Ansicht
Dokumentation

Erweitertes Berechtigungskonzept in Release 4.02 ( RELNBANK_402_RISK_AUTH )

Erweitertes Berechtigungskonzept in Release 4.02 ( RELNBANK_402_RISK_AUTH )

ABAP Short Reference   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Erweitertes Berechtigungskonzept in Release 4.02

Beschreibung

Im Release 4.02 wird in der Risikoanalyse ein erweitertes Berechtigungskonzept eingeführt. Dieses besteht aus folgenden Teilen:

  • Transaktionsberechtigungen
Wie bisher wird beim Start der Transaktionen in IMG und Anwendungsmenü gegen das Berechtigungsobjekt J_B_TRANB geprüft, wobei die Berechtigung für den Transaktionscode vorhanden sein muß.

  • Customizingberechtigungen
Bei zentralen Funktionen im Customizing (z.B. Risikomanagementbereich pflegen) wird gegen das Berechtigungsobjekt J_B_RMCUS1 geprüft. Hier muß die Berechtigung für den Transaktionscode und die Aktivität (Anzeigen, Ändern) vorhanden sein (keine Änderung zu Release 4.01).

  • Berechtigungsgruppen für Anwendungsobjekte
Als neue Funktion ab Release 4.02 kann verschiedenen in der Risikoanalyse verwendeten Objekten (z.B. Portfoliohierarchie, Auswertungsart) eine Berechtigungsgruppe zugeordnet werden. Beim Bearbeiten dieser Objekte wird gegen das Berechtigungsobjekt T_RMOB_AUG geprüft, wobei die Berechtigung für die Berechtigungsgruppe und die Aktivität geprüft wird.
Bei der Verwendung der entsprechenden Objekte in Auswertungen muß die Berechtigung für die zugeordnete Berechtigungsgruppe und die Aktivität Anzeigen vorhanden sein.
Die Berechtigungsgruppen sind benutzerdefiniert und werden im IMG angelegt.

  • Berechtigungen für Merkmalsausprägungen
In Auswertungen werden ab Release 4.02 die angeforderten Finanzobjekte gegen das Berechtigungsobjekt T_RMCHAR_V geprüft. Es muß die Berechtigung für Merkmalsname, Merkmalsausprägung und Berichtstyp (z.B. Barwert, VaR, Gapanalyse) vorhanden sein (für alle im Bericht verwendeten Merkmale).

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Bei Verwendung der ausgelieferten Berechtigungsprofile J_RM_EXPERTE und J_RM_ORDUSER ist keine Aktion notwendig, da diese entsprechend angepaßt werden. Eigene Berechtigungsprofile müssen erweitert werden. Wenn die neuen Berechtigungsprüfungen nicht genutzt werden sollen, sollte bei den Berechtigungsobjekten T_RMOB_AUG und T_RMCHAR_V für alle Felder * eingetragen werden.






BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   BAL_S_LOG - Application Log: Log header data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 2747 Date: 20240423 Time: 225727     sap01-206 ( 58 ms )