Ansicht
Dokumentation

Ausschalten des dynamischen Pegging (neu) ( RELNAPO_401_PPS_DYNPEGG1 )

Ausschalten des dynamischen Pegging (neu) ( RELNAPO_401_PPS_DYNPEGG1 )

General Data in Customer Master   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Ausschalten des dynamischen Pegging (neu)

Verwendung

Bisher war das dynamische Pegging standardmäßig aktiv. Ab SAP APO 4.0 können Sie im Lokationsproduktstamm auf der Registerkarte Bedarf unter Pegging das dynamische Pegging ausschalten, indem Sie das Kennzeichen Dynamisches Pegging ausschalten setzen.

Beachten Sie, dass das Ausschalten des dynamischen Pegging Konsequenzen für alle Anwendungen hat, die das dynamische Pegging verwenden und dynamische Pegging-Beziehungen auswerten. Betroffen ist neben der Feinplanung, der PP/DS-Optimierung, bestimmten PP/DS-Heuristiken auch die Anzeige von Alerts: Ohne dynamisches Pegging erzeugt das System für alle Bedarfs- und Zugangselemente Mengen-Alerts, d.h. alle Zugänge stellen Überschüsse dar und alle Bedarfe werden als unterdeckt betrachtet. Außerdem kann das System keine Termin-Alerts erzeugen. Erst wenn Sie das dynamische Pegging wieder einschalten, können die betroffenen Anwendungen wieder ein dynamisches Pegging durchführen und die dynamischen Pegging-Beziehungen entsprechend auswerten.

Auswirkungen auf den Datenbestand

In der Standardauslieferung ist das dynamische Pegging aktiv.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen

Dokumentation der Produktions- und Feinplanung unter Ausschalten des dynamischen Pegging






ROGBILLS - Synchronize billing plans   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 1986 Date: 20240419 Time: 133248     sap01-206 ( 50 ms )