Ansicht
Dokumentation

Betragsabhängige Betragssperre ( RELNBANK_463_BCA_US_LOCK )

Betragsabhängige Betragssperre ( RELNBANK_463_BCA_US_LOCK )

ABAP Short Reference   Addresses (Business Address Services)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Betragsabhängige Betragssperre

Verwendung

Die Kontosperrfunktion im BCA wurde erweitert, so dass nun verschiedene Vorgänge, die auf vordefinierten Transaktionsbeträgen basieren, gesperrt werden können. Dies ist eine Ergänzung zu der Möglichkeit, eine Sperre lediglich über Vorgangsarten und/oder -mittel zu verhängen. Ferner ist es möglich, den gleichen Vorgang für verschiedene Beträge mit unterschiedlichen Datumsbereichen zu sperren.

Geschäftsszenario:

Ein Bankkunde möchte möglicherweise einen Zahlungsauftrag aufhalten und weist die Bank an, einen speziellen Scheck nicht einzulösen (da dieser verloren oder gestohlen wurde etc.). Der Kunde weiss die Schecknummer nicht und kann lediglich den Betrag nennen, um den Posten zu identifizieren. Wenn ein Scheck im Zahlungsvorgangssystem erscheint, dessen Betrag mit dem gesperrten Betrag und der Währung übereinstimmt und das Buchungsdatum in den angegebenen Datumsbereich fällt, wird der Scheck nicht eingelöst.

Kontosperre hinzufügen:

Mit Hilfe der Transaktionen Konto anlegen oder Konto ändern (F9K1 and F9K2) können Sie auf dem Zahlungsvorgangsbild einen Sperrgrund hinzufügen. Wenn Sie Eingaben in den Feldern Betrag, Währung, Gültig von, Gütlig bis machen, gelten die Sperren lediglich für die Vorgänge, die mit dem angegebenen Betrag, der Währung und dem Zeitraum des Buchungsdatums übereinstimmen. Wenn Sie einen Sperrgrund eingeben und die anderen Felder leer lassen, gilt die Sperre für jeden Transaktionsbetrag, und es gibt keine Datumseinschränkung. Sperrgründe sind im IMG vorkonfiguriert, um auf der Kontoebene bestimmte Vorgangsarten und/oder bestimmte Medien zu sperren.

Kontosperre ändern: Mit Hilfe der Transaktionen Konto anlegen oder Konto ändern (F9K1 und F9K2) können Sie einen bestehenden Sperreintrag auf dem Zahlungsvorgangsbild modifizieren. Sie können die Felder Betrag, Währung, Gültig von oder Gültig bis ändern. Löschen Sie die Einträge in diesen Feldern, um einen bestehenden Sperrgrund betragsunabhängig zu machen.

Kontosperre löschen: Mit Hilfe der Transaktionen Konto anlegen oder Konto ändern (F9K1 und F9K2) können Sie einen bestehenden Sperreintrag auf dem Zahlungsvorgangsbild löschen. Markieren Sie hierzu einen Sperreintrag und klicken Sie auf den Löschknopf.

Bericht Kontosperre:

Der neue Bericht RBCA_US_FBKLOC1 (Transaktion BCA_US_F971) steht zur Verfügung, um sowohl betragsabhängige als auch betragsunabhängige Kontosperren aufzulisten.

Beachten Sie, dass der vorhandene Bericht RFBKLOC1 (Transaktion F971) lediglich die betragsunabhängigen Sperrgründe auflistet.

Kontoprüfung:

Bei der Buchung eines Zahlungspostens oder Zahlungsauftrags prüft das System, ob für das Konto für diese Vorgangsart und das Medium Sperren existieren. Wenn eine Sperre existiert, die nicht betragsabhängig ist, schlägt die Kontoprüfung fehl. Wenn eine betragsabhängige Sperre existiert, schlägt die Kontoprüfung nur dann fehl, wenn der Vorgang mit dem Sperrbetrag, der Währung und dem Buchungsdatum übereinstimmt.

Wenn der Zahlungsauftrag extern initiiert wird und die Kontosperre und die Betragsprüfung fehlschlagen, wird der Posten dem BCA-Konto mit dem Status In der Nachbearbeitung zugeordnet. Wenn der Zahlungsauftrag intern initiiert wird und die Kontosperre und die Betragsprüfung fehlschlagen, hat der Benutzer die Möglichkeit a) die Buchung durchzuführen oder b) den Posten dem BCA-Konto mit dem Status Vorerfaßt zuzuordnen.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Diese Änderung hat keinen Einfluss auf vorhandene Daten. Die Daten für betragsabhängige Sperren befinden sich in einer neuen Tabelle, separat von der vorhandenen Tabelle, die die Daten für betragsunabhängige Sperren enthält.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Um diese Funktion zu aktivieren, stellen Sie zunächst sicher, dass Sie den Eintrag 'BCA' mit der Beschreibung 'US BCA-Erweiterung' in der BDT-Tabelle Applikationen für Kontostamm aktiviert haben.

Stellen Sie anschließend sicher, dass die Standardsicht BKK110 (Sperren) durch die Sicht BCA110 (Betragsabhängige Sperren) für den Kontostamm inder BDT-Tabelle ersetzt wurde. Gehen Sie hierzu auf Abschnitte definieren: Übersicht. Überprüfen Sie, ob die Sicht BCA110 (Sperre - US-spezifisch) dem Abschnitt BKK110 (Sperren) zugeordnet ist.

Erstellen Sie nun Customizing-Tabellen für Sperrgründe Konto definieren. Der entsprechende Sperrgrund muss für jede Vorgangsart und/oder das Medium, bei denen eine betragsabhängige Sperre möglich ist, angelegt werden.

Weitere Informationen






Fill RESBD Structure from EBP Component Structure   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5767 Date: 20240415 Time: 202007     sap01-206 ( 110 ms )