Ansicht
Dokumentation

Anzahl der Meldungen im Anwendungsprotokoll ( RELNBANK_402_BKK_ANWENDP )

Anzahl der Meldungen im Anwendungsprotokoll ( RELNBANK_402_BKK_ANWENDP )

PERFORM Short Reference   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Anzahl der Meldungen im Anwendungsprotokoll

Beschreibung

Um die Performance beim Abspeichern des Anwendungsprotokoll zum Kontoabschluß zu verbessern und die Übersichtlichkeit des Protokolls zu erhöhen, wird die Anzahl der Meldungen im Anwendungsprotokoll in Release 4.02 A verringert.

Meldungen, die in Zukunft in das Protokoll geschrieben werden, sind solche, die etwas Außergewöhnliches protokollieren (z.B. alte Periode muß aufgrund 'Buchung in alte Rechnung' oder 'Rückvaluta' neu gerechnet werden). Ferner werden natürlich wie gewohnt die Fehler protokolliert.

Meldungen, die vielfach ausgegeben werden (z.B. Konditionen, Valutasalden, Rechenergebnisse) werden zukünftig in die Spool eingestellt. Sie können selbst eine Auswahl treffen, welche Informationen ausgegeben werden sollen und welche nicht.

Hierzu hat jeder Kontoabschlußreport folgende Parameter:

  • Konditionen
  • Salden (Berechnungsgrundlagen)
  • Rechenergebnisse
  • Summe Rechenergebnisse
  • Zinsabschlagsteuer-Übergabe

Änderungen an der Oberfläche

Unter

  • Period. Arbeiten-> Kontoabschluß-> Neuer Lauf
  • Period. Arbeiten-> Kontoabschluß-> Wiederaufsetzen
  • Period. Arbeiten-> Kontoabschluß-> Vorgez. Abschluß
  • Period. Arbeiten-> Hauptbuch-> Zinsabgrenzung

finden Sie unter Einzellauf und Massenlauf die einzelnen Kontoabschlußreports, in welchen Sie die oben genannten Parameter auswählen konnten.

Änderungen in der Vorgehensweise

  1. Wählen Sie einen der gewünschten Abschlußreports.
  2. Wählen Sie einen oder mehrere Parameter.

Die gewünschten Meldungen werden nun in die Spool geschrieben. Haben Sie keine Parameter ausgewählt, erhalten Sie keine Spoolausgabe.

Die Spool finden Sie unter Werkzeuge-> CCMS-> Spool.

Sie können die Spoolausgabe benutzerspezifisch unter System-> Dienste-> Eigene Daten einstellen; hierbei sollte darauf geachtet werden, daß der Parameter 'sofort ausgeben' nicht markiert wird, da ansonsten evtl. Papiermassen ausgedruckt werden.






General Data in Customer Master   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 2660 Date: 20240419 Time: 042654     sap01-206 ( 37 ms )