zu senken, da sich heutzutage die meisten Kunden völlig auf externe Transportunternehmen zur Durchführung eines optimalen Transports verlassen, mit anderen Worten die Lieferung soll pünktlich und so kostengünstig wie möglich durchgeführt werden können.

Das APO-System umfasst den strategischen, taktischen und operativen Planungsbereich der SAP-Transport Management Lösung, die durch die SAP Komponente des Bereiches Logistics Execution Systems (LES) für die Transportdurchführung ergänzt wird.

Folgende Funktionalitäten sind im TP/VS enthalten:

  • Transportplanung und Transportkonsolidierung
  • Vehicle Scheduling und Routenfindung in einem dynamischen Umfeld
  • Transportmodus und Auswahl Transportdienstleister (TDL)
  • Multi-pick- und Multi-drop-Funktionalität
  • Alerts

Integration

Durch den neuen Bereich Transportplanung entsteht innerhalb des APO-Systems eine besonders enge Integration der Bereiche TP/VS, Global ATP und Produktionsplanung.

Innerhalb der Transportplanung werden Lieferungen und Transporte geplant. Nach Freigabe dieser im TP/VS können automatisch Lieferungen und Transporte im LES angelegt werden.

Nehmen Sie hierzu Einstellungen im APO-Customizing vor unter Advanced Planner and Optimizer (APO) -> Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS) -> Schnittstellen.

Funktionsumfang

Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS) besteht aus folgenden Teilen:

  • Planungsbereich: umfasst die Planung, laufende Einstellungen und Einstellungen zur OLTP-Schnittstelle
Wählen Sie im SAP Easy Access-Menü Transportplanung/Vehicle Scheduling -> Planung bzw. Transportplanung/Vehicle Scheduling Umfeld -> Laufende Einstellungen oder Schnittstelle OLTP, um die entsprechenden Planungsdaten zu pflegen
  • Stammdaten: für die Transportplanung können Sie an dieser Stelle Daten zum Transportdienstleister (TDL) und zu den Kosten im Vehicle Scheduling pflegen
Wählen Sie dazu im SAP-Menü Stammdaten -> Transportplanung/Vehicle Scheduling -> Transportdienstleister (TDL) bzw. Stammdaten -> Transportplanung/Vehicle Scheduling -> Kosten für Vehicle Scheduling pflegen.
  • Customizing: hier nehmen Sie die notwendigen Einstellungen vor, die grundlegend sind, um eine Planung im TP/VS vornehmen zu können. Das Customizing hat folgende Bestandteile: Grundeinstellungen, Optimierer, TDL-Auswahl, Schnittstellen. Außerdem beinhaltet das TP/VS-Customizing die Terminierung und die Rückstandsbearbeitung, wichtig für Einstellungen in der Transportplanung aus dem Bereich Global ATP heraus
Wählen Sie zur Pflege dieser Einstellungen im APO-Einführungsleitfaden Advanced Planner and Optimizer (APO) -> Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS).

Customizing

Nehmen Sie im Customizing für Transportplanung/Vehicle Scheduling die grundlegenden Einstellungen für diese Anwendungskomponente vor. Wählen Sie dazu im APO-Einführungsleitfaden Advanced Planner and Optimizer (APO) -> Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS).

Das TP/VS-Customizing besteht aus folgenden Teilen:

  • Grundeinstellungen:
Hier nehmen Sie Einstellungen vor für: Nummernkreise Transporte und temporäre Transporte, Transportmatrix, Transportrelevante Hierarchien, Transporteinheiten, Transportmodus und Transportgruppe
  • Optimierer:
In diesem Teil definieren Sie Dimensionen und Einheiten, Optimierungsprofil, Kompatibilität Transportmittel und Transportgruppe sowie Kompatibilität Lokation und Transportmittel.
  • TDL-Auswahl:
Definieren Sie unter diesem Punkt das Profil des Transportdienstleisters (TDL).
  • Schnittstellen:
Folgende Teile finden Sie zu den Schnittstellen: Transportart ermitteln, Mapping-Tabelle für Fahrzeuge pflegen.
  • Terminierung:
Nehmen Sie hier Einstellungen für Schnittstellen und die Terminierung vor.
  • Rückstandsbearbeitung:
Pflegen Sie unter diesem Punkt Daten bezüglich Filtertypen und Sortierungsprofilen.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu den jeweiligen oben genannten Customizing-Aktivitäten.

Stammdaten

Die Stammdatenpflege zur Anwendungskomponente Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS) besteht aus zwei Teilen, die Sie pflegen können: Transportdienstleister (TDL) und Kosten für Vehicle Scheduling. Um dorthin zu gelangen wählen Sie im SAP APO-Menü Stammdaten -> Stammdaten Transportplanung/Vehicle Scheduling.

  • Transportdienstleister (TDL):
Wählen Sie einen TDL über die Wertehilfe aus und geben Sie in der im darauffolgenden Bild, der TDL-Pflegesicht, die erforderlichen Daten ein, wie Detailangaben, Lokationszuordnung und Anschlusstransport.
  • Kosten für Vehicle Scheduling pflegen:
Über diese Pflege erstellen Sie ein Kostenprofil für die Planung im Vehicle Scheduling, das neben allgemeinen Daten Angaben zu Lokation, Transport, Dimension und Transportbeziehungen enthält.

Planung

Hier führen Sie die Planung durch, nachdem Sie Einstellungen im Customizing wie auch im Stammdatenbereich vorgenommen haben.

  • Optimierungslauf einplanen: Ziel des Optimierungslaufs ist die Konsolidierung von Aufträgen zu kostenoptimalen Transporten. Neben einer bestimmten Lade- und Abladereihenfolge von Kundenaufträgen sollen außerdem Belade- und Entladezeiten und Abfahrts- und Ankunftszeiten terminiert werden. Im Planungslauf werden unter anderem Zeitfenster, Transportkapazitäten sowie Be- und Entladekapazitäten berücksichtigt.
Ein weiterer Bestandteil des Optimierungsergebnisses sind die Routenfindung und die Transportmittelauswahl.
Nehmen Sie hierzu Einstellungen im APO-Customizing vor unter Advanced Planner and Optimizer (APO) -> Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS) -> Optimierer.
  • Transportdienstleister auswählen: Ist die Planung der Transporte beendet, wird für diese ein Transportdienstleister ausgewählt. Dabei stehen folgende Strategien zur Auswahl:
Prioritätenbasiert/Standard-TDL
Geschäftsanteil
Kostenbasierte Auswahl
Frachtbörse (über Internet bzw. EDI)

Nehmen Sie hierzu Einstellungen im APO-Customizing vor unter Advanced Planner and Optimizer (APO) -> Transportplanung/Vehicle Scheduling (TP/VS) -> TDL-Auswahl.
  • Vehicle Scheduling interaktiv: Die interaktive Planung des Vehicle Scheduling bietet einen Überblick über die vorgenommene Planung. An dieser Stelle können Sie Änderungen an den Planungsvorschlägen des Optimierers und an der TDL-Auswahl vornehmen. Außerdem können manuell Transporte angelegt und geändert werden.
  • Kooperierende Transportplanung/Geplante Transporte per EDI versenden: Nach der Auswahl der Transporte und des Transportdienstleisters (TDL) durch den Optimierer wird nun per Internet bzw. EDI dem ausgewählten (TDL) ein Transport angeboten. Der TDL kann den Transport annehmen oder auch ablehnen, wobei er im positiven Fall er individuell Absprachen bezüglich Datum und Uhrzeit mit dem Empfänger absprechen kann.
Alert: Lehnt der TDL einen Transport ab, wird im APO-System ein Alert erzeugt. Sie haben daraufhin die Möglichkeit, manuell einen anderen TDL auszuwählen oder auch eine automatische Auswahl vom Optimierer vornehmen zu lassen.

Weiterhin finden Sie im Planungsbereich unter dem Punkt Umfeld Laufende Einstellungen, die Teile der Customizing-Aktivitäten für einen schnelleren Zugriff enthalten.

Die Datenpflege zu den Schnittstellen nehmen Sie für den oben beschriebenen Integrationsteil vor.






Vendor Master (General Section)   RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 10522 Date: 20240419 Time: 135413     sap01-206 ( 157 ms )