Ansicht
Dokumentation

ATP-Prüfung für Planaufträge in der Serienfertigung (neu) ( RELNAPO_401_PPS_INC_REM )

ATP-Prüfung für Planaufträge in der Serienfertigung (neu) ( RELNAPO_401_PPS_INC_REM )

SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   ABAP Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

ATP-Prüfung für Planaufträge in der Serienfertigung (neu)

Verwendung

Wenn Sie mit Serienfertigung arbeiten und die Produktaustauschbarkeit einsetzen wollen, dann müssen Sie am Ende der Planungsphase, bevor die Planaufträge des zu fertigenden Endproduktes an die Produktion übergeben werden, eine ATP-Prüfung für die Planaufträge mit austauschbaren Komponenten durchführen. Die ATP-Prüfung ist dabei die Voraussetzung für die weiteren Schritte im Produktionsprozess der Serienfertigung. Die Produktersetzung in den Planaufträgen ist nur mit Hilfe der ATP-Prüfung möglich, d.h. ohne ATP-Prüfung enthält der Planauftrag keine (im Falle der Planung mit Planungsmatrix) oder die nicht mehr gültigen Komponenten, da die Austauschbarkeitsdaten nicht berücksichtigt wurden.

Bei der ATP-Prüfung werden die Bestände/ Zugänge der Komponenten überprüft, die von der Planungsmatrix oder durch Einzelauflösung des iPPE oder des PPM ermittelt wurden. Zusätzlich werden die Bestände und Zugänge der Nachfolgerprodukte überprüft.

Das System legt mit Hilfe der ATP-Prüfung im Falle der Planung mit Planungsmatrix die Komponenten im Auftrag des Endproduktes an, da die Aufträge zunächst keine Komponenten enthalten. Dabei führt das System die Produktersetzung im Auftrag durch, d.h., das System übernimmt die erforderlichen Komponenten (Ausläufer und ggf. den Nachfolger) in den Auftrag. Die Aufteilung der Bedarfsmengen erfolgt entsprechend der ATP-Situation basierend auf den Beständen und Zugängen gemäß des festgelegten ATP-Prüfumfanges. Die ATP-Prüfung führt zu einer Fixierung der bestätigten Komponenten im Planauftrag des RPM-Produktes. Eine Rücknahme dieser Fixierung ist dann nicht mehr möglich.

Bei Planaufträgen, die mit Einzelauflösung geplant wurden, erfolgt nur eine Aufteilung der Bedarfsmengen, da bei diesen Aufträgen die Komponenten (Inputknoten) bereits enthalten sind.

Eine zu einem späteren Zeitpunkt erneut ausgeführte ATP-Prüfung aktualisiert ggf. die Ersetzungsdaten im Auftrag.

Im Rahmen der Produktaustauschbarkeit müssen Sie in der Serienfertigung für viele Planaufträge die ATP-Prüfung durchführen. Sie können zu diesem Zweck den Report ATP-Prüfung für Planaufträge in der Serienfertigung (Transaktion /SAPAPO/RRP8) verwenden. Beachten Sie, dass der Report nur im Zusammenhang mit der Produktaustauschbarkeit verwendet werden sollte.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen

Release-Info Produktaustauschbarkeit in PP/DS (neu)

Dokumentation zur Produktaustauschbarkeit in der Serienfertigung mit Produktionsrückmeldung in SAP APO

Verwendung

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3837 Date: 20240412 Time: 165556     sap01-206 ( 77 ms )