Ansicht
Dokumentation

Änderungen und Erweiterungen der Makrofunktionalität in der Absatzplanung und in Supply Network Planning (geändert) ( RELNAPO_401_FCS_MACROS )

Änderungen und Erweiterungen der Makrofunktionalität in der Absatzplanung und in Supply Network Planning (geändert) ( RELNAPO_401_FCS_MACROS )

PERFORM Short Reference   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Änderungen und Erweiterungen der Makrofunktionalität in der Absatzplanung und in Supply Network Planning (geändert)

Verwendung

In Release 4.0 haben Änderungen bewirkt, dass sich Makros leichter bearbeiten lassen.

Makro-Workbench

Diese ersetzt das alte Einstiegsbild des MacroBuilders. Sie ermöglicht Ihnen, die Anzeige von Makromappen entsprechend folgenden Kriterien einzuschränken:

  • Ihre eigenen Mappen
  • SAP-Makromappen
  • Mappen, die Makros enthalten
  • Mappen, die einer bestimmten Makrogruppe angehören - ein neues Objekt, das speziell für das Sortieren vorgesehen ist
  • Mappen für eine bestimmte Anwendung

Die Makro-Workbench basiert auf dem SAP List Viewer (ALV), d.h., Sie können zum Sortieren und Filtern von Makromappen Standardfunktionen nutzen.

Verwendungsnachweise erlauben Ihnen das Auffinden von Makros, in denen bestimmte Elemente, Funktionen oder Kennzahlen verwendet werden.

Von diesem Übersichtsbild aus haben Sie auch die Möglichkeit, für einzelne Makros verschiedene Aktionen zu starten, z.B.:

  • MacroBuilder starten
  • Makros aktivieren
  • Notizen für Makros anlegen (neue Funktion in Release 4.0)
  • ein oder mehrere Makros generieren (aktivieren)

Darüber hinaus können Sie Makros von einer Makromappe in eine andere kopieren, Makromappen in andere Systeme transportieren und für Makromappen oder einzelne Makros Semantikprüfungen starten.

Semantikprüfungen

Bisher gab es nur Syntaxprüfungen für das Coding von Makros innerhalb des MakroBuilders. Dabei wurde ausschließlich auf formale Richtigkeit des Makro-Codings geprüft. Es gab jedoch Situationen, die nicht geprüft werden konnten, die jedoch beim Einsatz des Makros Probleme verursachten. Diese Funktion ist so ausgelegt, dass bei Bedarf neue Prüfungen ergänzt werden können. Derzeit stehen folgende Prüfungen zur Verfügung:

  • "Hilfstableau nicht initialisieren"
Das System prüft, ob dieses Kennzeichen auf der Makroebene gesetzt wurde. Wenn nicht, wird eine Warnung ausgegeben.
Wird das Hilfstableau (auch als "Hilfstabelle" bezeichnet) bei Aufruf eines Makros nicht initialisiert, dann verbleiben Werte weiterhin in der Tabelle, die sich auf Grund der Ausführung eines vorhergehenden Makros bereits dort befanden, und können für das aktuelle Makro genutzt werden. Sämtliche Einträge in der Hilfstabelle gehen verloren, sobald Sie die Planungsmape verlassen.
  • Layout
Das System prüft, ob einem Ergebniselement bei den Attributen der korrekte Änderungsumfang zugeordnet wurde. Wenn die aufgerufene Funktion die Attribute einer Zelle ändert, z.B. durch Änderung der Hintergrundfarbe oder Setzen eines Symbols, dann sollte der Änderungsumfang Attribute lauten, andernfalls Werte oder Fxierte Werte.
  • "Initiale Werte unterdrücken"
Dieses Kennzeichen auf Makroebene wirkt sich auf die Performance aus. Wenn es nicht gesetzt ist, erhalten Initialwerte (d.h. Zellen ohne Eingabe) den Wert '0' und werden bei Berechnungen berücksichtigt.
  • Logische Prüfungen
Das System prüft außerdem, ob Klammern, Semikolons und Hochkommas richtig gesetzt wurden.

Die Semantikprüfung kann auf jeder der vier folgenden Ebenen gestartet werden:

  1. Makromappe
  2. Makro
  3. Schritt
  4. Ergebnis

Sie kann entweder von der Makro-Workbench oder dem MacroBuilder aus gestartet werden.

Makroversionen

Es ist jetzt möglich, Makroversionen zu generieren. Hierdurch können Sie vorhandene Makros speichern, bevor Sie Änderungen vornehmen. Sie können angeben, dass das System immer dann automatisch eine neue Version der Makromappe anlegt, wenn die Makromappe in einen Transportauftrag aufgenommen wird oder ein anderer Benutzer Makros der Makomappe ändert. Sie rufen diese Funktion vom Menü des MacroBuilders aus auf.

Makros testen

Aufgrund dieser Verbesserung können Sie Makros direkt vom MacroBuilder aus testen. Es erscheint ein neuer Modus, mit einer Planungstabelle wie in der interaktiven Planung. Bei den entsprechenden Kennzahlen können Sie einige Daten eingeben und dann die Makros testen, die generiert wurden. Dies bedeutet, dass Sie beim Schreiben von Makros schnell zwischen dem Editieren von Makros im MacroBuilder und dem Bild zum Testen hin- und herschalten können.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   General Material Data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5940 Date: 20240419 Time: 042613     sap01-206 ( 90 ms )