Ansicht
Dokumentation

Aktivitäten und Änderungen nach dem Upgrade ( RELNBANK_PA_110_UPGR_ACT )

Aktivitäten und Änderungen nach dem Upgrade ( RELNBANK_PA_110_UPGR_ACT )

ABAP Short Reference   PERFORM Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Kurztext

Aktivitäten und Änderungen nach dem Upgrade

Verwendung

Ab SAP R/3 Enterprise Financial Services 1.10 (EA-FINSERV 110) ist das Zusammenwirken von Funktionen bestimmter R/3 Core-Komponenten - insbesondere der Komponente CO-PA "Ergebnis- und Marktsegmentrechnung" (SAP-Menü "Controlling") - mit der Bank-Ergebnisrechnung (SAP-Menü "Bank-Anwendungen > Ergebnisanalyse") überarbeitet worden.

Daraus resultieren umfangreiche technische Änderungen, die für Upgradekunden, die bereits die Bank-Ergebnisrechnung im Einsatz haben, unumgänglich sind. Die notwendigen Umstellungen werden durch bestimmte Reports während des Upgrades, sogenannte XPRA's, vorgenommen.

Nach dem Upgrade müssen alle Bank-Ergebnisbereiche aktiviert werden (Datenstrukturen und Umgebung). Es empfiehlt sich weiterhin, sich mit den geänderten technischen Details vertraut zu machen. Diese sind in den unten angeführten Hinweisen beschrieben.

Neben der Einführung der Felder der "SD-Schnittstelle" wurde das technische Bank-Feld SHERKU zu einem festen Merkmal gewandelt, ist also weiterhin in jedem Bank-Ergebnisbereich vorhanden. Als festes Merkmal würde es automatisch zur Bildung von Ergebnisobjekten (Merkmalsverwendung) herangezogen. Da das bisher nicht der Fall war, wurde die Merkmalsverwendung ausgeschaltet. Das entspricht einem Ausschalten wie man es manuell in der Customizing-Transaktion KEQ3 vornehmen würde.

Wenn Sie SHERKU in Ergebnisobjekten verwenden wollen und es damit im Infosystem und der Planung zur Verfügung steht, können Sie es im Customizing einschalten. Beachten Sie, dass dadurch keine Anreicherung in bereits gebuchten Ergebnisobjekten erfolgt (siehe die Cust.-Doku.). Ein entsprechender Report wird noch zur Verfügung gestellt.

Durch Unachtsamkeit in der Vergangenheit wurden gleiche Nummern für Formeln und Bedingungen für Preisfindung für IS-OIL und SAP Banking vergeben. Während des Upgrades werden die Formelnummern 401-409 durch 381-389 und die Bedingungsnummern 401-403 durch 304-306 ersetzt.

Aktuelle Informationen zur Upgrade-Problematik finden Sie in nachfolgend angeführten Hinweisen.

Hinweise:

495869 - XPRA (Feldkatalog) Upgrade zu R/3 Enterprise

Auswirkungen auf den Datenbestand

Auswirkungen auf die Datenübernahme

Auswirkungen auf die Systemverwaltung

Auswirkungen auf das Customizing

Weitere Informationen






BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   SUBST_MERGE_LIST - merge external lists to one complete list with #if... logic for R3up  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 2871 Date: 20240417 Time: 171616     sap01-206 ( 61 ms )