Ansicht
Dokumentation

Sequenzplanung (erweitert) ( RELNAPO_401_PPS_MMP_SEQ )

Sequenzplanung (erweitert) ( RELNAPO_401_PPS_MMP_SEQ )

General Material Data   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Sequenzplanung (erweitert)

Verwendung

Die Sequenzplanung der Modell-Mix-Planung wird im SAP APO 4.0 um folgende neue Funktionen erweitert:

  • Optimierungsgrafik
Die Optimierung in der Sequenzplanung wird um den genetischen Algorithmus mit Grafik erweitert. Wenn Sie diese Option wählen, dann gelangen Sie in eine Optimierungsoberfläche, von der aus Sie die Optimierung starten können. Parallel zum Optimierungslauf erstellt das System eine Grafik, die die Qualität der Lösung des ausgeführten Verfahrens anzeigt. Wenn Sie z.B. die Parameter Verfrühung oder Verspätung des Verfügbarkeitstermins von Kundenaufträgen ausgewählt haben, dann zeigt die Grafik an, wie gut diese Parameter bei der Optimierung berücksichtigt werden.
  • Visualisierungsprofil im Sequenzplan
Die Merkmalssicht, die verwendet wurde, um Merkmale oder Restriktionen als zusätzliche Spalten im Sequenzplan einblenden zu können, wird in Visualisierungsprofil umbenannt.
Bisher konnte der Planer das Visualisierungsprofil nur manuell im Customizing anlegen und dabei die gewünschten Merkmale bzw. Restriktionen zuordnen. Zum neuen Release steht nun eine Wizard-Funktion im Sequenzplan zur Verfügung, mit der Sie automatisch verschiedene Visualiserungsprofile genererien können.
Mit Hilfe eines Visualiserungsprofiles können Sie sich im Sequenzplan einen guten Überblick über die 10 wichtigsten Merkmale bzw. Restriktionen verschaffen. Die dem Visualisierungsprofil zugeordneten Merkmale bzw. Restriktionen werden dabei in eigenen Spalten mit farbigem Hintergrund angezeigt.
  • Teilbildgrößen im Sequenzplan festlegen
Die vier Teilbilder im Sequenzplan Restriktionen, Eingeplante Aufträge, Ausgeplante Aufträge und Rückstand können Sie nun bequem beliebig vergrößern oder verkleinern oder auch ganz ausblenden sowie ausgeblendete Teilbilder jederzeit wieder einblenden. Diese Funktionen erreichen Sie, wenn Sie die Sequenzplanung aufgerufen haben und im Menü Springen -->Teilbildgrößeändern wählen. Im folgenden Dialogfenster können Sie für jedes Teilbild die gewünschte Größe in Form von Prozentwerten angeben und mit Hilfe der Funktionstaste Größe ändern diese Werte übernehmen.
Sie können ein Teilbild ausblenden, indem Sie den Prozentwert entfernen und das Kennzeichen vor dem Teilbild löschen. Anschließend wählen Sie Größe ändern . Das System blendet das Teilbild aus.
  • Vorziehen verspäteter Aufträge
Verspätete Aufträge sind mit der Ikone @AG@ versehen. Mit dieser Ikone können Sie eine Funktion aufrufen, die den Auftrag vorzieht, um die Verspätung zu verringern.
  • Funktionen für barrierefreies Arbeiten
Um behinderten Anwendern ein barrierefreies Arbeiten zu ermöglichen, können Sie Funktionen zum Umplanen von Aufträgen, die bisher nur mittels Drag und Drop verfügbar waren, nun über Ikonen aufrufen.
Sie blenden diese Ikonen ein, indem Sie @59@ Barrierefreiheit ein wählen. Im Einzelnen stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • @HF@ Aufträge an den Anfang

Wenn Sie einen Auftrag markieren und diese Ikone wählen, dann verschiebt das System den ausgewählten Auftrag auf die erste Position der ausgewählten Schicht. Wenn Sie mehrere Aufträge markieren, dann wird der erste auf der ersten Position eingeplant und die folgenden Aufträge auf den Positionen zwei, drei usw.
  • @HG@ Aufträge ans Ende

Wenn Sie einen Auftrag markieren und diese Ikone wählen, dann verschiebt das System den ausgewählten Auftrag auf die letzte Position der ausgewählten Schicht. Wenn Sie mehrere Aufträge markieren, dann wird der erste auf der letzen Position eingeplant, der nachfolgende Auftrag auf der vorletzten Position, usw.
  • @0I@ Eine Position nach oben

Diese Funktion verschiebt den bzw. die ausgewählten Aufträge um genau eine Position nach oben.
  • @0H@ Eine Position nach unten

Diese Funktion verschiebt den bzw. die ausgewählten Aufträge um genau eine Position nach unten.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen

Modell-Mix-Planung






BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   TXBHW - Original Tax Base Amount in Local Currency  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5851 Date: 20240415 Time: 020518     sap01-206 ( 97 ms )