Ansicht
Dokumentation

Strukturänderungen im IMG des Bankenkontokorrent (geändert) ( RELNBANK_BCA_200_IMGSTRU )

Strukturänderungen im IMG des Bankenkontokorrent (geändert) ( RELNBANK_BCA_200_IMGSTRU )

BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Strukturänderungen im IMG des Bankenkontokorrent (geändert)

Verwendung

Ab SAP R/3 Enterprise Financial Services 2.00 (EA-FINSERV 200)hat sich die Struktur des Einführungsleitfadens (IMG) des Bankenkontokorrentgeändert.

Neu hinzugefügte IMG-Aktivitäten

  • Im Bereich Grundeinstellungen-> Business Transaction Events/Zeitpunktsteuerung finden Sie nun auch die Aktivitäten für Prozess-Schnittstellen:
  • Funktionsbausteine (Prozess) SAP-Anwendung aktivieren

  • Funktionsbausteine (Prozess) eines Partners definieren

  • Eigene Funktionsbausteine (Prozess) definieren

  • Infosystem (Prozess) anzeigen

  • Im Bereich Stammdaten -> Konditionen finden Sie folgende neue IMG-Aktivitäten:
  • Vorgangsarten Vorschusszinsen einstellen unter Vorgangsarten Konditionsberechnung einstellen

  • Differenzierungswerte Laufzeiten pflegen und Differenzierungswerte Bonus pflegen unter Differenzierungsarten

  • Im Bereich Stammdaten -> Konto finden Sie den neuen Abschnitt Mindesteinlage pflegen mit folgenden neuen IMG-Aktivitäten:
  • Mindesteinlage für laufzeitunabhängige Produkte pflegen

  • Mindesteinlage für laufzeitabhängige Produkte pflegen

Die Freigabe können Sie nun auch für die Kündigungsverwaltung einstellen. Deshalb wurde der Abschnitt 4-Augen-Prinzip für Kontoauflösung umbenannt in 4-Augen-Prinzip. Darunter finden Sie die Einstellungen für die Kontoauflösung und die Kündigungsverwaltung:
  • 4-Augen-Prinzip für Kündigungsverwaltung -> Freigabe für Bankkreis/Produkt/Kündigungstyp und Betrag einstellen

  • 4-Augen-Prinzip für Kündigungsverwaltung -> Freigabe für Bankkreis/Berechtigungsgruppe und Betrag einstellen

  • Die IMG-Aktivität 4-Augen-Prinzip ein-/ausschalten wurde umbenannt in 4-Augen-Prinzip für Kontoauflösung ein-/ausschalten.

  • Die IMG-Aktivität Ablehnungsgründe pflegen wurde erweitert für beide Freigabeobjekte.

  • Im Bereich Kontoführung -> Grundfunktionen Kontoführung finden Sie den neuen Abschnitt Zahlungsverkehrseinstellungen Einlagengeschäft mit folgenden IMG-Aktivitäten:
  • Zahlungsverkehrsaktivitäten bei Laufzeitprodukten pflegen

  • Teilnahme am Zahlungsverkehr

  • Im Bereich Kontoführung wurde die IMG-Aktivität Vorbelegungswerte einstellen erweitert und unter dem neuen Abschnitt Vorbelegungenmit der folgenden neuen IMG-Aktivität zusammengefasst:
  • Toleranztage Terminauftrag

  • Im Bereich Kontoführung finden Sie den neuen Abschnitt Kündigungsverwaltungmit folgenden IMG-Aktivitäten:
  • Kündigungsgründe pflegen

  • Berechnung des verfügbaren Betrages

  • Im Bereich Berechtigungsverwaltungfinden Sie unter Betragsabhängige Berechtigungen die folgenden neuen IMG-Aktivitäten:
  • Kündigung Betragsgrenze pflegen

  • Betragsreservierungen Betragsgrenze pflegen

Umgehängte IMG-Aktivitäten

  • Im Bereich Stammdaten-> Konditionen wurde der Abschnitt Differenzierungsarten an das Ende verschoben.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






Vendor Master (General Section)   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 6966 Date: 20240414 Time: 125137     sap01-206 ( 64 ms )