Ansicht
Dokumentation

Bestandsumbuchung (neu) ( RELNBANK_CML_110_BESTAND )

Bestandsumbuchung (neu) ( RELNBANK_CML_110_BESTAND )

CL_GUI_FRONTEND_SERVICES - Frontend Services   rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Bestandsumbuchung (neu)

Verwendung

Ab SAP R/3 Enterprise Financial Services 1.10 (EA-FINSERV 110) steht Ihnen die neue Bestandsumbuchung FNBT zur Verfügung.

Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen der Bestandsumbuchung einen Testlauf durchzuführen, ohne dass Datenbankänderungen erfolgen.

Sie können vorab festlegen, ob das nach Ausführen der Bestandsumbuchung angezeigte Buchungsprotokoll des Test- bzw. Echtlaufs angezeigt und gedruckt werden soll.

Zudem können Sie einen Text angeben, der dann auf dem FI-Belegkopf erscheint.

Hinweis:Falls Sie am Vertrag oder am Geschäftspartner eine kontierungsrelevante Änderung vornehmen, dann werden für alle ausgezahlten Verträge Vormerkungen geschrieben; in allen nicht ausgezahlten Verträgen dagegen werden die Kontierungsreferenzen direkt geändert.

Die bisherige Bestandsumbuchungsfunktion FNBD sollten Sie nicht mehr verwenden.

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Beachten Sie, dass der Name des Programms nun RFVDBSTR lautet.

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






rdisp/max_wprun_time - Maximum work process run time   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 1525 Date: 20240414 Time: 123749     sap01-206 ( 26 ms )