Ansicht
Dokumentation

Produkte und Konditionen für Konsumentenkredite (neu) ( RELNBANK_CML_500_CLPROD )

Produkte und Konditionen für Konsumentenkredite (neu) ( RELNBANK_CML_500_CLPROD )

ABAP Short Reference   CPI1466 during Backup  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Produkte und Konditionen für Konsumentenkredite (neu)

Verwendung

Ab ECC 5.00, Financial Services (EA_FS 500), können Sie für Darlehen des Typs Konsumentenkredit (340) unter Laufende Einstellungen -> Produkte und Konditionen Vorgaben für Darlehensangebote festlegen und somit Ihren Kunden verschiedene, standardisierte Darlehensprodukte anbieten. Dazu stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung.

Produkt

Sie können Produkte als Grundlage für Darlehensverträge anlegen. Mit Produkten können Sie an administrativer Stelle im Darlehensbereich Ihres Unternehmens Grundeinstellungen für Darlehensprodukte definieren. Die Darlehensverträge basieren dann auf diesen Produkten.

Konditionstableau

Des weiteren können Sie Konditionstableaus anlegen. Mit Konditionstableaus können Sie an administrativer Stelle im Darlehensbereich Ihres Unternehmens Konditionen festlegen. Indem Sie Ihren Produkten Konditionstableaus zuordnen, versehen Sie diese mit Zins- und Gebührenkonditionen, die das System beim Anlegen von Darlehen und beim Durchführen von Geschäftsvorfällen verwendet.

Konditionszuordnung

Sie können einem Produkt mehrere Konditionstableaus in Abhängigkeit von der Organisationseinheit, die einen Darlehensvertrag abschließt, und dem Vertriebsweg, über den ein Vertrag zustande kommt, zuordnen. D.h. Sie können ein Produkt aufgrund dieser Kriterien mit unterschiedlichen Zins- und Gebührenkonditionen versehen.

Weiteren Informationen über die neuen Funktionen für Darlehen des Typs Konsumentenkredite (340) finden Sie unter Produkttyp Konsumentenkredit (340) (neu).

Auswirkungen auf den Datenbestand

Produkt

SAP liefert für das Produkt Standardattribute aus, die in einer Attributhierarchie angeordnet sind. Bei jedem kommenden Release-Wechsel überschreibt das System die Standardattribute und die Attributhierarchie mit den Standardattributen und der Attributhierarchie aus dem SAP-Referenzmandanten (000).

Wenn Sie im Kundennamensraum eigene, kundenspezifische Attribute angelegen, überschreibt das System diese bei einem Release-Wechsel nicht. Da das System allerdings die Attributhierarchie überschreibt, müssen Sie bei einem Release-Wechsel Ihre kundenspezifischen Attribute erneut in die Attributhierarchie einfügen.

SAP liefert keine Standardprodukte aus, weil Produktinhalte kundenspezifische Stammdaten sind. Bei einem Release-Wechsel müssen Sie Ihre Produkte gemäß evtl. geänderter Standardattribute anpassen.

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Bezüglich dieser Funktionen müssen Sie im Customizing der Darlehensverwaltung folgende IMG-Aktivitäten ausgeführt haben:

Produkt

  • Unter Präfix definieren müssen Sie ein Präfix für die Bildung der internen Produkt-ID und der Attribut-ID definiert haben.
  • Wenn Sie kundeneigene Attribute zuordnen wollen, müssen Sie diese unter Attribute für Konsumentenkredite (340) festlegen zugeordnet haben. Sie können dort auch die Grundeinstellungen der Attribute festlegen.

Konditionstableau

  • Unter Konditionsarten für Konditionstableaus festlegen müssen Sie die Konditionsarten festgelegt haben, die Sie in Konditionstableaus zur Verfügung stellen wollen.
  • Unter Bewegungsarten für Konditionstableaus festlegen müssen Sie die Bewegungsarten festgelegt haben, die Sie in Konditionstableaus zur Verfügung stellen wollen.
  • Unter Konditionsgruppen definieren in der View Konditionsarten zu Konditionsgruppen pro Anwendung zuordnen müssen Sie die Konditionsarten der Anwendungsteilfunktion 600 Vertragsanlage Produkttyp Konsumentenkredit zugeordnet haben.
  • Unter Konditionsgruppen definieren in der View Konditionsarten zu Konditionsgruppen pro Anwendung zuordnen müssen Sie die Bewegungsarten folgenden Anwendungsteilfunktionen zugeordnet haben:
  • 503 Stundungszinsen

  • 505 Stundungsgebühr

  • 513 Rückstandskapitalisierungsgebühr

Konditionszuordnung

  • Sie müssen der Produktart, die dem Produkt zugeordnet ist, in der IMG-Aktivität Produktarten definieren eine Konditionsgruppe zugeordnet haben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation der relevanten IMG-Aktivitäten sowie in der SAP-Bibliothek unter Rechnungswesen -> SAP Banking -> Darlehensverwaltung -> Laufende Einstellungen -> Produkte und Konditionen.






RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases   RFUMSV00 - Advance Return for Tax on Sales/Purchases  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 6614 Date: 20240412 Time: 155057     sap01-206 ( 233 ms )