Ansicht
Dokumentation

Änderungen bei den Kontostammdaten ( RELNBANK_BCA_110_STAMKTO )

Änderungen bei den Kontostammdaten ( RELNBANK_BCA_110_STAMKTO )

ABAP Short Reference   General Data in Customer Master  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Änderungen bei den Kontostammdaten

Verwendung

Ab SAP R/3 Enterprise Financial Services 1.10 (EA-FINSERV 110)gelten folgende Neuerungen:

Änderung von Geschäftspartnern im Massenlauf

Beispiel: Verlässt ein Kontoführer A das Unternehmen oder kommt es zu Umstrukturierungen, so muss sein Kontenbestand auf einen oder mehrere andere Kontoführer aufgeteilt werden. Hierfür wird eine Funktion zur 'Massenänderung' zur Verfügung gestellt, so dass nicht jedes Konto einzeln umgestellt werden muss.

Die Änderung des Geschäftspartners im Massenlauf funtioniert in allen Geschäftspartnerrollen (also auch in kundeneigenen Rollen) außer in den Rollen Kontoinhaber und Verfügungsberechtigter.

Kontobezeichnung

Das Feld Kontobezeichnung wird im Konto bei der Anlage defaultmäßig mit dem Namen des Kontoinhabers gefüllt. Viele Banken verwenden als Bezeichnung auch den Produktnamen. Diese Anforderung wird durch einen BTE (Nr. 00011055 Kontostammdaten: Kontobezeichnung) bei der Kontoanlage gelöst, der durch den Kunden nach eigenen Wünschen ausgestaltet werden kann. Der BTE ist bankkreisabhängig einsetzbar.

verbesserte Datumauswahl bei der Umsatzanzeige

Bei der Funktion 'Umsätze anzeigen' wurde eine Funktionalität entwickelt, die standardmäßig im bestehenden Hinweisfenster das Feld "Buchungsdatum von" mit dem Wert Ultimo des Vor-Vormonats vorbelegt. Dieser Wert kann, wenn gewünscht, überschrieben werden.

Zusätzlich gibt es für eine institutsspezifische Anzeige den BTE SAMPLE_INTERFACE_00011215 .

IBAN Schweiz

Für die Berechnung der schweizerischen IBAN wurde der Funktionsbaustein BKK_IBAN_CREATE_BBAN_CH zur Verfügung gestellt.

Änderung von Feldern eines inaktiven Kontos

Es können Felder eingabebereit gehalten werden, solange das Konto noch nicht auf "aktiv" gesetzt ist.

SAP wird die Kontowährung beispielhaft eingabebereit halten, so dass sie nachträglich abgeändert werden kann. Die Kunden erhalten zwei Strukturen (TBKK_AKT und TBKK_AKT2), mit denen sie weitere Felder nach eigenem Ermessen eingabebereit halten können.

Einschränkung: Felder wie Bankkreis, Kontonummer und Produktart werden nach erstmaligem Speichern Anzeigefelder bleiben.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






Addresses (Business Address Services)   BAL Application Log Documentation  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3139 Date: 20240415 Time: 204457     sap01-206 ( 56 ms )