Ansicht
Dokumentation

Integration von Prüflosen (neu) ( RELNAPO_401_INT_INSPLOT )

Integration von Prüflosen (neu) ( RELNAPO_401_INT_INSPLOT )

ABAP Short Reference   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Integration von Prüflosen (neu)

Verwendung

In SAP R/3 werden planungsrelevante Prüflose durch einen Wareneingang zu einem Produktionsauftrag oder einer Bestellung angelegt. Sie haben einen Starttermin, der sich aus dem Datum des Wareneingangs ergibt, und einen Endtermin, der sich aus der im Materialstamm definierten durchschnittlichen Prüfzeit ergibt. In der aktuellen Bedarfs-/Bestandsliste erscheint die zu buchende Menge als geplanter Zugang zum Endtermin des Prüfloses.

Bisher wurde ein Prüflos aus SAP R/3 als Qualitätsprüfbestand an SAP APO übertragen. Qualitätsprüfbestände erscheinen ohne Zugangstermine und stehen daher für die Planung sofort zur Verfügung. Somit blieben die Termine des Prüfloses aus SAP R/3 in SAP APO bisher unberücksichtigt.

Ab SAP APO 4.0 und SAP R/3 Plug-In 2003.1 können Sie die Prüflosintegration einstellen. In diesem Fall werden Prüflose aus SAP R/3 in SAP APO nicht mehr als Qualitätsprüfbestände, sondern analog zur Abbildung in SAP R/3 als geplanter Zugang zum Endtermin des Prüfloses abgebildet. Damit steht die zu buchende Menge erst zu diesem Termin als frei verfügbarer Bestand für die Planung zur Verfügung.

Standardmäßig ist die Prüflosintegration nicht aktiv. Sie ist erst aktiv, wenn in SAP R/3 im Customizing das Kennzeichen Prüflose erlaubt gesetzt und ein aktives Integrationsmodell für Prüflose vorhanden ist. In diesem Fall werden alle APO-relevanten Prüflose an SAP APO übertragen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Das Prüflos hat den Status BERF (Bestandsbuchung erforderlich).
  • Die zu buchende Menge des Prüfloses ist größer als Null.
  • Die Prüflosmenge wurde bei der Eröffnung des Prüfloses in den Qualitätsprüfbestand gebucht, d.h., auf der Registerkarte Prüflosmengen ist das Kennzeichen Mg aus Q-Bstnd gesetzt.

Integrierte Prüflose können Sie nur auf SAP-R/3-Seite ändern. Folgende Änderungen werden automatisch an SAP APO übertragen:

  • Änderung von Start- und Endtermin
  • Änderung der zu buchenden Menge
  • Änderung des Status von Eröffnet auf Freigegeben.

Das Prüflos in SAP APO wird automatisch gelöscht, wenn die zu buchende Menge in SAP R/3 auf Null reduziert wird, indem im Rahmen eines Verwendungsentscheids vom Prüflos in den freien Bestand umgebucht wird.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Wenn die Prüflosintegration aktiviert ist, überträgt das System für die betroffenen Materialien keine Qualitätsprüfbestände mehr an SAP APO.

Informationen darüber, wie Sie einen Release-Wechsel auf SAP APO 4.0 unter Beibehaltung der alten Bestände durchführen oder nach bereits erfolgtem Release-Wechsel zu einem späteren Zeitpunkt auf die Prüflosintegration umstellen können, finden Sie in der Dokumentation zur Integration des Prüfloses unter Umstellung auf Prüflosintegration.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Das Kennzeichen Prüflose erlaubt setzen Sie in SAP R/3 im Einführungsleitfaden des APO Core Interface (CIF-IMG) unter Anwendungsspezische Einstellungen und Erweiterungen-> Einstellungen und Erweiterungen zu Beständen-> Übertragung von Prüflosen an SAP APO einstellen.

In SAP R/3 3.1I steht Ihnen noch kein Einführungsleitfaden zur Verfügung. Hier rufen Sie den Pflege-View V_CIFQLOT1 über die Transaktion SM30 auf.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Abbildung des Prüfloses in SAP APO sowie zu seiner Verwendung in der Produktions- und Feinplanung finden Sie in der Dokumentation zur Produktions- und Feinplanung unter Auftrag -> Prüflos.

Weitere Informationen zur Integration des Prüfloses finden Sie in der Dokumentation zur Integration von SAP APO und SAP R/3 unter Integration von Stamm- und Bewegungsdaten -> Integration von Bewegungsdaten -> Integration von Aufträgen-> Integration von Prüflosen.






RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   General Data in Customer Master  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5405 Date: 20240412 Time: 172809     sap01-206 ( 92 ms )