Ansicht
Dokumentation

< ( RELNAPO_310_SNP_LIEFERPL )

< ( RELNAPO_310_SNP_LIEFERPL )

RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Lieferplanabwicklung in Supply Network Planning (neu)

Verwendung

Ab SAP APO 3.1 werden im Rahmen der heuristikbasierten Planung in Supply Network Planning auch Lieferpläne zur Beschaffung von Produkten berücksichtigt. Mit Hilfe von Lieferplänen können Sie die Kooperation mit Ihren Lieferanten verbessern. Da Ihre Lieferanten besser über Bedarfszeiten und -mengen informiert sind, können Sie die Bearbeitungszeiten verkürzen. Außerdem können Sie die vom Lieferanten bestätigten Mengen als maximale Lieferantenkapazitäten in Ihre Planung einbeziehen.

Prozeß der Lieferplanabwicklung

Die SNP-Heuristik berücksichtigt Lieferpläne, die in einem OLTP-System angelegt wurden und über die CIF-Schnittstelle in das APO-System übertragen wurden, als mögliche Bezugsquellen. Während des Planungslaufs legt das System Einteilungen zu den Lieferplänen an. Auf der Basis dieser Einteilungen können Sie anschließend Lieferplanabrufe manuell oder automatisch generieren und an den Lieferanten übermitteln. Nachdem Ihnen der Lieferant seine Kapazität anhand von Bestätigungen mitgeteilt hat (die wiederum automatisch als Lieferplaneinteilungen in das OLTP-System übertragen werden können), können Sie diese ggf. bei einer Neuplanung als maximale Kapazitäten berücksichtigen (vor allem, wenn die Kapazität des Lieferanten Ihre Abrufmenge unterschreitet). Dabei können Sie die maximale Lieferantenkapazität auch für bestimmte Transportmittel einer Transportbeziehung einschränken.

Neue Planungsmappen und Datensichten

Für die heuristikbasierte Planung unter Berücksichtigung von Lieferplänen steht Ihnen in Supply Network Planning eine neue Planungsmappe (9ASA) und Datensicht (SA(1)) in der interaktiven Planung zur Verfügung (APO-Easy-Access-Menü -> Supply Network Planning -> Planung -> Lieferpläne (Beschaffung) -> Lieferpläne interaktiv). Außerdem wurde die Funktion zur Ausführung der SNP-Heuristik im Hintergrund um neue Optionen zur Berücksichtigung der maximalen Lieferantenkapazität erweitert. Für die Kooperation mit Lieferanten über das Internet wurde eine zusätzliche Planungsmappe im Rahmen der Kooperierenden Beschaffung eingerichtet (9ASAS; APO-Easy-Access-Menü -> Supply Network Planning -> Planung -> Kooperierende Beschaffungsplanung).

Einschränkungen

Die SNP-Heuristik berücksichtigt keine Lieferpläne für die Beschaffungsform Lohnbearbeitung. Auch Kontrakte werden nicht in die SNP-Planung einbezogen (Einkaufsinfosätze werden berücksichtigt).

Darüber hinaus werden Lieferpläne in SNP nur in Versionen zum aktiven Modell berücksichtigt.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   PERFORM Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3508 Date: 20240415 Time: 015007     sap01-206 ( 65 ms )