Ansicht
Dokumentation

Zuordnung einer Komponente zu einem Vorgangsabschnitt (neu) ( RELNAPO_401_INT_FLEXCOMP )

Zuordnung einer Komponente zu einem Vorgangsabschnitt (neu) ( RELNAPO_401_INT_FLEXCOMP )

TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency   ROGBILLS - Synchronize billing plans  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Zuordnung einer Komponente zu einem Vorgangsabschnitt (neu)

Verwendung

SAP R/3 bestimmt den Bedarfstermin der Komponente durch den ersten Vorgangsabschnitt des zugeordneten Vorgangs. Im SAP-R/3-Fertigungsauftrag ist dies der Termin Start-Rüsten. Für Zugangselemente (Neben- oder Kuppelprodukte) übernimmt das System den Endtermin des zugeordneten Vorgangs. In SAP APO können Sie eine Komponente jedoch jeder beliebigen Aktivität zuordnen. Die Zuordnung der Aktivität Rüstenführt bei Verwendung von Rüstmatrizen oder reihenfolgeabhängigen Rüstaktivitäten zu erheblichen Performance-Einbußen bei der Optimierung der Rüstzeit. Außerdem werden die Komponenten in der Produktion meist erst zum Termin Start-Bearbeiten benötigt.

Ab SAP R/3 Plug-In 2003.1 und SAP APO 4.0 können Sie in der IMG-Aktivität Komponenten einem Vorgangsabschnitt zuordnen bei der Integration von Fertigungsaufträgen gezielt steuern, aus welchem Vorgangsabschnitt (Rüsten, Bearbeiten oder Abrüsten) das System die Bedarfstermine der zugeordneten Komponenten eines Auftrags ermittelt. Damit legen Sie fest, welcher Aktivität eines Vorgangs SAP APO die Komponenten zuordnet.

Sie können eine streng definierte Zuordnung zum Vorgangsabschnitt Rüsten vermeiden und eine einheitliche Komponentenzuordnung in SAP R/3 und SAP APO sowie eine erhebliche Performance-Verbesserung bei der Rüstzeitoptimierung in SAP APO erreichen.

Im Rahmen der Integration des Produktionsprozessmodells (PPM) legt diese Einstellung fest, welcher Aktivität des Vorgangs die Komponenten bei der PPM-Generierung zugeordnet werden.

Diese Einstellungen beziehen sich nur auf Bedarfselemente (Reservierungen) eines Fertigungsauftrags bzw. des zugeordneten PPM, jedoch nicht auf die Zugangselemente oder auf Prozessaufträge.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Die IMG-Aktivität Komponenten einem Vorgangsabschnitt zuordnen finden Sie im Einführungsleitfaden des APO Core Interface (CIF-IMG) unter Anwendungsspezifische Einstellungen und Erweiterungen-> Einstellungen und Erweiterungen zu Produktionsaufträgen -> Allgemeine Einstellungen zu Produktionsaufträgen.

Weitere Informationen






Fill RESBD Structure from EBP Component Structure   PERFORM Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3052 Date: 20240412 Time: 173459     sap01-206 ( 65 ms )