Ansicht Dokumentation

Wir wachsen stetig und suchen neue Kollegen (m/w/d)! Schauen Sie sich unsere offenen Position an, um eine passende Herausforderung zu finden!

EXIT_RFEBLB20_002 -

EXIT_RFEBLB20_002 -

Vendor Master (General Section)   Vendor Master (General Section)  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.
SAP E-Book

Dieser Userexit wird für jede einzelne Rechnungsnummer, die im Lockbox-File übergeben wird, aufgerufen. Falls mit einem Scheck beispielsweise sechs Rechnungen bezahlt werden sollen und die Rechnungsnummern im Lockbox-File enthalten sind, wird der Exit sechs Mal aufgerufen.

Der Aufruf erfolgt vor der Prüfung im SAP-System, ob die Rechnungsnummer gültig ist oder nicht. Dadurch wird im Scheckprotokoll das Prüfungsergebnis der von Ihnen übergebenen Werte angedruckt.

Das Lockboxprogramm übergibt folgende Parameter an den Userexit (Importparameter):

  • I_KUNNR - Kundennummer
  • I_SFELD - Selektionsfeld ( XBLNR = Referenzbelegnummer
    BELNR = FI-Belegnummer )
  • I_SWERT - Rechnungsnummer
  • I_BUKRS - Buchungskreis

Mit dem Userexit können Sie diese Felder prüfen und bei Bedarf ändern.

Mit den folgenden Parametern müssen die Daten wieder an das Lockbox-Programm exportiert werden.

  • E_KUNNR - Kundennummer
  • E_SFELD - Selektionsfeld
  • E_SWERT - Rechnungsnummer
  • E_BUKRS - Buchungskreis

Wichtig:

Die Exportparameter müssen auch dann gefüllt werden, wenn die Importdaten nicht verändert werden. Das Lockbox-Programm verarbeitet immer die Feldwerte der Export-Parameter.

Typische Anwendungsbeispiele:

  • Präfix oder Suffix ergänzen
  • Ausgleich für fremde Buchungskreise (noch nicht freigegeben)

Präfix oder Suffix ergänzen

Viele Software-Systeme sind nicht in der Lage sind zehnstellige Rechnungsnummern zu verarbeiten. Falls Sie deshalb von Ihren Debitoren nur eine sechstellige Rechungsnummer erhalten, können Sie diese mit einem Suffix oder Präfix ergänzen und zehnstellig an das Lockbox-Programm zurückgeben.

Ausgleich für fremde Buchungskreise

Bitte beachten Sie, daß diese Funktion noch nicht von SAP freigegeben ist. Falls Fehler dabei auftreten, werden diese gern über die Hotline an die Entwicklung weitergeleitet. Es kann aber keine Garantie gegeben werden, daß diese Funktion in Ihrem Release zur Verfügung gestellt werden kann.

Falls Sie Zahlungseingänge auch für andere Buchungskreise erhalten und Sie an der Rechnungsnummer erkennen zu welchem Buchungskreis diese Rechnungsnummer gehört, können Sie den Buchungskreis ergänzen. Das Programm führt dann einen buchungskreisübergreifenden Ausgleich durch.






BAL_S_LOG - Application Log: Log header data   ABAP Short Reference  
Diese Dokumentation steht unter dem Copyright der SAP AG.

Length: 3189 Date: 20220814 Time: 235623     sap01-206 ( 48 ms )