Ansicht
Dokumentation

Geändertes Datenmodell der ATP-Baumstruktur (erweitert) ( RELNAPO_310_ATP_BF_03 )

Geändertes Datenmodell der ATP-Baumstruktur (erweitert) ( RELNAPO_310_ATP_BF_03 )

BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Geändertes Datenmodell der ATP-Baumstruktur (erweitert)

Verwendung

Das Datenmodell der ATP-Baumstruktur ist zu 3.1 grundlegend erweitert worden. Daher können eventuell vorhandene ATP-Baumstrukturen nach einem Release-Wechsel von SAP APO 3.0 zu SAP APO 3.1 nicht übernommen werden.

Diese Release-Information beschreibt die notwendigen Voraussetzungen und durchzuführenden Aktionen bezüglich der Komponente Globale ATP beim Releasewechsel von einem SAP APO 3.0 auf ein SAP APO 3.1, wenn Sie ATP-Baumstrukturen bei einem der folgenden Szenarios im Einsatz haben:

  • ATP-Prüfung aus einem angeschlossenen SAP-CRM-System (bis einschließlich SAP CRM 3.0) unter Verwendung von persistenten temporären Mengenbelegungen

Auswirkungen auf den Datenbestand

Abhängig vom Szenario führen Sie folgende Aktionen durch:

  • Rückstandsbearbeitung:
Es können keine offenen, d.h. noch nicht verbuchte Rückstandsbearbeitungen übernommen und später im Release 3.1 verbucht werden. Es sollten daher alle vorhandenen Rückstandsbearbeitungen gelöscht werden. Wählen Sie vom Bild SAP Easy Access aus Globale ATP -> Rückstandsbearbeitung -> Rückstandsbearbeitung löschen. Lassen Sie alle Selektionsfelder initial und entfernen Sie dabei das Kennzeichen Test.
  • Systemübergreifende Streckenabwicklung (ALE)
Alle ALE-Streckenprozesse müssen abgeschlossen sein. Der Kundenauftrag im Verkaufssystem muß gesichert und vollständig im Liefersystem angelegt und verbucht sein. In diesem Zusammenhang noch nicht übertragene bzw. angehaltene Auftrags-IDOCs müssen vor dem Releasewechsel gesendet werden. Ansonsten verliert der Auftrag im Liefersystem seine ATP-Bestätigung.
  • CRM-Szenario
Alle Aufträge im SAP CRM, für die im SAP APO eine ATP-Prüfung durchgeführt wurde, müssen gesichert und an das angeschlossene System übertragen und dort verbucht sein. In diesem Zusammenhang noch nicht übertragene Aufträge müssen vor dem Release-Wechsel gesendet werden. Ansonsten erhält der Auftrag im OLTP-System keine ATP-Bestätigung.

Anschließend müssen alle eventuell noch vorhandenen ATP-Baumstrukturen gelöscht werden. Wählen Sie die Transaktion SE38 und geben die den Programmnamen /sapapo/dm_atree_remove_trees ein. Lassen Sie alle Selektionsfelder initial und führen Sie den Report aus.

Damit sind die Vorbereitungen bezüglich der ATP-Baumstrukturen für den Release-Wechsel abgeschlossen.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






Vendor Master (General Section)   General Data in Customer Master  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3965 Date: 20240417 Time: 173805     sap01-206 ( 97 ms )