Ansicht
Dokumentation

Umstellung auf den SAP-Geschäftspartner (neu) ( RELNBANK_463_CML_SAPGP )

Umstellung auf den SAP-Geschäftspartner (neu) ( RELNBANK_463_CML_SAPGP )

BAL Application Log Documentation   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Umstellung auf den SAP-Geschäftspartner (neu)

Verwendung

Im Bereich Darlehensverwaltung wird der Geschäftspartner vom Treasury-Geschäftspartner auf den SAP-Geschäftspartner umgestellt. Der SAP-Geschäftspartner wird auch von den Bereichen Geldhandel, Devisen, Derivate und Wertpapiere genutzt. Die Immobilienverwaltung dagegen verwendet weiterhin nur den Treasury-Geschäftspartner, der in den entsprechenden Anwendungen in Immobilien-Geschäftspartner umbenannt wird. Die Darlehensverwaltung nutzt den Immobilien-Geschäftspartner nur noch bezüglich des Grundbuchs, den Sie im Anwendungsmenü deswegen nun unter 'Darlehensverwaltung → Stammdaten → Objekte' finden.

Die Funktionalität des Treasury-Geschäftspartners wird aufwärtskompatibel von der des SAP-Geschäftspartners abgedeckt. Unterschiede zwischen dem Treasury-Geschäftspartner und dem SAP-Geschäftspartner bestehen dabei nicht nur in den Anwendungsfunktionen zur Bearbeitung der Geschäftspartnerdaten, dem Rollenkonzept sowie der Einbindung der Adressen und Bankverbindungen, sondern darüber hinaus bietet der SAP Geschäftspartner zusätzliche Funktionalitäten, wie z.B.:

  • Der neue Geschäftspartner ist flexibel erweiterbar, d.h. eigene Daten können vom Anwender in die Pflege eingebracht werden.
  • Der Aufbau von Feldern des Partners können im Customizing per 'Drag and Drop' verändert werden.
  • Geschäftspartnerbeziehungen können in einer eigenen Transaktion gepflegt werden.
  • Es gibt eine vom Anwender erweiterbare Suchhilfe.
  • Durch die Einbindung des Partner-Objekt-Beziehungstools haben Sie aus dem Darlehen heraus die Möglichkeit, diesem weitere Partner in bestimmten Rollen zeitabhängig zuzuordnen oder neu anzulegen.
  • Die Anbindung des Debitors an den Geschäftspartner ist überarbeitet und flexibilisiert worden, insbesondere kann ein Geschäftspartner Bankverbindungen haben, ohne daß ein Debitor zugeordnet sein muß.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Die Umstellung des Treasury-Geschäftspartners auf den SAP-Geschäftspartner erfolgt in der Darlehensverwaltung in einem Schritt (lesen Sie dazu auch die Release Information des Transaction Managerszu Release Banking 4.62/CFM 1.0). Nehmen Sie dafür Einstellungen im Darlehenscustomizing unter 'Grundeinstellugen → SAP Geschäftspartner für Financial Services' vor.

Bevor Sie die Umsetzung der Treasury-Geschäftspartner-Daten durchführen können, müssen Sie das Customizing des SAP-Geschäftspartners und das Zuordnungscustomizing zwischen Treasury-Geschäftspartner und SAP-Geschäftspartner durchführen. Beim Aufbau des Customizings des SAP-Geschäftspartners und des Zuordnungscustomizings unterstützen Sie einige Reports des Umsetzprogramms.

Danach wird dann der Treasury-Geschäftspartner von den im Umsetzungscustomizing gesteuerten Reports in den SAP-Geschäftspartner umgesetzt. Diese Reports müssen Sie manuell durchführen, bevor das System nach dem Releasewechsel produktiv gehen kann. In der Darlehensverwaltung wird dann der SAP-Geschäftspartner verwendet. Zur Vereinfachung wird empfohlen, die neue Geschäftspartnernumerierung identisch wie die alte zu gestalten, soweit dies möglich ist. Den Immobilien-Geschäftspartner können Sie nur noch bezüglich des Grundbuchs nutzen.

Weitere Informationen

Lesen Sie die Dokumentation zur Umstellung auf den SAP Geschäftspartner in der SAP-Bibliothek unter 'SAP-Banking → Darlehensverwaltung → Stammdaten → SAP-Geschäftspartner'. Dort finden Sie auch eine ausführliche Dokumentation zum Konzept und zur Nutzung des SAP-Geschäftspartners sowie zu den Unterschieden zwischen dem SAP-Geschäftspartner und dem Treasury-Geschäftspartner. Lesen Sie zudem die Dokumentation zu den einzelnen IMG-Aktivitäten sowie die Release Information Neuerungen beim Freigabeworkflow/Benutzerfindung.






SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up   BAL_S_LOG - Application Log: Log header data  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 5107 Date: 20240421 Time: 045715     sap01-206 ( 95 ms )